Nvida mit sehr guten Quartalszahlen: 75% mehr Gewinn als im Vorjahr

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Nvida mit sehr guten Quartalszahlen: 75% mehr Gewinn als im Vorjahr

Zwei Tage früher als geplant gingen die Geschäftszahlen von Nvidia versehentlich in einen Mail-Verteiler raus. Deshalb geht der Grafikspezialist komplett an die Öffentlichkeit und kann ein sattes Gewinnwachstum vorweisen.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Nvida mit sehr guten Quartalszahlen: 75% mehr Gewinn als im Vorjahr
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
Brutale Margen, AMD ist bei ~35%.
Ich pflege die Sorge das AMD gegenüber Nvidia in einigen Bereichen mehr und mehr den Boden verliert.
 

RavenlordX

Freizeitschrauber(in)

Vor allem wenn man bedenkt, dass die Grafikwelten sich die letzten Jahre dank Multiplattform Marketing nicht sonderlich verbessert haben.

Es gibt halt viele, die immer das neuste haben haben wollen, ob sie es brauchen oder nicht.
Wenn sie es nicht brauchen, dann werden halt irgendwelche Mods oder Settings hochgeschraubt die über dem liegen was jeglicher Entwickleroptimierung entsprungen ist.

Was sicher auch ein Grund ist, warum ich mit meiner GTX 580 noch gut auskomme.
Da gibt es sicher ein Paar wenige Ausnahmen die ich an einer Hand abzählen könnte, welche mehr Grafikpowerr verlangen würden, aber nun gut.

Ich lass den anderen den Vortritt! :)
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
Das spiegelt sich leider gering bei AMDs finanziellen Zahlen, was man auch an ihrer niedrigen Marge sieht.
>40% wäre ein deutlich gesünderer Zustand.

Steams Hardwarestatistiken zeigen leider auch keine positiven Ausschläge bei AMDs Marktanteil.
 
F

FrozenEYZ

Guest
Man kann von der Firma halten was man will, aber an der Wirtschaftlichkeit kann man echt nix aussetzen :wow:
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei deren Preisen wunderts mich eigentlich das der Gewinn nicht höher ist....
Für ein auf Grafiklösungen spezialisiertes Unternehmen ist der Gewinn schon verdammt hoch. Und ist ja nicht so, dass NV nichts für R&D ausgibt. Dazu die nach wie vor verlustbehaftete Tegra-Sparte. Die Zahlen können sich absolut sehen lassen.
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
Na gut aber AMD hat kein Marketing :( nicht wie Nvidia.
Allein am Marketing liegt es nicht, Nvidia hat auch stellenweise einfach die besseren Produkte.

Der GK104 ist ein kleiner Chip und Nvidia verkauft ihn zu höheren Preisen als der größere Tahiti.
Hawaii ist zwar cool und ich hoffe das die FirePro Modelle weiterhin für Wachstum sorgen, aber Nvidias Quadro/Tesla Sparte ist trotzt 550mm² Bomber sehr profitabel.
Weiterhin hat Nvidia eine gute Perf/Watt und gewinnt hier und da viele Wins bei Notebooks.
An sich akzeptiert der OEM-Channel scheinbar Nvidia leichter, als AMD, wo ich auch keine Ahnung habe wo es genau happert.

Für viele Gamer stellt Nvidia auch das bessere Angebot dar, egal ob Nvidia etwas mehr kostet.

Nvidia investiert pro Jahr soweit ich das richtig in Erinnerung habe 330-360 Millionen in R&D, wohingegen AMD glaube ich eher bei 260 Millionen liegt.
Man schaue sich das mal an.
Nvidia produziert primär GPUs, gut mit Tegra kommt ARM hinzu und man werkelt an Denver und macht vllt etwas mit Power, aber der Großteil entfällt an die GPUs.
AMD muss ihr Budget für ARM, x86 und ihre GPUs ausgeben, dazu halt der ganze Werdegang Richtung HSA und dafür noch die Software-Infrastruktur stellen.

Kein Wunder das da Nvidia so Zeug hochziehen kann wie GameWorks, PhysX, sehr gute Treiber (DX u. OGL) und sehr guten Support bei professionellen Lösungen.
Mir gefällt es es schon jetzt nicht das sich GCN gegenüber Kepler nicht erfolgreich schlagen konnte und mir würde es alles andere als gefallen, wenn Pirate Islands sich gegenüber Maxwell noch schlechter schlagen würde.
 

z4x

Freizeitschrauber(in)
ganz ehrlich das nv besser gestellt ist als amd hat weder irgendwas mit der qualität noch mit logischen argumenten zu tun, es liegt ganz einfach an der schlecht informierten masse.

Irgendwie denken viele nv grafikkarten würden mehr leistung haben, immer. Und viele denken auch noch amd hätte immer noch treiber probleme. Und anscheinend glauben auch viel amd prozessoren würden mit amd grafikkarten besser funktionieren, keine ahnung warum aber nur mal so.
Wer mir das nicht glauben will muss bei fb nur mal ein paar Kommentare bei gamestar lesen.
Interessanter weise höre ich fast nie davon das deren Prozessoren schlecht sind....



Dadurch verliert Amd schonmal fast die gesamte fertig pc sparte und auch bei fast allen laptops. Weil warum sollte einer eine amd karte im fertig pc einbauen wenn eine nv karte besser ankommt. (okay beim laptop verbraucht sie weniger strom, aber bei meinem "gaming" laptop hat mich das eher weniger interressiert, und die anderen laptops/ultrabooks/ apple zeugs haben alle intel grafikkarten.)

Da bleiben dann halt nur noch die slebst zusammengestellten Pcs oder von Leuten die aufrüsten bei komplett pcs.
So und dort sind dann erst die leute so halbwegs an irgendwelchen vernünftigen Gründen interressiert, und dann so halb sich interressieren was sie sich genau holen wollen bzw. wieso.

klar könnte amd eine groß angelegte werbe kampanie starten, aber einmal ist das teuer und anderseits kann es auch garnicht alle vorurteile beseitigen, wahrscheinlich.


Denoch schön für nv das sie soviel gewinn machen
 

~AnthraX~

BIOS-Overclocker(in)
sehr gute Treiber

Sorry, aber lass mal die Kirche im Dorf, erzähl das mal meiner abgerauchten GTX 260, die Dank der guten Treiber ins Nirwana ging, klar ich bekam schnell Ersatz, trotzdem hätte das nicht sein müssen, und da gab es ja 2 dieser "sehr guten Treiber" die mal kurzer Hand die Hardware abgeraucht hat.

Dann zum Kepler Start, als man Microrukler bei den Single GPUs hatte wenn man keine VSync FPS hatte, was ja auch lange gedauert hatte, bis man es abstellte, und Nvidia sollte eine Vermerk machen das ihr proprietäres Features namens PhysX nicht funktioniert wenn eine AMD GPU an Board ist, es ist auch unerheblich ob die AMD GPU ein Treiber hat oder nicht, die bloße Existenz einer AMD GPU, deaktiviert die Hardware PhysX, nur blöd das es einige Nutzer dann auch nicht wissen werden!
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
und Nvidia sollte eine Vermerk machen das ihr proprietäres Features namens PhysX nicht funktioniert wenn eine AMD GPU an Board ist, es ist auch unerheblich ob die AMD GPU ein Treiber hat oder nicht, die bloße Existenz einer AMD GPU, deaktiviert die Hardware PhysX, nur blöd das es einige Nutzer dann auch nicht wissen werden!
Sorry, aber ... :schief:

Es ist hinreichend bekannt, dass PhysX nur mit Nvidia Hardware funktioniert. Das war noch nie anders. Es steht nicht umsonst bei PhysX-Titeln dabei "PhysX by NVIDIA"

Und zu der Treibergeschichte: AMD hatte auch schon viele Probleme, wenn man auf die letzten Jahre zurückblickt. Da nehmen sich beide nicht viel. Treiber sind mittlerweile nun mal eine hochkomplexe Angelegenheit wo sich leicht Fehler einschleichen.
 
Oben Unten