• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

nForce Treiber....???

Lucky.Smile

Freizeitschrauber(in)
Moin. Ich habe mal wieder ein dickes Problem, was mich insgesamt bestimmt 5 Stunden und 2 Windows Installationen gekostet hat.

Und zwar geht es um meine nForce Treiber.

Mein Mainboard ist das Asus M2N32-SLI Deluxe mit dem nForce 590 SLI MCP mit Nvidia LinkBoost Technology Chipsatz, so wie ich es gerade dem Handbuch entnommen habe. Dies ist ein Board mit X2 Sockel für einen AMD-Prozessor. Klar, den Standardtreiber der veraltet sein wird, habe ich von der Support-CD. Nun kann man ja auf Nvidia.de für Mainboard und Grafikkarte die neuesten Treiber automatisch (http://www.nvidia.de/Download/PreScan.aspx?lang=de) suchen lassen, was leider nur über den Internet Explorer funktioniert :(.

Auf jeden Fall, bekomme ich dort die Treiberversion nForce 680a SLI (http://www.nvidia.de/object/nforce_winxp_9.53_de.html) mit der Kombatibilität zu

nForce 680i SLI
nForce 680i LT SLI
nForce 590 SLI Intel
und nForce 680a SLI.

Nun habe ich ja kein Board in dem irgendwas von Intel verbaut ist, oder irre ich mich da?


Mein eigentlicher treiber müsste ja der hier sein http://www.nvidia.de/object/nforce_nf590_winxp32_9.35_de.html , oder?

http://www.pic-upload.de/23.03.08/g3gug8.JPG


Nun ist das das erste Problem, dass 2. folgt auf dem Tritt :)

Auf jeden Fall habe ich den alten Treiber deinstalliert, anschließend bekomme ich die Meldung das für eine erfolgreiche Deinstallation der PC neu gestartet werden muss, was ich natürlich auch mache. Wunderbar, bis zum Windows Startlogo komme ich noch, dass er immer so ca. 8 Minuten hält und dabei nicht oder kaum arbeitet. Nach diesen 8 Minuten wird der Bildschirm schwarz und es passiert nichts mehr (habe ihn über Nacht angelassen). Selbst die Reparaturkonsole und das zurücksetzen der Windows Systemdateien bringt nichts, ausser das ich zeitweise in Windows ankomme, dort aber nur eine Fehlermeldung nach der anderen bekomme.

Dadurch durfte ich in den letzten 2 Tagen 2 mal Windows neu aufspielen, was mich mittlerweile sehr ärgert.


Hat dafür jemand eine Erklärung?



Lucky
 
Zuletzt bearbeitet:

push@max

Volt-Modder(in)
Bei deinem Chipsatz handelt es sich zunächst, wie du es schon sagst, einen von nVidia. Ich hab jetzt auf der Seite von nVidia nach einem passenden Treiber manuell gesucht, die automatische Erkennung find ich nicht so toll.

Bei der "Produktfamilie" kann man nun verschiedene Chipsätze aussuchen..darunter auch den nForce 590 SLI Intel sowie nForce 590 SLI AMD. Hier lädst du dir den Treiber für AMD runter. Weshalb er dir da jetzt den Treiber für Intel empfiehlt, ist halt komisch, aber wie gesagt hatte ich auch Probleme damit.

Zum 2 Problem lässt sich sagen, dass er beim Start nicht mit dem Treiber zurecht kommt...deshalb bleibt er da stehen.

Ich würde vorschlagen, dass du den nForce 590 SLI AMD manuell downloadest und diesen versuchst...das sollte dann klappen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Lucky.Smile

Lucky.Smile

Freizeitschrauber(in)
Gut, danke für die rasche Antwort. Werde es gleich mal probieren. Aber deinstallieren werde ich den alten Treiber nicht, denn dann kann ich zu 100% davon ausgehen das das gleiche Problem wieder auftritt.


Lucky
 
TE
Lucky.Smile

Lucky.Smile

Freizeitschrauber(in)
So, nun habe ich den besagten Treiber installiert. Hab schon Panik bekommen als der Bildschirm was länger schwarz war :D

Also, beim installieren ist aber wie vorher auch schon, nicht alles glatt gelaufen. Habe ich alles installiert, muss ich neu starten. Nach dem Neustart habe ich aber kein Internet mehr, scheint an den Ethernet Treibern zu liegen. Die installiere ich nämlich noch einmal einzeln, also ohne Bus-treiber etc. über die eben installierten Dateien. Erst bekomme ich am Ende der Installation noch eine Fehlermeldung und dann funzt wieder alles.


Komisch, oder?


Lucky
 
TE
Lucky.Smile

Lucky.Smile

Freizeitschrauber(in)
Also, so schaut es im Moment aus.

http://www.pic-upload.de/thumb/23.03.08/tjrn6c.JPG

Lade gerade die Treiber runter, ahbe aber auch nicht den ganzen Abend Zeit, da meine "Cheffin" da ist^^


Einige Fragezeichen sind da, da ich z.B. vom Onboard Sound und dem Wirelles Lan keine Treiber installiert habe, hat mir zu lange gedauert. Ausserdem benötige ich sie eigentlich nicht, installier sie gleich aber trotzdem.


Wie schauts eigentlich mit nem BiosUpdate aus, sollte man da mal rangehen, vor allem bringt es was?



Lucky
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Na, wenn ich ein Fragezeichen beim PCI-Device sehe wird mir schon ein bisschen schwindlig. :D

Das Wlan schaltest Du am besten im Bios ab. Gilt auch für das Floppy. Und im Bios würde ich mir auch mal die Einstellungen für die Netzwerkkarten ansehen. Apropos: Die hängen bei Asus-Onboard Lösungen am PCI-Bus und es sollte sich um Marvell Yukon Treiber handeln.

Und nochmal: Welche Bios Revision hast Du gerade? Wenn Du eine neue brauchst, leg ich Dir sogar nen Link im Hinblick auf die Chefin und die knappe Zeit :devil:
 
Zuletzt bearbeitet:

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Upps, hat ja eigene Chips von Nvidia fürs Netzwerk. Vergiss mein Geschreibsel von weiter oben. Bios Revision findest Du, wenn Du ins Bios gehst, oder den Bildschirm beim Post kurz anhältst (Pause-Taste).
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Fängt an, spannend zu werden. :D
Das Board ist aber richtig?

Zeitlich (Datum) käme sie schon hin, lässt sich gut zwischen 12.01 und 15.03 einordnen. Wäre aber dann von Asus Website verschwunden, was eigentlich nicht passiert.

Die 15.03 käme dann für ein Bios Update in Frage. Schon mal gemacht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Voodoo_Freak

Freizeitschrauber(in)
Wäre aber dann von Asus Website verschwunden, was eigentlich nicht passiert.
Das passiert sehr wohl bei Asus! Irgendein BIOS was nicht richtig rund läuft. Die löschen das Teil dann kommentarlos von der Homepage. Hatte ich auch schon. Ich vermute das Board hat noch während der Herstellung irgendein Beta BIOS oder so etwas in der Art bekommen. Ich würde einfach das neuste BIOS von der Hp laden und installieren. Der kluge Bastler macht das unter DOS mit seinem Diskettenlaufwerk - Nur so als Tip. Da es ja anscheinend ohnehin schon diverse Probleme gibt.

Bei Grafikkarten gibt es meines Wissens seitens Asus spezielle Anpassungen der Treiber an die Hardware, ebenso wie Asus gerne mal das PCB u.a. modifiziert. Meine Frage nun: Lief mit dem Treiber von der CD alles rund?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Lucky.Smile

Lucky.Smile

Freizeitschrauber(in)
Hm, ich bin eigentlich kein Fan von Bios-Updaten. Ist damals bei einem schief gelaufen, hab mein Board damit geschrottet. Habe gelesen das mein neues so ne Recovery Funktion hat, oder?

Wie funzt das ganze eigentlich? Habe davon wirklich keine Ahnung, kann ich das von Windows aus machen oder muss ich das flashen oder so?



Lucky
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
@Voodoo_Freak
Danke, war mir bisher unbekannt, zumal sie bei meinem Board (P5B Deluxe WiFi) ne ganze Latte Beta Bios 12.xx aufliegen haben (eins schlechter als das andere).

Meine persönlichen Gedanken zum Flashen:

Flashen unter einem Betriebssystem mag ich nicht unbedingt, da es mit seinen Vorteilen (einfach, im laufenden Betrieb) und Nachteilen (Stillstand, Absturz) immer ein Restrisiko birgt.

Von Diskette flashen ist der gute, traditionelle Weg. Ich habe aber keines mehr eingebaut und mich nervt das Erstellen einer Bootdiskette, die ich immer wieder verschlampere, da ich sie Monate lang nicht brauche.

Ich benutze dazu einen USB-Stick. Bios-Datei drauf kopieren, beim Post ins Bios wechseln, Flashfunktion starten, fertig. Kein BS dazwischen, keine Diskette vorbereiten.

Bei Dir funktioniert das so (aus dem Handbuch rauskopiert):

Mit ASUS EZ Flash 2 können Sie das BIOS mühelos aktualisieren, ohne langwierig von einer Diskette starten und ein auf DOS basierendes Programm verwenden zu müssen. EZ Flash 2 ist in der BIOS-Firmware integriert und kann durch Drücken von <Alt> + <F2> während des Einschaltselbsttests (POST) aufgerufen werden.

So aktualisieren Sie das BIOS über EZ Flash 2:

1. Besuchen Sie die ASUS-Website (www.asus.com), um die neueste BIOS-Datei für Ihr Motherboard herunterzuladen.
2. Speichern Sie die BIOS-Datei auf eine Diskette oder einen USB-Speicherstick, und starten Sie anschließend das System neu.
3. EZ Flash 2 lässt sich auf zwei Weisen starten.

(1) Führen Sie die Diskette/ den USB-Speicherstick mit der BIOS-Datei in das Diskettenlaufwerk oder den USB-Port ein. Drücken Sie während des POST <Alt> + <F2>. Die folgende Anzeige erscheint.

attachment.php


(2) Öffnen Sie das BIOS-Setupprogramm. Gehen Sie ins Tools-Menü, wählen Sie EZ Flash2 und drücken Sie <Enter>, um das Programm zu aktivieren. Sie können mit <Tab> zwischen den Laufwerken wechseln, bis Sie die richtige Datei finden. Drücken Sie daraufhin <Enter>.

4. Wenn die richtige BIOS-Datei gefunden wurde, führt EZ Flash 2 die BIOS-Aktualisierung durch und startet dann automatisch das System neu.
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Recovery Zeugs ist, wenn man ein zerschossenes Bios mit der mitgelieferten CD lädt/laden muss...

BTW, 8 Minuten Ladezeit hatte ich selbst mit einem Pentium II und 256 MB Arbeitsspeicher nicht. Es gibt also gute Gründe für ein Bios Update, zumal Dein aktuelles ja von der Asus Website verschwunden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Lucky.Smile

Lucky.Smile

Freizeitschrauber(in)
Nunja, die 8 Minuten Ladezeit kamen ja nur ducrh das Problem mit den nForce Treibern zustande.


Habe gerade noch ein Problem, bin nicht zuhause, hab meinen Rechner mit. Nur habe ich den Adapter von Analog auf DVI für meinen Monitor vergessen. Das ist so ziemlich in der Pampa hier, meint ihr Saturn oder Media Markt haben sowas? Auf den Seiten von denen konnte ich nichts finden.


Lucky
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Das hängt sicherlich von der Größe des betreffenden Ladens ab. Versuchs einfach mal, wenn es wichtig für Dich ist. Und: Bios Update flashen! ;)
 
TE
Lucky.Smile

Lucky.Smile

Freizeitschrauber(in)
Gut, wenn ich dann morgen evtl. den Adapter bekomme, werde ich das mit dem Bios mal versuchen.


Lucky
 
TE
Lucky.Smile

Lucky.Smile

Freizeitschrauber(in)
Na klasse, jetzt habe ich den Adapter bekommen. Nur scheint der defekt zu sein, da ich nach dem auspacken schon bemerkte, dass einer der kleinen Pinns schon leicht eingedrückt war. Leider funktioniert er bei den PCs und Monitoren nicht. Also werde ich erst am Samstag Abend mit dem Bios Update anfangen könnnen.



Lucky
 
TE
Lucky.Smile

Lucky.Smile

Freizeitschrauber(in)
So, nun ist mein Bios up to date, konnte allerdings keine Veränderungen wahrnehmen...


Lucky
 
Oben Unten