• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi + Radeon RX 5700 XT Gaming X kostenlos testen - jetzt bewerben!

WhoRainZone

BIOS-Overclocker(in)
Glückwunsch an die "Auserwählten" :)
Ich hoffe auf eine große Diversität bei den Tests, sodass möglichst viele Bereiche abgedeckt werden.

Viel Spaß mit der Hardware! :daumen:
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
@McZonk und @GXGamer - falls man an euch einen Wunsch äußern darf: Schaut doch mal, was ihr an RAM-Tuning aus dem Board herausholen könnt. Ein Träumchen wäre es, wenn ihr Micron E-Dies hättet... Ich verzweifle an dem Board und das neueste Bios-Update hat das einzige, stabile und schnelle 3800er Profil nach stundenlangem Testen unbrauchbar gemacht... Vor lauter Frust habe ich mir ein 3600er B-Die Kit gekauft, weil ich echt 'ne Krawatte habe...
Schließe mich auch der Frage von Falcony bzgl E-Die RAM an.
In der PCGH wurden die Ballistix DDR4 3000 und 3200 als Preis-Leistungskracher und gut zu tweaken gelobt.
Hallo ihr beiden. Ich habe gerade mal bei mir im Lager gestöbert und etwas gefunden. :D

DSC_3436.jpg

Bevor es jetzt aber zu euphorisch zugeht: Speichertuning ist immer eine immens zeitintensive Geschichte (jedenfalls wenn man es wirklich ernst betreibt und dem Board detailiert auf den Zahn fühlen möchte). Zudem hängen die DDR4-3.800-Erfolge maßgeblich vom Speichercontroller in der CPU ab - Da müssen wir also erstmal warten, was das CPU-Lotto beim 3600X ergibt und ob neben einer Grafikkarte dann ausreichend Zeit für ein sinnvolles Testen bleibt. Sollte das aber nicht der Fall sein, verspreche ich schon mal hier: Das Kapitel E-Die auf dem X570 Edge hole ich ggf. nach der Erstveröffentlichung dann noch mit etwas mehr Zeit nach.
 

Falcony6886

Software-Overclocker(in)
Sehr cool, darauf freue ich mich! :daumen:

Wie zeitintensiv das ist, habe ich selbst bei meinem Aorus-Ram-Review gespürt... Dabei habe ich auch da nur den DRAM Calculator genutzt, ohne weiteres Detailtuning zu betreiben (mangels Zeit und ehrlicherweise auch Erfahrung). Da war die Woche mal locker herum, gerade durch die Stabi-Tests... Mach' dir also keinen Stress! :) Wenn du auf die schnelle was hinkriegst, freue ich mich über deinen Bericht. Falls nicht, kein Drama! Ich teste irgendwann weiter, wenn der Hals nicht mehr so dick ist. Läuft ja nichtmal DDR4-3600 mit meinem 32 GB 3200er Kit... :wall: Eventuell teste ich mal das 3000er Kit. Mich nervt aber, dass ich in meinem Case ständig die AiO-Wakü-Lüfter demontieren muss, um die Speicherchips zu tauschen.
 

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)
Was mir noch dazu einfällt:
Da die MSI Gaming X 5700XT für den Lesertest zum Einsatz kommt wäre das Thema Undervolting / Energie-Einsparung für mich von Interesse.
Wäre klasse wenn man das vlt auch mit aufnehmen könnte :daumen:
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
Beim 3600X war es jedenfalls der Griff ins Klo - DDR4-3.800 (bzw. 1900 MHz IF um genau sein), hab ich bisher nicht zum Laufen gebracht. :(

@der_yappi: die Gaming X ist ein ganz schöner Dampfhammer (210 W Asic stehen da im BIOS...). Daher die Frage: Undervolting bei bekanntem Powerlimit, oder ein Effizienzbuild (dh. uV und auch PL runter bei möglichst gutem Leistungserhalt?). Siehe z.B. Hier: https://extreme.pcgameshardware.de/...-xt-build-custom-referenz-2.html#post10272278
 

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)
Da ich von einer RX470 komme und mich da eig. nur an dem Undervolting im Wattmann mit den jeweiligen MHz Stufen rangewagt habe bin ich da jetzt ein wenig überfragt.

Ich werd mir da mal deinen Link dazu durchlesen - Danke schon mal dafür :daumen:
 

Falcony6886

Software-Overclocker(in)
Beim 3600X war es jedenfalls der Griff ins Klo - DDR4-3.800 (bzw. 1900 MHz IF um genau sein), hab ich bisher nicht zum Laufen gebracht. :(

Geht mir halt mit meinem 3600er genauso. Als ich dann endlich ein stabiles 3800er Setting hatte, war das OC-Profil durch das Bios-Update unbrauchbar. Ich habe halt vor dem Update die Default-Settings geladen, um mir das Board nicht durch instabilen Ram beim Bios-Update zu zerschießen. Sobald ich ein anderes Gehäuse oder einen anderen CPU-Kühler habe, werde ich mein Glück nochmal mit Samsung B-Dies versuchen.

Jetzt wird "der Gerät" erstmal zum Zocken von GRW genutzt! Dir weiterhin viel Spaß beim Testen und danke für deine Mühe! :daumen:
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
Geht mir halt mit meinem 3600er genauso. Als ich dann endlich ein stabiles 3800er Setting hatte, war das OC-Profil durch das Bios-Update unbrauchbar.
Wenn dein 3600er aber grundlegend in der Lage ist IF 1900 MHz zu packen, sollte sich aber auch wieder ein Profil finden lassen. Bei dem 3600X aus dem Lesertest ist definitiv bei 1867 MHz Schluss (und da wackelt er auch schon verdächtig...) - auch mit ProcODT / VSOC-Experimenten bekomme ich da gar keinen Boot hin ("CPU-LED").

Aber der Zonk hat ja noch nen Joker. Spoileralarm. :D

3900X_DDR4-3800.png

@der_yappi: Für dich sind in der Zwischenzeit auch zwei Profile bei der 5700XT fertig (Etwas mehr FPS bei gleichem Verbrauch [Kudos an MSI: Die Karte baut schon echt verdammt nah am Optimum] und ein massive Energiesparsetting mit 50 Watt weniger Verbrauch und geringen Leistungseinbußen). Jeweils in ein paar Spiele- und Synthetik-Benchmarks gegeneinander verglichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Falcony6886

Software-Overclocker(in)
Ich habe jetzt auch nochmal experimentiert und ein funktionierendes DDR4-3733-Profil finden können. Damit bin ich erstmal zufrieden!

Crucial Ballistix Sport LT DDR4-3733 CL16-19-16-34-56-1T.png

Karhu und AIDA 64 hat er problemlos überstanden, die Tage wird er dann mit Wildlands auf Stabilität geprüft! Ist übrigens ein DDR4-3200 32GB Kit bei mir. Ich habe dafür Timings aus dem CB-Forum von ZeroCoolRider und Timings aus dem DRAM Calculator kombiniert, mich aber bei den Widerständen und Spannungen an den DRAM-Calculator gehalten. Funktioniert. :ugly:
 
Oben Unten