• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

patrick152

Schraubenverwechsler(in)
Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Hallo liebe Community,

ich plan einen neuen Rechner aufzubauen. Besonderes Augenmerk soll darauf gerichtet sein das ich dann bitte für die nächsten 5 Jahre Ruhe haben werde.
Außerdem soll der Rechner jetzt gebaut werden. Ein abwarten auf einen neue CPU/GPU Generation ist also nicht möglich.

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
- 2000€-2100€

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
- Nein es soll nur der Rechner gebaut werden.

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
- Eigenbau

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
- 500GB SSD (850 evo) kann als Zweitplatte verwendet werden

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
- 27" 2560x1440, 144Hz, GSync

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
- ausschließlich zum zocken, alle aktuellen Titel

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
- Da nur zum zocken gedacht wird kein großer Speicherplatz benötigt.

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
- CPU maximal im Laienbereich (also was man durch anklicken eines Knopfes automatisch machen lasen kann :)

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
- Das System soll über eine M.2 SSD verfügen und für die CPU soll ein AiO Wasserkühlung zum Einsatz kommen. Einfach aus Gründen.

Gehäuse: NZXT H440 V2
Netzteil: 650 Watt be quiet! Dark Power Pro 11 Modular 80+ Platinum
Graka:Palit GeForce GTX 980 Ti Super Jetstream
SSD:256GB Samsung 950 Pro M.2
Kühlung CPU:NZXT Kraken X61
RAM:16GB Corsair Vengeance LPX rot DDR4-2400
Mainboard:Asus X99-A Intel X99
CPU:i7 5820K 6x 3.30GHz

Mir ist bewusst das die allgemeine Meinung beim Theme 6 vs 4 Kerne stark zum i5 6600 tendiert.
Aber da der Rechner 5 Jahre arbeiten soll denke ich sind 6 Kerne sicherer.
Außerdem haben mich die Untersuchungen zum Thema Kernskalierung bei The Devision beeindruckt. Und zwar nicht nur im Bezug auf die FPS sondern auch im Bezug auf die Ladezeiten (und Ladezeiten nerven doch am meisten)

Was haltet ihr von dem Build?

Viele Grüße
Patrick
 
F

flotus1

Guest
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Ein Gaming-PC kann nicht für 5 Jahre zukunftssicher sein. Wenigstens einmal in diesen 5 Jahren wird man die Grafikkarte wechseln müssen. Dafür also schonmal Geld zurück legen.
Davon abgesehen ist das eine nette Konfiguration sofern du auf X99 festgelegt bist. Die Argumente dafür sind nachvollziehbar, die Argumente dagegen auch. Ich halte es für Geschmackssache.
Um dem High-End-Charakter des Systems vollends gerecht zu werden würde ich vielleicht noch etwas schnelleren RAM wählen.
Und die Aio-Wasserkühlung...wenn es dir gefällt. :ka:
 

Jam4l

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Hey:)
Die Konfi ist ansich ganz gut. Allerdings würde ich auch eher zum 6600k tendieren da es wirklich bis auf vielleicht ein paar Sekunden kürzere Ladezeiten wenig Vorteile bringt einen 6Kerner zu kaufen. Oder im krassesten Fall ein i7 6700k und dazu ein Z170-Board.

Da du nur Laienmäßig übertakten willst, würde ich dir ohnehin zum 6700K raten, da er von Haus aus einen höheren Grundtakt besitzt und somit in Spielen auch schneller als ein 5820@Stock ist. Das Mainboard würde ich durch das X99-S von Asus tauschen und beim Netzteil reicht dir auch ein 550W DPP11 oder auch ein E10 500W welches günstiger ist.

Von der AiO Kühlung halte ich ebenfalls nix. Würde eher auf eine anständige Luftkühlung zurückgreifen da eine AiO in der Regel teuerer ist und die mitgelieferten Lüfter doch laut sind. Sprich mit AiO und neuen leisen Lüftern zahlst du fast mehr als das Doppelte im Vergleich zu einer anständigen LuKü.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Naja, finde ich jetzt nicht so gut.

Das P11 mit 550W reicht völlig für dieses System.

Da auf die M2 vermutlich sowieso nur das OS kommt, würde da die 128GB Variante reichen.
Zudem muss ich darauf hinweisen, dass du den Unterschied zwischen einer M2 und einer SATA SSD nicht spüren willst. Darüber solltest du dir im Klaren sein, bevor du so viel Geld für eine M2 ausgibst.

DIe Wakü ist zu teuer....175€ für so einen AiO-Mist.
Kauf dir den BeQuiet Dark Rock Pro 3 oder Noctua NH-D15 und gut ist.

Ich würde definitiv zu einem Skylake Unterbau raten.
Hardware kauft man nicht für die Zukunft und ob 6 Kerne / 12 Threads in Games jemals was bringen, weiß niemand.
Im Endeffekt pulverst du unnötig Geld für eine veraltete Plattform aus dem Fenster, ohne die 6 Kerne / 12 Threads auszunutzen.
Ich würde da ein Gigabyte Z170 UD3 + 6700K + 16GB G.Skill Ripjaws V 3200MHz nehmen
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

ich plan einen neuen Rechner aufzubauen. Besonderes Augenmerk soll darauf gerichtet sein das ich dann bitte für die nächsten 5 Jahre Ruhe haben werde.

Wobei Ruhe haben?
Willst du eine Rechner, den du die nächsten 5 Jahre nicht mehr aufrüsten willst, der aber auch in 5 Jahren dann aktuelle Titel mit Max Detais darstellen soll?
Dafür reicht das Budget nicht.
Ich würde zwei Titan X mit Mod Bios und Wakü empfehlen. Je mehr Takt, desto besser.
Ob zwei Titasn X in 5 Jahren dann noch reichen, weiß ich nicht, aber was stärkeres als das gibt es aktuell nicht.
 

Brehministrator

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Das mit dem "5 Jahre Ruhe haben" wird schwer. In 5 Jahren wird der Großteil der Spiele mit DirectX 12 laufen, und aktuell gibt es keine Grafikkarte, die alle Features von DX12 unterstützt. Die GTX 980 Ti kann z.B. keine asynchronen Shader in Hardware ausführen, was in Zukunft für diverse Probleme sorgen könnte. Die AMD-Karten können dafür andere Sachen nicht. Es gibt einfach momentan keine Karte, die alles kann, was von DX12 in Spielen genutzt werden wird.

Wenn du das mit den 5 Jahren nicht so streng siehst, ist die GTX 980 Ti aber eine sehr gute Karte. Der VRAM wird noch eine ganze Weile reichen, und genug Rohleistung ist auch vorhanden. Damit machst du erstmal nichts falsch. Nur wie gesagt, es kann gut sein, dass du dann in 2 Jahren ein bestimmtes DX12-Feature vermissen wirst...

Ich würde zwei Titan X mit Mod Bios und Wakü empfehlen. Je mehr Takt, desto besser.

:D

Dann wird das Preis-Leistungs-Verhältnis allerdings leider richtig mies (gerade auch durch das SLI). Da hat man dann quasi mit dem doppelten Preis die letzten 20% Performance erkauft :) Und das Problem mit dem nicht vollständigen DX12-Featureset hat man bei der Titan X genau so.

Ich würde den PC lieber nur für 2-3 Jahre Zukunftssicherheit auslegen (und vielleicht etwas weniger Geld dafür ausgeben), so dass du in 2-3 Jahren eine neue Grafikkarte kaufen kannst, wenn dann alle DX12-Features unterstützt werden :)
 

Ryle

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Kann man so machen, nur das Gehäuse würde ich nicht empfehlen, gerade wenn du ne AiO reinstecken willst. Das H440 ist sehr restriktiv aufgebaut und kann ungehindert kaum Luft ansaugen oder ausblasen, was gerade mit Radiatoren zu einem größeren Problem wird. Ich würde dir aber auch eher nen vernünftigen Luftkühler ans Herz legen, aber das bleibt dir überlassen.
Hardware kauft man nicht für die Zukunft und ob 6 Kerne / 12 Threads in Games jemals was bringen, weiß niemand.
Im Endeffekt pulverst du unnötig Geld für eine veraltete Plattform aus dem Fenster, ohne die 6 Kerne / 12 Threads auszunutzen.
Verpulvern tut man nichts wenn man die Preise von X99 und Z170 vergleicht und 2 Kerne mehr bekommt. Ist ja nicht so, dass die 2 Kerne mehr überhaupt keinen Nutzen hätten. Und immerhin kommt für X99 noch Broadwell E, während du für Kaby Lake von nem neuen Unterbau ausgehen kannst. Also ist Skylake an sich "toter" :ugly: (wenn auch aktueller)
Für ein reines Gaming System "reicht" zwar ein Skylake Unterbau, aber falsch machen tut man mit Haswell E auf jeden Fall nichts.

 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Broadwell mag kommen, ändert nichts daran, dass die Plattform im Vergleich zu Skylake komplett veraltet und schrottreif ist.

Der Kraken x61 hat einen 280er Radiator. Der muss erst mal in Case passen.
Dann taugen die Lüfter nichts, also noch mal 40€ extra für bessere Lüfter.
Das macht den ganz schön teuer.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Hardware kauft man nicht für die Zukunft und ob 6 Kerne / 12 Threads in Games jemals was bringen, weiß niemand.

Ein Beispiel aus grauer Vergangenheit.

star_rulervpco.jpg

Ein Beispiel von heute
thedivision_2016_02_23ajpu.jpg

Und ein Beispiel aus der Zukunft
http://abload.de/img/ashes_of_the_singularg8k5a.jpg


Ich wundere mich jedesmal, dass das an Dir vorbeigegangen ist :-)

- ausschließlich zum zocken, alle aktuellen Titel

Bekomme ich heute schon unter 30 FPS gedrückt. Was soll jetzt daran 5 Jahre halten? Das ist nicht von der Hardware die Du kaufst abhängig sondern einzig und alleine von Deiner Leidensfähigkeit.

shootergame_2015_12_15pjkr.jpg spaceengineers_2015_1gljvm.jpg
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Bekomme ich heute schon unter 30 FPS gedrückt. Was soll jetzt daran 5 Jahre halten? Das ist nicht von der Hardware die Du kaufst abhängig sondern einzig und alleine von Deiner Leidensfähigkeit.

Ich kriege einen 15 Jahre alten Titel auf unter 20fps gedrückt. :ugly:

Ich wette mit dir, dass es niemals einen Rechner geben wird, der Anno 2070 dauerhaft auf 60fps halten kann. :D
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Da werden sich noch mehr Beispiele für finden lassen. Also liege ich mit der Leidensfähigkeit doch gar nicht so schlecht^^
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Für Ruhe haben, würde ich ja eher auf Polaris warten. Eventuell einfach erstmal ne kleinere Karte rein und dann in ein paar Monaten ne Große.
 
TE
P

patrick152

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Hallo,

vielen Dank für die ganzen Rückmeldungen.

Zu Thematik "5 Jahre" mir ist natürlich bewusst das ich mit dem Build nicht in 5 Jahren alles auf max spielen kann.
Ich habe mich da wohl etwas schlecht ausgedrückt. Die 5 Jahre beziehen sich vor allem auf den "Unterbau" also Mainboard, Ram, Netzteil und CPU (deswegen die Überlegung 6 Kerne)

Ein Austausch der Grafikkarte ist durchaus möglich. Wobei ich hoffe das die 980 Ti lange genug mit halten kann.
Wobei ich im Bezug auf die 1440p Auflösung + 144hz (das man das nur sehr schwer ausreizen kann ist mir klar) schon in 2-3 Jahren Problem sehe.

Nach euren Anmerkungen werde ich dann doch auf die AiO verzichten und zum NH15 greifen :)

Viele Grüße
 

iTryX

Freizeitschrauber(in)
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Der NH15 ist ein super Kühler, sieht allerdings ziemlich schei** aus :D
Du kannst auch eine günstige AIO Wakü nehmen, aber keine um 150€...

Arcitc Liquid Freezer 240.
 
M

-Metallica-

Guest
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Ich würde den PC lieber nur für 2-3 Jahre Zukunftssicherheit auslegen (und vielleicht etwas weniger Geld dafür ausgeben), so dass du in 2-3 Jahren eine neue Grafikkarte kaufen kannst, wenn dann alle DX12-Features unterstützt werden :)

Yep ! Genau so sehe ich das auch
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Ich habe mich da wohl etwas schlecht ausgedrückt. Die 5 Jahre beziehen sich vor allem auf den "Unterbau" also Mainboard, Ram, Netzteil und CPU (deswegen die Überlegung 6 Kerne)

Selbst der i7-6700K sollte locker die 5 Jahre reichen. DX12 entlastet ja die CPU. Und viel Fortschritt gibt es da ja auch nicht mehr.
 
M

-Metallica-

Guest
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Und viel Fortschritt gibt es da ja auch nicht mehr.

Gibt es schon, sehr vieles wird in 2ter 3ter Generation in der Schublade gelassen aus Wirtschaftlichen gründen - um dann alles zeitlich passend Apö Apö auf den Markt zu bringen.

Sonnst würde jedes Multinationale Unternehmen schwimmen und hinterher hinken wen sie diese Strategie nicht fahren würden gegen ihre Konkurrenz.

Vermute einmal sehr stark, das solche Big Player locker 5 Jahre im Vorraus sind mit der Forschung und auch Entwicklung .
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Zu Thematik "5 Jahre" mir ist natürlich bewusst das ich mit dem Build nicht in 5 Jahren alles auf max spielen kann.
Ich habe mich da wohl etwas schlecht ausgedrückt. Die 5 Jahre beziehen sich vor allem auf den "Unterbau" also Mainboard, Ram, Netzteil und CPU (deswegen die Überlegung 6 Kerne)

Der 2600k ist 5 Jahre alt.
Der läuft heute immer noch problemlos.
Ergo kannst du davon ausgehen, dass ein 6700k noch länger halten wird.
Den 6 Kerner brauchst du nicht.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

sagt der mit dem 6-Kerner^^
Dass Du die blöde alte Plattform, die niemand braucht, noch nicht entsorgt hast. Eventuell nimmt sie Dir der TE extra günstig ab.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Keine Sorge. Ich hab schon einen Käufer für den alten Schrott. :D
Sobald Skylake E auf den Markt ist, wechsel ich. :daumen:
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Ich tippe mal, dass das nicht vor 2018 kommen wird.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Das blöde am Skylake ist halt ... da ist nix mehr mit Aufrüsten. Wenn Du Dir jetzt einen 6700K kaufst, dann ist das das Ende der Fahnenstange.
Wenn Du Dir jetzt einen 5820K kaufst, dann kannst Du Dir in ein paar Jahren auch noch einen 10-Kerner auf das Board pflanzen, falls die Anzahl der Kerne nicht ausreicht^^ oder einen billigen 5960K gebraucht^^


Ach .. ich hoffe Du magst keine RTS.
Wenn ich sehe wie mein 5960X einen 2500K abledert. 100% Mehrleistung, obwohl 600Mhz weniger Takt anliegen.

2500K@4.6Ghz
dx1246yll.png

5960X@4Ghz
ashes_16jfkh7.jpg

5960X@4.5Ghz
ashesn3jn3.jpg

Ich meine 60 FPS@Lowest. Klar, kann man zocken. Aber will man wirklich Lowest zocken?
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Das blöde am Skylake ist halt ... da ist nix mehr mit Aufrüsten. Wenn Du Dir jetzt einen 6700K kaufst, dann ist das das Ende der Fahnenstange.
Wenn Du Dir jetzt einen 5820K kaufst, dann kannst Du Dir in ein paar Jahren auch noch einen 10-Kerner auf das Board pflanzen, falls die Anzahl der Kerne nicht ausreicht^^ oder einen billigen 5960K gebraucht^^

Ja, genau, Kaby Lake und Cann9n Lake kommen ja nicht mehr.
Und in 5 Jahren kaufe ich mir dann einen 10 Kerner für eine heute schon schrottreife Plattform. :lol:
Haswell E wird in der Versenkung verschwinden, wenn Skylake E draußen ist.
So wie Sockel 1366 gehypt wird, ist das bei Sockel 2011 nicht. Sandy, Ivy, HJaswell und Broadwell sind schon weg von Fenster.
 
TE
P

patrick152

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

Hallo,

nach weiterer Überlegung und durcharbeiten einiger Tests habe ich den Build jetzt überarbeitet.
Rausgekommen ist dabei das:
Warenkorb

Gesamtkosten sind ca. 1830€

Ich habe mich für den i7 entschieden weil 4Ghz einfach viel cooler klingt :)

Damit bin ich ja auch noch etwas unter meinem Limit. Habt ihr noch Ideen was man noch verbessern könnte?

Drei Punkte habe ich noch:

1. Austauschen der Standardgehäuselüfter

Wie sind die Erfahrungen mit den Lüftern die beim R5 dabei sind? Das Budget würde ja einen Austausch durch Noctua hergeben. (Ich hab zwar noch keine Erfahrung mit Lüftern dieser Firma, aber man hört nur gutes)
Den Noctua im Warenkorb wollte ich in der Gehäuseoberseite montieren.

2. Mainboard und Übertaktung CPU
- Wie sind eure Erfahrungen mit den Asus Mainoards und der zugehörigen Software bezüglich der Möglichkeit einer einfache und unkomplizierten Übertaktung?

3. Geschwindigkeit RAM
- Das Ausgewählte Mainboard gibt eine max. RAM Geschwindigkeit von 3400 an. Ich habe momentan RAM mit 3000 ausgewählt (zwei Module).
Intel selber hat ja nur 2133 freigegeben. Mir ist vollkommen klar das einen hörer Geschwindigkeit keine Problem darstellt.
Was mich irritiert hat ist aber folgender Satz aus der Produktbeschreibung des Mainboards: "Die zweite Generation der T-Topology von ASUS ermöglicht das Übertakten des DDR4-Speichers und damit einzigartige Datenraten: über 3400 MHz, wenn alle Speichersteckplätze belegt sind."

Soweit mir bekannt ist sollte man bei Dual Channel für bessere Ergebnise auf zwei Module setzten, wenn es möglich ist.
Die Möglichkeit später zusätzlich RAM Riegel einzuschieben kann für diese Betrachtung ignoriert werden.

Auch wenn die Unterschiede wahrscheinlich nur gerinfügig Messbar sind möchte ich doch die Möglichkeiten des Systems ausreizen.

Vielen Dank für eure Hilfe.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Neuer PC 2000€ für min. 5 Jahre Zukunftssicher

1. Kauf dir doch ein Case, das mehr bietet, das Budget ist ja noch da.
2. Übertakten im Bios. Das Ranger bietet viele Einstellungen dafür im Bios.
3. Das bedeutet, dass Asus 3400MHz bei Vollbestückung garantiert. 3400er RAM kosten aber schon mehr als 3000er RAM, daher lohnt sich das nicht.
 
Oben Unten