Radeon RX 6900 XT: MSI Custom-Design "Gaming X Trio" verfügbar

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Radeon RX 6900 XT: MSI Custom-Design "Gaming X Trio" verfügbar

MSI schiebt das bereits von der hauseigenen Radeon RX 6800 XT bekannte Custom-Design mit Namen "Gaming X Trio" auch für die Radeon RX 6900 XT nach.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Radeon RX 6900 XT: MSI Custom-Design "Gaming X Trio" verfügbar
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
Schön wäre es, wenn man mal einen Artikel über die Customs lesen könnte und da tatsächlich sich mal jemand die Mühe macht und die UVP's der Customs Karten zu bekommen versucht... die UVP der Ref Karten juckt in dem Bezug auf Customs nämlich wenig..
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Schön wäre es, wenn man mal einen Artikel über die Customs lesen könnte und da tatsächlich sich mal jemand die Mühe macht und die UVP's der Customs Karten zu bekommen versucht... die UVP der Ref Karten juckt in dem Bezug auf Customs nämlich wenig..
die UVP der customs ist dynamisch variabel, je nach Nachfrage. Gleiches Spiel bei Nvidia, die UVP der Referenzdesigns dienen nur den feuchten Träumen...über den Daumen gepeilt kann man diese einfach mit Zwei multiplizieren, dann kommen realistische Preise raus.

Ich warte noch immer auf ein Einschreiten entsprechender Behörden, nun kommt mit nicht mit freier Marktwirtschaft, vorsätzliche Täuschung trifft es eher.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Das Hauptproblem an AMD Grafikkarten ist, dass das Bild proportional zur CPU-Hauptsachse berechnet wird und hinten raus kommt aus dem Gintama-Anschluss. Bei Nvidia ist dies durch miltiportlanguage besser eingestellt auf die Pie-Frequenz des Monitor-Sythesisers.

Ich kann nur jedem enpfehlen, das Geld besser in Steaming Devices zu investieren!
 

phoenixxl

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich sehe mit Freude, dass immer mehr Big Navis verfügbar sind. Das bedeutet nämlich, dass nicht mehr viele bereit sind die 6800 für 6900 XT Preise zu kaufen und so weiter. Die 1100€ für die 6800 XT sind genau so irre wie Preise von rund 1400€ für die 6900 XT.
Die 6800 findet man jetzt langsam für unter 900€.
Wenn es so weiter geht, dann werden die Preise doch noch interessant. Ab 750€ für eine 6800 XT wird es interessant.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ja, die Customkarte muß doppelt so gut sein wie die FE
Das Ding ist wenn man erste Tests zu den Karten liest, dass das AMD-Design mindestens genauso gut ist wenn nicht sogar besser (leiser). :ugly:

Da ist in den Tests das übliche Rauschen drin (Wortwitz^^), also dass mal einer 34 oder 37 oder 35 db(A) misst aber übern Daumen scheint die MSI genauso laut/leise zu sein wie die AMD-Standardkarte. Das rechtfertigt also garantiert schonmal keinen Preisaufschlag.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Das Ding ist wenn man erste Tests zu den Karten liest, dass das AMD-Design mindestens genauso gut ist wenn nicht sogar besser (leiser). :ugly:

Da ist in den Tests das übliche Rauschen drin (Wortwitz^^), also dass mal einer 34 oder 37 oder 35 db(A) misst aber übern Daumen scheint die MSI genauso laut/leise zu sein wie die AMD-Standardkarte. Das rechtfertigt also garantiert schonmal keinen Preisaufschlag.
Die Ref Karten sind abseits vom OC auch einfach wirklich sehr gut geworden.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Stimmt. Dafür, dass AMD keinen Marketingrundschlag mit supertollen neuen CFD-Simulationskühlern mit alternativem Design und hastenichtgesehen gemacht hat vie NV sondern einfach "nur" nen vernünftigen Axialkühler nach alter Sitte draufgepappt hat ist das Ding mindestens genauso gut. :haha:

Hat aber bei AMD auch wirklich lange genug gedauert bis sie mal nen ordentlichen Stockkühler hinbekommen haben nach den ganzen Gurken bzw. Turbinen vergangener Generationen.
 

shaboo

Software-Overclocker(in)
Ich warte noch immer auf ein Einschreiten entsprechender Behörden, nun kommt mit nicht mit freier Marktwirtschaft, vorsätzliche Täuschung trifft es eher.
Selten so einen Blödsinn gelesen. Vor allem wegen "vorsätzlicher Täuschung". Wer soll denn hier bitte in welcher Weise getäuscht werden? Du weißt genau, was Du bekommst, und Du weißt auch genau, was es kostet. Da bleibt wohl wenig Spielraum für irgendeine Täuschung. Vielleicht investierst Du mal 30 Sekunden Lebenszeit, darüber nachzudenken, was wohl das "U" in "UVP" bedeuten könnte ... :schief:

Einschreiten könnten Behörden bestenfalls bei illegalen Preisabsprachen, aber die müssen erstens vorliegen und zweitens auch nachgewiesen werden. Das kannst Du vergessen.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Beim Wort "verfügbar" musste ich doch glatt lachen.
Wusste nicht, dass PCGH in die Fußstapfen des Satiremagazins MAD treten will.
Sie meinten wohl das der nächste Paperlaunch bevorsteht ;-)
Scherz beiseite, verfügbar kann alles bedeuten, auch das man sie zum "günstigen" Abzockpreis in ein oder zwei Onlineläden in sehr begrenzten Stückzahlen theoretisch vorrätig hat.
 

blu3fire

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn Du direkt bei AMD kaufst bekommst Du zum UVP geliefert. Was Händler und Boardpartner an Wucher veranstalten hat mit der UVP des Herstellers nix zu tun.
Wenn bei AMD was lieferbar wäre...
Die Boardpartner betreiben kein Wucher. Bei EVGA kann man z.B. direkt bestellen, da schauen die Preise schon besser aus.
Eine Costomkarte ist davon mal abgesehen schon immer treuer gewesen, als die entsprechnde Referenzkarte.
Den Wucher betreiben allein die Händler.
 
Oben Unten