• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Powerbank mit 4,8A Output schädlich für Smartphone?

nonamez78

Freizeitschrauber(in)
Dein Text macht so leider keinen Sinn :).
Der Strom (A) ist eine Folge der Spannung (V) und des Widerstandes (R). (I = U/R).

Die Powerbank wird wie dein Netzteil 5V (normale USB Spannung) liefern. Der "Widerstand" der Ladesteuerung ist auch als konstant anzusehen. Somit steigt der Strom nicht.

Hast du mal den Produkttext, aus dem die Angabe mit den 4,8 A kommt?
 
TE
G

Georgler

PC-Selbstbauer(in)
Steht in dem Amazon-Link von oben.
Schnellladetechnologie: PowerIQ und VoltageBoost in Kombination liefern die schnellstmögliche Ladegeschwindigkeit von bis zu 2.4A pro Port oder 4.8A gesamt. Input: 5V / 2A. Verwenden Sie für die optimaleste Ladung ein 2A Ladegerät. (Die meisten Handyladegeräte haben einen Output von 1A, damit würde die Ladung des Akkus statt 10 Stunden ca. 20 Stunden dauern.)

Anscheinend sind es auch nur 2,4A. Der Strom ist meines Wissens nach aber I und nicht A?

Es geht mir nur um die Frage: Ist es nun schädlich mit der Powerbank das Smartphone aufzuladen? Denn diese gibt ja einen Strom von (bis zu) 2,4A aus. Bisher habe ich mein Smartphone nur mit einem Strom von 1,55A aufgeladen.

Steigen sollte die Stromstärke nicht :D
 

nonamez78

Freizeitschrauber(in)
Das ist die Strombegrenzung pro Port. Normales USB kann ca. 500 mA, USB 3.0 kann 900 mA. Apple hat damals mit dem iPad angefangen 2 A zu erlauben, usw. usw. usw.

Das kannst du problemlos nutzen. Ist dann vermutlich einfach überdimensioniert, aber naja ... wayne :).

Aber noch einmal zur Erklärung: den "Stromfluss" (A) regelt einzig die Spannung (hier immer 5 Volt) und der Verbraucher. Hier entscheidet also nur das Gerät mit welchem Strom geladen wird, über den verbauten Laderegler. Ein Netzteil kann einen Strom(fluss) zur Verfügung stellen, oder begrenzen, ihn aber nicht ohne Spannungsänderung erzwingen.
 
TE
G

Georgler

PC-Selbstbauer(in)
Heißt das, dass der Port nur einen Strom von 0,5A ausgibt?

Und wenn er das nicht tut, geht dann ein tatsächlicher Strom von 2,4A an den Akku des Smartphones? Oder wird das im Smartphone irgendwie auf einen bestimmten Wert gedrosselt?
Weil stimmt es nicht, dass ein Akku länger hält, wenn man ihn mit einer geringeren Stromstärke auflädt?

Edit:
Also legt das Smartphone fest, mit welchem Strom geladen wird. Das heißt es ist egal, welche Ampere-Angabe auf der Powerbank steht, der Akku wird mit der Stromstärke geladen, wie es das Smartphone will?
 
Zuletzt bearbeitet:

nonamez78

Freizeitschrauber(in)
Das liegt ganz an der Ladesteuerung des Endgerätes (Handy). Da die Ladesteuerung den Strom selbst bestimmt, hast du da keinen Einfluß mehr drauf.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Jedes vernünftige Gerät das einen Akku hat hat auch eine elektronische Laderegelung.
Diese regelt den Ladestrom abhängig vom aktuellen Ladezustand des Akkus und ggf. noch weiterer Paramneter (etwa der Temperatur), der Ladestrom ist natürlich nicht konstant!

Jedes moderne Handy hat solche regelungen um erstens die Lebensdauer der Akkus zu maximieren und zweitens Unwissende Menschen davor zu bewqahren ihren Akku nach 3 Tagen zu himmeln - die Regelung ist beispielsweise auch dafür da, den Strom auf 0 zu begrenzen wenn der Akku voll ist bevor er überladen wird und kaputt geht... wenns die nicht gäbe würden alle Leute die ihr Telefon über nacht laden morgens nen kauptten Akku haben. ;)

Was die PowerBank theoretisch liefern kann ist völlig egal, so lange die Spannung der Bank höher ist als die des Akkus kann (ohne gröberes Bremborium) geladen werden, Spannungen und Stromflüsse werden von der elektronik automatisch angepasst da kaum ein Smartphonebesitzer da draußen ohne Automatik dazu in der Lage wäre es selbst zu machen. Der breiten Masse ist es anspruchsvoll genug, ein Kabel in die korrekte Buchse zu stecken.
 
TE
G

Georgler

PC-Selbstbauer(in)
Ok, dann bin ich ja beruhigt! Vielen Dank euch beiden :)
Dann kann ich das Ding ja sogar nachts laden, habe mich das vorher nie getraut genau deswegen :D
 
Oben Unten