• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming PC ca 2000€

BirkBorkason

Schraubenverwechsler(in)
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Keine

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

FullHD, 144hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

-

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

So bald als möglich

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

ca 2000€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Primär wird gespielt: Fortnite, Call of Duty Warzone. Hydroneer, GTA

Sonst halt office Anwendungen und Internet surfen.

Zusätzlich würde ich aber auch gerne Videos aufzeichnen, schneiden und auf Youtube laden

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

mind. 500GB

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Ich habe bereits hier eine Liste zusammengestellt und hätte gerne Feedback dazu:



Danke schon mal im Voraus :)
 

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Bei dem Budget würde ich schon auf mind. einen 8 Kerner gehen. Besser wäre wohl noch der 12 Kerner, aber der ist zur Zeit leider zu teuer.

Gibt es Gründe die für dieses extreme teure Gehäuse sprechen?

Ram solltest du schon Richtung 3600 CL16 gehen.

Wie möchtest du mit nur 500GB auskommen? Alleine Windows plus die ganzen Spiele und die SDD ist voll.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich würde auch, wie mein Vorposter schreibt, ein günstigeres Gehäuse nehmen und dafür lieber einen Achtkerner.
Und 500Gb SSD ist definitiv zu klein. Vor allem wenn man auch neue Games zocken will.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Anstatt der 500GB 970 EVO kann man auch für rund 20€ mehr ne 1TB Kingston A2000 oder Crucial P2 nehmen.
Auf dem Papier sind die zwar nicht ganz so schnell wie die 970, in der Praxis sind die Unterschiede bei deinen Anwendungen aber verschwindend gering.

Ob man den 8-Kerner braucht, sei mal dahin gestellt, denn wirklich schneller ist der in Spielen nicht.
Allerdings macht es noch weniger Sinn, das überteuerte Ding von Gehäuse zu nehmen.
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
2000€ sind bei den aktuellen Hardwarepreisen ja gefühlt echt nicht viel Geld. Dennoch finde ich, dass in einen Rechner dieser Preisklasse, welcher ja vermutlich auch Zukunftssicher sein soll, im Jahre 2021 einfach kein 6-Kerner mehr gehört.
 
Zuletzt bearbeitet:

NoJutsu

Komplett-PC-Käufer(in)
8-Kerner ist wirklich keine schlechte Idee. Der AMD Ryzen 7 5800X vielleicht?

Welches RGB Gehäuse wäre denn gut? Das hier? https://geizhals.at/msi-mpg-sekira-100r-306-7g06r21-w57-a2401174.html


Speicher kann ich ja noch nachrüsten
Ob sich ein 5800x wirklich für dich lohnt, würde ich fast bezweifeln, da du eig. nur spielst und leichte Office Anwendungen betreibst. Hier mal paar Benchmarks
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Würde dann eher zum 10700k oder sogar 9700k greifen, da das P/L Verhältnis für Frames/Euro besser ist.
PCIe 4.0 ist zurzeit nicht voll nutzbar und man merkt kaum/keine Unterschiede. Daher sollte man warten, bis die Technik ausgereift ist und man dann die verbesserten Komponenten erhält (war von 2.0 auf 3.0 nicht anders)
SSD
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
GPU
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Bezüglich SSD würde ich 2 Stück kaufen, eine für u.a. Windows, den Rest für Games, z.B.

Gehäuse kann ich die beiden empfehlen:



Bei beiden wirst du noch 1 Lüfter für hinten kaufen müssen.

EDIT: Sorry, habe überlesen, dass du noch Videos bearbeiten möchtest. Dann könnte eine 5800 Sinn machen, aber dann ein B450 Board.
https://geizhals.at/asus-rog-strix-b450-f-gaming-ii-90mb15v0-m0eay0-a2394402.html?hloc=at&v=e#specs

Edit: Muss wohl doch ein B550 sein, da es für die AMD 5000 Series nur einen Beta BIOS Support für B450 Boards geben wird
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
B450 ist rund 3 Jahre alt und dem B550 einfach in allen Belangen unterlegen.
Wer 2000€ für ein System ausgibt, kann sich auch die 10-20€ Aufpreis leisten.
Dann hat man auch PCIe 4.0. Auch da gilt der Spruch: "Lieber haben, als brauchen"
Der einzige Unterschied ist der PCIe 4.0 Support beim B550. Und warum ich keine PCIe 4.0 mir anschaffen würde, sind in den Benchmarks.
Nein ist es eben nicht. Der B550 ist rundherum "aufgebohrt"...


Und PCIe 4.0 ist einfach dabei und kostet nix extra und tut vor allem auch nicht weh :ugly:
 

NoJutsu

Komplett-PC-Käufer(in)
B450 ist rund 3 Jahre alt und dem B550 einfach in allen Belangen unterlegen.
Wer 2000€ für ein System ausgibt, kann sich auch die 10-20€ Aufpreis leisten.
Dann hat man auch PCIe 4.0. Auch da gilt der Spruch: "Lieber haben, als brauchen"
Dann lieber warten, bis PCIe 4.0 ausgereift ist und Hardware hergestellt wird, die das ausreizen kann. War von 2.0 auf 3.0 nicht anders
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Der einzige Unterschied ist der PCIe 4.0 Support beim B550. Und warum ich keine PCIe 4.0 mir anschaffen würde, sind in den Benchmarks.
Ja, PCIe 4.0. Dazu die modernere Technik der B550.
B450 ist veraltet. Da sollte man nicht nachweinen, nur weil man den Kram noch kaufen kann.
Ich würde heute auch kein Z390 Board mehr kaufen.
 

NoJutsu

Komplett-PC-Käufer(in)
Wo ist denn der PCIe 4.0 Standard nicht "ausgereift"?
Schau die Videos... Du hast keinen/kaum einen Unterschied real, jedoch im Vergleich zu den Unterschieden auf dem Papier sollte es deutlich höher sein. Daher ist PCIe 4.0 kein Kaufargument
Einen Nachteil B550 zu kaufen gibt es nicht, warum also dagegen anreden?


Eben.
Und ja, scheint so, als gibt es für den Zen3 nur Beta BIOS Support für die B450. Musst dir dann doch eher ein B550 holen. :ka:
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Schau die Videos... Du hast keinen/kaum einen Unterschied real, jedoch im Vergleich zu den Unterschieden auf dem Papier sollte es deutlich höher sein. Daher ist PCIe 4.0 kein Kaufargument
klar ist es das. Es werden keine neuen PCIe 3.0 Karten mehr aufn Markt kommen.
Alles wird sich auf PCIe 4.0 konzentrieren, gerade was Treiber angeht.
Wer jetzt noch 3.0 kauft, kann sich gleich gebrauchten Kram kaufen -- langt ja.
 

NoJutsu

Komplett-PC-Käufer(in)
klar ist es das. Es werden keine neuen PCIe 3.0 Karten mehr aufn Markt kommen.
Alles wird sich auf PCIe 4.0 konzentrieren, gerade was Treiber angeht.
Wer jetzt noch 3.0 kauft, kann sich gleich gebrauchten Kram kaufen -- langt ja.
Verstehe die Argumentation, jedoch was wird passieren, wenn man sich jetzt zB eine SSD und RTX 3060 ti mit PCIe 3.0 Anschluss MB anschafft?
Man ist min. für die nächsten 3-5 Jahre bedient und bis dahin ist die Technik für 4.0 weitestgehend ausgereift, dass man auch den Unterschied zur 4.0 merken würde. Und dann gibt es auch ausgereiftere Hardware für diese Technik, was dann einen Kauf empfehlenswert machen würde. Wie gesagt, ich habe nix gegen 4.0, nur sind die besseren Werte bisher nur auf dem Papier vorhanden und nicht spürbar.

Und es wurden auch schon Vorschläge für für neue Gaming PCs hier erstellt, jedoch mit GTX 1050 ti, weil der Markt gerade zu teuer ist :ka:

Neu ist nicht immer gleich besser :)
 
Oben Unten