Radeon RX 7000: Keine neue Mittelklasse-GPUs unterhalb von Navi 33?

HardwareNoob41

PC-Selbstbauer(in)
Ich vermute mal stark das 2560shader auf keiner apu passen .
Naja das bestätigt meine verdacht das amd den n33 als high end herausbringt mit 2,6ghz und 5120shader und Architekturverbesserung dann etwa 75% schneller wird als n21
Gut möglich das amd wegen der chipknappheit paar gpu umbenennen wird.
Und was ist dann damit https://www.pcgameshardware.de/Xbox...oft-enthuellt-finale-Spezifikationen-1345612/ ? Möglich ergo schon, aber vertraglich untersagt, oder nicht? Vor allem ist nicht klar wie sich das mit TSMC 5 nm auswirkt!
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Das nicht mehr jede Generation die komplette Produktpalette mit neuen Chips versorgt wird, ist wahrlich nichts Neues. Von daher braucht es keinen Leaker, um das vorher zu sagen.

Allerdings müsste erst mal die RDNA2-Familie unterhalb der Mittelklasse auf den Markt kommen, um sagen zu können das RDNA3 diese nicht komplett ersetzt.
 

hotmob77

Kabelverknoter(in)
Einen Schrink wird es nicht geben, wenn dann bringt man die jetzigen Chips einfach in N6, da N6 mit N7 kompatibel ist und man keine neuen Designs braucht. Das ist also eher vergleichbar mit Polaris 20 vs. Polaris 30.
 

gerX7a

BIOS-Overclocker(in)
Ein Wechsel von RDNA2 auf den N6 wäre durchaus ein Shrink, wenn AMD von der Möglichkeit Gebrauch machen wollte. Entgegen dem Altprozess verwendet der N6 fünf EUV-Lagen, was bis zu 15 % Area Reduction ermöglichen können soll gemäß TSMC. ;-)
Wie gesagt, wenn ein solcher Wechseln für einen Refresh auf den N6 erfolgen sollte, dann bleibt natürlich immer noch die Frage, ob AMD das designtechnisch will, denn man könnte stattdessen entscheinden den Takt etwas höher zu ziehen um die thermischen Eigenschaften zu verbessern, indem man auf die Verkleinerung verzichtet. Entsprechendes machte AMD schon bei Zen+ beim Wechsel von 14LPP auf 12LP, bei dem man von der möglichen Flächenverkleinerung ebenso keinen Gebrauch machte.
Einfach mal abwarten, bisher alles Gerüchte (wenn diese hier auch recht plausibel erscheinen; also RDNA3 nur im oberen Drittel oder bestenfalls in der oberen Hälfte des 2022er-Portfolios). Bis zum 2HJ22 ist noch reichlich Zeit und ohne zu wissen, was die Konkurrenz macht, ist das per se vorerst wenig nutzbringend ...
 
Oben Unten