• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Pc ist eine Woche alt und stürzt bei Spielen regelmäßig ab und startet neu!

Niggi1990

Schraubenverwechsler(in)
Guten Abend,
ich habe mir vor einem Monat einen neuen PC bestellt. Der ist auch letzte Woche Freitag angekommen. Nur habe ich jetzt relativ oft das Problem das der PC wenn ich in Spielen wie (Battlefield V, COD Cold War ) bin, der Pc sich einfach neustartet. Ich hab wenig Ahnung von Pc´s und würde mich über Tipps sehr freuen.

Hier sind meine Komponenten..


CPU (Prozessor)AMD Ryzen 7 5800X | 8x 3,8GHz, 32MB L3
MainboardGigabyte B550 Aorus Elite V2 | AMD B550
GrafikkarteNVIDIA GeForce RTX 3070 8GB | Gigabyte Gaming OC
Arbeitsspeicher32GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3600 | 2x 16GB
SSD (M.2 / PCIe)250GB Samsung 970 EVO Plus
SSD2TB Samsung 860 EVO
Netzteil850W - Corsair TXM Series | Teilmodular
SoundkarteHD-Audio Onboard
CPU-KühlerCorsair iCUE H100i RGB Pro XT | 240mm
Gehäuselüfter4x 120mm Corsair Light Loop LL120 RGB
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Hallo ,
Paassiert das nur beim Spielen oder auch wenn Du im Desktop etwas machst?
Hast Du mal die Temperaturen der CPU und Grafikkarte überprüft?
Nicht das der zu warm wird?
Alle Updates gemacht? Bios sowohl Treiber?
Wenn möglich würde ich mal den Seitendeckel öffnen um ein Wärmeproblem aus dem Weg zu gehen.
Hast Du ein Foto vom PC? Um zu sehen wie und wievile Lüfter dort für Frischuft sorgen.
 
TE
N

Niggi1990

Schraubenverwechsler(in)
Also ich habe es nur beim Spielen festgestellt. Mal dauert es 30-60 min, aber ab und zu passiert es auch nach 10 min.

Die Temperaturen hab ich als erstes überprüft da war alles in ordnung.
Treiber sollten aber auch alle aktuell sein.
Es sind 6 Lüfter verbaut.
 

Anhänge

  • PC.jpg
    PC.jpg
    121,1 KB · Aufrufe: 89

Gadteman

Freizeitschrauber(in)
Muss nichts kompliziertes sein, hast du denn die Möglichkeit evtl. ein anderes Netzteil auszuprobieren?
Ich hatte auch mal ein Corsair PSU, das sich mit meinem Mainboard nicht vertragen hatte.
Hatte alles zum Händler zurückgebracht, der konnte sich auch keinen Reim darauf machen nach langem testen.
Wurde dann doch eine andere PSU Marke :) und lief danach lange.
 
TE
N

Niggi1990

Schraubenverwechsler(in)
Es ist denke ich kein Hitze Problem. Die lüfter sind schon richtig verbaut worden :D.
Bios ist das F11g. Aber kann es damit zusammenhängen ? Das sollte doch auch so alles klappen.
Da kein "Steg" zu sehen ist, werden die 3 in der Front wohl IN Gehäuse pusten und der eine hinten oben wird rauspusten.... Nach dem was man sieht....
Genau
Muss nichts kompliziertes sein, hast du denn die Möglichkeit evtl. ein anderes Netzteil auszuprobieren?
Ich hatte auch mal ein Corsair PSU, das sich mit meinem Mainboard nicht vertragen hatte.
Hatte alles zum Händler zurückgebracht, der konnte sich auch keinen Reim darauf machen nach langem testen.
Wurde dann doch eine andere PSU Marke :) und lief danach lange.
Ne leider kein anderes hier liegen..
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Würde auch wie bereits @chill_eule erwähnt hat, alles mögliche updaten.(Bios, Treiber, etc).
Dann würde ich mal wenn was übertaktet ist / XMP Profil aktiv ist, alles auf standard einstellen und nochmal testen.
 
TE
N

Niggi1990

Schraubenverwechsler(in)
Das klingt nach einer Beta-Version bei Gigabyte. Geh mal auf die F12.
Danke für den Tipp. Ich hab ehrlich gesagt nur etwas zu verkacken als nicht erfahrender :D Vorallem muss ich mal wissen was die Firma dazu sagt die den gebaut hat. Hab ja 3 jahre garantie und es kann ja nicht sein das bei einem 2500€ PC sowas passiert.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Wo hast du die Kiste denn gekauft?

Allerdings "läuft" der Rechner ja, viel mehr Mühe macht sich wohl kein Händler :ka:

Heißt auch nicht, dass deine Probleme mit einem neuen UEFI passé sind, aber schaden sollte das update auch nicht.

Es ist denke ich kein Hitze Problem.
Woran machst du das genau fest? Bauchgefühl oder hast du handfeste Werte?
Wenn letzteres: Gerne zeigen.
 
TE
N

Niggi1990

Schraubenverwechsler(in)
Wo hast du die Kiste denn gekauft?

Allerdings "läuft" der Rechner ja, viel mehr Mühe macht sich wohl kein Händler :ka:

Heißt auch nicht, dass deine Probleme mit einem neuen UEFI passé sind, aber schaden sollte das update auch nicht.


Woran machst du das genau fest? Bauchgefühl oder hast du handfeste Werte?
Wenn letzteres: Gerne zeigen.
Gekauft hab ich den bei Mifcom.

Hab mit MSI Afterburner auf dem 2 Bildschirm geguckt.
GPU war im durschnitt bei ca 70-80.
CPU bei 75-85 im schnitt
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Für meine Meinung ist 85 Grad mit ner 240er Aio schon etwas hoch. Sollte zwar nicht kritisch sein aber doch hoch.
Mach mal die Seitenscheibe weg und teste nochmal.
Nicht das der doch bei den Boostpeaks zu heiss wird......
 

Gadteman

Freizeitschrauber(in)
Na die max. Temperatur gibt AMD beim R7 5800x aber schon mit 90°C an...
Wenn die 240er nicht gerade im ultra silent modus läuft, gegenüber einem evtl. geboostetem CPU?

Hast du das AMD Ryzen Master Tool installiert?
Kannst du mal nachsehen ob evtl. OC vorkonfiguriert aktiv ist?
 
TE
N

Niggi1990

Schraubenverwechsler(in)
Na die max. Temperatur gibt AMD beim R7 5800x aber schon mit 90°C an...
Wenn die 240er nicht gerade im ultra silent modus läuft, gegenüber einem evtl. geboostetem CPU?

Hast du das AMD Ryzen Master Tool installiert?
Kannst du mal nachsehen ob evtl. OC vorkonfiguriert aktiv ist?
Also der Steuerungsmodus ist auf Standart falls du das meinst :D
 

Gadteman

Freizeitschrauber(in)
hmm, also ehrlich gesagt beschreib das Problem mal beim Support von Mifcom.
Du hast dort die Garantie.... die beschreiben ja selbst alles optimal zu konfigurieren
und einen sog. Burn-In Belastungstest zu machen bei allen Systemen die rausgehen.
War ja auch ne Stange Geld...
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Würde ich auch sagen: Schreib an Mifcom.
Schilder denen das Problem. Inklusive der Option, dass du selbst das "alte" UEFI aktualisierst und deine Beobachtungen bgzl. Temperatur usw.
Ansonsten sollen die die Kiste nochmal zurücknehmen und durchchecken.
 
TE
N

Niggi1990

Schraubenverwechsler(in)
Danke für eure Hilfe. Ich werde das mit der Fernwartung machen lassen. Bin auch ehrlich gesagt etwas sauer das es bei dem Preis nicht funktioniert.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich denke ein Treiberproblem kann man ausschließen. Davon startet der PC nicht neu.
Wenn es die Temperaturen nicht sind vielleicht das NT.
Auf jeden Fall ist das nicht in Ordnung. An den Händler wenden.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Ich denke ein Treiberproblem kann man ausschließen. Davon startet der PC nicht neu.
Wenn es die Temperaturen nicht sind vielleicht das NT.
Auf jeden Fall ist das nicht in Ordnung. An den Händler wenden.
Kommt drauf an welche Treiber. Und was für Fehler sie verursachen

Aber auch Treiber können ein System zum neustarten bringen. Resp. Sie führen evtl. Das System zum absturz, welches dann evtl. Neu startet.

Was sagt denn die Windows "Ereignisanzeige"? Die müsste ja mindestens Kernel 41 Fehler aufzeichnen, bei unerwartetem neustart. Evtl. Gehen andere Fehler voraus, welche ein Hinweis liefern könnten?
 
TE
N

Niggi1990

Schraubenverwechsler(in)
Kommt drauf an welche Treiber. Und was für Fehler sie verursachen

Aber auch Treiber können ein System zum neustarten bringen. Resp. Sie führen evtl. Das System zum absturz, welches dann evtl. Neu startet.

Was sagt denn die Windows "Ereignisanzeige"? Die müsste ja mindestens Kernel 41 Fehler aufzeichnen, bei unerwartetem neustart. Evtl. Gehen andere Fehler voraus, welche ein Hinweis liefern könnten?
Das schmeißt er raus

Problemsignatur
Problemereignisame: LiveKernelEvent
Code: 141
Parameter 1: ffffd20e3478d460
Parameter 2: fffff80582c671c0
Parameter 3: 0
Parameter 4: 3f50
Betriebssystemversion: 10_0_19042
Service Pack: 0_0
Produkt: 256_1
Betriebsystemversion: 10.0.19042.2.0.0.256.48
Gebietsschema-ID: 1031
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Das deutet tatsächlich auf den Grafikkarten-Treiber hin.
Was da gerne reinpfuscht, und was man schnell deaktivieren kann, ist der "Windows Schnellstart"

Erklärung und Anleitung:

Einen Versuch ist es alle mal Wert.
 
TE
N

Niggi1990

Schraubenverwechsler(in)
Das deutet tatsächlich auf den Grafikkarten-Treiber hin.
Was da gerne reinpfuscht, und was man schnell deaktivieren kann, ist der "Windows Schnellstart"

Erklärung und Anleitung:

Einen Versuch ist es alle mal Wert.
Hat leider auch nichts geändert. Passiert sogar bei einem Spiel wie Rust :D
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Mist!
Es könnte ja auch ausnahmsweise mal einfach sein... :nene:

Also entweder stehst du dann möglichst schnell mit der Kiste bei mifcom auf der Matte mit der Forderung nach "Reparatur"
oder du nimmst alles selbst in die Hand, was in so einem Fall üblich wäre:
UEFI Update, Windows Neuinstallation inkl. der neuesten Treiber etc. pp. :-_-:

Schreib die mal an und frage, möglichst empört, warum die dir ein PC mit einem beta-BIOS verkauft haben und dass die das gefälligst richten sollen, weil die Kiste ständig abstürzt. Ansonsten schickst du die innerhalb der 14-Tage Frist zurück... :D
Mach mal etwas Druck, die haben ja sicherlich auch gut hingelangt für das System.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Eigentlich kauft man sich doch ein vormontiertes System um solche Probleme zu vermeiden.

Wärs ein Eigenbau würde das "trouble shooting" los gehen. Aber in dem Fall würde ich die Kiste zurück senden.

Die solleb dir ein funktionierendes System liefern... Punkt fertig.
 
TE
N

Niggi1990

Schraubenverwechsler(in)
Ich hab heute die Fernwartung durchführen lassen. Er hat alles überprüft und ich hab das Bios geupdatet und seit dem noch keinen absturz gehabt. Mal sehen ob es so bleibt :D
 
Oben Unten