Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

Würde mich schnell entscheiden bzgl. des RAMs. Offenbar gibt es in Asien da gerade einige Probleme, weshalb die RAM Preise schon steigen. Im Vergleich zu Anfang der Woche ist fast jeder Riegel 10-20€ schon teurer geworden, das ist echt nicht wenig. Ganz zu schweigen von vielen Lieferschwierigkeiten. Die Top gekauften 3200er Riegel von Corsair und die Ripjaws, sind mittlerweile beide ohne Liefertermin bei MF drin. Also wenn du nen guten Preis noch bekommst, bei Alternate sind die NOCH da, dann kauf besser jetzt.

Edit: Weder bei Alternate noch bei MF gibt es noch 3200er RAM von G.skill oder Corsair oder Crucial. Alles ohne Liefertermin :/
3000er Aegis RAM übersteigt jetzt die Preise vom 3200er von Anfang der woche (fast 140€!)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
M

miizzo

Schraubenverwechsler(in)
AW: Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

Also ich bin nun doch wieder bei meinen ursprünglichen hängen geblieben Corsair Vengeance LPX - DDR4 - 32 GB: 2 x 16 GB
Hab unabhängig von 3200 oder 3600 gesucht und diese waren noch preislich bei 150 lagernd als eine der günstigsten zu finden.

Bestellt ist es bereits, also hoffe ich mal, dass der Lagerbestand stimmt :-)
 
TE
TE
M

miizzo

Schraubenverwechsler(in)
AW: Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

Ich melde mich mal nochmal, weil ich ein Problem beim starten habe.

Und zwar wurde soweit alles erkannt. Vom Ram, CPU, M2 SSD,..
Habe dann per USB Windows installieren wollen. Soweit so gut. Installation ging fix, dann hat es mir angezeigt, dass ich mich mit dem Wlan verbinden kann.

Bevor ich das gemacht hab, hat er neugestartet.
Und seitdem ist das so im Dauerlauf. D. h. ich sehe kurz das erste Windows Symbol und den kleinen Kreis wo die einzelnen Punkte das Laden symbolisieren und wieder neustart.
Wenn ich vom USB Boote, oder von der M2 SSD (es müsste ja bereits installiert sein) während der Stick noch steckt und auch wenn der Stick nicht mehr steckt immer dasselbe.
Habe dann noch versucht über die alte SSD (Samsung Evo 850) wo ich bereits Windows installiert hatte (also direkt vom alten PC umgebaut) und da auch dasselbe.
Ich finde keine Möglichkeit das zu umgehen. Gibt es noch im Bios etwas was ich umstellen muss? Auch eine Neuinstallation bekomme ich nicht hin, da ich in der Dauerschleife hänge..
Auch per Jumper das Cmos zurücksetzen hilft nichts.

Nun ich weiß nicht wie das nun passieren konnte, aber ich komme nicht mal mehr ins Bios. Ich sehe nach dem Start nur einen Schwarzen Bildschirm. Meine Tastatur, bei welcher normalerweise direkt nach starten des PC's aufleuchtet gibt nichts mehr von sich. Hab auch das nun einmal mit DP an meinem Hauptmonitor gestestet und per DVI an einem alten Monitor.

Habe jetzt mal die Batterie des MB raus und schaue morgen weiter. Habt ihr bitte Ratschläge, ich weiß nicht mehr was ich versuchen kann

Hier nochmal die aktuellen Komponenten.
- Ryzen 3700x
- 1000GB Crucial P1
- MSI MPG X570 GAMING EDGE WIFI
- DDR4-3200 32GB G.Skill RipJaws V schwarz

Grafikkarte verwende ich noch die HD 5870, da ich noch keine neue bestellt habe.
 

_Berge_

BIOS-Overclocker(in)
AW: Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

installiere neu auf der m.2 und lasse die WLAN Verbindung weg und machs selbst später

Auch das Booten von der alten SSD ist nich ungewöhnlich bei unterschiedlicher Hardware

mach die P1 mit einer neuinstallation platt und Treiber/Internet Gedöhns erst wenn die Installation fertig ist, kann mir gut vorstellen das Windows einen Standard Treiber genommen hat und dieser Probleme gemacht hat
 
TE
TE
M

miizzo

Schraubenverwechsler(in)
AW: Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

Ja aber wie mache ich denn die P1 Platt wenn ich nichts sehe?
Ich sehe nachdem starten nur einen schwarzen Bildschirm (HDMI, DP und Dvi auf zwei Monitoren getestet) Lüfter etc. laufen.

Habe nun per BIOS Flash Button und USB Stick versucht weiter zu kommen
Hat leider auch nichts gebracht
 

_Berge_

BIOS-Overclocker(in)
AW: Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

Beim Start drückst du F8 oder F12 um dir deine Bootbaren Medien anzeigen zu lassen (weiß nicht genau welche Taste das bei dir ist, steht beim Start da)


Dann bootest wieder vom Win 10 Stick (mit UEFI davor), wählst "Benutzerdefinierte Installation", dann siehst du alle Partitionen auf deiner P1 (deine alte SSD hast du natürlich abgeklemmt) dann kannst du die Partitionen löschen und dann wieder neu generieren, dann auf weiter.

Bei der Einrichtung nach dem Neustart Überspringst du bitte den Punkt mit der Netzwerkverbindung
 
TE
TE
M

miizzo

Schraubenverwechsler(in)
AW: Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

Das funktioniert leider nicht.
Egal was ich drücke del =bios f11 ist Bootmenü
Nur schwarzer Bildschirm
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

Check nochmal alle Kabel am NT und am MB auf festen Sitz. Ram raus und nochmal richtig rein. Nicht zu zimperlich.
 
TE
TE
M

miizzo

Schraubenverwechsler(in)
AW: Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

Ich bin nun weiter gekommen!
Ich habe nun das Board komplett ausgebaut. Erst den Flash wieder mit den nötigsten Komponenten laut MSi per Buttom Flash (Ohne Ram). Einzigste Komponente war die CPU, da ich diese nicht ausbauen wollte wegen fehlender neuer Wärmeleitpaste.
Also einzigste Stecker: Der 8-Pin und der größte glaub 24 Pin zum Mainboard.

Dann denn Flash mit dem "ALTEN" Update gemacht. Für das Board gibt es zwei Updates, heute morgen habe ich das aktuelle versucht. Nun habe ich das alte genommen und es hat damit geklappt.
Ca. 5 Min hat der Flash gedauert, dann habe ich per Hard Reset den PC heruntergefahren und GPU und einen Ram Riegen eingebaut.

Nun funktioniert es und ich komme wieder ins Bios. Warum es nun ging? Ich habe keine Ahnung. Entweder habe ich etwas falsch gemacht, wobei ich mich genau an die Vorgehensweise gehalten habe, oder es liegt daran, dass erst das "alte" Update gemacht werden muss. Auf der Webseite von MSI steht, dass man das neue nehmen soll.
Jetzt bin ich mir unsicher, ob ich noch auf das aktuelle Flashe, oder nun mit der Windows installation beginne.

Bzgl. neu anstecken und Kabel. Hab alles schon 2-3 mal ab und wieder hin montiert. Auch beim Ram war ich nicht zimperlich. Hatte ihn in unterschiedlichen Slots und war gerade und komplett eingerastet.

Edit:
Ich wollte nun wissen, ob es tatsächlich am neuen Update liegt und habe das neue update nach demselben Prinzip wiederholt.
Wieder dasselbe Ergebnis.
Mit dem alten Update geht's. Werde das mal an den MSI Kundenservice weiterleiten, mal sehen ob und was die dazu sagen.
Nun hoffe ich das die Installation von Windows funktioniert und nicht wieder in der dauerschleife hängen bleibt
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
M

miizzo

Schraubenverwechsler(in)
AW: Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

Naja also mit der Installation hänge ich nun:

Folgendes mache ich und passiert:
- Booten von P1 M2 Festplatte: Windows Logo danach Punkte mit Kreis und neustart
- Booten vom USB Stick UEFI mit Installationsdatei: Anfangs Windows Logo dann stand dabei Reparatur (also das Reparatur Tool von Windows) und neustart
Mittlerweile ohne etwas zu ändern bereits vor dem Windows Logo neustart
- Booten von USB ohne UEFI: selbes wie oben. Anfangs zum Logo nun ohne Windows Logo und direkt neustart.

Habe dasselbe mit der Evo SSD getestet, natürlich während die M2 SSD ausgebaut war.
Immer dasselbe Ergebnis.

Gefühlt ein Schritt vorwärts gekommen und wieder einen rückwärts..

Habe im Bios nichts geändert. Bin immer noch beim offenen System mit einem Riegel. Habe auch den zweiten Riegel mit dem eingebauten getauscht. Daran liegt es also nicht.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

Ne ganz blöde idee,
Die folie unterm CPU Kühler hast du vor der Montage entfernt?

Also irgendwas ist im argen. Ich würde cpu ausbauen und mal nach den Pins schauen und wenn da alles in Ordnung ist das Board auf Verdacht zurück schicken.
 
TE
TE
M

miizzo

Schraubenverwechsler(in)
AW: Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

Ähm ja, ich nutze gerade den Boxed Kühler. Dort ist ja die WLP bereits aufgetragen und der Kühler mit so einem relativ dicken Plastik ummantelt gewesen. Mit dem hätte ich es gar nicht montieren können.
Also da ist auf jedenfall nichts drauf.

Ich versuche mal neuen Ram zu bekommen, welcher auch nach der Kompatibilitätsliste passt und schaue ob es damit gehen könnte. Ansonsten muss ich eh noch die Rückmeldung von Saturn abwarten.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

Die ripjaws machen in der Regel keine Probleme.
Vorallem wenn du sie einzeln getestet hast, eher unwahrscheinlich.
Ich vermute das Board hat ne Macke.
 
TE
TE
M

miizzo

Schraubenverwechsler(in)
AW: Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

Also neuer Status:

Der Ram ist es nicht. Ich habe den anderen zurück gegeben und noch einen bekommen, welcher auch in der Kompatibilitätsliste des Boardes ist. Preislich hat sich da nicht viel getan, daher war das ok.

Nun ist dieser Verbaut: BALLISTIX Sport LT 16 GB (2 x 16 GB) Kit 3200 DIMM DR grau, Arbeitsspeicher, 16 GB DDR4
(BLS16G4D32AESB)

Da du meintest, dass du eher das Board vermutest und das auch eher meine Vermutung war, hier dasselbe Spiel. Nach Abklärung mit dem Händler habe ich das eine zurück geschickt und ein neues Bestellt. (dasselbe)

Nun, es sind immer noch dieselben Probleme da:
- Ich habe erst, noch bevor ich etwas anderes gemacht habe, dass Bios aktualisiert: Auf dem gelieferten Board ist das .100. Ich habe erst das .110 geupdated und kam weiterhin ins Bios.
Dann habe ich das aktuelle .120 geupdated und es folgte wieder der schwarze Bildschirm.
Updates habe ich über M-Flash eingespielt. Nachdem schwarzen Bildschirm wieder per Flash Button auf das .110.
Der erste Update Vorgang (also .110) verlief normal bis 100 %, dann ein neustart und man war wieder im Bios.
Der zweite Vorgang (also .120) lief paar Minuten länger, verlief auch bis 100 %, aber ab da zapfen duster.
Updates habe ich über M-Flash eingespielt. Nachdem schwarzen Bildschirm wieder per Flash Button auf das .110.

- Nun versucht zu booten - ob von der m2, oder vom USB wo das Windows Setup drauf ist - wieder startet der PC stetig neu.

--> Die einzigen Komponenten die noch drin sind sind zum einem die CPU Ryzen 3700X und zum anderen die HD5870.
Das der Ryzen dafür verantwortlich ist, macht denke ich keinen Sinnn, oder? Sonst würde ich ja gar nichts sehen.
Ist es möglich, dass die GPU dafür verantwortlich sein könnte? Das kann ich mir kaum vorstellen.
Aber eine andere Erklärung habe ich nicht.
Die GPU kommt diese Woche, daher kann ich das dann auch testen, aber ich glaub das nicht wirklich.

Im Bios habe ich bisher nichts umgestellt. Der neue Ram wird mit 2400 erkannt und dabei habe ich es erstmal belassen.
Ich teste jetzt noch einmal ohne m2, sondern der normalen SSD, aber wirklich Hoffnung habe ich da nicht.

Falls jemand zufällig aus dem Kreis 86150 ist.. Bin langsam am verzweifeln.
 
Zuletzt bearbeitet:

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

Aber du hast das msi x570 ja? Mit dem 3700x.
Ich würde mal bei msi anfragen.
Ist das vielleicht ein beta update, dass das solche probleme verursacht? Aber warum flasht der nicht vernünftig zurück? Seltsam.
 
TE
TE
M

miizzo

Schraubenverwechsler(in)
AW: Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

Ja genau das X570 Gaming Edge Wifi mit dem 3700x.

MSI sagt es könnte an der GPU liegen. GPU habe ich gerade die RTX 2070 Super eingebaut. Kein Unterschied. Vorheriger Ratschlag war das Beta .132 zu flashen --> aber blieb auf erfolglos und den Ram zu tauschen.

.110 Version vom Bios: Dauerhaft neustart
.120 Version Bios schwarzer Bildschirm
.133 (habe ich heute als Beta gefunden) Schwarzer Bildschirm

Ich habe mich nochmal bei MSI gemeldet und bin jetzt auch direkt im MSI Forum. Vielleicht gibt es da noch hilfreiche Tipps.

Ich will halt ungern wieder ein Mainboard zurück schicken und wieder ein neues Bestellen. Zudem gibt es nur noch den Ryzen als "alte" noch nicht getauschte Komponente. Und ich bin bei dem Mainboard gelandet, weil ein X470 mit Wifi preislich nicht wirklich günstiger war und ich mir somit den Flash-Vorgang bzw. eigentlich Komplikationen ersparen wollte. Neben der Tatsache, dass genau der Chipsatz für diese Ryzen funktionieren sollte.
 
TE
TE
M

miizzo

Schraubenverwechsler(in)
AW: Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

Also das Problem habe ich bisher nicht gesehen. Habe aber genau die Frage im MSI Forum gestellt
Wenn das so wäre, würde ich nicht zögern das Board zu tauschen, da dann zumindest vorerst klar ist, dass es daran liegt.

So tausche ich vielleicht noch das Board, dann war's doch die CPU.

Ich habe mal auch eine Mail an Mindfactory geschrieben. Da habe ich zwar nicht das Mainboard her (war nicht mehr lieferbar) aber die CPU und andere Komponenten und das Problem beschrieben. Vielleicht können die zumindest sagen, ob sie denken das es die CPU sein könnte, oder sowas schon hatten.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Upgrade PC auf 4k Gaming - 1000 €

Frage an dich, ich hab das gleiche Board wie du und hatte ebenfalls Probleme beim flashen. Weiß leider nicht wie die Option hieß gerade, aber ich hab die Bios Datei aufn Stick gezogen und dann hinten am Board (während PC aus war) die Taste gedrückt. Led beginnt zu blinken, nach ein paar minuten schneller.

Bildschirm blieb einfach nur schwarz. Locker 20 min lang. Dann hab ich mir gedacht ok was soll ich jetzt machen, bios update sollte man ja wirklich besser nicht unterbrechen, aber hätte ich noch 10 stunden warten sollen? Hab dann von hand den Rechner neu gestartet, kam auch ins Bios und es war tatsächlich die .120 Version drauf. Allerdings mit einem anderen Datum als bei der Website angegeben. War das bei dir auch so? Der Rechner an sich funktioniert ganz normal, aber der ewige schwarze bildschirm verwunderte mich. ist das datum was im bios steht wichtig auf die version bezogen, oder hauptsache die versionsnummer hat .120 am ende?
 
Oben Unten