• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC schaltet einfach aus

Meynti

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo!

Mein PC schaltet unerwartet einfach aus als ob der Strom gezogen wurde, das Problem ist nicht reproduzierbar es passiert einfach manchmal.

Ich dachte erst es ist ein Temp. Problem aber HW Info und das Forum hier (bei Luftkühlung) hat ergeben das die Temps. in Ordnung sind.
Die Windows Ereignisanzeige sagt (s. Bilder)
System ist: Radeon 5700XT, Ryzen 7 3700X, 2x 8GB Ram, 580w Straight Power Bequiet Netzteil.
Windows habe ich neu installiert aber ich weiß nicht wie ich die Fehlersuche weiter eingrenzen soll.

Hat jemand eine Idee?

PS: Die Teile sind alle kein Jahr alt ich denke und hoffe ich muss nicht alles einzeln austauschen :(?

Danke
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    201,5 KB · Aufrufe: 15
  • 2.jpg
    2.jpg
    191 KB · Aufrufe: 14

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Für mich sieht das ganze nach einem Netzteil Problem aus. Hast du eine möglichkeit ein anderes Netzteil zu benutzen?
Ansonsten könnten auch die RAM schuldig sein. Teste zuerst (sofern möglich) ein neues Netzteil. Falls dass das Problem nicht löst, könntest du deine RAM mit Memtest86 Stresstesten und schauen ob diese Probleme machen. Hallte ich aber eher für unwahrscheinlich.

Grüße. :)
 

Schori

Software-Overclocker(in)
Wenn das Netzteil aus Sicherheitsgründen abschaltet muss dieses erst vom Strom getrennt werden um den Rechner neu zu starten.

Ich hatte vor kurzem ein ähnliches Problem, da war es tatsächlich der RAM.
 

flx23

Software-Overclocker(in)
580 Watt Netzteil sind schon etwas älter
Könntest du mal die genau Bezeichnung schreiben?

Es könnte sein, dass das Netzteil einfach mit den schnellen Lastwechsel des 3700 und der 5700 nicht mitkommt und die Komponente somit unterspannung sehen und abschalten
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn das Netzteil aus Sicherheitsgründen abschaltet muss dieses erst vom Strom getrennt werden um den Rechner neu zu starten.
Wenn es schneller gehen soll dann den Knopf des Gehäuse mehrmals betätigen damit sich die Restspannung entladen kann. Sonst muss man nach dem trennen des Stromkabels einige Zeit warten und das direkt wieder einstecken könnte ggf. noch dazu führen dass das Netzteil weiterhin abgeschaltet bleibt.

Aber in diesem Fall scheint keine Schutzschaltung zugeschlagen zu haben Das der Rechner ausgeht kann einfach an einer Lastspitze liegen was das Netzteil nicht mehr abfangen kann und dann liegt es meist daran dass das Netzteil einfach etwas altersschwach ist oder bestimmte Lastspitzen nicht mehr abfangen kann. Das hat dann auch nichts zu bedeuten wenn das Netzteil 580 Watt hat.

Versuche ein anderes oder neues Netzteil und dein Problem sollte damit behoben sein.
Solche Lastspitzen lassen sich auch schlecht mit Stresstest oder Benchmark nachstellen, da hiermit kein großer Lastwechsel vorhanden ist. Eine dauerhafte hohe Last erzeugt nicht diese Lastspitzen wo das Netzteil abschalten würde.
 
TE
M

Meynti

Komplett-PC-Käufer(in)
So es war eine Weile Ruhe aber jetzt passierte es wieder häufiger (neues "intensives" benutzen also mehr als surfen. Ich hab das enermax erf750ewt gekauft und als ich das Kabel vom alten Netzteil das zur GPU führt abzog sah ich ... S. Bild

Ich habe alle Stromkabel zum MB abgezogen aber wenn ich das neue Netzteil einschalte macht es nur "klick klick klick" der Lüfter macht eine Viertel Drehung geht aus und von vorn (übrigens alle Lüfter auch im Gehäuse machen das) also er geht an aus an aus. Es scheint eine Schutz Funktion zu sein?!

Ich hab alles abgezogen und abgebaut auch CPU raus genommen aber das Netzteil macht es immer noch wenn ich es an das Mainboard stecke. Mainboard defekt? Es ist im Juli gekauft.
16028580046951838111543781801870.jpg
 

Reso94

Kabelverknoter(in)
Könnte theoretisch schon sein, dass du mit deinem alten NT irgendetwas gegrillt hast wenn der Stecker so aussieht.
Das ist doch das PCIE-Kabel zur GPU auf dem Bild oder?

Hast du das neue NT am Motherboard gehabt mit RAM, CPU & GPU oder wie?

Verstehe leider nicht genau, was du geschrieben hast :D
 
TE
M

Meynti

Komplett-PC-Käufer(in)
Das neue Netzteil mit den neuen mitgelieferten Kabeln, RAM CPU GPU drin, Fehler, graka raus dann RAM dann CPU bis nur noch das Board über war. Auch damit nur klicken vom neuen NT.

Ja das ist das pcie zur GPU
 
Zuletzt bearbeitet:

QeeQuu

Schraubenverwechsler(in)
Da muss der Stecker ja entweder korrodiert gewesen sein (widerstand zu groß) oder die Grafikkarte hat von dem Anschluss zu viel gesaugt.

Ich kenne sowas von einem RC Car her wo die Steckverbindungen mal so eben Spitzenwerte von 400A aushalten müssen. Manche Stecker schmelzen dann und fangen an zu brennen. Mit etwas glück ist der Grafikkarte nichts passiert.
 

Reso94

Kabelverknoter(in)
Neues MB? Du meinst neues NT, oder?
Meiner Meinung nach gut möglich, dass dein altes NT das MB beschädigt hat.
Hast du ein anderes MB da zum testen? Dein MB hat noch Garantie, obwohl die wohl nicht gilt, wenn dein NT das MB gegrillt hat, allerdings würde ich es trotzdem mal einschicken.
 
TE
M

Meynti

Komplett-PC-Käufer(in)
Mainboard hab ich zurück geschickt ging ohne Probleme (alternate) neues kommt gleich an (Amazon) ich bin gespannt... Dann ist NT und Mainboard neu. Wenn es dann nicht geht.. weiß ich auch nicht weiter.
Wie kann die 5700xt zu viel nehmen? Wurde nicht übertaktet oder sowas und eigentlich hätten die 580w doch reichen müssen, ich denke aber seit der neuen CPU ryzen 7 3700x traten ein paar Wochen später Probleme auf. Mit plötzlichen Ausfällen.

Edit: im letzten Post ein Fehler anstatt Mainboard wollte ich nt schreiben 🙄. Hab's berichtigt
 
Oben Unten