• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Psyonix: Epic kauft Rocket-League-Entwickler, verwirrende Aussagen zu Epic Games Store und Steam

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Psyonix: Epic kauft Rocket-League-Entwickler, verwirrende Aussagen zu Epic Games Store und Steam

Epic Games geht auf Studio-Einkaufstour. Mit Psyonix kauft man den Entwickler von Rocket League, einem höchst erfolgreichen Fußball-Rennspiel auf Basis der Unreal Engine. Mit ersten Aussagen zum Rückzug von Steam und der Exklusivität im Epic Games Store wurden User verwirrt, nun ist die Sachlage aber eine andere.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Psyonix: Epic kauft Rocket-League-Entwickler, verwirrende Aussagen zu Epic Games Store und Steam
 

shadie

Volt-Modder(in)
Na da bin ich mal gespannt, ob ich bald ein SPpel weniger in meiner Bibliothek habe .

Wie wünsche ich mir doch die CD Zeit zurück.
 

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
Geil, bin gespannt, wie EPIC dann den Steam Workshop integrieren will....:D

Spiele es eh nicht mehr, noch ein Grund mehr es zu löschen.;)
 

Krabonq

Software-Overclocker(in)
Ekelerregend.

Ich spiel es schon seit mehreren Jahren praktisch wöchentlich und hab über 1000 Stunden schon drin versenkt.
 

Malc0m

Freizeitschrauber(in)
Ekelerregend.

Ich spiel es schon seit mehreren Jahren praktisch wöchentlich und hab über 1000 Stunden schon drin versenkt.

Was ist daran ekelerregend, wenn eine Firma von einer anderen Aufgekauft wird? Vorallem lese ich da nichts von "feindlicher übernahme" oder der gleichen.

Sowas ist in der Spiele Industrie normal. Und hat selbst das vergötterte Valve schon mehrere male gemacht... natürlich mit Steam Bindung dann -.-
 

Karotte81

Software-Overclocker(in)
Noch so ein A*schloch-Move von Epic. Frage mich wie lange die Leute dem Laden noch blind in den Hintern kriechen und den Bullshit glauben, von wegen Epic handle im Sinne der Gamer.

Was ist daran Arschloch ein Entwicklerstudio zu kaufen?
Und wer hat wo gesagt dass Epic im Sinne der Gamer handelt?
Möchte auh euch mal sehen, ihr entwickelt einen Megahit, der euch fast "über Nacht" zum Milliardär macht, eurer Firma ungeahnte Möglichkeiten bietet sich auszuweiten, das würde natürlich niemand von euch genau so machen, nein nein .... Epic hat einfach zuviel Geld dank Fortnite, das muss halt irgendwo hin. Machen sie halt n Store und kaufen sich Spiele dafür ein. So what?

Das was aktuell passiert, sollte man natürlich positiv sehen. Konkurrenz belebt das Geschäft und wenn Steam mal ein bisschen wachgerüttelt wird, schadet das sicherlich nicht. Wie man an aktuellen Spielen sieht, verkaufen die sich auch im Epic Store hervorragend. Also scheint es "die Spieler" in der Masse nicht sonderlich zu stören ob der Client nun Steam oder Epic heißt. Wüsste auch nicht warum. Das Epic primär für sich selber handelt, dürfte klar sein, trotzdem kann man als Kunde ja davon profiiteren, seit es nun durch Gratis Games, Einkauf bestimmter Exklusvititel(Detroit!) und Vergünstigungen.
 

x1337x

PC-Selbstbauer(in)
Bin ja gespannt, ob Steam irgendwie reagiert (z.B. mehr Gewinnanteil für Entwickler, wie bei Epic) oder ob das erstmal so weiter geht.

Das Geld geht Epic erstmal nicht aus, allein 2018 haben sie ja 3 Milliarden USD an Fortnite verdient.
 

Hannesjooo

Software-Overclocker(in)
@Oberst Klink
Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaas?
Gleich willste mir noch weismachen das die aus wirtschaftlichen Gründen sowas machen und nicht wie EA und Steam nur das beste für den Gamer möchte?
Ich bin am Boden zerstört. Ist Epic den nichts mehr Heilig..... nachher wollen die nur noch mein Geld.
Wo soll das alles noch hinführen....
 

Malc0m

Freizeitschrauber(in)
Noch so ein A*schloch-Move von Epic. Frage mich wie lange die Leute dem Laden noch blind in den Hintern kriechen und den Bullshit glauben, von wegen Epic handle im Sinne der Gamer.

Einfach mal vorher informieren und nicht den 0815 Standardhate los lassen...

Wenn man sich Statements von Psyonix durchließt, gibt es da nichts was gegen die Gamer spricht.
Sie haben durch den Deal nun mehr Entwicklungsmöglichkeiten / Personaloptionen.
Und zudem sagen sie direkt, das es für den E-Sport beim Spiel nur besser wird, da man nun auf die Erfahrung von Epic zugreifen kann.
Wenn man nur sieht was sie für Events bei Fortnite aus dem Boden gestampft haben, kann man ihnen nicht vorwerfen, sie können das nicht.
 

Leuenzahn

Freizeitschrauber(in)
Was ist denn das für eine Einstellung?

Eine Zeit in der Dir ein Spiel gehörte und Du nirgendswo dauergemeldet sein mußtest! Das geht so nicht mein Lieber! :D
Wäre ja heute auch noch möglich, z.B. per Installation mit Stick.
 

shadie

Volt-Modder(in)
Was ist denn das für eine Einstellung?

Eine Zeit in der Dir ein Spiel gehörte und Du nirgendswo dauergemeldet sein mußtest! Das geht so nicht mein Lieber! :D
Wäre ja heute auch noch möglich, z.B. per Installation mit Stick.

Diese Zeit hat es noch nie gegeben und wird es nie geben.
Dir hat nie ein Spiel gehört du hattest immer nur ein Nutzungsrecht erworben.

Dass damals das Spiel aber wenigstens noch gespielt werden konnte, wenn es einen Singleplayer hatte, trotz einer feindlichen Übernahme oder sonstigem, das steht außer Frage.
 

Amigo

BIOS-Overclocker(in)
LOOOL ... Epic ist wieder Evil & so... ahahah... :lol:

Beschwert euch erstmal bei Psyonix... einfach lächerlich!!!
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
...laut Pressemitteilung soll das Spiel durch die neue Zusammenarbeit "auf eine Weise wachsen, die ohne Epic nicht möglich wäre". Rocket League zu "neuen Zielgruppen mit mehr Support" zu bringen, sei ein Gewinn für alle Seiten.

Da glaubt wohl jemand das richtige Spiel für seine Fortnite Zielgruppe gefunden zu haben. Der Gewinn für alle Seiten wird sich vermutlich darin manifestieren, dass neue Wertschöpfungsmaßnahmen ergriffen werden. ;-)
 

Malc0m

Freizeitschrauber(in)
Falls man Rocket League nicht mehr auf Steam erwerben kann, fällt für neue Käufer der Linux Support weg. Das ist durchaus ein negativer Schritt.

Linux ist da leider bei jedem Spiel kein wirkliches Argument, da es nicht mal 1% der Käufer / Nutzer betrifft.

Aber für die betroffenen ist es ein einschnitt, keine frage. Doch würde da mMn kein Publisher rücksicht drauf nehmen.

Aber bisher wurde nichts gesagt das es von Steam überhaupt verschwinden soll.
 

Bevier

Volt-Modder(in)
Ich kann das hier schon verstehen, sowohl aus Sicht Epic´s als auch Psyonix´s. Für Epic ist es eine Chance billig ein erfolgreiches Spielestudio zu kaufen und sie weiten so das Angebot für UE4-Engine-Spiele in ihrem Shop aus. Für den Entwickler einfach eine schöne Stange Geld und die Option sich recht jung schon zur Ruhe setzen zu können... ^^

Wenn sich bei den bereits verkauften Versionen, wie angekündigt, nichts ändert, sehe ich da kein echtes Problem, wenn es irgendeine Ungleichbehandlung geben wird, folgt schnell der nächste (dann verdiente) Shitstorm.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
anhand der news im pc gaming bereich würde ich dann schon mal die ps5 vorbestellen. :lol:

Sony Geld für ihre Exklusivdeals zu Games und DLCs zu geben die sie dann der Xbox vorenthalten?

Damit mein nächstes Lenkrad wieder nicht kompatibel ist weil der Konsolenhersteller neues lizensiertes Zubehör verkaufen will? (PS3 zur PS4)

Ich für MP Games 3 Online-Abo brauche wenn es mal wieder nur für bestimmte Konsolen erscheint?

Konsolen sind in der Trennung der Hardware und Zubehörkäufe schlimmer als Launcher A oder B. Da ändert sich am PC weder Hardware, Onlinegebühr noch bevorzugtes Eingabegerät. ;)
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Also, ich möchte meinen ich habe die Diskussionen in letzter Zeit gut mitverfolgt, von daher wundert mich jetzt die aktuelle kritische Einstellung?! Es wurde ja immer betont es wäre etwas anderes, wenn man die Entwickler aufkauft und nicht nur die Exklusivrechte und das wäre dann "good exklusive". ;)

Und nun ist es aber immer noch falsch und ein weiterer "Ar****och move" und das unter der Erkenntnis, dass Valve das anfangs genau so gehandhabt hat? Ich bin verwirrt und bitte um Aufklärung. :ugly:

MfG
 

Zecke01

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was ist daran Arschloch ein Entwicklerstudio zu kaufen?
Und wer hat wo gesagt dass Epic im Sinne der Gamer handelt?
Möchte auh euch mal sehen, ihr entwickelt einen Megahit, der euch fast "über Nacht" zum Milliardär macht, eurer Firma ungeahnte Möglichkeiten bietet sich auszuweiten, das würde natürlich niemand von euch genau so machen, nein nein .... Epic hat einfach zuviel Geld dank Fortnite, das muss halt irgendwo hin. Machen sie halt n Store und kaufen sich Spiele dafür ein. So what?

Du schreibst es doch selber, die verfolgen IHRE Interessen und NICHT DEINE. Du als Kunde bist wumpe solange das Geld von dir kommt.
Das ach soviele Geld kann man auch in die Entwicklung stecken. Man muss nicht einen 0815 Store aufziehen und denken man kann es direkt mit dem Löwen aufnehmen.
Klar hat Steam auch nicht soviel gehabt am anfang, aber die waren auch die ersten. Epic kann gucken was haben die und übernehmen viel oder machen es sogar besser. Sowas ist für den Kunden!
Aber NEIN wir locken die Käufe mit Exklusvititel und die Entwickler bekommen mehr vom Kuchen wovon der Gamer am Ende (noch) nichts hat.
Konkurrenz belebt das Geschäft:lol:.... klar.... glaub du das ruhig.... da kloppen sich zwei Unternehmen und du bist nur ein kleiner Bauer auf ihrem Schachbrett :P



als Kunde ja davon profiiteren, seit es nun durch Gratis Games, Einkauf bestimmter Exklusvititel(Detroit!) und Vergünstigungen.

Gratis Games die es nur solange gibt bis genug angelockt wurden.
Einkauf bestimmter Exklusvititel die es jetzt NUR bei Epic gibt. Davon profiitert der Kunde ungemein! Wäre bei Steam nichts anderes.
Vergünstigungen?! Wo?! Hab bis jetzt keine gesehen. Bestes Beispiel war Metro Exodus, egal ob Steam oder Epic... der Preis war gleich :daumen:
Tolle Beispiele für den Epic Launcher :lol:


Das alle keine Wohlfahrt sind und Geld machen wollen ist bekannt, aber die Beispiele sind nicht wirklich gut :D

Auf lange sicht wird man nicht um den Epic Launcher rumkommen, aber gutfinden muss man ihn tortzdem nicht.
Sollen Sie Spaß haben mit Psyonix, gucken wir mal was unter dem Strich bei rumkommt :D
 
Zuletzt bearbeitet:

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Das Geld geht Epic erstmal nicht aus, allein 2018 haben sie ja 3 Milliarden USD an Fortnite verdient.

Epic ? :lol: 3 Milliarden $ ? Peanuts !


Schaut man sich die Firmen hinter diesem Joint Venture an, stehen da über hunderte Milliarden $ Unternehmenswert.
Glaube nicht, dass denen so schnell das Geld ausgeht. ;)

Die Mainplayer sind Tencent und Google(Also Alphabet und wer weiß, wer noch !? Hatte ja Amazon mal im Verdacht, da noch mitzumischen, als die Kooperation mit dem Amazon Service mit Fortnite los ging, um herauszufinden, wie man die Ausgaben der Nutzer steigern könnte).

Was sind noch mal 1000 Milliarden $ ? 1 Billion ? Oder was kommt nach Milliarden ? :D Dahin tendiert jedenfalls deren "Markenwert" des Joint Venture zusammen.
Scheint so : Billion – Wikipedia

Und ja, dieses Joint Venture ist wirklich eine Konkurrenz für Steam.
Und Sony Playstation und Microsoft Xbox und PC Gaming im klassischen Sinne. Und eigentlich für alles Mögliche, was mit elektronischen Geld verdienen zu tun hat.

Firmen wie GoG werden wohl nebenbei als Kollateralschaden platt gemacht, wenn sie nicht irgendeine kleine Nische finden, da zu überleben.
Begleitschaden – Wikipedia

Was da auf uns zurollt, ist einfach zu groß.
Too big to fail.

Wir haben es hier mit den wertvollsten Marken der Welt zu tun.
Google(Alphabet) steht da in einer Reihe, mit Namen wie Microsoft, Amazon, Apple, aber eben auch mit Tencent, die auf einem ähnlichen Level agieren und aufholen.

Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Galerie: Google ist Spitze, Tencent holt auf | boerse.ARD.de

Also ... wieso sollte denen so schnell das Geld ausgehen ? :) Diese kleinen Umsätze, von Fortnite, sind doch nix. Die paar Milliarden ...
Epic ... nur ein Soldat an der Front. Ein austauschbarer Bauer.
Den Firmen dahinter wird sicher nicht so schnell die Puste ausgehen.

Wieso sieht man immer nur die kleinen Männchen an der Front ?
Also z.B. diesen Schweini von Epic ? Oder Ubisoft ? Hier wird ein Fass aufgemacht, wegen dieser kleinen Babyschritte.

Einfach mal Augen aufmachen und das Große Ganze sehen ...

Schaut mal besser nicht, was Epic Games, oder Ubisoft macht, sondern in wie weit Firmen wie Tencent/Google(Alphabet)/Amazon zusammenarbeiten, um zukünftig euer aller Geld zu sammeln.
Wenn man da 1 + 1 zusammenzählt, sieht man eigentlich recht einfach und klar wohin die Reise geht.

Dann wundert einen nicht mehr, wieso ein Unternehmen wie Epic, was erst vor ein paar Monaten einen Shop gestartet hat(war es im Herbst 18 ?) auf einmal Konkurrenz zu Steam wird.
Die Strategie dahinter ist eben nicht nur eine Konkurrenz zu Steam, sondern auch zu vielen anderen Sachen, wie Konsolen, Messengern(wie whatsapp), Electronic payment(wie paypal), Social media(wie facebook) usw. .

Ich weiß gar nicht, wieso Dinge, die ganz offen vor einem schweben, auch noch klein geredet werden und belächelt. Wie Google Stadia.
Ich glaube kaum, dass eine Firma die hunderte Milliarden $ wert ist und zweifelsfrei die allerbesten Spezialisten der Welt für solch ein Unternehmen und auch ein Projekt wie Stadia eingekauft hat, inkl. Marktforschung, und abwägung der Möglichkeiten, was Märkte im Westen, wie auch in Asien angeht, da irgendwas kleines, lächerliches startet.

Und eben so sehe ich auch diese ganzen kleinen Babyschritte, die Epic macht.
Das ist nur ein Teil, des Großen Ganzen.

Also in keinster Weise eine Überraschung.
Jedenfalls nicht für Leute, die einfach mal die Augen aufmachen.


Ich denke es wird sich innerhalb der nächsten Monate zeigen, in wie weit da eine Zusammenarbeit besteht, zwischen Ubisoft/Tencent/Epic/Google(Alphabet).

Neugierig bin ich eigentlich nur noch, ob und in wie weit Amazon da auch die Finger im Spiel hat. Der Rest ist klar.

Leider finde ich gerade den Artikel nicht, wo ein Amazon Ableger als Service, mit Epic zusammengearbeitet hat, um die Möglichkeiten auszuloten die Ausgaben der User im Spiel Fortnite zu steigern. Dort wurde sehr detailreich geforscht, wo z.B. sich die Spieler mehrheitlich auf den Maps aufhalten und wie man wo was machen könnte, um noch mehr Ausgaben der User, bzw. Einnahmen für die Firma zu generieren. Fand das ganz interessant, wie detailliert da selbst die Laufwege der User aufgezeichnet wurden und wie Hotspots auf den Maps ausgemacht wurden, um zu erfoschen, wie man die Leute zu mehr Ausgaben bewegen kann.
Finde sowas halt auch spannend und nicht nur zocken. :D :)

Ich schaue auch manchmal gern hinter die Kulissen.


Aber ich bin nur ein kleiner Zockerfreak.

Also sry, für den langen Text und weiter machen ! :)
Lasst euch nicht stören.


Also ... Epic(Tencent) kauft Rocket League Entwickler.
Wow ! ;) Wo kauft Tencent sich wohl als nächstes rein ?

Demnächst wahrscheinlich auch in deinem Smartphone !
(Wenn nicht schon jetzt, via Navigationssoftware, oder ähnlichem)


edit:

"Big Data" ;) :

Unter anderem kommt dabei eine Middleware namens Amazon Kinesis zum Einsatz, die Somers auf der Game Developers Conference (GDC) in San Francisco vorstellte. Das momentan mit Abstand bekannteste Spiel, bei dem alle greifbaren Daten von Amazon Kinesis in Echtzeit erfasst werden, ist Fortnite. Nach Angaben von Somers "weiß man ja vorher nicht, welche Daten wirklich sinnvoll sind" - also werde erst mal alles gesammelt.
Quelle: golem.de
Big Data: Amazon macht Fortnite erfolgreich - Golem.de
 
Zuletzt bearbeitet:

DrNGoc

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also, ich möchte meinen ich habe die Diskussionen in letzter Zeit gut mitverfolgt, von daher wundert mich jetzt die aktuelle kritische Einstellung?! Es wurde ja immer betont es wäre etwas anderes, wenn man die Entwickler aufkauft und nicht nur die Exklusivrechte und das wäre dann "good exklusive". ;)

Und nun ist es aber immer noch falsch und ein weiterer "Ar****och move" und das unter der Erkenntnis, dass Valve das anfangs genau so gehandhabt hat? Ich bin verwirrt und bitte um Aufklärung. :ugly:

MfG

Jo, ich war so einer und ich habe hier nun auch nichts dagegen … Vielleicht wird ja nun aus Rocket League Epics Counter-Strike, welches auch in 20 Jahren noch unterstützt und weiterentwickelt wird sowie (im Schnitt) täglich in den Top 3 der aktuell gespielten Spiele rangiert.

Anders als beim bloßen Sichern der exklusiven Vertriebsrechte sehe ich persönlich in so einem Kauf ein vermeintlich ehrliches Interesse am Produkt bzw. der Marke um nicht nur sein Portfolio zu stärken, sondern auch aktiv bei der Weiterentwicklung zu unterstützen anstatt es jemandem anderes einfach nur „vorzuenthalten“.
 

9Strike

BIOS-Overclocker(in)
Solange sie es nicht auf Steam rausnehmen und nicht noch mehr Lootboxen hinzufügen, ist mir das ziemlich egal.

Blöd fände ich es nur, wenn sie es auf Steam rausnehmen, da Epic immer noch kein Linux unterstützt, und somit Linux User die Rocket League spielen wollen es nun nicht mehr auf einer Plattform kaufen können, die Linux unterstützt.
 

DrNGoc

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Solange sie es nicht auf Steam rausnehmen und nicht noch mehr Lootboxen hinzufügen, ist mir das ziemlich egal.

Blöd fände ich es nur, wenn sie es auf Steam rausnehmen, da Epic immer noch kein Linux unterstützt, und somit Linux User die Rocket League spielen wollen es nun nicht mehr auf einer Plattform kaufen können, die Linux unterstützt.

In der Pressemitteilung von Psyonix heißt es dazu, dass Rocket League in Steam verfügbar bleiben und es ebenso weiterhin Support erhalten wird. [Editor’s Note: We wanted to clarify something for you after today’s news: Rocket League is and remains available on Steam. Anyone who owns Rocket League through Steam can still play it and can look forward to continued support. Thanks!]

Die Formulierung lässt jedoch den Spielraum, dass es irgendwann vielleicht dennoch nicht mehr auf Steam erworben werden kann.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
edit2:

soll das Spiel durch die neue Zusammenarbeit "auf eine Weise wachsen, die ohne Epic nicht möglich wäre". Rocket League zu "neuen Zielgruppen mit mehr Support" zu bringen, sei ein Gewinn für alle Seiten.

Wie offensichtlich is das denn jetzt ?

Tencent ? Neue Märkte/Zielgruppen ? Asien maybe ? ;)

Und ein Gewinn, für alle Seiten ! Ja ! Nennt man "Joint Venture".
Ob der auch wusste, wer dabei alles beteiligt ist ? ;) :D


edit3:

And here’s the coup de grâce: all those games are no longer available on Steam in China – they’re now fully exclusive to Tencent.

Ach ... ich wusste noch gar nicht, dass das schon ein "alter Hut" ist. Riot owners Tencent get exclusive Chinese rights to Rocket League and other hit games | PCGamesN


Anders als beim bloßen Sichern der exklusiven Vertriebsrechte sehe ich persönlich in so einem Kauf ein vermeintlich ehrliches Interesse am Produkt bzw. der Marke um nicht nur sein Portfolio zu stärken, sondern auch aktiv bei der Weiterentwicklung zu unterstützen anstatt es jemandem anderes einfach nur „vorzuenthalten“.

Natürlich. Harte Dollars $ stehen im Interesse.

Dieses Game eigent sich doch perfekt, für eine Analyse, wie man den Leuten noch besser das Geld aus der Tasche ziehen kann.
Reiht sich ein, in Games wie Fortnite. Passt perfekt. :daumen:

Solange sie es nicht auf Steam rausnehmen und nicht noch mehr Lootboxen hinzufügen, ist mir das ziemlich egal.

Lootboxen ? Welch pöses Wort ! ;) Nenn' es doch "Erweiterung der Spielerfahrung". Hört sich besser an.
Die User fordern das auch ! Hat eine Umfrage des Unternehmens herausgefunden. :D ;)

Wie kämen denn solche Firmen bloß darauf, durch inGamekäufe, DLCs, oder Abos Geld verdienen zu wollen ?
Nein, nein ! Die sind nur dafür da, das Wohl der Allgemeinheit zu stärken. :kuss: Nicht dafür, den Kids das Geld aus der Tasche zu ziehen(mit Gratis free to play ;) ) und sie im Idealfall süchtig nach gewissen Games zu machen(Glücksspiel Methoden). Nö, nö ! :nene:


edit: Rocket League entfernt Loot-Boxen - in Belgien und den Niederlanden
 
Zuletzt bearbeitet:

Illuminatus17

Freizeitschrauber(in)
Wahnsinn, wie emotional die Diskussion über die Thematik mittlerweile geführt wird.

Und nur mal so, setzt sich Steam für euch ein? Nein, die interessiert es scheinbar nicht einmal, dass da ein Spiel nach dem anderen flöten geht - verdienen ja anscheinend immer noch genug...die vertrauen auf ihre Reputation und Größe - damit wird es aber mittelfristig vorbei sein.

Ich habe auch die meisten Spiele auf Steam und mag den Launcher, aber ich sehe, dass sich der Markt wandelt und heule mich deshalb unter jeder Epic-Meldung nicht aus. Ich warte gespannt, wohin der Weg mich führt - und welche Vorteile ich daraus schlagen kann.
 

Sight

Software-Overclocker(in)
So lange das Spiel auf mehreren Platformen bzw. Launchern zu haben ist und es nicht plötzlich "exklusiv" wird, sehe ich da überhaupt kein Problem. So ähnlich hätte man das auch einfach bei Metro machen sollen, da hätten die Spieler selber entscheiden können ob Sie 5€ mehr bei Steam bezahlen oder eben nicht.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
So lange das Spiel auf mehreren Platformen bzw. Launchern zu haben ist und es nicht plötzlich "exklusiv" wird, sehe ich da überhaupt kein Problem. So ähnlich hätte man das auch einfach bei Metro machen sollen, da hätten die Spieler selber entscheiden können ob Sie 5€ mehr bei Steam bezahlen oder eben nicht.
Das wäre/ist der beste Kompromiss für alle. Doch Sweeny weiß, dass er ohne Exclusives keine Chance hat mit seinem schrottigen Store. Also werden Geldkoffer verteilt.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
So lange das Spiel auf mehreren Platformen bzw. Launchern zu haben ist und es nicht plötzlich "exklusiv" wird, sehe ich da überhaupt kein Problem.

Das wird Firmen wie Tencent, recht wenig interessieren.
Die gehen strikt nach ihrer erfolgreichen Strategie vor.

Ist ja auch irgendwo verständlich, da es sich um Firmen handelt, die Geld verdienen wollen. Das ist ja nicht die Heilsarmee, oder ein Wohlfahrtsverband.
Und wenn es bereits im hunderte Milliarden $ Bereich ist, wird man dementsprechend aggressiv und spezialisiert, mit knallharten Profiberatern vorgehen, um das Geld zu vermehren und im Verdrängungswettbewerb erfolgreich zu sein, sprich: Sich gegen Konkurrenten durchzusetzen und am Markt zu bestehen.

Sicher nicht, weil man nett zu Usern ist und denen eine Umfangreiche Auswahl zur Verfügung stellen möchte(Konkurrenz belebt das Geschäft ! :lol:).


edit:

Ich habe auch die meisten Spiele auf Steam und mag den Launcher, aber ich sehe, dass sich der Markt wandelt und heule mich deshalb unter jeder Epic-Meldung nicht aus.

Heult hier jemand ?

Noch nix von mitgekriegt.

Wer heult, sind vielleicht eher die Kids, die ihre ganze Kohle für Lootboxen ausgegeben haben, oder für Skins usw. .
Oder warum gehen die Benelux Staaten so strikt gegen derartige Praktiken(Stichwort "Glücksspiel") vor ?

Sicher nicht, weil es keinen Anlass dafür gab !?


Wenn Einzelne hier ihre Meinung äußern, sehe ich darin nicht unbedingt "Geheule".


Nur mal so, am Rande. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sam_Bochum

Freizeitschrauber(in)
Noch so ein A*schloch-Move von Epic. Frage mich wie lange die Leute dem Laden noch blind in den Hintern kriechen und den Bullshit glauben, von wegen Epic handle im Sinne der Gamer.

Epic macht alles richtig, alles.:hail:


Die Die-Hard Fans von Valve machen so ein Kindertheater das jeder andere Peinlich berührt den Launcher wechselt um bloß nicht in den selben Topf geworfen zu werden.
Epic hat 4-Stellige User Zuwächse pro Tag und ein Entwickler nach dem anderen verabschiedet sich von Steam. :lol:


Wär hätte gedacht das das ignorieren von Plagiaten wie zb. Death Trash VS FukTopia solche Wellen schlägt, Butterfly Effect vom feinsten:daumen:
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Manche werden schon noch merken das es nicht die beste Idee ist, immer dem neuesten Shit hinterher zu laufen. Das wird eine interssante Zeit, wenn diese ersten Exklusivzwänge abgelaufen sind. Valve macht es im Grunde richtig, einfach still halten und warten bis die Blase platzt.
 

Lexx

Volt-Modder(in)
Ich habe auch die meisten Spiele auf Steam und mag den Launcher, aber ich sehe, dass sich der Markt wandelt und heule mich deshalb unter jeder Epic-Meldung nicht aus. Ich warte gespannt, wohin der Weg mich führt - und welche Vorteile ich daraus schlagen kann.
Vielleicht ein blöder Vergleich (der hinkt),

aber stell dir mal vor, Volkswagen, Seat, Skoda, Audi, Porsche, Mercedes, Opel und BMW,
kaufen/bauen sich ihre eigene Versorgungsstrukturen, entwickeln alle ihre eigenen Tankstellen-Launcher,
du brauchst einen für dein Fabrikat speziellen Treibstoff, mit einem passenden Tank-Anschluss, alle stellen
ihre Motoren auf ihre eigenen Treibstoff-Launcher ein, keiner ist kompatibel untereinander, es werden
sogar Stoffe beigemischt, die Motoren konkurierender Hersteller ausser Kraft setzen...

(Und ein alter Microsoft-Witz: man muss auf STARTEN klicken um HERUNTERZUFAHREN...)

Stupid, its Economy... !!!?

Wäre Autofahren derart kompliziert, die Menschheit würde... (von mir aus) Fahrrad fahren.

Oder eurer Darm wäre auf bestimmte Lebensmittel ge(b)lockt... auch ein netter Gedanke.
(Der eh schon fast zutrifft...)

Wer die (Zwangs-)Fragmentierung des Marktes durch "Exclusives", fragwürdige (Schnüffel-)Launcher
und abstecken von "Claims" bagatelisiert, ignoriert oder sogar gut heisst, hat wenig bis nichts kapiert...
 
Oben Unten