MoRa vs Kühlung im Gehäuse

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das ist in deinem Fall natürlich auch ne gute Idee, wenn man anders kaum Möglichkeiten hat oder es zu umständlich wird. Welches Gehäuse hast du?
Habe ein CoolerMaster MasterCase Pro 5, aber damit hat es nichts zu tun, da diese Durchführung in der Halterung des Vertical GPU-Bracket ist. Sieht dann hinter dem Rechner so aus wie bei @Richu006.

Ashampoo_Snap_Mittwoch, 24. November 2021_10h23m10s_003_.png
 

Saberrider09

PC-Selbstbauer(in)
Das gefällt mir so auch, vll setzte ich das so um mal schauen. Je mehr Ideen umso besser.
Habe ein CoolerMaster MasterCase Pro 5, aber damit hat es nichts zu tun, da diese Durchführung in der Halterung des Vertical GPU-Bracket ist. Sieht dann hinter dem Rechner so aus wie bei @Richu006.

Anhang anzeigen 1380080
Sehr Praktisch wie ich finde. Da passt einiges an Kabeln durch und man muss nicht Bohren oder so.
 

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Gibt da unzählige möglichkeiten und Lösungsansätze.
Beim älteren Rechner hatte ich mir eben noch ein seperates Netzteil neben den Mora gestellt. Dieses hat eine zusätzliche externe Lütersteuerung, für die 9 lüfter. Und meine pumpe mit Strom versorgt. Das hatte den Vorteil, dass ich überhaupt keine Kabel in und aus dem Rechner führen musste.

Hatte aber den Nachteil, dass ich nichts davon in der aquasuite steuern konnte, und ein zusätzliches Netzteil benötigte.

Viele wege führen nach Rom :)
 

Saberrider09

PC-Selbstbauer(in)
Gibt da unzählige möglichkeiten und Lösungsansätze.
Beim älteren Rechner hatte ich mir eben noch ein seperates Netzteil neben den Mora gestellt. Dieses hat eine zusätzliche externe Lütersteuerung, für die 9 lüfter. Und meine pumpe mit Strom versorgt. Das hatte den Vorteil, dass ich überhaupt keine Kabel in und aus dem Rechner führen musste.

Hatte aber den Nachteil, dass ich nichts davon in der aquasuite steuern konnte, und ein zusätzliches Netzteil benötigte.

Viele wege führen nach Rom :)
Auch nicht schlecht, aber Steuern möchte man das auch noch und da ist es dann nicht so gut. Hatte auch mit einem 2. Netzteil vorgehabt zu arbeiten, aber Intern. Nachdem ich gelesen hatte was man da alles beachten muss, habe ich es verworfen. Will da nix falsch machen und meine Hardware killen. An ein neues Netzteil hatte ich aber auch so gedacht wegen Aufrüsten und so.
 

Saberrider09

PC-Selbstbauer(in)
Mal noch ne Frage zu den Hardtubes

Habe die hier verbaut

Wollte aber gerade Tubes davon kaufen habe aber nur die gefunden, kann ich die verbauen ohne Fittinge wechseln zu müssen?
Außendurchmesser wäre der selbe, aber Innendurchmesser ist ein anderer.

 

Saberrider09

PC-Selbstbauer(in)
Das weiß ich leider nicht, wie stellt man das fest oder wo kann ich das nachgucken? Leider finde ich die Tubes im Netz nur gebogen und nicht gerade in Silber.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Du hast doch deine Anschlüsse selbst verbaut, da müsstest du wissen, wo Dichtungen verbaut sind. Mit Hardtube in der Regel immer nur von außen. Mit Schlauch ist es was anderes, weil hier immer eine Tülle mit drauf ist, wo der Schlauch drauf gesteckt wird. Dann wird auf diese Tülle entweder per Überwurfmutter oder Schlauchschelle/Kabelbinder Druck ausgeübt. Mit Hardtube wird nur von außen Druck auf die Röhre ausgeübt und im Anschluss sitzt die Röhre auch in der Dichtung drin.

Mit Hardtube ist daher immer für Anschlüsse der Außendurchmesser wichtig.

IMG_20210205_184503.jpg IMG_20200326_115941.jpg IMG_20200326_115937.jpg
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die Röhren sind aus einem festen Bestandteil und daher ist hier das Prinzip dasselbe als wenn du mit zwei Finger druck auf die Röhre ausübst und sie so festhältst.

Bei einem Schlauchanschluss ist der Schlauch weich und daher muss dazu ein Gegenstück von innen mit dazu kommen. Auf diesem Gegenstück ist dann immer eine kleine Nase mit drauf, worauf mittels Schelle oder Überwurfmutter Druck ausgeübt wird. Dadurch wird sozusagen der Schlauch auf die Nase der Tülle gepresst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Saberrider09

PC-Selbstbauer(in)
Die Röhren sind aus einem festen Bestandteil und daher ist hier das Prinzip dasselbe als wenn du mit zwei Finger druck auf die Röhre ausübst und sie so festhältst.

Bei einem Schlauchanschluss ist der Schlauch weich und daher muss dazu ein Gegenstück von innen mit dazu kommen. Auf diesem Gegenstück ist dann immer eine kleine Nase mit drauf, worauf mittels Schelle oder Überwurfmutter Druck ausgeübt wird. Dadurch wird sozusagen der Schlauch auf die Nase der Tülle gepresst.
Vielen Dank wieder was gelernt. Ist bei den vielen Tubes, Fittinge, Schläuche etc..oft schwer den Überblick zu behalten was man braucht und was nicht.
 

Saberrider09

PC-Selbstbauer(in)
Gut zu Wissen. Dann schaue ich mal was ich so noch brauche, hab mir da wohl ein bisschen zu viel Arbeit aufgehalst als ich am Anfang geglaubt habe. Mal sehen ob ich es hinbekomme.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei Schlauch musst Innenmaß und Außenmaß beachten, bei Hardtube nur den Außenmaß.
Kleine Korrektur, bei Schlauch auch nur dann, sollte es sich um ein Anschluss mit Überwurfmutter handeln, denn es gibt auch Tüllen ohne Überwurfmutter, sodass diese entweder mit einer Schlauchschelle oder mit einem Kabelbinder fest gemacht werden. Dann ist nur der Innenmaß maßgebend.

Wobei ich bei meinem Mora auch Schlauch mit einem Innendurchmesser von 10mm (16/10) verwendet habe und die Tüllen dazu 13mm sind. Durch etwas erwärmen habe ich den Schlauch dennoch darauf bekommen und der sitzt bombenfest.

Ohne runter scheiden bekomme ich ihn nicht mehr runter. :D
Ein Kabelbinder habe ich sicherheitshalber dennoch verwendet.
 

Saberrider09

PC-Selbstbauer(in)
Ok. Man weiß sich zu helfen^^ Das sollte dann Bombenfest halten denke ich. Leider bekommt man die Schläuche nicht so schön verlegt sonst hätte ich intern auch darauf gesetzt, aber die Optik ist mir auch wichtig.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
War meinerseits damals auch etwas übertrieben, ein normaler Schlauchanschluss mit Überwurfmutter hätte es auch getan. Nur habe ich diese Anschlüsse als normale Tüllen für nur ein paar Cent bekommen und hinter meinem Rechner sieht man auch nichts.

IMG_20210106_130456.jpg IMG_20210106_130350.jpg

Innerhalb meines Rechners habe ich auch Hardtubes verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Saberrider09

PC-Selbstbauer(in)
War meinerseits damals auch etwas übertrieben, ein normaler Schlauchanschluss mit Überwurfmutter hätte es auch getan. Nur habe ich diese Anschlüsse als normale Tüllen für nur ein paar Cent bekommen und hinter meinem Rechner sieht man auch nichts.

Anhang anzeigen 1380091 Anhang anzeigen 1380092

Innerhalb meines Rechners habe ich auch Hardtubes verbaut.
Da läuft so schnell nix aus oder löst sich. Wirkt so ein bisschen wie ein Waschmaschinenanschluss von der Optik^^
Hardtubes wenn man sie einmal hat möchte man sie ungerne missen, bei meinem vorigen PC hatte ich auf Schläuche gesetzt, war aber nie zufrieden. Mich störte es immer von der Optik her.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Kommt ganz darauf an, sieht meiner Meinung nach beides gut aus. Ist natürlich Geschmackssache und ich hatte früher auch Schlauch verbaut. Habe dann irgendwann auf Hardtube umgebaut. Hier mein Rechner und dann noch der Rechner meines Sohnes mit Schlauch.

IMG_20210706_095942.jpg IMG_20210117_041701.jpg

Schlauch habe ich ja nur noch zum Mora hin dran, denn da muss die Verbindung etwas flexibel sein.
 

Saberrider09

PC-Selbstbauer(in)
Kommt ganz darauf an, sieht meiner Meinung nach beides gut aus. Ist natürlich Geschmackssache und ich hatte früher auch Schlauch verbaut. Habe dann irgendwann auf Hardtube umgebaut. Hier mein Rechner und dann noch der Rechner meines Sohnes.

Anhang anzeigen 1380095 Anhang anzeigen 1380096

Schlauch habe ich ja nur noch zum Mora hin dran, denn da muss die Verbindung etwas flexibel sein.
Wirklich schöne Systeme. Vorallem ich mag RGB auch total, das wertet das System richtig auf. Die Noctua müsste es als RGB geben das sehe geil aus :)

Unten mein alter PC
 

Anhänge

  • 20200828_154037[1].jpg
    20200828_154037[1].jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 26

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Ich finde schläuche etwas mühsam in der Handhabung.
Die Dinger knicken mir immer ab, und egal wie sehr man sich mühe gibt, es ist immer in irgend eine Richtung bisschen "Spannung" drauf. Ich bin wohler mit den Tubes... die lassen sich schön eng biegen und knicken auch bestimmt nicht ab. Und sehen für mich auch noch schöner aus.

Extern habe ich mit den 13/10 norprene auch bisschen ins Klo gegriffen... die Dinger sind brutal knickanfällig. Musste wirklich mega aufpassen beim verlegen. Die knicken schon vom eigengewicht ein.

Bin am überlegen noch mein Monitor in den Wakp Kreislauf einzubauen. Dann würde ich wohl auch extern komplett auf tubes umstellen. Und fein säuberlich über dem Monitor rahmen oder so entlang. Man hat ja Basteldrang :)

Mal schauen, wann ich das projekt Monitor Wasserkühlen starte
 
Oben Unten