Neuer PC bis 2000€ + Monitor

blue_magic

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

letztes Wochenende hat mein Monitor (LG34UC87-B) den Geist aufgegeben und das möchte ich zum Anlass nehmen mir einen neuen Monitor und neuen Rechner zu kaufen. Mein aktueller Rechner ist von 2012 und wäre vermutlich mit dem neuen Monitor überfordert :)


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

MB: ASRock Z77 Pro4, Z77 (dual PC3-12800U DDR3)
CPU: Intel Core i7-2600K, 4x 3.40GHz, boxed (BX80623I72600K)
NT: be quiet! Straight Power E9 CM 480W ATX 2.3 (E9-CM-480W/BN197) | Geizhals.at Deutschland
Grafik: GTX 970
Gehäuse: Corsair Carbide Series 500R weiß (CC9011013-WW)
Lüfter: Thermalright HR-02 Macho (Sockel 775/1155/1156/1366/AM2/AM3/AM3+/FM1)
SSD: Samsung SSD 830 Series Desktop Upgrade Kit 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s (MZ-7PC128D)
+ 3TB HDD WD
LW: ASUS BC-12B1ST schwarz, SATA, bulk
RAM: Corsair Vengeance Low Profile blau DIMM Kit 8GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (CML8GX3M2A1600C9B)


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
--> Gar keine mehr, da kaputt :D
Ich hatte als neuen Monitor diesen hier ins Auge gefasst: LG 38WN95C Taugt der was?
Sollte schön groß sein, da ich auch damit arbeite und Lautsprecher haben.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
alle

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Es soll ein neuer PC werden. Gerne in den nächsten 1-2 Wochen.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Monitor - siehe oben.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
wäre machbar.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Der Monitor wird so bei ~1300€ rauskommen.
Für den Rechner würde ich gerne unter 2000€ bleiben

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Total War - Warhammer 2 & 3 sobald es rauskommt
Cyberpunk 2077
vielleicht mal wieder eins der neuen Call of Duties, Battlefields, etc.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Ich hab aktuell rund 1,5TB belegt.


10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Von meinem aktuellen Rechner möchte ich gerne das BluRay Laufwerk übernehmen. Sonst eigentlich nichts.
Ich hätte gerne eine schnelle, große SSD.
RGB brauch ich nicht.
Rechner sollte einigermaßen leise sein.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich dabei unterstützen könntet, da ich nicht so wahnsinnig viel Ahnung habe. :-D
Vielen Dank vorab!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
Ich möchte dir grundsätzlich den Monitor nicht schlecht oder ausreden, aber ich sehe keine sinnvolle Anwendung dafür :huh: Für die genannten Spiele könnte man auch gut mit einem Monitor für <500€ auskommen. Vllt reicht dir ja auch die UWQHD Auflösung und 34" (da gäbe es einiges an Auswahl).

Wie du vllt mitbekommen hast, sind Grafikkarten gerade sehr teuer. Gerade bei der geplanten Auflösung des Monitors sollte da eine Karte aus der oberen Leistungsklasse her. Die kann zZ alleine sogar dein ganzes Budget in Anspruch nehmen :wall: Es wäre also durchaus eine Überlegung wert, "nur" 500€ für den Monitor auszugeben, dafür 2500€ für den PC (wenn man denn bereit ist so viel zu bezahlen)...

Könnte so aussehen:

1x Ryzen 5800X 360€ oder 1x Intel I5 12600K 300€
1x MSI B550 A Pro 110€ oder 1x MSI Z690 A Pro 200€
1x 32 GB Ripjaws 3200 MHz 120€ oder 1x 32 GB Ballistix 3600 MHz 170€
1x Brocken 3 45€
1x be quiet! E11 750W 100€
1x Fractal Design Define 7 140€ oder 1x Nanoxia Deep Silence 8 Pro 120€
1x WD 750 2TB 210€ oder 1x Crucial MX500 2TB 160€

Macht je nach Auswahl knappe 1200€

Als Grafikkarte dann eine RX 6700 XT oder eine RTX 3070. Grundsätzlich sind mir beide zu teuer...aber zB eine RX 6800 XT für 700€ zu verlinken (die ich viel besser fände) macht zZ leider keinen Sinn :ka: Je nach Grafikkarte könnte man das Netzteil auch 100-200 Watt "kleiner" wählen...

Ebenfalls je nach Grafikkarte dann den Monitor wählen....der LG 34GN850-B ist relativ teuer, ein Dell S3422DWG könnte halt auch reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
B

blue_magic

Schraubenverwechsler(in)
Guten Morgen. Ich vermute mit deinem Einwand, einen kleineren Monitor zu nehmen, hast du sicherlich recht. Zumal ich bisher mit einem 34"er auch sehr gut gefahren bin.
Bei den beiden genannten Modellen hab ich jetzt aber nicht gesehen, dass diese auch Lautsprecher haben (oder ich hab es nicht gefunden?). Das wäre mir wichtig - achja und höhenverstellbar sollte er sein.
Wie wichtig ist es bei dem Monitor eigentlich, dass der GSync/FreeSync hat? Wäre das dann relevant zwecks Grafikkarte?

Wenn ich bei dem 34" mit 3440x1440 bleibe: Was hätte das für Auswirkungen auf die Grafikkarte?
Wäre es auch denkbar erstmal ein "Übergangsmodell" zu nehmen und dann nächstes Jahr auf eine aktuellere Grafikkarte aufzurüsten, wenn die Preise wieder normaler sind?

Danke schonmal vorab!!

Grüße
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Bei den beiden genannten Modellen hab ich jetzt aber nicht gesehen, dass diese auch Lautsprecher haben. Das wäre mir wichtig - ach ja und höhenverstellbar sollte er sein.
du kannst die gewünschten Eigenschaften bei z.B. Geizhals wunderbar einstellen, und so die große Auswahl filtern:
Ansonsten rate ich gern zum PCGH-Artikel zu dem Thema:
Wie wichtig ist es bei dem Monitor eigentlich, dass der GSync/FreeSync hat?
Ich würde bei einem neu zu kaufenden Monitor neben 144Hz+, auf G-Sync Compatible achten, da ist man dann auf der sicheren Seite.
Wenn ich bei dem 34" mit 3440x1440 bleibe: Was hätte das für Auswirkungen auf die Grafikkarte?
Je höher die Auflösung, desto stärker sollte/muss die Grafikkarte sein. Dies hängt natürlich ein Stück weit vom Spiel, und deinem Anspruch ab.
Wäre es auch denkbar erstmal ein "Übergangsmodell" zu nehmen und dann nächstes Jahr auf eine aktuellere Grafikkarte aufzurüsten, wenn die Preise wieder normaler sind?
Für mich ist nicht absehbar wann die Preise wieder halbwegs "normal" werden, falls dies überhaupt noch einmal der Fall sein wird.

Gruß,

Lordac
 
TE
TE
B

blue_magic

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,
danke für die Antworten und die Links. Einen Monitor (34") such ich mir da raus - zur Not ohne Sound, dann kann ich mir noch eine Soundbar davor stellen (oder so).

Konfiguration, würde ich dann wie von Einwegkartoffel vorgeschlagen wählen:

1x Ryzen 5800X 360€
1x MSI B550 A Pro 110€
1x 32 GB Ripjaws 3200 MHz 120€ oder 1x 32 GB Ballistix 3600 MHz 170€ --> welche der beiden dann?
1x Brocken 3 45€
1x be quiet! E11 750W 100€
1x Fractal Design Define 7 140€
1x WD 750 2TB 210€ oder 1x Crucial MX500 2TB 160€ --> schau ich dann je nach Verfügbarkeit

Bezüglich Grafikkarte:
Als Grafikkarte dann eine RX 6700 XT oder eine RTX 3070.

Welche der beiden ist dann "besser" oder sinnvoller? Preislich nehmen die sich ja nicht zu viel.

Brauch ich bis auf die oben genannten Komponenten noch was anderes zum zusammenbauen? Wärmeleitpaste zb?

Vielen Dank und Grüße!
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

die Zusammenstellung ist gut :daumen:, beim Arbeitsspeicher favorisiere ich persönlich in der Regel die G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39, da diese wohl Dual Ranked sind.
Bezüglich Grafikkarte:
Welche der beiden ist dann "besser" oder sinnvoller?
Ich geh da immer nach Benchmarks:
Wenn dir "Raytracing" wichtig ist, dann rate ich zu einer Karte von Nvidia.
Brauch ich bis auf die oben genannten Komponenten noch was anderes zum zusammenbauen?
In der Regel ist alles dabei was du brauchst.

Gruß,

Lordac
 
TE
TE
B

blue_magic

Schraubenverwechsler(in)
Heyho,
ich hab mich nochmal etwas belesen und tendiere zu einer RTX 3070. Z.B. diese hier von Gigabyte

Edit: vielleicht auf Grund der Lautstärke eher das Modell von Asus

Passt das dann auch mit dem Netzteil?

Und brauche ich noch weitere Lüfter für das Gehäuse?

Danke und Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

für den Ryzen 7 5800X und eine RTX3070 würde sogar ein gutes Netzteil mit 550 Watt reichen:
In einer Ausgabe der PCGH stand mal folgende Faustformel:
"Addiere die TDP von CPU und GPU, und multipliziere das Ergebnis mit 1,5".

Wenn du dich mit mehr Leistung wohler fühlst, oder die besser aufstellen möchtest, passt eines mit 750 Watt aber natürlich auch.
Und brauche ich noch weitere Lüfter für das Gehäuse?
In der Regel reichen zwei Front-, und ein Hecklüfter; ich würde optional höchstens noch einen für den Deckel hinten nehmen, z.B. den Arctic P14.

Gruß,

Lordac
 
Oben Unten