• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Phenom XII 955 bleibt auf 800Mhz

Papirius

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo liebe Leute,

mir ist bewusst, dass ich dieses Problem auch bei 523483247324 Googleseiten finde, aber ich habe dort bislang keine Lösung gefunden.
Sowohl bei Prime95 als auch bei Futuremarks oder anderen Benchmarks, vorallem aber bei SPielen, also unter Last, weigert sich mein Prozessor auf die (theoretisch durchaus möglichen) 3,2Ghz zu gehen und bleibt auf 800 Mhz.
Bei Spielen bedeutet das, dass diese dann ruckenl oder weniger als 10fps laufen, und er weiterhin nur mit 800Mhz arbeitet (mit CPU-Z abgelesen)
Wenn ich das ganze ne Weile mit CPU-Z betrachte steigen die Werte durchaus kurzzeitig mal auf 3,2Ghz, aber nur für Sekundenbruchteile und nie konstant.

Neues Netzteil (Corsair GS600) habe ich schon getestet. Keine Veränderung.
C&Q ist nicht an, am BIOS ist nichts verstellt oder rumgepfuscht und auch kein OC.

Hardware: AMD Phenom XII 955@3,2 // ASUS M4A787T-E//AMD Radeon HD 6870// OCZ 4GB DDR3 RAM// Samsung 1TB Festplatte// Scythe Mugen II CPU-Kühler

Vielleicht hat jemadn ja eine Idee was ich da falsch mache...

Edit: Grund warum ich mich auch wundere: SuperPI 1M in 57, theoretisch sollte er das in unter 20 Sekunden schaffen...
 
Zuletzt bearbeitet:

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Stell mal in der Windows Energieverwaltung das Profil auf Höchstleistung. Wie sieht die CPU-Auslastung aus?
 
TE
P

Papirius

Komplett-PC-Käufer(in)
Energieprofil is auf Höchstleistung.
CPU Auslastung ist im Normalbetrieb/Spielen bei unter 40-50%.
Mit SuperPI oder Prime95 krieg ich die CPU Auslastung schon auf 100%, aber er bleibt dabei auf 800Mhz...
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Möglicherweise Board oder CPU defekt.
Was für ein NT hattest du vor dem Cosair, welches auch nich gut ist.
 
TE
P

Papirius

Komplett-PC-Käufer(in)
vorher war es ein OCZ ModX Super Pro 500W
Ob das Corsair gut ist oder nicht, keine Ahnung. es war nur das einzig andere was ich da hatte.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Du könntest eventuell mal den Kühler reinigen und die Wärmeleitpaste ausstauschen vielleicht ist die über die Jahre eingetroknet und die CPU fängt wegen Überhitzung an zu Trottlen.
Wie NerdFlanders schon gefragt hat: Wie sehen die Temps aus?
 
TE
P

Papirius

Komplett-PC-Käufer(in)
Also...
Prime95 und SuperPI gleichzeitig laufen lassen (lustigerweise war obwohl beides lief die Berechnung für 1M gleich lange...)

Freq#0-#4 war außer kurze Sprünge ab und zu konstant bei 802.48Mhz (200.62x4) bei 100% Load
CPU im Normalbetrieb bei 29-30°C und bei den Tests mit voller Auslastung bei 34-max 35 °C
VID bei 0.975 V
Max TDP 124 W

Bios nur über Batterie oder auch mit Jumper zurücksetzen? macht das einen unterschied?
Was sollte ich denn theoretisch hier erreichen?
3.2Ghz bei...40°C? was sind da so die erfahrungswerte...
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn die CPU bei 0,8 GHz bleibt ist es logisch, das sie nicht sehr warm wird. Kannst du die Spannung eventuell mal ein Stück anheben (0,1V z.B.)?
 

NerdFlanders

BIOS-Overclocker(in)
Prime95 und SBios nur über Batterie oder auch mit Jumper zurücksetzen? macht das einen unterschied?
Was sollte ich denn theoretisch hier erreichen?
3.2Ghz bei...40°C? was sind da so die erfahrungswerte...

Ist egal wie. Im Bestenfall die Lösung deines Problemes ;) Möglich dass durch nen Fehler im BIOS was verstellt wurde.

Kommt auf deinen CPU Kühler an. Mein 955er wurde unter Last locker 65 Grad warm, und das bei nem riesigen Mugen 4.
Andererseits sind die Temperatur Sensoren von AMD CPUs legendär schlecht und mehr ein Hinweis als sonst was. Greif mal im laufenden Betrieb ob der CPU Kühlkörper deutlich heißer als 40° ist. Entlade dich vorher statisch und pass auf dass du nicht in einen Lüfter greifst.
 
TE
P

Papirius

Komplett-PC-Käufer(in)
Habe alles resettet. beides gemacht um auf nummer sicher zu gehen.
wenn der pc hochfährt gehen alle lüfter und so an und erst nach 2-3 sekunden machts klick und der monitor bekommt ein signal und er fährt normal hoch. im bios habe ich nur geschaut ob c&q an ist und ansonsten nur das nicht forhandene diskettenlaufwerk deaktiviert.

wenn ich das selbe jetzt nochmal teste mit prime und pi gleichzeitig am laufen kriege ich folgende ergebnisse: nichts neues. ich hab verschiedene prime95 gleichzeitig laufen lassen und 1M in SuperPI. Komme auf maximal 38°C und bis auf ein paar Sprünge bleibt er auf 800Mhz. Auslastung bleibt auch weiterhin bei 100% aber halt nur mit 800Mhz...
GIbt es irgendein Programm mit dem ich ihn normalerweise (wenn alles von Windows gesteruert wird) zwingen kann auf 3.2 Ghz zu gehen? Vielleicht ist ja auch nur Windows konstant der Meinung er müsse im Stromsparmodus bleiben,...

@DKK007: du meinst ich soll den Multiplier oder vcore im bios manuell ändern? oder kann man das im laufenden betrieb. ich hab von OC keine Ahnung da müsstest du mir sagen was ich wo rumstellen soll bitte <3
@NerdFlanders: der Kühler fühlt sich recht entspannt an und ein guter kühler Luftstrom umhüllt meine Hand :]

edit: ich muss leider gleich zur arbeit, alles was ihr noch an vorschlägen macht kann ich erst heute nacht umsetzen. aber vielen dank bislang schonmal für eure zeit/den versuch
 
Zuletzt bearbeitet:

NerdFlanders

BIOS-Overclocker(in)
Du solltest Takt usw tatsächlich unter Windows anpassen können, und zwar hier mit: AMD OverDriveâ„¢ Technology

Davon würde ich aber dringend abraten!

Versuch lieber im BIOS stabile Werte einzutragen (zb vCore 1.35V, Multiplikator = 20 (entspricht 2GHz)). Wo du das im BIOS findest, steht im Handbuch.

Sollte nichts von dem funktionieren hat wohl entweder CPU oder Mainboard den Geist aufgegeben...
 
TE
P

Papirius

Komplett-PC-Käufer(in)
Du solltest Takt usw tatsächlich unter Windows anpassen können, und zwar hier mit: AMD OverDriveâ„¢ Technology

Davon würde ich aber dringend abraten!

Versuch lieber im BIOS stabile Werte einzutragen (zb vCore 1.35V, Multiplikator = 20 (entspricht 2GHz)). Wo du das im BIOS findest, steht im Handbuch.

Sollte nichts von dem funktionieren hat wohl entweder CPU oder Mainboard den Geist aufgegeben...

reicht es wenn ich nur die beiden werte manuell verstelle oder muss ich allgemein vorher irgendwo sagen dass er die nicht automatisch überschreiben soll.
wenn ich das mache laufen die cores NUR auf den werten oder gibts den sparmodus mit 800Mhz dann immernoch?
das seltsame ist halt dass er ja ab und zu kurz auf 3.2 ghz wechselt, deswegen hab cih halt gehofft dass es vlt eine lösung gibt =(

was wäre denn zu erwarten wenn cih das manuell umstelle? welche tests soll cih dann machen und was muss dabei rauskommen um zu sehen dass es doch funktioniert?
 

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
stop, nicht 20 als multi, er hat nen intel deen referenztakt liegt bei 100. unsere amd´s haben 200. mit 20 als multi wärst bei 4 GHz...
spannung laß erst einmal bei auto, stell einfach mal den multiplikator auf 16 (16x200=3200) da das der normale takt ist sollte der keine spannungserhöhung brauchen. dann kannst C&Q ruhig anlassen, der taktet nur im leerlauf runter. ist bei allen unseren rechnern an, probiers mal erst mit dem multi manuell auf 16.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
P

Papirius

Komplett-PC-Käufer(in)
also 16x als multi bei 1.35V.
soweit so gut.
ich mache dann die selben SuperPI und Prime95 Tests und sollte sehen dass er nicht auf 800Mhz bleibt sondern mit 3.2 arbeitet?
oder woran merke ich dass das umstellen was geändert hat...

sorry ich bin da beim manuellen verstellen nicht so bewandert :/
 

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
also 16x als multi bei 1.35V.
soweit so gut.
ich mache dann die selben SuperPI und Prime95 Tests und sollte sehen dass er nicht auf 800Mhz bleibt sondern mit 3.2 arbeitet?
oder woran merke ich dass das umstellen was geändert hat...

sorry ich bin da beim manuellen verstellen nicht so bewandert :/

hast cpu-z drauf? da sollte der das eigentlich richtig anzeigen. am bsten mal offen lassen und dann prime95 oder ein amderes belstungstool laufen lassen. sollte unter last dann schon auf 3,2GHz bleiben
 
TE
P

Papirius

Komplett-PC-Käufer(in)
alles klar. wird nachher gemacht. muss nur schnell mal 8 stunden zur arbeit
falls das die lösung für das problem ist, brauch ich eure anschriften und fahr vorbei und knutsch euch drei :]
 

NerdFlanders

BIOS-Overclocker(in)
stop, nicht 20 als multi, er hat nen intel deen referenztakt liegt bei 100. unsere amd´s haben 200. mit 20 als multi wärst bei 4 GHz...
spannung laß erst einmal bei auto, stell einfach mal den multiplikator auf 16 (16x200=3200) da das der normale takt ist sollte der keine spannungserhöhung brauchen. dann kannst C&Q ruhig anlassen, der taktet nur im leerlauf runter. ist bei allen unseren rechnern an, probiers mal erst mit dem multi manuell auf 16.

:klatsch: Danke, gut aufgepasst

also 16x als multi bei 1.35V.
soweit so gut.
ich mache dann die selben SuperPI und Prime95 Tests und sollte sehen dass er nicht auf 800Mhz bleibt sondern mit 3.2 arbeitet?
oder woran merke ich dass das umstellen was geändert hat...

sorry ich bin da beim manuellen verstellen nicht so bewandert :/

Mach lieber als Multi erstmal 14, denke es ist vielversprechender wenn der Prozessor ein bisschen Spielraum hat ;)

Lass nicht beide gleichzeitig laufen, auch das könnte das Ergebnis verfälschen (auch wenn es unwahrscheinlich ist)

Den aktuellen Takt kannst du auch mit TMonitor ( http://www.cpuid.com/softwares/tmonitor.html ) auslesen, das gibt dir auch Takt pro Kern an.
 

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
Nee, er kann ruhig 16 nehmen. Immerhin ist das der Standardtakt dieser CPU. Egal ob C2 oder C3 Stepping. Hab beide Versionen mal verbaut gehabt, taktfreudiger ist natürlich die C3 Revision, aber ihre 3,2GHz müssen sie schaffen. Was mir wichtig wäre zu wissen detailliertere Angaben über BIOS; Ram und Timings, Netzteil usw. Im Prinzip das gesamte System. Auch der verwendete Kühler der CPU. Ich scroll noch mal alles durch eventuell übersieht man ja ein wichtiges Detail. Weil so wie der Prozessor sich verhält sollte er ja nicht.
Grad noch mal durchgelesen, bis auf Mainboard und Kühler war/bzw ist die Hardware fast identisch mit meinem HTPC. Nur das dort noch ein AM2+ Board und DDR2 Ram zum Einsatz kommen, und Zalman Kühler statt Mugen2
 
TE
P

Papirius

Komplett-PC-Käufer(in)
Nee, er kann ruhig 16 nehmen. Immerhin ist das der Standardtakt dieser CPU. Egal ob C2 oder C3 Stepping. Hab beide Versionen mal verbaut gehabt, taktfreudiger ist natürlich die C3 Revision, aber ihre 3,2GHz müssen sie schaffen. Was mir wichtig wäre zu wissen detailliertere Angaben über BIOS; Ram und Timings, Netzteil usw. Im Prinzip das gesamte System. Auch der verwendete Kühler der CPU. Ich scroll noch mal alles durch eventuell übersieht man ja ein wichtiges Detail. Weil so wie der Prozessor sich verhält sollte er ja nicht.
Grad noch mal durchgelesen, bis auf Mainboard und Kühler war/bzw ist die Hardware fast identisch mit meinem HTPC. Nur das dort noch ein AM2+ Board und DDR2 Ram zum Einsatz kommen, und Zalman Kühler statt Mugen2

Also CPU-Z sagt dir folgendes:

Arbeitsspeicher:
Dual DDR3 Ungaged 4 Gigabytes 2006.7MHz
DRAM 535.1 MHz
CL 7/ tRCD 7 / tRP 7 / tRAS 16 / tRC 27 / CR 1T

Mainboard:
ASUS M4A78T-E Rev1.xx
AMD 790GX SB700 IT8720
Biosversion: 3503 04/13/2011

CPU:
AMD Phenom II X4 955
Codename Deneb 124.9W max TDP
Family F Model 4 Stepping 2 Ext.Family 10 Ext.Model 4 Revision RB-C2
Instructions: MMX+ 3DNow SSE SSE2 SSE3 SSE4A x86-64 AMD-V
Cores: 802.68Mhz Multiplier 4x BusSpeed 200.67 HTLink 2006.33

Kühler ist wie gesagt ein Scythe Mugen II und Netzteil ein Corsair GS 600 mit 600Watt
Ist das alles was du wissen wolltest?
Ansonsten schreib ich mal auf was ich im Bios noch so alles lesen kann...

Edit: fragen zum manuellen Einstellen:
-CPU/NB Voltage
-Processor Voltage
diese beiden kann ich in 0.0125V schritten hochstellen bis zu 1.35V. Welches der beiden oder beide?
Den Multi finde ich nicht. Mögliche Optionen wären wohl
-CPU Ratio
-CPU/NB Frequency
selbe frage wie oben. welches der beiden oder beide?

Ich schaue jetzt nochmal ins Bios und schaue ob ich Infos finde die ich in CPU-Z nicht sehe

edit2: BIOSinformationen
Bios 3503
04/13/2011
AMD Phenom II X4 955 Rev C.2
L1 512 KB L2 2048 KB L3 6 MB Speed 2300Mhz
uCODE Patch Level 0x10000C6
Able to change Frequency: Yes
Hardwaretemperature: 30°C MBTemperature 36°C
CPU Fan Speed 2689 RPM
Fan1 1332 RPM
Fan2 N/A
VCore Freq. 0.982 V
3.3V Voltage 3.405 V
5V Voltage 5.053 V
12V Voltage 12.290 V
Keine Ahnung ob das was hilft, abervielleicht ja schon.

WIe gesagt ich bin unschlüssig ob ich nur die Processor Voltage und Ratio verändern muss oder auch die Northbridge-Komponenten. Da hab ich keine Ahnung und ANgst dass ich was verhaue wenn ich wo was hinschreibe wo nichts stehen sollte...

edit3: da ihr gerade alle schlaft habe ich einen futuremark 2011 laufen lassen nur aus jux.
Ergebnis P2846
Graphics 4226
Physics 1632
Combined 1398

Laut Vergleichstabelle sollte meine Konfig ca 4500-5000 haben.
Interessant ( keine ahnung ob das was bedeute) waR in der auswertung:
system clock: 3200MHz
max turbo clock: 800MHz
Aber wie gfesagt keine Ahnung ob das was zu bedeuten hat
 
Zuletzt bearbeitet:

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich kenne Furemark nicht so, aber ich würde folgendes Denken:
system clock: 3200MHz ==> Standarttakt der verwendeten CPU
max turbo clock: 800MHz ==> Maximal anliegender Takt beim Durchlauf, sollte normalerweise >= system clock sein.
 

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
Also Turbo clock 800 MHz klingt schon mal total falsch. soweit ich weiß hat der 955BE doch gar keinen Turbo, erst die 6Kerner alias Thuban, welcher auch den 955BE in meinem HTPC abgelöst hat. Leider habe ich die 3DMark11 Werte gelöscht, aber ja klingt wenig was du hast. Wenn du diesen Punkt im BIOS hast, schalte den Turbo aus, ansonst Multi auf 16, mehr erst einmal nicht. Alles Andere bitte mal lassen. Das könnte schon des Rätsels Lösung sein. Wie gesagt Cool´nQuiet kannst anlassen, Spannungen alle auf Auto. Was mich noch interessieren würde, wäre die SPD-Tabelle was die CPU-Z für den Ram anzeigt. Die 535 (533) sagen mir ist 1066er DDR3Ram. Gut den gibts, aber der Phenom II packt auch mehr, offiziell bis 1333MHz, mit Ram-Teiler falls Mainboard hergibt auch bis hoch zu 1600 ohne Übertakten. Also ok, ohne viel Gelaber: Wenn Punkt vorhanden im BIOS, Turbo aus.Multi auf 16. Dann erneut testen und sag dann mal die Werte. Dann meld dich noch mal. Mit bissel Feingefühl und manuellem Nachstellen bekommen wir deinb System noch einen Hauch schneller ohne tiefgreifende Einstellungen, hab da schon ne Idee. Wichtig dafür sind der maximal mögliche Ram-Takt samt Timings und Spannung der SPD-Tabelle.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
P

Papirius

Komplett-PC-Käufer(in)
Wow ich bin schockiert....
Also ich hab das im Bios umgestellt und Prime gestartet. Anfangs super cool weil die Cores tatsächlich auf Max 3.2 GHz gelaufen sind.
Das sah ( nach ca 200 mal Prime und PI laufen lassen die letzten tage) super mega schnell aus.
Nach ein paar Sekunden... hat er umgeschaltet und dann lief er wieder auf 800Mhz...
Durch den Sprung am Anfang war SuperPI 1M insgesamt 19 Sekunden schneller, aber wie gesagt aus irgendeinem Grund springt er zurück.

Den Turbopunkt im Bios gabs nicht, zumindest nicht lauf Handbuch und nicht lauf dem was ich gesehen habe. Wenn er doch irgendwo versteckt ist, dann keine Ahnung.
Wieso (!) kann der Prozessor jetzt überhaupt noch mit 800Mhzx4 laufen... ich dachte ich habe ihn gezwungen jetzt mit x16 zu laufen. Oder kann Windows das immernoch überschreiben oder so?

Ich bin jetzt ein wenig niedergeschlagen... andere Werte posten bringt nicht viel, weil die ja nur anfangs anderst waren....

Falls das was zu bedeuten hat: wenn ich neustarte verliert der Monitor jetzt das Bildschirmsignal und Der PC scheint an zu bleiben weil er irgendwie nicht neustarten kann.
wenn ich ausschalten drücke geht das problemlos. nur neustarten nicht warum auch immer

@Julian1303 den Futuremark hab ich laufen lassen weil ich bei deinem HTPC einen Wert von P4300 gelesen habe und gedacht habe außer dem Core sind die Computer fast identisch, ich sollte in deine Richtung kommen. Aber komme ja nur halb so hoch

Fazit: Prozessor kaputt?

edit:
SPD Tabelle CPu-Z
2xDDR3 2048 MBytes PC3-8500F (533Mhz) OCZP16002G [Slot#1 selbe werte wie #2)
JEDEC #1
380Mhz CAS 5 RAS 5 Precharge 5 tRAS 12 tRC 19 1,5 V
JEDEC #2
457Mhz CAS 6 RAS 6 Precharge 6 tRAS 14 tRC 23
JEDEC#3
533Mhz CAS 7 RAS 7 Precharge 7 tRAS 16 tRC 27
JEDEC#4 (siehe #3)

edit2: ich denke das bedeutet ich kann den prozessor wegwerfen oder?...
 
Zuletzt bearbeitet:

taks

PCGH-Community-Veteran(in)
Hat das System jemals korrekt funktioniert?
Hast du das System "neu" gekauft, oder hast du es schon lange und das Problem besteht erst seit kurzem?
Hast du irgendwelche Hardware geändert?
 
TE
P

Papirius

Komplett-PC-Käufer(in)
Naja ganz ehrlich: Das System ist Ende 2008 gekauft worden soweit ich mich erinnere.
Anfangs lief alles super und entspannt.
Während dem Studium habe ich den PC quasi nie wirklich auslasten müssen und nur Office und ähnliches benutzt und quasi nicht gespielt außer Dota oder Hon oder sowas. Aber das stellt keine Ansprüche und kann man auch auf super uralt rechnern spielen.
Vor nem Monat ungefähr hab ich Starcraft 2 wieder installiert und damit hat es angefangen, dass ich festgestellt hab, dass der PC die LEistung von damals nicht mehr erreicht.
In Starcraft2 schafft der Computer im Moment nur 10 fps auf den niedrigsten Einstellungen die es gibt. und dadurch bin ich ins grübeln geraten

Ich vermute also dass das 800Mz statt 3.2 Ghz Problem schon lange besteht, es nur nie aufgefallen ist, weil ich keine Programme benutzt habe seit Jahren, bei denen es auffällt...

Insofern wurde an der Hardware nie etwas geändert außer dem RAM, der mal 6GB war.
VOr 2-3 Jahren ist da mal einer kaputt gegangen und seit dem habe ich 2x2GB.
 
H

hema8193

Guest
Hast du das Bios schon mal resetet (Werkseinstellungen)? Sprich auf load setup default gestellt?
 
TE
P

Papirius

Komplett-PC-Käufer(in)
Hast du das Bios schon mal resetet (Werkseinstellungen)? Sprich auf load setup default gestellt?

Auch das, ja.
Mit Default und "original" Bios, Default Einstellungen im "aktuellsten" Bios, manuellem Takt im "original" Bios, manueller Takt im "aktuellen" Bios, und mit [Auto] Takt in beiden Varianten.
Ich bin sehr sehr sehr sehr sehr ratlos und kurz davor einen alten Core2 Duo und altes Mainboard einzubauen einfach nur weil der alte Dualcore mehr Leistung bringt als der aktuelle Quad...
 

taks

PCGH-Community-Veteran(in)
Ist dein Mainboard das M4A787T-E oder M4A78T-E?


PS: Hast du das BIOS wirklich geupdated oder nur die Versionen verglichen?

M4A78T-E BIOS 3401
Fixed the issue that CPU frequency may change to 800Mhz, when using Phenom II X6 CPU.

Hört sich ziemlich nach dem Problem an.
Ich würde wenn nicht schon gemacht die neuste Version rauf laden, oder sonst auch mal eine Version vor der 3401 nehmen.
Vllt. haben sie ja etwas verpfuscht...


PS2: Was für ne Frequenz wird denn im BIOS angezeigt?
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hema8193

Guest
Schau mal bei AMD Overdrive nach was hier steht. Geht hier auch der Takt nicht höher?
 

SSJ4Crimson

PC-Selbstbauer(in)
Wie sind denn deine Temps so?
Wenn die CPU zu heiß läuft dann Taktet die runter soweit ich weiß....

Edit: Wurde schon geklärt. Hab ich nicht gesehen. Sorry :(
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hema8193

Guest
Die Temps passen steht vorne sind bei 40Grad unter Last, was ja klar ist bei 800MHZ ^^
 
TE
P

Papirius

Komplett-PC-Käufer(in)
Ist dein Mainboard das M4A787T-E oder M4A78T-E?


PS: Hast du das BIOS wirklich geupdated oder nur die Versionen verglichen?



Hört sich ziemlich nach dem Problem an.
Ich würde wenn nicht schon gemacht die neuste Version rauf laden, oder sonst auch mal eine Version vor der 3401 nehmen.
Vllt. haben sie ja etwas verpfuscht...

Naja ich habe den ASUS Updater genommen und Das File von der Internetseite reingeladen und einfach geupdated. Im Bios wird mir auch die aktuellste Version angezeigt. Das mit dem Phenom II x6 hab ich auch gelesen, aber ich habe ja einen II X4 und dachte dann ich nehme einfach das aktuellste. Kann aber mal die Vorversion nehmen und schauen was passiert.

Wie sind denn deine Temps so?
Wenn die CPU zu heiß läuft dann Taktet die runter soweit ich weiß....

Temps schwanken zwischen 28 und 36°C, aber da ich den Prozessor nie auf 3.2 Ghz sondern nur auf 800Mhz bekomme, kann ich keine AUssage machen wie die Temps sonst so wären. Sorry :/

Ich mach mal Screenshots von Overdrive
Die Frage ist wieso immernoch Multi x4 angezeigt wird obwohl ich im Bios auf x16 eingestellt hab ( vorschlag von hier)

Er spingt wie gesagt schon ab und zu für Bruchteile einer Sekunde auf 3.2 Ghz aber kann das irgendwie nicht halten aus eiem Grund.
Alle Stresstests die ich versuche lasten CPU zu 100% aus, aber 99,9% der Zeit halt nur mit 800Mhz :/
 

Anhänge

  • AMD Overdrive 2.jpg
    AMD Overdrive 2.jpg
    182,5 KB · Aufrufe: 37
  • AMD Overdrive.jpg
    AMD Overdrive.jpg
    146,7 KB · Aufrufe: 32
Zuletzt bearbeitet:
H

hema8193

Guest
Versuchs mal mit der Version
M4A78T-E BIOS 3401

Sorry nicht gesehen, dass Taks es eh schon vorgeschlagen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
P

Papirius

Komplett-PC-Käufer(in)
Bonusfrage (hat mit CPU nichts zu tun) mein RAM ist OCZ3p16002g, sollte pc3-12800U sein, sollte der nicht auf 800 statt 534Mhz laufen?
 

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
Also wenn ich mich jetzt nicht verlesen habe hast zwei verschiedene Ramriegl drin, einen 1066er und einen 1600er. Da richtte sich das System immer nach dem niedrigeren, also sind die 533 MHz für den 1066er Ram ok. Das passt. Aber das Verhalten trotzdem sehr kurios. Läuft eine Weile auf 3200 und dann runter auf 800. Das der runter takten kann liegt an C&Q. Aber sollte definitiv nicht unter Last passieren. Tja das leidige Problem bei Ferndiagnosen das man selsbt nicht direkt auf Fehlersuche gehen kann. Durchaus möglich das entweder das Board oder der Prozessor ein Ding weg hat. Nur wenn du das System von neu an hast und nie großartig belastet hast kanns schon sein das der fehler von anfang an war und nur noch nie entdeckt wurde. Letzter Versuch wäre doch mal C&Q im BIOS ausschalten. Wenn du prime95 oder ein anderes Stresstestprogramm benutzt bitte mal Hardwaremonitor im Hintergrund laufen lassen. Dann nicht die Temps der einzelnen Kerne ablesen, die stimmen nicht. Am nächsten kommt der Wert unter Temperaturen-TMPIN0. Kann durchaus sein das die Kühlung nach dieser langen Zeit nachgelassen hat, Wärmeleitpaste wird auch nicht jünger wie wir :D Anders kann ich mir keinen Reim mehr draus machen aus der Ferne.
PS: Ja wegen meinem HTPC, hatte vorher den 955 drin, aber als ich meinem Sohn kurz nach erscheinen den FX8350 geholt hab hab ich mir den x6 fürn HTPC einverleibt.
 
Oben Unten