Special Radeon RX 7900 GRE im Handel: Kaufentscheidung mit unserem Benchmark-Test

Jo, der R5600 ist nur Entry ala 14100. (noch passend zu 7800xt oder GRE = ???)
und zusätzlich:
Man möchte halt jetzt gerne wissen, ob der R7500F schon reicht, oder obs ein 14400F sein müsste
für ne große Graka in WQHD (in R6 und anderen worst Games).
Der Gewinner von Beiden ist dann schon Midrange.

Schön wärs natürlich, wenn der 7500F/14400F in Banishers auch für 4k reicht.
(k.A. ob noch ein SMT-patch notwendig wäre für Ryzen)

Obs dann noch Unterschiede zw. ner RX 7900xtx und ner RTX 4080S gibt ist die "eigentliche Frage".
Weil Raff so tat, als ob das Thema DX12-Overhead=ein CPU-Limit keine Rolle mehr spielt.

edit:
Da ne RTX 4090 vermutlich von Leuten mit schnelleren Highend-CPU´s betrieben wird,
ist das vllt. nicht so von allgemeinem Interesse.
Ich würde mich nur für die Kombi Midrange-CPU + 1k€ -Graka interessieren.
(sowie Entry-CPU+580€-Graka)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe mir bei Mindfactory.de eine ASRock Radeon RX 7900 GRE Challenger OC
für 579,00€ geleistet.
Hier mal meine Messungen mit FurMark 1.38.1 mit AMD Rysen 58003D
FPS 208 avg bei QHD (2560x144)-10% Leistungsgrenze im AMD Treiber
242 W Grafikkarte (FurMark) Ganzer PC 340,7 W 54°C
ohne Leistungsbegrenzung
FPS 221 avg bei QHD (2560x144) Ganzer PC 378,4 W 66°C
Gruß Michi
 
Könnte sein, das erst mit RT die 250W oder 260W erreicht werden.
(mit Furmark werden die RT-Cores wohl kaum W verbrauchen)

Falls Du Gamepass hast, wäre mal der Dirt5-benchmark interessant.(x)
Weiss nicht ob bei 3dMark der PortRoyal auch kostenlos ist. Da sollte man die vollen W brauchen.

(x) Falls Jemand mit 7800xt mitliest, bitte auch mal D5 laufen lassen.


nice

Bitte für die hochpreisigen OC-Modelle nicht nur das GPU-Taktlimit aufheben, sondern auch das
Vram-Taktlimit.
Lt. TPU soll ja besserer Hynix bereits verbaut sein!
 
Zuletzt bearbeitet:
... Das Thema steht nun wieder auf dem Artikelplan, schauen wir mal. :-)
Guter Plan! ... sollte ganz nebenbei mehr Infos für ne Aufrüstmatrix bringen (in großem Umfang bei PCGH+)
Bitte beim Testen die CPU´s+RAM mit XMP-Profil laufen lassen.

derweilen für Ungeduldige gibts ein unterhaltsames Tool bei nem PC-Builder:
(außerdem gibts da ein Analysetool UserFps, was man bei sich selbst installieren und testen könnte, ... evtl.
gibts ja ähnliche Ergebnisse wie bei integrierten Benchmarks ala WDL+SoTR+FH5+TD2 bezgl. CPU-bound)


Mal Kingdom probiert, siehe Anhang.
Ob die Ergebnisse wirklich sooo schlecht sind, und man schnellere CPU´s verkaufen will, who knows.
Zumindestens weiß der Calculator, das Kindom sehr Singlecorelastig ist.
(Problem: Da nicht nach dem RAM gefragt wurde ist nicht klar ob@stock oder XMP-Profil!?)

edit: Wie oben bereits angedeutet, mal das AnalyseTool mit dem integrierten Benchmark von SoTR vgl.
Muss mal nachlesen obs nen Hotkey für Start Loggen gibt, einfach so anmachen ist Murks weil man dann das Shader kompilieren bei Benchstart mit drin hat = CPU-bound als Peak-CPU Bottleneck.
(siehe Anhang 3 =Hinweis auf fehlende Signatur und Anhang 4 = Testlauf)


edit2: ne zusätzliche Check-Möglichkeit wäre HWinfo, dort ist in der neuesten Beta auch GPU busy drin
(oder CFX)
 

Anhänge

  • Kingdom-Bottleneck.JPG
    Kingdom-Bottleneck.JPG
    49,3 KB · Aufrufe: 28
  • Kingdom-Bottleneck2.JPG
    Kingdom-Bottleneck2.JPG
    49,5 KB · Aufrufe: 9
  • UserFps Defender-Message.JPG
    UserFps Defender-Message.JPG
    109,4 KB · Aufrufe: 13
  • Shadow of the Tomb Raider@chill57fps.jpg
    Shadow of the Tomb Raider@chill57fps.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:
Für den Preis ist sie doch aktuell gar nicht verfügbar. Und ein Schnäppchen angesichts der 600 Euro für eine RTX 4070 Super ist das ein Witz.

Schon ein kleiner Vorteil. Der AMD User stellt RT aus und fässt den Texturregler nicht an.
Der Nvidia 3080 User kann RT anstellen, muss aber den Texturregler anfassen. Wie mans nimmt. Die 3080 hätte 11GB, besser 12GB vertragen.


Wie man an den Bench,s gut sehen kann schlägt die alte Nvidia RTX 3080 10GB die neuen Amd Karten mit weitaus mehr VRAM deutlich.

Mit sehr Speicherlastigem Raytracing oder ohne spielt keine Rolle .

Wer mit dem Texturegler bei einer Amd Karte 10 Grashalme oder Kieselsteinchen mehr auf dem Monitor haben möchte und das auch braucht ok.

Aber wirklich schneller werden die Amd Karten dadurch nicht .

Keine Amd Karte schafft im alter aufgrung ihres grösseren VRAMS min 60 FPS + wo es eine gleichwertige Nvidia auch nicht könnte.

Zumindest habe ich keinen Bench dazu gefunden .

Damit ist das VRAM Kaufargument für Amd logischerweise vom Tisch .

Amd bleibt nur noch möglichtst billigster Kaufpreis für dafür möglichst größte und leider nur nackte Rasterleistung.

Wer das in Kauf nehmen möchte ist bei einer Rx 7900 GRE nicht völlig falsch :D
 
Seit wann hat denn die Menge an Vram-Belegung was darüber zu sagen, wie das UE5-Game streamed?

UE5 soll permanent streamen, = ist quasi der Fortschritt ggü. UE4.

btw.
Intelligenter wärs natürlich mehr Vram vorab zu belegen und nur dann volle Pulle zu streamen,
wenn die Fps/GPU-Auslastung und CPU/Ram-Auslastung das verknusen können.
Man verbaut heutzutage gerne 32GB Ram, damit die CPU schon vorab jede Menge Texturen auspacken kann. Die könnte man doch bei Luft im PCiE schon in den Vram hochladen.
Von dort aus den L2/3-Cache beizeiten füttern sobald Bandbreite übrig ist.

edit:
In KW8 wurde die GRE schon ganz gut bei MF verkauft:

MF KW7+8.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück