• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Radeon RX 6000: Leise Kritik an Benchmarks wegen Smart Access Memory und Rage Mode

pgcandre

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Habe die Artikel der GPU,s die letzten Tage nicht verfolgt. Grad mal so überflogen und mich gewundert was da für neue Begriffe fallen. Smart Access und Rage Mode. Warum wurden die Benchmarks nicht mit Aktuellen Prozessoren gemacht die jeder hat? So macht das keinen sinn. Jetzt aber zur Frage warum haben die das so gemacht?. Sind mit aktuellen CPU von Intel oder AMD die Karten gedrosselt ? Ist man auf diese Features Angewiesen um die Leistung zu bekommen? Fragen über Fragen. Der Rage soll also eine Übertaktungs Funktion sein. Wäre es nicht sinnvoll den Kunden Ergebnisse ohne Übertaktung zu präsentieren. Also eine Werksangabe. Mich Interessiert grundsätzlich nur der Basis Takt. Was die Karte beim Einbau ohne Übertaktung Leistet. So ähnlich wie bei Nvidia RTX Demonstration. Aber gut. Die Ampere lohnen nicht zu übertakten.

 

Kelemvor

Software-Overclocker(in)
Mal dran gedacht das AMD nicht weiss wier es bei Intel CPUs gehen würde...wenn es von der Hardware überhaupt möglich ist?
Warum abwarten bis die Karten auf dem Markt sind, sinnlos losbashen ist ja so beliebt...nicht.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Wer sagt denn, dass SAM nicht auch noch für 400er Chipsätze nachgereicht wird, wenn technisch machbar? Dass AMD in ihrem großen Präsentationsmonat sich erst mal um die Platzierung der neuen Flaggschiffe kümmern, kann ja doch wohl erstmal gar nicht anders sein und muss noch nicht unbedingt viel heißen. Ansonsten: Bei Intel bekommst Du IMMER 'ne neuen Sockel und darfst selbst OHNE neue MoBo-Features löhnen. Auch da: Maßstab und so.
Es geht nicht darum ob Intel noch schlimmer ist, sondern darum das auch AMD genug Mist baut. "Der andere hat aber noch mehr Mist gebaut als ich!" ist Kindergartenniveau. Vielleicht kommt das Feature noch für die 400er, vielleicht auch nicht. Momentan sieht es nicht so aus. Und das wurmt mich jetzt ein bisl, auch wenn es die paar Prozent jetzt nicht die Welt sind. Es geht aber ums Prinzip.

"Damals" vor nicht mal nem Jahr gab es nix anderes zu kaufen, aber es gab ne Aussage das Zen 3 komplett auf 400ern unterstützt wird, sonst hätte ich natürlich noch gewartet. Und jetzt merke ich das es eben das nicht alles läuft. Jetzt hab ich weder Bock auf Big Navi noch auf Zen 3 wenn mir so ein Feature fehlt. Auch wenn es nur 5% sind. Prinzip und so. Auch gut, spare ich Geld. Ist einfach blöd gelaufen. Aber was es ganz sicher nicht ist: Meine Schuld. Die unendliche Geschichte mit den 500ern war eh schon nervig, aber jetzt im Nachhinein sogar noch nerviger.
 

Tarjei

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich weiß ja nicht, wann ich irgendwas von Fehler geschrieben habe, oder dem Gemecker über fehlende Funktionen von Intel. Aber wenn Du es gut findest, dass höchstwahrscheinlich eine GPU nur dann 100% gibt, wenn sie mit einem bestimmten Chipsatz und einer bestimmten CPU gekoppelt wird, okay.


Dachte wir reden hier aktuell über Fakten? Stand jetzt geht es eben nicht damit.
Die GPU an sich, also der Grafikchip, gibt alles was er geben kann unabhängig davon ob er in nem Intel oder AMD-PC wohnt. Das SAM bezieht sich auf die Nutzung und Adressierung des Grafikspeichers und ist eben eine Funktion die CPU UND GPU unterstützen müssen damit es funktioniert. Wenn Intel diese Unterstützung nicht liefert kann AMD da nichts für. So gesehen bekommst du aber immer 100% der GPU-Leistung, + bei AMD-Ryzen 5000-CPU noch ein paar extra-Prozentchen Speicherleistung obendrauf. Das ist meiner Ansicht nach eher was positives als ein Grund zum jammern....

Edit: Und ja, Mainboard muss auch noch passen. Aber ganz ehrlich, jede neue Funktion wird irgendwann halt mal neu eingeführt, was bedeutet das sie dann u.U. nicht mit älterer Hardware läuft, aber mit der zur Vorstellung gezeigten und ebenso mit zukünftiger Hardware dann schon. Das ist der Lauf der Dinge.
 
Zuletzt bearbeitet:

SteffenRoeder

PC-Selbstbauer(in)
Es hört sich hier bei vielen so an, als ob manche Menschen nicht damit klar kommen würden, dass es andere Menschen da draußen gibt, die vielleicht sogar mit dem selben System 3% mehr FPS haben könnten.

Ich sehe das eher so. Ich bin froh, wenn neue Techniken und co. eingeführt werden. Früher oder Später profitieren wir alle davon ;).

Ich werde mir auf jede Fall kein Upgrade vom 3700X gönnen, um das Feature zu benutzen (obwohl ich ein 570X Board habe). Lohnt sich nicht, für die paar Prozent.

Und außerdem sind wir hier immernoch im Spekulationsbereich. Und manche tun hier wieder so, als ob durch ein Feature was im BEST Case in Verbindung mit der Übertaktung (Rage Mode) 13 Prozent im Super-Cherry-picking Moment bringt, die Welt untergeht.
 

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Warum wurden die Benchmarks nicht mit Aktuellen Prozessoren gemacht die jeder hat? So macht das keinen sinn.
Natürlich macht das Sinn. Die wollen ihre Hardware bestmöglich präsentieren.

Jetzt aber zur Frage warum haben die das so gemacht?. Sind mit aktuellen CPU von Intel oder AMD die Karten gedrosselt ? Ist man auf diese Features Angewiesen um die Leistung zu bekommen? Fragen über Fragen.
Nix mit Fragen über Fragen. Es ist sogar recht klar, wo AMD hin will. Bestmögliche Performance mit ihrem Highend-AMD-Stuff. Wer das nicht hat, muss sich halt mit weniger [FPS] begnügen. Man ist auf nix angewiesen, sofern man Kompromisse eingehen kann. Das ist bei nVidia nicht anders (siehe RTX und DLSS). Und dass man bei HD und WQHD ins CPU-Limit rennt, ist spätestens seit dem Ampere-Release bekannt. Dafür sind die Top-Karten halt auch nicht gebaut worden...

Der Rage soll also eine Übertaktungs Funktion sein. Wäre es nicht sinnvoll den Kunden Ergebnisse ohne Übertaktung zu präsentieren. Also eine Werksangabe.

Nein, wäre es nicht, da das Rage-Feature per se eine Übertaktung ab Werk darstellt und man, wie gesagt, dem Kunden das bestmögliche Ergebnis präsentieren wollte. Und das beste Ergebnis ist nun einmal mit Rage + SMA "on". Das ist völlig verständlich und nachvollziehbar. nVidia hat auch mit ihren x% Integer-Mehrleistung geworben. War das praktikabel und kundenfreundlich? Nein! Hat das die ganzen Fanboys abgeholt? Ja! Ist halt Marketing...

Was die Karte beim Einbau ohne Übertaktung Leistet. So ähnlich wie bei Nvidia RTX Demonstration. Aber gut. Die Ampere lohnen nicht zu übertakten.

Wollen wir beide kurz zusammen lachen? RTX kann man nicht sinnvoll übertakten. Das haben die PCGH Benches der Custom-Modelle bewiesen. Die sind auf Kante. Wenn du da was übertakten magst, brauchst du nen Jackpot im Silicon-Lotto.
Dagegen bietet AMD grade eine Werks-Übertaktung, bei geringerer TDP und effizienterer 7nm Fertigung.
Also ich warte natürlich auch noch auf die offiziellen Tests, auch was OC angeht, aber AMD den schwarzen Peter zu zuschieben, nur weil die ein paar Features implementiert haben, die aufgrund der 7nm-Fertigung möglich waren, ist einfach nur lächerlich.
 

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Manche AMD only Nutzer mit der richtigen Hardware bekommen jetzt halt ein Eis mit noch etwas mehr Schokolade, das geht natürlich gar nicht bei der anderen Fraktion.
Ja scheinbar, aber RTX on und DLSS ist wohl "the way to go" :ka: bei einigen der "Enthusiasten" hier.

AMD hat hart geliefert. Die Benchmarks stehen aber noch aus. Aber verstecken oder gar rechtfertigen muss sich AMD nun definitiv nicht mehr, selbst wenn man es auf die reine "Rohleistung", gänzlich ohne RTX, DLSS, SMA oder Rage bezieht. Und das sagt jemand, der immer nVida kaufte, weil AMD eben viel zu lang viel zu weit zurück lag, was die Leistung angeht.
 

Jahtari

Software-Overclocker(in)
Nvidias eigene Benchmarks waren doch auch geschönt.

Selbst wenn die 6900XT nicht ganz an die 3090 ranreicht, mit 999 UVP (OC Modelle bei normalen, nicht gescalpten Preisen, 1150?) und nicht so ein verbuggter Schrotthaufen wird wie die 5700XT, ist sie einfach ein gutes Angebot.

Raytracing? DLSS? Muss sich erst durchsetzen.
seh ich ähnlich und überlege, auf die 6900XT zu warten. warum weiss ich nicht, aber ich hab das dringende Bedürfnis eine solche mein Eigen zu nennen. :-D
bei der 5700XT stimme ich dir allerdings absolut nicht zu. es gab anfangs zwar immer mal einen blackscreen, das wars. die karte(n) läuft/laufen seit ewigkeiten wie sie soll(en). ^^
 

rhalin

Freizeitschrauber(in)
Ich finde es völlig o.k das AMD seine Plattformvorteile ausnutzt, andere Hersteller versuchen ja auch mit exclusiven Features Kunden an sich zu binden.
So lange es nicht verheimlicht wird , woher eine gewisse Mehrleistung stammt habe ich damit kein Problem.
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Der Rage soll also eine Übertaktungs Funktion sein. Wäre es nicht sinnvoll den Kunden Ergebnisse ohne Übertaktung zu präsentieren. Also eine Werksangabe.
Es ist praktisch Werksangabe, denn bei Nutzung des Rage Mode verliert man weder die Garantie noch Gewährleistung. Im Prinzip ist es eine weitere Stufe des Turbo-Modus, die man aber wohl erst noch manuell aktivieren muss damit sie genutzt wird.

Der Kunde hat durch den Rage-Mode die Wahl zwischen: Maximale Leistung auf kosten der Leistungsaufnahme, Temperatur und somit mehr Lärm, oder "Ausbalanciert".
 

Don-71

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
seh ich ähnlich und überlege, auf die 6900XT zu warten. warum weiss ich nicht, aber ich hab das dringende Bedürfnis eine solche mein Eigen zu nennen.
Mir geht es so mit der neuen Plattform, aus mir "unerfindlichen" Gründen habe ich doch glatt vor ein paar Monaten mein Prime 370 Pro verkauft und auf ein B550 Tomahawk gewechselt, mir war danach.
Mit meiner Vega 56 habe ich jetzt keine Eile und ebenso mit meinem 3600, aber irgendwann im nächsten Frühjahr oder Sommer, stecken dann eine 6800er (über 250W gehe ich einfach nicht) und eine neue 5000er CPU in meinem System, und dann will ich den SAM und Rage Knopf drücken, fühlt sich in meiner Fantasie wie der "neue" Nitro Knopf am Lenkrad an. :D
 

Jahtari

Software-Overclocker(in)
Jor, das steht hier definitiv auch noch an. Aber da ich zwecks meines Monitors sowieso auf UHD/60fps hinaus will, mach ich den Unterbau erst später, bis dahin wirds der olle 1800x auf seinem x370'er Board schon noch richten.
AMD hat da was wirklich nices etwickelt, mit Direktzugriff auf den Grafikspeicher und dem ganzen Kram. Könnte ein richtig großer Wurf geworden sein - ich bin auf jeden Fall gespannt.

*AMD haben phantastisch aus ihrem "poor Volta" gelernt und sind ein richtig symphatischer "Laden" geworden. Die arbeiten dort seit Jahren vollkommen unaufgeregt, konzentriert und konsequent daran, ihre Ziele zu erreichen, haben "nebenbei" noch eine wirklich schicke, moderne Corporate Identity geschaffen und jagen, als wäre es nichts Intel als auch Nvidia vor sich her und haben es dabei noch nicht einmal nötig jedesmal die riesen Fässer aufzumachen. Wehe ich sehe hier zu release täglich nicht wenigstens 2 Beiträge zu jeder einzelnen costume-karte die auf den markt kommt. :devil:
 
Zuletzt bearbeitet:

Bl4ckR4v3n

Freizeitschrauber(in)
Wollen wir beide kurz zusammen lachen? RTX kann man nicht sinnvoll übertakten. Das haben die PCGH Benches der Custom-Modelle bewiesen. Die sind auf Kante. Wenn du da was übertakten magst, brauchst du nen Jackpot im Silicon-Lotto.
Dagegen bietet AMD grade eine Werks-Übertaktung, bei geringerer TDP und effizienterer 7nm Fertigung.
Also ich warte natürlich auch noch auf die offiziellen Tests, auch was OC angeht, aber AMD den schwarzen Peter zu zuschieben, nur weil die ein paar Features implementiert haben, die aufgrund der 7nm-Fertigung möglich waren, ist einfach nur lächerlich.
Ampere unter Luft ist auf Kante genäht aber wie bereits bei Turing ist unter Wasser wesentlich mehr drin. Da wird vermutlich nicht mal groß Silicon Lottery notwendig sein um stabil die 2GHz überschreiten zu können.
Das OC Potential wird für die meisten sowieso keine Rolle spielen. Selbst solche spielereien wie "Werks OC Button" werden meist vollkommen egal sein dürfen. Bei so einer Präsentation ist das noch ok, will man ja vermarkten.
Bei den Tests wird man ja später sehen was es wirklich bringt. Hoffe aber mal nicht so viel, sonst wären die Ergebnisse später möglicherweise enttäuschend.
 

Julian K

Freizeitschrauber(in)
Wow. wird hier ein Quatsch geschrieben. "Ich kann die Leistung nicht voll ausfahren, wenn ich keinen R5000 und kein 500er-Board besitze, buhu".
Doch, die reine GPU-Leistung kann man ausfahren! Die GPU wird nicht schlechter oder langsamer!

Das andere sind Features! JEDE Plattform hat Features, die irgendetwas beeinflussen! Mein Gott, regt Euch halt auf, dass Ihr z.B. auf einer X370-Platine PCI4.0-SSDs nicht voll ausfahren könnt (und DA wird der Unterschied wirklich ersichtlich). :rollen:

Am Ende geht es hier den meisten doch darum, dass ihr geliebtes Nvidia gerade auch leistungstechnisch angegriffen wird und man nun das vermeintlich zu viele Salz in der Suppe sucht.

Freut Euch doch einfach mal! (Und wenn Ihr das nicht könnt: Gsync, Gameworks, Nvidia Raytracing, DLSS etc. etc. etc. :rollen::rollen::rollen:)
 

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Ampere unter Luft ist auf Kante genäht aber wie bereits bei Turing ist unter Wasser wesentlich mehr drin. Da wird vermutlich nicht mal groß Silicon Lottery notwendig sein um stabil die 2GHz überschreiten zu können.

Mag so sein, aber da musst du eben auch einberechnen, dass BigNavi unter Luft nicht auf Kante genäht ist und dementsprechend unter Wasser auch ein gutes Plus an Leistung gewinnen kann.
AMD ist momentan einfach effizienter, da beißt die Maus kein Faden ab.

Das OC Potential wird für die meisten sowieso keine Rolle spielen. Selbst solche spielereien wie "Werks OC Button" werden meist vollkommen egal sein dürfen.

Sind wir denn hier die Meisten? :rollen: Wir reden hier über Grafikkarten, die bei 600€ anfangen und bei 1500€ und mehr aufhören. Wo ist denn das noch Mainstream, um da von den "Meisten" zu sprechen?
AMD hat es nVidia gleich getan, mal für die "Upperclass" was raus zu hauen. Die "peasent-grakas" kommen später.
Klingt komisch, ist aber so. Jedem sei auch seine 3060 oder 6700 gegönnt, sollten sie denn irgendwann mal kommen. Aber wir reden hier über die Leistungsspitze, wo das OC-Potential definitiv Erwähnung finden muss.
 

Illithide

Freizeitschrauber(in)
Es geht nicht darum ob Intel noch schlimmer ist, sondern darum das auch AMD genug Mist baut. "Der andere hat aber noch mehr Mist gebaut als ich!" ist Kindergartenniveau. Vielleicht kommt das Feature noch für die 400er, vielleicht auch nicht. Momentan sieht es nicht so aus. Und das wurmt mich jetzt ein bisl, auch wenn es die paar Prozent jetzt nicht die Welt sind. Es geht aber ums Prinzip.

"Damals" vor nicht mal nem Jahr gab es nix anderes zu kaufen, aber es gab ne Aussage das Zen 3 komplett auf 400ern unterstützt wird, sonst hätte ich natürlich noch gewartet. Und jetzt merke ich das es eben das nicht alles läuft. Jetzt hab ich weder Bock auf Big Navi noch auf Zen 3 wenn mir so ein Feature fehlt. Auch wenn es nur 5% sind. Prinzip und so. Auch gut, spare ich Geld. Ist einfach blöd gelaufen. Aber was es ganz sicher nicht ist: Meine Schuld. Die unendliche Geschichte mit den 500ern war eh schon nervig, aber jetzt im Nachhinein sogar noch nerviger.
Es ist imho ja tatsächlich noch nicht ganz klar, wie SAM im Einzelnen funktioniert und was die genauen Voraussetzungen sind. Das AMD hier etwas bewusst beschneidet und verhindert halte ich bis jetzt für 'ne reine Unterstellung. Und selbst wenn das erweiterte Mapping woanders theoretisch funktionieren sollte: Du hast ein 400er-Board mit 'nem speziellen Featureset gekauft und das bekommen und behältst es auch. 'ne Implementierung neuer Features kostet mindestens mal Aufwand für Testen, wahrscheinlich neues Bios etc. Ein Unternehmen hat aber nunmal nichts davon, bereits verkaufte Produkte immer weiter zu pflegen und zu verbessern. Den Anspruch, alles für lau auch nach Jahren zu bekommen gibt's so auch nur gegenüber AMD. Die sollen gleich schnell sein, günstiger sowieso, neue Features auch nach Jahren noch auf älteren Produkten nachreichen und natürlich absolut wasserfeste, transparente und faire Tests und Marketing bringen. Ist das Kindergarten, auf diesen krassen Missmatch bei den Maßstäben hinzuweisen? Ich denke nicht.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich finde das nicht so schlimm. Und selbst wenn die Karten minimal langsamer wären, sie sind günstiger und haben mehr RAM. Man schaue sich nur die 6900XT an, fast halb so teuer wie das Pendant von Nvidia und dennoch gleich auf/schneller. Muss man nichts mehr zu sagen.

MfG
 

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
Woher will dieser "Mark PC" denn eine 6900 XT haben?
AMD würde vor dem allgemeinem Release sicherlich keine 6900 XT irgendjemandem schicken ohne das eine NDA unterzeichnet werden muss. Die GraKa-Hersteller ebenso. Und in diesem NDA würde sicherlich stehen das im Oktober keine selbsterstellten Benchmark-Ergebnisse veröffentlicht dürfen.

Davon abgesehen, sieht das Video nicht im geringsten nach einem seriösen Test aus.
Da könnte ich nun auch hergehen und irgendwas behaupten. Bevor kein Beweis vorliegt das dieser "Mark PC" tatsächlich eine 6900 XT hat, ist das Video nur als fake anzusehen.
Die selben Test hat er schon mit Vorgängerkarten gemacht, auch der 3000er NV Serie und immer hatt es gepasst. Es gibt immer 2-3 die an die HW vor Release kommen, auf welchen Weg wird allerdings nicht beschrieben. Die Karten werden ja schon eine Weile produziert.
YT wird die nächsten Tage voll werden mit Benchmarks.
 

Bonja_Banana

PC-Selbstbauer(in)
Die Kritik an diesen Benchmarks ist alles andere als Leise. Mich hätte aber gewundert wenn PCGH es anders im TItel geschrieben hätte bei der Community hier. Das hören nur einige nicht weil die Musik der Freude und des Glaubens viel zu Laut ist. Ist wie im Straßenverkehr wenn man durch zu laute Musik die Sirenen nicht mehr hört zum ausweichen. Am Ende ist es sowieso egal, die unabhängigen Tests werden schon zeigen was man bekommt.

Das Interesse der neuen RTX Karten wurde zumindest nicht weniger. Es gibt zwar paar verrückte die jetzt das diskutieren anfangen auf Ebay und co wegen der Preise von "alten" karten. Aber das ist ja normal.

Es stehen jeden Tag mindestens 1000 verrückte auf und auch ein paar dumme. Wobei letzteres mehr wird wenn man so den Alltag erlebt. Shit happens.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Wie funktioniert denn dieser "Rage" Mode?
Ist das eine zusätzliche Boost-Funktion für CPU und GPU?
 

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
Wird wohl eine Streitfrage sein, ob das Erhöhen des Powerlimits bereits OC ist. Immerhin ändert der Rage Mode die Einstellungen im Auslieferungszustand.

Wenn ich jetzt doch mehr darüber nachdenke würde es mehr Sinn machen, dass es wirklich kein OC ist, weil mit OC kann man sich die Karte schrotten und AMD würde es nie und nimmer zulassen, dass Rage Mode das auch könnte.
 
G

Grestorn

Guest
OC per Software kann die Karte nicht Schrotten, Punkt.

Und der Rage-Mode ist nichts anderes als ein simpler 1-Button OC für Leute, die keinen Bock auf Wattmanager und andere Tools haben.
 

Epidendrum

Kabelverknoter(in)
Erhöhung des Power-Budgets wäre wohl die einfachste Variante... AMD hätte die Geschichte wohl auch "Ampere-Modus" nennen können, die laufen ja bekanntlich out of the box auf der letzten Rille :fresse:. Möglicherweise wird aber der Lüfter vergleichsweise unangenehm. Eigentlich ein reiner Marketing-Coup, den nVidia durch Ampere erst ermöglicht hat... Getestet wird stock und so wie es momentan aussieht wird AMD "nahezu gleich schnell, gleich leise (?) aber sparsamer/effizienter" - das ist einfach zeitgemäßer und verfängt beim Leser wohl besser als "minimal schneller aber lauter bei gleichem Stromverbrauch", was man eben durch den "Rage-Modus" optional freigibt...
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Mal eine Frage an die Redakteure wie wird denn jetzt getestet, ich denke mal es ist selbstverständlich, dass das One Click OC nicht in die normalen Benchmarks einfließt, was ist aber mit SAM?

Das höre ich jetzt zum ersten Mal. Hast du dazu was zu Lesen? Wie bekannt verliert man mit OC die Garantie. (auch wenn man das nicht prüfen kann). Warum sollte das so sein, wenn man nichts kaputt machen kann?

Du verlierst die Garantie bei OC nicht grundsätzlich. Jeder Hersteller hat unterschiedliche Bestimmungen.
 
G

Grestorn

Guest
Das höre ich jetzt zum ersten Mal. Hast du dazu was zu Lesen? Wie bekannt verliert man mit OC die Garantie. (auch wenn man das nicht prüfen kann). Warum sollte das so sein, wenn man nichts kaputt machen kann?
Man kann nichts kaputt machen, weil die Chips alle von selbst runtertakten, wenn sie zu heiß werden. Mit RAM OC kann man am ehesten Probleme produzieren, da die RAMs nicht (immer) temperaturüberwacht sind. Aber wenn die RAMs zu heiß werden, bekommt man Grafikfehler und Crashes, lange bevor die Chips den Geist aufgeben.

Dass man die Garantie verliert beim Übertakten ist auch so eine Sache. Speziell seit dem die Hersteller dafür selbst eine API und Tools bereitstellen und damit auch werben.

Man hört dazu immer wieder unterschiedliche Meinungen, am Ende ist es aber irrelevant, da man es eh nicht nachweisen kann. Das ganze ist m.E. nur Juristen-Mumbo-Jumbo, damit niemand auf die Idee kommt, mangelnde OC-Fähigkeiten als Produktmangel einzuklagen oder zu reklamieren.
 

Julian K

Freizeitschrauber(in)
Die GPU arbeitet mit SAM schneller, es ist nicht die CPU die hier limitiert, denn am meisten bringt SAM in 4K!

Es ist ein Speicherfeature, nicht mehr und nicht weniger.
Hast Du Dich auch so aufgeregt als Nvidia seine proprietären Standards veröffentlicht hat, die mit AMD-Karten nicht nutzbar sind? Wenn nicht, dann pack Dir erstmal an die eigene Nase.
AMD profitiert jetzt davon, dass sie CPUs und GPUs anbieten, das ist völlig legitim. Glaube mir, auch Intel wird solche Dinge anbieten, sobald sie am GPU-Markt Fuß fassen.
Meine Güte, Hauptsache Du hast etwas über das böse AMD zu meckern, hm? ;)
 

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
@RtZk @Grestorn
Danke für die Infos.

Ich bin auch schon gespannt wie man die Karten testen wird. Ich denke anfangs wäre es für alle von Vorteil beide Funktionen zu testen, damit man einen Überblick bekommt. Ich kann mir vorstellen, dass es am Ende eine persönliche Präferenz sein wird.
Als Besitzer eines Ryzen 5000 werden Benchmarks mit SAM natürlich sehr interessant sein. Wer eine Intel CPU nutzt lässt SAM wohl eher kalt.
 

cunhell

Komplett-PC-Käufer(in)
Wie oft konnte mal in den Foren lesen, dass AMD keine Inovationen bringt. Jetzt hat AMD was gebracht, was auf der aktuellsten AMD-Hardware leichte Vorteile bringt, schon wird rumkrakelt wie unfair das wäre. Wohl gemerkt kann dieses Feature zwar bei entsprechender Hardware gewisse Vorteile bringen, bremst aber auf älterer AMD Hardware oder Intelsystemen nicht zusätzlich aus wie es z.B. Nvidia bei PhysX nach dem Kauf von Ageia auf non-Nvidia-Systemen gemacht hat.
Nvidia hat Raytracing gebracht und damit den Grundstein gelegt, dass es als Feature in die Games wandert, AMD bringt jetzt SAM um die allgemeine Performance zu verbessern.
Niemand hindert Nvidia oder Intel daran, ähnliches zu implemtieren so wie es AMD jetzt mit Raytracing macht.
Notfalls müssen eben im Hintergrund Patente ausgetauscht werden sofern welche mit SAM tangiert werden.

Nur weil es jetzt von AMD kommt muss es ja nicht schlecht sein. Man denke nur an x86_64.
Intel und Nvidia haben auf eine Evolution ihrer Hardware gesetzt. AMD versucht es jetzt eben mit einem etwas revolutionäreren Design.

Cunhell
 

DerGreizer

Schraubenverwechsler(in)
Ich weiß nicht wo die ganzen Pseudo-Experten ihr Wissen und Infos her haben, aber die wahre Leistung wird nach dem 18.November ans Licht kommen wenn die ersten User sie nutzen. Eines ist doch klar, egal ob AMD oder nVidea, alle heben nur die positiven Seiten ihrer Produkte hervor und gegenseitig sucht man natürlich die Schwachstellen des jeweiligen Konkurrenten um ihn an den zu kritisieren und sein Produkt wiederum hervorzuheben. Ich warte jedenfalls bis die ersten Nutzererfahrungen vorliegen bevor ich mich für nVidea oder AMD entscheide, meine 2070 super wird noch so lange ihre Dienste verrichten müsse.
 

HairforceOne

Software-Overclocker(in)

dmasiretteb

PC-Selbstbauer(in)
Sogar mit Raytracing für heute.
g8icit7kwbw51.jpg
 

Bl4ckR4v3n

Freizeitschrauber(in)
Mag so sein, aber da musst du eben auch einberechnen, dass BigNavi unter Luft nicht auf Kante genäht ist und dementsprechend unter Wasser auch ein gutes Plus an Leistung gewinnen kann.
AMD ist momentan einfach effizienter, da beißt die Maus kein Faden ab.
Ist sie das nicht? Wir wissen nichts über die Wirkung der aktuellen Features. Kann sein das die nicht auf Kante genäht ist, kann sein dass sie es ist. Das können erst unabhängige Tests klären.
Alles andere als effizienter als Nvidia wäre eine herbe Enttäuschung. Man produziert in 7nm welcher wesentlich effizienter ist als Nvidias 8nm. AMD hat nun endlich mal den Fertigungsvorteil wirklich genutzt.
Sind wir denn hier die Meisten? :rollen: Wir reden hier über Grafikkarten, die bei 600€ anfangen und bei 1500€ und mehr aufhören. Wo ist denn das noch Mainstream, um da von den "Meisten" zu sprechen?
AMD hat es nVidia gleich getan, mal für die "Upperclass" was raus zu hauen. Die "peasent-grakas" kommen später.
Klingt komisch, ist aber so. Jedem sei auch seine 3060 oder 6700 gegönnt, sollten sie denn irgendwann mal kommen. Aber wir reden hier über die Leistungsspitze, wo das OC-Potential definitiv Erwähnung finden muss.
Wir sind eine absolute Minderheit, selbst was den Kauf der großen GPUs angeht. Oder glaubst du ernsthaft Nvidia und AMD machen das Geld mit den selbstbau PCs? :lol:
Abgesehen davon werden viele hier selbst Hand anlegen, da braucht man keinen OC Button.
Kannst ja mal fragen wer alles den Nvidia OC Scanner nutzt. Fährt einem in wenigen Minuten auch zu einem "Werks OC" ohne das du eine Einstellung machen musst.
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
Moderative Anmerkung:
Hier sind gerade einige absolute Offtopic-Postings verschwunden. Spart Euch doch bitte solche Reaktionen und führt den Thread nicht noch mehr in die falsche Richtung. Ansonsten muss ich beim nächsten Mal noch mehr Kärtchen verteilen und da hab ich, genau so wenig wie ihr, echt keine Lust drauf.
 
Oben Unten