• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC-Aufrüsten noch sinnvoll?

Xat

Schraubenverwechsler(in)
Moin moin.
Ich stehe aktuell vor der Frage, ob es noch Sinn macht, mein System aufzurüsten oder ob da eine Neuanschaffung nicht eher Sinn machen würde. Da aktuell die Situation von GPU & CPU stark zu wünschen übrig lässt und ASUS jetzt hingeht und die Preise weiter anzieht, frage ich mich, ob ich jetzt noch "flott" in den sauren Apfel beißen sollte, um ne 3080 zu kaufen, oder ob das hinsichtlich meines Systems eher unsinnig wäre - sprich, ob da irgendwas "bottlenecked" oder so. Rein theoretisch könnte ich noch warten (da die angepeilten Spiele noch in der Entwicklung sind und es aktuell weitestgehend ausreicht), aber wenn sich der Markt jetzt so entwickelt, dass alles eh ständig teurer wird, würde ich dann lieber jetzt etwas kaufen, sofern es denn Sinn macht - und nicht quasi ein halbes Jahr warten, um festzustellen, dass ich vor nem halben Jahr Geld gespart und mehr Spaß gehabt hätte.

Ich bin kein Zocker, der 200fps braucht, um in einem Shooter die Oberhand zu halten. Mir geht es eher um Ästhetik, 60fps auf 1920x1080 muss drin sein für aktuelle Titel und hoffentlich auch kommende. Ich zocke gern auch immersive Dinge und da hübsche ich die Grafik gern auf, da kommt mein aktuelles System langsam an seine Belastungsgrenzen.


Ich versuche mal nach bestem Wissen, euren Fragebogen auszufüllen:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
•CPU: Intel i7 4790k @4ghz (4Kern)
•GPU: Geforce GTX 970 Phantom 4GB DDR5
•RAM 16GB DDR3
•Motherbord: Gigabyte Z97-D3H-CF
•Netzteil BeQuiet PurePower 700 Watt

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
2 Monitore:
#1 ASUS VG278 @1920x1080 60hz
#2 Samsung S27C450 @1920x1080 60hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Soweit ich das als Laie beurteilen kann, limitiert mich in erster Linie die Grafikkarte. Der Prozessor kommt selten mal über 50% Leistung.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Wie oben beschrieben wäre es langsam angebracht, denke ich. Die "ok nun wirds Zeit-Spiele" kommen erst in weiter Ferne (BF VI, Elder Scrolls VI usw), aber ich würde auch gerne aktuelle Spiele wie Kingdom Come mal richtig ausreizen. Zur Not kann ich aber auch noch warten, nur wenn die Hardware halt immer teurer wird, macht es vlt. jetzt Sinn, zu investieren - auch wenn die Preise aktuell absurd sind.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nö, eigentlich nicht. Machen Soundkarten Sinn? Nutze ohnehin nur Kopfhörer, bin aber etwas unzufrieden mit meinem Sound am Rechner. Nicht hinsichtlich Qualität, eher hinsichtlich Lautstärke.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Es geht ja nur ums Aufrüsten, also ja, baue ich selbst soweit ein. Bei Ratschlag zur Neuanschaffung würde ich eher nen Komplettsystem kaufen, denke ich.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Budget ist dehnbar, aber ich würde versuchen, aktuell z.B. ne 3080 für unter 1.000 zu bekommen bzw. nicht mehr als 2.000€ auszugeben, wenn noch andere Dinge notwendig sind (z.b. falls ne neue GPU oder Motherbord her muss). Wenn es auf eine komplette Neuanschaffung hinaus läuft und sich mein Verdacht bestätigt, dass Hardware künftig nur noch im Preis steigt, dann würde ich wohl für 3.000€ etwas zusammen stellen, was mir hoffentlich die nächsten 6,7 Jahre Luft lässt, wie es mein alter PC getan hat. Der hielt sich jetzt auch so lange etwa.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Kingdom Come & Skyrim mit massiver (Grafik)Modbelastung, BF VI, Elder Scrolls VI, ARK2 und sonstige AAA Titel, die auch Hardware-hungrig sein können.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Es geht um SSD / HDD Speicher, nehme ich an? Da reichen meine aktuellen Festplatten.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Ich würde gerne meinen Primärmonitor auf 144hz laufen lassen für BF6 in Zukunft. Das funzt aktuell nicht, weil die Display-Ports meiner 970er Phantom kaputt sind und nicht laufen wollen. Habe den Monitor günstig geschossen und schon mal für die Zukunft, sprich neue Graka, gekauft, um auf 144hz umzusteigen. Der zweite Monitor ist eh nur für Discord, Browser usw da, der kann und muss weiter auf 60hz rumgurken, sofern man das überhaupt so machen kann, dass zwei Monitore über eine GPU auf verschiedener Herzzahl laufen?! Keine Ahnung.

Außerdem lasse ich aktuell mein PC Bild über ein HDMI-Switch auf den TV werfen, um vom Sofa aus Fifa auf dem großen Bildschirm zu zocken oder irgendwas zu schauen. Das würde ich gerne so beibehalten.



-- vielen Dank im Voraus!
 
Zuletzt bearbeitet:

Schori

Software-Overclocker(in)
Eine 3080 ist für FullHD eigentlich zu viel, eine 306Ti, 3070 oder RX 6800 reichen da mehr als aus.
Die CPU ist bei dir spätestens bei einem GPU Upgrade der Flaschenhals.
Ergo das komplette System sollte ersetzt werden. Dazu gibt es hier im Forum mehr als genug aktuelle Zusammenstellungen.
 
  • Like
Reaktionen: Xat

chill_eule

Volt-Modder(in)
Moin!

Wenn es dir primär um die Ästhetik geht könntest du für "kleines" Geld deine GTX 970 in Rente schicken und für 300€-350€ neu z.b. ne GTX 1660 Super oder RX 5600XT holen, oder gebraucht ne GTX 1070Ti/1080.

Ansonsten musst du tatsächlich alles neu machen, denn grade:
verspeist CPU Power zum Frühstück und andere AAA Titel freuen sich auch über 8 Kerne heutzutage. :ka:

Die nächste Intel Generation ist ja nicht mehr fern, da werden die Karten evtl. neu gemischt im CPU-Bereich und Intel hat dann auch PCIe 4.0 Support.
 
TE
X

Xat

Schraubenverwechsler(in)
Moin!

Wenn es dir primär um die Ästhetik geht könntest du für "kleines" Geld deine GTX 970 in Rente schicken und für 300€-350€ neu z.b. ne GTX 1660 Super oder RX 5600XT holen, oder gebraucht ne GTX 1070Ti/1080.

Hm.. ich hab mal nach Benchmarks gesucht und was ich fand, war eine Leistungssteigerung von rund 30% von 970->1660Super. Finde ich für 350€ etwas wenig, oder?
Also seht ihr das so wie ich schon befürchtet habe, der i7 4790k wird der Flaschenhals werden, sobald ich mir eine neue GPU kaufe. Okay. Dadurch, dass er bislang so gut wie nie über 50% geht, hatte ich gehofft, dass er es noch ein Weilchen durchhält, aber ich weiß natürlich nicht, wie sich das verhält, wenn ich künftig dann eben gemodded auf ultra stelle, die Graka wirds packen, aber wie hoch dann die CPU belastet wird, das weiß ich eben nicht.


Dieser PCIe 4.0 Support - davon habe ich 0 Ahnung, wie stark wirkt sich das aus? Spätestens da braucht es dann ja wohl nen neues Motherbord und entsprechend würde es dann wohl Sinn machen, noch etwas zu warten?

Ansonsten schonmal Danke für den Input soweit!
 
D

DAU_0815

Guest
Schwierig, es hängt davon ab, was Du machen und wie Du weiter aufrüsten willst. Dein i7-4790K kommt eigentlich bei allen modernen AAA Titeln an seine Grenzen. Selbst 60FPS sind in modernen Spielen nicht mehr drin. Andererseits ist für vollen Raytraying Genuß eine RTX 3080 selbst für FullHD notwendig.

Um im Budget zu bleiben, würde ich als Kompromiss alles aufrüsten. Erst einmal nur einen I5-10400F, der wuppt alles weg und die Plattform erlaubt ein Aufrüsten auch bis zu Zehnkerner oder einen Achtkerner der kommenden Generation, vermutlich mit signifikant höherer IPC, also Leistung pro Kern. Dazu dann eine RTX 3060TI.
 
TE
X

Xat

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe eben gelesen, dass es im Full-HD-Bereich (also 1920x1080) kontraproduktiv ist, eine potente Graka wie die 3080 anzustreben?! Mir ist natürlich klar, dass es ein Overkill ist - aber ganz nach dem Motto "viel hilft viel" dachte ich, dass das nicht zwingend negativ ist (außer hinsichtlich Stromverbrauch etc). Nun lese ich aber, dass es in Verbindung mit der CPU auch für schlechtere FPS sorgen kann - kann mir das jemand mal erklären? In dem Artikel steht das leider nur als Zweizeiler, der mir nicht so richtig erklärt, warum das so ist.

Um im Budget zu bleiben, würde ich als Kompromiss alles aufrüsten. Erst einmal nur einen I5-10400F, der wuppt alles weg und die Plattform erlaubt ein Aufrüsten auch bis zu Zehnkerner oder einen Achtkerner der kommenden Generation, vermutlich mit signifikant höherer IPC, also Leistung pro Kern. Dazu dann eine RTX 3060TI.

Verstehe ich dich richtig, dass ich zumindest das Mainbord & RAM so lassen kann? Dann würde ich mich entsprechend um CPU und Graka kümmern.
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe eben gelesen, dass es im Full-HD-Bereich (also 1920x1080) kontraproduktiv ist, eine potente Graka wie die 3080 anzustreben?! Mir ist natürlich klar, dass es ein Overkill ist - aber ganz nach dem Motto "viel hilft viel" dachte ich, dass das nicht zwingend negativ ist (außer hinsichtlich Stromverbrauch etc). Nun lese ich aber, dass es in Verbindung mit der CPU auch für schlechtere FPS sorgen kann - kann mir das jemand mal erklären? In dem Artikel steht das leider nur als Zweizeiler, der mir nicht so richtig erklärt, warum das so ist.
Der PC ist so schnell wie das Schwächste Bauteil. Wenn du nicht über 60fps kommst, weil die CPU ausgelastet ist, ist es egal, ob du eine 3060 oder 3080 drin hast, die Karten langweilen sich dann halt. Aber warum eine 3080 das ganze dann noch zusätzlich verlangsamen sollte, erschließt sich mir nicht ganz.

Verstehe ich dich richtig, dass ich zumindest das Mainbord & RAM so lassen kann? Dann würde ich mich entsprechend um CPU und Graka kümmern.
Nein, für neue CPU brauchst du neues Board und RAM.
 

Firefox83

Freizeitschrauber(in)
Ich habe eben gelesen, dass es im Full-HD-Bereich (also 1920x1080) kontraproduktiv ist, eine potente Graka wie die 3080 anzustreben?! Mir ist natürlich klar, dass es ein Overkill ist - aber ganz nach dem Motto "viel hilft viel" dachte ich, dass das nicht zwingend negativ ist (außer hinsichtlich Stromverbrauch etc). Nun lese ich aber, dass es in Verbindung mit der CPU auch für schlechtere FPS sorgen kann - kann mir das jemand mal erklären? In dem Artikel steht das leider nur als Zweizeiler, der mir nicht so richtig erklärt, warum das so ist.

das wäre mir auch neu, dass eine potente GPU für schlechtere FPS sorgen kann! es spricht eigentlich nichts dagegen, eine 3080 für FHD zu benutzen, solange du das Geld hierfür ausgeben willst. mit Raytracing zwingst du auch die 3080 in die Knie und die FPS brechen z.T. unter 100 ein!

Verstehe ich dich richtig, dass ich zumindest das Mainbord & RAM so lassen kann? Dann würde ich mich entsprechend um CPU und Graka kümmern.
ob dein jetziges MB eine neuere CPU Generation vertragen kann, müsstest du vorgängig abklären. zum Beispiel hier:

CPU Support GA-Z97-D3H

edit: meine Empfehlung nur immer das nötigste zu machen bzw. zu investieren. Wenn dir heute die Leistung deiner CPU ausreicht, würde ich nur die GPU auf das gewünschte FPS-Target aufstocken. Das Geld für eine 3080 würde ich mir bei FHD definitiv sparen, bei WQHD oder 4K sieht es dann schon wieder anders aus. Schrittweise nach Bedarf aufzurüsten ist in der Regel die bessere Option als alles auf einmal zu kaufen, sofern man mit der bestehenden HW noch auskommt. Jeder ist seines Glückes Schmied ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Xat

nightnight

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe eben gelesen, dass es im Full-HD-Bereich (also 1920x1080) kontraproduktiv ist, eine potente Graka wie die 3080 anzustreben?! Mir ist natürlich klar, dass es ein Overkill ist - aber ganz nach dem Motto "viel hilft viel" dachte ich, dass das nicht zwingend negativ ist (außer hinsichtlich Stromverbrauch etc). Nun lese ich aber, dass es in Verbindung mit der CPU auch für schlechtere FPS sorgen kann - kann mir das jemand mal erklären? In dem Artikel steht das leider nur als Zweizeiler, der mir nicht so richtig erklärt, warum das so ist.

Das ist einfach Quark.
Es spricht nichts gegen eine RTX3080 in FHD. Bei den allermeisten Titeln halt auch nicht viel dafür, da halt die CPU limitiert oder FPS Zahlen jenseits der Sinnhaftigkeit produziert werden.

Allerdings benötigt du schon für Cyberpunk bei max Raytracing nicht viel weniger als eine RTX3080 für stabile FPS.
Das wird sich die nächsten Jahre natürlich so fortsetzen. Insofern, wenn du die Karte ein paar Jahre länger behalten willst, macht das schon Sinn.
Wenn du in die 4000 Reihe wieder investieren willst halt nicht.
 

Hoppss

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja, interessante Beiträge soweit. Als Nutzer einer inzwischen ebenfalls betagten Plattform ... Kabylake ... kann ich nur empfehlen, das recht ausgewogene System doch noch 1-2 Jahre weiter zu nutzen. Die Erneuerung der GPU würde natürlich sofort einen immensen Schub bedeuten, derzeit preislich leider etwas blöd (v.a. wenn sich die CPU wie o.a. immer noch bei ca. 50% langweilt).
Mein Tipp: Irgendeine günstige GPU, auch gebraucht, mit mindestens 8GB Speicher besorgen, das wird bei der angegebenen Auflösung in den beiden Monitoren einen ordentlichen Schub geben!
Danach, wenn alles wieder in 1-2 Jahren flutscht (hoffentlich), das gesamte System erneuern.
 
TE
X

Xat

Schraubenverwechsler(in)
Ja, interessante Beiträge soweit. Als Nutzer einer inzwischen ebenfalls betagten Plattform ... Kabylake ... kann ich nur empfehlen, das recht ausgewogene System doch noch 1-2 Jahre weiter zu nutzen. Die Erneuerung der GPU würde natürlich sofort einen immensen Schub bedeuten, derzeit preislich leider etwas blöd (v.a. wenn sich die CPU wie o.a. immer noch bei ca. 50% langweilt).
Mein Tipp: Irgendeine günstige GPU, auch gebraucht, mit mindestens 8GB Speicher besorgen, das wird bei der angegebenen Auflösung in den beiden Monitoren einen ordentlichen Schub geben!
Danach, wenn alles wieder in 1-2 Jahren flutscht (hoffentlich), das gesamte System erneuern.
Ja, ich glaube langsam auch, dass das sinnvoll ist. Andererseits haben sie jetzt die 3060 mit 12GB Ram angekündigt, die natürlich auch sehr schmackhaft daher kommt - aber ich warte mal Benchmarks ab, die ganze Sache verwirrt mich aktuell eher, als dass sie Klarheit schafft.
 
Oben Unten