PC Upgrade auf 3700X

sancron

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo PCGH Community, ich planen meinen PC auf zu rüsten. Da ich viele Simulatoren am PC nutze, würde ich gerne mehr RAM nutzen. Jedoch bin ich der Meiniung das DDR3 nicht mehr Zeitgemäß ist, genau wie meine aktuelle Hardware. Da ich plane einen neuen CPU zu kaufen und auf DDR4 um zu steigen, muss natürlich auch ein neues Mainboard her. Nur hier tue ich mich aufgrund bisheriger Recherche etwas schwer, eine entgültige Wahl zu treffen. Daher hoffe ich, dass ich hier ein paar sinvolle Vorschläge oder Erfahrungsberichte bekomme.

Ins Auge fasse ich dabei ein Upgrade auf den Ryzen 3700X mit 32GB DDR4 3200er Arbeitsspeicher. Jedoch bin ich bei den Komponenten noch sehr unschlüssig. Vorneweg ich möchte nicht Übertakten, nur den eigenen Ryzen Boost-Takt verwenden und das System sollte annehmbare Temperaturen haben, dabei darf der Rechner unter Vollast bei der CPU auch gerne 70°C erreichen.


Mein Bisheriges System

Intel Xeon E3 1231v3
Scythe Mugen 3
MSI Z97 Gaming 3
4x Corsair XMS3 1333 4GB DDR3
HDD/SSD:
Samsung 960 Evo m.2 SSD
2TB Seagate Barracuda HDD
2TB Western Digital Green HDD
750GB WD Green HDD
EVGA GeForce GTX 1070 FTW 8GB
Thermaltake Berlin 630W Bronze
Antec G500
LG DVD/RW


Aktuell geplantes Upgrade, Anschaffung ende Februar bis mitte März, Budget maximal ~700€ + 100€ Amazon Gutschein

AMD Ryzen 7 3700X - AMD Ryzen 7 3700X, 8x 3.60GHz, boxed ab €' '309,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Boxed AMD Wraith Prism oder be quiet! Dark Rock Slim
MSI MPG X570 Gaming Plus - MSI MPG X570 Gaming Plus ab €' '169,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
32GB G.Skill Aegis DDR4-3200 - G.Skill Aegis DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GIS) ab €' '144,71 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
be quiet! Pure Base 600 mit Sichtfenster (Schwarz) - be quiet! Pure Base 500 schwarz, Glasfenster ab €' '66,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
3x be quiet! Pure Wings 2 140mm Lüfer - be quiet! Pure Wings 2, 140mm PWM ab €' '8,71 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland


Und jetzt zu meiner Frage, reicht das Setup um das System auch in einem heißen Sommer noch unter "Last" zu betreiben? Mir geht es hier mitunter darum, dass bei den X570 Boards genere die Spannungswandler kritisiert werden, dass diese zu heiß werden. Auch ob der CPU-Kühler von AMD gut genug ist, auch für einen heißen Sommer. Oder ob eventuell ein be quiet Dark Rock Slim eventuell ein sinvolleres Upgrade wäre. Die Festplatten, Grafikkarte, das Laufwerk und PSU übernehem ich vorerst aus dem alten System.

Die 3 140mm Lüfter dienen dazu, das Gehäuse voll zu bestücken mit zwei Lüfter im Deckel und zwei in der Front. Der Plan dabei ist, vorne Luft rein zu ziehen, oben und hinten raus zu blasen. An sich ist das oben gezeigte System auch mein Wunsch-System und ich bevorzuge vornehmlich MSI bei Mainboards (Seit 14 Jahren nur MSI verbaut und nie Probleme gehabt), auch ist mir sehr wichtig, dass beim Einbau der m.2 SSD, nicht wie bei meinem jetzigen Board, 2 SATA Ports abgeklemmt werden. Weshalb ich auch auf einen X570 Chipsatz gehe.

Vornehmlich wäre ich für Tips, was die Kühlung angeht sehr Dankbar, ich brauche dabei trotz dem Seitenfenster kein RGB Bling Bling. Für mich ist nur wichtig dass Spiele wie DCS World, Assetto Corsa Competizone, rFactor 2, Steel Beasts Pro, Arma 3 und X-Plane 11 gut laufen und ich ggf. nebenher das ganze in 720p auf Twitch/YT Streamen kann. Und ggf. später auch mal VR zu testen bzw zu betreiben. Dabei soll das System auch wieder einige Jahre halten wie mein altes, angepeilt sind 5 bis 6 Jahre bis zum nächste Upgrade der CPU.

Mit Kameradschaftlichem Gruß
sancron
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Hey ho,

Kühler: Brocken 3, mit am3 kit kannst du auch den Mugen weiter nutzen.

Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite ab €' '197,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

MSI ist bei den x570 nicht so pralle

Ram: Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18 (BLS2C16G4D32AESB/BLS2K16G4D32AESB) ab €' '147,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Die aegis zicken gern

Lüfter reichen vorn 2 und hinten einer.

Achja, das Netzeil sollte auf den Wertstoffhof. Das hat keine funktionierenden Schutzschaltungen.
Pure Power 11 wäre eine deutlich bessere und sichere Alternative.
 
TE
TE
sancron

sancron

Komplett-PC-Käufer(in)
Den Scythe Mugen 3 möchte ich nicht weiter verwenden, war damals schon B-Ware als ich Ihn bekommen habe. Generell möchte ich was CPU-Lüfter angeht wenn möglich auf Schwarz gehen, wegen dem Sichtfenster. Der von dir vorgeschlagene Lüfter ist nach Angaben mit 165mm am Maximum was das Gehäuse unterstützt. Was mich da jetzt interessiert, ob dass nicht schon ein Overkill ist, wenn ich die CPU eh nicht Übertakten möchte.

Was das Mainboard angeht, würde ich vorzugsweise Praxis-Erfahrungen vom MPG X570 Gaming Plus hören. Ich selber verbaue seit Jahren nur MSI Mainbaoards und die haben bisher immer gehalten und wurden dann bis zur kompletten Ausmusterung als Backup Hardware verwendet. Mir sind halt speziell bei dem Mainboard die aussagen zwecks "Spannungswandler zu heiß" als auch "Sehr solides Einsteigerboard" zu Ohren gekommen. Weshalb ich hier danach Frage. Wobei MSI laut den Tests und YT Reviews die ich gesehen habe, den besten Chipsatz-Lüfter der Branche hat, was Lautstärke und Betrieb angeht. Auch würde ich mit dem 30€ teureren Board mein verfügbares Budget sprengen und müsste auf eine Marke wechseln mit der ich persönlich (Gigabyte) schlechtere Erfahrung gemacht habe.

Bezüglich dem Arbeitsspeicher, die 10€ mehr währen noch möglich, vorzugsweise bestelle ich alles bei Mindfactory, da es dort im allgemeinen am Günstigen ist. Jedoch versuche ich natürlich den Preis so weit es geht zu drücken.

Was das Netzteil angeht, ich weis dass die Thermaltake City Line Netzteile nicht zu den "Top" Netzteilen zählen. Aber ich wollte es für den Anfang erstmal weiter verwenden bis ich wieder genug Geld für die nächsten Upgrades habe (Neue Festplatten, Netzteil und Grafik). Sofern es nicht schon vorher den geist aufgibt (Vorher war ein 530W Hamburg verbaut, was nach 4,5 Jahren 24/7 Betrieb nicht mehr die volle Leistung gebracht hatte). Aber das neue Netzteil wäre bzw wird aus dem Hause be quiet! kommen, wenn ich es mir hole.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Wie gesagt, die Schutzschaltungen sind crap. Wäre ärgerlich wenn die neue HW schaden nimmt.

Zum kühler, da gibt's kein overkill. Der Brocken 3 ist perfekt. Ein brocken eco advanced wäre auch eine Option.

Die Spannungswandler und deren Kühler von MSI sind bei den b450 Brettern sehr gut. Keine Ahnung warum sie bei x570 nicht damit weiter gemacht haben. Hier ist Gigabyte besser.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Was das Mainboard angeht, würde ich vorzugsweise Praxis-Erfahrungen vom MPG X570 Gaming Plus hören. Ich selber verbaue seit Jahren nur MSI Mainbaoards und die haben bisher immer gehalten und wurden dann bis zur kompletten Ausmusterung als Backup Hardware verwendet
Das ist leider falsch. Du kannst nicht pauschalisieren, dass ein Mainboard Hersteller immer gut oder immer schlecht ist. MSI baut die besten B450 Bretter aber hat im unteren Preis Segment bei X570 regelrecht versagt. Das beste P/L Board bei X570 ist wie @TrueRomance schon sagt das Gigabyte X570 Aorus Elite ab €' '197,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland. Wenn es günstiger sein soll geht auch das hier noch recht gut:
ASUS Prime X570-P ab €'*'170,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Wobei MSI laut den Tests und YT Reviews die ich gesehen habe, den besten Chipsatz-Lüfter der Branche hat, was Lautstärke und Betrieb angeht
Auch falsch. Bei Gigabyte kannst du den PCH Fan stufenlos regeln, das heißt der ist exakt genauso gut wie bei MSI.
Auch würde ich mit dem 30€ teureren Board mein verfügbares Budget sprengen und müsste auf eine Marke wechseln mit der ich persönlich (Gigabyte) schlechtere Erfahrung gemacht habe.
Ist wie gesagt Unsinn. Gigabyte macht mit der Aorus Serie bei X570 eindeutig den besten Job. Das ist wie wenn Leute sagen ich will Intel haben weil AMD war vor 10 Jahren schlecht!!
Den Scythe Mugen 3 möchte ich nicht weiter verwenden, war damals schon B-Ware als ich Ihn bekommen habe. Generell möchte ich was CPU-Lüfter angeht wenn möglich auf Schwarz gehen, wegen dem Sichtfenster. Der von dir vorgeschlagene Lüfter ist nach Angaben mit 165mm am Maximum was das Gehäuse unterstützt. Was mich da jetzt interessiert, ob dass nicht schon ein Overkill ist, wenn ich die CPU eh nicht Übertakten möchte.
Wie wärs mit dem hier?:
Arctic Freezer 34 eSports DUO weiß ab €'*'31,96 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Arctic Freezer 34 eSports DUO grau ab €'*'31,96 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Oder günstiger mit 1 Lüfter:
Arctic Freezer 34 eSports grau ab €'*'29,99 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Arctic Freezer 34 eSports weiß ab €'*'26,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Wenn mehr Leistung:
be quiet! Dark Rock 4 ab €'*'56,50 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Was das Netzteil angeht, ich weis dass die Thermaltake City Line Netzteile nicht zu den "Top" Netzteilen zählen. Aber ich wollte es für den Anfang erstmal weiter verwenden bis ich wieder genug Geld für die nächsten Upgrades habe (Neue Festplatten, Netzteil und Grafik). Sofern es nicht schon vorher den geist aufgibt (Vorher war ein 530W Hamburg verbaut, was nach 4,5 Jahren 24/7 Betrieb nicht mehr die volle Leistung gebracht hatte). Aber das neue Netzteil wäre bzw wird aus dem Hause be quiet! kommen, wenn ich es mir hole.
Das Problem ist leider, dass das NT nicht nur nicht zu den Top NTs zählt, sondern sogar zu den Top schlechten NTs zählt, dem Schutzschaltungen fehlen. Im Worst Case schrottest du dir damit die neue Hardware. Ich würde es nicht riskieren nur um jetzt ein bisschen Geld zu sparen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
sancron

sancron

Komplett-PC-Käufer(in)
Jap, das neue Netzteil würde bei mir vorausichtlich ende Juni kommen. Dabei habe ich schon das be quiet! Pure Power 11 700W im Auge. Bezüglich dem Kühler, da wäre der Eco Advanced sogar etwas angenehmer. Da wäre die Frage ob er besser oder gleich auf mit dem Dark Slim von be quiet wäre.

Bezüglich der Temperaturen bei den Spannungswandlern, habe ich fest gestellt, das bei vielen Tests die großen CPUs wie 3900X verwendet wurden. Und teilweise auch mit Übertaktung gearbeitet wurde. Jetzt hat MSI auch einen eigenen Test gemacht, natürlich ist hier die Frage wie viel Marketing darin steckt: Ein genauerer Blick: Die Waermeentwicklung des MPG X570 GAMING EDGE WIFI.

Wenn der Test korrekt ist, wäre das Board für meinen Gebrauch auch vollkommen in Ordnung, den Arbeitsspeicher habe ich mal mit aufgenommen als alternative.

Das ist leider falsch. Du kannst nicht pauschalisieren, dass ein Mainboard Hersteller immer gut oder immer schlecht ist.

Ich habe ja nicht generell Pauschalisiert, nur meine persönliche Erfahrung, die Ich in meinem Umfeld mit Gigabyte gemacht hatte, weshalb ich in Gigabyte nicht mehr vertraue. Und 200€ sind ein sehr großes Vertauen in das man Investiert. Wohingegen Ich mit MSI halt bisher durchweg nur gute Erfahrungen hatte und das über Generatioenen hinweg. Aber den Fall gibt es sicherlich bei jedem Hersteller, dass Kunden aus eigener Erfahrung marke X meiden.

Wobei deine andere Empfehlung mit dem ASUS Prime X570-P, das lag bei den Tests die ich gesehen habe, sogar meistens hinter dem MSI oder war gleich auf. Da würde ich dann doch wieder zu MSI gehen. Man hat bei den X570 Boards leider keine weite Auswahl, sobald es unter 200€ sein soll. Vor allem sind die VRM Kühler da sogar kleiner als beim MSI.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Generell möchte ich was CPU-Lüfter angeht wenn möglich auf schwarz gehen, wegen dem Sichtfenster.
die Lüfter sind bei vielen CPU-Kühlern schwarz, ich vermute du meinst den Kühler als solches.

Den Brocken 3 gibt es in schwarz *klick*, und wenn bei deinem Gehäuse eine maximale Kühlerhöhe von 165mm angegeben ist, passt ein solch hoher Kühler auch rein.

Als Alternative würde ich den Dark Rock 4, oder den vorgeschlagenen stärkeren Dark Rock Pro 4 nehmen.

Für den Leistungsbereich des Ryzen 7 3700X, würde ich schon einen Kühler in dem Leistungsbereich kaufen.

Das Netzteil würde ich auch sofort tauschen, je nachdem welche Grafikkarte es später mal werden soll, würde ich das Pure Power 11 CM 500W / Straight Power 11 550W, oder das stärkere Straight Power 11 750W nehmen.

Das Netzteil sollte man nicht vernachlässigen, und lieber wo anders sparen.

Falls du mehr/neue Gehäuselüfter möchtest, sind die Artic P12 / P14 aus Preis-/Leistungssicht sehr gut.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
sancron

sancron

Komplett-PC-Käufer(in)
Bezüglich der Gehäuse Lüfter, will ich halt die bestehenden Erweitern. Es sind im Gehäuse wenn ich es Kaufe ab Werk 2 Verbaut und ich stecke nochmal 3 dazu, da wollte ich halt auch bei den Pure Wings von be quiet! bleiben. Aber danke für den Vorschlag. Das Gehäuse bzw. der Build soll später soweit es geht von be quiet! stammen.

Wie auch bereits geschrieben, bleibt das Netzteil nur für den Übergang, bis ende Juni dann das be quiet! Pure Power 11 700W kommt. Weil das Netzteil von TT ist ja schon da und da ich nur die 700€ habe und ich bei Amazon nur dinge kaufe, die direkt durch Amazon verkauft werden, werden für die überigen 100€ auf Amazon die Gehäuselüfter, wenn der Boxed Kühler ausreichen würde, währe eventuell sogar, sofern man bei Amazon das NT findet, auch das NT drinne. Aber bisher wird das Netzteil nur über den Markplace angeboten bzw. von anderen Händlern.

Angepeilt als Upgrade für die Graka ist, sofern Sie dann noch normal zu kaufen gibt, die RTX 2070 Super. Aber das wird leider wieder dauern. Allein die 700€ waren jetzt schon ein Sparziel worauf ich schon sehr lange hingearbeitet habe, damit ich mir das überhaupt "gönnen" kann.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Wozu 700 Watt? 500 reichen locker aus.
Der Brocken eco ist besser als der Bequiet slimm. Ich würde bei 8 Kernen ab Brocken 3 oder Dark Rock 4 schauen.
Wir gesagt, die MSI MBs sind ok, die Gigabyte besser.

Halte dich bei HW nie alten Erfahrungen fest. Wer heute gute Sachen baut, greift morgen ins Klo. Siehe Asus. Die verkaufen nur noch nit ihrem Namen. Die Pure Wings sind auch nicht unbedingt die erste Wahl.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Wenn du statt des X570-Boards ein gutes MSI B450M Mortar Max oder B450 Tomahawk Max nimmst, bekommst du eine vernünftige Spannungsversorgung und vor allem Kühlung, musst dir außerdem keine Gedanken über den Chipsatzlüfter machen und sparst dabei noch so viel Geld, dass besserer RAM und ein neues Netzteil innerhalb deines Budgets direkt möglich wären...
 
TE
TE
sancron

sancron

Komplett-PC-Käufer(in)
Die 700W waren daher, da ich mal irgendwo gelesen habe, dass die Netzteile ihre Optimale Leistung und Langlebigkeit bei mittlerer Auslastung haben. Und durch die HW wäre die Auslastung ja im Mittleren bereich bei einem 700W und man hat für Upgrades noch luft, kann auch sein dass ich da was falsches aufgeschnappt habe.

Ok dann wird es wohl der Dark Rock 4 Pro sein, da der normale Dark Rock 4 wohl über die RAM Slots ragt bzw. dem RAM etwas die Luft nehmen soll. Zumindest nach der eigenen Angabe auf der Webseite.

@dimi0815
Ich gehe deshalb auf das X570 Pro, weil ich nicht wie bei meinem jetzigen Board durch die Verwendung der M2 SSD, 2 SATA Ports verlieren möchte. Bei allen B450 Boards ist das jedoch der Fall bzw. haben die maximal nur 4 SATA Slots per se. Und mir geht es ja nicht um den Chipsatz Lüfter sondern um die Temps bei den Spannungswandlern und die CPU-Temperature ;-)
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Ich habe ja nicht generell Pauschalisiert, nur meine persönliche Erfahrung, die Ich in meinem Umfeld mit Gigabyte gemacht hatte, weshalb ich in Gigabyte nicht mehr vertraue.
Hä? :D Du pauschalisierst doch gerade schon wieder. Weil du schlechte Erfahrungen mit Gigabyte gemacht hast, ist der Hersteller laut deiner Aussage schlecht.
Und das stimmt einfach nicht. Die Aorus Serie ist bei X570 den MSI Brettern deutlich überlegen, da kannst du denken was du willst, es ist einfach so.
Wenn du unbedingt MSI haben willst dann würdest du wie dimi schon sagt sogar mit den B450 Brettern von MSI besser fahren als mit den X570.
Es macht null Sinn nur aufgrund von einem Gefühl oder aufgrund von alten Erfahrungen einen Hersteller zu favorisieren. Generell macht es null Sinn einen Hersteller zu favorisieren, denn mit jeder neuen Generation werden die Karten komplett neu gemischt. Es gibt keinen Hersteller der grundsätzlich schlechter als ein anderer ist. So ist das einfach.

Wenn du bei nem 200€ Board lieber aufgrund von Erfahrungen kaufst anstatt aufgrund von wahren Fakten, obwohl klar ist, dass ein anderer Hersteller (Gigabyte) besser wäre, zum gleichen Preis, dann weiß ich auch nicht weiter :ugly:

Man hat bei den X570 Boards leider keine weite Auswahl, sobald es unter 200€ sein soll
sondern um die Temps bei den Spannungswandlern und die CPU-Temperature
Ganz genau. Unter 200€ gibts eigentlich nur 2 gute X570 Boards und das sind Aorus Elite und Asus Prime. Wenn man die Spannungsversorgung als Kriterium nimmt jedenfalls.

Bezüglich der Gehäuse Lüfter, will ich halt die bestehenden Erweitern. Es sind im Gehäuse wenn ich es Kaufe ab Werk 2 Verbaut und ich stecke nochmal 3 dazu, da wollte ich halt auch bei den Pure Wings von be quiet! bleiben. Aber danke für den Vorschlag. Das Gehäuse bzw. der Build soll später soweit es geht von be quiet! stammen.
Auch hier wieder. Marken über Funktion? Warum? Die Pure Wings sind Müll. Die Lager von einem Arctic P14 sind bspw. besser weil es hydrodynamische Lager sind und der kostet weniger. Schon wieder die Entscheidung nur basierend auf der Marke.
bis ende Juni dann das be quiet! Pure Power 11 700W kommt
Die 700W waren daher, da ich mal irgendwo gelesen habe, dass die Netzteile ihre Optimale Leistung und Langlebigkeit bei mittlerer Auslastung haben.
Die 700W sind Verschwendung. Es reichen 500W locker aus.
Die Unterschiede bewegen sich im 1-2% Effizienz Bereich. Solange du irgendwo zwischen 10 und 90% Auslastung liegst brauchst du dir um sowas keine Gedanken machen mehr heutzutage
be quiet! Pure Power 11 ATX PC Netzteil 500W schwarz: Amazon.de: Computer & Zubehoer
Ist doch verfügbar.

Ok dann wird es wohl der Dark Rock 4 Pro sein, da der normale Dark Rock 4 wohl über die RAM Slots ragt bzw. dem RAM etwas die Luft nehmen soll. Zumindest nach der eigenen Angabe auf der Webseite.
Wenn der DR4 über den Ram ragt, dann wird es der DRP4 erst Recht tun, das ist dir klar oder? :D
 
Zuletzt bearbeitet:

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Beim B450M Mortar Max hast du 4x SATA und 1x M.2 komplett non-shared und dazu noch einen zweiten M.2-Slot, dessen Nutzung deine SATA-Ports ebenfalls vollständig unangetastet lässt (stattdessen kostet es einen PCIe-Port). Heißt am Ende: 1x NVMe vollangebunden, 1x NVMe bis ~2 GB/s, 4x SATA3; alles ungeteilt.

Beim B450 Tomahawk Max fallen bei der Nutzung einer M.2 insgesamt 2 von 6 SATA-Ports weg, womit du bei 4 Stück + 1x NVMe landest.

Die CPU-Temperatur und das Mainboard hängen nur insofern zusammen, dass ggf. im BIOS mal etwas höhere Spannungen eingestellt werden. Grundsätzlich wird die CPU-Temperatur aber nur vom Wärme abführenden Kühler abhängen.
 
TE
TE
sancron

sancron

Komplett-PC-Käufer(in)
Nein ich pauschalisiere nicht sondern Ich gebe nicht auf gut Glück, 200€ für ein Mainboard aus, was ich mir mühselig ersparrt habe. Wenn ich bei meinen bisherigen Erfahrungen mit Gigabyte leider immer nur pech hatte. Hier sage ich nicht perse dass Gigabyte schlecht ist. Nur will ich aufgrund meiner finanziellen Situation nicht komplett auf mein Glück verlassen will, ein "Montagsmodell" zu bekommen bzw. wieder ne schlechte Erfahrung zu machen sollte etwas nicht passen. Wenn ich das Geld hätte, würde ich auch das Risiko eingehen und mir ein Gigabyte Board holen.

Und bezüglich warum kein B450, weil ich 6 SATA Ports will + M2 SSD und nicht wie jetzt 4 SATA Ports + M2. Und durchweg alle B450 Boards die ich mir angeschaut habe, hatten entweder nur 4 SATA Ports per se oder wenn Sie 6 hatten, fallen zwei nach einbau der M2 weg.

Weil mein finales Setup an Festplatten soll irgendwann mal so aussehen:
1x M2 für System
2x 1TB SSD (SATA) für Spiele
3x 2TB HDD (SATA) Datengrab, Spiele, Recording, Workspace
1x DVD/BR Laufwerk

Und warum ich die Pure Wings 2 kaufe, weil 2 schon im Gehäuse verbaut sind und ob ich jetzt 5 komplett neu Kaufe, oder 3 die zu den bestehenden passen, wäre ich unter dem Strich nicht billiger, sondern wieder etwas Teurer:
3x 8,81€ = 26,43€ (140mm)
4x 6,48€ + 1x 7,71 = 33,63€ (3x 140mm + 1x 120mm)

Klar kann man jetzt argumentieren, dass die Arctic besser sind weil wegen XYZ. Aber bei den Gehäuselüftern, wenn da wirklich was nicht optimal läuft, sind das die "Billigsten" teile zum austauschen. Und ich möchte hier halt mal das komplette Produkt von be quiet! auch mehr oder minder testen. Zum Beispiel, sollte ich mir aus irgend einem Grund nochmal ein Antec Gehäuse kaufen, weis ich sofort dass ich dort die Lüfter sofort austauschen sollte.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Bezüglich der Gehäuse Lüfter, will ich halt die bestehenden erweitern.
für den normalen Betrieb reicht ein Front- und Hecklüfter aus, ein zusätzlicher Frontlüfter tut der Belüftung gut, muss aber nicht zwingend sein.

Die Pure Wings 2 sind ok, wenn du bessere willst und sie von be quiet! sein müssen, bleiben dir nur die relativ teuren Silent Wings 3.

Ich würde einen Arctic P14 für die Front dazu kaufen.

Das gesparte Geld solltest du in den CPU-Kühler stecken, der boxed-Kühler reicht zwar, mehr aber auch nicht.

Wenn es später eine RTX2070 Super oder eine Karte in ähnlichem Leistungsbereich werden soll, bist du mit dem vorgeschlagenen Pure Power 11 (CM) 500W sehr gut aufgestellt, und die ~ 60,- Euro sollten drin sein.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
sancron

sancron

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo Lordac,

müsste dann so oder so mindestens 2 Kaufen, weil vorne ist ein 140mm und hinten ein 120mm verbaut ab Werk. Daher war mein Plan vorne noch einen zusätzlichen 140mm und zwei wollte ich halt oben ins Gehäuse für den Sommer als "Reserve" packen. Bezüglich dem Netzteil, dass da auch 500W reichen, ist natürlich ne gute Nachricht. Und wie beschrieben dass mit der 50% Last bei der PSU hatte ich noch so im Hinterkopf irgendwo gelsen oder gehört zu habe aber Ich erhebe keinen Anspruch darauf, dass es der Wahrheit entspricht ;) Da gehe ich eher nach dem Motto, lieber ne Reserve nach oben.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
6x SATA + 1X M.2 oder wahlweise 5x SATA + 2x M.2 bekommst du für unter 100,-€ bei deinem favorisierten Hersteller MSI auch mit dem X470 Gaming Plus Max.

Wenn es X570 werden soll, kannst du wiederum beim präferierten MSI X570 A-Pro oder Gaming Plus bleiben. Die VRM-Kühlung wird zwar häufig bemängelt, aber ehrlicherweise muss man sagen, dass das bei 8 Kernen @stock zu 99,9999% absolut niemals eine Rolle für dich spielen wird.

Schon gleich doppelt und dreifach nicht, wenn du einen guten Airflow im Gehäuse hast.

Das heißt nicht, dass ich den anderen hier nicht zustimmen würde: Auch im untersten Preisbereich sehe ich zB die Gigabyte-Alternative, also das Gaming X, als klar besser an. Aber unkaufbar sind die MSI-Boards deswegen nicht.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Nein ich pauschalisiere nicht sondern Ich gebe nicht auf gut Glück, 200€ für ein Mainboard aus, was ich mir mühselig ersparrt habe. Wenn ich bei meinen bisherigen Erfahrungen mit Gigabyte leider immer nur pech hatte. Hier sage ich nicht perse dass Gigabyte schlecht ist. Nur will ich aufgrund meiner finanziellen Situation nicht komplett auf mein Glück verlassen will, ein "Montagsmodell" zu bekommen bzw. wieder ne schlechte Erfahrung zu machen sollte etwas nicht passen. Wenn ich das Geld hätte, würde ich auch das Risiko eingehen und mir ein Gigabyte Board holen.
Du gehst aber kein höheres Risiko mit einem Gigabyte Board ein als mit nem MSI! Woher nimmst du dann bitte so eine Aussage?
Du kannst bei MSI genauso ein Montagsmodell erwischen. Es ändert nichts an der Tatsache, dass die <200€ Boards von Gigabyte besser sind.
Als ob das was mit "Glück" zu tun hätte. Das ist Hardware. Hier gehts nicht um Glück. Hardware ist entweder schlecht oder gut. Und Gigabyte ist nun mal besser bei X570.
Es geht hierbei ausschließlich um dein Bauchgefühl, das hat nichts mit Fakten zu tun. Wenn dir dein Bauchgefühl es wert ist, ein schlechteres Board zum gleichen Preis zu nehmen, dann mach das :D

Und warum ich die Pure Wings 2 kaufe, weil 2 schon im Gehäuse verbaut sind und ob ich jetzt 5 komplett neu Kaufe, oder 3 die zu den bestehenden passen, wäre ich unter dem Strich nicht billiger, sondern wieder etwas Teurer:
3x 8,81€ = 26,43€ (140mm)
4x 6,48€ + 1x 7,71 = 33,63€ (3x 140mm + 1x 120mm)
Du sollst die Lüfter ja auch nicht durch Arctic ersetzen, sondern ergänzen. Es reichen 3 Lüfter. 2 sind vorinstalliert und du kaufst einen zusätzlichen von Arctic. Das reicht, mehr brauchst du nicht. Aber selbst wenn du 5 Lüfter willst, brauchst du nur 3 zusätzliche kaufen und nicht 5.
Und auch hier macht es dann keinen Sinn bei dem einen bzw drei Lüfter mehr Geld für einen schlechteren Lüfter von bequiet auszugeben. Die Lüfter müssen nicht "zueinander passen" du kannst auch 3 unterschiedliche verbauen, ist völlig egal.

Ohne dir nahe zu treten, aber das hier ist keine Kaufberatung, denn du argumentierst die ganze Zeit nur für deine Zusammenstellung :D
Wenn du dich eh schon festgelegt hast, wieso fragst du uns dann, wenn du sowieso alles so machen willst wie am Anfang? :huh:
 
Oben Unten