• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Radeon 5700 Nitro Treiber Crashes mit Radeon Software 20.5.1 (vom 25.05.20)

windows10-Benutzer

Kabelverknoter(in)
Hallo an alle,

ich habe in meinen neuen Rechner eine Sapphire Radeon RX 5700 XT Nitro+ Special Edition eingebaut.

System: Windows 10 home 64 Bit
MSI MPG X570 Gaming Edge WIFI
CPU: Ryzen 7 3700X
GSkill DDR_RAM
Netzteil: Corsair 750 Watt

Im idle auf dem Desktop benötigt die GPU laut Adrenalin Software 8 Watt (!), also können die Driver Crash / Abstürze kaum was mit der PSU zu tun haben.....
Ich berteibe die PCI-E anschlüsse der GPU mit zwei Kanälen aus dem Netzteil (und nicht über ein PCIE-Kanal mit einer Y-Stecker)

Die Karte hat alle 5-10 Minuten einen Treiber Crash, ein Testgame hängte sich nach 6 min auf! Ich habe aktuelle BIOS, Chipset Treiber und neueste Radeon Software (Adrenalin) 20.5.1 (vom 25.05.20) installiert.

Da die Karte derzeit keine 15 Minuten Stabil läuft (dazu noch relativ teuer war: 488€), bin ich ziemlich enttäuscht über Radeon - zumal meine vormalige Radeon GPU immer gut lief, eine Vega 56 von Sapphire.

Was würdet ihr mir empfehlen: Karte zurückschicken, und eine andere kaufen (Nvidia), oder darauf hoffen, dass das Problem Treiberseitig gelöst wird? -> in den Reviews wird über blackscreens bei der XT5700 berrichtet.

hier: YouTube und hier: YouTube
Beide berrichten mit Problemen mit der 5700 XT und geben Tipps wie in etwa: auf Werkseinstellungen Reset, nur Standard Einstellungen, aber selbst da - im Desktop Betrieb stürzt der Treiber ab. Das ist für mich für eine 488€ teure GPU völlig inakzeptabel.

Was wäre Leistungsmäßig die Alternative im Haus Nvidia zur 5700 Nitro+?

- soll ich noch nächste Woche abwarten oder die GPU gleich als "defekt" reklamieren, das ist sie letzendlich, weil GPU ohne funktionierenden Treiber nicht läuft.

Danke für Antworten
 
Zuletzt bearbeitet:

Falcony6886

Software-Overclocker(in)
Zurückschicken und eine RTX 2070 Super kaufen, die Palit JetStream oder die MSI Gaming X Trio.

Ich hatte letztes Jahr selbst den Spaß mit der AMD-Treiberlotterie bei Navi. Braucht man nicht für das Geld. Nvidia läuft einfach - so ungern ich das als AMD-Fan sage.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Schori

Software-Overclocker(in)
Ich hatte und habe seit dem Betrieb meiner RX 5700 XT absolut keine Probleme.
Immer direkt die neuesten Treiber installiert und alles läuft wie geschmiert.

Wenn du allerdings solche Schwierigkeiten hast bleibt dir wohl nur ein Austausch.
 

Falcony6886

Software-Overclocker(in)
Vorher sollte erstmal der WHQL-Treiber 20.4.2 genommen werden.

Richtig, den kann man noch probieren. Die Optional-Treiber von AMD sind ja nur „Beta“-Treiber. Da kann es schon mal zu Abstürzen kommen.

Sollte der WHQL-Treiber aber auch nicht laufen, schicke die Karte zurück!

Es ist schon echt ein Trauerspiel, das Thema Navi und Treiber...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hab mit meiner Karte Null Probleme. Boost ist sogar höher, als angegeben.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Hast Du vor dem Wechsel die alten Treiber restlos deinstalliert? Auch wenn es ebenfalls eine Radeon war, würde ich dazu dennoch raten. Ansonsten würde ich die Karte direkt als Fehlerhaft reklamieren und umtauschen bzw. das Geld erstatten lassen. NVidias Gegenstück zu deiner 5700 XT ist etwa eine RTX 2070(super). Die liegen auch preislich im selben Rahmen. Die normale 2070 liegt bei etwa 420€ aufwärts. Die 2070super bei rund 510€ aufwärts.
 
TE
W

windows10-Benutzer

Kabelverknoter(in)
Hast Du vor dem Wechsel die alten Treiber restlos deinstalliert? Auch wenn es ebenfalls eine Radeon war, würde ich dazu dennoch raten. Ansonsten würde ich die Karte direkt als Fehlerhaft reklamieren und umtauschen bzw. das Geld erstatten lassen. NVidias Gegenstück zu deiner 5700 XT ist etwa eine RTX 2070(super). Die liegen auch preislich im selben Rahmen. Die normale 2070 liegt bei etwa 420€ aufwärts. Die 2070super bei rund 510€ aufwärts.

Es war kein Wechsel, ich hab ein neues System gebaut mit einer neuen HDD und windows 10 neu, die GPU kam: "out of the box. Noch nie hatte ich bei einer neuen Grafikkarte blackscreens in der ersten Woche gehabt!

Ich habe auf meinem Mainboard PCI 4.0 drauf, anhand der Kommentare auf englisch sprachigen youtube Kanälen, ist das Problem weit verbreitet. Die Karte läuft nichteinmal auf "Standard"-Einstellungen in der Adrenalin Software.

Wegen den Beta Treibern könnt ihr recht haben, ich werd gleich die WHQL Treiber ausprobieren.

Wenn die Lösung so einfach ist, warum wird diese Lösung bei den Kanälen die "fixes" anbieten, nicht gesagt?

Ich habe vor die GPU als defekt zu rekalmieren und gegen eine RTX 2060 Super oder 2070 Super zu tauschen. (ähnliches Geld, dafür dann aber hoffentlich stabil).


Edit:

20.4.2 sind drauf, wieder ein Treiber Crash!

- Meldung "Anzeige wird wiederhergestellt", ich vermute der Treiber / da die GPU sich aufgehängt hat

- dann habe ich eine Meldung bekommen "Radeon Software Host application funktioniert nicht mehr", alles mit dem WHQL Treiber 20.4.2

Ich mache noch 2-3 Tests, und schicke die GPU nächste Woche zurück als defekt, mit Fehlerbeschreibung (ich hoffe man ist kulant), wenn ja kann ich beim gleichen Händler dann zeitnah eine Nvidia ordern.

Nachtrag:

Beim idle Desktop - ohne laufendes Programm - hängt sich der Treiber bei einem zertifizierten WHQL Treiber auf Zitat "Die Windows Hardware Quality Labs (WHQL) sind eine Einrichtung von Microsoft zur Zertifizierung von Gerätetreibern und Komplettsystemen.".

Ich habe eher das Gefühl, da hat jemand die Treiberprogrammierung outgesourced, oder es liegt ein Hardwareproblem vor.

Nächste Woche geht die GPU zurück an den Händler als defekt, und nicht lauffähig auf aktuellen whql Treibern.

PS: seit der Vega56 / 64 Serie habe ich Änderung auf dem GPU Markt festgestellt: es gibt nur noch wenige Modelle, und die es gibt sind im Gegensatz zu Grakas von früher extrem überteuert. Vor 5 Jahren konnte man für 200€ eine Mittelklasse GPU kaufen, heute habe ich eher den Eindruck Amd / Nvidia sind ein Kartell (Preisabsprachen) ohne direkte richtige Konkurrenz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Zurückschicken und eine RTX 2070 Super kaufen, die Palit JetStream oder die MSI Gaming X Trio.

Ich hatte letztes Jahr selbst den Spaß mit der AMD-Treiberlotterie bei Navi. Braucht man nicht für das Geld. Nvidia läuft einfach - so ungern ich das als AMD-Fan sage.
Das ist exakt auch meine Erfahrung. Für viele Monate lief einfach gar nichts, und egal was ich tat, der Treiber stürzte ab, es gab Blackscreens oder was weiß ich. Immer war irgendwas anderes. Schade um die 5700 XT, das ist nämlich eine wirklich gute GPU.
 
TE
W

windows10-Benutzer

Kabelverknoter(in)
Das ist exakt auch meine Erfahrung. Für viele Monate lief einfach gar nichts, und egal was ich tat, der Treiber stürzte ab, es gab Blackscreens oder was weiß ich. Immer war irgendwas anderes. Schade um die 5700 XT, das ist nämlich eine wirklich gute GPU.

Saphhire hatte immer die besten Kühllösungen gehabt, im Spielbetrieb ist meine Vega56 Flüsterleise mit einem Noctua CPU Kühler, aber das was viele amd kunden geliefert bekommen haben mit der 5700XT ist ein unausgereift (die Frage ist auch, wenn das Problem Hardwareseitig ist (kann auch an PCE 4.0) liegen, ob es jemals durch ein Treiberupdate behoben werden könnte? Da sind zu viele Fragezeichen.

PS: wenn der Händler sich kulant zeigt (ihm werden Probleme mit der 5700XT bekannt sein) nimmt er die GPU zurück, und ich ordere mir sehr wahrscheinlich eine die MSI Gaming X Trio, die hat 92% 5 Sterne Bewertungen bei mindfactory.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Was meinst Du mit "out of the Box"? Ne "Bulk Karte"? Wenn man Fragen darf. Wo hast Du die Karte denn gekauft?
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn du denkst, das es an PCIe4.0 liegt, dann stell doch mal PCIe3.0 ein.

Ich wüsste jedoch nicht, wo da das Problem liegen sollte.

Kannst du mal ein Screenshot von GPU-Z machen, was so an Takt/Spannung anliegt?
 

HardlineAMD

Freizeitschrauber(in)
Zurückschicken und eine RTX 2070 Super kaufen, die Palit JetStream oder die MSI Gaming X Trio.

Ich hatte letztes Jahr selbst den Spaß mit der AMD-Treiberlotterie bei Navi. Braucht man nicht für das Geld. Nvidia läuft einfach - so ungern ich das als AMD-Fan sage.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ich bin auch ein "AMD-Freund" mit einer GTX1080, aber du laberst hier einfach nur ********.
Und viele hier vergessen, das sich Leute mit Problemen immer melden, die ohne nie.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Meine läuft ohne Probleme. ;)

Da sich aber vorhin noch jemand mit ähnlichem Problem hier gemeldet hat, ist möglicherweise eine defekte Charge im Umlauf.
 

Belo79

Komplett-PC-Käufer(in)
Würde die Karte in diesem Fall auch zurücksenden, das ist schon merkwürdig. Ich habe selbst eine 5700XT Red Devil, die Karte läuft wie ein Uhrwerk. Die ersten 4 Wochen hatte ich 2 Blackscreens, seit dem letzten Treiber läuft alles ohne Probleme und ich bin happy mit der Karte.
 

rhalin

Freizeitschrauber(in)
Weiss nicht as da mit den 5700ern los ist, bei den Vega's laufen die neuen Treiber alle gut.
Muss wohl AMD nochmal in die Qualisicherung.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Ich würde dir auch raten die Karte einzuschicken, da scheint ein Defekt vorzuliegen.
Ich vermute man könnte die Probleme irgendwie beheben, bspw. auf PCIe 3.0 stellen, oder mal probieren die Spannung im niedrig frequenten Bereich anzuheben, das hat bei vielen geholfen. Allerdings sollte die Karte out of the Box trotzdem laufen und tut sie das nicht, ist das definitiv ein Garantiefall.
 

Pesona_VX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin,
wenn du deine Karte noch nicht zurückgeschickt hast dann habe ich noch evtl einen kleinen Tipp.
Du hast ja ein X570 Board also PICe 4.0 stelle mal im BIOS dein PICe 4.0 auf 3.0 um.
Das hat bei mir das Problem sofort gelöst , hatte mir auch einen neuen Pc gebaut und kein Triber wollte laufen und dann habe ich das mit 3.0 probiert und nun läuft der Pc 1A.
Du hast durch 3.0 auch keinen Leistungverlust.

Hoffe du liest das noch und der Tipp hilft dir.

mfg
 

bastian123f

BIOS-Overclocker(in)
Die Treiberprobleme sind echt nervig. Und da gibt es eine Menge davon.

Ein paar User konnten die Karte einfach tauschen und es ging Problemlos.
Viele haben es schon mit DDU geschafft.
Ich selber habe in diesem Zuge gleich Windows neu installiert und keinerlei Probleme. Läuft sogar stabiler als meine alte Fury und RX580. Vielleicht kannst du ja nochmal versuchen Windows neu aufzusetzen?
 

Pesona_VX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was soll er nicht machen , PCIe auf 3.0 stellen ? Wieso sollte man das nicht machen ?
PCIe 4.0 ist neu und wie bei jeder neuen sache kann es Probleme geben und wer sagt das das an der Graka liegt und nicht an den Motherboards ?

Immer die Leute die gleich alles zurückschicken wollen , vor 18-20 Jahren warste froh(6er im Lotto) wenn man was aufgerüstet hat und alles lief sofort 1A.
Da macht doch so ein kleines Problem nix aus und wenn am Ende alles läuft ist das doch prächtig :)
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Ist nur emine Meinung wenn mit was geworben wird und das dann nichtmal funktioniert ist das pure verarschung wenn nicht schon satire :D aber gut kann ja zum glück jeder selbst entscheiden ob er sowas mitmacht.

Bei deiner Nvidia Karte gilt das komischerweise nicht :huh: Die läuft doch auch nicht. Was für ne Verarschung oder nicht?
 
TE
W

windows10-Benutzer

Kabelverknoter(in)
Zwischeninfo: Hab die GPU eingeschickt!

Begründung: bei einem Neuwagen würde doch auch jeder Erwarten dass alles funktioniert, und wenn etwas nicht geht, wird das solange reklamiert, bis der Defekt behoben ist. Respektive: Es sind für meinen Geschmack zu viele Fehler für eine "out of the box GPU", man kommt sich als Kunde vor, als ob man ein defektes 2nd Hand Produkt bei ebay - für den Neupreis - gekauft hätte.

Adrenalin Einstellungen halfen nicht
Umstellung auf PCIE- 3.0 habe ich gemacht, lieft eine Zeitlang, dann wieder Fehlermeldungen

jetzt eine RX470 eingebaut mit einem aktuellen WHQL Treiber, und ich mache erstmal einen Benchmark (mit GPU Test Programm), um zu sehen, dass der Fehler wirklich an der 5700 XT Nitro + lag.

Mit der eingebauet RX470 kann weiter arbeiten (und muss erstmal keine aktuelle GPU kaufen), ggf eine Nvidia 2070, ich bin noch am überlegen ggf vor einem Kauf 6-12 Monate abzuwarten und dann eine günstige Nvidia zulegen.
 
TE
W

windows10-Benutzer

Kabelverknoter(in)
PS: Die Probleme hören nicht auf, wieder Fehlermeldung Absturz von Adrenalin bei der rx470 (gleichzeitig wird im Gerätemanager PCI-E Problem gezeigt (Code 28) Treiber seien nicht installiert, obwohl ich sie mit der Treiber CD des Mainboards installiert habe, bei 37% ist es stehen geblieben, da es ein bekanntes Bug beim MSI Mainboard ist, wenn man für SATA und DVD SATA1+2 verwendet, SATA umgeschaltet, dann habe ich die Installation beendet, laut Installationsassistent von MSI (Treiber CD) ist der Chipsatz Treiber installiert!

GPU ist korrekt installiert PCI BUS 45

PCI BUS 46,47, 42 Zeigt Fehlermeldung Code 28 !

Was soll ich tun? Windows neu aufsetzen, und Chipset Treiber neu installieren?
 

Pesona_VX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moinsen,
ich würde auch sagen alles einmal platt machen und wieder frisch rauspielen.
Ich würde auch nicht die Treiber auf der Cd nutzen für das MB sondern die neuen Treiber von der MSI Seite laden dann hast du die neuesten Treiber gleich.
Und dann für die Graka nicht den 20.5 installieren da dieser ja nocht beta ist.

Viel Erfolg
 

Drayygo

Software-Overclocker(in)
Siehst du, und deshalb macht man solche Tests, bevor man Dinge zurückschickt, da es nun eindeutig NICHT an der Raden 5700 liegt. Wenn es immer noch nicht läuft, ist da was im argen, ich würde erstmal Windows neu aufsetzen und wenn es dann nicht behoben ist per Nullmethode weiter rangehen.
 
TE
W

windows10-Benutzer

Kabelverknoter(in)
Siehst du, und deshalb macht man solche Tests, bevor man Dinge zurückschickt, da es nun eindeutig NICHT an der Raden 5700 liegt. Wenn es immer noch nicht läuft, ist da was im argen, ich würde erstmal Windows neu aufsetzen und wenn es dann nicht behoben ist per Nullmethode weiter rangehen.

Also: ich denke das Problem mit der 5700 XT Nitro ist trotzdem vorhanden, ich habe mir Driver Booster 7,5 draufgemacht, er hat alle Treiberprobleme erkannt - und richtige Treiber installiert.

Problem: Die 5700 Nitro ist schon eingeschickt, hab jetzt eine RX470 drin - ich schaue demnächst wie ich mich entscheide (welche GPU) ggf eine 2070 super 8 GB, sie ist in den Benchmarks ähnlich wie die 5700 Nitro.

PS: die Bewertungen zu der Graka durch die Kunden, ist bei 64% (bei dem Händler) wo ich die Karte bezogen habe!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
W

windows10-Benutzer

Kabelverknoter(in)
Du hast jetzt ne andere Grafikkarte da drin in dem selben System und du hast die gleichen Probleme wie vorher und du glaubst immer noch, dass die 5700XT daran schuld ist?

Ok.

der Anzeigentreiber ist permanent ausgefallen (Crash), kann auch eine AMD Inkombatibilität mit Windows 10 sein, ich bin grad etwas überfragt weil ich diese Woche das erste mal Windows 10 Installiert habe, und gleich Probleme habe. Ich hab die PCI Probleme mit Driver Booster 7.5 gefixed.

Zum Thema Radeon, in meinem Zweit-PC habe ich eine Vega56 drin, die läuft, bis auf 2-3 Sekunden Blackscreens (selten) sehr gut. Der Flaschenhals ist jedoch bei dem PC ein i5-7600 (!), zwar brauche ich keine High-End GPU (weil ich viele 2-D Stragegespiele zocke, oder Ego shooter: War of Rights, Hell let loose, Flight Simlulator X, und IL-2 BOS). Im Grundegenommen kann ich mit der Ryzen 7 CPU ähnliche FPS Leistung erziehen mit einer RX470, außer bei GPU-lastigen Spielen.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
der Anzeigentreiber ist permanent ausgefallen (Crash), kann auch eine AMD Inkombatibilität mit Windows 10 sein, ich bin grad etwas überfragt weil ich diese Woche das erste mal Windows 10 Installiert habe, und gleich Probleme habe.

Welche Buildversion hast du denn installiert?

Ich hab die PCI Probleme mit Driver Booster 7.5 gefixed.

Solche Tools sorgen für mehr Probleme, als die lösen.
Einfach die aktuellen Chipsatz und Grafiktreiber von der AMD-Webseite nehmen.
 

Pesona_VX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie gesagt alles platt machen frisch raufspielen (auch Bios wenn es eine neue Version gibt) und alle Treiber frisch von der MSI Seite laden (von Zusatzsoftware wie Driver Boost halte ICH nichts) habe für mein ASUS MB auch einen Zusatzsoftware der hängt auch noch bei einem alten Treiber und zeigt mir an das das der Aktuelle sein soll obwohl ich von Asus Seite schon eine aktuelleren installiert habe.

mfg
 
TE
W

windows10-Benutzer

Kabelverknoter(in)
Wie gesagt alles platt machen frisch raufspielen (auch Bios wenn es eine neue Version gibt) und alle Treiber frisch von der MSI Seite laden (von Zusatzsoftware wie Driver Boost halte ICH nichts) habe für mein ASUS MB auch einen Zusatzsoftware der hängt auch noch bei einem alten Treiber und zeigt mir an das das der Aktuelle sein soll obwohl ich von Asus Seite schon eine aktuelleren installiert habe.

mfg

da denke ich anders: driver Boost hat in 5 Minuten meine PCI Probleme im Gerätemanager gelöst, ich wüsste nicht wie ich das manuell fixen soll, Zumal ich von der MB CD die Chipsatz Treiber draufgemacht habe!
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich meinte welche Windows 10 Build du installiert hast?
Kannst du mit winver abfragen.
 
TE
W

windows10-Benutzer

Kabelverknoter(in)
Ich meinte welche Windows 10 Build du installiert hast?
Kannst du mit winver abfragen.

build 10240

achja hier kommt der Hacken: Ich habe Windows 10 von softwarebilliger gekauft inkl. einem key der NICHT funktionierte.

Im Moment habe ich mir das ganze Windows verkorkst:

Radeon Installation kann nicht abgeschlossen werden
Neustart funktioniert nicht mehr (der PC befindet sich gefühlt halbe Stunde im idle) bis ich den RESET mache

dann kommt "your PC run into a problem and needs restart"

scheint wirklich alles im A........ zu sein
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten