• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

POWER PC für Black Friday - Videobearbeitung | 2500 €

Oldschooltimes

Komplett-PC-Käufer(in)
Hey, liebe PCGH Freunde!! :)
Es wird endlich Zeit, einen neuen POWER Rechner anzulegen ;)
Ich möchte bald selbständig werden als Musik- und Videoproduzent und dafür will ich genug Geld investieren.

1) Budget: ca. 2000-2500 €
eher Tendenz 2000 €, wenn die Performance nicht stark unterschiedlich ist

2) Ausstattungen:
- Neuer Bildschirm benötigt, der sich gut verstellen lässt (Ergonomie und Augenfreundlichkeit sind hierbei am wichtigsten);
Preis für
Bildschirm bitte separat behandeln
- Betriebssystem, Soundanlage, Tastatur + Maus vorhanden

3) Anwendungsbereich:
- Musikproduktion: FL Studio 20, Acid Pro 7
- Videobearbeitung: Sony Vegas Pro 16.0, Adobe After Effects
- Casual Gaming: CS:GO, Mordhau, keine Hochleistung bei Spielen notwendig

4) Speicher (Hybrid):
Welche Kombination wäre hier am besten? Hybrid oder Full SSD?
- SSD als Hauptspeichermedium (2 TB)
- HDD als zweite Festplatte (5-10 TB), kann auch gerne getrennt sein, wenn sinnvoll

5) Gehäuse:
- Wichtig: Kabel- und Luftmanagement, schallgedämpft / leise
- Design eher unwichtig (kann schlicht sein), bin geräuschempfindlich!

7) Weitere Wünsche:
- CD/DVD Laufwerk (evtl. mit Blu-Ray etc.), Oldschool :D
- Keine Übertaktung notwendig

Beste Grüße, Thomas
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo!

So könnte man es machen:

AMD Ryzen 9 5900X, 12C/24T, 3.70-4.80GHz, boxed ohne Kühler
Alpenföhn Brocken 3
Gigabyte X570 Aorus Elite
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600
Pioneer BDR-212DBK schwarz, SATA
Crucial P2 SSD 2TB, M.2
Seagate Desktop HDD 5TB, SATA 6Gb/s
ASUS Dual GeForce RTX 2060 SUPER OC Evo V2
be quiet! Straight Power 11 550W
Fractal Design Define 7 Black, schallgedämmt

Macht: 2506,22 Euro

Die neuen Ryzen CPUs sind leider aktuell noch schlecht verfügbar. Wenn du bis Anfang 2021 warten könntest. Dann sind die Preise auch wieder normal schätze ich. Oder du musst Intel nehmen.

Monitor vielleicht: Dell UltraSharp U3219Q, 31.5" oder wenn es günstiger sein soll BenQ PD3200U, 32".

Beide mit IPS Panel für optimales Bild.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Wenn Du das beruflich ausübst würde ich dir zu einem Threadripper System raten. Zeit ist dann in deinem Falle Geld. ;) Allerdings wird das mit deinem Budget kaum zu realisieren sein. Das geht eher Richtung +3500€ ohne einen Monitor. Wobei Du das als Aufwendung ja steuerlich in Abzug bringen kannst.

Du solltest dich dann auch Fragen wie Du das mit BackUps lösen möchtest. Soll das alles auf einen Rechner laufen? Bei beruflicher Nutzung wäre ein NAS anzuraten. Was auch entsprechende Kosten mit sich bringt.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Die Frage ist auch ob er wirklich 5 TB Storage braucht.
Ansonsten könnte man auch 2*2 TB PCIe SSDs betreiben und hat optimale Perfomance.
Gerade im Bereich Videoschnitt sehr vorteilhaft.
Weil wenn die Daten von der m2 SSD auf HDD bewegt werden, hat man von der hohen Geschwindigkeit der SSD nichts.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Ich persönlich würde eine kleine M2 für das OS nehmen. Eine 2TB M2 zum "arbeiten" und den Rest halt über das NAS abwickeln. Aber wie gesagt das sind weitere Kosten für das NAS und einen entsprechenden Router. Mit 1gbit will man da nicht wirklich arbeiten. ;) Und Datensicherung via "Brenner"? Naja ich weiß nicht.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich persönlich würde eine kleine M2 für das OS nehmen. Eine 2TB M2 zum "arbeiten" und den Rest halt über das NAS abwickeln. Aber wie gesagt das sind weitere Kosten für das NAS und einen entsprechenden Router. Mit 1gbit will man da nicht wirklich arbeiten. ;)
Kann man auch. Aber beim Thema NAS bin ich raus. Damit kenne ich mich nicht aus. ;)
Und Datensicherung via "Brenner"? Naja ich weiß nicht.
Hat er das geschrieben? :D
Ich hatte das eher so verstanden, dass er sich eine Option zum Filme gucken lassen will.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

Software-Overclocker(in)
Ich würde da eher den 5950X nehmen, da die Threadripper Plattform echt teuer ist und entsprechend gekühlt werden muss.
Ja das ist richtig. Allerdings ist das IMO bei einer "Arbeitsplattform für den Beruf" etwas anderes. Zum einen ist geringere Zeit gleichbedeutend mit mehr Aufträge abarbeiten zu können. Und zum anderen wie gesagt steuerlich absetzbar. Natürlich sind die Anschaffungskosten höher aber das sollte sich über die Abschreibungsdauer mehr als bezahlt machen. Auftragslage natürlich vorausgesetzt. ;)

Was die Kühlung angeht kann man zBsp zum Darkrock Pro TR4 greifen. Für den kleineren mit 24K/48T ist der völlig ausreichend dimensioniert. Dazu noch leise. ;) Als AIO hab ich bisher nur eine ASUS ROG Ryujin 360 mal verbaut. Wobei die mehr als das 3fache kostet. Sprich knapp 80€ vs. 260€. Wobei das bei den Gesamtkosten zu verschmerzen ist. :D
 
TE
O

Oldschooltimes

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenn Du das beruflich ausübst würde ich dir zu einem Threadripper System raten. Zeit ist dann in deinem Falle Geld. ;) Allerdings wird das mit deinem Budget kaum zu realisieren sein. Das geht eher Richtung +3500€ ohne einen Monitor. Wobei Du das als Aufwendung ja steuerlich in Abzug bringen kannst.

Du solltest dich dann auch Fragen wie Du das mit BackUps lösen möchtest. Soll das alles auf einen Rechner laufen? Bei beruflicher Nutzung wäre ein NAS anzuraten. Was auch entsprechende Kosten mit sich bringt.
Ich würde auch gerne NAS in Erwägung ziehen. Kenne mich in der Thematik leider 0 aus, jedoch erachte ich es schon als sinnvoll, da ich wirklich große Backups regelmäßig durchführen möchte. Gut, dass du das ansprichst :)

Mir würde es aber ausreichen, wenn ich eine normale NAS Red Festplatte habe, die für Dauerbackups geeignet ist.
Die Frage ist auch ob er wirklich 5 TB Storage braucht.
Ansonsten könnte man auch 2*2 TB PCIe SSDs betreiben und hat optimale Perfomance.
Gerade im Bereich Videoschnitt sehr vorteilhaft.
Weil wenn die Daten von der m2 SSD auf HDD bewegt werden, hat man von der hohen Geschwindigkeit der SSD nichts.
Ist das denn aber sinnvoll, wenn die SSDs zu viele Schreibzyklen haben? Gerade bei Videobearbeitung wird viel hin und her verschoben? Du meinst wahrscheinlich, für die Bearbeitung von Videos eine extra SSD, und dennoch ein Backup als HDD?
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ist das denn aber sinnvoll, wenn die SSDs zu viele Schreibzyklen haben? Gerade bei Videobearbeitung wird viel hin und her verschoben? Du meinst wahrscheinlich, für die Bearbeitung von Videos eine extra SSD, und dennoch ein Backup als HDD?
Das macht modernen SSDs nicht mehr viel aus.
Zur Datensicherung kannst du auch eine externe Lösung nehmen.
Wie hier vorgeschlagen wurde ein NAS. Dabei können dich aber andere als ich besser beraten. :daumen:
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Mir würde es aber ausreichen, wenn ich eine normale NAS Red Festplatte habe, die für Dauerbackups geeignet ist.
Sicher geht das auch. Einen "richtigen" NAS kann man bei Bedarf immer noch "nachrüsten". Ich wollte es halt nur angesprochen haben. ;) Gerade wenn es "Kundendateien" geht ist das halt ein Thema was man im Auge behalten muss.
Bist du dir sicher, dass der reicht? Wir reden hier von 280 Watt TDP.
Naja BeQuiet gibt ihn für bis zu 32K/64T an. Ich selber würde auch zu einer AIO greifen. Bei den Gesamtkosten ist der Preisunterschied eh nicht mehr wirklich relevant.
Ist das denn aber sinnvoll, wenn die SSDs zu viele Schreibzyklen haben? Gerade bei Videobearbeitung wird viel hin und her verschoben? Du meinst wahrscheinlich, für die Bearbeitung von Videos eine extra SSD, und dennoch ein Backup als HDD?
Samsung gibt zBsp für die M2 970 EVO Plus eine TBW von 1200TB an. Da kannst Du in der 2TB Variante das Ding mind. 600x vollballern. ;)

Edits bzw Zusammengefügt. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten