• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Oliver

Inaktiver Account
[PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Dieser Thread soll als Ideensammlung dienen. Je nachdem wie qualitativ hochwertig unsere Ideen sind, besteht auch die Möglichkeit, dass das Gehäuse gebaut wird =)

Wenn ihr ideen habt, wie euer Traumgehäuse aussehen sollte oder welche Features es haben sollte, nur her damit. Am Ende versuchen wir alles auf einen Nenner zu bringen, wenn möglich.

CAD oder Sketchups wären natürlich auch nicht schlecht. Bevor es an Design-technische Dinge geht, solten wir uns meiner Meinung erst über die Innereien Gedanken machen.

Ich würde in das Gehäuse jedenfalls ohne Arbeiten am Gehäuse einen Triple-Radiator und evtl. einen Dual-Radiator verbauen wollen.

3,5-Zoll-Einschübe könnten wegfallen, damit das Gehäuse variabler ist.

Eine Trennung zwischen Mainboard und Laufwerken/Netzteil halte ich für sinnvoll.

Darüberhinaus sollten so wenig Lüfter wie möglich im Gehäuse stecken und trotzdem eine erstklassige Belüftung gewährleisten.
 

SkastYX

PC-Selbstbauer(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Wird das Gehäuse dann von einer "Privatperson" als Einzelstück gefertigt, oder Steht da einer größere Firma hinter?

Ansonsten:
Das Gehäuse sollte möglichst weit zerlegbar sein.
Vernünftige Schrauben und nicht so 0815 "Schraubenlos" Systeme.
Kabelschächte.

Beim Design favourisiere ich gebürstetes Alu, eventuel schwarz oxidiert.
Von Klavierlack dagegen halte ich garnichts mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

GoZoU

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Ich würde in das Gehäuse jedenfalls ohne Arbeiten am Gehäuse einen Triple-Radiator und evtl. einen Dual-Radiator verbauen wollen.

Eine Trennung zwischen Mainboard und Laufwerken/Netzteil halte ich für sinnvoll.

Darüberhinaus sollten so wenig Lüfter wie möglich im Gehäuse stecken und trotzdem eine erstklassige Belüftung gewährleisten.

Da schließ ich mich mal an. Falls du das mit "Trennung" nicht meintest hätte ich gerne einen Zwischenboden, welcher mit Kabeldurchführungen versehen ist im Gehäuse. Etwas Abstand vom Mainboardschlitten zur Rückwand wären auch nicht schlecht, dort könnten die Kabel versteckt verlegt werden. Schraubenlose Montage ist zwar kein Muss, wäre aber ein nettes Feature (natürlich nur da wo es Sinn macht), optional sollte aber die Möglichkeit bestehen alles zu verschrauben. Ob das mit dem Design so hinhaut wage ich zu bezweifeln, da sind die Geschmäcker doch arg verschieden. Ich würde eine elde Optik aus geschlichtetem Alu vorziehen, überhaupt sollte der Look edle und einheitlich gehalten sein (Achtung eigene Meinung ;)). Ansonsten bevorzuge ich Gehäuse die ohne billiges Plastik auskommen.

MfG
GoZoU
 
Zuletzt bearbeitet:

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Ich könnte mir so ein Gehäuse mit zwei Mainboards vorstellen, damit zwischen Crossfire und SLI gewechselt werden kann - oder zwischen einer 2D-Bench-Platine und einer für 3D. Die Platinen sollten leicht erreichbar auf Montage-Schlitten befestigt sein. Natürlich sollte es zwei Netzteile haben, damit das Umstecken vermieden wird. Wenn sich das nicht realisieren lässt, wünsche ich mir ein komfortable Leiste, auf der entsprechende Verbindungen vom Netzteil zu den verschiedensten Komponenten realisiert werden können (Beispiel: 5-polige Stecker-/Buchsen-Leiste mit Verbindungen ala Tagan). Gleiches gilt auch für die WaKü. Deshalb wären zwei 360-Radiatoren mit Pumpen notwendig. Wenn es einen Switch für Festplatten gibt, muss der natürlich mit in das Gehäuse. Für die allgemeine Belüftung sollte ein bis zwei 120-mm-Lüfter ausreichen. Für eine zusätzliche Belüftung des Chipsatzes stelle ich mir variable Lüftungsschläuche vor, die am Luftaustritt eine Haube haben (Wie meine Dunstabzugshaube), damit die kleinen, im Luftschlauch befindlichen Lüfter, gezielt eingesetzt werden können. Mehr fällt mir gerade nicht ein.
 

exa

Volt-Modder(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

-einfache bedienung, eine sahce die leider immer noch nich selbstverständlich ist...

-ein panel direkt über den laufwerken mit power und reset taster, usb anschlüssen die auch DICKE usbs vertragen bei VOLLBESTÜCKÜNG (genug platz zwischen den ports)

-zur belüftung 1-2 lüfterplatze für 140 unten, 1-2 lüfterplätze 140 oben, nt unten, damit dieses kühl bleibt

-schraubenlos oder mit thumbscrews undzwar KOMPLETT (lw, gehäuse, mbschlitten, evtl auch mb befestigung???

-luftdurchlässige slotblenden

-STAUBFILTER ÜBERALL

-kabelmanagementlösungen (ausreichend große löcher in mb nähe evtl kabelschächte)

-kein seitenlüfter!!!!!!!!!!!

-evtl vorbereitet für wakü, und das heißt nicht nur schlauchdurchführung, sondern platz für radis usw... (evtl ein optionales seitenteil mit passivradi integriert???)

erst dann kommt das design...
 

xQlusive

Freizeitschrauber(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Da fällt mir einiges ein :)

Also zu aller erst, kommen wir zum inneren. Es sollte ein ATx bzw. E-ATX Mainboard in das Gehäuse passen. Dieses sollte über der PSU positioniert sein, so dass die PSU die Abwärme der Graka abführen kann. Über den Mainboard sollte eine Möglichkeit für 1x 140er bestehen, genau so neben der I/O Shield-Plate. So wäre eine gute abführung der Wärme gewährleistet.

Des weiteren sollte das Gehäuse in 3 Teile unterteilt werden.
So ist im unteren Teil die grafikkarten sektion, darüber die Cpu Sektion und im foderen abteil die festplatten, Pumpen und ähnliches. Wie soll das möglich sein? ganz einfach, Natürlich soll zwischen Cpu und Graka keine 100 abtrennung, dass ist ja unmöglich. Aber eine grobe abtrennung in zwei Zonen, durch eine Plastikplatte.

So würde man im vorderen bereich alle lüfter zum intake haben, die in der Front positioniert wären. Hier wären auch die HDDS, die am besten in speziellen Cages mit Dämmung montiert werden. An deren Front halt die 120/140er montier werden sollten. Nun sollte hier hinter Seiteneinlässe ähnlich den der Silverstons sein. Alles in allem würde ich halt einen Stil wie Silverstone, Lian Li und Antec vom Äußeren bevorzugen, mit sehr vielen Kühlungsmöglichkeiten.

PS: Warum schreibt man hier manchmal so viel un er speichert nur 1/3 oder so?!?

achja ich zeichne mal ne skizze auffem block, das kann ich besser als Sketchup! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Oliver

Oliver

Inaktiver Account
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Danke für die Antworten.

Wenn das mit unseren Ideen klappt, besteht die Möglichkeit, dass das Gehäuse in Serie gebaut wird. Aber davon sind wir noch weit entfernt ;)

Steffi: Die Idee klingt zwar gut, aber ich hatte eigentlich vor ein Gaming-Gehäuse zu bauen, das ausreichend groß, aber immer noch kompakt ist. Zum Benchen ist ein Benchtable besser geeignet, der sich außerdem besser individuell belüften lässt.
 

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

*Grml* So was habe ich mir schon gedacht. Ok dann baut mal schön das Gehäuse. Ich kann es dann im Anschluß testen :D
Dann verschwindet der offene Aufbau hier endlich von meinem Schreibtisch :wow:
 

maaaaatze

Freizeitschrauber(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Hab hier auch noch was...

- Breit genug für IFX 14 und die anderen großen

- Festplatten entkoppelt

- Staubfilter

- Genug Platz für Kabelmanagement

- Löcher hinter dem Mainboard das man die ATX Kabel/Frontpanelkabel sofort nach hinten wegmachen kann

- Genug Platz für lange Grakas

- Platz für KLK's und Windowkit

- Gute Belüftung

- Front USB, wie schon geschrieben mit Genug Platz für Dicke Stecker

- Front Sound/Firewire/E-SATA

das fällt mir gerade ein.
 

Ace

BIOS-Overclocker(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Ich brauche Wasserkühlung. :D Es muß platz sein,Big Tower ,leicht (Alu) Übersicht!ich muß sofort eine Vorstellung davon haben wie ich alles einbauen kann ohne große Überlegung und Rätzel!Mehr Abstand zwischen Mainbordschlitten und Gehäuserückwand für Kabelführung!.Keine Streben oder Übergroße Lüfter im Deckel,eventuell austauschbare Sachen wie z.b Deckel für Radiauschnitt einfach austauschen ohne Bohren oder so (für WaKü einsteiger mit 2 linken Händen :ugly: ).Am besten nichts genietet sonder schön Verschraubt :cool: Dazu ein Weißbier fertig :D
 

xQlusive

Freizeitschrauber(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

so habe ein Querschnittsbild fertig, falls es wen interessiert :)
mh ich resize es nochmal :)
IMG%5D
http://img91.imageshack.us/img91/9479/firsttryyj9.th.jpg

habe einfach mal so meine Vorstellungen des Inneren skiziert. Aber nicht Masstabsgetreu. Und die Frontpatie mit HDDS und weiteren möglichen Lüftern, sind auch noch nicht vorhanden :).

Die Seitlicheneinlässe, könnten in die richtung des:
SilverStone Temjin TJ09 schwarz (SST-TJ09B) Preisvergleich bei Geizhals.at sterreich Tj 09 gehen
 
Zuletzt bearbeitet:

Ace

BIOS-Overclocker(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

^^
Das ist das ganze Problem hier,jeder hat andere Wünsche für sein Traum Gehäuse,und sowas das alle zufrieden sind lässt sich leider nicht Realisieren :(
 

xQlusive

Freizeitschrauber(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

^^
Das ist das ganze Problem hier,jeder hat andere Wünsche für sein Traum Gehäuse,und sowas das alle zufrieden sind lässt sich leider nicht Realisieren :(

schon klar, darum versuch ich mich vom äußeren an dem Stil von Silverstone, Lian Li un Co zu orientieren, die ja relativ beliebt sind. DAs heißt schlicht und elegant. Und vom inneren möglichst guten durchsatz in einem leisen System
:). Aber naja könnt ja mir gleich sagen was ihr von dem nächsten haltet.

(Aussehen und gesamt Konzept folgen :) )

fände an dem konzept gut, dass viele Lüfter optional sind, z.b. in der Front nur welche falls man einen Radiator einsetzen will. So sind 4 Lüfter immer in Benutzung, die man auf 5/7 V laufen lassen kann. So ist das System relativ leise

http://img88.imageshack.us/img88/4958/secondtryxy1.th.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Ace

BIOS-Overclocker(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Wenn ich ganz ehrlich bin bin ich mit meinem Gehäuse absolut zufrieden.Gut die Punkte wie mehr Platz hinter dem Mainboard oder so wären schön aber mann kann nicht alles haben :D
 

heroe

Freizeitschrauber(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Staubfilter!!!!! Aber bitte endlich vernünftige und nicht diese Pseudogitter, die es bislang gibt....

Vielleicht sollte man erstmal den Preisrahmen abstecken?
Ich bin nicht bereit für ein Gehäuse mehrere Hundert Euro auf den Tisch zu blättern. Mein letztes Chieftech hat mich 10 Jahre begleitet und unzählige verschiedene Hardwarekonfigurationen gesehen und es wäre immer noch gut, wenn ich mich nicht in ein neues "verliebt" hätte.
Viele Wünsche werden eh an der Kalkulation scheitern und die Zielgruppe ist (leider) vermutlich zu klein um entsprechende Stückzahlen umzusetzen. Dadurch steigen dann die Preise.....

lg
 

xQlusive

Freizeitschrauber(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

joa, das was ich aufgezeinet habe, wäre bestimmt auch in der Preislichenregion eines Lian Lis oder Silverstones, aber eine gute Dämmung bekommt man nur durch eine Dämmung oder guten Materialien. Durch beide Maßnahmen steigt der Preis und das Gewicht. Also ist in kleiner Stückzahl eher nur ein high end oder mod gehäuse möglich (denke ich mal).

Mit richtigen Staubfiltern, steigt dann auch die Temperatur, die Lüfter müssen mehr auf drehen, und es wird Laut. Das ist so ein bisschen das Problem.
 

Klutten

Moderator
Teammitglied
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Sollte in ferner Zukunft Bedarf an CAD-Arbeit da sein, melde ich mich dafür gerne. Ich habe mehrere Jahre im Prototypenbau gearbeitet und auch schon diverse Mediagehäuse konstruiert und auch gebaut. Kenne mich daher mit der Konstruktion und auch der Fertigung aus. Vielleicht ist das ja ganz nützlich.
 

xQlusive

Freizeitschrauber(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

mh man könnte natürlciu hauch nen HTPC Gehäuse konstruieren, in dass nen Dual oder Trippel Radiator reinpasst. mit einem Kabelmanagment System. eine zweigeteilte Gehäuse- interrior. Des Weiteren wäre ein full ATX format interessant. Hierzu noch ne intelligente Dämmung und mann hätte nen Wohnzimmer gaming Bombe =D.
 

$Lil Phil$

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Also wir brauchen auf jeden Fall:

->Platz (PSU unten + Platz für WaKü)
->gute Kabelführung
->am besten ein Seitenteil mit Window optional ;) (obwohl, kann man ja auch selber modden)
->gute Kühlmöglichkeiten
->Design (is klar ne ;))
->entkoppelte HDD Schlitten (meinetwegen auch 5,25" Schächte)
->nicht unbedingt 3,5" Schächte sonder 5,25" und Adapter oder so (Konzept ähnlich Rebel9/12 aber leiser)
->ein eingraviertes pcghx-logo :D
->Gummifüße..
->und es sollte leicht möglich sein, einen Stealth-Mod durchzuführen
->stabil aber leicht muss es sein..
->vllt ne Dämmung (muss aber net sein, weils sonst schwer wird)
 
Zuletzt bearbeitet:

DrHouse

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Warum nicht einfach das Temjin 07 nehmen? Die Leute von Silverstone sind einfach in der Konstruktion die besten auf dem Markt und das Gehäuse macht nicht umsonst Freudentränen bei den Besitzern und richtig doll Neid bei den "es sich nicht leisten Könnern".
So etwas Ähnliches wie "das perfekte Gehäuse" hatten wir ja schon hier als Thema, dort gingen auch schon die Meinungen sehr auseinander. Ich würde sagen, alles sehr subjektiv und individuell. Ich schließe mich denjenigen an, die mit Recht an der Umsetzung zweifeln, denn "noch ein Gehäuse" auf den Markt werfen macht nur bei richtig guten Innovationen und bahnbrechenden Eigenschaften Sinn, Standardwünsche wie Staubfilter und 140er Lüfter sind ja schon in vielen Gehäusen zu haben bzw. nachzurüsten.
Ansonsten eine gute Idee, Kriterien für ein optimales Gehäuse aufstellen zu wollen.
 

Ace

BIOS-Overclocker(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Warum nicht einfach das Temjin 07 nehmen? Die Leute von Silverstone sind einfach in der Konstruktion die besten auf dem Markt und das Gehäuse macht nicht umsonst Freudentränen bei den Besitzern und richtig doll Neid bei den "es sich nicht leisten Könnern".

Lian Li <--------- auch sehr gut "eventuell" sogar besser wie Silverstone ;)
 

DrHouse

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Ja die altbewährte Diskussion um Lian Li und Silverstone ;)
Ich gebe einfach mal zu bedenken:
Temjin 07 hat einen Korpus von 4-8mm starkem äußerst gut verarbeitetem Aluminium aus einem Stück gebogen (das wäre nämlich so eine bahnbrechende Neuerung).
Alles verschraubt, Mainboardschlitten, supermega viel Platz für WaKü und sogar für ein zweites Netzteil. Und hinzu kommen die 2 "Hitze"-Zonen, in denen einerseits Mainboard und andererseits HDDs/NTs getrennt sind.
An die Verarbeitung des Korpus kommt Lian Li meiner Meinung nach nicht ran, vor allem was die technischen Neuerungen angeht.
Aber ich stimme zu, Lian Li ist auch ein guter Gehäusehersteller ;)

Ach und dann wäre da auch noch die Optik :) Schaut euch mal die Lian Lis an, irgendwie werde ich da das Gefühl nicht los, dass sie zwar edel aber auch total einfältig wirken...
 

das_ICH

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Verweisst auf seine Signatur :D

Im Ernst mein LL V1200 ist schon mein absolutes Traumgehäuse - inkusive räumliche Trennung MoBo, NT , HDDs, Stabilisierung der Steckkarten, 2x120mm Lüfter, HDD Halterungen quer zum Luftstrom - einziger echter Wehrmutstropfen ist die Standardmässig einfach viel zu kurze Verkabelung des Frontpanels *sigh*

Schaut es euch mal an, es entspricht wohl am ehstem den meisten hier geforderten "Solls".

Lian Li Industrial Co., Ltd.

*edit*
Wobei dann die V2xxx Modelle auch gross genug für die WaKü sind.

Gruß
das_ICH
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

ich versuchs ersmtal ohne skizze, wenn es jemand nicht versteht, muss ich wohl doch :ugly:

zentrum des gehäuses:
n schöner größer mainbordschlitten, genug platz &befestigungspunkte für e-atx. n 8ter pci-slot für dual-slotkarten ganz unten kann auch nicht schaden.

darüber/gehäusedeckel: platz für einen triple radiator. eine nett option wäre es hierbei, die rückwand oberhalb des mainbords offen zu halten - dann kann man nämlich auch einen quad montieren und einfach hinten rausstehen lassen.

vor dem mainbord (bei blick aufs bord also rechts): der erste clou des system: nach vorbild des "toast" - tuning - styling - cooling - nicht einer, sondern gleich 2 senkrechte 5,25" schächte. hintereinander, die schubladen beider optischer laufwerke öffnen sich nach oben in die front - genau wie beim toast.

oberhalb der nische und vor dem radiator: die integrierte lüftersteuerung, hier sollte locker platz für ein 4 zeiliges display sein, wenn man den oberteil dick genug für thermochill&co macht, sogar für was vom format des alphacool-displays.
die technik dahinter sollte sich auf dem niveau eines aquaero oder fan-o-matic pro bewegen (oder das mysteriöse tcc? :ugly: )

in bzw. hinter der nische für die laufwerksschubladen befindet sich ein mesh-gitter und dahinter eine weitere lüfterposition. leute, die die triple-option im deckel nicht nutzen, können hier also in kombination mit einem 120er hinter der cpu einen schönen durchzug im oberen mainbordbereich erzielen.

der untere mainbordbereich kann aktiv durch einen lüfter unten rechts in der seitenwand beatmet werden (da das gehäuse in diesem bereich tief genug für e-atx/full length karten ist, bläst dieser lüfte vor die grafikkarten, nicht direkt drauf.), die warme luft wird dann durch die grafikkartenkühler nach draußen befördert (allein dass sollte schon ausreichend sein, da keine komponenten in der nähe sind, die aufgeheizt werden können)

in beiden seitenwänden befindet sich außerdem ein lüftungsschlitz (oder die wände hören da einfach nach unten auf, wenn man mit geteilten türen arbeitet), der auf höhe der mainbordunterkante von vorn nach hinten läuft - leute, die 3 lüfter (und ggf. radi) im deckel haben, können hier luft ansaugen, die dann von unten nach oben durchs ganze gehäuse muss. (die anderen lüfter positionen werden verschlossen)

3. kühlungsoption: wenn man die obere seitenwand großflächig mit mesh versieht, ist das gehäuse im mainbordbereich nach oben, hinten und zur seite offen, hat nach vorne eine luftige 120er öffnung und weiter unten viel abstand zur front.
ideale bedingungen für voll-passiv betrieb.

soo - damit hätten wir den oberen bereich des gehäuses, komplett mit mainbord, kühlung, optischen laufwerken.
nun zum zweiten clou, der unteren hälfte, die natürlich von der oberen getrennt ist:
die obere hälfte ist nur ~45cm tief (e-atx+2laufwerke), damit findet man überall einen platz und hat dahinter noch genug platz, um die kabel bequem zu verlegen und nichts abknicken zu müssen.
woanders braucht man das aber eigentlich nicht (netzteilkabel gibts gewinkelt) - deswegen wird der untere teil deutlich tiefer, ich schlage 55-60cm vor.
der teil, der hinten hervorragt, wird auch gleich sinnvoll genutzt:
eine hälfte bietet platz, um eine eheim-basierte pumpe unterzubringen - bei bedarf auch in einem agb oder einer dämmbox. etwaige agbs sind hierbei durch eine klappe von oben her zugänglich - wasser nachfüllen, ohne die seitenwände anzurühren.
hochkant daneben und durch ein blech getrennt (endlich keine angst mehr, dass wasser danebengeschüttet wird) findet das netzteil platz (wenn man einen netzteilhersteller an land ziehen kann, der ausreichend lange kabel liefert oder schlicht ein spezielles netzteil anfertigt, kann man es auch so einbauen, dass die rückseite mit dem stromanschluss nach oben zeigt. dann kann das gehäuse wirklich bis auf anschlag an die wand gestellt werden).
wer will kann natürlich auch anstelle der pumpe ein zweites netzteil verbauen.

vor netzteil&pumpe befindet sich nun ein recht großer freiraum (ich würde min. 3-4 5,25" höhen vorschlagen, länge ist 55cm-netzteil= 35-40cm, breite die volle gehäusebreite).
zur front hin würde ich den mit 5,25" öffnungen versehen, für leute, die noch mehr laufwerke brauchen.
die eigentlichen laufwerksschächte sind aber nicht fest montiert, sondern können entfernt - für die, die nicht mehr brauchen.
dahinter befinden sich mehrere montagepunkte (um unterschiedliche laufwerks- und netzteillängen ausgleichen zu können) für festplattenkäfige (quer), je nach konfiguration findet einer (20cm netzteil+19cm laufwerk), zwei (entweder oder) oder 3, ggf. sogar 4 stück platz.
bei der zur verfügung stehenden höhe kann jeder min. 4 festplatten aufnehmen, wobei der ganze käfig dann gegenüber dem gehäuse entkoppelt wird.
wasserkühlungs-fanatiker können auch nur einen käfig montieren und dann in der seitenwand noch einen dual radiator unterbringen.
alternativ werden die käfige in längsrichtung montiert und ein flacher triple findet seinen platz.
auch festplatten-dämmboxen kann man hier nach belieben auf entkoppler setzen und mit dem gehäuse verschrauben.
nicht-wakühler können den bereich durch lüfter in der seitenwand, lüfter in der front (5,25" abdeckungen als mesh) oder auch einfach nur durch die saugwirkung des netzteils kühlen.

nochmal zusammegenfasst:
-big tower
-kommt mit einer stellfläche inkl. kabelverlegung von 60cm aus (das entspricht ~nem klassischen chieftec)
-triple radi im deckel
-2 optische laufwerke hochkant im oberen bereich der front
-zusätzlich option auf 4 weitere laufwerke vorne unten
-hinten unten: von oben her zugänglicher platz für waküpumpe & für ein netzteil oder für 2 netzteile
-unten mitte: 4 bis 16 festplatten, je nach laufwerken und netzteil.

zubehör/variationen:
-mesh-tür für die obere hälfte
-tür mit/ohne lüfteröffnungen für die untere hälfte
-zusätzliche festplattenkäfige
-2,5" festplattenkäfige
-angepasster tauch-agb&dämmbox für eheim1046&derivate
-ggf. spezialnetzteil
 

Fabian

Software-Overclocker(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Also hier ist MEIN absolutes Tramgehäuse,das in Paint geplant wurde.
Material:Aluminium,die billigere Version aus Eisen,außerdem die Belüftung aus Plexiglas oder Holz,in dem Led´s eingebaut sind(nicht bei der Holzversion.)
Also zu den Besonderheiten.
Die Zuluft ist INDIREKT,d.h die Lüfter sind im inneren montiert,das hat den Vorrteil,das die Lüftergeräusche durch die verwendeten Dämmatten gedämmt werden,weil sonst die Geräusche durch die Meshgitterfront direkt nach außen gelangen würden.
Hinter der Meshgitterfront ist eine 4mm Plexiglasscheibe befestigt,die Geräusche aus dem Inneren dämmt,in der Plxiglasscheibe sind Led´s integriert.
Die Plexiglasscheibe beginnt ab der 2ten Laufwerksblende von oben,und endet eine Laufwerksblende von unten.
Wie auf der Zeichnung zu sehen ist,dient die unterste Laufwerksblende für den Plaxiglas/Holz Lufttunnel,ebenso dienen die untersten 2 Slotblenden(hinten)für den 2ten Lufttunnel.
Da warme Luft nach oben steigt,muss außer der Entlüftung des Netzteils und den hinteren Gahäuselüfters eine Entlüftung oben am deckel erfolgen.
Diese funktioniert genauso wie die Zuluft,nur das der Lüfter die Luft diesmal in den Lufttunnel drückt,sodass sie am Ende des Lufttunnels an der Vorderseite herauskommt.
Die Festplatten sind auch in einem Plexiglasgehäuse,in dem ein 92mm lüfter die Kühlunbg der Festplatten übernimm und so die Lebensdauer verlängert.
Außerdem sind sie mit Gummie mit dem Plexiglas verbunden,dadurch sind sie entkoppelt.
Am besten werden dafür aus Platzgründen 2,5 Zoll Festplatten benutzt.
Für die Zu/Abluft werden optimalerweise 120mm oder 140mm Gehäuselüfter benutzt.
Auf dem rechten Lüfter für die Zuluft ist eine Plexischeibe befestigt,diedie Luft in die richtige Richtung lenkt.
Das komplette Gehäuse wird mit Dämmatten ausgelegt,auch die Plexiglaslufttunnel,wenn diese statt aus Plexiglas aus Holz gebaut werden.
Auch die Meshgitterfront kann mit Dämmatten ausgelegt werden,aber man bedenke das dann der Einbau der Plexiglasscheibe nicht möglich ist/keinen Sinn macht.
Insgesamt sollte das Gehäuse in der größe zwischen einem Big und eienem Midi Tower liegen.

Ich hoffe euch gefallen die Ideen,ich werde einen Prototyp davon auf der Basis eines Sharkoon Rebel9 Economy bauen.
Es wird recht viel arbeit,aber ::
SELBST IST DER MODDER!!!!!!!!:devil:

Bin für alle Verbesserungsvorschläge offen und würde mich freuen,wenn die Herren der pcgh sich auch dazu außern.:cool:;)
 

Marbus16

Gesperrt
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Meine wichtigsten Kriterien:

- Schwingungs- und Schalldämpfung der ODDs und HDDs

Nett wäre ne Totaldämmung, wobei die Luft zuerst über die senkrecht angeordneten HDDs streicht und anschließend durchs NT wieder abgesaugt wird.

Am besten auch noch an ne Geräuschdämmung für die PSU nachdenken, eventuell das Netzteil etwas nach innen verlegen, ne kleinen Schalltunnel vor den Auslass und den Kaltgeräteanschluss verlängern.

Schächte bräuchte ich:
- 4-6x 3,5" HDD
- 1x 3,5" extern
- 2x 5,25" extern

Ach ja, die Rollen drunter nicht zu vergessen, welche aber natürlich vom Case entkoppelt sind.

Farbe is wurst, kann meinetwegen mattschwarzes Plastik sein in der Front, hält wenigstens die Materialkosten niedrig.

Wenns noch Powerschalter etc. pp. braucht, ich finde hier das Panel meines CM Stacker STC-T01 immer wieder nützlich klick.
 
G

Gast3737

Guest
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

weiss nicht ob es in den obereren langen Texten oben schon angesprochen wurde oder so etwas schon gibt..?
Habe mir überlegt für eine Wakü die Hinteren Seitenverkleidung als riesigen Radiator(ist es dann der Radi, kenn mich mit der Bezeichnung nit aus, habe selbst keine Wakü) zu bauen in dem man dort den Kreislauf integriert und aussen kleine Rippen aufsetzt...das wär ne Idee oder?

das übliche zu erwähnen möchte ich nit weiter. aber eine MB-Schiene zum heraus nehmen wäre für mich Komfort. ob nun Fenster hin oder her ist Ansichts/und Kostensache(wenn es schließlich mal gebaut werden soll) oder dort nen zweiter Radi rein.

Noch gut wären Fansteuerung und Überwachungsdisplay..
 

Marbus16

Gesperrt
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Hm, mir kommt da gerade noch ne Idee:

Für die Fans des einfachen Overclockings einen Schalter an die Front anbringen, welcher dann an die CMOS Clear Jumper angeschlossen wird. So muss man dann nicht im Gehäuse rumfrickeln oder an der Rückseite rumtapsen - man hats einfach an der Front.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Im Prinzip das Chenbro SR-103, nur a bisserl breiter wär schön und eine direkte Durchführung zu den Laufwerken seitlich.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Hm, mir kommt da gerade noch ne Idee:

Für die Fans des einfachen Overclockings einen Schalter an die Front anbringen, welcher dann an die CMOS Clear Jumper angeschlossen wird. So muss man dann nicht im Gehäuse rumfrickeln oder an der Rückseite rumtapsen - man hats einfach an der Front.

Wenn man noch alte AT Gehäuse hat, würd sich hierfür eventuell der Turbo Schalter eignen.

Ansonsten müsst man mal schauen was für Taster man im Rechner hat und die 6 Kontakte mal abschätzen mit 'nem Pieper.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

3,5-Zoll-Einschübe könnten wegfallen, damit das Gehäuse variabler ist.
Find ich nicht, die 3,5" Einschübe sollten aber Hotswap fähig sein, wie es bei neueren Chenbros der Fall ist, z.B. dem SR-107, was ich momentan besitze.

Eine Trennung zwischen Mainboard und Laufwerken/Netzteil halte ich für sinnvoll.
Jop, das find ich auch nicht schlecht.
Ebenso sollten hier in der Trennwand aber ein paar Haken und ösen vorhanden sein, eventuell sowas wie Kabelschächte, um die Kabel entsprechend befestigen zu können.
Darüberhinaus sollten so wenig Lüfter wie möglich im Gehäuse stecken und trotzdem eine erstklassige Belüftung gewährleisten.
Naja, die Befestigung 3 120mm Lüfter in meinem Chenbro (einer hinten, 2 vorn, mehr oder minder) halte ich schon für Sinnvoll.

Allerdings wäre es wünschenswert, wenns so ist, wie bei meinem alten Chenbro SR-105, bei dem man zumindest hinten wahlweise 120mm (Plasterahmen), 92mm (Schrauben) oder 80mm (Schrauben) befestigen kann.
Wichtiger sollte sein, das mehr Lüfter rein blasen als raus fördern -> Überdruck im System -> weniger Staub (theoretisch).
Ansonsten würd sich ein Chenbro SR-107 sehr gut als Basis eignen, find ich.

Optimal fänd ich eine Kreuzung zwischen SR-107 und SR-103 (dem Cube), bei dems noch a bisserl Raum für verbesserungen gäbe, z.B. Kabeldurchführungen zum NT/Laufwerksteil vom MoBo Teil

Ebenso vermisse ich bei dem Cube die Möglichkeit (Propriätäre) Wechselrahmen montieren zu können, es könnte auch a bisserl breiter sein.

Das SR-102 find ich da a bisserl groß.
 

Sk1ll3r

PC-Selbstbauer(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Platz!!! für den IFX.... ist im Rebel9 ja nur mit viel geduld, biegekünsten und ner Metallsäge (:devil:) unterzubringen....

und selbst so noch ne extrem enge kiste
 

Sk1ll3r

PC-Selbstbauer(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Netzteil kastriert? wie dass? ich hab die kabel dermaßen in die ritze gewürscht :ugly:

Hier mal ein Sketchup:

Anhang anzeigen 14837
 
Zuletzt bearbeitet:

$Lil Phil$

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Ne sry, um da richtig ranzukommen müsste ich den IFX wieder ausbaun.. Es haben eben grad die 2mm gefehlt und dann hab ich Platz geschaffem :D
 
TE
Oliver

Oliver

Inaktiver Account
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Bin im Moment leider etwas im Stress. Sobald das nächste Extreme-Heft fertig ist, werde ich mal versuchen die Ideen zusammenzutragen.
 

moddingfreaX

Software-Overclocker(in)
AW: [PCGH Extreme] Das absolute Traumgehäuse

Absolutes Gehäuse:

Muss rein:
-Platz für 480er Radiator und kleiner.
-Netzteilbase unten sowie Platz für Pumpe unter dem Mainboard (siehe Temjin o7)
-nur noch 5,25 Zoll Einschubfächer.
-mindestens 20 cm Platz zwischen Mainboard und Seitenwand um aktuelle Lüfter einbauen zu können
-in der Front Platz für min. 3 140er, an der Rückseite Platz für min 2 120er
-natürlich genügend Platz für lange Grafikkarten (9800 GX2, Ultra etc.)
-Löcher in der Rückwand für Schläuche
-Halterungen außen an der Rückwand für AGB(s)
-Genug Platz hinter dem Mainboard für Kabelmanagement
-Einfach herausnehmbarer Mainboardschlitten

Nicht bedingt:
-Clip-Halterungen für KK's im Innenraum

Design:
Schwarz Aluminium, gebürstet
-Front Mesh Verkleidung für optimale Durchlüftung
-Futuristisches Design (ähnlich Dell XPS)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten