• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PS5: Sony verkauft 4,5 Millionen Einheiten, Produktionskosten höher als Verkaufspreis

Acgira

Freizeitschrauber(in)
Oder ne nicht so sinnlose SSD dafür ne einfache und 2-3 TB Speicher, statt lachhafte 800Gig.
Besser wäre noch ein 4TB HDD (für die vielen alten Spiele) gepaart mit der jetzigen SSD.

und das Kühlsystem (welches nichtmal besonders gut arbeitet)
Dann ein ordentlich dimensioniertes Gehäuse mit mehr Volumen, das einfacher aufzumachen ist, und wo die Hitze einfacher abgeführt werden kann und man vielleicht sogar bessere Kühlsysteme selbst nachrüsten kann und man natürlich auch HDD's und SSD's.

...die Verbesserung der PS5 ginge also eindeutig Richtung PC-Architektur.

Und ja diese erste PS5 Version hat offensichtliche Konstruktionsfehler was die Kühlung betrifft was langfristig zu Hardwareschäden führen kann , von teilweise unnötig lauten weil minderwertigen Lüftern mal abgesehen !!

Und dann kommt noch der Sommer und dass sich Staub im Gehäuse angesammelt hat, da werden dann die Konoslen reihenweise "sterben".
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Also auf mich wirkt das zwar vom Material gut, alles in allem aber schlicht und zweckmäßig. Kann mir nicht vorstellen das dieser "einfach gehaltene Kasten" jetzt großartig teurer wäre als Sonys "abgedrehtes" Design.

Anhang anzeigen 1353180

Es geht um die allgemeine "Build Quality" und verbauten Komponenten. Sony hat da doch merklich gespart, aber das machen die auch bei anderen UE Artikeln (TVs etc.). Dass MS mehr Geld auf der hohen Kante hat um einen grösseren Abschreiber bei der Hardware zu tragen, dürfte doch selbsterklärend sein.

Aber um es versöhnlicher zu schreiben. Beide Konsolen sind ihr Geld auf jeden Fall wert!
 

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)
Angesichts der Scalper wäre es sehr sinnvoll gewesen, die spätere UVP schon einmal anzukündigen, aber erst mal nur eine verteuerte FirstEdition herauzubringen. Das gleiche gilt natürlich auch für Microsoft, AMDs Radeon-Sparte und Nvidia.
Wieso verteuert? Das Problem mit Scalpern ist ja nicht der Preis sondern die Verfügbarkeit! Wenn es PS5 wie Sand am Meer gäbe, wäre sie für Scalper uninteressant...unabhängig vom Preis.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Und jahrelange Forschung & Entwicklung kostet nichts..? :crazy:
:schief:
Ja ne is klar, nur an dem Punkt liegts warum das nicht gemacht wird, sonst war meine Vermutung natürlich extrem realistisch :rollen:

Tut mir leid, aber was soll man noch machen, ich hab doch schon das grinsende Gesicht angefügt, extra für die wenigen Leute die das wirklich ernst nehmen, ganz ernst gemeinte frage, was soll man noch machen, ne Zeichnung machen? Sind heutzutage deutlich unrealistische Übertreibungen die als Witz münden, Ironie oder Sarkasmus einfach nicht mehr erkennbar :-_-:
 
Zuletzt bearbeitet:

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Wieso verteuert? Das Problem mit Scalpern ist ja nicht der Preis sondern die Verfügbarkeit! Wenn es PS5 wie Sand am Meer gäbe, wäre sie für Scalper uninteressant...unabhängig vom Preis.
Das hängt zusammen. Vergleiche auch mit diesem Posting: https://extreme.pcgameshardware.de/...cher-von-asus-gesichtet.597926/#post-10626666
Verteuert? In der News steht doch das sie mit Verlust verkaufen?!

MfG
Sie hätten sie verteuern sollen. Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Sie hätten keinen Verlust und die Scalper wären geschwächt.
 

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)
Das ändert nichts an der Tatsache, dass nicht der Preis sondern die Verfügbarkeit der Hauptgrund für das Handeln der Scalper ist. Die Konsolen sind NICHT zu günstig, sondern einfach zu schlecht erhältlich.

Um über den Preis den Scalpern den Wind aus den Segeln zu nehmen müssten die Konsolen DEUTLICH teurer sein. Und dann ist es auch bumms ob ich Sony oder den Scalpern 10.000€ / Konsole in den Rachen werfe.

In beiden Fällen bezahlt der Kunde total überzogene Preise, nur dass dann Sony und nicht die Scalper der Nutznießer dieser Situation ist. Solange Sony nicht in der Lage ist eine nennenswerte Menge an Konsolen zu liefern kann es unterschiedliche Gewinner aber nur einen Verlierer / Dummen geben: Den Endkunden.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Das ändert nichts an der Tatsache, dass nicht der Preis sondern die Verfügbarkeit der Hauptgrund für das Handeln der Scalper ist. Die Konsolen sind NICHT zu günstig, sondern einfach zu schlecht erhältlich. (...)
Natürlich. Aber das heißt ja nicht, dass man die Hände in den Schoß legen muss und nicht auf anderer Ebene handeln kann.
Um über den Preis den Scalpern den Wind aus den Segeln zu nehmen müssten die Konsolen DEUTLICH teurer sein. Und dann ist es auch bumms ob ich Sony oder den Scalpern 10.000€ / Konsole in den Rachen werfe.
Wieso sollte es einen derart hohen Preis benötigen, um bloß den Wind aus den Segeln zu nehmen? Es geht nicht um das völlige Austrocknen, das wäre viel zu aufwendig und mit heftigen Nebeneffekten verbunden, sondern wie von dir selber schon gesagt nur um das Wind aus den Segeln nehmen.

Ich kenne jetzt nicht den gemittelten Preis der PS5-Verkäufe. Aber stell dir einfach mal nur vor, etwa dieser Preis wäre im Vorfeld festgetackert geworden. Das hätte massiv den Wind aus den Segeln genommen, denn wie viel höher hätten dieser Preis noch in der Breite getrieben werden können? Genau, kaum noch. Und entsprechend gering wäre das verbleibende Scalper-Potential gewesen.
 

TheFanaticTesters

Software-Overclocker(in)
Also auf mich wirkt das zwar vom Material gut, alles in allem aber schlicht und zweckmäßig. Kann mir nicht vorstellen das dieser "einfach gehaltene Kasten" jetzt großartig teurer wäre als Sonys "abgedrehtes" Design.

Anhang anzeigen 1353180

Was hat den ein Design mit Technischer Ingenieurs Kunst am hut?
wenn ich dir nen Riesen led um dein auto wickle und ein paar speuler macht das das ding noch lange nicht teurer als ein anderes wo mehr KNow how dahinter steckt.
Man kann von den Konsolen halten was man will bin kein großer Freund davon aber was Ms da an Technikrafinesse hat ist schon eine Nummer!
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Wärst du so nett, den Gedankengang auszuführen?
Es gibt und gab einen ermittelten gap, wieviel user bereit sind zu zahlen und den hat Sony ausgereizt. Alles darüber führt zu Umsatzeinbußen und schlechter Publicity und hätte entsprechend die Konkurrenz gestärkt und somit Marktanteile gekostet. Nicht ohne Grund hat Sony so lange gewartet bis sie den Preis bekannt gaben.

MfG
Schön schön, jeder PS+ Nutzer und Erstkäufer finanziert mir dann irgendwann meine PS5 aus dem Amazon Warehouse und die Gebrauchtspiele von Ebay.
Es ist anzunehmen, dass sich dann da die lauten und heißen Varianten tummeln. Wenn dich das nicht stört dann ja, hast du wohl Recht. *g*

MfG
Was hat den ein Design mit Technischer Ingenieurs Kunst am hut?
wenn ich dir nen Riesen led um dein auto wickle und ein paar speuler macht das das ding noch lange nicht teurer als ein anderes wo mehr KNow how dahinter steckt.
Man kann von den Konsolen halten was man will bin kein großer Freund davon aber was Ms da an Technikrafinesse hat ist schon eine Nummer!
Die schlichten Design werden meist unterschätzt, dabei benötigt es in der Regel die meiste Entwicklungszeit um erst einmal dahin zu kommen, auch wenn es für manch Unversierte am Ende nicht danach aussieht, unabhängig des persönlichen Empfindens was man als schön erachtet und was nicht. ;)

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Es gibt und gab einen ermittelten gap, wieviel user bereit sind zu zahlen und den hat Sony ausgereizt. Alles darüber führt zu Umsatzeinbußen und schlechter Publicity und hätte entsprechend die Konkurrenz gestärkt und somit Marktanteile gekostet. Nicht ohne Grund hat Sony so lange gewartet bis sie den Preis bekannt gaben.

MfG (...)
Darein sollte man nicht mehr hineingeheimnissen, als dahintersteckt: Sony hat den Microsoft-Preis abgewartet und das war es.

Außerdem habe ich doch gesagt, dass sie bei der UVP bleiben und nur eine verteuerte FirstEdition hätten bringen sollen. Und Microsoft das gleiche. Eben eine durchdachte Anti-Scalper-Maßnahme.
Der aktuelle Zustand ist Quark.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Darein sollte man nicht mehr hineingeheimnissen, als dahintersteckt: Sony hat den Microsoft-Preis abgewartet und das war es.

Außerdem habe ich doch gesagt, dass sie bei der UVP bleiben und nur eine verteuerte FirstEdition hätten bringen sollen. Und Microsoft das gleiche. Eben eine durchdachte Anti-Scalper-Maßnahme.
Der aktuelle Zustand ist Quark.
Was meinst du denn mit "hineingeheimnissen", welche Geheimnisse genau meinst du? Die Zahlungsevaluierung ist doch bekannt, dass ist kein Geheimnis, dazu gab es etliche Umfragen und das sich eine teurere Konsole mit weniger Leistung eher schlechter verkauft als eine gleich teure Konsole mit weniger Leistung ist doch auch keine Geheimnis?!?

MfG
Dafür werden die Spiele teurer. Alter Trick, aber eigentlich nicht zulässing. Das fällt in der EU unter Dumpingpreise!
Weiß man eigentlich wie es da bei MS aussieht?

MfG
Eben eine durchdachte Anti-Scalper-Maßnahme.
Der aktuelle Zustand ist Quark.
Kannst du mal Beispiele nennen, wo genau solch eine Maßnahme erfolgreich angewendet wurde?

MfG
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Ich fange mal am Ende des Postings an...
Kannst du mal Beispiele nennen, wo genau solch eine Maßnahme erfolgreich angewendet wurde?
Nein, weil es ja gerade um eine neue Situation geht. Die Mining-Graka-Krise ist z.B. nicht mit der aktuellen Situation vergleichbar, weil da die jeweilige Hardware schon draußen war.
Mir geht es um eine neue Situation mit dazu passender Lösung.
Was meinst du denn mit "hineingeheimnissen", welche Geheimnisse genau meinst du? Die Zahlungsevaluierung ist doch bekannt, dass ist kein Geheimnis, dazu gab es etliche Umfragen und das sich eine teurere Konsole mit weniger Leistung eher schlechter verkauft als eine gleich teure Konsole mit weniger Leistung ist doch auch keine Geheimnis?!?
Mit dem Hineingeheimnissen meine ich die Darstellung, dass das alles großen, hohen Theorien folgen würde, dass da etwa niet- und nagelfest geforscht würde. Da wird ein bisschen Scheinstatistik betrieben wie in vielen Branchen, die aber am Ende des Tages voll egal ist. Die Launchpreise von Titeln werden genauso wenig zahlungsevaluiert; es wird Copy-Paste betrieben. Das was der Nachbar macht, macht man grundsätzlich erst einmal auch. Die Detailsabweichungen folgen später im Saleverhalten, bei den CEs, bei dem was man rauscutted. Oder einer probiert einfach mal +-10€ aus, aber genau als das: Als Ausprobieren. Nix da mit hoher Forschung. Das ist bloßes Bluffing.

Ohnehin lassen sich in diesen hart irregulären Branchen kaum Standard-Wirtschaftstheorien vernünftig anwenden. Aber das ist ein Thema für eine umfangreiche, separate Diskussion...

Mir geht es nur um eines, und ich setze das hier mal schwarz auf weiß, weil es ja ansonsten nicht reicht:
Sony hätte hingehen und sagen soll: Unsere PS5-UVP liegt bei 500$. Aber wir kennen die aktuelle Scalper-Situation. Aus diesem Grunde kommt die FirstEdition mit einem Aufpreis von X$ daher. Das wird den Scalpern den Wind aus den Segeln nehmen. Wenn wir genug produziert haben, kommt die SecondEdition zur UVP.
Microsoft hätte das gleiche machen sollen. AMD (Radeon) hätte das gleiche machen sollen. Nvidia hätte zusätzlich den VRAM der Karten verdoppeln bzw. nicht halbieren sollen. Aber das entsprechende Posting hatte ich bereits verlinkt...
 

latiose88

Freizeitschrauber(in)
Interessant was man so hier liest.Nun gut mir kann es ja egal sein.Das beste gegen scalper und zu hohe Preise ist einfach abwarten bis die Preise sich beruhigt haben.Und es auch bei der Stückzahl genügend gibt.Dann würde es solche diskussionen ja nicht geben.Am ende würden die dann keine Lust zu haben dem Gewinn hinter her zu rennen weil man unterm strich nur wenig Gewinn gemacht hatte.Dann würden die scalper nicht so kaufen.Weil unsicherer Gewinnmarge ist denen wohl zu riskant. Denn wenn man nur bei jedem zweiten etwas gewinn und beim anderen Verluste machen würde,da hätten die nicht drauf lust. Irgendwann lohnt es sich wirklich nicht mehr. Man kann eben nicht aus jeder Situation ein Gewinn machen. Genau so sollte man auch bei den anderen PC Hardware umgehen.Denn irgendwann sind auch die Miner gestillt. Ich kann mir nicht vorstellen das jeder Miner 1000 Grafikkarten und mehr sich zu legen wird.Hier wird also das Gebäude limieren.
Will mal sehen ob es ein Haus mit 10 000 GPUS auf einem haufen gehen würden. Denn bei so vielen Grafikkarten braucht man auch Platz.
Somit ist also warten das beste was man im moment machen kann. Ich kann schon mal bevor die Flaute zu ende ist ein Tausch machen. Ich mache damit weil sich meine Lage geändert hat und ich somit weniger GPU Leistung brauche nen downgrade. die GTX 1060 raus und ne gtx 750 ti rein. DIese ist wohl nicht von den hohen Preisen betroffen. Denn sonst hätte ich da wohl um die 100 € bezahlen müssen. Ich weis die Preise hargenau ,ne gtx 750 für um die 20 €,ne gtx 750 ti für um die 40 €.
Es ist somit nicht die gesammte Hardware teuer geworden. Denn sonst würde man für ne alte GPU wie ner 8800 gt auch 60 € und mehr bezahlen.
Das ist ja eben nicht der fall. Warum solche alte Hardware nicht auch teuer wurde,weil sie kaum noch einer kaufen will. Würde es somit bei den Konsolen so gehandhabt würden wir nun nicht 600 € und mehr da einige für ne neue Konsolen kaufen sondern weit darunter.
Somit wenn man es also so sieht wie ich,dann sieht die ganze lage gelassen entgegen,ein Glück.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Bei mir rechnet sich keine Konsole da durch die laufenden Kosten und wenn man MP spielen will sich durchaus summieren weil man PS Plus braucht.
7 Jahre x 45 Euro = 315 Euro das man Online spielen darf
+ jedes 2. Jahr einen neuen Controller, weil die DS4 Sticks minderwertig sind 55 Euro x 3,5 = 192 Euro
+ Konsole 399 Euro
Und was investierst du innerhalb eines Zeitraums von 7 Jahren in deinen PC?
Ich meine, zumindest bei den meisten PCGHX Usern dürften innerhalb dieser Zeit für gewöhnlich 1 CPU ggf. mit neuem Board und 2 Grafikkarten fällig sein. Dazu vielleicht noch etwas mehr RAM oder eine größere SSD oder mal eine neue Tastatur/Maus oder mal ein neues Gamepad etc.
Nicht falsch verstehen: Ich möchte Konsolen nicht verteidigen und ich möchte schon gar keine Preisdiskussion, die am Ende sowieso zu nichts führt. Ich habe halt nur immer wieder den Eindruck, dass PC Gamer zu sich selber oftmals nicht ehrlich sind bezüglich des Geldes, dass sie langfristig in ihren PC stecken. Deswegen meine Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:

ISchneeWeissI

Komplett-PC-Käufer(in)
Und was investierst du innerhalb eines Zeitraums von 7 Jahren in deinen PC?
Ich meine, zumindest bei den meisten PCGHX Usern dürften innerhalb dieser Zeit für gewöhnlich 1 CPU ggf. mit neuem Board und 2 Grafikkarten fällig sein. Dazu vielleicht noch etwas mehr RAM oder eine größere SSD oder mal eine neue Tastatur/Maus oder mal ein neues Gamepad etc.
Nicht falsch verstehen: Ich möchte Konsolen nicht verteidigen und ich möchte schon gar keine Preisdiskussion, die am Ende sowieso zu nichts führt. Ich habe halt nur immer wieder den Eindruck, dass PC Gamer zu sich selber oftmals nicht ehrlich sind bezüglich des Geldes, dass sie langfristig in ihren PC stecken. Deswegen meine Frage.
Stimmt schon aber was man bei der Gleichung nicht vergessen darf viele die auch noch Arbeiten oder Schule haben, haben nebenbei zwangsweise noch ein Tablet oder Notebook heute mehr den je.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Stimmt schon aber was man bei der Gleichung nicht vergessen darf viele die auch noch Arbeiten oder Schule haben, haben nebenbei zwangsweise noch ein Tablet oder Notebook heute mehr den je.
Stand 2018 verfügten 81,2% aller deutschen Haushalte sowieso über ein Notebook/Tablet (Desktop 44%). Die gehören in Deutschland in einem modernen Haushalt praktisch zum Standardinventar. Stellt sich die Frage, in wie weit es Sinn macht, sowieso vorhandene Geräte in eine solche Gleichung mit einzubeziehen?

Mal als Beispiel ich selber:
Ich habe eine PS5, einen iMac und ein iPad Pro. Den iMac habe ich im Sommer 2019 erworben, das iPad Frühjahr 2020, beide vollkommen unabhängig von irgendeiner Spielkonsole, und von der PS5 sowieso, denn die gab es zu den Zeitpunkten noch nicht. Ist es dann wirklich angebracht diese beiden Geräte mit in den Kaufpreis meiner PS5 einzubeziehen?
 
Zuletzt bearbeitet:

ISchneeWeissI

Komplett-PC-Käufer(in)
Dann rechne einfach mal die Hauptzielgruppe von Konsolen raus, das sind nach wie vor Kinder und Jugendliche.
Dann schau mal wie das heute mit Distance Learning funktioniert.

Ich kenne niemanden der als Erwachsener ohne Aufsicht die Kids an seinem Notebook arbeiten laesst,
lieber wird dann ein separates Notebook gekauft.

Das hat bei meinen Bekannten weniger mit Vertrauen zu tun als mehr dass das Notebook einfach Privat bleibt.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Dann rechne einfach mal die Hauptzielgruppe von Konsolen raus, das sind nach wie vor Kinder und Jugendliche.
Wer sagt das bzw. wo kann ich das nachlesen?
Dann schau mal wie das heute mit Distance Learning funktioniert.

Ich kenne niemanden der als Erwachsener ohne Aufsicht die Kids an seinem Notebook arbeiten laesst,
lieber wird dann ein separates Notebook gekauft.

Das hat bei meinen Bekannten weniger mit Vertrauen zu tun als mehr dass das Notebook einfach Privat bleibt.
Ich sehe irgendwie nicht den Zusammenhang zu dem was ich schrieb?
 

ISchneeWeissI

Komplett-PC-Käufer(in)
2020 bzw. 2021 ist der Anteil sehr hoch das zu einer Konsole noch ein Notebook gibt, eher umgekehrt zuerst das Notebook dann die Konsole und ein brauchbares Notebook geht so ab 400 Euro los. Also kann man zumindest die PS5 gut in diese Rechnung einbeziehen.

Das sage ich wenn man Online sehr aktiv ist weis man was so die Spieler sind,
ich kenne niemanden Erwachsenen der nur Offline spielt.
 

ryzen1

Volt-Modder(in)
Nicht zu vergessen das Klopapier. Ich glaube ja, dass Konsolenspieler eher auf das billige setzen und PC Spieler lieber das teuere kaufen.

Wobei man das dann nur bei den PC-Spielern anrechnen darf, denn die meisten Konsolenspieler sind Kinder und da zahlen das die Eltern.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
2020 bzw. 2021 ist der Anteil sehr hoch das zu einer Konsole noch ein Notebook gibt, eher umgekehrt zuerst das Notebook dann die Konsole und ein brauchbares Notebook geht so ab 400 Euro los. Also kann man zumindest die PS5 gut in diese Rechnung einbeziehen.
Du hast meine Frage noch nicht beantwortet:
In wie weit macht es Sinn, Geräte die sowieso in Haushalten vorhanden sind zum Anschaffungspreis einer Konsole hinzuzurechnen?
Das sage ich wenn man Online sehr aktiv ist weis man was so die Spieler sind,
ich kenne niemanden Erwachsenen der nur Offline spielt.
du sagst das auf Konsolen hauptsächlich Kinder und Jugendliche spielen. Und das hätte ich gerne mal faktisch belegt. Irgendwoher musste du diese Information doch haben?
 
Oben Unten