Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick

Jetzt ist Ihre Meinung zu Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick
 
Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick

Die Kanonenkugeln bei Assassins Creed hätten aber noch ein wenig Tessellation vertragen können, aber ansonsten schönes Überblicksvideo :)
 
AW: Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick

gleich mal die faceworks gesaugt, hammer visage. :D
 
AW: Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick

Finde die Physikspielereinen ja geil, aber mit meiner Radeon wird das wohl nix, also I dont care... :ka:
 
AW: Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick

Jetzt muss es nur noch ein Spiel geben wo alle die tollen Techdemo Effekte enthalten sind. Dann muss Nvidia noch eine Grafikkarte bauen die das auf Vmax/60fps schafft in 1440p ohne ein Vermögen zu Kosten. :sabber: Misst bin grade aufgewacht :ugly:

Sieht schon echt Super aus, da freut man sich auf die Spiele, Radeons gehen da leider leer aus.
Solche Effekte sollten allen Spielern zur Verfügung stehen ohne das eine bestimmte Hardwarekomponente im Rechner sein muss.
Schlieslich betreiben wir ja alle Irgendwie das gleiche Hobby und wenn es um sowas geht bin ich eher Gamer als Flamer!
 
AW: Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick

Sieht schon echt Super aus, da freut man sich auf die Spiele, Radeons gehen da leider leer aus.
Solche Effekte sollten allen Spielern zur Verfügung stehen ohne das eine bestimmte Hardwarekomponente im Rechner sein muss.
Schlieslich betreiben wir ja alle Irgendwie das gleiche Hobby und wenn es um sowas geht bin ich eher Gamer als Flamer!
Genau das ist der Punkt. Von daher ist das ganze an Dreistigkeit kaum zu überbieten...

Bei AMD ist der Code Open Source, den kann sich jeder anschauen und verwenden, da kann sogar nVidia drauf optimieren. Aber bei den Herrschaften in grün geht das ja nicht. Da muss man sich irgendeinen Vorteil ergaunern.
Irgendwann wird dieser Zustand auch im letzten Loch angekommen sein und dazu führen, dass keiner diesen Laden mitm Hintern anschaut...

Im Professionellen Bereich haben sie es ja schon mal geschafft, dass die Chinesen Abstand von nVidia Hardware nehmen. DAS ist auch schon mal eine sehr gute Leistung.
Und man wird gerade so a bisserl zwischen Intel und AMD zermürbt, eben weil man OpenCL Verweigerer ist. Weil ein regulärer Wettbewerb auf gleichem Level geht ja mal gar nicht. Zumal die AMD Karten auch eine deutlich stärkere DP Leistung haben...
 
AW: Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick

Die Herrschaften in Grün wollen natürliches grünes Papier.
Nvidia steckt da viel R&D hinein und will natürlich davon exklusiv profitieren.
Nvidia investiert, Nvidia erntet.
Gaunerei ist es für mich wenn dann nur beschränkt, aber auf jeden Fall eine Praxis der ich als Konsument nichts abgewinnen kann.

Und moralische Ansichten auf gewisse Praxis hat meiner Erinnerung nach noch nie einem Chiphersteller das Bein gestellt.
 
AW: Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick

Finde es zumindest nachvollziehbar das eine Firma Kosten und Aufwand in ein Produkt steckt, und das Resultat exklusiv anbieten will.
Die Zerstreuung beim Endverbraucher ist natürlich weniger schön.
 
AW: Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick

Finde die Physikspielereinen ja geil, aber mit meiner Radeon wird das wohl nix, also I dont care... :ka:


so sieht's mal aus! solche techdemos gibts seit jahren! und hin und wieder erkennt man ältere animationen immer noch jahre später?
ganz so zuversichtlich wie sich nvidia und die grüne base gibt wäre ich jetzt nicht, da war in vergangenheit zuviel heiße luft ums gleiche thema.
nice to have aber ne revolution is das jetzt auch nicht, halt ne nette spielerei für den single-player, video edit, slo mo - tralalalalala! :)

also warum nicht
 
AW: Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick

Ich sehe halt nur die Gefahr das man aus Faulheit einfach zu diesem Physik-Gamework von Nvidia greift, um Geld und Zeit zu sparen.
Da es nicht immer die Beste Wahl ist konnten wir bei den Schneespuren in BatmanOringins sehen,
in AC-Blackflags Rauchwolken und COD-Gost Fellberechnung und auch Rauchschwaden.
 
AW: Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick

Die Herrschaften in Grün wollen natürliches grünes Papier.
Nvidia steckt da viel R&D hinein und will natürlich davon exklusiv profitieren.
Nvidia investiert, Nvidia erntet.
Gaunerei ist es für mich wenn dann nur beschränkt, aber auf jeden Fall eine Praxis der ich als Konsument nichts abgewinnen kann.

Und moralische Ansichten auf gewisse Praxis hat meiner Erinnerung nach noch nie einem Chiphersteller das Bein gestellt.
Sorry, aber gehts noch?! Ist dir überhaupt klar, was du redest oder worum es hier gerade geht?!

Noch einmal zum mitmeißeln: Es geht hier darum, um Mitbewerber aus dem Markt zu kicken, mit Dingen, die sie entweder schlecht (Gameworks) oder gar nicht (PhysX) nutzen können. Sowas geht einfach mal gar nicht!

Das ist in etwa die gleiche Schiene, die Intel zu K7 und K8 Zeiten gefahren ist! Och, du machst ein Athlon Board? Och, da haben wir aber gerad keine Chipsätze für dich, sowas aber auch. Nicht viel anders ist dieses hier.
Wie man das rechtfertigen oder schön reden kann, als User, ist mir unbegreiflich.


Noch einmal: Du als User hast den größten Nachteil davon!
Insbesondere dann, wenn du mal gar keine nVidia GraKa nutzt. Dann läuft der Effekt, den man mit diesem Kit genutzt hat, entweder gar nicht oder bescheiden.

Es spricht ja auch generell nichts gegen dieses Gameworks Zeugs, nur sollen sie dann a) Geld für das Gameworks nehmen, mit der Absicht DAMIT gewinn zu machen und nicht GPUs durch den Mist zu verkaufen und b) es so machen, dass auch andere was dagegen haben.

Die Software selbst ist nicht das Problem, das Problem ist, wie man das gemacht hat!

Finde es zumindest nachvollziehbar das eine Firma Kosten und Aufwand in ein Produkt steckt, und das Resultat exklusiv anbieten will.
Die Zerstreuung beim Endverbraucher ist natürlich weniger schön.
Ich nicht. Wenn man etwas macht, um Gewinn zu erzielen, dann sollte man das auch so machen, wie es ist. Und nicht das eine nutzen, um was anderes zu verkaufen.
Weil eigentlich spricht nichts dagegen, für das Gameworks Zeugs Geld zu verlangen, dafür aber das ganze so zu implementieren, dass auch andere davon was haben...
Es ist auch nicht unbedingt die falsche Entscheidung, mehr in Richtung Software zu machen. Ganz im Gegenteil, das halte ich sogar für eine recht gute Entscheidung.

Es ist nur echt dämlich, wie nVidia das ganze macht. Die Software ist wohl ganz gut, aber WARUM ist das eine Closed Source Blackbox? Und WAS spricht dagegen, für die Verwendung in Anwendungen (ordentlich) Kohle zu nehmen, das ganze aber dann so zu machen, dass auch Intel und AMD NUtzer was davon haben?!
 
AW: Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick

Es ist nur echt dämlich, wie nVidia das ganze macht. Die Software ist wohl ganz gut, aber WARUM ist das eine Closed Source Blackbox? Und WAS spricht dagegen, für die Verwendung in Anwendungen (ordentlich) Kohle zu nehmen, das ganze aber dann so zu machen, dass auch Intel und AMD NUtzer was davon haben?!

Also das binden an ein Produkt durch zusätzlichen Kundennutzen einem Hersteller der zuerst einmal Investor ist zum Vorwurf zu machen ist hanebüchen. Noch leben wir in einer Markwirtschaft, auch wenn das Netz ein fast rundum Sorglospaket darstellt. Und selbst wenn, kopiert wurde schon immer oder ums im Strafrecht auszudrücken Ideen gestohlen. Sprich wenn NV 1-2 Jahre im Voraus Features entwickelt und dann das auf die Grafikkartenpreise aufschlägt, bedeudet das noch lange nicht, das Endkunden es nie bekommen werden. Es wird halt dann erst nach dem Reengineering von anderen Konkurrenten angeboten bzw. es wird Open source sobald der Nachfolger einen noch größeren Mehrwert bietet. So zu sagen ist es hubbabubba ob man 50 bis 100 € als Beispiel mehr für eine Grafikkarte mit zusätzlichen Grafikschmankerln ausgibt oder über 2-3 Jahre genauso teuer ist mit 3-5 Spielen pro Jahr wo jedes Spiel 10€ mehr kostet. Die R&D Kosten wirden so oder so auf den Endbenutzer abgewälzt. Würde das nicht gehen,... gehen nämlich die Firmen pleite! Einzig und allein verteilt sich bei Spielen die Kosten für den Endkunden auf kleinere Häppchen und Konkurrenten sind halt nicht up to date bis sie selber was besseres Entwickeln oder aber kräftig abgekupfert haben. Zudem sich durchaus gerade aufgrund neuer Effekte immer wieder findige Programmierer Gedanken machen wie sie Effekte gleichschön erzeugen können und dann als open source ins Netz einstellen. Meiner Meinung nach ist es auf kurze Sicht gehuppt wie gesprungen ob nun über Spiele oder Grakas finanziert wird, kosten wird es den Nutzer so oder so. Auf lange Sicht, wenn die Konkurrenz es halt nicht selber gebacken bekommt was entgegenzusetzen bzw. nachzuziehen gehen sie halte Pleite.
 
AW: Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick

Dann werd intelligent, lern Mathe, geh an eine Top-Uni, lerne mehr Mathe, mach das Gleiche wie NVidia, sage Nein, wenn NVidia dich anstellen will, mache alles gratis und Open-Source. Deshalb machen die es nicht, verstehst du? Mecker nicht und lern Programmieren...:daumen:
 
AW: Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick

nur weil etwas OSS bzw der Quellcode bekannt ist, heißt es nicht, dass man es komerziell nutzen darf.
Da gibt es etwas, das sich Lizenz nennt...

Und genau das ist das, was nVidia hätte machen können: Das ganze transparent gestallten, aber wer das Gameworks Zeugs nutzen will, muss löhnen. Ist doch nicht so schwer, oder?!

Aber hey, statt sich ein Standbein mit irgendwelchen Libarys aufzubauen, versucht man lieber die Mitbewerber zu behindern...
Aber das war ja schon bei M$ und Intel, damals vor einiger Zeit, völlig OK...

Sorry, Leute, aber ich verstehe euch echt nicht...
 
AW: Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick

Sorry, aber gehts noch?! Ist dir überhaupt klar, was du redest oder worum es hier gerade geht?!
Noch einmal zum mitmeißeln: Es geht hier darum, um Mitbewerber aus dem Markt zu kicken, mit Dingen, die sie entweder schlecht (Gameworks) oder gar nicht (PhysX) nutzen können. Sowas geht einfach mal gar nicht!

Das ist in etwa die gleiche Schiene, die Intel zu K7 und K8 Zeiten gefahren ist! Och, du machst ein Athlon Board? Och, da haben wir aber gerad keine Chipsätze für dich, sowas aber auch. Nicht viel anders ist dieses hier.
Wie man das rechtfertigen oder schön reden kann, als User, ist mir unbegreiflich.

Noch einmal: Du als User hast den größten Nachteil davon!
Insbesondere dann, wenn du mal gar keine nVidia GraKa nutzt. Dann läuft der Effekt, den man mit diesem Kit genutzt hat, entweder gar nicht oder bescheiden.

Es spricht ja auch generell nichts gegen dieses Gameworks Zeugs, nur sollen sie dann a) Geld für das Gameworks nehmen, mit der Absicht DAMIT gewinn zu machen und nicht GPUs durch den Mist zu verkaufen und b) es so machen, dass auch andere was dagegen haben.

Die Software selbst ist nicht das Problem, das Problem ist, wie man das gemacht hat!

Ich nicht. Wenn man etwas macht, um Gewinn zu erzielen, dann sollte man das auch so machen, wie es ist. Und nicht das eine nutzen, um was anderes zu verkaufen.
Weil eigentlich spricht nichts dagegen, für das Gameworks Zeugs Geld zu verlangen, dafür aber das ganze so zu implementieren, dass auch andere davon was haben...
Es ist auch nicht unbedingt die falsche Entscheidung, mehr in Richtung Software zu machen. Ganz im Gegenteil, das halte ich sogar für eine recht gute Entscheidung.

Es ist nur echt dämlich, wie nVidia das ganze macht. Die Software ist wohl ganz gut, aber WARUM ist das eine Closed Source Blackbox? Und WAS spricht dagegen, für die Verwendung in Anwendungen (ordentlich) Kohle zu nehmen, das ganze aber dann so zu machen, dass auch Intel und AMD NUtzer was davon haben?!
Nvidia kann weder AMD, noch Intel aus dem Markt kicken.
Nvidia positioniert sich exklusiv "besser" gegenüber AMD oder Intel.

Es ist ganz einfach recht zu fertigen, schön reden tue ich das allerdings nicht.
Aber man hat wohl überlesen, dass ich das aus Konsumenten Sicht natürlich auch schlecht finde, da es einem die Alternativen unattraktiv macht und zu einer gewissen Grenze an Nvidia bindet.
Ist ja auch der ganze Sinn davon.

Geld für Gameworks zu verlangen senkt natürlich die Adaptionsrate bei den ISVs.
Man könnte zwar sein Zeug lizenzieren und Kohle gewinnen, aber dann hat man ja nichts exklusiv für sich.

Klar es ist eine unschöne Strategie für den Konsumenten, aber freie Marktwirtschaft, ich werde leider auch bei Samsung, Apple, Sony usw. versucht an irgendetwas gebunden zu werden.
Abhängigkeit schafft garantierte Umsätze/Gewinne.
Und die Strategie geht auf, der Anbieter hat nichts zu befürchten und wenn von irgendwo Druck kommt, kann man das ganze flexibel öffnen, falls nötig.
 
AW: Nvidia GameWorks: Video gibt Technik-Überblick

nur weil etwas OSS bzw der Quellcode bekannt ist, heißt es nicht, dass man es komerziell nutzen darf.
Da gibt es etwas, das sich Lizenz nennt...

nichts ist leichter als open source code selbst kommerziell zu nutzen und das ganz legal, solange man die lizenzbedingungen einhält. und die sind ein klacks gegenüber kommerziellen lizenzen.

Und genau das ist das, was nVidia hätte machen können: Das ganze transparent gestallten, aber wer das Gameworks Zeugs nutzen will, muss löhnen. Ist doch nicht so schwer, oder?!

tja viele middleware will bezahlt werden, da stellt nvidia nunmal keine ausnahme dar.

Aber hey, statt sich ein Standbein mit irgendwelchen Libarys aufzubauen, versucht man lieber die Mitbewerber zu behindern...

ähm nvidia versucht also nicht, sich mit dem zeug ein standbein aufzubauen? für mich sieht das anders aus.

da du nicht in der lage bist, einen link zu bringen, kannst du ja wenigstens den namen des amd-äquivalents zu gameworks rausrücken, damit man selber suchen kann.
 
Zurück