• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

NVMe SSD mit Adapter an altem Mainboard auf zweitem Graka PCIe x16 Slot?

Barnabuzz

Kabelverknoter(in)
Mein Bruder möchte seinen alten PC mit mehr SSD Speicher ausstatten, aktuell hat er nur eine sehr kleine für das System, nichteinmal Spiele passen da noch drauf. Die Idee war, direkt eine NVMe SSD zu nehmen und per Adapter anzuschließen, da die aktuell gleichviel kosten wie SATA SSDs, die aber um ein vielfaches langsamer sind. Jetzt sind wir unsicher, ob das wirklich einfach so klappt bei ihm. Das Mainboard ist ein Asus P8H67. Es hat zwei PCIe 2.0 x16 Slots für eigentlich zwei Grakas. Aber der zweite Slot sollte für die NVMe doch super funktionieren, oder? Und auch weder die SDD noch die Graka von der Geschwindigkeit einschränken (Stichwort Lanes?). Wäre toll wenn mir hier jemand eine eindeutige Aussage zu geben könnte. Hier mal der Eintrag im Handbuch des Mainboards:
https://www.handbucher.com/manuals/296460/asus-p8h67.html?page=33

Da steht für mich, dass im SLI/Crossfire die erste Graka mit 16 lanes angebunden ist und die zweite mit 4. Und 4 reicht ja für die SSD, oder?

Danke für die Hilfe vorab :)
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Definiere "Super"
Du kannst nicht davon booten und die Leistung einer NVME wird stark beschnitten.
Die will 4 PCIe 3.0 - Lanes und bekommt (4x PCIe 2.0) ..... das ist ein billig Board (vom Chipsatz her, nur die Z-Boards bieten bei Intel in der Regel 2x x16 und die teilen sich die Bandbreite auch schon in 2x8, da wird das billig-Board nicht plötzlich mit 2x x16 daherkommen, wo der Prozessor das gar nicht liefern kann), der 2. Slot ist nur mechanisch x16. Schau mal von oben drauf. Der wird (hab kein Bock zu googlen) wenn Du Glück hast mit 4x angeschlossen sein, wenn Du Pech hast noch weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

Barnabuzz

Kabelverknoter(in)
Hmm geht das nicht aus dem verlinkten Eintrag im Handbuch hervor?

1604848801503.png


Ich hatte es so verstanden, bei mir ist leider ne Menge gefährliches Halbwissen mit dabei, daher frage ich so genau nach.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
doch geht es. Schau genau hin, x4 steht da doch in der 2. Zeile.
Und es PCIe 2.0 und nicht 3.0
D.h. der SSD fehlt genau die Hälfte an Bandbreite, es sei denn Du kaufst eine PCIe 4.0 Nvme, dann fehlt ihr 75% an Bandbreite^^
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Also da das System insgesamt schon recht betagt ist, würde ich da einfach eine größere SATA SSD einbauen, und gut.

Rein beim Zocken merkt man immer noch keine großen Unterschiede zwischen SATA und PCIe SSDs :ka:
 
TE
B

Barnabuzz

Kabelverknoter(in)
Genau, und die NVMe braucht doch auch nur x4, oder?
Wie massiv ist denn der Unterschied zwischen 2.0 und 3.0?
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Die Idee war, direkt eine NVMe SSD zu nehmen und per Adapter anzuschließen, da die aktuell gleichviel kosten wie SATA SSDs,
Wo bekomme ich eine M.2 NVMe mit 4TB TLC für <400€ her? Kaufe ich sofort, auch als PCIe3. NVMe und SATA sollen ja gleich teuer sein, und das nicht nur als 250GB Microvariante. Selbst eine 1TB SSD ist für mich nicht "zukunftssicher", wenn heute Spiele schon teilweise 200GB groß sind?

Aber versuche es halt einfach. Ein Adapter für eine M.2 NVMe SSD auf PCIe3 x4 kostete 7€. Ob die SSD dann auch mit PCIe2 läuft, wird Dir vorher kaum jemand sagen können. Nur weil sie es sollte, muss sie es nicht.

Wie massiv ist denn der Unterschied zwischen 2.0 und 3.0?
Die Theorie liefert Google, z.B. hier
oder
die Praxis zeigt nur der eigene Test. Ich würde nicht mit 2000 MB/s Lese- und Schreibrate rechnen und was an IOPS mit der alten CPU übrig bleibt, bleibt wohl wieder mal zu testen.
 
TE
B

Barnabuzz

Kabelverknoter(in)
Wo bekomme ich eine M.2 NVMe mit 4TB TLC für <400€ her? Kaufe ich sofort, auch als PCIe3. NVMe und SATA sollen ja gleich teuer sein, und das nicht nur als 250GB Microvariante. Selbst eine 1TB SSD ist für mich nicht "zukunftssicher", wenn heute Spiele schon teilweise 200GB groß sind?
Von solchen Kapazitäten habe ich ja nicht gesprochen. Fakt ist, JETZT gerade bekommt man eine WD Black SN750 1TB im Angebot für 102€. Eine Samsung EVO 1TB mit SATA kostet laut Geizhals mindestens 109€. Nur deswegen hatte ich den Gedanken, dass die nvme dann die bessere Wahl wäre. Da es aber umständlicher, ungewisser und mit mindestens dem Nachteil verbunden ist, dass man nicht booten kann, wird es wohl doch eine SATA werden.

Vielen Dank allen für die Hilfe.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Die SanDisk Ultra 3D 1TB (SATA) kostet 85€, die Western Digital WD Green SATA SSD 1TB 88€ und die Western Digital WD Blue 3D NAND SATA SSD 1TB 89€.
Macht ca. 20-25€ Unterschied, wenn man den Adapter mit einrechnet.

Das ganze mit viel Glück dann mit geschätzt 1500 MB/s (dann aber u.U, nur im SLC-Cache) zu nur 550 MB/s. Wenn Du das ausnutzen kannst (Spiele werden das in der Regel nicht tun), dann mag es sich lohnen. Ob das ganze für Dich wirklich zukunftssicher ist, musst Du ebenfals selber entscheiden.

Wie gesagt, kaufen und testen. Ich habe hier noch von keinem gehört, der sowas im H67 Board gemacht hat.
 
Oben Unten