• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC wird langsam alt, probleme

moonlive

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also bei meinem "neuen" Gaming PC, hab ich das mittlerweile auch schon festgestellt als er neu war Bootet der bis Desktop bereitschaft 5sec.
Nun ca. 1,5 Jahre später braucht er ,mittlerweile schon 10sec. ++
(und das obwohl ich aufgepasst habe keine unnötigen Programme zu installieren, bis auf Spiele.)

So gut/neu ist der PC aber nun auch nicht/mehr.
MSI 970 Gaming Board, MSI GEforce GTX 1060 6GB, InWin-NT (Desertfox), AMD Serie (kein Ryzen)


Aber mein Problem ist meine alte Streaming-/ Surfing-Kiste.
Mittlerweile bestimmt gut 7.Jahre (bin mir garnicht mehr so sicher)
AMD A-8 3.6Ghz auf "irgendeinem" ASUS Board mit Graphic on Board. Be Quiet NT (Pure Power9).
Die braucht hingegen gut 1min, zum booten, und manchmal laggt sie und dann kann ich 3-5min warten bis ich Browser öffnen kann.
Nur mal so nebenbei, ich find es nicht schlimm, weil ich benutze das Teil nur zum Fernseh gucken und surfen.

Angefangen hat es ABER! mit dem Problem das beim Booten "American Megatrends" anging und die Warnmeldung "CPU-Speed is low"
Und ab und zu kommt ein störendes "rattern" für 5-10min.
Das sind aber 2 Unterschiedliche Probleme.
Darauf hin hab ich mir Speedfan download gemacht, zum kontrollieren.

Es ist so auf meinem Board hab ich:
1. CPU Fan= Scythe CPU Kühler Shuriken
2. CHA Fan= da hab ich 2 Seitliche Kühler rein + 1 nach hinten raus.

Der Speedfan test zeigt an:
Fan 1: (stark schwankend 5.600 RPM - 32.000RPM)
Fan 2: konstant ~6000 - 7000 RPM

...wenn dann das rattern kommt schau ich dort gerne mal rein, aber bis auf das Fan1 am durchdrehen ist ändert sich dort nichts.
Ich denke es ist irgendeiner von den 3 Gehäuselüftern, die (zu dritt) an den gleichen CHA-Fan Port angeschlossen sind.

Was schlimmer ist, heute morgen hab ich das zweite mal die AmericanMegatrends Warnmeldung bekommen.
Darauf hin hab ich das Gehäuse mal geöffnet und reingeschaut, und dann war der CPU- wirklich langsam am rotieren (200RPM)
Nachdem ich die einstellung (Silent - Normal) geändert habe war aber wieder alles "In Ordnung".

Habe nun ein wenig bedenken wie lange der Rechner noch mit machen will.
Und oder was ich machen kann damit der wieder besser läuft?
Was sollte ich beobachten? ... gerade läuft er eigentlich ganz stabil.
also ca 3 .Jahre wollte ich den eigentlich noch benutzen, bis das NT dann grenzwertig wird.
Und dann wäre auch die Frage, einfach ein neuen "besseren" Gaming Rechner hohlen und meine jetzigen als Surf&Stream benutzen (wäre die teuere Variante) oder dann doch auf ältere & günstige Komponenten zurückgreifen.
Vielleicht könnt ihr mir paar Tip's geben:
"Ich meine der zukünftige Spielemarkt braucht ja auch immer höhere Systemvoraussetzungen, da ist mein System jetzt schon Grenzwertig."

In 3 Jahren, würde es sich vielleicht mehr lohnen einen neuen Gaming PC zu hohlen. (wenn man weis was für Games draußen sind)
Aber ich bin mir unsicher ob meine Streaming-Kiste bis dahin durchhält, weswegen auch der Thread."
edit: //
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hier die überhohlte Version:

CPU:
AMD A8-5600K

RAM:
1x 5GB + 1x 1GB von Crucial DDR max 933,3 MHz,
Current Memory Clock: 798.0 MHz (8 : 1 ratio)
Current Timing (tCAS-tRCD-tRP-tRAS): 11-11-12-28

Mainboard:
ASUS A55BM -E

BIOS-Version:
BIOS Date: 01/20/2014
BIOS Version: 1302

Kühler / Lüfter:
CPU: Scythe Shuriken
2x Arctic F12 120mm am Seitenteil für Luft rein (direkt auf den Topflower)
1x NoName Mastercooler 120mm (blaue LED) Hinten oben für warme Abluft raus

Grafikkarte:
AMD Radeon HD 7560D (on Board)

Netzteil:
Be Quiet Pure Power 9
Hinten Oben verbaut.

Speicherkarte/HDD:
WD-WCC2EE1C68J8 500GB
+ 120GB Samsung SSD (noch nicht eingebaut)

+ 1 CD / DVD-Laufwerk

Software:
Betriebssystem:
Microsoft Windows 7 Home Premium (x64) Build 7601
Service Pack: Service Pack 1
(hatte gedacht ich hätte das Service Pack2... ist wohl veraltet)

Autostartprogramme :
2x Clean Trash panda CRaccoon (kein Plahn)
Catalyst Control Center
Avira

bei Start: msconfig ->Dienste: befinden sich noch mehr, da hab ich mal vor langer Zeit rechachiert und viele deaktiviert welche ich nicht benötige.

Auch habe ich sehr viele Installierte/Deinstallierte Programme die ich garnicht mehr benötige die aber irgendwo noch auf der Festplatte und in der Registry sind.
Ich wollte eigentlich mal wieder den Rechner von Grund auf: Neu Booten + Formatieren.

Durch den Thread wurde ich bissher auch motiviert:
WLP drauf machen,
CR 2032 -Batterie einfach austauschen?
evtl. bei bedarf CPU-Lüfter zu wechseln (die BIOS-Fehlermeldung kommt nun mittlerweile bei jedem neustart)

Das wäre dann der Frühjahrsputz für den Rechner!
Hier noch ein Screen von meinem Benchmarkt:

HDTune_Benchmark_WDC_WD5000AAKX-00ERMA0.png


Und von HWInfo:
HWInfo.png
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ähm, wo genau ist jetzt dein Problem?

Ein "ratternder" Lüfter ist doch für wenige € schneller ersetzt :ka:

Ansonsten seh ich da leider nur viel Text aber keine richtigen Infos oder "Probleme" :confused:
 

SgtKlemmi

Kabelverknoter(in)
Bei einem so alten System würde ich auf die Wärmeleitpaste tippen.

Also, dass du Megatemperaturspitzen hast, die der Kühler nicht richtig ausgleichen kann und das System ordentlich runtertaktet, daher die Warnmeldung CPU low...

Also Kühler runter, alles ordentlich reinigen und neu WLP drauf.

Naja und allgemein mal alle Komponenten durchreinigen.

Ist natürlich nur eine geratene Ferndiagnose.
 
TE
moonlive

moonlive

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also ich bin mir noch unssicher ob es nur an dem einen normaler Gehäuselüfter (120mm) liegt.
Das ist wenn dann nur das rattern, (und der Grund für den falschen Speedfan-Wert)

Wenn der CPU-Fan Defekt ist wird's schon komplizierter weil das ist irgendwie so ein Topflower.
Ein ganz neuen CPU umbauen trau ich mir auch nicht zu, und ob man dort nur den Lüfter wechseln kann weiß ich nicht.

Denke aber die BIOS (AmericanMT) Fehlermeldung wird sicherlich irgendwann wieder und wieder kommen.
Ansonsten seh ich da leider nur viel Text aber keine richtigen Infos oder "Probleme" :confused:
Das dürfte wohl Problem genug sein :(
Sry, das meine Thread's immer TLTR sind.
 
TE
moonlive

moonlive

Komplett-PC-Aufrüster(in)
also damit meinte ich, ich hab kaum Erfahrung mit CPU wechseln o.ä.
Beim Scythe Shuriken, ist ein slim-fan drauf gebaut. (mal sehen ob der kompliziert geklemmt oder nur einfach draufgeschraubt ist.)
Aber ich bräuchte auf jedenfall genau das passende Modell/ Lüfter wenn der zu alt und deswegen defekt wäre.

Und danke für den schnellen Tip mit der WLP.
---------------------------------------------------
Ich denke ich werde das mal Versuchen.
Weil ich hab bisher leider nur sehr wenig Praxis-Erfahrung (nur zwei Rechner mal zusammengebaut)
Und weil man die Paste ja "gelegentlich" wechseln sollte, hab ich dadrum immer lieber einen Bogen gemacht.

Vielleicht ein guter Einstieg am "alten"-PC das einfach mal auszuprobieren, um es dann auch mal am Gamingrechner zu erneuern.
Wäre dann nicht so tragisch wenn beim alten was schief geht.
Bin da am CPU immer sehr vorsichtig. ( Und das Verfahren mit der WLP ist auch nicht so ganz einfach)
Werde mich dann auch erstmal über das Verfahren ein wenig schlau machen:
Welche WLP (ist die billige von Arctic ok?), oder muss wieder die gleiche Paste drauf machen wie vorher?
Und wie krieg ich das alte Zeugs sauber/clean runter? Brauch ich dafür bestimmte Tücher oder Spül/Reinigungsmittel?
Kann ich die Reste von der WLP-Tube, für das übernächste Jahr aufheben? Geschlossen im Kühlschrank. Oder dann besser wieder ganz neue benutzen?
 

SgtKlemmi

Kabelverknoter(in)
Also um WLP musst du dir keine Gedanken machen, nimm einfach die kleineste Verkaufseinheit, 0,5g glaube ich, und mach die drauf. Um WLP wird meist viel zu viel Pohei gemacht. Zu wenig ist nicht gut, zuviel macht im Prinzip nur Dreck, hat aber keinen negativen thermischen Efekt

Ansonsten WLP bei Zimmertemperatur lagern und vor Gebrauch evtl. kurz auf die Heizung legen, macht sie etwas flüssiger und verteilt sich dann besser, aber das ist ein Kann, kein Muss.

Reinigen kannste das mit Alkoholpads.
 

Ion_Tichy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also die Lüfterdrehzahlen können nicht stimmen. 6000u/min machen normalerweise nur 40-60mm Lüfter für Server, wo die Lautstärke keine Rolle spielt.
Ich vermute du hast den A8 5600k, der verträgt nur 74°C. Was sagen denn die CPU Temperaturen im Desktopbetrieb und beim Streamen?
Installiere dazu HW Info und lass die Temps als Diagramm mitlaufen.
Sollte etwa so aussehen, kurzer Stresstest mit prime.
HW Info.jpg
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Also ich bin mir noch unssicher ob es nur an dem einen normaler Gehäuselüfter (120mm) liegt.
Um das Geräusch genau zu orten: Leere Papprolle vom Küchenpapier nehmen und ins System reinhören.

Wenn es um diesen CPU Kühler geht:
Da kannst du eigentlich auch easy den Lüfter wechseln, ohne alles abbauen zu müssen.
Z.B. sollte dieser hier problemlos drauf passen, da kannst du dann eigentlich sogar die Schrauben wieder verwenden:
"CPU-Speed is low"
Die Meldung musst du noch mal erklären, weil ich denke da gehts auch eher um den "FAN-Speed", also den Lüfter selbst.
Wenn deine CPU nicht ständig ins Temperaturlimit läuft, brauchst du auch die Wärmeleitpaste nicht unbedingt zu erneuern. Nachsehen kannst du das mit HWInfo bswp. ebenso die Lüfter RPM.
"Speedfan" wird seit 5 Jahren nicht mehr gepflegt, das kannst du wieder löschen.
 
TE
moonlive

moonlive

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hab nun den neuen HWInfo, hab mir schon gedacht das bei Speedfan irgendetwas nicht stimmt.
Jetzt hab ich Stresstest gemacht (wo der PC Geräusche macht beim Laden)
Und ja die Temp, spitze ist 83°
45° bei Desktop gebrauch.

Die Lüfterdrehzahl ist nun Konstant (CPU: 1200RPM, und Cassi: 555RPM), mal sehen ob und wann es da änderungen gibt, wenn es wieder rattern sollte werde bei HWInfo mal reinschauen, wenn nicht hör ich mal mit der Rolle rein ^^
Die Gehäusefront bleibt nun erstmal offen.

------------------------------------------------------------------------------------------------
Mit dem Image - Upload und post's hab ich's noch nicht so ganz raus auf dieser Seite,
sollte aber nun angezeigt werden: ?
XFwPmiF.png


-------------------------------------------


Und ja, sieht unregelmäßig hoch aus, denke mal ~80° ist nicht so ganz in Ordnung auf Dauer oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Standardtextbaustein 1:

Gib mal bitte die komplette Hard- und Software des PCs an:
https://www.hwinfo.com/ ,
https://www.cpuid.com/softwares/cpu-z.html ,
https://crystalmark.info/en/software/crystaldiskinfo/ ,

Standardtextbaustein 2:
Zeig uns mal bitte die Festplattendaten:
https://crystalmark.info/en/software/crystaldiskinfo/ ,
http://www.hdtune.com/download.html (Screen "Benchmark"; durchlaufen lassen!) .

Wir brauchen an
Hardware:
- CPU (komplette Bezeichnung),
- RAM (mit aktuellem Takt),
- Mainboard,
- BIOS-Version,
- Kühler / Lüfter (Bezeichnung, wo verbaut, auch CPU-Kühler),
- Grafikkarte,
- Netzteil,
was Dir sonst noch so ins Auge fällt an Zusatzkarten;

Software:
- Betriebssystem (Ausführen: winver - alles, was das steht),
- Autostartprogramme (Taskmanager),
- ... .

Ein paar Bilder vom PC-Innern sind immer hilfreich.

Wenn schon etwas im Text oben steht, schreib es noch mal mit rein in den Beitrag, dann haben wir alles zusammen in einem Thread und müssen nicht von Beitrag zu Beitrag hopsen.

Ein Tausch der CR 2032 auf dem Board löst vielleicht schon das Startproblem.

EDIT: Die Netzteilspannungen sehen gruselig aus, das kann nicht stimmen.
Der PC würde so nicht starten.

Gib die Bilder mal hier an und nicht auf dem imgur-Gewürge, das kann man besser ansehen:

Bilder einfügen NEU.jpg

.
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Und ja, sieht unregelmäßig hoch aus, denke mal ~80° ist nicht so ganz in Ordnung auf Dauer oder?
Naja, dauerhaft hat er die Temperatur ja nicht, durchschnitt laut HWInfo liegt bei 53°C
Kurzzeitige Spitzen bis 80°C+ sind auch normal und nie zu verhindern.
Dein CPU Kühler ist halt leider so oder so nicht das Beste :ka:

Wenn das Ding jetzt seit 7/8 Jahren durchgängig so installiert war, dann würde ich tatsächlich mal die WLP erneuern oder sogar einfach einen neuen Kühler kaufen.
10€ für einen Ersatz-Lüfter + neue WLP für 5€ oder
ca. 20€ für einen komplett neuen inkl. frischer Wärmeleitpaste...
 
TE
moonlive

moonlive

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja, dass war dann so in etwa der zweite Teil von meinem Thread.
Es sollte "bald" was ganz neues her, entweder dann ein ganz neuer Spiele Computer(den alten nehm ich dann), oder einfach eine günstige Variante für einen bessern 0815PC

Weil dieser PC, hat auch noch ganz andere Problemchen,
z.B. Ich war gerade eben am Streamen, dann gab es Lag& Firefox (keine Rückmeldung)
als ich dann HWInfo gesartet habe dauerte das ganze 1min.
Bis ich hier im Browser antworten schreiben konnte 10min.
Und weil Firefox immernoch probleme bereitet nochmal 20min bis ich die antwort absenden konnte.

HWInfo ist aber toll, der Grund dafür ist wahrscheinlich:
Physical Memory Load war bei 94-97%, jetzt immernoch bei 87%
...auch wenn ich noch nicht weiß was das ist, der DDR?

sowas hab ich hier öfter's deswegen nutz ich den PC nur noch zum Surfen&Vid's.
-also für mich eher unwichtige Sachen, mir ist es nur wichtig das ich einen funktionsfähigen sauberen schnellen Gaming PC habe.

Deswegen habe ich dann auch zwei PC's einen zum "zuschrotten" (wenn ich mal surf und irgenwelche Programme ect. download usw.) und den anderen "nur" zum Spielen.

Wenn nun mit dem PC vielleicht noch mehr nicht stimmen sollte, C-Batterie und Netzteilspannung ?
Ist vielleicht sogar die WLP zu schade.
Formatieren und eine SSD-Platte wollte ich vor 2 Jahren schon einbauen ^^
Eher die Frage (schon seit letztem Jahr): Wie lange macht das Teil noch?
Und weil nun seit letzten 2Wochen das mit dem Rattern & BIOS Fehlermeldung angefangen hat, bin ich skeptisch geworden... und wollte Jetzt hier einfach mal nachfragen, weil man im Forum "immer" so toll geholfen wird.

Also wenn ich noch ein paar wichtige Baustein-Daten ergänzen soll, bitte?
Wenn nicht bin ich jetzt erstmal froh wenn ich nun "Herunterfahren" kann, das übermäßige Laden kann mich manchmal ganz schön aufregen, ich denke Formatieren könnte da "etwas" helfen.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
TE
moonlive

moonlive

Komplett-PC-Aufrüster(in)
also gut, in der Hoffnung das mein Rechner wieder besser laufen soll und vielleicht dann sogar noch mehr wie nur 2-3 Jahre macht, hier mal die Textbausteine:

edit: //

- Hab ich in Threadstart gespeichert.
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
RAM:
1x 5GB + 1x 1GB von Crucial DDR max 933,3 MHz,
Glaub mir mal ohne Nachfrage, daß ich noch nie einen 5 GB RAM gesehen habe in den Letzten 40 Jahren.
Das muß irgendwie anders heißen.
Evtl. 2 GB?

Mainboard:
ASUS A55BM -E

BIOS-Version:
BIOS Date: 01/20/2014
BIOS Version: 1302
Da gibt es viel neues:
https://www.asus.com/us/supportonly/A55BM-E/HelpDesk_BIOS/ .

Installiere mal die Version 2704, wenn Du es Dir zutraust.

Kühler / Lüfter:
CPU: Scythe Shuriken
2x Arctic F12 120mm am Seitenteil für Luft rein (direkt auf den Topflower)
1x NoName Mastercooler 120mm (blaue LED) Hinten oben für warme Abluft raus
Dürfte genügen bei dem Board.
Software:
Betriebssystem:
Microsoft Windows 7 Home Premium (x64) Build 7601
Service Pack: Service Pack 1
(hatte gedacht ich hätte das Service Pack2... ist wohl veraltet)
Es gibt kein offizielles Servicepack 2 für Windows 7.
Autostartprogramme :
2x Clean Trash panda CRaccoon (kein Plahn)
Das war ein Cookiecleaner, braucht man nicht wirklich.
Catalyst Control Center
Avira
Kannst Du lassen.
bei Start: msconfig ->Dienste: befinden sich noch mehr, da hab ich mal vor langer Zeit rechachiert und viele deaktiviert welche ich nicht benötige.
In Ordnung.
Auch habe ich sehr viele Installierte/Deinstallierte Programme die ich garnicht mehr benötige die aber irgendwo noch auf der Festplatte und in der Registry sind.
Die registry wird nur aufgerufen, wenn sie gebraucht wird.
Überzählige Programme bremsen da nicht.

Ich wollte eigentlich mal wieder den Rechner von Grund auf: Neu Booten + Formatieren.
Denke an die Datensicherung.

Wenn nichts wichtiges drauf ist, mindestens den Windows-Key sichern:
https://www.heise.de/download/product/magical-jelly-bean-keyfinder-36531 .

Durch den Thread wurde ich bissher auch motiviert:
WLP drauf machen,
CR 2032 -Batterie einfach austauschen?
evtl. bei bedarf CPU-Lüfter zu wechseln (die BIOS-Fehlermeldung kommt nun mittlerweile bei jedem neustart)
Mach mal, aber langsam und vorsichtig (Entladen an Heizung oder Wasserleitung vor dem Arbeiten).
Wärmeleitpaste nur so dünn, wie möglich!
Man sollte die Beschriftung der CPU erkennen können.

Der Finger hat das meiste Gefühl, aber Achtung - die Wärmeleitpaste matzt gern alles voll.
Also Küchenpapier+ Glasreinigerbereit legen.

Entfernen kann man die alte Wärmeleitpaste mit Glasreiniger und einem Plastik- / Holzspachtel.
Ich hab früher immer im Schnellrestaurant ein paar mehr genommen, die gehen hervorragend nach dem Abflachen mit dem Messer.

Das wäre dann der Frühjahrsputz für den Rechner!
Halte die Rotoren der Lüfter fest beim absaugen /Ausblasen.
Und das Netzteil nicht vergessen.
Den Netzteilrotor NUR mit Plastik oder Holz festklemmen.
Da sind 400V-Kondensatoren drin, die lange eine tödliche Ladungsmenge speichern können.
Hier noch ein Screen von meinem Benchmarkt:
Anhang anzeigen 1359925
Man sieht direkt den Einbruch der Platte bei 8 und 62%ff.
Das können wir bereinigen.

Wenn nicht elektronisch, dann mechanisch.
Oft sind die Plattenkontakte zur Plattenelektronikplatine auf der Festplatte oxydiert,
Aber das später.
Das etwas mit der Netzteilspannung nicht stimmt wurde mir bereit's gesagt.
Das sind meist die schlechten Sensoren der Boards.
Exakte Werte erhält man durch Messen mit dem Multimeter an einem Molexstecker (4-polig) vom Netzteil.

Oder braucht ihr da nochmal von einem bestimmten Bereich ein Bild?
Drück mal auf die blauen Pfeile links unten bei HWInfo, da erweitert sich der Sensorwertebereich.
Mir den jetzt ausgelesenen Daten würde der PC gar nicht starten.
 
TE
moonlive

moonlive

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Installiere mal die Version 2704, wenn Du es Dir zutraust.
Denke das dürfte ich in BIOS hinbekommen, aber sollte ich das Vor- oder Nach- dem neu Formatieren&Booten machen?

Wenn nichts wichtiges drauf ist, mindestens den Windows-Key sichern:
https://www.heise.de/download/product/magical-jelly-bean-keyfinder-36531 .
Ich hab noch die alte Win7 Boot-CD + Key, wollte Win7 für den Rechner auch gene behalten.
(Servicepack draufladen und fertig) + Avira überflüssig?

Mach mal, aber langsam und vorsichtig ...
Ja, Step by Step.

Erstmal schauen wo ich das ganze Equiqment herbekomme, oder ob ich bestellen muss.
Auf jedenfall bin ich mir noch nicht ganz sicher mit der Reihenfolge:

1. Grundreinigen,
2. WLP+CPU-Lüfter tauschen
3. dann Formatieren, wenn er noch funktioniert.

oder kann ich auch:
1. Formatieren und dann (wenn ich den neuen Lüfter+ WLP bekomme) dann Saubermachen&Umbauen?

Weil bei mir gibt es nun immer das Problem, dass beim Neustart die Fehlermeldung CPU-Fan Error! kommt.
Ich werde dann weitergeleitet auf BIOS wo der CPU nur 200RPM hat.
Erst wenn ich von Standart auf Silent stelle, (einmal) und dann wieder von Silent auf Standart (zweimal) kann ich hochfahren.

Dann ist der CPU-Speed eingentlich wieder in Ordnung und läuft ohne Probleme.
Ist vielleicht doch der Lüfter noch in Ordnung und es liegt nur an der CR 2032?

Bin etwas überfragt wie lang das wohl noch so gut geht? - bei jedem Start Fehlermeldung!

Eine flache Batterie dürfte wohl irgendwo im "Einkaufsladen" zu finden sein.
Kann ich die den "einfach" austauschen?

Und das mit den 400V-Kondensatoren ist mir neu, O_o ***hab das noch nie gelesen***
Auf jedenfall Danke schonmal...
...auch für die Check liste, werde die nun mal "langsam" und sorgfältig ab arbeiten.
edit: // Habe noch ein Bild hochgeladen von HWInfo mit der ganzen Ansicht

Wenn das neue alte System wieder steht, melde ich mich nochmal um die Festplatte zu bereinigen.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Bin etwas überfragt wie lang das wohl noch so gut geht? - bei jedem Start Fehlermeldung!
Kauf dir einen neuen CPU Kühler für 20€ und das Problem ist beseitigt.

Eine flache Batterie dürfte wohl irgendwo im "Einkaufsladen" zu finden sein.
Kann ich die den "einfach" austauschen?
CR2032 gibts quasi überall zu kaufen.
PC ausmachen, sicherheitshalber auch den Stecker ziehen und dann einfach die Batterie wechseln.
 
TE
moonlive

moonlive

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Und wie das so ist mit Baustellen = bedeutet Arbeit und, ...
verschiebt man gerne auch mal auf spääter *gähn*

Bleib da aber schon dran ;) Bis bald
Kauf dir einen neuen CPU Kühler für 20€ und das Problem ist beseitigt.
hmm...
einfach mal so als Idee:
Ich habe ein Office-PC (AMD DuoCore - Formfaktor FM2+)
Dort hab ich ein Arctic Freezer A11 draufgebaut, leider ist der mir dort ein bisschen zu laut.

Könnte ich den abmontieren und auf meinem Asusboard anbringen? (Formfaktor FM2)
Oder ratet ihr mir von solchen Unternehmungen eher ab?

Der Freezer A11, ist jetzt wahrscheinlich auch nicht gerade so toll und auch kein Topflower... aber:
Was für einen würdet ihr/ du mir den Empfehlen für ~20€

Darf auch gerne ein bisschen mehr sein, die von Silverstone find ich z.B. recht schick.
Wäre halt praktisch wenn ich nochmal ein Topflower hätte, der zieht die Luft schön von der Seite rein.
Dort kann ich gut sauber machen. (entstauben mit Filter)
Wenn er Luft von vorne zieht, ist das Gehäuse eher unpraktisch. ( auch vom Stellplatz am Sofa )
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Etwas über 20€:

Für den A8-5600K brauchst du aber auch nicht mehr ausgeben.

Oder wie gesagt, selbst basteln, wenn nur der Lüfter von deinem Shuriken kaputt ist.
Der Kühlkörper selbst ist ja verschleißfrei und auch ausreichend.
Entweder genau passend in 15mm dick:
Oder standard 25mm dick, wo du dir dann die Befestigung selbst überlegen musst:
dazu das einmal:

Dort hab ich ein Arctic Freezer A11 draufgebaut, leider ist der mir dort ein bisschen zu laut.

Könnte ich den abmontieren und auf meinem Asusboard anbringen? (Formfaktor FM2)
Oder ratet ihr mir von solchen Unternehmungen eher ab?
Das geht natürlich prinzipiell auch, nur dann hast du den lauten Lüfter halt im Wohnzimmer, will man das? :ka:

Oder du machst beides, neuen Kühler kaufen und den Lüfter auf dem Shuriken ersetzen und schickst dann den Freezer A11 in Rente ;)

(so viel Text, für eine 25€ Kühllösung :ugly:)

Die weiteren Baustellen schauen wir uns dann auch an, wenn deine Hardware erstmal wieder richtig fluppt. so dass du keine Fehlermeldung mehr beim booten bekommst.
 

Ion_Tichy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vom P/L Verhältnis kann ich nur den hier empfehlen. Habe schon mehrere verbaut, sehr leise und kühlt sogar einen FX 8350 problemlos.
Wenn du das Betriebssystem auf der SSD installierst, vorher die andere FP abklemmen, damit der Bootsektor auf der SSD landet.
 
Oben Unten