• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC upgraden in Eigenbau CPU

Reso94

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

da mein derzeitiger PC jetzt doch deutlich schwächelt möchte ich ihn gerne upgraden.
Erreiche leider keine 60FPS mehr auf höchsten Einstellungen und GPU wird nur bis ca. 30-40% ausgelastet bei z.B. WoW oder Cities Skylines

1.) Wie hoch ist das Budget?

~700-800€

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?

WQHD Bildschirm ist in Planung, wird aber erst später folgen. Bin aber auch hier schon mal über Vorschläge dankbar!
Auch eine neue Gamingtastatur könnte ich gebrauchen (seperates budget). Wichtig wäre hierbei, dass diese flache Tasten hat und Multimedia, sowie Makrotasten hat. RGB ist kein Muss.

3.) Soll es ein Eigenbau werden?

ja.

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?

Eine ASUS 8BG GTX 1070 OC ist vorhanden.
500GB SSD (Samsung 850 Evo)
DVD Laufwerk

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)

Aktuell nutze ich 2 FHD Monitore mit 60Hz. Einen würde ich Ende des Jahres oder Anfang nächsten Jahren gegen einen WQHD 1440p tauschen.
Kann ich dann noch einen 1080p weiter nutzen oder macht das keinen Sinn?

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?

Hauptsächlich zocken. Unter anderem WoW, sowie Strategiespiele z.B. Cities Skylines oder Total War Reihe (gerade da lassen die FPS zu wünschen übrig) sowie diverse AAA-Titel.

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?

habe ich ausreichend.

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?

sowohl CPU als auch GPU.

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)

integrietes WLAN und Bluetooth wären wichtig. RGB wäre fancy, aber kein Muss.

Benötigt wird also:

Mainboard
CPU
RAM
Netzteil
CPU Lüfter/Wasserkühlung, falls letzteres im Budget ist bzw. Sinn macht

Als CPU habe ich mir bereits Intel Core i7-9700K, 8x 3.60GHz, boxed ohne Kühler ab €' '403,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland angeschaut. Wie ist da das Preis/Leistungsverhältnis? Und reicht die CPU aus, sodass ich meine Grakaleistung ausnutzen kann?

Meine aktuelles Setup, falls von Interesse:

Mainboard: Gigabyte GA-Z68X-UD3H-B3 Intel Z68 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail - INTEL | Mindfactory.de
RAM: G.Skill DIMM 16GB DDR3-2133 Kit, Arbeitsspeicher F3-2133C11D-16GAR, Ares
Graka: Asus8GB D5 GTX 1070 STRIX OC GAMING
Netzteil: 530 Watt be quiet! Pure Power L7 Non-Modular 80+ - Netzteile ab 500W | Mindfactory.de - Hardware,
CPU: Intel Core i7 2700K 4x 3.50GHz So.1155 BOX - Sockel 1155 | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks aktuell auf 4,5GHz übertaktet.
 
TE
R

Reso94

Kabelverknoter(in)
Danke schon mal für den Tipp :)

Ja, ich tendiere eher zu Intel... hab einfach bisher gute Erfahrungen damit gemacht :)
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Du solltest die neuen Ryzen dennoch abwarten. Zen+ ist schon gut und mit zen2 könntest du viel Leistung für wenig Geld bekommen. Amd hatte mit bulldozer keine guten cpus, aber aktuell sollte man sich nicht auf Intel versteifen.
 
Zuletzt bearbeitet:

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Du solltest die neuen Ryzen dennoch abwarten. Zen+ ist schon gut und mit zen2 könntest du viel Leistung für wenig Geld bekommen. Amd hatte mit bulldozer keine guten cpus, aber aktuell sollte man sich nicht auf Intel versteifen.

V.a. bedeuten gute Erfahrungen mit einem Hersteller ja nicht automatisch schlechte Erfahrungen mit einem anderen.
Als Kunde sollte man immer schauen, wo man das Beste für sein Geld bekommt, denn der Hersteller interessiert sich nicht für die Kunden als Person, sondern nur für deren Geld.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Ja, ich tendiere eher zu Intel... hab einfach bisher gute Erfahrungen damit gemacht :)

Du solltest trotzdem auf Ryzen 3000 warten. Kann gut sein, dass du dann einen 8 Kerner mit SMT für einen guten Preis bekommen kannst und die Performance wird dann entsprechend ausfallen.
Nach allen, was man so hört, wird AMD mit der neuen Generation an Intel dran sein, was die Performance angeht.
 
TE
R

Reso94

Kabelverknoter(in)
alles klar, dann warte ich mal noch ab.
Im Juli soll es ja angeblich soweit sein?
 
TE
R

Reso94

Kabelverknoter(in)
Habe gelesen WoW (was ich hauptsächlich zocke) läuft besser mit weniger Kernen... Gibts da zufällig ne CPU die man empfehlen kann?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Keine Ahnung, ob das Game tatsächlich nur auf wenigen Kernen läuft. Da müsste man sich mal aktuelle Benches anschauen.
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
Wäre einfach suboptimal, nur wegen WoW einen i3 oder einen 6-Kerner zu nehmen ;)

Ende Mai gibt´s richtigen Input zu den neuen Ryzen-CPUs.

Mein Favorit ist da ganz klar der 3600X (8-Kerner plus Hyperthreading, ziemlich hoher Turbo/Boost :devil:).

Wenn dem so sein sollte, das WoW mit wenigen Kernen besser läuft, deaktivierst Du zum zocken halt 4 oder 6 Kerne.... sind 2 Klicks :cool:

Mit dem 3600X bist Du dann auf jeden Fall an der Sonne.... selbst wenn die realen Daten nicht ganz sooo fett aussehen sollten, wie in den Leaks :

Screenshot by Lightshot

Falls der bis "nur" auf 4,5GHz boosten sollte.... drauf geschissen :D
Wird so oder so auf jeden Fall eine extrem geile CPU, für lächerliche ~ 230,- Taler.... vielleicht wird der ja auch 250,- kosten.... :P

Wird ganz einfach der deutlich verbesserte 2700X, schneller, sparsamer, kühler, günstiger.... was will man mehr ? :daumen:


Es soll angeblich besser sein, wenn beide Monitore die gleiche Auflösung.... das ist aber nur mimimi :D, jammern auf sehr hohem Niveau.

Natürlich kannst Du den FullHD-Monitor neben dem Haupt/WQHD-Monitor laufen lassen.
Da auf dem Nebenmonitor ja nicht gezockt wird, zieht der auch nur sehr wenig Leistung von deiner GTX1070, musst dir als um zuuuwenig FPS keine Gedanken machen :cool:

Je nach Spiel kannst Du den Nebenmonitor ja auch deaktivieren, und dann mal schauen, wie stark sich das auf die FPS auswirkt.

Dein olles L7-Netzteil definitiv ausmustern, Straight Power 11 mit 550 Watt wurde ja schon empfohlen :daumen:

Im Juli/August holst Du dir dann den 3600X, ein leckeres X570-Brett, und weil Du das Budget hast, knallst Du da direkt 32GB (also 2 x 16GB) RAM drauf.
Standardempfehlung sind momentan 3200MHz, aber vielleicht können die neuen Bretter und CPUs ja auch etwas schnelleren händeln... abwarten ;)

Dann bist Du definitiv fertig mit Schönschreiben :cool::daumen:

Bleibt wahrscheinlich noch Kohle für eine 1TB SSD übrig, oder dieses Sahneteilchen : Phanteks Eclipse P600S Satin Black, Glasfenster

Ich gehe mal davon aus, das Du auf deinem 2700K einen ziemlich guten Kühler hast ?

Welcher ist das denn genau ?
Eventüll kannst Du den ja auch auf den neuen Ryzen schrauben ;)
Vielleicht brauchst Du dafür nur ein AM4-Mounting-Kit.
 
TE
R

Reso94

Kabelverknoter(in)
Danke für die ausführliche Antwort, darauf hab ich gewartet! ;)

Welcher ist das denn genau ?
Eventüll kannst Du den ja auch auf den neuen Ryzen schrauben
Vielleicht brauchst Du dafür nur ein AM4-Mounting-Kit.

Habe derzeit diesen hier: be quiet! Dark Rock Pro 2 Tower Kühler - CPU Kühler | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks
Habe die CPU nun auch wieder @4,5Ghz übertaktet und bin bei ca. 65-70°C.

Wäre dennoch eine AiO WaKü empfehlenswert?

Edit:
Im Juli/August holst Du dir dann den 3600X, ein leckeres X570-Brett
Welchen Mainboard ich brauche stellt sich dann ja erst noch heraus, oder? Oder gibts da schon Aussagen dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
Die X570 sind dann halt neu, können wahrscheinlich PCIe4 und 1-2 Kleinigkeiten mehr, was die X470-Bretter nicht können.

Wirklich brauchen wird man die Neuerungen der X570 sehr wahrscheinlich nicht, ist also praktisch latte, ob Du jetzt ein X470 nimmst, oder auf die neuen Boards wartest....

Wenn Du warten kannst, warte.
Wenn Du jetzt kaufen willst/musst, machst Du mit einem guten X470-Board nichts verkehrt.

Die Ryzen2600X oder 2700 haben auch definitiv mehr als genug Power.... da wird dir einer von für viele Jahre reichen.... nur stehen halt gerade die neuen Ryzen vor der Tür.... werden ein bisschen gehyped (zu recht) :daumen:

So oder so... mit einem "alten" 2600X oder 2700 machst Du auch nix verkehrt.... und im Juli/August (oder Ende 2020. im Laufe 2021) kannst Du da einfach den 3600X (oder 3700X), oder den dann aktuellen, fettesten, sinnvollen Ryzen auf´s Board packen.

Selbst wenn der 3600X den 9900K leistungsmäßig nicht ganz erreichen sollte, so wird der doch seeeehr nah dran sein... für weniger als die Hälfte des Preises, und dabei sparsamer und kühler bleiben.

Vielleicht zerreist der 3600X den 9900K ja auch in der Luft :P
Ist aber eher unwahrscheinlich :D
Reicht ja auch völlig, wenn der sehr nah an die Leistung rankommt :cool:

Das günstigste Pendant zum kommenden 3700X ist der Intel Core i9-7920X, 12x 2.90GHz, boxed ohne Kühler ab €' '983 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Oder auch der Intel Xeon Silver 4214, 12x 2.20GHz, boxed ohne Kühler ab €' '717,18 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Der Unterschied.... der 3700X wird nur etwas über 300,- kosten, wesentlich sparsamer und kühler sein, und deutlich höher boosten :P
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
Hier wird nix geschlossen :D

Auch wenn dieser Thread nur seeehr kurz war, so kann er doch hilfreich für andere User sein :daumen:

Feedback von dir ist definitiv erwünscht :daumen:

Was für Teile Du gekauft hast (demnächst), und ob Du davon begeistert bist, oder eher nicht ;)

Morgen Mama anrufen nicht vergessen :P
 
TE
R

Reso94

Kabelverknoter(in)
Ah okay :D

Bin das aus anderen Foren gewohnt, dass da schnell aussortiert wird ;)

Ich warte jetzt erstmal ab bis AMD die neuen CPUs draußen hat. Bis dahin ändert sich ja evtl. auch noch was am Budget :)

Melde mich dann nochmal wenn die Kiste gekauft und zusammengebaut ist :)
 

CoLuxe

Freizeitschrauber(in)
Zu Cities Skylines kann ich nur sagen, dass du auch mit stärkerer Hardware nicht an 60 FPS kommen wirst. Dieses Spiel ist einfach nicht gut optimiert.
 
Oben Unten