Neuer PC ca. 2150€

Niza

PC-Selbstbauer(in)
Moin.
Mein Verwandter braucht einen neuen Spiele PC und hat mich gebeten in zusammen zu stellen und zusammen zu bauen.

1.) Wo hakt es :
An allem

2.) PC-Hardware :
Alte zu alt. Neue wird benötigt.
Nur Maus, Tastatur, Boxen, Headset und Bildschirm werden übernommen.

3.) Monitor
Full HD 1920x1080 60Hz

4.) Anwendungszweck :
Zocken. Anno1800, Planet Zoo
Streaming ( ZDF Mediathek. Amazon Prime )
Office ( Ashampoo Office 8 )

5.) Budget :
ca. 2150€

6.) Kaufzeitpunkt :
Jetzt möglichst bald

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche :
So leise wie möglich. Wunschgehäuse vorgegeben.
Aber eine Nvidia Grafikkarte soll es sein, da er persönlich schlechte Erfahrungen gemacht hat mit AMD.
Auf jedenfall bitte respektieren.

8.) Zusammenbau :
Eigenbau

9.) Speicherplatz :
2TB gewünscht

Habe schonmal folgende Zusammenstellung erstellt :

CPU Intel oder AMD egal.

Netzteil denke ich wegen der stärkeren 12 Volt Schienen, der Grafikkarte, der Lautstärke und den Leistungsspitzen.
Bitte kein Single Rail Netzteil sondern ein Multi Rail Netzteil und das so leise wie es nur geht.

Sonst würde auch das BeQuiet Straight Power 11 850 Watt Platinum reichen ?
https://geizhals.de/be-quiet-straight-power-11-platinum-850w-atx-2-51-bn308-a2204648.html
für ca. 50 € weniger ?

Lohnt der Aufpreis für den AMD Ryzen 7 5800x3D ?
Wenn das so währe würde er auch noch 100€ drauflegen.
Nur wenn es sich wirklich lohnt.

Ist der CPU Kühler stark genug für den AMD Ryzen 9 5900X bzw. den AMD Ryzen 7 5800x3D und passt er ins Gehäuse?
Genauso passt die Grafikkarte ins Gehäuse ?

Das Gehäuse möchte er unbedingt haben und ist sein Wunsch. Be Quiet Dark Base Pro 900 rev 2 Silber.

Hoffe die Grafikkarte ist leise genug. Sonst gerne bitte eine andere Vorschlagen von Nvidia.

Wo bekommt man am günstigsten und legal eine Windows 10 Lizenz ?
Das Betriebssystem kann man dann ja kostenlos auf Windows 11 aktualiesieren.
Muss ich für dieses TPM 2.0 was im Bios umstellen ?

Danke im Vorraus für jede Antwort.

Mfg :
Niza
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Kann man alles so machen. Ich möchte nur anmerken das eine gleich teuerer 6800xt halt Hackfleisch aus der 3070 TI macht zu sehen hier:
1658322186804.png


Aber jeder wie er möchte. Vlt. ist Ray-tracing ja wichtig dann ist NVIDIA wieder nicht so schlecht.
Der CPU kühler passt schon würde vlt Trotzdem eher sowas nehmen:
be quiet! Dark Rock Pro 4 Tower Kühler oder ähnliches. Damit wird das System dann schon nochmals leiser.
Besonders bei so einem Toaster Gehäuse wie dem be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2. Denn solang die Tür geschlossen ist, ist das halt eine Heizkiste.

Als CPU Alternativ kann man auch einen 12700k nehmen inklusive MSI Z690 PRO. Gerade in ANNO ist der schon deutlich schneller. Oder man nimmt die AMD Wunderwaffe 5800x3d ( im moment und Stock) Die schnellste Gaming CPU.
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Nun ja, als Ausgangsbasis wird ein FHD Monitor benannt.
In Richtung "will WQHD" irgendwann haben, @Nathenhale Kommentar durchlesen.

Bleibts beim FHD, könnte man mächtig Kohle sparen, z. B. so oder so ähnlich:
https://geizhals.de/?cat=WL-2621244 = 1.300 € + Zusammenbau
der12400 ist die P/l Sau, gerade für Sachen wie Anno oder KingdomComeDeliverace und ähnliche CPU lastige Spiele.
Da wäre ein 5900x eigentlich herausgeworfenes Geld.
Streaming und Office würde ein 600 € PC oder Nuc ausreichen.

Win10-Key:
https://www.mmoga.de/Software/Windows/Microsoft-Windows-10-Professional-OEM.html = 13 €

Win 10/11 ist kein Betriebssystem

XMP Profil wird im Bios aktiviert, ca. 2-3 Mausklicks.
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
Bleibts beim FHD, könnte man mächtig Kohle sparen, z. B. so oder so ähnlich:
https://geizhals.de/?cat=WL-2621244 = 1.300 € + Zusammenbau
der12400 ist die P/l Sau, gerade für Sachen wie Anno oder KingdomComeDeliverace und ähnliche CPU lastige Spiele.
der 12400 schlägt sich wirklich gut in Anno und die Planet Spiele sind ja meistens auch sehr CPU intensiv

die Gehäuse sind aufgrund von Corona sehr im Preis angezogen, ich würde eher ein 500DX + Arctic Lüfter nehmen, anstatt dem Pure Base 500 mit 2x 10 Euro Lüftern.

Das gewünschte be quiet! Dark Base Pro 900 ist ganz schön teuer und für ordentlich Airflow muss man die Türe offen lassen. Alternativ gebe es dann noch das be quiet! Silent Base 802, welches auch nicht gerade günstig ist.
Da wäre ein 5900x eigentlich herausgeworfenes Geld.
für Gaming und ein bisschen Zeug streamen, lohnt sich der 5900X nicht
Streaming und Office würde ein 600 € PC oder Nuc ausreichen.
du meinst als Zweitrechner?
die Betonung liegt hier eindeutig auf KEY, welcher keine legale Windows Lizenz darstellt
Win 10/11 ist kein Betriebssystem
sondern was?
 

compisucher

Volt-Modder(in)
die Gehäuse sind aufgrund von Corona sehr im Preis angezogen, ich würde eher ein 500DX + Arctic Lüfter nehmen, anstatt dem Pure Base 500 mit 2x 10 Euro Lüftern.
Er will silent, da ist das pure base besser, wenn auch der airflow nur mit 4 Propeller wirklich befriedigend ist.
du meinst als Zweitrechner?
Nö, ich wollte klarstellen, dass neben den genannten Spielen keine besonderen Anforderungen an den PC genannt wurden.
die Betonung liegt hier eindeutig auf KEY, welcher keine legale Windows Lizenz darstellt
Der Handel mit gebrauchter Software ist in Europa (anders als beispielsweise in den USA) grundsätzlich legal.
Auch wenn die Anwälte von MS was anderes behaupten.
EU Gesetz.
Steuer zahlende Anbieter wie die o. g. Fa. oder auch andere Anbieter operieren in Europa völlig rechtskonform.
Problematisch sind billigst Keys auf Ebay oder manchmal auch ein paar Raubritter bei amazon, bis sie hopps genommen werden. Diese haben meist illegal im Ausland OEM Lizenzen "schwarz" für wenige Euro verkauft.
500.000 Stück für 5.000 € sind eher die Regel als die Ausnahme und machen dann mit 7,99 € und ähnlichen richtig Kohle.
Quelle:
Betriebssystem auf nem non Apfel PC ist das BIOS/UEFI, Win ist eine Benutzeroberfläche.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Für die Anforderungen ist ein 5900X komplett daneben... der hilft dir in Office-Kram oder beim TV-Streaming nicht weiter, ist ggü. der Konkurrenz von Intel und selbst ggü. den kleineren AMD-CPUs oft langsamer bei Anno.

Grafikpower kaufst du dir mit der 3070Ti dagegen im Übermaß und bringst diese kaum auf die Straße. Für 60 FPS in FullHD tut es da auf alle Fälle auch was kleineres, so in Richtung 3060 Ti oder eben - wenn es kein absolutes Ausschlusskriterium ist - auch was von AMD.
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
Er will silent, da ist das pure base besser, wenn auch der airflow nur mit 4 Propeller wirklich befriedigend ist.
einfach Lüfter richtig einstellen und fertig, Hardware ist dann wahrscheinlich auch gleich kühler
Nö, ich wollte klarstellen, dass neben den genannten Spielen keine besonderen Anforderungen an den PC genannt wurden.
Kunde: hallo, ich möchte ein Auto kaufen, ich möchte damit meine 5 Kisten Bier kaufen können und trocken zur Arbeit kommen

Verkäufer: für den trockenen Arbeitsweg reicht auch ein Smart

Kunde: sehr gut
Der Handel mit gebrauchter Software ist in Europa (anders als beispielsweise in den USA) grundsätzlich legal.
Auch wenn die Anwälte von MS was anderes behaupten.
EU Gesetz.
ein Key ist trotzdem keine Lizenz und das ist korrekt, alles andere ist Grauzone
Betriebssystem auf nem non Apfel PC ist das BIOS/UEFI, Win ist eine Benutzeroberfläche.
könnte man drüber diskutieren, ich würde bei Betriebssystem bleiben, zumindest habe ich es so gelernt und so ist es meiner Meinung nach im normalen Umfeld auch verbreitet



eine 3070Ti ist sowieso die sinnfreiste Karte im Programm
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
eine 3070Ti ist sowieso die sinnfreiste Karte im Programm

Wer nicht das absolut letzte aus dem System kratzen will/muss, findet bei Nvidia aus meiner Sicht genau zwei kaufbare Karten:

- die 3080 als Standardmodell mit 10GB
- die 3060 Ti

Alle darunter/dazwischen ist aus meiner Sicht Käse und obenraus sind wir dann eben beim Equipment für Enthusiasten.
 

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
Also ich bin ja auch kein Windows-Freund und arbeite lieber am Mac oder mit Mint. Für mich ist Windows nur ein notwendiges Übel, damit ich ohne Kompromisse zocken kann. Aber es ist und bleibt ein Operating System. Ein OS definiert sich (unter anderem) darüber, dass es zwischen der Anwendungsebene und der Hardwareebene eine Verbindung über die Treiberebene herstellen kann. Ohne OS, keine Anwendungen. Selbst wenn du von einem Stick oder eine CD bootest (z.B. für das Flashen des BIOS oder MemTest), wird da erst einmal ein OS gestartet, wenn auch ein kleines. Windows bringt standardmäßig eine Benutzeroberfläche mit. Das muss ein OS nicht zwingend. Aber nur weil Windows ein UI mitbringt, verliert es noch lange nicht den Status eines OS.

Zur Abgrenzung BIOS/UEFI: Ein BIOS initialisiert nur die Hardware, spricht mit den Controllern der einzelnen Komponenten und versucht ein OS zu starten, danach ist das BIOS still... Das gilt übrigends auch für die Macs. Denn wenn ein Mac kein BIOS/UEFI hätte, könntest du da kein Linux, Unix oder Windows installieren.

Natürlich ist das alles sehr oberflächlich von mir erklärt. Ich denke, wer das im Detail verstehen will, findet genügend Quellen online.

Ansonsten schließe ich mich meinen Vorpostern an. Für die genannten Anwendungsgebiete sind 2150 EUR zu hoch angesetzt oder der TE hat das nötige Kleingeld und will bewusst in diesen Gewässern fischen, auch ok.

Für Aufbaustrategiespiele, die sehr CPU-lastig sind, bietet sich m.E. auch eher Intel an, z.B. ein i5-12XXX... Gehäuse finde ich persönlich überteuert, aber ist auch geschmackssache.

Eine 3070 Ti ist eigentlich auch overdone, zumal FHD und mir persönlich gefällt das nicht. 800 EUR für eine GPU mit 8GB VRAM. Ja, sowas habe ich mir 2016 gekauft, für denselben Preis und zwar eine GTX 1080. Die hatte auch 8GB - vor 6 Jahren. Das ist aber meine persönliche Meinung. Ich würde da eine 3060 mit 12GB nehmen oder eben gleich eine 3080 mit 12GB. Alternativen von AMD gibt es auch gute, angefangen von 6700XT bis zur 6800 und 6800XT.... und die bringen gleich mindestens 12GB mit.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Niza

Niza

PC-Selbstbauer(in)
Ich bedanke mich schonmal für die vielen Kommentare und der Hilfe.

Nach langen hin und her überlegen und abklären stehen nun folgende Komponenten fest und werden so installiert :
Mainboard : Gigabyte-b550-aorus-elite-v2
Arbeitsspeicher : g-skill-ripjaws-v-schwarz-dimm-kit-32gb-f4-3200c16d-32gvk
M2 : samsung-ssd-980-pro-2tb
CPU : amd-ryzen-7-5800x3D dazu auch weiter unten im Text.
Betriebssystem :
Danke für den Link dazu.
Werde die Einstellung dann im Bios vornehmen für TPM-2.0.
Hoffentlich finde ich die auch einfach und muss nicht ewig suchen.

Daran ist auch nix mehr zu rütteln ab hier und ist so abgeklärt.

Noch unschlüssig ist :

Grafikkarte : Wird dann eine RTX 3060 Ti weiß nur nicht welche die leiseste ist.
Gehäuse : Entweder das be-quiet-silent-base-802-schwarz oder be-quiet-dark-base-pro-900-rev-2-silber
CPU Kühler : Den Empfolenen Be Quiet Dark Rock Pro 4 oder ein anderer der nur leise sein muss und stark genug für den Ryzen 7 5800x3D
Netzteil : Da habe ich momentan das Dark Power 12 750Watt drinne, ist aber noch nicht sicher und dazu weiter unten im Text.

Wichtig ist das er in Full HD mit max. Einstellungen und flüssig Anno 1800 und Planet Zoo spielen kann, auch im späteren Spielverlauf.

So dann hätten wir folgende Zusammenstellung erstmal :

Da wären wir 150€ billiger trotz des aktuellen besten Spiele Prozessors für Anno 1800. Dazu weiter unten im Text.


Zum Bildschirm :
Ein neuer Bildschirm kommt für in leider erst einmal nicht in Frage. Er sieht keinen Sinn darin auf UHD zu zocken oder auf mehr Hz und dafür extra einen voll funktionierenden Bildschirm auszutauschen. Werde in dann wohl erst zu einen neuen überreden können, wenn der alte defekt ist oder er doch mal seine Meinung ändert. Kann momentan leider nix daran ändern.

Zum Gehäuse :
Das 500DX Gefällt im leider garnicht vom aussehen her. ( Ist ja Geschmackssache )
Das Be Quiet Silent base 802 wäre auch noch voll in Ordnung.
Also entweder das : be-quiet-dark-base-pro-900-rev-2-silber oder das be-quiet-silent-base-802-schwarz

Zum Netzteil :
Bitte kein Single Rail Netzteil.

Das ist meine eigene Meinung dazu.
Ich verbaue allgemein keine Single Rail Netzteile, weil ich Multi Rail einfach besser finde, erst recht von der Sicherheit her. Das ist aber eine andere Sache und es gibt auch sicher welche die Single Rail besser finden. Gibt sicher für beide Seiten Argumente. Aber ab einer bestimmten Watt Zahl wird mir das einfach zu gefährlich und es gefällt mir nicht mehr und habe ein mulmiges Gefühl bei Single Rail Netzteilen.
Beim Netzteil bin ich noch unschlüssig.
Suche also ein passendes leises Netzteil, das nicht an seine grenzen stößt, Multi Rail hat und Leistungsspitzen
abhaben kann, gerade bei den neuen Grafikkarten.

Zur Grafikkarte :
Werde dann die RTX 3060 Ti nehmen. Weiß nur nicht welches Model das leiseste ist und bräuchte da noch Hilfe.

Zum Prozessor :

Oder man nimmt die AMD Wunderwaffe 5800x3d ( im moment und Stock) Die schnellste Gaming CPU.
Danke für die Empfehlung mit dem Prozessor.
Habe mir mal die Benchmarks dazu angesehen und es wird auf jedenfall der Ryzen 7 5800x3D. Bin echt überrascht. Er ist, wenn ich es richtig gesehen habe, der aktuell beste Spiele - Prozessor für die Plattform und erst recht für Anno 1800 der beste Prozessor. Habe mir mal auch das Erklär Video von AMD zur 3d-V Cache Technik dazu angeschaut. Finde die Technik schon interessant. Hoffentlich bleibt uns diese Technik für zukünftige CPU- Generationen erhalten. Der wird es dann auch.
Mein Verwandter ist damit voll zufrieden und er wird hoffentlich erst einmal die nächsten Jahre auch damit ruhe haben, auch für hoffentlich zukünftige Spiele.

Mfg :
Niza
 
Zuletzt bearbeitet:

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Netzteile:

Enermax Revolution D.F. 750W
Bitfenix Formula Gold 750W
Bitfenix Whisper M 750W

Allerdings muss man sagen, dass die 3060ti prinzipiell keine so hohen Ausschläge bei den Leistungsspitzen hat. Wenn es also sicher dabei bleibt und zukünftig nicht noch eine gebrauchte 3080 oder irgendwas aus der 4000er-Serie nachgerüstet wird, käme man hier auch mit kleineren NTs gut durch.
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Sieht gut aus, man könnte optional noch 2 oder 3 Lüfter oben im Gehäuse verbauen, bringt paar grad bzw macht den rechner noch etwas leiser. Aber viel bringt das nicht.
 

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
Also der Dark Rock 4 Kühler ist spitze. Nahezu unhörbar und der kühlt hier im zweiten PC einen 12900k ohne Drosselung. Dazu noch links neben und oberhalb der CPU 140er Silent Wings, + vorne noch 2-3 120/140er und der Airflow sollte passen

Der 5800X3D ist eine gute Wahl, wenn auch der Preis natürlich schon hoch ist. Aber es ist in jedem Fall ein schönes Stück Technik!

Bei der Konfig und dem Budget würde ich persönlich zu einer 6700XT (bleibt bei FullHD mit 60 Hz) oder 6800XT (WQHD mit ggf. 144 Hz in Planung) greifen z.B. XFX Speedster SWFT 319 AMD Radeon™ RX 6800 XT CORE Gaming Graphics Card with 16GB GDDR6, AMD RDNA™ 2 https://amzn.eu/d/2OdWD3e

TPM 2.0 sollte per default im UEFI aktiv sein, die aktuellen Boards werden alle Win11 Ready ausgeliefert. Wir mussten außer XMP und abschalten von onboard Sound und iGPU nichts im Gigabyte BIOS einstellen und die Installation von Windows 11 klappte sofort. Da gibt es mit Windows 10 mehr Probleme, weil er ggf. den Nvme Controller nicht erkennt und beim Startup der Installation der entsprechende Treiber mitgeladen werden muss.
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Zur Grafikkarte :
Werde dann die RTX 3060 Ti nehmen. Weiß nur nicht welches Model das leiseste ist und bräuchte da noch Hilfe.
Ich hatte dir bewußt natürlich die Günstigte eingestellt.
Das Profil sehr leise erreichst du eher mit tripple denn dual Fan.
Da scheiden sich die Geister und Meinungen.
Die bisher leisteste 3060ti, die ich verbaut habe ist die relativ teure Gaming Trio:
https://geizhals.de/msi-geforce-rtx-3060-ti-gaming-z-trio-8g-lhr-v390-290r-a2555646.html?hloc=de = 618 €

Mit Sicherheit gibt es hierzu Alternativen, die andere Foristen benennen mögen.

Nun ja, und dann ist man leider schon in Preisschlagweite zu einer 3070ti:

@Balanarius :
Der TE hat ganz zu Beginn AMD Karten definitiv ausgeschlossen.
Die von dir genannten würde ich auch als die besseren Alternativen ansehen, aber Wunsch ist Wunsch.
 

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
Ok… hatte ich glatt übersehen.

Das Problem: eine 3060/3070 Ti gibt es nur mit 8GB VRAM. Alles super soweit er bei FullHD mit 60 Hz bleibt. Aber wenn dann doch WQHD mit 144 Hz und mehr anstehen und man ein paar Jahre Freude haben will… ich weiß nicht, mir persönlich gefällt das nicht mit den 8GB.

Da würde ich persönlich lieber in den sauren Apfel beißen und für 899 die 3080 12GB nehmen:

Oder mit einer 3060 ohne Ti mit 12GB für um die 400 EUR starten und schauen, wie lange man damit hin kommt. Das ist ein solider Preis für solide Leistung ohne schlechtes Gewissen und in 2 Jahren kann man schauen, ob ein Upgrade sinnvoll ist. Dann packt man sich ne 4060/4070 mit 16 GB VRAM (Achtung Glaskugel) rein und verhökert die 3060 12 GB für 200 EUR in der Bucht
 
Zuletzt bearbeitet:

compisucher

Volt-Modder(in)
:D
Womit du wieder im ursprünglichen Gedanken des TEs bist.
Mein eher günstiger Vorschlag bezog sich ja auf die Tatsache, dass ein gewöhnlicher FHD Moni betrieben wird.

Zitate:
3.) Monitor
Full HD 1920x1080 60Hz
+

Zum Bildschirm :
Ein neuer Bildschirm kommt für in leider erst einmal nicht in Frage. Er sieht keinen Sinn darin auf UHD zu zocken oder auf mehr Hz und dafür extra einen voll funktionierenden Bildschirm auszutauschen. Werde in dann wohl erst zu einen neuen überreden können, wenn der alte defekt ist oder er doch mal seine Meinung ändert. Kann momentan leider nix daran ändern.

Ein nun gewählter 5800x3d ist ja schon overkill, die Leistung kann kaum auf die Räder gebracht werden.
Er wird vor dem Bildschirm kaum einen Unterschied zw. einem 5800x3d und einem vorgeschlagenen 12400 erkennen können.
Ähnliches wird dann für die GPU gelten, wenn da höher als 3060ti eingekauft wird.
OK, es könnte sehr leise sein, weil alles mehr oder weniger im idle abgeht.
 
Oben Unten