• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Office pc mit datensicherheit

HighGrow22

Freizeitschrauber(in)
Hi leute ,
Ich bin grade dabei meinem chef einen neuen Rechner fürs büro zusammenzustellen .
Das ding muss auf jeden fall schnell sein, noch ein paar jahre brauchbar und sicher was datemverlust betrifft !
Meine vorläufige config:

Xeon E3-1225 Boxed
Gigabyte H87-HD3
8Gb Crucial Ballistix Sports 1600 MHz
120Gb Crucial M500 SSD
2x WD Blue 500 Gb ( im raid 1)
BitFenix shinobi Midi Tower
BeQuiet 300W Nt


Ich denke damit fährt er recht gut , auf die SSD kommt nur das Betriebssystem und sonstiges was ersetzbar ist , auf die raid Platten die wichtigen sachen wie buchhaltung etc .
Er wird damit auch etwas viedeobearbeitung machen , deshalb der Xeon ...

Gibts irgendwelche Einwände oder Verbesserungsvorschläge ?
Budget wären max 600€
Ich wäre für eure Meinungen dankbar !
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Die Seagate Barracuda 14.7200 sind recht gut, 1Tb kaum teurer. Dieser Xeon ist ein i5, erst ab 1230 und erst ab 1245 gibt es eine iGPU und SMT. Mit einem i5 4440 fährst du günstiger, wenn auch übertaktet wird (minimal, trotzdem sicher), dann den i5 4570 der Standardmäßig 100, aber mit Max Oc 3,6 statt 3,3Ghz beim 4440.
 

C0d3ma5t3r

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Womit sollen denn die Sicherungen gefahren werden? Und wie stellst du dir das mit den Sicherungen vor? Raid1 klingt schonmal ganz ordentlich.
 
TE
HighGrow22

HighGrow22

Freizeitschrauber(in)
http://geizhals.de/954066

Der hat doch die grafikeinheit schon integriert ... Oder irre ich ?
Nein, das System soll nicht übertaktetet werden , alles Standard :-)

Eine Datensicherung wird sowieso 1x monatlich extern angelegt .
Die beiden wd. platten würde ich im raid 1 laufen lassen , und dort alle Programme wie buchhaltung , Warenwirtschaftssystem usw installieren, so dass bei einem evtl Ausfall einer Platte alles wiederhergestellt werden kann
 

dn1987p

Freizeitschrauber(in)
Hört sich soweit vernünftig an, jedoch macht der Xeon nur Sinn, falls du auf ECC-Ram setzen willst oder eines der anderen Features benötigst: ARK | Intel® Produkte vergleichen

Ansonsten ist er teurer als ein i5 4570, welcher die bessere Wahl wäre. Hyper Threading gibt es erst ab i7 oder Xeon E3-1230v3 (Xeon E3-1245v3 mit Grafikeinheit) aufwärts, siehe hier im Vergleich.
 

Oozy

BIOS-Overclocker(in)
Der Xeon 1225 lohnt sich in keinster Hinsicht. Dann nimmst du lieber den günstigeren i5 4430/i5 4570. Wenn Xeon, dann ab dem 1230, da ab diesem Modell Hypertreading unterstützt wird.

Raid 1 heisst nicht Datensicherheit, sondern eher eine gewisse Ausfallsicherheit, sollte eine Platte mal über den Jordan gehen. Wenn du Sicherheit willst, kommst du um ein Backup nicht herum, Raid hin oder her.
 
TE
HighGrow22

HighGrow22

Freizeitschrauber(in)
Wie ich bereits weiter oben schon gesagt habe :-)
Ein Backup wird 1x pro Monat / woche erstellt
 

dn1987p

Freizeitschrauber(in)
Der Xeon 1225 lohnt sich in keinster Hinsicht. Dann nimmst du lieber den günstigeren i5 4430/i5 4570. Wenn Xeon, dann ab dem 1230, da ab diesem Modell Hypertreading unterstützt wird.

Das ist doch viel zu pauschal... Es hängt doch eher davon ab, ob die Features, die ein Xeon mit sich bringen, Sinn machen. Und der Xeon E3-1230v3 macht in diesem Fall schonmal keinen Sinn, da ja auf eine dedizierte Grafikkarte verzichtet werden soll.

Ich glaube aber auch nicht, dass hier ein Xeon notwendig ist. Je nachdem, wie weit man es mit der Ausfallsicherheit treiben will, wäre ECC-Ram eine Option, wobei dann ein Xeon notwendig wäre. Der Nutzen ist im Vergleich zu den Kosten jedoch eher gering...
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
Die 120er hat ein schlechteres Preis-/Leistungsverhältnis als die 240er:

Crucial M500 240GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT240M500SSD1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland die Programme gehören allesamt mit auf die SSD, sonst verspielst Du den Geschwindigkeitsvorteil.

Backups fährt man täglich, wöchentlich und monatlich - auch ein ausgefallener Arbeitstag kostet eine Menge Geld.

Wenn einen Xeon, dann den 1245 V3 ansonsten ist der I5 4440 schnell genug für alles.
 
TE
HighGrow22

HighGrow22

Freizeitschrauber(in)
Das ist mir bewusst , doch haben wir auf der einen Seite ein Budget , auf der anderen Seite sind mehr als 120 Gb nicht nötig .
Im Budget von 600€ sollte win7 (ca. 50€ in der Bucht ) mit drin sein
 

Oozy

BIOS-Overclocker(in)
Das ist doch viel zu pauschal... Es hängt doch eher davon ab, ob die Features, die ein Xeon mit sich bringen, Sinn machen. Und der Xeon E3-1230v3 macht in diesem Fall schonmal keinen Sinn, da ja auf eine dedizierte Grafikkarte verzichtet werden soll.
Dass der 1230v3 keinen Sinn macht, wenn man keine dedizierte Grafikkarte verwendet, ist klar. Was ich sagen wollte ist, dass der 1230 der erste Xeon ist, den ich für den Consumer-Bereich empfehlen würde. Anstelle des 1225 nimmt man lieber ein ähnliches i5 Pendant, da günstiger.

Ich glaube aber auch nicht, dass hier ein Xeon notwendig ist. Je nachdem, wie weit man es mit der Ausfallsicherheit treiben will, wäre ECC-Ram eine Option, wobei dann ein Xeon notwendig wäre. Der Nutzen ist im Vergleich zu den Kosten jedoch eher gering...
Bei grossen Serverfarmen, die ihre Berechnungen auf mehrere Workstations verteilen und über einen längeren Zeitraum laufen lassen, kann full buffered eingesetzt werden. Selbst bei normalen Serverfarmen, die ihre Berechnungen in eher kürzerer Zeit laufen lassen und die Server von Zeit zu Zeit wieder neustarten (können) lohnt sich ECC RAM nicht wirklich, zumal die Chance, dass ein Bit irgendwo verloren geht, doch ziemlich klein ist.
 
TE
HighGrow22

HighGrow22

Freizeitschrauber(in)
Natürlich bedarf es hier nicht einer Server CPU , ich hab mich ja für den i5 entschieden :-)
Die integrierte grafikeinheit reicht vollkommen .
Ich hatte hier nur den Xeon in Betracht gezogen da der Rechner die nächsten 5 jahre in etwa seinen Dienst verrichten soll ohne wieder ein Upgrade zu brauchen .
Aber wenn der i5 die gleiche arbeit verrichtet , ist das kein Thema !
 

Oozy

BIOS-Overclocker(in)
Der Xeon wird aber bewusst angeboten und kann sehr gut verwendet werden, auch wenn du keinen Server betreibst.

Was wird denn genau am PC gemacht? Wenn "nur" Office Programme wie Word, Excel etc gebraucht werden, ist selbst ein i5 etwas übertrieben. Aber trotzdem nice-to-have.
 
TE
HighGrow22

HighGrow22

Freizeitschrauber(in)
Natürlich die komplette Office Palette , Warenwirtschaftssysteme von WISO und lexware , hinzu kommen dann ab und an etwas grafikbearbeitung und viedeobearbeitung .

Ich habe bewusst auf eine starke CPU gesetzt , um in Zukunft etwas auf der sicheren Seite zu stehen , wer weiss was kommt ...
 
Oben Unten