• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Neuer Gaming PC ~2500€

Dremoa

Schraubenverwechsler(in)
Aktuelle PC-Hardware
6 Jahre alter Kram
Ich möchte
Neuen PC zusammenstellen
Monitor(e)
LG 4 Monitor
Budget
2500
Kaufzeitpunkt
In den nächsten 2 Wochen
Anwendungszweck
  1. Spielen
Zusammenbau
Nein, ich baue selbst
Speicherplatz SSD (in GiByte)
2000
Hallo
ich bin auf der Suche nach einem neuen Gaming PC und habe da auch schon mal wild was zusammen geklickt, ich hoffe nicht zu wild.
Dort
Wäre über Hilfe dankbar.

Grüße
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke GPU und CPU für ca. 1.450 Euro als Beispiel
Dann guck dir mal diese Config bitte an:

Gaming PC AMD bis 2500 Euro

Ich habe dir mal eine Nvidia und eine AMD Karte reingepackt. Die AMD verbraucht ne Ecke mehr Strom.
Für eine RTX 4090 reicht das Budget nicht ganz.
Das Gehäuse ist natürlich Geschmackssache. Wenn du ein anderes haben willst kein Problem. ;)
 
Moin, also bei der geplanten Summe würde ich auf jeden Fall noch die rund 400€ mehr für ne 4090 ausgeben.
Und falls es net drüber gehen soll dann würde ich die AMD XTX nehmen.
 
Für 2.500,-€ bekommt man auch eine 4090 ins Budget, wenn man dafür da beim Wesentlichen bleibt, wo es keine Leistung kostet:

1 ADATA XPG Gammix S70 Blade 2TB M.2 Kühlkörper (AGAMMIXS70B-2T-CS)
1 G.Skill Flare X5 schwarz DIMM Kit 32GB DDR5-6000 CL36-36-36-96 on-die ECC (F5-6000J3636F16GX2-FX5)
1 Gainward GeForce RTX 4090 Phantom 24GB GDDR6X HDMI 3x DP (3390)
1 ENDORFY Fera 5 (EY3A005)
1 AMD Ryzen 7 7700 8C/16T 3.80-5.30GHz tray (100-000000592)
1 Corsair RMe Series 2023 RM850e 850W ATX 3.0 (CP-9020263-EU)
1 MSI B650 Gaming Plus WIFI (7E26-001R)
1 Xilence Xilent X X912.ARGB Glasfenster (XG151)

Statt des tray Ryzen 7700 kann man auch eine Boxed Variante nehmen, wenn man dafür beim Board noch eins runtergeht (Asrock B650M HDV/m.2) oder bei 1TB für die SSD bleibt.

Nimmt man sowohl das günstigere Board als auch die kleinere SSD könnte mit noch ein wenig Umbau auch der 7800X3D weiter drin sein. Ob es den in 4K braucht, hängt aber von den gespielten Games, den Grafiksettings und deinen FPS-Wünschen sowie vom Monitorlimit ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Für 2.500,-€ bekommt man auch eine 4090 ins Budget, wenn man dafür da beim Wesentlichen bleibt, wo es keine Leistung kostet:

1 ADATA XPG Gammix S70 Blade 2TB M.2 Kühlkörper (AGAMMIXS70B-2T-CS)
1 G.Skill Flare X5 schwarz DIMM Kit 32GB DDR5-6000 CL36-36-36-96 on-die ECC (F5-6000J3636F16GX2-FX5)
1 Gainward GeForce RTX 4090 Phantom 24GB GDDR6X HDMI 3x DP (3390)
1 ENDORFY Fera 5 (EY3A005)
1 AMD Ryzen 7 7700 8C/16T 3.80-5.30GHz tray (100-000000592)
1 Corsair RMe Series 2023 RM850e 850W ATX 3.0 (CP-9020263-EU)
1 MSI B650 Gaming Plus WIFI (7E26-001R)
1 Xilence Xilent X X912.ARGB Glasfenster (XG151)

Statt des tray Ryzen 7700 kann man auch eine Boxed Variante nehmen, wenn man dafür beim Board noch eins runtergeht (Asrock B650M HDV/m.2) oder bei 1TB für die SSD bleibt.

Nimmt man sowohl das günstigere Board als auch die kleinere SSD könnte mit noch ein wenig Umbau auch der 7800X3D weiter drin sein. Ob es den in 4K braucht, hängt aber von den gespielten Games, den Grafiksettings und deinen FPS-Wünschen sowie vom Monitorlimit ab.
Ich würde schon den 7800X3D nehmen und bei der SSD 2TB. Spiele sind heutzutage schon recht groß.
Und SSDs so günstig wie noch nie.

Bei Gainward Grafikkarten bin ich immer skeptisch.
 
Ich glaube meine Frau schlägt mich, wenn das Budget dermaßen übertroffen wird. Also den 7800X3D würde ich schon gerne haben.
Nun ist nur die Frage was aus alle dem nehmen?
7800X3D mit 7900XTX?
Fände ich eigentlich am besten. Alles von AMD. Oder bietet die 4090 für 400 Euro mehr so soviel Mehrwert?
 
Palit Gamerock ist nur einen Euro teurer, ginge auch. Unterschied = Null.

Wichtig wäre eben, welche max. Bildwiederholrate dein Monitor kann, welche spiele du spielst und in welchen Grafiksettings?
 
Palit Gamerock ist nur einen Euro teurer, ginge auch. Unterschied = Null.

Wichtig wäre eben, welche max. Bildwiederholrate dein Monitor kann, welche spiele du spielst und in welchen Grafiksettings?
60hz hat der 4K Monitor.
Allerdings hätte wohl für Gaming nen 4K Monitor mit 144hz im Auge von MSI.
Gespielt wird alles auf maximalen Settings, neueste Spiele halt.
Wenn ich schon Geld ausgebe, will ich auch volle Hütte.
 
Also alles in maximalen Settings und am besten noch 144 FPS da kommt selbst eine RTX 4090 ins Schwitzen.
Mit Raytracing schafft man je nach Spiel wohl eher die Hälfte.
 
60hz hat der 4K Monitor.
Allerdings hätte wohl für Gaming nen 4K Monitor mit 144hz im Auge von MSI.
Gespielt wird alles auf maximalen Settings, neueste Spiele halt.
Wenn ich schon Geld ausgebe, will ich auch volle Hütte.
Maximale Grafikdettings in 4K in den neuesten Games bedeuten sehr sehr häufig (um nicht zu sagen: mit wenigen Ausnahmen immer) ein GPU-Limit, selbst mit der 4090.

Dann wird die zusätzliche Leistung des 7800X3D gegenüber dem 7700 ebenso sehr wahrscheinlich völlig verpuffen.

Beispiel:

In deinen gewünschten Settings liefert die 4090 100 FPS.

Dann macht es keinen Unterschied, ob nun dein angedachtenr 7800X3D 160 FPS liefert oder die Alternative 7700 "nur" 120 FPS. Am Ende siehst du trotzdem nur die 100 FPS derjenigen Komponente, die den Flaschenhals darstellt.

Die Kombi 7800X3D + 7900 XTX (die DEUTLICH schwächer ist als eine 4090) ist also komplett unsinnig und verbranntes Geld, weil sie in Unmengen an CPU-Leistungsüberschuss resultiert, den du niemals in Form von FPS sehen wirst.

Dann würde ich jederzeit die Kombi aus 7700 und 4090 vorziehen. Effektiv hast du damit mehr FPS.
 
Maximale Grafikdettings in 4K in den neuesten Games bedeuten sehr sehr häufig (um nicht zu sagen: mit wenigen Ausnahmen immer) ein GPU-Limit, selbst mit der 4090.

Dann wird die zusätzliche Leistung des 7800X3D gegenüber dem 7700 ebenso sehr wahrscheinlich völlig verpuffen.

Beispiel:

In deinen gewünschten Settings liefert die 4090 100 FPS.

Dann macht es keinen Unterschied, ob nun dein angedachtenr 7800X3D 160 FPS liefert oder die Alternative 7700 "nur" 120 FPS. Am Ende siehst du trotzdem nur die 100 FPS derjenigen Komponente, die den Flaschenhals darstellt.

Die Kombi 7800X3D + 7900 XTX (die DEUTLICH schwächer ist als eine 4090) ist also komplett unsinnig und verbranntes Geld, weil sie in Unmengen an CPU-Leistungsüberschuss resultiert, den du niemals in Form von FPS sehen wirst.

Dann würde ich jederzeit die Kombi aus 7700 und 4090 vorziehen. Effektiv hast du damit mehr FPS.
Naja, die Min FPS sind mit einen 7800X3D auch höher. Und die Frametimes besser. Oder nicht?
 
Naja, die Min FPS sind mit einen 7800X3D auch höher. Und die Frametimes besser. Oder nicht?

Ja, aber eben auch wieder nur die CPU-abhängigen Min FPS.

Bringt dir aber nichts, wenn deren Werte bei einer überforderten GPU (was eine 7900 XTX in 4K mit allen Reglern auf Anschlag überwiegend sein dürfte) noch niedriger liegen. Welchen der Werte (Avg. FPS, Perzentile, Frametimes usw.) man dann vergleicht, ist egal.
 
Ok, dann bleibe ich bei dem 4K 60hz Monitor, brauche dann ja keinen neuen kaufen und nehme dann aber den 7800X3D mit ner 4090. Dann brauche ich nur die anderen Teile.
 
Ok, dann bleibe ich bei dem 4K 60hz Monitor, brauche dann ja keinen neuen kaufen und nehme dann aber den 7800X3D mit ner 4090. Dann brauche ich nur die anderen Teile.

Bei einem 60Hz-Monitor macht der 7800X3D noch viel weniger Sinn, da du von vornherein ein Limit hast, dass dir selbst die CPUs der letzten Generation noch problemlos stemmen.

Für 4K@60 HZ würde ich ebenfalls bei einer 4090 und dafür einem Ryzen ohne Aufpreis für 3D-Cache bleiben, weil er in dem Fall schlicht nichts bringt.
 
Zurück