• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC selbst gebaut - Kein Bild auf dem Monitor!

Maru0012

Kabelverknoter(in)
Hallo liebe Community,
nach langer Komponentensuche und etlichen Euros weniger habe ich nun endlich meinen ersten PC selbst zusammengebaut. Beim ersten Start musste ich jedoch feststellen, dass dieser kein Bildsignal an meinen Monitor ausgibt. Alle Lüfter springen jedoch direkt an und jegliche RGB Beleuchtung leuchtet im Gehäuse auf (Lüfter, RAM, Mainboard, Grafikkarte, Wakü, Strips...). Beim Anschalten zeigt die Q Code LED den Fehlercode A6 und springt dann Sekunden später direkt auf den Fehlercode 0d über. Zudem leuchtet auf dem Mainboard die Q-LED für den DRAM durchgehend gelb. Weswegen auch mein erster Gedanke war, die Ram Riegel zu checken. Da ich vier Ram Module verbaut habe, probierte ich zuerst einmal nur einen aus, jedoch ohne Erfolg. Danach hab ich einen Start mit 2 Ram Modulen in den dafür vorgesehenen Slots (B2, A2) probiert, ebenfalls ohne Erfolg. Ich habe schon sämtliche Kabel überprüft, die HDD ausgebaut (habe noch zwei M.2 SSDs am Mainboard verbaut, welche ich noch nicht ausgebaut habe). Mein nächster Schritt wäre jetzt ein Bios Update via USB Stick durchzuführen, in der Hoffnung dass evtl. das Board für eine Kompatibilität mit meiner CPU zuerst noch ein Biosupdate benötigt (neue Ryzen 5000er). Ansonsten sollte ich vielleicht mal die Grafikkarte aus- und wieder einbauen, vielleicht sitzt die leicht schief im PCI x16 Slot. Den Monitor habe ich per Displayport Kabel an der Graka angeschlossen, jedoch auch schon mit HDMI ausprobiert. Hat zufällig jemand irgendwelche Ideen, wie ich das Problem beheben kann oder was ich noch probieren könnte? Ich danke schonmal für jede hilfreiche Idee.

Meine Komponenten:
Lian Li O11D XL
AMD Ryzen 9 5950x
Asus Strix X570 E-Gaming
Nvidia RTX 3090 Suprim X
G.Skill Trident Z Neo 3600 Mhz CL16-19-19-39 16GB x 4
Aorus NVMe Gen4 M.2 SSD 1TB
Samsung 980 Pro M.2 SSD 1TB
Seagate Ironwolf HDD 4TB
NZXT Kraken X73 AIO
Corsair HX1200 Netzteil
NZXT Aer P120 x3
Corsair QL120 RGB Lüfter x10
Corsair Commander Pro
Corsair Lighting Node Core x2
Lian Li Strimer Plus 24Pin x2 (Habe ein 24Pin Strimer Plus für die Graka auseinander gebaut und mit 3 separaten PCIe Extension Mod Kabel verwendet)
Corsair LED Streifen x3
 
Zuletzt bearbeitet:

Schori

Software-Overclocker(in)
Das Board braucht wahrscheinlich die aktuellste uefi Version um den Zen 3 zu schlucken.
Wie das geht steht auf der Asus Homepage.
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
0d ist nicht in der Tabelle der Fehlercodes im Handbuch?
Ich meine jetzt habt ihr eine so tolle Anzeige, aber nachschauen is nicht?

Auf meinem Asus Zenith II Extreme ist 0d RAM
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Guten Abend,
es ist schon mal ein gutes Zeichen, dass die Lüfter anlaufen und es ein Lebenszeichen gibt.
Speziell zum Fehlercode A6 habe ich nichts gefunden, Asus handelt andere Codes auf der Internetseite ab (Handbuch?).

Mein erster Gedanke wäre ein nicht aktuelles BIOS, was den Ryzen 5000 noch nicht kennt und nur Ryzen 3000 kompatibel ist. Per Flashback und FAT32-formatiertem USB-Stick kannst du das direkt mit der aktuellsten Version durchführen (siehe Handbuch / Asus-Seite).
Die Datei muss dabei nach dem Entpacken noch umbenannt werden (siehe Download-Sektion bei Asus).
 
TE
Maru0012

Maru0012

Kabelverknoter(in)
Vielen Dank erstmal an die super schnellen Antworten!
@HisN 0d hab ich im Habdbuch gefunden. Da steht „reserved for future AMI SEC error codes“, damit konnte ich aber nicht viel anfangen.
@belle Ok danke! Das wird das nächste sein was ich ausprobiere.
Ich werde dann mal ein Update posten ob sich was neues ergeben hat!
 

lefskij

Freizeitschrauber(in)
Corsair Lighting Node Core x2
Lian Li Strimer Plus 24Pin x2 (Habe ein 24Pin Strimer Plus für die Graka auseinander gebaut und mit 3 separaten PCIe Extension Mod Kabel verwendet)
Hast Du denn schonmal versucht, den Rechner ohne diese Eigenkonstruktion für die GPU-Stromversorgung zu betreiben?
Das hört sich im ersten Moment jedenfalls ziemlich abenteuerlich an - wenn ich das richtig verstehe, hast Du ein 24 Pin Mainboardkabel als Verlängerung für die 3x8 Pin PCI-E Stecker der Grafikkarte "missbraucht"... oder?
 
TE
Maru0012

Maru0012

Kabelverknoter(in)
Also es lag tatsächlich am Bios, welches ich zuerst per USB flashback updaten musste,
danach ging alles einwandfrei. Vielen Dank nochmal für die wirklich schnelle Hilfe!
Hier noch ein Bild vom fertigen Produkt 🥳

B9D0BCFE-54FE-4C04-859D-77C3748665FA.jpeg
 
Oben Unten