• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Playstation 5 Spiele: Xbox-Chef Phil Spencer lästert über Sonys PC-Strategie

Malker

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Find's amüsant,dass solche Dinge einige Menschen triggern. Mich interessiert es einen Scheiß, was die Heads of whatever sagen und tun. Das sind alles Opportunisten. Die interessiert nicht was der ideologisch motivierte Gamer will. Der ist sowieso in einer Nische verschwunden. Das Gewäsch darum ist alles Plattitüde um ein Wir-Gefühl zu schaffen. Damit lassen sich Dinge besser verkaufen: us Vs them. Sony gegen MS, Amd gegen Nvidia, usw. Am besten fährt man, wenn man als Konsument genauso opportunistisch agiert und sich die Rosinen rauspickt. Alles weitere ist verschwendete Zeit.
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Mehr Süffisanz und Häme als bei Sonys Seitenhieb, bezüglich der Weitergabe von Gebrauchtspielen, geht gar nicht. Hier an der Stelle kann man zumindestens thematisch festhalten, dass Microsoft einen wichtigen Aspekt und Vorteil ihrer Strategie darlegt. Das kann man jetzt als Häme interpretieren oder sonstiges aber mit Sicherheit liegt es deutlich unterhalb dessen, was Sony damals bezüglich des oben genannten Beispieles ist gemacht hat.

MfG
Der Seitenhieb von Sony war heftig, aber MS hats ja auch richtig heftig versaut. Keine Gebrauchtspiele verkaufen, Onlinezwang. Auf die Frage, was Leute ohne Internet machen sollen: Xbox 360 zocken.
Und wie gesagt. Es war total witzig, aber auch schon 8 Jahre her und somit gar nicht mehr wahr...:ugly:
Spencer und Aaron haben die letzten Jahre nur verteilt. Sei es Seitenhieben oder Microsofts Kohle. Wirklich was aufgebaut haben sie nicht. Sie haben "aufgekauft". Es ist absolut erbärmlich solche Kritik zu bringen und sich damit ins rechte Licht rücken zu wollen. Wie wäre es mal mit guten Spielen zu glänzen. Mit Ratchet and Clank eingeschlossen hat Sony im letzten 3/4 Jahr 6 Exclusives gebracht, die top Bewertungen abgeräumt haben. Statt zu labern, könnte Phil ja auch einfach mal gute Spiele rausbringen... :devil:
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Mit anderen Worten, wenn man sich schlampig anzieht ist es okay wenn man sexuell belästigt wird?

MfG
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Mit anderen Worten, wenn man sich schlampig anzieht ist es okay wenn man sexuell belästigt wird?

MfG
Du vergleichst mal nicht Äpfel mit Birnen, sondern Äpfel mit Mondgestein... Wer den Schaden hat, muss für Spott nicht sorgen. Nur welchen Schaden hat Sony zur Zeit? Keinen...PS5 verkaufen sich wie geschnitten Brot. Das war bei der Xbox One nicht ganz so der Fall. Und das war auch wirklich witzig. Das hat man ja MS auch mit der Xbox SX versucht, in dem man sie einfach hinlegen kann. Während man an der PS5 herum schrauben muss. Ging nur nach hinten los, da man bei der liegenden Xbox die hässliche Unterseite sieht. Ein Rohrkrepierer.

Zur sexuellen Belästigung mal eine Interessante Sichtweise, die ich vollkommen teile:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Schuld sein vs. verantwortungslos handeln... aber das ist zu Offthread.
 

MechUnit

Komplett-PC-Käufer(in)
Du vergleichst mal nicht Äpfel mit Birnen, sondern Äpfel mit Mondgestein... Wer den Schaden hat, muss für Spott nicht sorgen. Nur welchen Schaden hat Sony zur Zeit? Keinen...PS5 verkaufen sich wie geschnitten Brot. Das war bei der Xbox One nicht ganz so der Fall. Und das war auch wirklich witzig. Das hat man ja MS auch mit der Xbox SX versucht, in dem man sie einfach hinlegen kann. Während man an der PS5 herum schrauben muss. Ging nur nach hinten los, da man bei der liegenden Xbox die hässliche Unterseite sieht. Ein Rohrkrepierer.

Zur sexuellen Belästigung mal eine Interessante Sichtweise, die ich vollkommen teile:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Schuld sein vs. verantwortungslos handeln... aber das ist zu Offthread.
was die PS5-verkaufszahlen betrifft, ok. aber: Phil hat auf den release von PC-umsetzungen bezogen völlig recht. das macht MS genau richtig und wesentlich besser als Sony. Sony will mit den konsolen-verkaufszahlen dominieren und hat angst, dass sich das ändern könnte, wenn sie games zeitgleich auf PC releasen würden, aber man könnte genauso über spiele-verkaufszahlen dominieren. aber nein: man muss auf PC ein jahre altes last gen spiel nochmal zum vollpreis für PC kaufen... liegt viell. auch da dran, dass die jap. in gewisser weise zu "traditionell" sind. aber die strategie von MS funktioniert ja - sonst wären sie schon lange am konsolenmarkt verschwunden.

und -auch, wenn ich mir keine konsole mehr kaufen werde (die urpsungs-One war bisher die letzte)- finde ich am XBox-design nichts hässlich, auch nicht die unterseite.
 

unti20

PC-Selbstbauer(in)
Das ist einfach mal totaler Quatsch. Spiel mal mit AA Warzone, du wirst schnell merken das es gar nicht so einfach ist. AA wurde extrem abgeschwächt, ich selber spiele sogar ohne AA, weil mich dieser Verlangsamungseffekt eher behindert als es mir Vorteile bringt. Zielen musst du schon noch selbst, so einfach wie sich das der ein oder andere hier vorstellt ist das bei weitem nicht.

Das Problem ist nicht das noch selber zielen glaube ich. Das Problem ist der relativ harte Auto Lock on Enemy was dazu führt ,dass du mit der Maus in der Hitbox immer Verlust hast, aber bei dem AA zumindest viel heftiger ON POINT bist.
Das ist ja auch der Grund wieso es viele Spieler machen.

Mach mal mit der Maus ein paar Fehler, damit du nicht mehr auf dem Model bist, dann unterliegst du jedem Controller-Benutzer (egal ob am PC oder Konsole), da deren "Lock On" dauerhaft ist und dir gerade bei Warzone Präzise die Rüstung killt und ja wir reden hier über Sekunden, da entscheidet 1-2 Sekunden mehr "drauf sein" über Win or Lose.

Aber das ist alles Ansichtssache - man merkt es eben bei der Killcam ganz stark, wenn jemand mit Controller spielt oder ohne.

Ausgenommen ein paar Pros kann ich mir wirklich nicht vorstellen, dass allein schon technisch bedingt dein Pacing mit dem Analogstick annährend so gut ist wie meiner Maus.
Wenn doch, zieh ich meinen Hut vor dir, dann würd ich mir das sogar mit offenem Mund gerne mal anschauen und huldigen. :D:wow:


aber man könnte genauso über spiele-verkaufszahlen dominieren. aber nein: man muss auf PC ein jahre altes last gen spiel nochmal zum vollpreis für PC kaufen... liegt viell. auch da dran, dass die jap. in gewisser weise zu "traditionell" sind. aber die strategie von MS funktioniert ja - sonst wären sie schon lange am konsolenmarkt verschwunden.

Genau das ist es ja, diese traurigen Konsolen/PC-Wars müsste es gar nicht geben.
XBox und PS5 sind nichts anderes als ein RDNA2/Zen2 System und sind super günstig und vom P/L unschlagbar.
Sony hat Angst die Leute könnten auf dem PC kaufen - aber wieso?
Die Spiele zeigen doch, Sony Studios sind Profis, die wissen was sie tun und bis auf ein paar Startschwierigkeiten gehen die Verkäufe hier auch durch die Decke.
Glaube Sony würde mit einem 6 monatigen späteren Release z.B. auf Epic Games / Steam oder direkt Day 1 so viel Fame bekommen und die Käufer würden sich sicherlich dankbar dafür zeigen.
Ich wäre sogar bereit 69,99 oder 79,99 für ein HFB oder GoW2 zu zahlen, kein MMOGA o.ä. DIREKT, sogar vorbestellen würde ich...
Der größte Unterschied zu vielen Crossplattformtiteln über alle System hinweg ist hier einfach die unglaublich gute Qualität und meist Inszenierung.

MS hat es (zumindest größtenteils) erkannt und bietet beide Systeme an.
Ich wüsste gerne was passiert, wenn alle Games überall released werden würden, also alle Plattformen.
Dann müsste man über seine Game-IPs dominieren und da würde Sony ganz oben mitspielen.

Aber diese Utopie werd ich wohl in meiner Lebzeit nicht mehr erleben :ugly:
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
was die PS5-verkaufszahlen betrifft, ok. aber: Phil hat auf den release von PC-umsetzungen bezogen völlig recht. das macht MS genau richtig und wesentlich besser als Sony. Sony will mit den konsolen-verkaufszahlen dominieren und hat angst, dass sich das ändern könnte, wenn sie games zeitgleich auf PC releasen würden, aber man könnte genauso über spiele-verkaufszahlen dominieren. aber nein: man muss auf PC ein jahre altes last gen spiel nochmal zum vollpreis für PC kaufen... liegt viell. auch da dran, dass die jap. in gewisser weise zu "traditionell" sind. aber die strategie von MS funktioniert ja - sonst wären sie schon lange am konsolenmarkt verschwunden.

und -auch, wenn ich mir keine konsole mehr kaufen werde (die urpsungs-One war bisher die letzte)- finde ich am XBox-design nichts hässlich, auch nicht die unterseite.
1. Es geht nicht ums Dominieren, es geht darum den Käufer an den PS Store zu binden und somit an jedem Spiel zu verdienen, auch an Drittherstellern. Das geht am Besten dann, wenn der Käufer eine Playstation zuhause hat. Man muss es nicht gut finden, aber so war auch mal MS Strategie.

2. Gibt es einen Horizon Zero Steam Key bereits für 23 Euro bei Ebay.

3. Ob MS erfolgreich ist, muss sich erst zeigen. Aktuell haben sie nur sehr viel Geld ausgeben. Am Gamepass kaum bis gar nichts verdient.

4. Sieht sie Xbox liegend halt schon bescheiden aus. Zumindest die Seite, an der der Fuss hängt. Aber es ging mir nicht darum ob hässlich oder nicht. Es ging darum, dass deren Witz, dass man die Xbox einfach hinlegen kann und Playstation 5 nicht als Retourkutsche zum 8 Jahre alten Clip von Sony, nicht gezündet hat und man ihn dann auf Twitter wieder entfernt hat...

Zusätzlich: MS hat ja seinen Store schon eine kleine Weile und verkauft mittlerweile auch Thirtpartyspiele über diesen. Jeder WindowsPC ist gewissermaßen eine MS Konsole, nur eben nicht geschlossen.
Jetzt erwarten hier einige, dass Sony einfach die Spiele auf dem PC bringen, blenden dabei aber völlig aus, dass es ein MS Ökosystem ist. Damit Sony gleichziehen kann und genauso erfolgreich wird, müssten sie erst mal einen Store dort eröffnen. Einen, der mit Steam, Epic und MS Store konkurriert.
Sorry, aber wenn ihr denkt, das wäre so einfach, dann seid ihr ziemlich naiv.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
2. Gibt es einen Horizon Zero Steam Key bereits für 23 Euro bei Ebay.
Was durch nationale Unterschiede begründet ist und der Tatsache, dass keys aus europäischen Raum auch hier in Deutschland zulässig sind. Den Rest könnte man, wenn man denn wollte aussperren. PS5 Spiele wird man sicherlich in anderen Regionen auch für weniger Geld bekommen. Was ich nicht verstehe ist, warum der region Lock, denn nichts anderes ist solch eine Bindung, hier auf einmal für gut geheißen wird? Freier Handel und der Erwerb von günstigen Produkten aus dem Ausland sollte legal und für alle möglich und nicht nur die Verlagerung von Arbeitsplätzen ins günstige Ausland.
3. Ob MS erfolgreich ist, muss sich erst zeigen. Aktuell haben sie nur sehr viel Geld ausgeben. Am Gamepass kaum bis gar nichts verdient.
Das liegt in der Natur der Sache, dass man erst einmal investieren muss. Die Tatsache das die Konkurrenz entsprechend reagiert zeigt aber auf, das der Weg den sie einschlagen so falsch nicht sein kann. ;)
4. Sieht sie Xbox liegend halt schon bescheiden aus. Zumindest die Seite, an der der Fuss hängt. Aber es ging mir nicht darum ob hässlich oder nicht. Es ging darum, dass deren Witz, dass man die Xbox einfach hinlegen kann und Playstation 5 nicht als Retourkutsche zum 8 Jahre alten Clip von Sony, nicht gezündet hat und man ihn dann auf Twitter wieder entfernt hat...
Optik liegt immer im Auge des betrachters, "sieht bescheiden" aus, kann man nicht sagen. "Ich" finde die XSX sieht viel stilischer, wertiger und zeitloser aus, als die PS5, die zu groß, zu klobig zu unförmig aussieht und dazu auch noch unpraktisch designt ist, siehe Querformat aber das, ist nur meine ganz persönliche Meinung. :-)
Zusätzlich: MS hat ja seinen Store schon eine kleine Weile und verkauft mittlerweile auch Thirtpartyspiele über diesen. Jeder WindowsPC ist gewissermaßen eine MS Konsole, nur eben nicht geschlossen.
Jetzt erwarten hier einige, dass Sony einfach die Spiele auf dem PC bringen, blenden dabei aber völlig aus, dass es ein MS Ökosystem ist. Damit Sony gleichziehen kann und genauso erfolgreich wird, müssten sie erst mal einen Store dort eröffnen. Einen, der mit Steam, Epic und MS Store konkurriert.
Sorry, aber wenn ihr denkt, das wäre so einfach, dann seid ihr ziemlich naiv.
Wieso eröffnen, du blendest anscheinend aus das sie schon einen haben, siehe EPIC Store, wo sie ja auch beteiligt sind. ;-) Natürlich ist es einfach, cross-Entwicklung und release auf beiden Plattformen. Das bisschen Geld was sie mit den Konsolen verdienen ist eher als marginal zu bezeichnen, entscheidend sind die Einnahmen mit den Spielen und da geht der Trend nun einmal zu Multiplattform, was wohl für Spieler das Beste ist.

MfG
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Was durch nationale Unterschiede begründet ist und der Tatsache, dass keys aus europäischen Raum auch hier in Deutschland zulässig sind. Den Rest könnte man, wenn man denn wollte aussperren. PS5 Spiele wird man sicherlich in anderen Regionen auch für weniger Geld bekommen. Was ich nicht verstehe ist, warum der region Lock, denn nichts anderes ist solch eine Bindung, hier auf einmal für gut geheißen wird? Freier Handel und der Erwerb von günstigen Produkten aus dem Ausland sollte legal und für alle möglich und nicht nur die Verlagerung von Arbeitsplätzen ins günstige Ausland.
Schau mal bitte was Forza Motorsport im Xbox Store kostet. Schau mal bitte was Forza Horizon 4 im Steam-Shop kostest. Beides Vollpreis, immer noch. Sony hat aktuell keinem Online-Shop. (Zum Epicstore siehe weiter unten.)
Das liegt in der Natur der Sache, dass man erst einmal investieren muss. Die Tatsache das die Konkurrenz entsprechend reagiert zeigt aber auf, das der Weg den sie einschlagen so falsch nicht sein kann. ;)
Spielt erstmal keine Rolle, MS muss erstmal zeigen, dass sie mit dem Gamepass erfolgreich ist und langfristig auch Schwarze Zahlen mit dem Gamepass schreibt. Falsch war es sicher nicht, Spiele auf dem PC anzubieten. Das testet gerade Sony. Allerdings steht ja hier die Kritik im Vordergrund, dass Spiele zeitversetzt veröffentlicht werden. Das hängt immer noch damit zusammen, Kunden vorzugsweise auf an die Playstation zu binden.
Optik liegt immer im Auge des betrachters, "sieht bescheiden" aus, kann man nicht sagen. "Ich" finde die XSX sieht viel stilischer, wertiger und zeitloser aus, als die PS5, die zu groß, zu klobig zu unförmig aussieht und dazu auch noch unpraktisch designt ist, siehe Querformat aber das, ist nur meine ganz persönliche Meinung. :-)
Nochmal. Es geht nicht um das Design, es geht um den Witz von MS, der nicht gezündet hat.
Wieso eröffnen, du blendest anscheinend aus das sie schon einen haben, siehe EPIC Store, wo sie ja auch beteiligt sind. ;-)
Das hast du schon öfter geschrieben, deshalb wird es aber nicht wahrer. Sony hat Anteile im Promille Bereich. Der Store gehört zu Epic und da verdient Sony kaum bis gar nichts dran. Beim Deal ging's vorzugsweise um die Filmsparte von Sony. CGI Assets und so ein Kram.
Natürlich ist es einfach, cross-Entwicklung und release auf beiden Plattformen. Das bisschen Geld was sie mit den Konsolen verdienen ist eher als marginal zu bezeichnen, entscheidend sind die Einnahmen mit den Spielen
Ich wiederhole mich, aber es geht Sony immer noch um den Playstation Store. Bei dem Sony auch an ThirtpartyGames verdient. Von Konsolenverkäufen und dem Gewinn an der Hardware daraus war nie die Rede.
und da geht der Trend nun einmal zu Multiplattform, was wohl für Spieler das Beste ist.

MfG
Das stimmt wohl. Und da ich aktuell nur einen PC habe, wäre es schön, mir für die Exclusives keine Playstation kaufen zu müssen. Der Phil versucht nur aus dem Versagen und der notdürftigen Entscheidung, ohne die MS die Xbox vermutlich sogar abgeschrieben hätte, eine Tugend zu machen. Fast so, als würde ich mich auf die Fresse packen, meine Flasche Wasser auskippen und dann andere kritisiere, dass sie die Pflanzen nicht gießen. Blödes Beispiel, aber ich hoffe du weißt was ich meine. Es ist Selbstdarstellung und das finde ich an Phil ekelhaft.
Nichts desto trotz bin ich zur Zeit PC Spieler, habe meine Playstation verkauft, weil es zur Zeit zu wenig für mich gibt. Der Gamepass enthält viele Spiele, die ich noch nicht kenne. Ich überlege aber aktuell auch, ob ich mein Abo wieder kündige. Ich bin nicht festgelegt. Auch wenn ich ne gewisse Affinität zu Sony habe.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Schau mal bitte was Forza Motorsport im Xbox Store kostet. Schau mal bitte was Forza Horizon 4 im Steam-Shop kostest. Beides Vollpreis, immer noch. Sony hat aktuell keinem Online-Shop. (Zum Epicstore siehe weiter unten.)
Ich verstehe nicht ganz was das nun mit meinem Argument zu tun hat?
Spielt erstmal keine Rolle, MS muss erstmal zeigen, dass sie mit dem Gamepass erfolgreich ist und langfristig auch Schwarze Zahlen mit dem Gamepass schreibt. Falsch war es sicher nicht, Spiele auf dem PC anzubieten. Das testet gerade Sony. Allerdings steht ja hier die Kritik im Vordergrund, dass Spiele zeitversetzt veröffentlicht werden. Das hängt immer noch damit zusammen, Kunden vorzugsweise auf an die Playstation zu binden.
Also eine Reaktion, ein Imitieren wertest du also als "spielt keine Rolle", warum sollte das Sony sonst machen, wenn es doch keine Rolle spielt?
Hier haben wir deine Scheindiskussion, die du ab an mal erwähnst. Es geht nicht um das Design, es geht um den Witz von MS, der nicht gezündet hat.
Welche Scheindiskussion? DU hast doch geschrieben "sie sieht liegend halt schon bescheiden aus", worauf ich das antwortete.
Das hast du schon öfter geschrieben, deshalb wird es aber nicht wahrer. Sony hat Anteile im Promille Bereich. Der Store gehört zu Epic und da verdient Sony kaum bis gar nichts dran. Beim Deal ging's vorzugsweise um die Filmsparte von Sony. CGI Assets und so ein Kram.
Also das sah bei der UE5 Präsentation damals auf der PS5, exklusiv aber ganz anders aus und wirkte auch nach außen so, siehe damaliges Medienecho. ;-)

Das stimmt wohl. Und da ich aktuell nur einen PC habe, wäre es schön, mir für die Exclusives keine Playstation kaufen zu müssen.
Aber warum, es sprechen doch noch zahlreiche andere Gründe Spiel xy auf einer Konsole, statt auf dem PC zu spielen, wäre dem nicht so, würde es die Xbox ja nicht geben. ;-)
Der Phil versucht nur aus dem Versagen und der notdürftigen Entscheidung, ohne die MS die Xbox vermutlich sogar abgeschrieben hätte, eine Tugend zu machen. Fast so, als würde ich mich auf die Fresse packen, meine Flasche Wasser auskippen und dann andere kritisiere, dass sie die Pflanzen nicht gießen. Blödes Beispiel, aber ich hoffe du weißt was ich meine. Es ist Selbstdarstellung und das finde ich an Phil ekelhaft.
Ich sehe hier eher ein Problem, dass man nicht den Fokus auf Inhalte, sondern auf persönlichen Aversionen in der Rhetorik legt, weswegen die Debatten in dem Bereich dann eben oft müßig werden. Lass uns doch einfach bei der Sache bleiben und nicht erörtern, warum Person xy nun voll unsympathisch ist, dass führt zu nichts und interessiert mich persönlich auch gar nicht. ;-)
Nichts desto trotz bin ich zur Zeit PC Spieler, habe meine Playstation verkauft, weil es zur Zeit zu wenig für mich gibt. Der Gamepass enthält viele Spiele, die ich noch nicht kenne. Ich überlege aber aktuell auch, ob ich mein Abo wieder kündige. Ich bin nicht festgelegt. Auch wenn ich ne gewisse Affinität zu Sony habe.
Ich bin beides und bei mir hängt es von dem jeweiligen Spiel ab, auf welchem System ich spiele. Würden mich die Exklusives der PS5 interessieren, würde ich mir eventuell auch eine holen, machen sie aber nicht, bis auf R&C aber wegen einem Spiel, werde ich mir kein komplettes System kaufen, weswegen für mich an der Stelle die Xbox sowohl aus den Gründen aber auch aus technischer Sicht, die deutlich bessere Wahl ist. :-)

MfG
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Ich verstehe nicht ganz was das nun mit meinem Argument zu tun hat?+
Dein Argument hatte auch wenig mit meinem zu tun. Denn die Spiele gibt es günstig. Fertig. Und meine Aussagen bezogen sich auf MechUnit, der anprangert, dass Sony im gegensatz zu MS alte Spiele zum Vollpreis bringt. Deren alte Spiele aber ebenfalls noch teuer sind.
Also eine Reaktion, ein Imitieren wertest du also als "spielt keine Rolle", warum sollte das Sony sonst machen, wenn es doch keine Rolle spielt?
Sony bringt Spiele zeitversetzt für den PC. MS bringt die Spiele für PC, Day One und PlayAnywhere im absolut subventionierten Gamepass. Imitieren klingt etwas übertrieben, findest du nicht?
Welche Scheindiskussion? DU hast doch geschrieben "sie sieht liegend halt schon bescheiden aus", worauf ich das antwortete.
Reiß meine Worte nicht aus dem Zusammenhang: "liegend halt schon bescheiden aus. Zumindest die Seite, an der der Fuss hängt."
Der Rest ist mir egal. Das Thema hatten wir nun schon zu Genüge und ist Geschmackssache.
Also das sah bei der UE5 Präsentation damals auf der PS5, exklusiv aber ganz anders aus und wirkte auch nach außen so, siehe damaliges Medienecho. ;-)
Spielt keine Rolle wie es für die Medien aussah. 250 Mio. Investment vs. 15 Mrd. Marktwert... Da könnte man auch meinen Bitcoin gehört jetzt zu Tesla? Genauso wenig gehört der Epic Store jetzt zu Sony.
Aber warum, es sprechen doch noch zahlreiche andere Gründe Spiel xy auf einer Konsole, statt auf dem PC zu spielen, wäre dem nicht so, würde es die Xbox ja nicht geben. ;-)
Das war jetzt meine persönliche Einstellung. Ich würde sämtliche Spiele lieber in ultrahübsch auf PC spielen.
Ich sehe hier eher ein Problem, dass man nicht den Fokus auf Inhalte, sondern auf persönlichen Aversionen in der Rhetorik legt, weswegen die Debatten in dem Bereich dann eben oft müßig werden. Lass uns doch einfach bei der Sache bleiben und nicht erörtern, warum Person xy nun voll unsympathisch ist, dass führt zu nichts und interessiert mich persönlich auch gar nicht. ;-)
Das es allein aus seinem Mund kommt, ist schon daneben. Jeder andere hätte das Argument bringen können, aber so ist es schon süffisant. Wie ein Exraucher, der auf einmal gegen Raucher wettert. Wozu äußert er sich zu Sonys Strategie? Richtig... um zu sagen... Wie sind die Kumpels der Spieler.
Ich bin beides und bei mir hängt es von dem jeweiligen Spiel ab, auf welchem System ich spiele. Würden mich die Exklusives der PS5 interessieren, würde ich mir eventuell auch eine holen, machen sie aber nicht, bis auf R&C aber wegen einem Spiel, werde ich mir kein komplettes System kaufen, weswegen für mich an der Stelle die Xbox sowohl aus den Gründen aber auch aus technischer Sicht, die deutlich bessere Wahl ist. :-)

MfG
Geht mir da genauso mit MS Exclusives... Außer Forza Horizon eben...
 

Scholdarr

Volt-Modder(in)
Auch wenn ich ne gewisse Affinität zu Sony habe.
Merkt man gar nicht... :lol:

Finde es übrigens immer lustig, wie viele irgendwelche Leute im Internet über die Wirtschaftlichkeit des GamePass zu wissen glauben, obgleich Xbox selbst dazu nie konkrete Zahlen veröffentlicht hat. Aber gut, warum auch mit Quellen und harten Fakten punkten, wenn ich auch irgendwas frei behaupten kann? Hauptsache, alles passt schön in das Bild, das man sich vorab von der Welt gemalt hat... ;-)
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Merkt man gar nicht... :lol:
Ich gebe es wenigstens zu. Das haben sie sich aber auch mit ihren Spielen verdient. Neben Nintendos Spielen in Metacritic ganz oben. Unter den MS Titeln findet man dort nur Forza...
Finde es übrigens immer lustig, wie viele irgendwelche Leute im Internet über die Wirtschaftlichkeit des GamePass zu wissen glauben, obgleich Xbox selbst dazu nie konkrete Zahlen veröffentlicht hat. Aber gut, warum auch mit Quellen und harten Fakten punkten, wenn ich auch irgendwas frei behaupten kann? Hauptsache, alles passt schön in das Bild, das man sich vorab von der Welt gemalt hat... ;-)

Frag erst einmal nach Quellen, bevor du hier anfängst andere vollzulabern. Wenn du glaubst, dass MS schon Gewinn macht, dann bist du wohl der Malermeister.
Aber schön, dass Dastash lacht. Dem merkt man seine Xbox Affinität natürlich nicht an...:ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Aber schön, dass Dastash lacht. Dem merkt man seine Xbox Affinität natürlich nicht an...:ugly:
Ich lache darüber, dass das was man hier eh mitbekommt, von dir wenigstens zugegeben wird. Schließe deswegen nicht von dir auf andere, ich habe nach wie vor keine persönlichen Präferenzen, nur sachbezogene, welche stets neu bewertet werden, mit offenem Ausgang und nicht auf irgendwelchen Antipathien beruhen, so wie bei dir beispielsweise, wie du ja selber schreibst. Es gibt keine Affinität, nur eine begründete Entscheidung, warum ich zuletzt eine Xbox als Multiplattformspieler gekauft habe, beispielsweise und nicht die PS4pro.

Ansonsten möchte ich dich motivieren mal wieder mehr auf die Sachebene zurückzukehren, solche Beiträge wie dieser hier sind unnötig und führen zu nichts. :-)

MfG
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Ich lache darüber, dass das was man hier eh mitbekommt, von dir wenigstens zugegeben wird. Schließe deswegen nicht von dir auf andere, ich habe nach wie vor keine persönlichen Präferenzen, nur sachbezogene, welche stets neu bewertet werden, mit offenem Ausgang und nicht auf irgendwelchen Antipathien beruhen, so wie bei dir beispielsweise, wie du ja selber schreibst. Es gibt keine Affinität, nur eine begründete Entscheidung, warum ich zuletzt eine Xbox als Multiplattformspieler gekauft habe, beispielsweise und nicht die PS4pro.

Ansonsten möchte ich dich motivieren mal wieder mehr auf die Sachebene zurückzukehren, solche Beiträge wie dieser hier sind unnötig und führen zu nichts. :-)

MfG
Erzähl das Phil Spencer, aber nicht mir. Du verteidigst MS bis aufs Letzte und gegen Sony stichelst auch mal gerne... Ich sag nur dein ständiges "Magic SSD"...aber rede dir das gerne weiterhin ein.
 

Scholdarr

Volt-Modder(in)
Ich gebe es wenigstens zu. Das haben sie sich aber auch mit ihren Spielen verdient. Neben Nintendos Spielen in Metacritic ganz oben. Unter den MS Titeln findet man dort nur Forza...
Die besten Spiele (bis auf ganz wenige Ausnahmen) sind meiner Meinung nach alle Multiplat. Die herausragenden Sony-Exclusives kann man an einer Hand abzählen. Das soll übrigens nicht heißen, dass Xbox bessere hätte, keineswegs. Die ganze Exklusives-Geschichte wird nur über die Maßen aufgebläht und sich selbst eine gewisse Affinität zu einem Konsolen-Hersteller zuzuordnen halte ich für etwas dämlich, sorry. Wenn du die Spiele von z.B. Naughty Dog geil findest, wäre es sinnvoller, eine gewisse Affinität denen gegenüber zu zeigen, das wäre jedenfalls für vernünftige Menschen um einiges nachvollziehbarer... ;)


Frag erst einmal nach Quellen, bevor du hier anfängst andere vollzulabern. Wenn du glaubst, dass MS schon Gewinn macht, dann bist du wohl der Malermeister.
Aber schön, dass Dastash lacht. Dem merkt man seine Xbox Affinität natürlich nicht an...:ugly:
Ich glaube gar nichts, weil ich es nicht weiß. Der von dir verlinkte Artikel ist zum einen schon ein halbes Jahr alt (und die GamePass Abonnentenzahl steigt jeden Monat und die Neukunden-Angebote sind dann oft durch) und zum anderen liefert der auch keinerlei harte Zahlen. Was die Aussage im Detail bedeutet, ist reines Kaffeesatzlesen. Wie genau wird die Rentabilität überhaupt definiert? Spielt da auch die Aquise der Studios mit rein? Wie sehen die Prognosen aus? Wie wird der Umsatz verteilt und wer bekommt welchen Anteil?
Ist natürlich einfach hier mit dem Allerweltargument "GamePass ist nicht rentabel" rumzufuchteln, wenn man eigentlich so gut wie gar nichts weiß. Von daher wäre es manchmal vielleicht besser, sich ein wenig zurück zu halten und g ar nichts zu sagen, als irgendwelche wilden Theorien zu entwickeln.

Übrigens ist es völlig normal, dass Unternehmen ihre Geschäftsstrategien von Zeit zu Zeit neu aufstellen, wenn sie denken, dass sie dadurch mehr Rendite erzielen können. Das ist nüchternes Business. Aber dieser Highlander-Mythos von wegen "Es kann nur einen geben!" ist natürlich viel spannender, auch wenn er noch so dämlich und sinnbefreit ist. ;)
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Erzähl das Phil Spencer, aber nicht mir. Du verteidigst MS bis aufs Letzte und gegen Sony stichelst auch mal gerne... Ich sag nur dein ständiges "Magic SSD"...aber rede dir das gerne weiterhin ein.
Also wenn du dich damit besser fühlst das so zu sehen, ich habe damit kein Problem, auch wenn es nicht so ist, da ich da emotional nicht involviert bin, wie ich ja bereits schrieb. ;)

MfG
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Die besten Spiele (bis auf ganz wenige Ausnahmen) sind meiner Meinung nach alle Multiplat. Die herausragenden Sony-Exclusives kann man an einer Hand abzählen. Das soll übrigens nicht heißen, dass Xbox bessere hätte, keineswegs. Die ganze Exklusives-Geschichte wird nur über die Maßen aufgebläht und sich selbst eine gewisse Affinität zu einem Konsolen-Hersteller zuzuordnen halte ich für etwas dämlich, sorry. Wenn du die Spiele von z.B. Naughty Dog geil findest, wäre es sinnvoller, eine gewisse Affinität denen gegenüber zu zeigen, das wäre jedenfalls für vernünftige Menschen um einiges nachvollziehbarer... ;)
Ich mag Gran Turismo, ich liebe wirklich alle Naughty Dog Spiele, ich habe Days Gone gerne gezockt. Horizon Zero Dawn ging mir zwar irgendwann die Luft aus, aber war Anfangs schon ganz geil. God of War habe ich ganz vergessen. Genial, brachial episch. Viele Titel berühren, Charaktere wachsen ans Herz, Sony hat einfach die Autoren, die Geschichten schreiben können, die berühren. Das gibts kaum woanders. Jeder kennt Nathen Drake, Elli, Joel, Abby, Kratos... Sie wachsen einen ans Herz. Ja selbst Kratos. Der emotionslose Klotz... der auf einmal Vater sein muss...klasse
Es gibt bestimmt noch ein paar mehr, die ich ganz vergessen habe. Sie sind ein guter TV Hersteller und die Kameras sind auch top. Sony Pictures produziert auch gute Filme... ja Sony ist schon nicht übel und ich mag die Firma vor allem wegen den Exclusives und wegen den Fernsehern. Aktuell habe ich den XH950 in 49 Zoll auf dem Schreibtisch. Ein Traum.
Heißt nicht, dass ich MS verabscheue. Aktuell habe ich einen PC, Betriebssystem ist Windows. Gamepass habe ich auch. Multiplattformspiele spiele ich auch. Ist jemand bescheuert, der BMW, Audi oder Mercedes mag. Fan von Ferrari, FC Bayern oder BVB? Gibt es keine Marke, die du gut findest?
Und es sind schon ein paar mehr Titel die super sind, als das man sie an einer Hand abzählen kann. Und die Spiele, die ich intensiv gezockt habe, kann man vielleicht auch nur an zwei Händen abzählen. Darunter waren aber auch Forza und (lach nicht) Minecraft. Außerdem habe ich ein Surface Pro 4 (was aber ein absoluter Fehlkauf war).
Ich glaube gar nichts, weil ich es nicht weiß. Der von dir verlinkte Artikel ist zum einen schon ein halbes Jahr alt (und die GamePass Abonnentenzahl steigt jeden Monat und die Neukunden-Angebote sind dann oft durch) und zum anderen liefert der auch keinerlei harte Zahlen. Was die Aussage im Detail bedeutet, ist reines Kaffeesatzlesen. Wie genau wird die Rentabilität überhaupt definiert? Spielt da auch die Aquise der Studios mit rein? Wie sehen die Prognosen aus? Wie wird der Umsatz verteilt und wer bekommt welchen Anteil?
Ist natürlich einfach hier mit dem Allerweltargument "GamePass ist nicht rentabel" rumzufuchteln, wenn man eigentlich so gut wie gar nichts weiß. Von daher wäre es manchmal vielleicht besser, sich ein wenig zurück zu halten und g ar nichts zu sagen, als irgendwelche wilden Theorien zu entwickeln.

Übrigens ist es völlig normal, dass Unternehmen ihre Geschäftsstrategien von Zeit zu Zeit neu aufstellen, wenn sie denken, dass sie dadurch mehr Rendite erzielen können. Das ist nüchternes Business. Aber dieser Highlander-Mythos von wegen "Es kann nur einen geben!" ist natürlich viel spannender, auch wenn er noch so dämlich und sinnbefreit ist. ;)
Die Aussage kam von Aaron Greenberg und der ist oder war Marketing Chef.
Also wenn du dich damit besser fühlst das so zu sehen, ich habe damit kein Problem, auch wenn es nicht so ist, da ich da emotional nicht involviert bin, wie ich ja bereits schrieb. ;)

MfG
Jetzt ist die Welt wieder in Ordnung... ;-) Alles gut...:-) Das ist eben Hobby, da wird es auch mal hitzig. Sorry
 
Zuletzt bearbeitet:

Auron1902

BIOS-Overclocker(in)
Finde es übrigens immer lustig, wie viele irgendwelche Leute im Internet über die Wirtschaftlichkeit des GamePass zu wissen glauben, obgleich Xbox selbst dazu nie konkrete Zahlen veröffentlicht hat. Aber gut, warum auch mit Quellen und harten Fakten punkten, wenn ich auch irgendwas frei behaupten kann? Hauptsache, alles passt schön in das Bild, das man sich vorab von der Welt gemalt hat... ;-)
Glaubst du nicht das Nintendo und Sony dieses Modell kopieren würden wenn es so profitabel wäre? Du kannst ja gerne Belege dafür liefern mir sind keine bekannt den MS hat schon vor Jahren damit angefangen die Zahlen der Gamingsparte so gut wie möglich zu verheimlichen. Genannt werden in den Quartalsberichten meines Wissens nur noch der Umsatz und die aktiven User gelegentlich nennt man auch die GP-User auf andere Zahlen wie Profit, XBL-Gold Abonnenten oder Hardwarezahlen verzichtet man komplett im Gegensatz zu Sony und Nintedo. Dazu hat MS in den letzten Jahren ja auch noch Milliarden in neue Studios gesteckt, die Personalkosten dürften dazu auch explodiert sein.
 

Scholdarr

Volt-Modder(in)
Glaubst du nicht das Nintendo und Sony dieses Modell kopieren würden wenn es so profitabel wäre?
Microsoft ist eine Software-Firma, Sony eine Hardware-Firma. Microsoft verkauft HW, um SW zu verkaufen, sprich die Konsole ist nur Mittel zum Zweck. Sony verkauft SW, um HW zu verkaufen, sprich die Spiele sind nur Mittel zum Zweck. Das war eigentlich schon immer so, nur hatte Microsoft das zwischenzeitlich mal etwas vergessen, wo ihre Stärken liegen. Aber heute spielen beide wieder ihre Stärken aus.

Allerdings kann es durchaus sein, dass Sony hier nachziehen wird. Nichts ist sicher und alles kann sich ändern...

Nintendo ist eh ein Spezialfall, den man mit sonst nichts vergleichen kann. Die machen einfach ihr Ding...
Du kannst ja gerne Belege dafür liefern mir sind keine bekannt den MS hat schon vor Jahren damit angefangen die Zahlen der Gamingsparte so gut wie möglich zu verheimlichen.
Wofür soll ich Belege liefern? Ich habe überhaupt nichts behauptet, außer dass wir quasi so gut wie gar nichts wissen, was du ja auch nur bestätigst mit deinem Post... ;)

Dass Abonnements prinzipiell ein langfristiges Geschäft sind, muss ich aber doch nicht wirklich beweisen, oder? Das sollte doch eigentlich Allgemeinwissen sein. Ein Abonnement rechnet sich immer nur über die Zeit und je länger man Abonnenten an sich bindet, desto profitabler wird es. So einfach, wie das hier dargestellt wird und wie manche Aussagen hier interpretiert werden, ist die Betrachtung dann doch nicht, ganz im Gegenteil. Zumal man hier wesentlich zwischen "punktuell profitabel" und "generell profitabel" unterscheiden muss. Eine Investition kann punktuell unrentabel sein (zum Stichtag X), aber allgemein durchaus profitabel (nach Zeit Y). Es hängt eben ganz davon ab, wie man die Sache betrachtet und welchen zeitlichen Kontext man betrachtet. Aus ökonomischer Sicht macht die punktuelle Betrachtung einer Investition alleine nur sehr wenig Sinn. Wenn ich etwa aufgrund diverser Annahmen einen ROI erst nach 5 Jahren erwarte, macht es wenig Sinn, die Investition nach 2 Jahren als unrentabel abzustempeln. Natürlich ist sie nicht rentabel nach 2 Jahren, weil der Betrachtungszeitpunkt eben noch in der Investitionsphase mit negativem Cash-Flow liegt. Das ist völlig normal in jeglichem Projektgeschäft. Am Ende zählt der langfristige Erfolg bzw. ob sich im erwarteten Zeitraum ein wirtschaftlicher Erfolg einstellt. Die punktuelle Betrachtung zum Zeitpunkt X kann da lediglich als interne Indikation dienen, ob man sich auf dem richtigen Kurs befindet. Als Außenstehender ohne die entsprechenden Planungen und detaillierten Zahlen ist die Information hingegen relativ wertlos.
 
Zuletzt bearbeitet:

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Glaubst du nicht das Nintendo und Sony dieses Modell kopieren würden wenn es so profitabel wäre? Du kannst ja gerne Belege dafür liefern mir sind keine bekannt den MS hat schon vor Jahren damit angefangen die Zahlen der Gamingsparte so gut wie möglich zu verheimlichen. Genannt werden in den Quartalsberichten meines Wissens nur noch der Umsatz und die aktiven User gelegentlich nennt man auch die GP-User auf andere Zahlen wie Profit, XBL-Gold Abonnenten oder Hardwarezahlen verzichtet man komplett im Gegensatz zu Sony und Nintedo. Dazu hat MS in den letzten Jahren ja auch noch Milliarden in neue Studios gesteckt, die Personalkosten dürften dazu auch explodiert sein.
Sony zieht nach, offenbar hast Du die letzten Entwicklungen nicht mitbekommen.
Sony intensiviert das PC, Cloud (PS Now), Mobile und GaaS Geschäft, siehe die aktuellen Sony Folien dazu:
1623882503527.png


Auch Sony setzt auf ein 1$ Promotion mit neuen Spielen wie Horizon Forbidden West:
1623882602368.png


Wieso sollte Microsoft ein Geschäft starten (Gamepass) wenn das nie profitabel werden sollte? Haben die Geld zu verschenken oder wie? Natürlich wird es auf Dauer profitabel werden, Microsoft intern haben sich da sicher hunderte Menschen anhand von Zahlen und Fakten entsprechende Prognosen aufgestellt, es ist ganz normal zunächst viel zu investieren, Verlust zu machen und später zu profitieren. Das gesamte Konsolengeschäft besteht daraus, den der alleinige Konsolenverkauf ist ein Minusgeschäft bzw im besten Fall eine Nullnummer, aber mit den darauffolgenden Services machen die Hersteller Profit.
Ich finde es immer wieder witzig wie einige Forenkönige glauben es besser zu wissen als ein Konzern der ganze Abteilungen mit voraussichtlich hunderten Menschen beschäftigt um genau solche Szenarien zu analysieren, und auf Basis bestehender Zahlen und Fakten Entscheidungen zu treffen.

Und auch Sony weiß das, deshalb gestalten sie ihr Geschäft komplett um, und deshalb ist die Konsole auch bei Sony zukünftig nur mehr ein Teil der Gamingsparte.

Für mich sieht es so aus dass ein Teil der Anhängerschaft genau mit diesem Umstand nicht klar kommt, sie wünschen sich die gute alte Konsolenwelt zurück wo jeder Hersteller für ihre eigene Hardware ihr eigenes Süppchen kocht, aber dafür ist die Gamingbranche mittlerweile zu groß und profitabel, die Konkurrenz rennt einem sonst davon. Wir werden bald vielleicht Naughty Dog Spiele für Mobile sehen, und Day 1 Releases auf PS Now, das mag für viele unvorstellbar sein, genauso war es unvorstellbar dass Sony First Party Spiele am PC bringt, aber die Branche ändert sich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Microsoft verkauft HW, um SW zu verkaufen,
Nein, Microsoft geht es schon länger nicht mehr darum, Software zu verkaufen. Microsoft hat sich, sowohl im Computer- als auch im Gamingbereich vor allem als Serviceanbieter positioniert. Microsoft möchte im Grunde Software nicht mehr verkaufen, Microsoft möchte Dienste verkaufen. Im Businessbereich mit Cloud Diensten, dazu Office Abos und beim Gaming natürlich mit dem Gamepass. Richtig wäre also die Aussage "Microsoft verkauft Hardware, um Dienste/Abos zu verkaufen".
Sony verkauft SW, um HW zu verkaufen
Jein. Natürlich möchte Sony durch hochklassige Games möglichst viel Hardware verkaufen. Im weiteren Sinne geht es aber auch dabei (unter anderem) darum, Dienste zu verkaufen. Denn PS Plus spült so einiges an Geld in die Kassen.
Als Außenstehender ohne die entsprechenden Planungen und detaillierten Zahlen ist die Information hingegen relativ wertlos.
Wenn einer der MS Verantwortlichen anmerkt, dass der Gamepass aktuell nicht rentabel ist, dann hat diese Aussage für uns als Außenstehende durchaus einen Wert, denn dadurch wissen wir, wie es aktuell
um die Rentabilität des Gamepass steht.
Interne Prognosen wann er MÖGLICHERWEISE. irgendwann mal rentabel sein wird, sind wiederum oftmals nicht das Papier wert auf dem sie geschrieben sind. Sie können zutreffen, oder eben auch nicht. Die sind, selbst wenn wir sie kennen würden, tatsächlich wertlos.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Für mich sieht es so aus dass ein Teil der Anhängerschaft genau mit diesem Umstand nicht klar kommt, sie wünschen sich die gute alte Konsolenwelt zurück wo jeder Hersteller für ihre eigene Hardware ihr eigenes Süppchen kocht, aber dafür ist die Gamingbranche mittlerweile zu groß und profitabel, die Konkurrenz rennt einem sonst davon. Wir werden bald vielleicht Naughty Dog Spiele für Mobile sehen, und Day 1 Releases auf PS Now, das mag für viele unvorstellbar sein, genauso war es unvorstellbar dass Sony First Party Spiele am PC bringt, aber die Branche ändert sich.
Das gleiche Gefühl habe ich auch. Es wirkt teilweise wie eine richtige Abwehrhaltung, obwohl es dann genau genommen in der Sache oftmals gar nicht so begründbar ist, siehe Aufpreis 80 € Spiele gerechtfertigt oder nicht.

MfG
 

Auron1902

BIOS-Overclocker(in)
Microsoft ist eine Software-Firma, Sony eine Hardware-Firma. Microsoft verkauft HW, um SW zu verkaufen, sprich die Konsole ist nur Mittel zum Zweck. Sony verkauft SW, um HW zu verkaufen, sprich die Spiele sind nur Mittel zum Zweck. Das war eigentlich schon immer so, nur hatte Microsoft das zwischenzeitlich mal etwas vergessen, wo ihre Stärken liegen. Aber heute spielen beide wieder ihre Stärken aus..
Auch Sony macht derzeit kein Geld mit Hardware, gerade die DE dürfte derzeit ein klares Verlustgeschäft sein. Das meiste Geld macht Sony derzeit mit PS+ und Beteiligungen an Mikrotransaktionen und Third-Party Software. Um das zu verdeutlich ca 50% des Umsatzes von Fortnite kommen von Sony-Konsolen.
Wieso sollte Microsoft ein Geschäft starten (Gamepass) wenn das nie profitabel werden sollte? Haben die Geld zu verschenken oder wie? Natürlich wird es auf Dauer profitabel werden, Microsoft intern haben sich da sicher hunderte Menschen anhand von Zahlen und Fakten entsprechende Prognosen aufgestellt, es ist ganz normal zunächst viel zu investieren, Verlust zu machen und später zu profitieren. Das gesamte Konsolengeschäft besteht daraus, den der alleinige Konsolenverkauf ist ein Minusgeschäft bzw im besten Fall eine Nullnummer, aber mit den darauffolgenden Services machen die Hersteller Profit.
Ich finde es immer wieder witzig wie einige Forenkönige glauben es besser zu wissen als ein Konzern der ganze Abteilungen mit voraussichtlich hunderten Menschen beschäftigt um genau solche Szenarien zu analysieren, und auf Basis bestehender Zahlen und Fakten Entscheidungen zu treffen.
Weil sie einen der reichsten Konzerne der Welt im Hintergrund haben, ein paar Milliarden Verlust sind für MS Peanuts. Langfristig kann das Modell sicher profitabel sein, aber es kann auch schiefgehen und da ist die Frage wie MS dann reagiert.
Für mich sieht es so aus dass ein Teil der Anhängerschaft genau mit diesem Umstand nicht klar kommt, sie wünschen sich die gute alte Konsolenwelt zurück wo jeder Hersteller für ihre eigene Hardware ihr eigenes Süppchen kocht, aber dafür ist die Gamingbranche mittlerweile zu groß und profitabel, die Konkurrenz rennt einem sonst davon. Wir werden bald vielleicht Naughty Dog Spiele für Mobile sehen, und Day 1 Releases auf PS Now, das mag für viele unvorstellbar sein, genauso war es unvorstellbar dass Sony First Party Spiele am PC bringt, aber die Branche ändert sich.
Derzeit ist das Modell scheinbar nicht profitabel und darüber wird ja diskutiert was in der Zukunft passiert weiß eh keiner, 2013 hat man geglaubt AAA-Spiele sind tot und alles wird auf mobile umgestellt da waren sowohl Sony als auch MS mit einem Bein aus dem Konsolengeschäft. Ich glaube das es einen Unterschied zwischen einem Core-Gamer auf der Konsole gibt der Spiele wie God of War spielt und einem Candy-Crush Spieler auf dem Smartphone. Durchaus vorstellbar das Sony ein paar Franchises in abgewandelter Form für Mobile bringt mit Fate/Grand Order haben sie sowieso schon ein umsatzstarkes Mobile-Game auf dem Markt. Und was die Day1-Releases in PSNow betrifft gibts derzeit eine klare Haltung von Sony die kann sich ändern für mich sieht es derzeit aber nicht so aus.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Und was die Day1-Releases in PSNow betrifft gibts derzeit eine klare Haltung von Sony die kann sich ändern für mich sieht es derzeit aber nicht so aus.
In dem Zusammenhang verweise ich auf die klare Haltung was das Thema PS5 Exklusivtitel, bei der damaligen Präsentation betrifft und stelle die Frage im Raum, ob man anhand dieser Vorgehensweise wirklich noch von einer "gesichert" klaren Haltung sprechen kann oder sehen wir hier einfach einen Strategiewechsel live in progress zu? Nach Letzterem sieht es ja für mich aus.

MfG
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Wieso sollte Microsoft ein Geschäft starten (Gamepass) wenn das nie profitabel werden sollte? Haben die Geld zu verschenken oder wie? Natürlich wird es auf Dauer profitabel werden, Microsoft intern haben sich da sicher hunderte Menschen anhand von Zahlen und Fakten entsprechende Prognosen aufgestellt, es ist ganz normal zunächst viel zu investieren, Verlust zu machen und später zu profitieren.
Wäre aber auch nicht das erste Mal, dass MS was gegen den Baum fährt. Zumindest nach Aktienlage sind sie erst wieder seit 2014 wieder richtig erfolgreich. Die Xboxsparte ging richtig gegen den Baum. Sowas kann sich die Playstationsparte nicht erlauben. Die Investitionen von Sony sind bedachter und auch Nintendo hat sich indirekt zum Bethesda Deal geäußert... Das Unternehmen hat kein Interesse an „blinden Übernahmen“.


Play3 ist sicher nicht die beste Quelle, aber ich habe muss gleich los... ich schaue später nochmal nach.
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
Wieso sollte Microsoft ein Geschäft starten (Gamepass) wenn das nie profitabel werden sollte? Haben die Geld zu verschenken oder wie?
Der Gamepass ist entstanden weil MS auf herkömmliche Weise gegen Sony und Nintendo absolut keine Chance hatte - und das jetzt ganze drei Generationen. Und ja, MS hat extrem viel Geld zu verschenken. Damals 2001 warst du wahrscheinlich noch zu jung und hast wenig mitbekommen, aber die Xbox ist nur auf den Markt gekommen weil MS den Heimkonsolenmarkt nicht kampflos Sony überlassen wollte. Die Xbox war von Anfang ein Multi-Multi-Milliarden-Grab und Bill Gates wusste das natürlich und wollte gar keine Xbox haben. Aber da es viele weitere sehr kluge Köpfe bei MS neben Bill Gates gibt, sagte dann einer davon: "But what about Sony!?" - und Bill Gates stimmte der Xbox letztendlich doch zu. Damals waren Videospiele noch nicht größer als Musik- und Film-Industrie zusammen (wie heute), aber kluge Köpfe wussten eben dass das Business im absoluten Aufwind war.

Die erste Xbox (2001) hatte binnen weniger als 4 Jahren mehr als VIER Milliarden Dollar Verluste bei MS verursacht - und am Ende der Gen war es noch viel mehr.

Die 4 Milliarden Dollar von damals entsprechen (Inflation) heute etwa 6,8 Milliarden (!!) Dollar. Welche Firma kennst du, die heute mal eben so knapp 7 Milliarden Dollar Verluste einfahren kann, ohne irgendwelche Konsequenzen? Microsoft ist wohl die einzige Firma der Welt die sich solche Summen leisten kann. Jede andere Firma wäre Pleite oder hätte sich längst zurückgezogen. Und die Verluste gingen immer weiter:

Die zweite Xbox 360 (2005/06) hatte den Red Ring of Death (RRoD). So viel zum Thema "da werden doch kluge Köpfe sitzen und genau überlegen was sie machen." Ja, das tun sie auch, aber sie machen genauso Fehler wie andere auch. Und ein simpler Fehler beim Hardware-Desgin der Xbox 360 verursachte dann den RRoD. Dieser Fehler verursachte wieder einen extremen Verlust bei MS, der trotz recht erfolgreicher 360-Gen keine andere Firma hätte bezahlen können. Weit über eine Milliarde Dollar für Service-Zentren, Service-Mitarbeiter, Telefon-Dienste etc.

Die Xbox One (2013) wurde dann auch noch von MS selbst in den Sand gesetzt, als man bei der E3-Präsentation auf "TV, TV, TV, TV" setzte und quasi Sony mit dieser falschen Strategie wieder mal das Feld überlies. Die Xbox Sparte machte dadurch wieder mal nur Verluste - zu Beginn der Gen etwa zwei Milliarden Dollar pro Jahr.

Microsofts Xbox-Historie ist also durchsetzt von massiven Verlusten und Fehlschlägen, und der Gamepass ist der Versuch so viele Menschen wie möglich ins Xbox+PC-Ökosystem zu bringen. Dazu braucht man namhafte Hersteller und beliebte Spiele. Deswegen wurde der Bethesda/Zenimax-Deal vollzogen. Für Spieler ist das toll, für MS ist das zum wiederholten Male ein Verlustgeschäft. Aber wenn sie es nicht machen würden, dann rennen Sony und Nintendo immer weiter und weiter davon. MS nimmt jetzt dieses Verlustgeschäft in Kauf, weil sie sich erhoffen in möglichst kurzer Zeit so viele Leute wie möglich in ihr Ökosystem zu leiten. Und wenn dann eine bestimmte Userbase da ist, werden Preiserhöhungen kommen wo es nur geht. Das haben sie ja schon bei Xbox Live probiert, und das ist absolut in die Hose gegangen.

Solche Preiserhöhungen werden ohne Zweifel wieder kommen, und dann wird MS sie aber nicht mehr zurücknehmen, weil es wirtschaftlich einfach nicht mehr geht. Die Spiele werden immer teurer, die Studios immer größer mit mehr Mitarbeiter. Der Gamepass wird in der aktuellen Form nicht auf lange Sicht bestehen bleiben, auch mit mehr Abonnenten nicht.

Fazit: Für uns Spieler ist das Mitmischen von Microsoft unter dem Strich sehr gut, denn Konkurrenz belebt das Geschäft und bringt uns bessere Spiele. Microsoft muss dafür sorgen dass sie mehr eigene Game-Studios aufbauen die gute Spiele machen können. Das haben sie während der Xbox One-Gen absolut versäumt. Zum Start der Series X-Gen haben sie nun den Bethesda-Deal gemacht, das Aufkaufen anderer etablierter Firmen ist ein Weg, aber nicht immer der richtige. Das gilt sowohl für Sony als auch für MS. Wenn mir Spiele gefallen die von MS-Studios kommen dann spiele ich die in meinem Fall am PC, oder andere kaufen eben eine Xbox. Gute Spiele werden gekauft und gezockt, egal auf welchem System.
 

MechUnit

Komplett-PC-Käufer(in)
1. Es geht nicht ums Dominieren, es geht darum den Käufer an den PS Store zu binden und somit an jedem Spiel zu verdienen, auch an Drittherstellern. Das geht am Besten dann, wenn der Käufer eine Playstation zuhause hat. Man muss es nicht gut finden, aber so war auch mal MS Strategie.

2. Gibt es einen Horizon Zero Steam Key bereits für 23 Euro bei Ebay.

3. Ob MS erfolgreich ist, muss sich erst zeigen. Aktuell haben sie nur sehr viel Geld ausgeben. Am Gamepass kaum bis gar nichts verdient.

4. Sieht sie Xbox liegend halt schon bescheiden aus. Zumindest die Seite, an der der Fuss hängt. Aber es ging mir nicht darum ob hässlich oder nicht. Es ging darum, dass deren Witz, dass man die Xbox einfach hinlegen kann und Playstation 5 nicht als Retourkutsche zum 8 Jahre alten Clip von Sony, nicht gezündet hat und man ihn dann auf Twitter wieder entfernt hat...

Zusätzlich: MS hat ja seinen Store schon eine kleine Weile und verkauft mittlerweile auch Thirtpartyspiele über diesen. Jeder WindowsPC ist gewissermaßen eine MS Konsole, nur eben nicht geschlossen.
Jetzt erwarten hier einige, dass Sony einfach die Spiele auf dem PC bringen, blenden dabei aber völlig aus, dass es ein MS Ökosystem ist. Damit Sony gleichziehen kann und genauso erfolgreich wird, müssten sie erst mal einen Store dort eröffnen. Einen, der mit Steam, Epic und MS Store konkurriert.
Sorry, aber wenn ihr denkt, das wäre so einfach, dann seid ihr ziemlich naiv.
zu 1. also wie es MS macht. nur MS macht das eben platfform übergreifend.

zu 2. 23,- € bei Ebay, nicht bei Sony.

zu 3. belege dafür? quellen? bisher hat MS nichts an den konsolen verdient, das stimmt. aber wie lange gibts den Game Pass mittlerweile... wäre das modell so erfolglos, wäre das mit sicherheit nicht mehr auf dem markt.

zu 4. das ist deine persönliche meinung/dein persönliches empfinden, nicht meine/meins... was weder von deinem empfinden, noch von meinem her die ansichten der allgemeinheit widerspiegeln muss.

dann soll Sony halt einen plattformoffenen store eröffnen, wie es MS tut. die ressourcen dafür haben sie ja. und nein, das hat nichts mit naivität zu tun... denn seit der PS3 gibt es sowas ja schon, ist halt nur Sony-konsolen-only, das ganze. und bis auf das OS (woran man nicht mal gebunden ist - geht auch mit Linux) ist der PC kein MS-ökosystem. wie du selbst geschrieben hast: zusätzlich Steam, Epic und konsorten... und diese konsorten können das (Steam gibts ja auch umgekehrt für konsole), aber Sony lt. deiner meinung nicht?

@Chibs: MS musste mit ihren konsolen und dem Game Pass sicher viele verluste hinnehmen. aber wenn MS gar nichts an der gaming-sparte verdienen würde (games), wäre das projekt wohl schon tot. KEIN unternehmen kann sich -auch wenns nur eine sparte betrifft- dauerhaft verluste leisten. und nein, kein unternehmen hat IRGEND ETWAS zu verschenken - jedes unternehmen muss wirtschaftlich denken und handeln, um zu überleben. z.b. stimmt das schon, dass Red Ring of Deat am anfang bei der 360 zu verlusten führte, aber man muss halt auch die andere wahrheit posten: die 360 hatte ziemlich hohe verkaufszahlen, und die RROD-geschichte betraf nur die erste 360-gen.

bitte die ganze wahrheit posten und nicht nur negativ-berichte von Forbes! das war nur eine seite der medaille! wir dürfen nicht vergessen: Windows + apps und die MS gming-sparte machen mittlerweile die kerngeschäfte von MS aus! diese wahrheiten ändern sich auch nicht, wenn man andere user als "zu jung" betitelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

unti20

PC-Selbstbauer(in)
Windows + apps und die MS gming-sparte machen mittlerweile die kerngeschäfte von MS aus! diese wahrheiten ändern sich auch nicht, wenn man andere user als "zu jung" betitelt.

Microsoft Kerngeschäfts ist Cloud (aka Azure).
Es ist richtig was du sagst, kein Unternehmen kann sich auf Dauer Verluste leisten, aber in einem Falle wie z.B. MS gilt dies nicht mehr.
Die XBOX Sparte ist rießig, man hat eine unglaubliche Userbase. Diese kann man quasi nicht mehr fallen lassen, manche Produkte in dieser Sparte sind ohne unendlichen Imageschaden nicht mehr einstellbar.
MS ist aber in der glücklichen Lage mit Ihrem Kerngeschäft unendlich viel $$$$$$$$$ zu verdienen.
Der Verlustausgleich von XBOX ist in einem Happen aus der Monatsportokasse von Azure bezahlt und abgeschrieben xD. (bitte den Spaß dahinter verstehen - nicht zu ernst nehmen).

Aber genau Zahlen und Prognosen kennen wir alle nicht, die kennt nur MS intern und wir raten hier nur nach eigenem Gusto rum.

Normale Wirtschaftlichkeitsklauseln sind auf Konzerne wie Apple, Microsoft, Alphabet sowieso nur noch bedingt anwendbar.
Der interne Cashflow über einzelne Kostenstellen ist teilweise so verwaschen und durchwachsen, dass es egal ist ob deine eine Konzerneinheit etwas miese macht, wenn die andere dafür 90% der Einnahmen/Gewinne generiert....

Die ganzen Projekte und langjährigen Produktlinien sind bei Google auch teilweise erst nach 3-10 Jahren eingestellt worden und haben XX Milliarden verblasen bis sie auf "Killed by Google" gelandet sind.

Für einen Kleinkonzern oder Mittelständler, wo jeder $ zählt trifft diese Aussage zu, für diese Giganten in vielen Bereichen nicht mehr.

Somit, für uns gerade eine tolle Sache als Konsument. Keiner wird einen Hungertod erleiden, weder Mitarbeiter noch Manager der Konzerne und sogar wenn die den Preis um 2-3€ anheben sollten ist das doch wuppe, das Angebot nimmt ja auch ständig zu, wenn in 5-10 Jahren quasi alle Games in Flat dort drin sind können die mir auch gerne 20-25€ aus der Tasche ziehen (bisher bin ich noch kein Abonnent, werde aber sobald meine Titel dort landen).

Und aus MS Sicht ist das Ganze dann auch prächtig, Super Image, Super viele User, Ökosystem-Monopol (dann auch bei Gamern) - Privatanwender und Firmen sind eh schon geknechtet :ugly:. Die Freuen sich dort oben alle wie Bolle :lol:
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
zu 1. also wie es MS macht. nur MS macht das eben platfform übergreifend.

zu 2. 23,- € bei Ebay, nicht bei Sony.

zu 3. belege dafür? quellen? bisher hat MS nichts an den konsolen verdient, das stimmt. aber wie lange gibts den Game Pass mittlerweile... wäre das modell so erfolglos, wäre das mit sicherheit nicht mehr auf dem markt.

zu 4. das ist deine persönliche meinung/dein persönliches empfinden, nicht meine/meins... was weder von deinem empfinden, noch von meinem her die ansichten der allgemeinheit widerspiegeln muss.
Zu all den Themen habe ich schon geantwortet. Anstrengend sich wiederholen zu müssen:

zu 1. Ja, MS macht es plattformübergreifend, aber was für MS gut geht, muss für Sony nicht unbedingt gelten. Der Weg ist zumindest steiniger, weil Sony auf dem PC eben weniger "heimisch" ist, als MS.

zu 2. Ja, das stimmt, aber die UVP ist ja meistens nicht der geltende Marktpreis. Schau mal nach den Preisen für Forza Motorsport 7 und Forza Horizon 4. Auch noch heftig, was man dafür zahlen muss.

zu 3. Quellen habe ich genannt... Aaron Greenberg... https://dailygame.at/xbox-game-pass-keine-rentable-geschichte-fuer-microsoft/

zu 4. Anscheint kapieren hier einige immer noch nicht, was ich meine: Es geht um den Witz seitens MS, der nicht gezündet hat. Rafft es endlich... ist mir total egal, wie ihr die Xbox findet.


@Chibs: MS musste mit ihren konsolen und dem Game Pass sicher viele verluste hinnehmen.
Ach, jetzt sagst du es sogar selbst... ist ja lustig. Dann hätte ich mir die Quelle ja zu 3. sparen können.
bitte die ganze wahrheit posten und nicht nur negativ-berichte von Forbes! das war nur eine seite der medaille! wir dürfen nicht vergessen: Windows + apps und die MS gming-sparte machen mittlerweile die kerngeschäfte von MS aus! diese wahrheiten ändern sich auch nicht, wenn man andere user als "zu jung" betitelt.
Hast du Quellen dafür? Bitte nicht jetzt Windows + Apps mit der Xboxsparte vermischen um hier zu propagieren, dass MS an der Xbox Sparte am meisten verdient. Ist lustig wie du selbst Sachen heiter behauptest, ohne sie zu belegen.

Die Gamingsparte machte 11% im 4. Quartal 2020 aus. 5 Mrd. gegenüber 43 Mrd. und hatte ein plus von 50% zum Quartal davor zu verzeichnen. Der muss ja dann davor bei 3,33 Mrd gelegen haben. (3,33 Mrd. *150%=5 Mrd. falls jemand damit kommt, ich könne nicht rechnen). Ich weiß nicht, wie die Q3 2020 Zahlen bei MS aussahen, aber wenn man 3,33 Mrd/40Mrd rechnet, dann machte die Xboxsparte vor dem Verkaufsstart der Series X und S nur etwas über 8% aus.


Wäre sicher nicht schön, wenn die Xbox Sparte pleite gehen würde, aber das würde MS nicht das Genick brechen. Bei Sony sieht das anders aus. Sony kann sich solche Experimente wie MS nicht leisten. Würde Sony so aggressiv einen Gamepass bringen, dann würden sie fast "All-In" gehen.
Also bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Man kann MS schwer mit Sony vergleichen und wie Chips schon sagte. MS ist schon öfter gescheitert.
 
Zuletzt bearbeitet:

MechUnit

Komplett-PC-Käufer(in)
Microsoft Kerngeschäfts ist Cloud (aka Azure).
Es ist richtig was du sagst, kein Unternehmen kann sich auf Dauer Verluste leisten, aber in einem Falle wie z.B. MS gilt dies nicht mehr.
Die XBOX Sparte ist rießig, man hat eine unglaubliche Userbase. Diese kann man quasi nicht mehr fallen lassen, manche Produkte in dieser Sparte sind ohne unendlichen Imageschaden nicht mehr einstellbar.
MS ist aber in der glücklichen Lage mit Ihrem Kerngeschäft unendlich viel $$$$$$$$$ zu verdienen.
Der Verlustausgleich von XBOX ist in einem Happen aus der Monatsportokasse von Azure bezahlt und abgeschrieben xD. (bitte den Spaß dahinter verstehen - nicht zu ernst nehmen).

Aber genau Zahlen und Prognosen kennen wir alle nicht, die kennt nur MS intern und wir raten hier nur nach eigenem Gusto rum.

Normale Wirtschaftlichkeitsklauseln sind auf Konzerne wie Apple, Microsoft, Alphabet sowieso nur noch bedingt anwendbar.
Der interne Cashflow über einzelne Kostenstellen ist teilweise so verwaschen und durchwachsen, dass es egal ist ob deine eine Konzerneinheit etwas miese macht, wenn die andere dafür 90% der Einnahmen/Gewinne generiert....

Die ganzen Projekte und langjährigen Produktlinien sind bei Google auch teilweise erst nach 3-10 Jahren eingestellt worden und haben XX Milliarden verblasen bis sie auf "Killed by Google" gelandet sind.

Für einen Kleinkonzern oder Mittelständler, wo jeder $ zählt trifft diese Aussage zu, für diese Giganten in vielen Bereichen nicht mehr.

Somit, für uns gerade eine tolle Sache als Konsument. Keiner wird einen Hungertod erleiden, weder Mitarbeiter noch Manager der Konzerne und sogar wenn die den Preis um 2-3€ anheben sollten ist das doch wuppe, das Angebot nimmt ja auch ständig zu, wenn in 5-10 Jahren quasi alle Games in Flat dort drin sind können die mir auch gerne 20-25€ aus der Tasche ziehen (bisher bin ich noch kein Abonnent, werde aber sobald meine Titel dort landen).

Und aus MS Sicht ist das Ganze dann auch prächtig, Super Image, Super viele User, Ökosystem-Monopol (dann auch bei Gamern) - Privatanwender und Firmen sind eh schon geknechtet :ugly:. Die Freuen sich dort oben alle wie Bolle :lol:
stimmt, da war ja noch was mit cloud... ich vergaß.

zugegeben habe ich aktuell zu wenig einblicke in abläufe bei großkonzernen. ich als gelernter kaufmann (die ausbildung ist schon ca. 25 jahre her) habe eben unternehmerisches denken anders gelernt und damals agierten großkonzerne dann auch anders beim faktor ausgaben und einnahmen, wenn die abläufe jetzt so sind. wie du schon geschrieben hast: bei kleinen konzernen/mittelständlern zählt eben -nach wie vor- jeder $. aber: was den umsatz/gewinn zu MS betrifft, kann ich weder dir, noch meinen vorrednern recht geben - siehe quelle weiter unten (geschäftsbericht MS ende 2020) bei "quelle". da steht kein minus, auch nicht im gaming-bereich.

Zu all den Themen habe ich schon geantwortet. Anstrengend sich wiederholen zu müssen:

zu 1. Ja, MS macht es plattformübergreifend, aber was für MS gut geht, muss für Sony nicht unbedingt gelten. Der Weg ist zumindest steiniger, weil Sony auf dem PC eben weniger "heimisch" ist, als MS.

zu 2. Ja, das stimmt, aber die UVP ist ja meistens nicht der geltende Marktpreis. Schau mal nach den Preisen für Forza Motorsport 7 und Forza Horizon 4. Auch noch heftig, was man dafür zahlen muss.

zu 3. Quellen habe ich genannt... Aaron Greenberg... https://dailygame.at/xbox-game-pass-keine-rentable-geschichte-fuer-microsoft/

zu 4. Anscheint kapieren hier einige immer noch nicht, was ich meine: Es geht um den Witz seitens MS, der nicht gezündet hat. Rafft es endlich... ist mir total egal, wie ihr die Xbox findet.



Ach, jetzt sagst du es sogar selbst... ist ja lustig. Dann hätte ich mir die Quelle ja zu 3. sparen können.

Hast du Quellen dafür? Bitte nicht jetzt Windows + Apps mit der Xboxsparte vermischen um hier zu propagieren, dass MS an der Xbox Sparte am meisten verdient. Ist lustig wie du selbst Sachen heiter behauptest, ohne sie zu belegen.

Die Gamingsparte machte 11% im 4. Quartal 2020 aus. 5 Mrd. gegenüber 43 Mrd. und hatte ein plus von 50% zum Quartal davor zu verzeichnen. Der muss ja dann davor bei 3,33 Mrd gelegen haben. (3,33 Mrd. *150%=5 Mrd. falls jemand damit kommt, ich könne nicht rechnen). Ich weiß nicht, wie die Q3 2020 Zahlen bei MS aussahen, aber wenn man 3,33 Mrd/40Mrd rechnet, dann machte die Xboxsparte vor dem Verkaufsstart der Series X und S nur etwas über 8% aus.


Wäre sicher nicht schön, wenn die Xbox Sparte pleite gehen würde, aber das würde MS nicht das Genick brechen. Bei Sony sieht das anders aus. Sony kann sich solche Experimente wie MS nicht leisten. Würde Sony so aggressiv einen Gamepass bringen, dann würden sie fast "All-In" gehen.
Also bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Man kann MS schwer mit Sony vergleichen und wie Chips schon sagte. MS ist schon öfter gescheitert.

wegen dem wiederholen: du wiederholst überwiegend nur deine persönliche meinung -die ist dir ja gegönnt, aber wie ich bereits schrieb: das allgemeingültige spiegelt nicht ein einzelmeinung unbedingt wider.

zu 1. gebe ich dir recht, Sony muss sich am PC noch etablieren. aber die PS-umsetzungen werden ja gekauft und würde Sony da keinen umsatz wittern und erzielen, denke ich, dass die ganze geschichte nach 1-2 spielen wieder eingestellt worden wäre und man das ganze dann als "experiment von Sony" hätte titulieren können.

2. ja, wenn man sich die spiele kauft (so wie ich gleich zu release Forza 7 Ultimate PC). aber die games gibts ja quasi "kostenlos" im Game Pass. wir drehen uns quasi im kreis...

3. mea culpa - hatte ich nicht gleich gesehen, sorry.

4. ja, ich kenne den "vorfall". aber keine/r spricht mehr darüber - außer du? war von dir sicher so beabsichtigt, das nochmal aufzuwärmen, weil Spencer "lästert" (PCGH-clickbait-schlagzeile)... vermutlich wolltest du da feuer mit feuer bekämpfen - deswegen kann ich meinen standpunkt vom vorpost auch so stehen lassen, da für mich emotionalität in einer sachlichen diskussion nichts zu suchen hat.

wegen dem, was "ich jetzt sogar selbst schreibe": man beachte die zeitform präteritum - deswegen steht da auch "musste" und nicht "muss".

scheinbar interpretierst du auch gerne: nur, weil gaming mit zum kernbereich von MS gehört, habe ich nie geschrieben, dass sie mit der gaming-sparte am meisten umsatz bzw. gewinn erzielen. ein unternehmen kann mehrere kernsparten haben und in einer kernsparte mehr verdienen als in der anderen.

hier hast du deine quelle (sogar von mal eine von 2021, nicht von august 2020 oder älter):

quelle

wegen sich experimente leisten können: Sony ist ebenso ein großkonzern (sie stellen nach wie vor von batterien bis hin zu TV's ziemlich viel elektro- und entertainmenthardware her) - als z.b. konkurrent Panasonic, sind auch genau, wie der große konkurrent, ebenso u.a. in der medizintechnik, im professionellen A/V-bereich tätig (film- und tonstudios) oder professioneller sicherheitstechnik und dort ebenso mit hardware vertreten. das problem bei Sony ist eher, dass es noch zu wenige software-titel gibt, um tatsächlich mit Game Pass & Co. zu konkurrieren. sprich: was MS mit software macht, macht Sony in unterschiedlichen bereichen vom home-user bis im professionellen bereich mit hardware. hier mal der umsatz von Sony von 2008 bis 20/21:

umsatz von Sony seit 2008 bis 2020/21

hier der reingewinn bis 20/21 (das diagramm ist premium, aber darunter im text kann man den reingewinn 20/21 rauslesen):

reingewinn Sony 20/21

also ist das wohl eine vermutung von dir, dass Sony mit einem plattformübergreifenden game store bzw. abo "all in" gehen würde. Sony fängt ja auch schon mit so etwas ähnlichen bei uns an (vermutlich vorerst PS-exklusiv, das konnte ich bisher nirgendwo lesen, davon ist aber auszugehen, da dort auch die PS5 direkt vertrieben werden soll):

Sony Direct startet in der EU 2022
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
stimmt, da war ja noch was mit cloud... ich vergaß.

zugegeben habe ich aktuell zu wenig einblicke in abläufe bei großkonzernen. ich als gelernter kaufmann (die ausbildung ist schon ca. 25 jahre her) habe eben unternehmerisches denken anders gelernt und damals agierten großkonzerne dann auch anders beim faktor ausgaben und einnahmen, wenn die abläufe jetzt so sind. wie du schon geschrieben hast: bei kleinen konzernen/mittelständlern zählt eben -nach wie vor- jeder $. aber: was den umsatz/gewinn zu MS betrifft, kann ich weder dir, noch meinen vorrednern recht geben - siehe quelle weiter unten (geschäftsbericht MS ende 2020) bei "quelle". da steht kein minus, auch nicht im gaming-bereich.



wegen dem wiederholen: du wiederholst überwiegend nur deine persönliche meinung -die ist dir ja gegönnt, aber wie ich bereits schrieb: das allgemeingültige spiegelt nicht ein einzelmeinung unbedingt wider.

zu 1. gebe ich dir recht, Sony muss sich am PC noch etablieren. aber die PS-umsetzungen werden ja gekauft und würde Sony da keinen umsatz wittern und erzielen, denke ich, dass die ganze geschichte nach 1-2 spielen wieder eingestellt worden wäre und man das ganze dann als "experiment von Sony" hätte titulieren können.
Sony könnte natürlich auch einen PS Store am PC aufmachen und dort den Konsumenten mit seiner Playstation ID anmelden lassen und dann die gekaufen Exclusives freigeben. Das wäre zwar kundenfreundlich, aber auch ein nicht zu unterschätzender Aufwand. Es kamen ja auch erst eine Hand voll Exclusives für den PC und die, die davon gebrauch machen könnten, beträgt eventuell nur 1 bis 3% der Käuferschaft. Ich habe leider keine Statistik vorliegen, wieviele Playstationspieler einen PC haben. Sollte alle Exclusives für den PC kommen, dann macht es irgendwo auch den Kauf der Playstation redundant. Wie gesagt, wäre zwar gut für den PC Spieler aber nicht gut für Sony. Um einen Zusammenhang zum Artikel zu schaffen: Die Misere wird auch Phil kennen, aber der hat eben gut reden.
2. ja, wenn man sich die spiele kauft (so wie ich gleich zu release Forza 7 Ultimate PC). aber die games gibts ja quasi "kostenlos" im Game Pass. wir drehen uns quasi im kreis...
Der Gamepass ist ne feine Sache für den Spieler. Ob es ne feine Sache für MS ist und für Sony sein würde... Ich weiß es nicht.
3. mea culpa - hatte ich nicht gleich gesehen, sorry.
Kein Problem.
4. ja, ich kenne den "vorfall". aber keine/r spricht mehr darüber - außer du? war von dir sicher so beabsichtigt, das nochmal aufzuwärmen, weil Spencer "lästert" (PCGH-clickbait-schlagzeile)... vermutlich wolltest du da feuer mit feuer bekämpfen - deswegen kann ich meinen standpunkt vom vorpost auch so stehen lassen, da für mich emotionalität in einer sachlichen diskussion nichts zu suchen hat.
Dein Vorredner fing mit dem 7 Jahre alten Clip von Sony an. Ich habe nur gesagt, dass MS mittlerweile seit der Xbox One X ständig am Sticheln ist. Dann aber auch mal mit "Konsolenkrieg ist Mist" Geschwafel kommt, um dann wieder zu sticheln. Aber endlich gehts nicht mehr ums Design...danke.

wegen dem, was "ich jetzt sogar selbst schreibe": man beachte die zeitform präteritum - deswegen steht da auch "musste" und nicht "muss".

scheinbar interpretierst du auch gerne: nur, weil gaming mit zum kernbereich von MS gehört, habe ich nie geschrieben, dass sie mit der gaming-sparte am meisten umsatz bzw. gewinn erzielen. ein unternehmen kann mehrere kernsparten haben und in einer kernsparte mehr verdienen als in der anderen.
Ich wollte nur, dass du nicht anfängst, zu verwässern. Denn du hast Software und Xbox in einen Topf geschmissen und das ganze als Kerngeschäft beschrieben und durchaus suggeriert, dass MS damit am meisten verdient.
hier hast du deine quelle (sogar von mal eine von 2021, nicht von august 2020 oder älter):

quelle
Wo bitte steht dort was von den Zahlen 2021? Und ich habe Zahlen von Q3 und Q4 2020 gebracht... nichts mit August oder älter... In deiner Quelle steht:
Amy Hood (CFO von Microsoft) erwartet im aktuellen Quartal (Januar bis März 2021) eine "signifikante Nachfrage nach den Xbox-Series-X/S-Konsolen"
wegen sich experimente leisten können: Sony ist ebenso ein großkonzern (sie stellen nach wie vor von batterien bis hin zu TV's ziemlich viel elektro- und entertainmenthardware her) - als z.b. konkurrent Panasonic, sind auch genau, wie der große konkurrent, ebenso u.a. in der medizintechnik, im professionellen A/V-bereich tätig (film- und tonstudios) oder professioneller sicherheitstechnik und dort ebenso mit hardware vertreten. das problem bei Sony ist eher, dass es noch zu wenige software-titel gibt, um tatsächlich mit Game Pass & Co. zu konkurrieren. sprich: was MS mit software macht, macht Sony in unterschiedlichen bereichen vom home-user bis im professionellen bereich mit hardware. hier mal der umsatz von Sony von 2008 bis 20/21:

umsatz von Sony seit 2008 bis 2020/21

hier der reingewinn bis 20/21 (das diagramm ist premium, aber darunter im text kann man den reingewinn 20/21 rauslesen):

reingewinn Sony 20/21

also ist das wohl eine vermutung von dir, dass Sony mit einem plattformübergreifenden game store bzw. abo "all in" gehen würde. Sony fängt ja auch schon mit so etwas ähnlichen bei uns an (vermutlich vorerst PS-exklusiv, das konnte ich bisher nirgendwo lesen, davon ist aber auszugehen, da dort auch die PS5 direkt vertrieben werden soll):

Sony Direct startet in der EU 2022
Schau mal hier... siehst du die hübschen Balken? Stell dir mal vor der oberste Balken würde wegbrechen... und was würde wohl mit den Aktien passieren.


Und das ist der Umsatz. Ich vermute der Reingewinn würde noch größere Unterschiede offenbaren.

Klar ist es ne Vermutung, dass Sony hier quasi "All-In" gehen würde. Definitiv ists aber riskanter für Sony als für MS.
Alles in Allem kann MS natürlich kritisieren, aber sie haben auch gut reden. Gefühlt steht für Phil Spencer das große Portemonnaie von MS offen und er kann reinlangen, wie es ihm beliebt. Deshalb finde ich seine Aussagen halt schon selbstgefällig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
also ist das wohl eine vermutung von dir, dass Sony mit einem plattformübergreifenden game store bzw. abo "all in" gehen würde. Sony fängt ja auch schon mit so etwas ähnlichen bei uns an (vermutlich vorerst PS-exklusiv, das konnte ich bisher nirgendwo lesen, davon ist aber auszugehen, da dort auch die PS5 direkt vertrieben werden soll):

Sony Direct startet in der EU 2022
Ich glaube das wird nur ein Shop für Hardware und Spiele auf Blue Ray + Merchandise. Ich weiß es aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blackout27

Volt-Modder(in)
Oben Unten