• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming PC soll 9 Jahre alten Allzweck-PC bei Gaming ersetzen

Greentrap

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Forumgemeinde,

ich bin neu und erhoffe mir hier ein paar Ratschläge.
Ich finde es wirklich gut dass einem hier geholfen wird und die Experten und Profis sich die Zeit nehmen, deswegen von mir in eigener Sache vielen Dank dafür. :)

Es geht darum:
Ich benutze seit fast 9 Jahren einen Fertig-Ankermann-Pc, mit dem ich am Anfang richtige Probleme hatte, (im Garantiezeitraum gingen mehrere Komponenten öfter kaputt, darunter auch das Mainboard).
Den Pc habe ich die Jahre zu 95% zum spielen benutzt. Leider sind die Teile über die Jahre in die Jahre gekommen und ich habe mich an niedrige Auflösung und ständige Ruckler fast schon gewöhnt ...
Ich traue mich zum Teil auch gar nicht mehr z. B. Anno 2070 zu starten, weil es so sehr Ruckelt, dass man denkt, das Spielt stürtzt jeden Moment ab ... und dies bei niedrigen/mittleren Einstellungen.
Auch die Welt von Fallout 4 begegnet mir quasi mit "Zeitlupe". Auf Youtube gibt es ein Video, wo jemand Fallout 4 mit meinem Prozessor getestet hatte ... die ständige Rucklerei stimmt auf jeden Fall überein.
Falls Interesse besteht, kann ich das Video mal verlinken, wenn ich darf.
Das Einzige was an dem Pc gut ist, ist, dass die Komponenten völlig stabil laufen. Nach den ganzen Umtausch-Aktionen am Anfang eine echte Erleichterung.
Mit der Zeit baute/ aktuarlisierte ich außerdem auch ein paar Komponenten, (Arbeitsspeicher und Grafikkarte).

So, nun ist aber vor ein paar Wochen die alte HDD kaputt gegangen. Da das Gehäuse auch über die Jahre ... schlecht aussah, beschloss ich, die Komponenten in ein neues Gehäuse einzubauen und dazu gleich eine neue SSD.
Es machte mir wirklich sehr viel Spaß und da stand fest, dass mein neuer Pc selbst zusammengebaut werden sollte.
Auch wollte ich endlich mal Spiele ohne Ruckler spielen ... ich beschloss auch, mir eben einen ganz neuen Pc zusammenzubauen und meinen jetzigen nur noch für Dokumente, Mails usw. zu benutzen.
Ich habe auch schon die neuen Komponenten ausgesucht und bräuchte eigentlich "nur" eure Meinung dazu, ob die Zusammenstellung passt oder es bessere Alternativen gibt.
Nun aber zu dem Fragebogen:

Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

- AMD Athlon II X4 640
- Gigabyte GA-78LMT-USB3
- Kingston KHX1600C9D3/8GX (2x)
- Nvidia GeForce GTX 1050 Ti
- Samsung 850 EVO 500 GB
- SuperFlower 450W
- Sharkoon VG7-W blau

Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

acer 1920x1080 59 Hz.

Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Mainboard, CPU, RAM.

Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

In den nächsten Tagen/ Wochen.

Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein.

Soll es ein Eigenbau werden?

Ja.

Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

600-700 Euro

Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Skyrim SE, Fallout 4 GOTY, Anno 2070, Anno 1800, Frostpunk, Cities: Skylines, Die Sims 4,
The Forest, Jurassic World Evolution, Minecraft, zukünftige Spiele in der Gruppe.

Anwendungen:

95% spielen, der Rest sind Browser und Youtube.

Wie viel Speicherplatz benötigst du?

1 T

Gibt es sonst noch Wünsche?

Eigentlich nicht.

Jetzt habe ich mich auch schon selber schlau gemacht und mir in der Theorie mein neues System zusammengestellt.
Dies wären die Komponenten:

- CPU: AMD Ryzen 7 2600x
- CPU-Kühler: AMD Boxed Kühler, (der beim Ryzen dabei ist)
- Mainboard: Asus ROG Strix B450-F
- RAM: Corsair Vengeance LPX 16GB
- Speichermedien: Samsung MZ-76E1T0B/EU 860 EVO
- Grafikkarte: Nehme ich meine jetzige mit da diese erst gekauft wurde und eigentlich bei den Spielen immer noch "locker" bleibt, also: Nvidia GeForce GTX 1050 Ti
- Netzteil: Netzteil: Corsair RM750x
- Gehäuse: Sharkoon VG7-W Grün, (ich liebe dieses Gehäuse einfach)
- Laufwerk: Keines.

Monitor will ich ebenfalls den jetzigen behalten.
Deswegen meine Frage, sind meine ausgesuchten Komponenten für mein Vorhaben okay? Kann/ sollte ich irgendwo sparen?
Mir geht es halt auch einfach darum, auch in den nächsten Jahren gut mithalten zu können, wenn mir mal ein Spiel gefällt und ich es spielen will.
Grafikeinstellungen sollten schon bei "sehr Hoch" und/ oder "Hoch" liegen. Bei neueren Spielen wäre ich auch mit "Mittel" noch zufrieden.
Sollte ich auf Sales warten? Gehen die Preise vielleicht nach Weihnachten etwas runter?
Ich traue mich halt bei dem jetzigen Pc nicht wirklich etwas zu spielen, weil, wie geschrieben,
es manchmal so stark ruckelt, dass ich vor einem Absturz Angst habe und so macht es keinen Spaß ...

Ich hoffe soweit habe ich alle Infos aufgeschrieben und mich an die Vorgaben gehalten.
Ich entschuldige mich für eventuelle Fehler.
MfG,
Marv.

PS: Was wäre eine neuere Alternative für meine Grafikkarte? Diese könnte ich in den nächsten Jahren nachkaufen, wenn es dem spielen zuträglich ist.
Beim Netzteil mit 750W wollte ich für die Zukunft einfach abgesichert sein,
da ich auch später wie gesagt die Grafikkarte aufrüsten oder mehr RAM hinzufügen will, oder ist 750W "Utopisch"?
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Naja, auch mit dem neuen System wird aus Anno1800 keine Rakete. Das wird weiterhin Ruckeln wenn Du es auf Wuselig schaltest. Liegt halt am Budget und an Anno.
Da fragt sich doch was Du unter "gut mithalten" verstehst, wenn Du an sich schon unterdimensioniert einkaufst für heute. Nicht für die Zukunft.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

den Unterbau würde ich wie folgt gestalten:

CPU: Ryzen 5 3600
CPU-Kühler: Mugen 5
Mainboard: MSI B450-A Pro Max oder MSI B450 Tomahawk Max
RAM: 32GB DDR4 3200 oder 3600, CL16/17

Beim Netzteil kommt es darauf an ob du irgendwann einmal eine >10 Kern-CPU und eine Grafikkarte im Leistungsbereich einer RTX2080Ti kaufen möchtest. In der Regel ist man mit ~ 500 Watt (z.B. Pure Power 11 (CM) 500W) gut aufgestellt.

Es ist sehr schwer jetzt schon eine Empfehlung für eine Grafikkarte auszusprechen welche du erst in ein paar Jahren kaufen möchtest. Auch hier kommen immer neue Modelle, frag da bitte unmittelbar vor dem gewünschten Kauf nach!

Gruß Lordac
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Beim Netzteil mit 750W wollte ich für die Zukunft einfach abgesichert sein,
da ich auch später wie gesagt die Grafikkarte aufrüsten oder mehr RAM hinzufügen will, oder ist 750W "Utopisch"?

Nichts für ungut, aber wie viele Leute kennst du, die von einer GTX 1050 Ti (=absolute Einsteigerklasse im Gaming-Bereich) auf eine RTX 2080 Ti (oder sonstige zukünftige Topmodelle) aufrüsten? Anders gesagt: glaubst du, dass du in ein oder zwei Jahren das doppelte nur für die GPU ausgibst wie jetzt für den gesamten Unterbau? Ich habe da so meine Zweifel ;)

Ich würde mich da Lordac anschließen :daumen: der 3600 ist die bessere CPU und auch 32 GB RAM sind wohl bei Anno nicht verkehrt. Ich würde das Netzteil auch erst mit der neuen GPU ersetzen. Dann weißt du auch, was du brauchst. Wenn jetzt noch Geld da ist, kannst du dir eher überlegen auf einen 3700X zu setzen.
 

the_villaiNs

PC-Selbstbauer(in)
Würde auch beim MoBo den Empfehlungen von Lordac folgen, wenn ich mich recht entsinne ist das B450 Strix nicht besonders gut was Spannungsversorgen/VRM-Temps angeht.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Würde auch beim MoBo den Empfehlungen von Lordac folgen, wenn ich mich recht entsinne ist das B450 Strix nicht besonders gut was Spannungsversorgen/VRM-Temps angeht.

Kommt drauf an...ich meine die "Neuauflage" hat da nachgebessert: ASUS ROG Strix B450-E Gaming ab €' '144,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland. Ich finde es für das gebotene nur einfach zu teuer. Dann lieber das MSI B450 Gaming Pro Carbon AC ab €' '131,01 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland :daumen:

Und ja, mir ist bewusst, dass der TE das F-Gaming in Betracht gezogen hatte...
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Ist das Netzteil zufällig das Super Flower Golden Green? Dann kannst du das weiterverwenden. Oder um welches Modell handelt es sich?

Ansonsten würde ich auch den 3600/3600X (für Anno) mit 32GB 3200Mhz CL16 RAM nehmen :daumen: Als Board ein MSI B450, Biostar X570GTA oder Asus Prime X570-P.

Wenn du kommende Spiele in hohen Einstellungen spielen willst, wirst du die GTX 1050Ti ebenfalls tauschen müssen. Wenn man nur 16GB RAM nimmt, und das NT/Gehäuse/SSD weiterverwendet, kommst du mit 700€ aber hin.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
G

Greentrap

Schraubenverwechsler(in)
Vielen, vielen Dank für eure Antworten, damit habt ihr mir schon sehr geholfen.

CPU würde ich dann den AMD Ryzen 5 3600X nehmen. Lohnt sich das "X" preislich?

@Lordac
Ich glaube nicht dass der CPU Kühler in das Sharkoon Gehäuse passt ...
gibt es auch einen guten wo der Lüfter wie bei den Boxed Kühlern nach "vorne" bzw. zur vorderseite zeigt?
Ich finde die riesigen Wohnblock-Kühler die zur Seite zeigen naja ... auf Deutsch gesagt echt nicht schön anzusehen.

@Einwegkartoffel
Problem ist halt jetzt, dass so viel auf einmal kommt. Nach längerem Sparen kann man auch für nun eine Komponente mehr Geld ausgeben. :)
Netzteil bräuchte ich schon ... da mein jetziger Pc ja dann trotzdem als "E-Mail etc. -Pc" weiterläuft. Der neue Pc ist wie gesagt dann zu mindestens 95% nur fürs Gaming.

Bei dem Mainboard tendiere ich zu dem von @FlorianKI genannten Asus Prime X570-P. Wären die ca. 80 Euro mehr in dem Board gut angelegt? Lohnt sich auch dort der Aufpreis?
Außerdem habe ich in einem anderen Thread hier gelesen, dass du bei der Grafikkarte zu einer Sapphire Nitro Radeon RX 590 8G G5, 8GB GDDR5 geraten hast.
Wäre die Investition auch in diesem Bereich von (großem?) Vorteil? Die Graka gibt es im Moment für 180 Euro ...
Müsste dafür dann aber meinen Bruder um Spenden bitten .... :D, würde aber schon gehen ... wenn der/ die Unterschied/ Leistung zu meiner GTX 1050 Ti groß ist.

Die Komponenten würde ich dann die, oder nächste Woche noch kaufen.
MfG,
Marv.

PS: Ich sehe schon, wird dann wohl eher ein 700-900 Euro PC ... ^^
Kann das aber wie gesagt durch meinen Bruder noch etwas zu dem Preis strecken ...
(Betonung liegt auf "etwas"). :)
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Also die RX 590 wäre ca. 90% schneller als die 1050Ti, da musst du selber entscheiden, ob sich das für dich lohnt. Ich würde fast sagen ja. Die ist eine gute Karte für 1080p. In einer höheren Auflösung geht aber auch der RX 590 schnell die Puste aus. Und mit der neuen Grafikkarte wird wahrscheinlich auch ein neues Netzteil fällig, welches Modell hast du denn nun?

Man kann auch ein B450-Board nehmen: MSI B450 Gaming Plus Max ab €'*'92,89 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Spart direkt 80€. Und 16GB RAM reichen sonst auch. Mit 700€-900€ kommst du dann locker hin.

Der Mugen 5 passt übrigens entspannt ins VG7-W. Ich persönlich finde die Optik auch schön, ist also Geschmakcssache. Vielleicht kannst du einfach etwas pragmatisch denken ;) Es gibt auch gute Top-Blower, da zahlst du aber immer für die Bauweise drauf.

Edit
Vielleicht ein Towerkühler mit RGB-beleuchtetem Lüfter? :D
Alpenföhn Ben Nevis Advanced Black RGB ab €'*'34,01 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Den könntest du dann auch auf grün stellen. Vielleicht macht das dir die Sache ja schmackhaft :P
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
CPU würde ich dann den AMD Ryzen 5 3600X nehmen. Lohnt sich das "X" preislich?
nein, deshalb habe ich sie auch nicht vorgeschlagen ;)!
Ich glaube nicht dass der CPU Kühler in das Sharkoon Gehäuse passt...
Ich schon...
Im Datenblatt von Geizhals steht zum Sharkoon VG7-W grün folgendes: CPU-Kühler bis max. 165mm Höhe
Beim vorgeschlagenen Mugen 5 ist diese Info zu finden: Abmessungen (BxHxT) 130x155x110mm
Gibt es auch einen guten wo der Lüfter wie bei den Boxed Kühlern nach "vorne" bzw. zur Vorderseite zeigt?
Turmkühler sind immer die bessere Wahl weil sie den gängigen Luftstrom vom Gehäuse (vorne rein, hinten raus) aufgreifen.
Wenn du einen Top-Blow-Kühler möchtest, wäre einer der drei folgenden eine Möglichkeit *klick*. Je teurer sie sind, desto mehr Kühlleistung haben sie.
Bei dem Mainboard tendiere ich zum Asus Prime X570-P.
Wenn du z.B. Ende 2020 auf eine dann aktuelle CPU mit acht oder mehr Kernen wechseln möchtest, und/oder das Mainboard im Allgemeinen recht lang nutzen willst, lohnt sich ein X570 weil es schon PCIe 4.0 hat.
Wenn du in der Tendenz den Unterbau öfter wechselst, dann passt das vorgeschlagene MSI B450-A Pro Max, dass gesparte Geld steckst du dann in das nächste Mainboard.

Gruß Lordac
 
TE
G

Greentrap

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

dankesehr für die Antworten.
Jetzt ist die Zusammenstellung wieder viel näher gerückt. Diese würde dann wie folgt aussehen:

- CPU: AMD Ryzen 3600
- CPU-Kühler: Mugen 5
- Mainboard: ASUS Prime X570-P
- RAM: Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36
- Speichermedien: Samsung MZ-76E1T0B/EU 860 EVO
- Grafikkarte: Sapphire Nitro Radeon RX 590 8G G5, 8GB GDDR5
- Netzteil: ?
- Gehäuse: Sharkoon VG7-W Grün

Meine wichtigste Frage dazu: Ist die Zusammenstelleung so gut?
Ein Netzteil bräuchte ich noch ... mein Altes will ich im alten Pc lassen.
Weiß von dem Alten auch nur, dass es eben Super Flower ist ... 450W und blaue Leds am lüfter hat.
Der Aufkleber mit den weiteren infos ist am Boden bzw. müsste das Netzteil erst abschrauben, und da ich dieses ja eh im Gehäuse lassen will,
würde ich es jetzt nicht direkt abschrauben wollen und dann doch für die neuen Komponenten auch ein neues Netzteil kaufen wollen.

Da der vorgeschlagene CPU Kühler passt, nehme ich den dann doch und außerdem scheint er im verbauten Gehäuse ganz gut auszusehen. ;)
Wärmeleitpaste ist beim Mugen 5 dabei?

MfG,
Marv.

PS: Laut meiner Rechnung bin ich knapp bei 1000 Euro ... super xD
Naja, auf ein neues Netzteil kommt es jetzt auch nicht mehr drauf an ... was für eines bräuchte ich dann?
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Kann es sein, dass das hier dein altes Netzteil ist? Super Flower SF-450P14HE 'Amazon' Netzteil, 450: Amazon.de: Computer & Zubehoer
Wenn ja ist das ein Fall für die Tonne.

Und was meinst du, damit, dass du das in dem alten PC lassen willst? Willst du jetzt einen komplett neuen PC kaufen, inkl. Gehäuse und SSD?

Und wie gesagt, du kannst einfach sparen. Ein MSI B450 Max Board tut es genauso:
MSI B450-A Pro Max ab €'*'86,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
MSI B450 Gaming Plus Max ab €'*'92,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
MSI B450 Tomahawk Max ab €'*'99,99 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Wenn du unbedingt ein X570-Board willst, und auf USB 3.1 verzichten kannt, kannst du dir alternativ das X570GTA anschauen:
Biostar Racing X570GTA ab €'*'144,23 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Dann 16GB RAM:
https://geizhals.de/patriot-viper-4-dimm-kit-16gb-pv416g320c6k-a1494230.html
https://geizhals.de/g-skill-ripjaws-v-schwarz-dimm-kit-16gb-f4-3200c16d-16gvkb-a1327025.html
Beim CPU-Kühler reicht auch ganz entspannt der Brocken ECO Advanced für 30€:
https://geizhals.de/alpenfoehn-brocken-eco-advanced-84000000148-a2016216.html
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
G

Greentrap

Schraubenverwechsler(in)
Ja, genau so sieht das Netzteil aus.
Aber wie gesagt ... war ein Komplett Pc bei Ankermann ... Netzteil habe ich nie ausgetauscht. Aber gut zu wissen das die Qualität dann doch da so schlecht war ...

Also gut ... 100 Euro mehr oder weniger ist schon heftig, wenn man Geld nicht so viel übrig hat.
Werde mir dann eines von deinen 3 vorgeschlagenen MSI B450 Boards kaufen. Mit den gesparten 50 Euro beim Ryzen "X", habe ich so dann 150 Euro gespart.
Das ist viel Geld.

Dein Rat beim Arbeitsspeicher werde ich auch befolgen.
Beim CPU-Kühler genauso.

Also, ja, ich will mir einen Kompletten neuen Pc zusammenstellen.
Ich kann ja quasi eh nichts wiederverwenden für Anno 1800 und die Zukunft.
So gut wie alle Games die ich aufgeschrieben habe, feiern bei meinem aktuellen System permanent ein Ruckel-Fest ... und so macht es echt keinen Spaß.
Arbeitsspeicher habe ich zwar jetzt auch 16GB, aber die sind durch das alte Mainboard auch DDR3. Kann ich also auch nicht auf's neue Mainboard mitnehmen ...
Grafikkarte wurde ja auch gesagt, dass die empfohlene Sapphire 90% schneller als meine GTX 1050Ti ist ...

SSD gibt es bei Alternate gerade ein Angebot ... wenn man die SSD kauft, die ich sowieso vorhabe zu kaufen, bekommt man 1 von 6 Ubisoft Games geschenkt ... und da suche ich mir dann eben Anno 1800 aus.
Ich glaube im Endeffekt spare ich da ja auch, weil ich mir das Geld für Anno 1800 spare.

Und wenn man alles zusammen nimmt, habe ich ja dann schon ein komplett neues System. Dies wird dann wie geschrieben nur zum Spielen verwendet.
Meinen jetztigen alten Pc benutze ich dann für den Desktop-Betrieb, Mails, Filme usw.

PS: Welches Netzteil könnte ich dann noch für den neuen Pc kaufen?
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Deine 500GB SSD könntest du problemlos weiterverwenden, wenn du willst. Was hast du denn mit dem alten PC vor? Verkaufst du den als Komplettpaket? Dann brauchst du natürlich auch eine neue SSD.

Das mit der SSD im Angebot hört sich gut an. Landest du dann (mit dem Spiel eingerechnet) unter 100€? Denn es gibt die sehr gute MX500 1TB im Moment für 95€:
Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1) ab €'*'95,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Als Netzteil z.B. ein Pure Power 11 500W:
be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4 ab €'*'61,84 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Der 3600X lohnt sich in meinen Augen nur, wenn die Preisdifferenz kleiner ist. Aktuell sind das 198€ vs. 233€ bei Mindfactory, das lohnt sich nicht.

Und dann wollte ich ein paar Zeilen zum Gehäuse schreiben. Ich weiß, dass du geschrieben hast, dass du das VG7-W sehr magst. Ich wollte aber darauf hinweisen, dass das noch ein Fenster aus Acryl hat. Mittlerweile sind Seitenteile aus Temperglas auch im Budgetbereich angekommen. Glas ist im Vergleich zu Acryl deutlich weniger anfällig für Kratzer und wertiger. Hier mal eine Auswahl an Gehäusen mit Glasseitenteil, vielleicht gefällt dir ja eins besser als das VG7-W:
Kolink Castle ab €'*'42,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Sharkoon RGB Flow ab €'*'52,31 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
AeroCool Python ab €'*'62,56 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
be quiet! Pure Base 500 schwarz, Glasfenster ab €'*'70,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland gibt's auch in weiß und grau
https://geizhals.de/phanteks-eclipse-p360x-schwarz-ph-ec360ptg-dbk01-a2134577.html
https://geizhals.de/cooler-master-masterbox-nr600-mcb-nr600-kgnn-s00-a2014621.html
https://geizhals.de/sharkoon-tg6-rgb-a2162783.html
https://geizhals.de/phanteks-eclipse-p400a-digital-weiss-ph-ec400atg-dwt-a2111453.html

Wenn dir das VG7-W so gut gefällt kannst du das natürlich nehmen. Objektiv rate ich davon ab. Aber das Gehäuse muss dir gefallen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
G

Greentrap

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für deine Antwort. :)

500GB ist, finde ich für einen Gaming-PC entwas zu wenig ... die Summe an Spielen summiert sich halt schon ... alleine Fallout und Skyrim brauch fast 100GB Speicher zusammen und da sind die Spielstände und Screenshots ja nicht mitgerechnet ...

Ja, das Angebot lohnt sich eigentlich schon: Mit dem Spiel lande ich, (je nach Händler und Preis) mit der SSD bei 90 - 100 Euro.
Das Netzteil würde ich dann in Kabelmanagement nehmen. Das gibt es bei Amazon gerade 5 Euro günstiger - kostet Kabelmanagement jetzt genauso viel wie das ohne Kabelmanagement:

be quiet! Pure Power 11 CM ATX Netzteil 500W BN297 mit: Amazon.de: Computer & Zubehoer

Kabelmanagement wäre mir noch wichtig bzw. bequemer im Gehäuse.
Danke auch für deine Mühen mit den Gehäusen. Leider ist oft der Preis höher ...
Das "Kolink Castle, Glasfenster" würde noch gehen, da muss ich mal schauen.

Im großen und ganzen hätten wir ja jetzt alles, oder?:

- CPU: AMD Ryzen 3600 = ca. 200 Euro
- CPU-Kühler: Alpenföhn Brocken ECO Advanced = ca. 32 Euro
- Mainboard: MSI B450 Tomahawk Max oder MSI B450-A Pro Max = ca. 95 Euro
- RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200 = ca. 65 Euro
- Speichermedien: Samsung MZ-76E1T0B/EU 860 EVO (im Angebot mit Anno 1800) = 90-100 Euro
- Grafikkarte: Sapphire Nitro Radeon RX 590 8G G5, 8GB GDDR5 = ca. 180 Euro
- Netzteil: be quiet! Pure Power 11 CM ATX Netzteil 500W BN297 mit Kabelmanagement = 69,43 Euro
- Gehäuse: Sharkoon VG7-W Grün oder Kolink Castle, Glasfenster. = ca. 42 Euro

= ca. 784,36
Schon viel besser. :)

Kann ich die Zusammensetzung dann kaufen?
Bin ehrlich gesagt so gespannt endlich mal zu spielen, ohne dass es durchs Ruckeln fast unspielbar ist ...
Kann das irgendwie noch gar nicht glauben, dass es ohne Ruckler geht .. :o
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Das sieht ordentlich aus :daumen:

Ansonsten würde es wahrscheinlich auch die 400W-Version vom Netzteil tun, der Rechner sollte unter 300W bei Vollast bleiben, auf jeden Fall unter 350W. Da war ich vielleicht etwas großzügig :D
 
TE
G

Greentrap

Schraubenverwechsler(in)
Ok,
Komponenten sind bestellt. :)
Ich wollte mich nochmal bei allen sehr bedanken. Das physische einbauen der Komponenten macht mir zwar sehr viel Spaß, aber sich dann auch mit der Software auskennen ...
da habt ihr echt meinen Respekt. Das finde ich echt richtig schwierig im Internet und bei den verschiedenen Komponenten da noch duchzublicken.
Deswegen bin ich sehr dankbar dass einem hier geholfen wird. :)

PS: Bei dem CPU Kühler von Alpenföhn ist ja eine Wärmeleitpaste dabei. Kann ich diese verwenden bzw. ist die Qualität von dieser mitgelieferten Paste okay?
Muss ich bei dem Zusammenbau des Pcs sonst noch etwas beachten? Prozessor und Kühler, (vorallem so einen relativ großen), verbauen mache ich zum ersten Mal ...
Deswegen sind Tipps und Ratschläge von euch sehr gerne wilkommen bzw. wäre ich euch dafür sehr dankbar. :)

MfG,
Marv.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
WLP kannst du nutzen. Die von Alpenföhn ist gut.
Wichtig ist, dass du Geduld hast, also nicht hektisch werden, wenn was nicht sofort gelingt.
Erstelle dir eine Liste, die du abarbeiten kannst. Ich hab da was in meinem Block stehen. Schau einfach mal rein.
 
Oben Unten