• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC mit 3080 (ti?)

Yavis

Kabelverknoter(in)
Mahlzeit,

mal eine Frage an all euch Spezialisten da draußen:

Welchen Prozessor würdet ihr am besten mit einer 3080(ti) verbauen?

Ich habe mir Systeme auf Basis von allen Mainstreamprozessoren ab 10700K/3700X zusammengestellt, aber ich kann mich einfach nicht entscheiden.

Vielen Dank vorab.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Der Prozessor, der am besten für Deine (nichtgenannten) Software taugt.
Die Graka hat damit (meiner Meinung nach) überhaupt nix zu tun. Die interessiert den Prozessor auch gar nicht.

Wenn ich Gras in Troy auf volle Pulle haben möchte, dann hole ich mir einen 24-Ender von AMD, wenn ich in D3 auch den letzten FPS rausquetschen möchte, dann einen 4-Kerner der über 5Ghz läuft.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Ich habe mir Systeme auf Basis von allen Mainstreamprozessoren ab 10700K/3700X zusammengestellt, aber ich kann mich einfach nicht entscheiden.

Ich würde eher einen 6 Kerner nehmen. Preis Leistung unschlagbar und völlig ausreichend.
Ein 8 oder 12 Kerner ist in Games nur unwesentlich schneller -- wenn überhaupt.
 
TE
Y

Yavis

Kabelverknoter(in)
Der Prozessor, der am besten für Deine (nichtgenannten) Software taugt.
Die Graka hat damit (meiner Meinung nach) überhaupt nix zu tun. Die interessiert den Prozessor auch gar nicht.

Ja OK, Software nicht erwähnt: ich möchte den Rechner viel zum Spielen nutzen. Dabei spiele ich "querfeldein", also RTS, Spiele wie AC: Odyssey, Shooter wie Battelfield oder das neue Cyberpunk2077. Ich spiele auf 1440p und möchte mir die Option offen halten auf 4K zu wechseln.

Ich würde eher einen 6 Kerner nehmen. Preis Leistung unschlagbar und völlig ausreichend.
Ein 8 oder 12 Kerner ist in Games nur unwesentlich schneller -- wenn überhaupt.

Soweit ich das gesehen habe, haben Prozessoren mit mehr Kernen auch höhere Taktfrequenzen. Würden Spiele dann nicht von höherem Singlecore-Takt profitieren, z.B. auch durch OC?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Soweit ich das gesehen habe, haben Prozessoren mit mehr Kernen auch höhere Taktfrequenzen. Würden Spiele dann nicht von höherem Singlecore-Takt profitieren, z.B. auch durch OC?

Das sind Boost Angaben. die kann man seit Ryzen nicht mehr für Voll nehmen.
Schau dir Benchmarks an. Da siehst du, wie dicht alles zusammen ist.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
BF V skaliert irgendwo um 12 - 15 Kerne, allerdings bringt ein 5Ghz Intel mit 10 Kernen mehr als ein 4,4Ghz AMD mit 24 Kernen.
AO:O skaliert um die 10 Kerne, aber auch da bringen 8 Kerne mit 5Ghz mehr als 24 Kerne mit 4,4Ghz
Wie Cyberpunk skaliert weiß ich nicht. Sehen wir wenn es soweit ist.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
BF V skaliert irgendwo um 12 - 15 Kerne, allerdings bringt ein 5Ghz Intel mit 10 Kernen mehr als ein 4,4Ghz AMD mit 24 Kernen.
AO:O skaliert um die 10 Kerne, aber auch da bringen 8 Kerne mit 5Ghz mehr als 24 Kerne mit 4,4Ghz
Wie Cyberpunk skaliert weiß ich nicht. Sehen wir wenn es soweit ist.

Ich kann mir schwer vorstellen, dass Cyberpunk CPU limitiert ist, alles andere als ein hartes GPU Limit würde mich sehr wundern, erst recht durch RT.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Ich würde bei der Frage die Graka gar nicht betrachten und weiß auch nicht warum ihr euch das genau dadurch immer so schwer macht.
Ich kaufe mir die CPU so, dass sie meine Software optimal abarbeitet. Ob die Graka dass dann in FPS oder Bildqualität umsetzt ist doch erst der 2. Schritt. Am Ende bekommt man eine Graka immer klein^^
Die Graka ist in der Kausalkette von der CPU abhängig. Die CPU nicht von der Graka (auch wenn die User das gerne mal sorum aufziehen wollen). Nebenbei wechselt man die Graka öfter als die CPU.
Wenn ich mich hinsetze und sage: Aber die Graka kann das was die CPU leistet sowieso nicht in FPS umsetzen, dann schaue ich 24 Monate später eventuell schon in die Röhre, während so eine CPU ja gerne mal 72-120 Monate im Rechner verbleibt.

Ist halt meine Herangehensweise.
 
Zuletzt bearbeitet:

olimon0

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich kann mir schwer vorstellen, dass Cyberpunk CPU limitiert ist, alles andere als ein hartes GPU Limit würde mich sehr wundern, erst recht durch RT.

Naja Cyberpunk ist Openworld. Da müssen viele Menschen, Autos etc. berechnet werden.
Das wird in Mitten der Stadt schon ziemlich CPU gebunden sein, ist eigentlich immer so bei solchen Games. Die Missionen in Gebäuden sind dann natürlich komplett GPU lastig. Mich werden jetzt alle steinigen aber bei der Leistung der 3080, da ist eine CPU in der Liga I9 schon lohnenswert denke ich. Oder du kaufst ein gutes PCI-Express 4.0 Mainbaord und eine Mittelklasse AMD CPU und kauft dir dann von der 4000er Reihe eins der Topmodelle. (Wenn die draußen sind)
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Naja Cyberpunk ist Openworld. Da müssen viele Menschen, Autos etc. berechnet werden.
Das wird in Mitten der Stadt schon ziemlich CPU gebunden sein, ist eigentlich immer so bei solchen Games. Die Missionen in Gebäuden sind dann natürlich komplett GPU lastig. Mich werden jetzt alle steinigen aber bei der Leistung der 3080, da ist eine CPU in der Liga I9 schon lohnenswert denke ich. Oder du kaufst ein gutes PCI-Express 4.0 Mainbaord und eine Mittelklasse AMD CPU und kauft dir dann von der 4000er Reihe eins der Topmodelle. (Wenn die draußen sind)

Ich denke mal Cyberpunk wird wohl DX12 oder Vulcan in einer guten Umsetzung verwenden, da wird die CPU eher weniger das Problem sein.
 
TE
Y

Yavis

Kabelverknoter(in)
Danke erstmal für alle Beiträge. Sehr schöne Diskussion, das hilft mir weiter.

Meine Gedanken sind halt folgende:
Pro Intel: übertaktbar (was ich definitiv machen werde), beste Gaming-CPU´s, daher gehe ich aktuell noch davon aus, dass mit einem Intel-System die beste Spieleperformance erreicht wird (warten wir mal PCIe 4.0 mit 3000er Nvidia Karten ab)
Pro AMD: PCIe 4.0, beste Gesamtleistung, dabei günstiger als Intel

Ich würde mich ja am liebsten für AMD entscheiden, ich mache mir aber Sorgen, dass ich dann auf zuviel Spieleleistung verzichte, weil z.B. ein 10700K mit ordentlicher Übertaktung noch ein paar FPS mehr rausholt. (Ich habe aktuell noch einen alten 6600K, den ich auf 4,4GHz stabil übertakten konnte. Wenn ich bei der Silicon Lottery Glück habe und einen guten Intel erwische, kann ich auch noch ein paar MHz mehr Boost rausholen.)
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Das mit dem Übertakten kann man sich heute sparen.
Sowohl Intel als auch AMD sind inzwischen so optimiert, dass du da keinen Unterschied mehr herausholen kannst.
 
TE
Y

Yavis

Kabelverknoter(in)
Es wird doch aber anscheinend immer noch häufig gemacht. Warum machen das die Leute dann immer noch?
 
Oben Unten