• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Radeon RX 6000: Leise Kritik an Benchmarks wegen Smart Access Memory und Rage Mode

Julian K

Freizeitschrauber(in)
kann sein dass sie es ist.
Ziemlich sicher nicht, sonst würde man mit einem simplen Auto-OC doch keine einigermaßen vernünftigen Performancesprünge schaffen.
Man wird sicher den Sweetspot sehr weit überschreiten, für ein paar Prozent an Leistung mehr, aber in Relation wäre selbst das noch besser als bei den aktuellen RTX-3XXX-Karten. Da können tatsächlich die 20 Watt weniger (sofern das stimmt natürlich) gegenüber der 3080 beim manuellen OC schon ausschlaggebend sein.

Bin jedenfalls positiv überrascht und freue mich schon auf OC-Tests der Karten. Kann's natürlich nicht garantieren, aber bin mir dennoch sicher, dass bei AMD da diesmal mehr zu holen ist. :)
 

Lighting-Designer

Freizeitschrauber(in)
Ich freu mich, dass AMD endlich wieder vorne mitspielt. SAM und Rage-Mode sind nice to have aber mehr auch nicht. Und diese „leise Kritik“ kommt wohl von einem NV-Fan der gerade rafft, dass er wohl 500- 800€ Zuviel bezahlt hat indem er sich die RTX 3090 gekauft hat. Für die Kohle wären ein 5800x samt B550 Board wohl dabei (6900XT) gewesen.
Für mich klingt der ganze Artikel nach purem Neid.
 

Bl4ckR4v3n

Freizeitschrauber(in)
Ziemlich sicher nicht, sonst würde man mit einem simplen Auto-OC doch keine einigermaßen vernünftigen Performancesprünge schaffen.
Man wird sicher den Sweetspot sehr weit überschreiten, für ein paar Prozent an Leistung mehr, aber in Relation wäre selbst das noch besser als bei den aktuellen RTX-3XXX-Karten. Da können tatsächlich die 20 Watt weniger (sofern das stimmt natürlich) gegenüber der 3080 beim manuellen OC schon ausschlaggebend sein.

Bin jedenfalls positiv überrascht und freue mich schon auf OC-Tests der Karten. Kann's natürlich nicht garantieren, aber bin mir dennoch sicher, dass bei AMD da diesmal mehr zu holen ist. :)
Dann poste doch die unabhängigen Ergebnisse die das belegen.... Das alles ist reiner Spekulatius. Wir wissen einfach nichts zur Taktbarkeit, Powerbudget etc. Ohne das kann man fast nichts zu OC verhalten sagen. Daher warten bis es Erfahrungswerte gibt.
 

Julian K

Freizeitschrauber(in)
Dann poste doch die unabhängigen Ergebnisse die das belegen.... Das alles ist reiner Spekulatius. Wir wissen einfach nichts zur Taktbarkeit, Powerbudget etc. Ohne das kann man fast nichts zu OC verhalten sagen. Daher warten bis es Erfahrungswerte gibt.
Ich habe Dir meine Meinung dazu dargelegt. Ob Du dieser folgen, abwarten oder etwas entgegenwerfen möchtest, ist natürlich Deine Sache.
Jedenfalls bin ich davon überzeugt, dass AMD dieses mal ein besseres OC-Potential bieten wird als Nvidia.
 

rasenschach

PC-Selbstbauer(in)
Erstmal ist Smart Access Memory mit Sony zusammen entwickelt worden (und wie ja informierte Menschen wussten, ist es ja bereits in der PS5 implementiert) und wird AMD vor allem bei den APUs in Zukunft helfen. RDNA3 wird auf Basis von MCM kommen (die PS5 hat bereits viele RDNA3 Features drin im Gegensatz zur XBox btw.) und das ist eben eines der Features die RDNA2 jetzt schon implementiert hat. Macht es die Daten vergleichbar - sicherlich nein, aber unabhängige Tests werde ja bald erscheinen (allerdings dann auch mit AIB Modellen und dann wird es dunkel im "der grünen Hölle") und dann kann ja jeder vergleichen und selbst erscheinen was er kaufen will.
Aber warum sollte AMD nicht stolz sein auf das Erreichte? Niemand hatte Probleme damit das Nvidia DLSS nur auf ihren Karten nutzt und nimmt den Vorteil mit und legt es AMD als Schwäche aus, nicht ein ähnliches Produkt zu haben. Es wird geradezu als das absolute Argument Pro Nvidia und Anti AMD gesehen - macht doch auch keinen Sinn.
AMD hat nun einmal ein Ökosystem aus CPU und GPU (und im Moment auf Top Niveau) und warum sollen sie nicht alles Nutzen, um das eigene Produkt zu bewerben. Den Rest erledigt die Fachpresse mit fairen Tests - ich finde sogar das sie fair in den Benchmarks sind. Sie zeigen auch Benchmarks in denen sie nicht gewinnen (natürlich kann man nicht alle Spiele testen und jeder wählt eher positive als negative Beispiele aus) und niemand sonst kann das im Moment auf dem Niveau so anbieten.
Ich denke wenn man sich eine 6800XT von Sapphire kauft, dazu einen 5800X und ein Top 550er Motherboard holt hat man ein System das insgesamt billiger als eine RTX 3090 ist - schlechter in Raytracing ist (weniger als man im Moment noch glauben mag) und weniger Strom braucht, als wenn man einen 10900K dazu gesellt.
Dann hat man eben noch ein kleines Plus das gerne mitgenommen - SAM und Rage Mode. Ich sehe den Release von Zen3 und RDNA2 als ultimativen Angriff auf die Konkurrenz - und meiner Meinung nach sieht es sehr gut für AMD.
 

shootme55

BIOS-Overclocker(in)
Ich sehe hier kein Drama. Die maximale Power gibts eben nur mit Ryzen 5000. Nennt man Synergieeffeckt und könnte sich positiv auf den Verkauf von CPU UND GPU auswirken, würd ich auch so machen. Zum Glück hats AMD erfunden und nicht so gut wie jede andere Firma vor ihnen, die die Vorzüge beim Zusammenspiel ihrer Komponenten hervorheben. Vermutlich hat es sich auch mein Heizungshersteller von AMD abgeguckt, weil meine Wärmwpumpe sollt auch mit Steuerung, Windkessel und Boiler vom selben Hersteller ausgestattet sein. Und der beste Frontlader ist ein John Deere, und zwar wenner auf einem John Deere Traktor aufgebaut is.

Also erstmal ruhig bleiben, bis jetzt weis noch nichtmal wer ob SAM 5 oder 50% Leistung bringt.
Und der Rage Mode? Jo mei die haben dem Kind einen Namen gegeben. Würd es keinen Übertaktungsmodus geben und die Karte direkt 20 Watt mehr fressen wärs auch jedem egal, sah man ja vor ein paar Wochen als die 3090 präsentiert wurde. Auf einmal waren sich alle einig: Hauptsache die Grafikleistung passt.

Und der nächste Spiele-PC für meinen Neffen war sowieso mit Ryzen und Radeon (vermutlich 5800x und 6800xt) geplant, von dem her egal...
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Erstmal ist Smart Access Memory mit Sony zusammen entwickelt worden (und wie ja informierte Menschen wussten, ist es ja bereits in der PS5 implementiert) und wird AMD vor allem bei den APUs in Zukunft helfen. RDNA3 wird auf Basis von MCM kommen (die PS5 hat bereits viele RDNA3 Features drin im Gegensatz zur XBox btw.) und das ist eben eines der Features die RDNA2 jetzt schon implementiert hat.
Ich stimme deinem Post zu. Zu dem Punkt mit den RDNA3 features würde ich gerne wissen welche das sind, kann man das irgendwo nachlesen?

p.s.: War es nicht sogar so das nur die XSX volle RDNA 2 features unterstützt?
Nur die Xbox Series X|S kann im Verbund mit DirectX 12 Ultimate auf alle Funktionen von Grafik-Chips auf RDNA2-Basis zurückgreifen.

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

jadiger

Software-Overclocker(in)
Ich stimme deinem Post zu. Zu dem Punkt mit den RDNA3 features würde ich gerne wissen welche das sind, kann man das irgendwo nachlesen?

p.s.: War es nicht sogar so das nur die XSX volle RDNA 2 features unterstützt?
Nur die Xbox Series X|S kann im Verbund mit DirectX 12 Ultimate auf alle Funktionen von Grafik-Chips auf RDNA2-Basis zurückgreifen.

MfG
Es gibt keine RDNA 3 Features! Weder am PC und schon gar nicht auf Konsolen. Weil da ist es sogar fraglich ob das überhaupt
kein zwischen Ding ist.
Den ob die PS5 API überhaupt auf dem Level von DX12 Ulti. ist muss sich noch zeigen. Es ist eher so das die XSX da sogar eher
das komplette Set hat wie eine PS5.
 

keicho

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe ja die vermutung, das nichtmal mit dem smart memory + rage mode die 6900 in der lage ist ein 3090 OC zu schlagen.
wenn kommt es sehr nah heran. aber für ein preis der nur 999€ ist ist es okay.

ich bin mir aber sicher, das ein 6900 nicht an 3090 OC nicht um 10% schlägt.
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Die 6900 kann man sicherlich auch noch Übertakten. Der Rage Mode ist höchstwahrscheinlich nicht so effektiv wie manuell optimiert. Welcher Auto.-OC-Modus war schon mal effektiver als das manuelle optimieren?
 

BlueKingMuch

Freizeitschrauber(in)
nVidia hat zwischenzeitlich sich auch geäußert:

Recommented content - Twitter An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

...und damit quasi bestätigt, dass das Feature auch auf anderen Plattformen möglich sein wird, da in der PCIe Spec vorhanden. nicht einmal PCIe4 ist nötig dazu, es sollte daher überall laufen, wenn die Treiber angepasst werden.

Finde ich gut, wenn nV das nun auch einführt, kann man die GPUs besser vergleichen.
 
Oben Unten