PCGH Extreme intern: Wir suchen Moderatoren - bewerben Sie sich jetzt

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Haben wir es denn bald mal? :kaffee:

Dir wurde schon mehrfach mitgeteilt, dass:
  1. Der Begriff Ehrenamt hier umgangssprachlich verwendet wurde
  2. Die Moderatoren keinerlei vertragliche Bindung zur Computec Media GmbH haben
  3. Wir eine "Aufwandsentschädigung" erhalten in Form eines kostenlosen PCGH+ Abonnements
  4. Wir Mods sowieso im Forum rumhängen und den Job einfach nebenbei machen, und zwar dann, wenn wir Bock und Zeit haben...
Das Finanzamt ist also überhaupt nicht involviert und die Energiekosten haben wir so oder so, da wir diesen Job in unserer Freizeit machen.
Wenn ich hier im Forum rumhänge, so wie heute, an meinem freien Tag und die Familie gleichzeitig unterwegs ist, dann sieht meine Zeiteinteilung so aus:
  • 98% - 99% Beiträge lesen und schreiben, zwecks Hilfestellung oder Interesse am Thema (weswegen wir überhaupt hier sind)
  • 1% - 2% moderativen Aufgaben

Und den Rest der Zeit verbringe ich mit Zocken :ugly:
 

DARPA

Volt-Modder(in)
@Thomas5010
Entweder bist du neu im Internet oder führst ein verdammt unentspanntes Leben.

Wir reden hier von freiwilliger Modtätigkeit in einem Community Forum. Und du kommst mit Arbeitsrecht….


P.S. Ich hatte auch ernsthaft überlegt aber werde mich doch nicht bewerben. Ich denke andere sind da besser geeignet.
 

Sch4rfricht3r

PC-Selbstbauer(in)
Haben wir es denn bald mal? :kaffee:

Dir wurde schon mehrfach mitgeteilt, dass:
  1. Der Begriff Ehrenamt hier umgangssprachlich verwendet wurde
  2. Die Moderatoren keinerlei vertragliche Bindung zur Computec Media GmbH haben
  3. Wir eine "Aufwandsentschädigung" erhalten in Form eines kostenlosen PCGH+ Abonnements
  4. Wir Mods sowieso im Forum rumhängen und den Job einfach nebenbei machen, und zwar dann, wenn wir Bock und Zeit haben...
Das Finanzamt ist also überhaupt nicht involviert und die Energiekosten haben wir so oder so, da wir diesen Job in unserer Freizeit machen.
Wenn ich hier im Forum rumhänge, so wie heute, an meinem freien Tag und die Familie gleichzeitig unterwegs ist, dann sieht meine Zeiteinteilung so aus:
  • 98% - 99% Beiträge lesen und schreiben, zwecks Hilfestellung oder Interesse am Thema (weswegen wir überhaupt hier sind)
  • 1% - 2% moderativen Aufgaben

Und den Rest der Zeit verbringe ich mit Zocken :ugly:

Ist dann wohl geklärt ;).

Haste mal überlegt an die frische Luft zu gehen...:lol:
 

Capucius

PC-Selbstbauer(in)
Also diese Darstellung finde ich übertrieben, und das habe ich so auch nicht gesagt. Wer meine Beiträge zu dem Thema nervig findet, der ist in der Berufswelt nicht richtig angekommen. Das Finanzamt ist auch extrem nervig, nämlich dann, wenn es um kostenfreie Arbeit geht, sowie bei der Zweckentfremdung des Begriffs "Ehrenamtes" in einer Stellenbeschreibung. Da geht es dann richtig rund. Auch wenn es darum geht die Rechte des Arbeitnehmers zu schützen.

Der Begriff "kostenfrei" stimmt in dem Kontext auch nicht wirklich. Die Moderatoren wenden Zeit auf, verwenden ihre Hardware und bezahlen Energiekosten. Letzteres nennt sich Homeoffice und wird von Unternehmen und dem Finanzamt vergütet. Letztendlich zahlt der Moderator obendrauf und der Begriff "kostenlos" ist irreführend.
Ist das hier dein erstes Forum? Deine Ausführungen haben leider weder mit der rechtlichen Situation noch mit der allgemeinen Lebenswelt etwas zu tun.

Solange PCGH alle Einnamen versteuert, wovon wir jetzt mal ausgehen, interessiert eine Tätigkeit das Finanzamt nur, wenn Geld fließt. Tut es aber nicht. Und vom Grenzfall einer GmbH, bei der man bei kostenloser Tätigkeit von verdeckten Einlagen sprechen könnte sind wir weit entfernt.
 

Thomas5010

Freizeitschrauber(in)
  1. Der Begriff Ehrenamt hier umgangssprachlich verwendet wurde
  2. Die Moderatoren keinerlei vertragliche Bindung zur Computec Media GmbH haben
  3. Wir eine "Aufwandsentschädigung" erhalten in Form eines kostenlosen PCGH+ Abonnements
  4. Wir Mods sowieso im Forum rumhängen und den Job einfach nebenbei machen, und zwar dann, wenn wir Bock und Zeit haben...
Ihr müsst mich ja wirklich hassen:-). Vielleicht treffen wir uns mal im echten Leben und trinken gemeinsam ein Bier, dann seht ihr wie entspannt ich bin:bier:. Ich bin euch nicht böse und mag euch sehr.

Punkt 1: Nochmal: In einer Stellenausschreibung darf der Begriff "Ehrenamt" überhaupt nicht fallen. Das gilt auch nicht "umgangssprachlich". Das wisst ihr jetzt auch und da die Leute bei PCGH schlau sind, werden sie das in Zukunft unterlassen. Schon allein aus rechtlichen Gründen.

Punkt 2: Es gibt zwar keine vertragliche Bindung, aber in irgendeiner Form ein "Arbeitsverhältnis", Es wird kommuniziert und das Forum ist PCGH unterstellt. Das Forum, welches zur kommerziellen Webseite gehört, wird von PCGH bestimmt nicht in die alleinige Verantwortung der Mods gelegt. PCGH muss über diesen Bereich Kontrolle haben, anders ist dass nicht glaubhaft. Und das es keine unterschwelligen Weisungsbefugnisse gibt, glaube ich so auch nicht.

Punkt 3: Kam erst auf meine Intention zu Stande. Erst als ich diesen Vorschlag in den ersten Posts gemacht habe, wurde die Idee aufgegriffen. Vorher war nie die Rede von einem kostenfreien Abo. Gern geschehen, liebe Moderatoren:-).

Punkt 4: Das scheint nicht wirklich gut zu funktionieren. Denn anscheinend sind die Moderatoren nicht häufig genug anwesend oder es werden permanent neue Leute gesucht. Übrigens: Die Energiekosten für das Homeoffice läppern sich. Umsonst ist die Arbeit nicht, wie häufig behauptet.

Fazit: Da über mich geredet wird, muss ich auch Stellungnahmen abgeben. Ich bin aber froh, dass ihr so tolerant seid, und das ertragen könnt. Meine Kommentare begrenzen sich nur auf diesem Thread.
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Kam erst auf meine Intention zu Stande. Erst als ich diesen Vorschlag in den ersten Posts gemacht habe, wurde die Idee aufgegriffen. Vorher war nie die Rede davon. Gern geschehen, liebe Moderatoren.
Das stimmt nicht, das kleine goodie gibts schon lange, es wurde nur vorher nie öffentlich kommuniziert.
(Und es gibt ab und zu noch andere Vorteile, die man als mod in Anspruch nehmen kann, aber die werden auch weiterhin nicht öffentlich kommuniziert)

Das scheint nicht wirklich gut zu funktionieren. Denn anscheinend sind die Moderatoren nicht häufig genug anwesend oder es werden permanent neue Leute gesucht.

Das ist das Problem an der Freiwilligkeit hier, ohne "Weisungsbefugnis" und "Arbeitsverhältnis": Alle mods hier haben Gleitzeit. Und da quasi Alle von uns einer geregelten Arbeit nachgehen, die üblicherweise tagsüber stattfindet, haben auch die meisten von uns einen ähnlichen Rhythmus, was die Aktivität im Forum angeht.

Punkt 1 und 2 bleiben Unfug, egal wie oft du es wiederholst. :ka:
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wer meine Beiträge zu dem Thema nervig findet, der ist in der Berufswelt nicht richtig angekommen. Das Finanzamt ist auch extrem nervig, nämlich dann, wenn es um kostenfreie Arbeit geht, sowie bei der Zweckentfremdung des Begriffs "Ehrenamtes" in einer Stellenbeschreibung.
Eine der vielen Definitionen für das Ehrenamt lautet: „... für eine Organisation freiwillig und ohne Vergütung Arbeit zu leisten.“. Das sind in der Regel Organisationen, die Hilfe kostenfrei anbieten und auch oft nur mit Spenden existieren können.

Darunter zum Beispiel:
  • Trainieren von Personen (Sprache, Integration, Nachhilfe)
  • Unterstützung der Polizei und Feuerwehr (nicht im Einsatz)
  • Jugend- und Sozialarbeit
  • Rettungsdienst, Sanitäter
  • Pflegetätigkeit, Besuchsdienste
  • Seniorenbegleitung
  • Paliativbegleitung
  • Engagement in religiösen Vereinigungen (Kirchen)
  • Ehrenamtlicher Richter, Schöffe
Solche Tätigkeiten ließen sich ohne das Ehrenamt gar nicht bewerkstelligen, weil dazu keinerlei Einnahmen für Entgelte bestehen würden. Die Moderatoren werden hier für die Community gesucht, was auch für jeden kostenfrei zugänglich ist. Aus diesem Grund werden Leute gesucht, die hier im Forum ehe bereits unterwegs sind und gerne mit aushelfen möchten.

Du verbindest aber diese Angelegenheit mit dem PCGH als Fachmagazin, was aber falsch ist, weil Moderatoren in diesem Bereich gar nicht tätig sind. Aus diesem Grund muss auch das Fachmagazin mit der dazugehörigen Community gesondert angesehen und auch behandelt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schinken

Software-Overclocker(in)
Also diese Darstellung finde ich übertrieben, und das habe ich so auch nicht gesagt. Wer meine Beiträge zu dem Thema nervig findet, der ist in der Berufswelt nicht richtig angekommen.
Diese Überheblichkeit ist auf jeden Fall nervig. Konstruktive Kritik eher nicht.
Das Finanzamt ist auch extrem nervig, nämlich dann, wenn es um kostenfreie Arbeit geht, sowie bei der Zweckentfremdung des Begriffs "Ehrenamtes" in einer Stellenbeschreibung.
Du kackst doch gern Korinthen. Dann mach's richtig. Hier gibt es keine Stellenbeschreibung, also kein derartiges Thema.
Da geht es dann richtig rund. Auch wenn es darum geht die Rechte des Arbeitnehmers zu schützen.
Auch Arbeitnehmer sind die Mods nicht.
Der Begriff "kostenfrei" stimmt in dem Kontext auch nicht wirklich. Die Moderatoren wenden Zeit auf, verwenden ihre Hardware und bezahlen Energiekosten. Letzteres nennt sich Homeoffice und wird von Unternehmen und dem Finanzamt vergütet. Letztendlich zahlt der Moderator obendrauf und der Begriff "kostenlos" ist irreführend.
Der Moderator zahlt dieselben Energiekosten wie jeder User. Außerdem melden diese sich freiwillig, und genau mit der Betonung auf Freiwilligkeit hat man sicher auch das Wort ehrenamtlich gewählt.

Also lass, bitte, gut sein, deinen Standpunkt haben alle verstanden.

PS: Ich bin dafür, den Tag der Mods zu ändern: "Moderator (ehrenamtlich)" fänd ich super 😄.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pokerclock

Moderator!
Teammitglied
Punkt 2: Es gibt zwar keine vertragliche Bindung, aber in irgendeiner Form ein "Arbeitsverhältnis", Es wird kommuniziert und das Forum ist PCGH unterstellt. Das Forum, welches zur kommerziellen Webseite gehört, wird von PCGH bestimmt nicht in die alleinige Verantwortung der Mods gelegt. PCGH muss über diesen Bereich Kontrolle haben, anders ist dass nicht glaubhaft. Und das es keine unterschwelligen Weisungsbefugnisse gibt, glaube ich so auch nicht.

Ich habe schon weiter oben geschrieben, dass keinerlei Weisungsbefugnis seitens des Betreibers des Forums gegenüber den Moderatoren besteht. Somit fällt ein Arbeitsverhältnis wegen des fehlenden Tatbestandsmerkmal "Weisungsbefugnis" raus.

Tut mir leid, aber irgendwann ist mal gut. Ich habe 6 Jahre meines Lebens mit Vorlesungen im Arbeitsrecht verbracht und mehrere hundert Subsumtionen als Teil von Gutachten verfasst im Laufe meines Studiums. Für einen entsprechenden Stundenlohn schreibe ich gerne noch einmal einen Text im Gutachtenstil, aber so bleibt es halt im Urteilsstil mit ultra kurzer Begründung. ;)

Was wir hier wirklich haben, ist ein "Gefälligkeitsverhältnis des täglichen Lebens". Keine der Parteien hier will auf Erfüllung oder Schadensersatz haften, dementsprechend fehlt es dem Gefälligkeitsverhältnis hier auch jedem rechtsgeschäftsähnlichen Charakter. Nur so mal nebenher subsummiert...
 
Oben Unten