• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Zusammenstellung neuer Gaming-PC

Stefan_96

PC-Selbstbauer(in)
Hi @Stefan_96. Danke für das teilen deiner Erfahrungen!
Das gelesene bestätigt meine Erfahrungen, insb. mit Farthest Frontier. Klar ist das Spiel noch nicht wirklich optimiert, aber wenn selbst 5800x auf die 100% geht, dann weiß man wie es sich mit dem 8,5 Jahre alten Xeon anfühlt :D

@Swatsoldier_anh, sehr gerne. Hoffe konnte dir zumindestens für FF etwas besseres Gefühl in Anbetracht der Prozessorwahl geben. Ich würde wie beschrieben aufjedenfall CPU seitig auf die neue Generation warten. Dann vergleichen und ggfls. ist der 5800X3D dann auch 50 bis 70€ günstiger, wie @compisucher es richtig beschrieben hat. Es kann sich aufjedenfall so oder so wirklich lohnen, speziell für einen Strategiespieler. Gerade hier braucht man "den letzten punch" auch für "Strategie Highlights" der kommenden Jahre.

Den 5800X3D werde ich voraussichtlich morgen erhalten. Ich mach Meldung bzgl. 5800x vs. 5800X3D @Farthest Frontier - sofern er Morgen bereits ankommt (bin danach 1 Woche im Urlaub, ansonsten Rückmeldung in einer Woche).

Der Ryzen 5800x ist bei Farthest Frontier ansich nicht auf 100% Auslastung. Er kann bereits bei 40% auf den Kernen limitieren (je nachdem wieviel Kerne ein Spiel belastet/nutzt, kann es bereits früher zu einer Limitierung auf einzelnen Kernen kommen). Mit dem Xeon... ja da wird es bei diesem Spiel und allgemein dann etwas eng - kann ich mir sehr gut vorstellen :D

VG Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
G

Gast1667257802

Guest
Hello Zusammen,
danke noch einmal für die ganzen Antworten und Sichtweisen :)

Ich bleibe jetzt vorerst dabei den Release der Ryzen 7000 abzuwarten und natürlich die Präsentation der RTX 4000er, die ja vermutlich am 20.09. ist.
Meinen Fokus lege ich jedoch zunächst auf die bereits verlinkte NVIDIA Config
Am Case & der SSD wird sich ja so oder so nichts mehr ändern. Sollten die also in der Zeit kurz im Angebot sein, werde ich da schon mal zugreifen.

Eine Rückfrage noch einmal zur CPU. Je mehr ich lese, desto öfter kommt mir etwas wie "bei 4K oder UWQHD wird eh immer die GPU limitieren. Da reicht auch ein 5700X o.ä. auf die nächsten Jahre..".
Aktuell sind anscheinend sehr oft diese CPUs (5600, 5700, 5800) im Angebot kurz vor dem Release.
Wie seht ihr diese Aussage? Ich mag ein hohes Budget haben, wenn ich jedoch, so toll er auch ist, den 5800X3D niemals ausreizen werden, kann man das Geld auch auf die GPU oder ähnliches umverteilen?


Und eine Frage noch, wie mir beim erneuten durchlesen des Threads kam.
@compisucher , da hast du dich auf mein aktuelles Netzteil bezogen. Was meinst du damit? :haha:
 
TE
TE
G

Gast1667257802

Guest
Da es jetzt aktuell doch ziemliche Rabatte bei AMD gibt juckts mir jetzt doch bereits in den Fingern :D
Insbesondere wo es sogar die RX 6950XT für 899€ gibt (Hier) oder die 6900XT für 799€ (Hier) ..
@compisucher , wie läuft deine XFX? Hatte da mehrfach von miesem Support gelesen. Du hattest ja von positivem Feedback in deinem Umfeld geschrieben. Wie sieht es bei dir aus?
Ich verzichte glaube aktuell lieber auf gutes RT, wenn ich damit einfach mal 500€ zw. 6950XT & 3080TI einspare..

Die RTX 4000er sind bei der Preispolitik und der lächerlichen 4080 12GB (4070) bereits vom Tisch.
Da überlege ich dann lieber in 2-3 Generationen noch mal zu wechseln..
 

compisucher

Lötkolbengott/-göttin
Da es jetzt aktuell doch ziemliche Rabatte bei AMD gibt juckts mir jetzt doch bereits in den Fingern :D
Insbesondere wo es sogar die RX 6950XT für 899€ gibt (Hier) oder die 6900XT für 799€ (Hier) ..
@compisucher , wie läuft deine XFX? Hatte da mehrfach von miesem Support gelesen.
@Stock ist sie sehr laut.
So einstellen, rechts unten, leises Profil, dann kurz vor unhörbar selbst unter Volllast 4k:
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Empfehle, die Black oder Black limited zu nehmen.
support = K. A.
Edit: Die BL kann RT, nicht mit 100-120 FPS, aber mit 50-60 FPS (je nach Spiel)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
G

Gast1667257802

Guest
Danke dir.
Wie schon immer ist das hin und her mit der GPU der anstrengendste Part bei der Config :haha:
Gibt es eine sinnvolle Erklärung, warum mittlerweile die 3090 teilweise günstiger ist als die 3080 TI?

Ich überlege mittlerweile sogar schon irgendeine Mid-Range zu nehmen, die mich vlt. 1 Generation überbrücken lässt mit spielbaren 60FPS auf UWQHD..
Hättet ihr da noch Vorschläge?

Empfehle, die Black oder Black limited zu nehmen.
support = K. A.
Edit: Die BL kann RT, nicht mit 100-120 FPS, aber mit 50-60 FPS (je nach Spiel)
Wo ist der Unterschied zw. Black & Black Limited?
Beide oben verlinkten Karten (6900 & 6950) wären die Black Variante.
Mittlerweile ist sogar die von dir initial vorgeschlagene 3090 von Gigabyte bei 1099 angekommen.. Verrückt diese Preisschwankungen.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich überlege mittlerweile sogar schon irgendeine Mid-Range zu nehmen, die mich vlt. 1 Generation überbrücken lässt mit spielbaren 60FPS auf UWQHD..
Hättet ihr da noch Vorschläge?
Würde ich nicht machen. Dann kaufst du quasi zweimal.
Wenn du jetzt das Geld dafür hast würde ich gleich eine passende Karte kaufen.
 

compisucher

Lötkolbengott/-göttin
youre welcome
Wie schon immer ist das hin und her mit der GPU der anstrengendste Part bei der Config :haha:
stimmt... :rollen:
Gibt es eine sinnvolle Erklärung, warum mittlerweile die 3090 teilweise günstiger ist als die 3080 TI?
Nicht wirklich, denke, ein Angebot- und Nachfragethema kombiniert mit der Tatsache, das neues Zeug in den Startlöchern steht.
Ich überlege mittlerweile sogar schon irgendeine Mid-Range zu nehmen, die mich vlt. 1 Generation überbrücken lässt mit spielbaren 60FPS auf UWQHD..
Hättet ihr da noch Vorschläge?
Kann man machen, kommt drauf an, was es später beim Wiederverkauf die die Karte gäbe, was aber kaum abschätzbar ist.
Aber prinzipiell wäre man bei solch einer Idee mit unter 500 € dabei.
Eine RX 6700 (xt) würde ich mir da angucken...

Wo ist der Unterschied zw. Black & Black Limited?
Grundtakt und Boost, die Black Limited hat den XTXH Chip an Bord und der Basistakt bei der Limited Black Gaming ist schon @Stock um > 300 Mhz übertaktet. Kostet eben heute 30 € mehr, kann man natürlich auch händisch machen.
Mittlerweile ist sogar die von dir initial vorgeschlagene 3090 von Gigabyte bei 1099 angekommen.. Verrückt diese Preisschwankungen.
Was wieder natürlich schöne Alternative ist.
Zu meinem damaligen Kaufzeitpunkt war die 3090 einfach zu teuer.
Liegt sie in deinem Budget, würde ich eine 3090 mit 24 Gb VRAM vorziehen.
Die sieht echt gut aus:
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Kann man machen, kommt drauf an, was es später beim Wiederverkauf die die Karte gäbe, was aber kaum abschätzbar ist.
Aber prinzipiell wäre man bei solch einer Idee mit unter 500 € dabei.
Eine RX 6700 (xt) würde ich mir da angucken...
Wenn er die Karte in ein Jahr für 300-400 Euro wieder verkauft und sich dann eine Highend-Karte holt geht es ja.
 
TE
TE
G

Gast1667257802

Guest
Kann man machen, kommt drauf an, was es später beim Wiederverkauf die die Karte gäbe, was aber kaum abschätzbar ist.
Aber prinzipiell wäre man bei solch einer Idee mit unter 500 € dabei.
Eine RX 6700 (xt) würde ich mir da angucken...
Reiner Kampf zwischen ggf. Vernunftkauf und "Sch*** drauf" gerade :D
Die 6700er wird natürlich keine 60 FPS oder so schaffen bei Cyberpunk auf UWQHD, was?

Grundtakt und Boost, die Black Limited hat den XTXH Chip an Bord und der Basistakt bei der Limited Black Gaming ist schon @Stock um > 300 Mhz übertaktet. Kostet eben heute 30 € mehr, kann man natürlich auch händisch machen.
Merci
Was wieder natürlich schöne Alternative ist.
Zu meinem damaligen Kaufzeitpunkt war die 3090 einfach zu teuer.
Liegt sie in deinem Budget, würde ich eine 3090 mit 24 Gb VRAM vorziehen.
Die sieht echt gut aus:
Die Leistungseffizienz ist hier jedoch grenzwertig oder? Mit Undervolting handlebar? Habe mich damit jedoch noch nie auseinandergesetzt.


Wenn er die Karte in ein Jahr für 300-400 Euro wieder verkauft und sich dann eine Highend-Karte holt geht es ja.
Natürlich hatte ich vor diese dann wieder zu verkaufen und dann zu reinvestieren :)
Bin mir dennoch unsicher und teile deine Einstellung zu gewissen Maße.
Das ist aber primär meine Unentschlossenheit wegen der GPU :haha:
CPU habe ich mich eigentlich schon festgeschossen auf die aktuelle Config mit dem 5800X3D.
 

Stefan_96

PC-Selbstbauer(in)
Den 5800X3D werde ich voraussichtlich morgen erhalten. Ich mach Meldung bzgl. 5800x vs. 5800X3D @Farthest Frontier - sofern er Morgen bereits ankommt (bin danach 1 Woche im Urlaub, ansonsten Rückmeldung in einer Woche).

VG Stefan

So kurzes Feedback für Farthest Frontier und 5800X3D zu 5800x.

Bin ehrlichgesagt etwas schockiert, wie groß die Differenz zum 5800x war/ist.
Nun keinerlei Hängen, kein Ruckeln.

Mit der 5800x war dies teils eine Ruckelpartie ab einem gewissen Stadtwachstum.
Nun Konstante 97-99% GPU Auslastung, wo früher mit 5800x bei 70 bis 80% schwankend (selbe Settings).

Aber vorallem muss ich sagen, ausgezeichnete Min-Fps. Es läuft butterweich.
Einfach keine Drops mehr, mittlerweile geht das Dorf auch Richtung 500+ Bewohner :daumen:

Bin ... muss ich sagen, schwer begeistert! (was ich selbst nicht geglaubt habe). Der 3D-V-Cache hieft einen auf zuvor nicht vorstellbare Regionen der "Spielflüssigkeit". Gerade im CPU limitierten Sektor der Strategie Spiele.

VG Stefan
 

IICARUS

Trockeneisprofi (m/w)
Bin ... muss ich sagen, schwer begeistert! (was ich selbst nicht geglaubt habe). Der 3D-V-Cache hieft einen auf zuvor nicht vorstellbare Regionen der "Spielflüssigkeit". Gerade im CPU limitierten Sektor der Strategie Spiele.
Das ist oft so, kenne ich auch.

Im Vergleich zu meinem 9900K habe ich mit meinem 12900K im GPU-Limit keinen großen Unterschied, aber im CPU-Limit macht es doch viel aus. In BF2042 hatte ich früher auch um die 70-80 % Auslastung, mit dem neuen Prozessor komme ich auch auf 99 %. Aber mittlerweile wurde auch das Spiel selbst durch Patches verbessert.

Zu Farthest Frontier kann ich jetzt nichts aussagen, da ich dieses Spiel nicht habe.
 

Stefan_96

PC-Selbstbauer(in)
Farthest Frontier ist absolut eine Nische. Glaube der Threadersteller ist der Erste im ganzen Forum welchen ich sehe, der das Spiel auch auf seiner Spieleliste hat. Ist bei Steam aber überaus "sehr positiv" bewertet. Natürlich noch im Frühstadium. Aber dennoch ist zu sehen, dass selbst ein guter Ryzen 5800x (für mich überraschend) ganz klar und deutlich an seine Grenzen kommt. Ich hätte nicht mit so einem Unterschied gerechnet. Gar nicht auf max fps Ebene bezogen... rein auf die Spielbarkeit insgesamt.

Entsprechend sollte leistungstechnisch aus Sicht des Threaderstellers und seinem Anwendungsspektrum das Niveau von mindestens einem 12900K/13900K oder Ryzen 5800X3D/Ryzen 7700x ins neue System. Würde darunter, selbst mit guter P/L gar nicht erst anfangen. Außer, man möchte eine Ruckelpartie vom Feinsten haben. Und AM4 ist EOL.

Mit einem 9900k kann man heute BF2042 in 4k im GPU Limit auch noch super spielen. Drunter WQHD etc. braucht es natürlich mehr Dampf.
Hab einem guten BF2042 Kollegen mal vor Jahren an Black Friday ein 9900er System zusammengestellt. Er ist bis heute top zufrieden. :hail:Mit einem 12900K spielt es sich natürlich richtig gut! :top::devil:
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Trockeneisprofi (m/w)
Mit einem 9900k kann man heute BF2042 in 4k im GPU Limit auch noch super spielen. Drunter WQHD etc. braucht es natürlich mehr Dampf.
Hab einem guten BF2042 Kollegen mal vor Jahren an Black Friday ein 9900er System zusammengestellt. Er ist bis heute top zufrieden. :hail:Mit einem 12900K spielt es sich natürlich richtig gut! :top::devil:
Der 9900K ist auch ein sehr guter Prozessor und BF2042 ließ sich damit auch ruckelfrei spielen. Ob ich jetzt 60-70 FPS oder wie jetzt 120-130 FPS anliegen habe, macht am Ende auch nicht viel aus. Habe auch nichts dagegen, wenn ich nur um die 60-70 FPS erreiche. Hauptsache, das Spiel läuft damit flüssig und gut.

In meinem Fall habe ich den 12900K haben wollen, aber mit dem 9900K wäre ich heute immer noch gut ausgekommen.
 
TE
TE
G

Gast1667257802

Guest
@Stefan_96 danke für dein neues Feedback zum X3D und FarthestFrontier.
Außerdem danke für eure Diskussion, ich verfolge das sehr interessiert :)

Farthest Frontier ist natürlich starke Nische und sicher nicht mein Hauptspiel, aber ich konnte es ja bisher auch nicht wirklich genießen.

Ich habe mich tatsächlich mit den neuen Prozessoren bzw. den Tests dazu beschäftigt. So richtig überzeugt hat mich der 7700er aber nicht im P/L - Verhältnis und bei Betrachtung, dass ich dafür auch mehr für MB & RAM hinlegen muss.
Mein Plan war ja prinzipiell eh mittelfristig bis auf GPU nichts mehr am PC zu machen.
Der Xeon ist jetzt 8 Jahre im Dienst. So lange plane ich auch mit der neuen CPU.
Zur der Zeit ist ja vermutlich eh bereits AM6 raus, oder seht ihr das anders?

Bis auf die GPU steht somit alles fest. Bei der GPU hadere ich jetzt zw. 3090 kaufen oder noch einmal min. 6 Wochen in den Sand setzen um auf die RX 7000er zu warten, bzw. Tests dazu..
Die RTX 4000er sind bereits raus bei den Preisen.

Ok zwecks Gehäuse habe ich jetzt noch das lian li o11 dynamic evo entdeckt. Das hat es mir vom Stil er ziemlich angetan, ist aber auch ein riesiges Schiff für den Platz auf einem Regal..
 
TE
TE
G

Gast1667257802

Guest
Hallo Zusammen, ich hätte jetzt eine dringende Rückfrage zur Machbarkeit.
Aktuell befindet sich nachfolgend die 6900 XT mit AIO im Angebot (https://webshop.asus.com/de/5679/BUNDLE-ASUS-ROG-STRIX-LC-RX6900XT-O16G-TUF-M3-ROG-Sheath).

Ist es machbar hier einfach 2 AIOs in einem Gehäuse zu verbauen?
Da das Pop Air oben einen 240er fassen würde und vorn einen 280er, würde ich die GPU-AIO oben und die CPU-AIO in der Front befestigen?

Meinungen dazu, bitte :huh:?
Dann würde ich jetzt doch zuschlagen und es nicht weiter hinauszögern bis zu den RX7000ern..
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Ist es machbar hier einfach 2 AIOs in einem Gehäuse zu verbauen?
Da das Pop Air oben einen 240er fassen würde und vorn einen 280er, würde ich die GPU-AIO oben und die CPU-AIO in der Front befestigen?
Eine Frage der Dicke des Radiators und Lüfter. Aber normaler Weise sollte es passen. Kommt nur eben auch darauf an wo die Pumpe für die GPU AIO sitzt. Ist diese Bestandteil des GPU Coolers bzw. der Shroud kann man die GPU AIO in den Deckel bauen. Sitzt die Pumpe am Radiator wäre das doof Der Ein- bzw. Auslass sollte oberhalb der Pumpe sitzen bei einer AIO. Wäre letzteres der Fall müsste man die GPU AIO in die Front und die der CPU in den Deckel bauen.
 

compisucher

Lötkolbengott/-göttin
Es ist echt schwer herauszufinden, wo denn nun die Pumpe bei der Asus ist.
Ich mutmaße beim Radiator, habe aber bestenfalls Indizien, aber keinen Beweis...
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

Evtl. der Hinweis hier:
und dort:
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
(der8auer)
dass die Pumpe generell echt laut wäre.

Der Bundlepreis ist schon charmant, wenn die Kritik in den letztgenannten links aber stimmt, würde ich eher abraten...
 
Oben Unten