• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

cl55amg

BIOS-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Ja ok alles falsch.
Immer wieder geil in jedem Thread wo es um ne neue CPU geht kommen alle mit 720p-Benchmarks an und schwärmen wie schön und toll doch die neue CPU im Vergleich zu den älteren Modellen ist.
Wenn man dann zu neuen Spiele übergeht, die mehr Leistung brauchen kommen die Leute und sagen, dass die CPU bei 4K-Auflösung keine Probleme bei diesem und jenem Spiel haben.

Leute redet euch gern alles weiter schön.

Dir fehlt einfach das technische Verständnis, daher kannst du die Abhängigkeiten nicht beurteilen. Anscheinend verstehst du auch nicht, weshalb man CPU Tests oft mit geringer Auflösung durchführt. Aber zum Glück kannst du dazulernen.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

720P Benchmarks sind keine aussagekräftigen Alltagsbenchmarks.
Sie sollen nur zeigen zu was die CPU theoretisch in der Lage ist.

Und ist vor Allem für Jene hilfreich die mit 120/144 Hz spielen.

Aber in der Regel ist es die GPU die limitiert bevor die CPU das tut.
 

Kaaruzo

Volt-Modder(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Ja ok alles falsch.
Immer wieder geil in jedem Thread wo es um ne neue CPU geht kommen alle mit 720p-Benchmarks an und schwärmen wie schön und toll doch die neue CPU im Vergleich zu den älteren Modellen ist.
Wenn man dann zu neuen Spiele übergeht, die mehr Leistung brauchen kommen die Leute und sagen, dass die CPU bei 4K-Auflösung keine Probleme bei diesem und jenem Spiel haben.

Leute redet euch gern alles weiter so schön wie ihr es haben wollt. ;)

Wenn die CPU bei 720p keine Probleme hatte, hat sie es auch bei 4k nicht.

Oder ist die CPU neuerdings für die Auflösung zuständig?

Ich gehe ja meistens noch von FullHD aus, obwohl ich selbst mittlerweile auf WQHD spiele. Bei AC:ORIGINS (WQHD) kratzt mein i7 mit einer GTX1080 am CPU Limit. Als ich damals noch den übertakteten i5 hatte wurde meine GTX1080 gebremst. Zu einer potenten Grafikkarte gehören 8 Threads.

Und das in einem Hardware Extreme Forum…. :stupid:
 

deady1000

Volt-Modder(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Dir fehlt einfach das technische Verständnis, daher kannst du die Abhängigkeiten nicht beurteilen. Anscheinend verstehst du auch nicht, weshalb man CPU Tests oft mit geringer Auflösung durchführt. Aber zum Glück kannst du dazulernen.

Ich weiß genau warum man die Auflösung runterdreht.
Ich weiß was ein CPU-Limit ist.
Hör einfach auf hier so hohle Sprüche zu reißen. Ich habe genug technisches Verständnis.

Das hier fehlte noch von meinem Beitrag.
Ich gehe ja meistens noch von FullHD aus, obwohl ich selbst mittlerweile auf WQHD spiele.
Bei AC:ORIGINS (WQHD) kratzt mein i7 mit einer GTX1080 am CPU Limit.
Als ich damals noch den übertakteten i5 hatte wurde meine GTX1080 gebremst.

Zu einer potenten Grafikkarte gehören 8 Threads.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Wie willste sonst CPUs in Games vergleichen?
@ 4k benchen mit einer zB GTX 1070, wo man wegen der GPU Limitierung die selben FPS bekommt auf einem i5 aus dem Jahre 2011 vs nem zB Ryzen 1800X oder i7 8700k?
Wenn die GPUs in 2-3 Jahren deutlich stärker werden, siehst du die Resultate von heute @ 720p vllt bei 1080p+ 2 Jahre später.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Ich habe nicht 720p Benchmarks infrage gestellt.

In diesem Forum werden ständig nur Leute von irgendwelchen Wichtigtuern gebasht.
Offensichtlich bin ich falsch verstanden worden (möglicherweise ist mein Punkt einfach nicht klar geworden) und jetzt stellt man mich als ahnungslosen Anfänger dar.

Das ist mir echt zu dumm.
 
R

Rivellon

Guest
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Aktuelle Spiele werden mit aktuellen Grafikkarten (>=1070) von einer CPU mit 4 oder weniger Kernen gebremst.

Hängt vom Spiel ab wohl. ^^ Du meinst jetzt das Szenario, wenn man immer ~ 60fps haben möchte oder? Das konnte ich mit meinem 4 Kerner auch schon beobachten, dass in CPU intensiven Games meine Graka - gtx 1060 - limitiert wird und ich regelmäßig auf ~ 50fps runterkrache. Dabei würde sie laut Benchmarks in einigen Titeln davon definitiv die 60fps schaffen, aber da bräuchte ich halt mehr CPU Power. Da hilft leider auch kein Schrauben an den Detailstufen.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

@Rivellon: Ja so etwas in der Art habe ich gemeint.

Aber ich sage jetzt zu diesem Thema nichts mehr.
Vorhin war ich am Smartphone. Sehe jetzt gerade erst, dass beispielsweise Kaaruzo einen i5-4670K besitzt.
Das erklärt natürlich einen Teil des Shitstorms, den ich hier kassiert habe.
 

cl55amg

BIOS-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Hängt vom Spiel ab wohl. ^^ Du meinst jetzt das Szenario, wenn man immer ~ 60fps haben möchte oder? Das konnte ich mit meinem 4 Kerner auch schon beobachten, dass in CPU intensiven Games meine Graka - gtx 1060 - limitiert wird und ich regelmäßig auf ~ 50fps runterkrache. Dabei würde sie laut Benchmarks in einigen Titeln davon definitiv die 60fps schaffen, aber da bräuchte ich halt mehr CPU Power. Da hilft leider auch kein Schrauben an den Detailstufen.

Was du schreibst ergibt überhaupt keinen Sinn. Laut irgendwelchen Benchmarks leitest du ab, dass du nur wegen der CPU auf 50fps fällst?
Genau das ist ja das Problem, was auch deady1000 hat. Fehlendes technisches Verständnis führt dazu, dass man Schlüsse zieht die keinen Sinn ergeben.

Benchmarks geben dir ein sehr lokal begrenztes Bild von der Performance beim Spielen. Führ den Benchmark in einem anderen Level durch und plötzlich hast du viel schlechtere oder bessere Ergebnisse.
Ein Benchmark hat nie eine allgemeingültige Aussagekraft, ob du beim Spielen immer 60fps mit GPU x schaffst...
 
Zuletzt bearbeitet:

deady1000

Volt-Modder(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Ah, da isser wieder, der Allwissende (Wichtigtuer?). :rollen:
Warum glaubst du nicht, dass ein i5 limitieren kann?

Tom Clancy's Ghost Recon(R) Wildlands2017-3-31-12-47-56.jpg - directupload.net
Tom Clancy's Ghost Recon(R) Wildlands2017-3-31-12-49-51.jpg - directupload.net

Dreimal darfst du raten. Aber sparen wir uns das.
i5-4670K, GTX1080, FullHD

Bei einer GTX1060 könnte es ggf ebenfalls passieren mit Stock-Einstellungen, aber das habe ich nicht selbst erprobt.
Rivellon hat allerdings nicht das Spiel angegeben.

Aber ich sage jetzt zu diesem Thema nichts mehr.
Verdammt
 

cl55amg

BIOS-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Ah, da isser wieder, der Allwissende (Wichtigtuer?). :rollen:
Warum glaubst du nicht, dass ein i5 limitieren kann?

Tom Clancy's Ghost Recon(R) Wildlands2017-3-31-12-47-56.jpg - directupload.net
Tom Clancy's Ghost Recon(R) Wildlands2017-3-31-12-49-51.jpg - directupload.net

Dreimal darfst du raten. Aber sparen wir uns das.
i5-4670K, GTX1080, FullHD

Bei einer GTX1060 könnte es ggf ebenfalls passieren mit Stock-Einstellungen, aber das habe ich nicht selbst erprobt.
Rivellon hat allerdings nicht das Spiel angegeben.


Verdammt

Was du schreibst ist wirr und kaum nachvollziehbar.
Fakt: Bis auf ein paar Ausnahmen, sind die meisten neuen Games durch die GPU limitiert, ganz besonders mit sehr hohen Auflösungen und Settings.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Fakt: Bis auf ein paar Ausnahmen, sind die meisten neuen Games durch die GPU limitiert, ganz besonders mit sehr hohen Auflösungen und Settings.
Ja natürlich. Die meisten schon.
Ich spreche seit Seite "24" Post "#235", also meinem ersten Post zu dieser CPU-Limit Diskussion, von Ghost Recon Wildlands und später von Denuvo Spielen wie AC:Origins, die beide von mehr als 4 Threads profitieren (teils durch den Kopierschutz, teils durch starke Multithreading-Implementierung).
Er hatte übrigens völlig recht, wenn ich mir mal ansehe wie mein i5 4670K bei Ghost Recon Wildlands abgeschmiert ist.

Was du schreibst ist wirr und kaum nachvollziehbar.
Fakt ist, dass du sehr unfreundlich bist.
 

cl55amg

BIOS-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Ja natürlich. Die meisten schon.
Ich spreche seit Seite "24" Post "#235", also meinem ersten Post zu dieser CPU-Limit Diskussion, von Ghost Recon Wildlands.

Irgendwelche Sonderfälle gibt es fast immer...
Wenn andere User deine Posts lesen, dann denken sie aber, du beziehst das allgemein auf neue Games. Daher ist es auch ok, dass dich mehrere Leute korrigiert haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

deady1000

Volt-Modder(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Sonderfälle... Ich sage mal lieber neue AAA-Titel, besonders jeder folgende Titel von Ubisoft.

Das trifft bald auf viele Spiele zu, da sich gerade bei AC:Origins gezeigt hat, dass die Kombination von Uplay, Denuvo und VMProtect sehr effektiv im Kampf gegen Piraterie ist.
Somit wird auch das kommende FarCry CPUs mit 4 Threads ziemlich ins Schwitzen bringen.
Klar kann man wieder die Auflösung hochschrauben um ins GPU-Limit zu kommen, aber dafür braucht man wiederum ne dicke Grafikkarte und über die CPU-Grenze kommt man damit auch nicht hinaus.

Mir ist natürlich klar, dass die eingebaute GPU grundsätzlich wichtiger ist als die CPU, aber beides sollte aufeinander abgestimmt sein.
Rein aufs Gaming bezogen ist ein 8700K mit einer GTX970 deutlich unterfordert. Ein alter i5 ist mit einer 1080Ti deutlich überfordert.
(Zugegeben auf 4K könnte es für den i5 manchmal noch reichen, das hängt dann vom Spiel ab. Vgl. Ubisoft-Spiele ab 2017.)

Achja JETZT kommt dann wieder der Moment wo du meine Aussage komplett zerlegst und darstellst wie ahnungslos und wirr und kaum nachvollziehbar und mit wie wenig technischem Verständnis ich meine Posts wieder hierhinklatsche.
Danke im Voraus, großer Meister.
 
Zuletzt bearbeitet:

cl55amg

BIOS-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Sonderfälle... Ich sage mal lieber neue AAA-Titel, besonders jeder folgende Titel von Ubisoft.

Das trifft bald auf viele Spiele zu, da sich gerade bei AC:Origins gezeigt hat, dass die Kombination von Uplay, Denuvo und VMProtect sehr effektiv im Kampf gegen Piraterie ist.
Somit wird auch das kommende FarCry CPUs mit 4 Threads ziemlich ins Schwitzen bringen.
Klar kann man wieder die Auflösung hochschrauben um ins GPU-Limit zu kommen, aber dafür braucht man wiederum ne dicke Grafikkarte und über die CPU-Grenze kommt man damit auch nicht hinaus.

Mir ist natürlich klar, dass die eingebaute GPU grundsätzlich wichtiger ist als die CPU, aber beides sollte aufeinander abgestimmt sein.
Rein aufs Gaming bezogen ist ein 8700K mit einer GTX970 deutlich unterfordert. Ein alter i5 ist mit einer 1080Ti deutlich überfordert.
(Zugegeben auf 4K könnte es für den i5 manchmal noch reichen, das hängt dann vom Spiel ab. Vgl. Ubisoft-Spiele ab 2017.)

Achja JETZT kommt dann wieder der Moment wo du meine Aussage komplett zerlegst und darstellst wie ahnungslos und wirr und kaum nachvollziehbar und mit wie wenig technischem Verständnis ich meine Posts wieder hierhinklatsche.
Danke im Voraus, großer Meister.

Dieser Post ist ja schon mal deutlich nachvollziehbarer. Aber du sprichst ja quasi nur von Hyperthreading, was etwas ganz anderes ist als 6 oder 8 echte cores.
Übirgens: In 4K, und da geht die Reise nun mal hin, läuft AC: O bei mir dermaßen am GPU Limit... Und wenn du das Spiel mal in auf einem OLED TV in 4K und mit HDR spielst, dann kannst du nicht mehr zurück...
 

deady1000

Volt-Modder(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Dieser Post ist ja schon mal deutlich nachvollziehbarer. Aber du sprichst ja quasi nur von Hyperthreading, was etwas ganz anderes ist als 6 oder 8 echte cores.
Übirgens: In 4K, und da geht die Reise nun mal hin, läuft AC: O bei mir dermaßen am GPU Limit... Und wenn du das Spiel mal in auf einem OLED TV in 4K und mit HDR spielst, dann kannst du nicht mehr zurück...
Touché.
Freut mich, dass wir am Ende wenigstens nicht komplett aneinander vorbeireden.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Ah, da isser wieder, der Allwissende (Wichtigtuer?). :rollen:
Warum glaubst du nicht, dass ein i5 limitieren kann?

Tom Clancy's Ghost Recon(R) Wildlands2017-3-31-12-47-56.jpg - directupload.net
Tom Clancy's Ghost Recon(R) Wildlands2017-3-31-12-49-51.jpg - directupload.net

Dreimal darfst du raten. Aber sparen wir uns das.
i5-4670K, GTX1080, FullHD
Oh Du hast "nur" 60 bzw 75 FSP in den gezeigten Szenen.:ugly:
Letztendlich ist es ja egal welche Komponente limitiert solange man seine >60 FPS hat.

Ich bzw wir wollten ursprünglich nur Zettas ursprüngliche Spekulationen widerlegen, und diese hat sich eben als vollkommen falsch herausgestellt.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Wenn sich ein System im CPU-Limit befindet hat man nicht zwangsläufig nur eine begrenzte Framerate.
Das ist eigentlich gar nicht das Hauptproblem, vor allem nicht wenn man wie du schon sagtest locker über 60 FPS erreicht.

Was mir damals allerdings auffiel waren deutlich spürbare Mikroruckler und kleine Lags. Kann das gerade nicht richtig beschreiben, aber du merkst, dass es absolut nicht flüssig läuft. Ganz anders als wenn die Grafikkarte voll ausgelastet ist und die CPU noch Luft hat.

[Ausserdem will man doch die ungenutzte Grafikreserve nicht verschwenden.
(Klar bei manchen Titeln kann man ggf die Skalierung erhöhen.)]
 
R

Rivellon

Guest
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Was du schreibst ergibt überhaupt keinen Sinn. Laut irgendwelchen Benchmarks leitest du ab, dass du nur wegen der CPU auf 50fps fällst?
Genau das ist ja das Problem, was auch deady1000 hat. Fehlendes technisches Verständnis führt dazu, dass man Schlüsse zieht die keinen Sinn ergeben.
Benchmarks geben dir ein sehr lokal begrenztes Bild von der Performance beim Spielen. Führ den Benchmark in einem anderen Level durch und plötzlich hast du viel schlechtere oder bessere Ergebnisse.
Ein Benchmark hat nie eine allgemeingültige Aussagekraft, ob du beim Spielen immer 60fps mit GPU x schaffst...

Deine arrogante Art kannst du stecken lassen, wenn du andere belehren willst bzw ihnen Fehler aufzeigen möchtest, dann mache das bitte einen freundlichen Ton. ^^ So hilfst du nämlich niemanden, außer du möchtest dich hier nur selbst als großer Experte aufspielen. :ka: Ich habe kein Problem damit, wenn man mir Fehler aufzeigt, ganz im Gegenteil, ich nehme Verbesserungsvorschläge gerne an, aber nicht auf die Art bitte.

Ansonsten ich habe schon drauf geachtet, dass ich aus Benchmarks auch die gleiche Szene als Vergleich nehme. Ich dachte das wäre offensichtlicht. Und während eben in dem Benchmark zum jeweiligen Spiel 60fps problemlos mit meiner Karte erreicht werden, krachte mein System bei dem selben Szenario und den gleichen Einstellungen eben auf 50fps runter. Also wird da wohl etwas limitieren, sodass ich eben nicht auf meine ~60fps komme. Noch deutlicher wird es dann wenn eine Veränderungen der Detailstufen/Auflösung,also das komplette Runterdrehen, mir nicht wirklich mehr fps gibt. So jetzt ist aber auch alles gesagt, eigentlich hat mein Vorposter das schon ganz gut zusammengepackt.
 
Zuletzt bearbeitet:

cl55amg

BIOS-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Ansonsten ich habe schon drauf geachtet, dass ich aus Benchmarks auch die gleiche Szene als Vergleich nehme. Ich dachte das wäre offensichtlicht. Und während eben in dem Benchmark zum jeweiligen Spiel 60fps problemlos mit meiner Karte erreicht werden, krachte mein System bei dem selben Szenario und den gleichen Einstellungen eben auf 50fps runter. Also wird da wohl etwas limitieren, sodass ich eben nicht auf meine ~60fps komme. Noch deutlicher wird es dann wenn eine Veränderungen der Detailstufen/Auflösung,also das komplette Runterdrehen, mir nicht wirklich mehr fps gibt. So jetzt ist aber auch alles gesagt, eigentlich hat mein Vorposter das schon ganz gut zusammengepackt.

Das sind noch soviele andere Faktoren die das Ergebnis beeinflussen (Treiber, Patches, Settings, sonstige Hardware, wie exakt wurde der Benchmak nachgestellt usw...)
Wenn entsprechende Rückschlüsse nur so einfach zu ziehen wären...
 

deady1000

Volt-Modder(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Naja Rivellon da ist schon was dran.
Du musst in deinem Fall mittels Afterburner nachsehen ob der Prozi wirklich ins Limit läuft bzw ob die Auslastung der Karte bei 100% liegt.
Benchmarks sind eher zum Vergleichen von mehreren Karten untereinander bei gleichem Setup.
Könnte schon sein, dass die 10 FPS an der restlichen Hardware liegen. Kannst es ja mal testen.
 

cl55amg

BIOS-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Naja Rivellon da ist schon was dran.
Du musst in deinem Fall mittels Afterburner nachsehen ob der Prozi wirklich ins Limit läuft bzw ob die Auslastung der Karte bei 100% liegt.
Benchmarks sind eher zum Vergleichen von mehreren Karten untereinander bei gleichem Setup.
Könnte schon sein, dass die 10 FPS an der restlichen Hardware liegen. Kannst es ja mal testen.

Vorausgesetzt, der Afterbuner kann die Auslastung wirklich immer akkurat messen?! Was wenn der Afterburner da einfach nicht so genau ist.
Was ist wenn andere Programme CPU time nutzen, während man den Benchmark durchführt?

Nur weil die CPU nicht ausgelastet ist, heißt das nicht, dass ein Programm nicht schneller laufen würde durch eine bessere CPU.
Wenn die CPU zu wenig Cache hat und deshalb auf Daten im DRAM zugreifen muss, was die pipeline ausbremst, dann hat die CPU immer wieder idle times und dadurch wird eine geringe Auslastung der Recheneinheiten angezeigt.
 
R

Rivellon

Guest
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Das sind noch soviele andere Faktoren die das Ergebnis beeinflussen (Treiber, Patches, Settings, sonstige Hardware, wie exakt wurde der Benchmak nachgestellt usw...)
Wenn entsprechende Rückschlüsse nur so einfach zu ziehen wären...

Da du nicht gewillt bist zu helfen, sondern lieber um den heißen Brei redest und auch nicht genau liest, sehe ich über dich jetzt einfach mal für den Rest der Diskussion hinweg. :) Das wird selbstverständlich einem großen Experten wie dir egal sein, aber umso besser.

Naja Rivellon da ist schon was dran. Du musst in deinem Fall mittels Afterburner nachsehen ob der Prozi wirklich ins Limit läuft bzw ob die Auslastung der Karte bei 100% liegt. Benchmarks sind eher zum Vergleichen von mehreren Karten untereinander bei gleichem Setup. Könnte schon sein, dass die 10 FPS an der restlichen Hardware liegen. Kannst es ja mal testen.

Jo das habe ich auch schon gemacht, Graka wird tatsächlich nicht voll ausgelastet, was meistens eben auf CPU Limit hindeutet. Aber nicht immer klar, und ja habe auch sowas wie Vsnyc deaktiviert. Hatte mir vor paar Wochen/Monaten 2 Guides in die Richtung zur Hilfe herausgesucht, auch wenn der zweite Guide mich nicht ganz so überzeugen konnte: FAQ: Performance-Probleme. Es Ruckelt. FPS brechen ein. Framedrops. Lags. - ComputerBase Forum
[Guide] CPU Limitierung aufdecken/CPU Stats Ingame anzeigen

Bin jedenfalls Schritt für Schritt vorgegangen und kam eben zum Schluss, dass die anfängliche Vermutung mit dem CPU Limit (Target 60fps) wohl stimmen wird. Und ja aus den Benchmarks kann man nicht immer solche Sachen so genau ableiten, da hast du natürlich recht, aber man kann sich gut an ihnen orientieren finde ich. Und ich denke halt mit einem entsprechenden CPU Upgrade und mehr/schnelleren RAM sollte sich das Problem beheben. So gravierend ist es jetzt nicht, in vielen Spielen reicht ja meine CPU immernoch für 60fps aus. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

kilo1128

Schraubenverwechsler(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

@Rivellon

Servus,
Stell mal die Grafikkartenlüfter auf 100%, Temperaturlimit auf max. Temperatur, 90 Grad oder so, und dann lass das Benchmark laufen. (Geht mit nvidia inspector)
Wenn die Karte dann nicht die gewünschten FPS ausspuckt, dann wuerde ich mal alle Drittanbietersoftware deinstallieren. Bei nem Kumpel hat das zu problemen geführt, da AfterBurner und die original NVidia Treiber sich um die richtigen Einstellungen gestritten haben und teilweise wurden .dll's von AfterBurner und wie sie alle heissen überschrieben mit Versionen, die nicht mit dem aktuellen NVidia Treiber kompatibel waren.
Grafikkartentreiber mit DisplayDriverUninstaller deinstallieren und nur die GPU Treiber neu installieren, also kein Gf Experience usw..

Wenns dann immernoch nicht läuft BIOS checken (vllt. auch BIOS update), GenX, PCIe Lanes etc., richtiger PCIe Slot...
Treiber für Chipsatz aktualisieren, falls veraltet.
Directx , .Net Framework, VC Redists neu drüberbügeln...

Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:

Cruach

Freizeitschrauber(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Weiß zufällig wer ob und ungefähr wann es eine Titan mit Turing geben wird?
 

sdgfredg

Gesperrt
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Wahrscheinlich genau ein paar monate nach der 1180 damit ja alle gemolken werden, nvidias strategie ist ja immer die gleiche funktioniert ja auch perfekt.
 

Tigertechnik

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Weiß zufällig wer ob und ungefähr wann es eine Titan mit Turing geben wird?

Laut "dasMonty" diesen Sommer! YouTube

Könnte gut sein das NV zur E3 ihre neuen Karten präsentieren


Die Ti(tan) dürfte frühestens im Herbst kommen, vieleicht ja zum weihnachtsgeschäft,...
 

sdgfredg

Gesperrt
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Der Kasperl weis das bestimmt...um gottes willen.
 

Cruach

Freizeitschrauber(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Danke für die Antworten! Hatte gehofft, dass sie vielleicht im Herbst oder so erscheint. Bin ein wenig hin und her gerissen. Entweder ich hol mir ne Custom 1180 und wechsel dann auf ne Custom 1180TI oder ich hol mir gleich die Titan. Wobei ich vermutlich mit der ersten Variante günstiger fahre. Ob es sonderlich intelligent ist ist natürlich ne andere Frage, aber ich hab da dieses "HABENWILL" Gefühl! :ugly:
 

sdgfredg

Gesperrt
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Danke für die Antworten! Hatte gehofft, dass sie vielleicht im Herbst oder so erscheint. Bin ein wenig hin und her gerissen. Entweder ich hol mir ne Custom 1180 und wechsel dann auf ne Custom 1180TI oder ich hol mir gleich die Titan. Wobei ich vermutlich mit der ersten Variante günstiger fahre. Ob es sonderlich intelligent ist ist natürlich ne andere Frage, aber ich hab da dieses "HABENWILL" Gefühl! :ugly:

Kaufe NUR wenn du mehr Perf brauchst, nicht den inneren schweinehund siegen lassen :D
 

Cruach

Freizeitschrauber(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Der Schweinehund ist stark in mir! :D:devil:
 

sdgfredg

Gesperrt
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Naja egal was es wird: es wird ein monster^^
 

Anhänge

  • NVIDIA_GeForce_GTX_1180_Relative_Performance_1.png
    NVIDIA_GeForce_GTX_1180_Relative_Performance_1.png
    13,6 KB · Aufrufe: 57

Cruach

Freizeitschrauber(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Wenn das so kommt wie in dem Chart dann kann der innere Schweinehund von mir aus gerne siegen! :what::ugly:
 

Tigertechnik

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Danke für die Antworten! Hatte gehofft, dass sie vielleicht im Herbst oder so erscheint. Bin ein wenig hin und her gerissen. Entweder ich hol mir ne Custom 1180 und wechsel dann auf ne Custom 1180TI oder ich hol mir gleich die Titan. Wobei ich vermutlich mit der ersten Variante günstiger fahre. Ob es sonderlich intelligent ist ist natürlich ne andere Frage, aber ich hab da dieses "HABENWILL" Gefühl! :ugly:

Es verschiebt sich halt alles etwas nach hinten. Zumindest die 980ti und 1080ti wurden im sommer released, dafür die nicht ti versionen ja auch schon im frühjahr. Unsicher bin ich mir auch bei der Namensgebung, ich bin immer von gtx 2080 ausgegangen. Wobei das ja ziemlich egal ist...
 

sdgfredg

Gesperrt
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

NAjah entspricht nvidias upgrade shema 50% mehr wie der vorgänger das ist die gtx 1080. Die 1180TI dürfte da nochmals was draufpacken die 1080TI will ja auch geschlagen werden wenn das auch 50% sind, dann haben wir eine Karte am Markt die jedes Game in 4k mit 60fps minimum stemmt. (ausser schlechtoptimerte games)
 

sdgfredg

Gesperrt
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Es verschiebt sich halt alles etwas nach hinten. Zumindest die 980ti und 1080ti wurden im sommer released, dafür die nicht ti versionen ja auch schon im frühjahr. Unsicher bin ich mir auch bei der Namensgebung, ich bin immer von gtx 2080 ausgegangen. Wobei das ja ziemlich egal ist...

Die 1180 sind 90% richtig die restlichen 10% wäre die 1185 damit m,an die Gens gut trenne kann als kunde.
 
F

FortuneHunter

Guest
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Danke für die Antworten! Hatte gehofft, dass sie vielleicht im Herbst oder so erscheint. Bin ein wenig hin und her gerissen. Entweder ich hol mir ne Custom 1180 und wechsel dann auf ne Custom 1180TI oder ich hol mir gleich die Titan. Wobei ich vermutlich mit der ersten Variante günstiger fahre. Ob es sonderlich intelligent ist ist natürlich ne andere Frage, aber ich hab da dieses "HABENWILL" Gefühl! :ugly:

Bei dir stellt sich das "HABENWILL"-Gefühl schon ein bevor überhaupt was von den Karten bekannt ist? :what:

Also bei mir (wenn überhaupt) erst nachdem Fakten auf den Tisch liegen und diese Fakten auch meinen Auswahlkriterien entsprechen.
 

Cruach

Freizeitschrauber(in)
AW: Nvidia Geforce 2018: Ampere als Volta-Nachfolger, Turing für Spieler, hoher Preis?

Ja, so schaut´s aus. Da siehst du mal wie verschieden Menschen sind! ;) Eine Sache kann ich aber ausschließen: Ne AMD Karte wird es mit Sicherheit nicht. :D
 
Oben Unten