• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

OLED vs Beamer? Rec 2020 u. HDR

Wenzman

Software-Overclocker(in)
Hallo,

überlege ob ich mir als nächstes einen Beamer oder OLED zulegen soll. Ersetzt werden soll ein ziemlich schäbiger 65 '' 4k Fernseher ohne HDR (so ziemlich einer der Ersten und Billigsten).

Hatte vorher schonmal einen FHD Beamer und fand es für Filme großartig. OLED's sollen aber auch einen ziemlich großen WOW Faktor erzeugen. Ich habe keine großen Ansprüche was z.b. "Lichthöfe" etc angeht. 90 % Filme über Netflix und 10 % Games über PC.

In Frage würde bei den Beamer für mich entweder der Optoma UHD300X oder Acer V6810 kommen.

Der Optoma unterstützt nur "HDR" und nicht "HDR10", soll laut google aber das gleiche sein. Was mich stört ist, dass er im Gegensatz zum Acer nur Rec 790 und kein Rec 2020 kann. Bedeutet das, dass die Farben in HDR schwächer sind ? Ansonsten wäre der Optoma von der P/L her super.

Bei den OLED käme der LG OLED 55B8SLC in Frage. Ist OLED überhaupt so toll oder reicht da nicht auch ein LCD mit Quantum Dot ?

Hat jemand schon Erfahrungen mit den Geräten ? Was würdet ihr mir empfehlen ?

Danke
 
C

colormix

Guest
Beamer halten länger weil man die Birne tauschen kann verbraucht mehr Strom und ist nicht lautlos
kein Einbrennen , beim OLED habe ich oft gelesen Brennt ein das Sender Logo ,
vor und Nachteile wenn man so will .
Vielleicht ist es Sinnvoll für das übliche den TV zu behalten für Filme Extra einen 4 K Beamer ?
4k es gibt kaum Filme/Inhalte die wirklich in 4K sind,
habe erst vor ein paar Tagen auf UHD1 den Krimi geschaut Bild mehr als schlechte HD Qualität da sind nur die Demos und Docus scharf
 
Zuletzt bearbeitet:

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Der TE schreibt, das er 90% Filme über Netflix schaut, da dürfte nichts mit einbrennenden Senderlogos sein. Zudem wird das Thema deutlich schlimmer dargestellt, als es ist. Da müsstest du schon stundenlang jeden Tag ein und denselben Sender schauen, damit da evetuell mal was passiert. Zudem sind die meisten Logos mittlerweile leicht transparant, was der Sache auch nochmal entgegen wirkt.
Dasselbe bei 4K, bei 90% Netflix Filmen dürften schon einige entsprechende Inhalte dabei sein.

Fakt wird sein, das du mit einem Beamer nicht, an das Bild eines Oled herankommen wirst, die restlichen Vor und Nachteile musst du selber abwägen.
 

xDave78

Software-Overclocker(in)
Bei modernen Geräten mit OLED dürfte das Einbrennen kein Thema mehr sein, das z.B. im laufenden Betrieb und auch beim Anschalten Routinen durchlaufen, die eben dem entgegen wirken. Zum File /Serien gucken würde ich jedenfalls auf jeden Fall einen OLED Marken TV empfehlen. Ich habe selbst erst vor wenigen Wochen den Umstieg auf einen LG C8LLA OLED vollzogen und kann eigentlich nur sagen, dass bei Inhalten mit UHD und Dolby Vision der Unterschied ähnlich "Wow" war (für mich), wie damals als ich vom Sony Röhren TV auf FullHD LCD gewechselt bin und das erste Mal eine BlueRay angeschaut habe. Für mich war eben auch ausschlaggebend, dass genau die genannten Schwächen in der Generation der OLEDs ab 2018 im wesentlichen keine Rolle mehr spielen. Natürlich wird das noch eine Weile herumgeistern, wie sich ja auch das Gerücht der Schreib/Lesezyklen bei SSDs lange hielt.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Nimm einen OLED.
Bild ist um WELTEN besser.
Bessere Farben, Kontraste und Helligkeit.


Übrigens sind die beiden von dir genannten Beamer KEINE nativen 4K Beamer, auch wenn’s noch so groß auf Amazon in der Angebotsbeschreibung steht.
Die nativen 4K Beamer beginnen im preissegment von ca. 4000€ und haben noch immer ein weit schlechteres Bild als jeder OLED TV.
 

sauerkraut4tw

PC-Selbstbauer(in)
Interessantes Thema. Ich grübel aktuell auch darüber nach, was es als nächstes wird. Aktuell habe ich einen ca. 8 Jahre alten +50" Panasonic PLASMA Tv. Die werden schon lange nicht mehr hergestellt. Grundsätzlich bin ich damit zufrieden, allerdings bin ich letztens mit meiner freundin durch einen Media markt gelaufen, und da TV's in der größenordnung von 2-3meter länge 1,5m höhe für um die 1000 EUR gesehen und war verblüfft, wie billig die dinger geworden sind und welche Bildqualität da mittlerweile geliefert wird.

Bei Beamern ist das Bild sicherlich auch nicht schlechter geworden. Und ein HighEnd Gerät für 4k Euro soll es sicher nicht werden. Meine Augen sind eh zu schlecht, um die Bildqualität so genau zu begutachten.

Bin gespannt, welche Antworten hier noch kommen und ob da auch für mich was bei ist :)
 

xDave78

Software-Overclocker(in)
Vernünftige und wirklich gute Geräte bekommst Du ab ~1.200 (OLED, 55"). Ich kann hier auf jeden Fall den LG C8LLA empfehlen (~1500€ in 55", ~2000€ in 65"). Ich hab da lange recherchiert letztes Jahr und am Ende war die Entscheidung für mich relativ eindeutig was Qualität, Leistung, Bild, Featureset und auch Budget angeht kam da kein Anderer in Frage.

Wenn man Netflix und Rakuten.tv öffnet bricht die Mär von den fehlenden Inhalten sehr schnell in sich zusammen.
Nahezu alle Neuerscheinungen bieten UHD, HDR10 und/oder Dolby Vision.

Daher kündige ich nun auch mein Sky. Serien schau ich nur noch in Netflix und Filme inzwischen eher selten und wenn, dann leih ich mir 1-2x im Monat einen Film in ordentlicher Quali online aus. Da muss ich keine 30€ jeden Monat bezahlen :)
 

Anhänge

  • Screen044.jpg
    Screen044.jpg
    533 KB · Aufrufe: 106
Zuletzt bearbeitet:
TE
W

Wenzman

Software-Overclocker(in)
Danke für die Antworten. Dass das keine nativen 4k Beamer sind ist mir bewusst. Die von 2018 sollen mit dem Texas Instruments chip aber nahe an die 8,3 Millionen Pixel kommen.

Ich denke ich muss mich zwischen ''klein und phänomenales bild'' und ''kinofeeling mit guter Bildqaulität'' entscheiden.


QLEDS von Samsung kommen nicht an OLED ran, oder ?
 
C

colormix

Guest
Beim 4k Beamer würde ich noch warten sind noch zu teuer ,
beim OLED würde ich allerdings auch auf Neuere Modelle einer Neueren Genastion lieber warten als voreilig was jetzt schon zu kaufen
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Beim 4k Beamer würde ich noch warten sind noch zu teuer ,
beim OLED würde ich allerdings auch auf Neuere Modelle einer Neueren Genastion lieber warten als voreilig was jetzt schon zu kaufen

Was soll denn da noch besser werden?

Die aktuellen sind bereits perfekt fuer das anwenderszenario hier geeignet.

Einzig und allein der neueste hdmi Standard ist halt noch nirgends an Bord.... Der ist aber auch bei Beamer noch nicht vorhanden.
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
Was soll denn da noch besser werden?

Die aktuellen sind bereits perfekt fuer das anwenderszenario hier geeignet.

Einzig und allein der neueste hdmi Standard ist halt noch nirgends an Bord.... Der ist aber auch bei Beamer noch nicht vorhanden.

HDMI 2.1 ist bei dem einen oder anderen Fernseher schon integriert, allerdings kosten diese dann auch entsprechend. Die neuen Oled Fernseher haben sich nochmal bei der Bildqualität und Software verbessert.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
HDMI 2.1 ist bei dem einen oder anderen Fernseher schon integriert, allerdings kosten diese dann auch entsprechend. Die neuen Oled Fernseher haben sich nochmal bei der Bildqualität und Software verbessert.

Die Bildqualität wird sich auch weiterhin verbessern, man kann entweder kaufen oder man kann natürlich auch noch 10 Jahre warten.
 
TE
W

Wenzman

Software-Overclocker(in)
Die Bildqualität wird sich auch weiterhin verbessern, man kann entweder kaufen oder man kann natürlich auch noch 10 Jahre warten.
Seh ich auch so.

Hab mich jetzt nebenbei doch für den Beamer entschieden. War im Laden und OLED war zwar super, aber für mich als color casual nicht gut genug um auf 55'' anstatt 120'' zuschauen.

Danke für eure Meinungen
 
Zuletzt bearbeitet:
C

colormix

Guest
ich habe mir auch schon mal ein OLED und ein Modell von LG was mich interessiert an ge kuckt aba....
Angst dass das Penel durch bricht oder sich verbiegt wenn man es mal putzt das ist ja nur ca. 2 bis 4 cm nur dick --- tcha ...?
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
ich habe mir auch schon mal ein OLED und ein Modell von LG was mich interessiert an ge kuckt aba....
Angst dass das Penel durch bricht oder sich verbiegt wenn man es mal putzt das ist ja nur ca. 2 bis 4 cm nur dick --- tcha ...?

LOL.....sollst ja auch nicht mit dem hichdruckreiniger drauf feuern.....
Ich hab den lg b7 in 65" seit fast 2 Jahren jetzt und da bricht nix und reinigen mit Staubwedel geht hervorragend......

Die Gründe gegen OLED Fernseher werden echt immer absurder.... :ugly:

@wenzman,
Dann viel Spaß damit...bin ja auch großer Beamern und habe meinen häufig für das große Bilderlebnis in betrieb.....aber einen Fernseher, gerade bei tageslichteinfall, kann kein Beamer der Welt ersetzen.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Die Frage wie ich den OLED jemals wieder heile umgezogen bekomme hatte ich mir allerdings auch gestellt. Hab dann halt die Originalverpackung in den Keller gestellt, auch wenn das ordentlich Platz kostet.
Generell führt in der Bildqualität im Moment nichts an den OLEDs vorbei. Sollen auch Spiele darauf gespielt werden und der Drang auf Neues nicht zuu hoch sein finde ich ein Abwarten auf HDMI 2.1 mit VRR aber durchaus angebracht.
 
C

colormix

Guest
Die Original Verpackung hebe ich immer auf auch wenn diese Platz weg nimmt, wenn man z.b Umzieht oder den TV mal verkauft oder den TV mal abbaut und still legt und als Ersatz Gerät und einen anderen Neuen nutzt.

LOL.....sollst ja auch nicht mit dem hichdruckreiniger drauf feuern.....
Ich hab den lg b7 in 65" seit fast 2 Jahren jetzt und da bricht nix und reinigen mit Staubwedel geht hervorragend......

Die Gründe gegen OLED Fernseher werden echt immer absurder.... :ugly:

Der TV ist ja noch Neu aber die Frage ist,
wie schaut es nach 3 Jahren und wenn Garantie Ende aus ob dann immer noch alles Top in Ordnung ist ?
Viele heutige technische Geräte sind so ausgelegt das sie nach der Garantiezeit kaputt gehen dmait der Kunden wieder was Neues kauft .
Wirklich lange halten nur Beamer da kann man die Birne tauschen wenn die Betriebsstunden dem Ende gekommen sind .
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
W

Wenzman

Software-Overclocker(in)
@wenzman,
Dann viel Spaß damit...bin ja auch großer Beamern und habe meinen häufig für das große Bilderlebnis in betrieb.....aber einen Fernseher, gerade bei tageslichteinfall, kann kein Beamer der Welt ersetzen.

Danke :).

Ich schaue kein TV, sondern nur Netflix und wenn ich mal einen Film / Serie bei Netflix schaue dann immer Abends oder zumindest aber in einem stockfinsteren Raum
 

Venom89

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Der TV ist ja noch Neu aber die Frage ist,
wie schaut es nach 3 Jahren und wenn Garantie Ende aus ob dann immer noch alles Top in Ordnung ist ?
Viele heutige technische Geräte sind so ausgelegt das sie nach der Garantiezeit kaputt gehen dmait der Kunden wieder was Neues kauft.


Und was hat das jetzt mit dem Quatsch zu tun, den du geschrieben hast? - - >

ich habe mir auch schon mal ein OLED und ein Modell von LG was mich interessiert an ge kuckt aba....
Angst dass das Penel durch bricht oder sich verbiegt wenn man es mal putzt das ist ja nur ca. 2 bis 4 cm nur dick --- tcha ...?

:rollen:

Wirklich lange halten nur Beamer da kann man die Birne tauschen wenn die Betriebsstunden dem Ende gekommen sind .

Ein Beamer besteht ja auch aus nichts anderem.
 
C

colormix

Guest
Und was hat das jetzt mit dem Quatsch zu tun, den du geschrieben hast? - - >



:rollen:



Ein Beamer besteht ja auch aus nichts anderem.

Was du hier als Unsinn Bezeichnest ?
ein Beamer hat nur zwei Verschleißteile die man tauchen kann auch lange nach der Garantie (!)
Birne und Lüfter falls der mal Probleme macht ,
bei deinem TV gibt es nach 3 Jahren so gut wie keine Ersatzteile mehr und ein Neues Panel lohnt auch oft kaum falls man es überhaupt als Ersatzteil bekommt rücken nämlich die Hersteller nicht freiwillig raus .
 

aloha84

Volt-Modder(in)
Was du hier als Unsinn Bezeichnest ?
ein Beamer hat nur zwei Verschleißteile die man tauchen kann auch lange nach der Garantie (!)
Birne und Lüfter falls der mal Probleme macht ,
bei deinem TV gibt es nach 3 Jahren so gut wie keine Ersatzteile mehr und ein Neues Panel lohnt auch oft kaum falls man es überhaupt als Ersatzteil bekommt rücken nämlich die Hersteller nicht freiwillig raus .

Naja beim DLP Beamer hast du noch ein Farbrad inkl. Lichtschranke die gerne kaputt gehen.
Spiegelmechaniken können auch kaputt gehen.
Nichts ist für die Ewigkeit.;)
 
0

0ssi

Guest
Ist OLED überhaupt so toll oder reicht da nicht auch ein LCD mit Quantum Dot ?
Ist LCD mit Quantum Dot überhaupt so toll oder reicht da nicht auch ein LCD ohne Quantum Dot ?
Ist LCD mit Direct LED und Local Dimming (FALD) überhaupt so toll oder reicht auch Edge LED ?
Ist HDR überhaupt so toll oder reicht SDR ? Ist UHD überhaupt so toll oder reicht auch FHD ?

PS: Der Beamer kann 3D und DAS erzeugt einen WOW Faktor ... wenn man 3D Filme hat !?
 

P2063

Software-Overclocker(in)
Jede Technik hat eigene Vor- und Nachteile. Prinzipiell kann ein Quantum Dot heller leuchten, aber ein OLED hat die besseren Schwarzwerte da er die einzelnen Pixel auch komplett dunkel schalten kann, selbst die beste local dimming Technik der highend LEDs kann da nicht mithalten.

Über einbrennen würde ich mir bei OLED jedenfalls keine Gedanken machen, pixel shift und die refresh-algorithmen kümmern sich schon drum, dass das nicht passiert. man muss wirklich 24/7 das immer gleiche Demovideo laufen lassen damit man davon was merkt. Allerdings muss man sich bewusst sein, dass man pech haben und ein "Montagsmodell" erwischen kann bei dem vertical banding auftritt, das ist aber meist nur in extremsituationen wie 5% grau Demobildern sichtbar und sollte sich auf Garantie tauschen lassen.

Beamer käme für mich nur in Frage, wenn das Ziel ein möglichst großformatiges Bild sein soll um einem kinoartigen Filmerlebnis nahe zu kommen. In Sachen Helligkeit/Kontrast/Schärfe ist jeder halbwegs aktuelle TV zumindest den für normalsterbliche bezahlbaren Beamern überlegen.

Für was man sich auch entscheidet, der UHD/HDR Effekt zeigt sich erst bei entsprechendem Bildmaterial. Und so lange noch die meisten Kinofilme nur mit 2k DI gemasterd werden geht da wohl noch einige Zeit ins Land. Streaming ist auf Grund der Kompression leider auch kein Allheilmittel, da gibt es je nach Anbieter sehr starke Qualitätsunterschiede (Amazon Prime liefert z.B. nur mit halb so viel Bandbreite wie Netflix) und viele der Eigenproduktionen machen auch wieder durch übertrieben eingesetztes künstliches Filmkorn und/oder zu dunkle Abstimmung das Bild schlechter als es sein müsste. Die beste Datenrate bekommt man nach wie vor von UHD Blurays.
 
TE
W

Wenzman

Software-Overclocker(in)
Noch eine Frage. Ist es möglich, dass ich an den TV/Beamer an HDMI Anschluss 1 das Bild bekomme und an HDMI 2 den Ton ? oder muss ich mir jetzt extra einen 4k avr kaufen um Bild und Ton gleichzeitig zu bekommen ?
 
C

colormix

Guest
Noch eine Frage. Ist es möglich, dass ich an den TV/Beamer an HDMI Anschluss 1 das Bild bekomme und an HDMI 2 den Ton ? oder muss ich mir jetzt extra einen 4k avr kaufen um Bild und Ton gleichzeitig zu bekommen ?

Ja du braust einen UHD 4 K tauglichen HDMI 2.0 oder 2.1 Splitter, der das Signal
auf den TV und Beamer verteilt , der kommt an den
BR Player oder an den TV Receiver und zwar einen der den Kopierschutz ausgehebelt wenn du Geschütze Inhalte schaust wie Play TV z.b. nutzt, sonst hat man nur an einem Gerät ein Bild illegal ist das nicht weil man selber der Alleinige Nutzer ist und nichts illegal verbreitet .
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
W

Wenzman

Software-Overclocker(in)
Ja du braust einen UHD 4 K tauglichen HDMI 2.0 oder 2.1 Splitter, der das Signal
auf den TV und Beamer verteilt , der kommt an den
BR Player oder an den TV Receiver und zwar einen der den Kopierschutz ausgehebelt wenn du Geschütze Inhalte schaust wie Play TV z.b. nutzt, sonst hat man nur an einem Gerät ein Bild illegal ist das nicht weil man selber der Alleinige Nutzer ist und nichts illegal verbreitet .

Ok, ich würde dann quasi meinen alten 1080p AVR an den einen HDMI Eingang des Splitters stecken und z.b. den Fire TV Stick an den 2. Eingang des Splitters und den Ausgang dann an den Beamer. Dadurch bekomme ich gleichzeitig 4k Bild vom Stick und Sound vom avr ? Super, Danke
 
C

colormix

Guest
HDMI Spliter ist NICHT HDMI Switch darauf muss man achten:

- HDMI Switch: Signal 3 x IN (PC/Player/Receiver) auf 1 x Out Monitor/TV auf nur Ein Display .

- HDMI Spliter Signal Verteiler:
Signal 1 x IN vom Receiver, PC/Player,
auf 2 x Out 1 x TV 1 x Beamerz.b.

4K HDMI bis HDCP 2.2 muss der können der den Kopierschutz abschaltet denn sonst könnte es sein das du bei Inhalten BR Kauf Disk und Play TV es auf einem Gerät gesperrt wird das Bild,
bevor etwas kaufen und Bestellen würde ich aber noch mal beim Hersteller nachfragen wie das mit Play TV Inhalten ist :
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
W

Wenzman

Software-Overclocker(in)
HDMI Spliter ist NICHT HDMI Switch darauf muss man achten:
HDMI Switch ist für PC, TV Receiver, BR Player auf nur einem TV/Beamer/Monitor.

HDMI Spliter Signal Verteiler ist für
Receiver, BR Player auf 2 x TVs/Monitor/Beamer .

4K HDMI bis HDCP 2.2 muss der können der den Kopierschutz abschaltet denn sonst könnte es sein das du bei Inhalten BR Kauf Disk und Play TV es auf einem Gerät gesperrt wird das Bild,
bevor etwas kaufen und Bestellen würde ich aber noch mal beim Hersteller nachfragen wie das mit Play TV Inhalten ist :

Ok Danke
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Was genau ist denn dein Problem warum du meinst einen HDMI-Splitter zu brauchen?
Für die Verbindung zum AVR/Soundanlage allgemein gibt es mittlerweile doch den ARC (Audio Return Channel) Modus. Sprich moderne TVs können selbst den Master spielen und ein zusätzliches HDMI Tonsignal ausgeben während sie auf dem anderen HDMI bespielt werden.
 
C

colormix

Guest
Was genau ist denn dein Problem warum du meinst einen HDMI-Splitter zu brauchen?
Für die Verbindung zum AVR/Soundanlage allgemein gibt es mittlerweile doch den ARC (Audio Return Channel) Modus. Sprich moderne TVs können selbst den Master spielen und ein zusätzliches HDMI Tonsignal ausgeben während sie auf dem anderen HDMI bespielt werden.

Das ist kein Problem sondern das würde ich genau so machen,
weil man nicht immer Lust hat das HDMI Kabel um zustecken ,
wenn ich z.b. von meinem TV Receiver heute über den TV schaue und
morgen über den Beamer schauen möchte .
 
TE
W

Wenzman

Software-Overclocker(in)
Was genau ist denn dein Problem warum du meinst einen HDMI-Splitter zu brauchen?
Für die Verbindung zum AVR/Soundanlage allgemein gibt es mittlerweile doch den ARC (Audio Return Channel) Modus. Sprich moderne TVs können selbst den Master spielen und ein zusätzliches HDMI Tonsignal ausgeben während sie auf dem anderen HDMI bespielt werden.

Ich glaube ein Beamer hat kein ARC, oder ?
 
C

colormix

Guest
Ich glaube ein Beamer hat kein ARC, oder ?

Mein 2. TV Ersatz 31.5 Monitor hat auch kein ARC und das Exct. Sound System funktioniert trotzdem ,
auch schön mit 5.1 ,
da schleißt man beispielsweise den TV-Receiver oder BR Player einfach nur an das Sound System direkt an und schleift das Video Signal auf den Monitor(Beamer) durch vom Soundsystem , das ARC ist doch nur dafür das am mit der TV Fernbedienung Laut/Leise/Pause stellen kann am Soundsystem und das es mit aus geht wenn TV aus .
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
W

Wenzman

Software-Overclocker(in)
Mein 2. TV Ersatz 31.5 Monitor hat auch kein ARC und das Exct. Sound System funktioniert trotzdem ,
auch schön mit 5.1 ,
da schleißt man beispielsweise den TV-Receiver oder BR Player einfach nur an das Sound System direkt an und schleift das Video Signal auf den Monitor(Beamer) durch vom Soundsystem , das ARC ist doch nur dafür das am mit der TV Fernbedienung Laut/Leise/Pause stellen kann am Soundsystem und das es mit aus geht wenn TV aus .

Das durchschleifen wäre ja super. Das Problem ist, dass der Beamer 4k fähig ist und der avr nicht. Wenn ich das durchschleifen würde hätte ich am Beamer nur 1080p
 
C

colormix

Guest
Acer H6810. hab im Datenblatt nix gefunden.

Ohne ARC ist das nicht schlimm das ist quasi so, als wenn man das Soundsystem am Optischen Anschluss hat wo man dann wieder 2 FB braucht,1 x Beamer und 1 x Soundsystem, wenn man das so anschließt wie ich beschrieben hatte *g*
Wenn einem das stört mit 2 FB zu hantieren dann holt man sich eine Gute Lernfähige 4:1 FB und legt die Sound und Beamer Funktionen einfach in ein Benutzer Profile und man hat dann eine FB für Alles .
 

fipS09

BIOS-Overclocker(in)
Ohne ARC ist das nicht schlimm das ist quasi so, als wenn man das Soundsystem am Optischen Anschluss hat wo man auch 2 FB braucht,1 x Beamer und 1 x Soundsystem, wenn man das so anschließt wie ich beschrieben hatte *g*
Und wenn einem das stört mit 2 FB zu hantieren dann holt man sich eine Gute Lernfähige 4:1 und legt die Sound und Beamer Funktionen in ein Benutzer Profile

Bei ARC geht es nicht darum sich eine Fernbedienung zu sparen, es geht darum das man auch Geräte an anderen HDMI Eingängen nutzen kann ohne alles durch den Receiver zu schleifen. Durch den Receiver ist halt keine Option falls selbiger, wie im Falle des TEs nur 1080p unterstützt, man aber 4k Signale nutzen möchte. Ich glaube fast du meinst CEC.
HDMI ARC: So funktioniert der Audio Return Channel
 
Oben Unten