Mini pcs wer hat sowas oder hat erfahrung bisher damit machen können?

latiose88

Software-Overclocker(in)
Hi ich plane nen mini pc für mein Zimmer das allerdings nur sehr wenig platz hat. Darum wollte ich wissen ob wer von euch erfahrung diwsbezüglich gemacht hat oder ebenfalls nur bisher damit geplant oder die es aufgegeben hatten.
Ich weis ja schon in welche richtung ich dann gehen werde. Es wird ein am4 system sein. Min x570 oder gibt es von den anderen serien auch nen mini mainbaord. Mini netzteil, mit rxyen 7 5800x oder gibt es nen weiteren aktuellen 8 kerner mit onbaord gpu? Weil die hohen preise im moment zahle ich nicht. Ich hätte zwar ne option für laptop mit onbaord gpu aber da geht halt dann langfrisitig nix mit gpu nachrüsten. Ich habe zwar im moment kein einziges game wo ne aktuelle gpu wirklich auslasten kann und alleine da durch das nur in 1600x900 Auflösung gezockt wird, tteibt nicht gerade die Gpu Anforderung nach oben. Geplant ist es so das der klein pc auf dem Schrank raufgestellt wird. Lange kabel für hdmi, maus, tastatue habe ich ja ohnhin. Also auf ne Antwort von euch bin ich gespannt. Achja zuvor war es noch nej laptop mit rzyen 7 5800h + rtx 3060 auf einem 17 " full hd. Ich sage schon danke für eure antworten. Gruß Christoph.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Christoph,

dein Startbeitrag ist ein Paradebeispiel für einen, bzw. mehrere Bandwurmsätze, bzw. fehlende Struktur 😉!

Am besten liest du dir den oben in diesem Unterforum angehefteten Fragebogen durch, vergiss dabei bitte auch nicht die Anmerkungen dazu, sowie den Musterfragebogen.

Die Fragen selbst kopierst du, fügst sie mit Hilfe des "Bearbeiten-Knopfes in deinen Startbeitrag ein, und beantwortest sie so gut es geht.

Alles darüber hinaus nicht nötige, löscht du bitte, damit es übersichtlich bleibt!

Danke,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
N

NatokWa

Guest
1. Ein Ryzen 5800X hat KEINE iGPU. Ein 8 Kerner MIT iGPU bei AMD wäre z.B. die 5700G ( Das G ist das entscheidende!)
2. Selbst diese iGPU packt Spiele nur eher schlecht, sonst würde ich zu einem A100 Case (mit allem drum und dran) raten. Für mehr Power ein NORMALER Ryzen ala 5700X/5800X auf nen MiniITx in entsprechendes Pico-Case.
3. rechtschreibung .....
4. Beachte meinen Vorposter ... dann bekommst auch vernünftige Beratung. ich schieße hier auch nur ins Blaue
 
TE
TE
L

latiose88

Software-Overclocker(in)
1.Ah ok,man merkt schon ich kenne mich nur im High end Bereich gut aus.Nun das spielt für mich keine Rolle.Sah gerade das der 5700G etwas sparsamer ist.Na gut er hat 200 mhz weniger Takt.Das L3 Cache weniger ist stört mich nicht,da meine Anwendung eher vom L1 und L2 Cache Profitiert.Bei den Games wird es auch so sein.

2.Nun ja zocke überwiegend nur Ältere Games.Und bald kommen noch neue Indie Games hinzu.Auflösung wird wie gesagt nicht mal Full HD sein.Notfalls wird halt dann auf 720p herunter gestellt.Das geht dann schon.Die Integrierte GPU ist ja ähnlich gut wie ne GTX 860m die aktuell in meinem Laptop drinnen ist,wo ersetzt werden sollte.Habe hier noch in meinem Pc von vielen ne gtx 750 ti drinnen.Ich denke mal so viel schwächer wird die Onbaord GPU dann auch nicht mehr sein.Ich habe halt einfach keine richtigen Games wo man sagen kann ok,das wird hinten und vorne nicht reichen.Und selbst ne gtx 1030 wird von einer Onbaord GPU geschlagen.Diese ist so 10 % schlechter als ne Gtx 750 ti.
Eine GTX 1050 Ti wird die zwar niemals schlagen aber als Übergang geht das schon.Wie gesagt da wird in Zukunft ne gtx 1650 oder so was hineinkommen.Eben halt 75 Watt und weniger.Soll ja ein Sparsamer PC werden. Frage mich nur ob es noch jemals von Nvidia neue Lowend GPUS kommen werden.Eher wird wohl Intel und AMD neue Dedizierte Lowend GPUS raus bringen.Allerdings ist bei Intel eben die Treiber nicht gut.Hatte zuvor bevor ne gtx 750 TI drinnen gehabt hatte Probleme mit gewissen alten Games unter Intel HD 4000 gehabt wo mir der Pc weis machen wollte,das da was nicht kompatibel sei und mir das starten des SPiel verweigerte(ne Frechheit)


3.Nun ja das Problem ist,es bringt leider nix auch wenn ich es weis.Ich kriege es einfach nicht hin.Je Länger desto schlimmer wird der Effekt bei mir.Leider kann ich selbst nix dran ändern,weil es einfach egal wie sehr ich mich anstrenge aus unerfindlichen Gründen nicht besser wird,Weis auch nicht warum das so ist.

4.Ja da hast du völlig recht.Nun ich sollte wohl den hinter Gedanken oder warum ich dazu tendiere schreiben.

Ich habe zurzeit nen Laptop mit GTX 860m,i7 4700HQ,2x4 gb ddr 3 1866 mhz(mit unterschiedlichen Marken von Ram Riegel),ne Samsung 840 Evo 250 gbmne HDD Hitachi 500 gb(die allerdings defekt ist),nen Bluray Laufwerk und das ganze in 15 " Größe Verpackt.
Nun ich bin überhaupt nicht mehr mit dem Zufrieden.EInst im Jahre 2018 gebraucht gekauft wo dieser auch schon 3 Jahre alt war.Nun hat dieser nur noch Probleme.Beim Zocken wird er so heiß das ich meine Hände fast verbrannt hatte.Die GPU wird also heiß,die CPU ebenso weil diese sobald was per CPU gemacht hat,seine Leistung drosselt.Programm zeigt mir zwar 3,4 ghz an,aber am ende kommt nur 3 ghz an Leistung an.Staub ist kaum drinnen.Ich kann also die Leistung weder bei CPU noch bei GPU ausfahren. Sobald Last auf SSD ist wird der Laptop so laut wie ne Turbo Maschine als ob er Maraton Laufen würde.SSD ist bei 75 Grad überwiegend.Bei Idle sind es wo er nix tut 50 Grad warm.Mir sagte wer,das es nur ne Aufheizung von was außen sein muss weil SSD von sich aus nie so heiß wird.Ja ne HDD heizt trotz defekt noch immer Ordentlich.

Da allerdings das ersehnte Laptop noch immer nicht Lieferbar ist,also erst ab Februar 2022 kommen wird.Der Preis auch höher als normal,dachte ich an ein Mini Pc.So nen Ryzen 7 5700G gewinnt gegen den Ryzen 7 5800H locker.Der sollte es ja ursprünglich sein.So kann man sagen,ist dies ja wohl die bessere Wahl oder nicht?
 
N

NatokWa

Guest
Ok, da haben wir schon mal nen Anfang gemacht.

jetzt wissen wir das du später (tm) eine GraKa nachrüsten willst. Damit fällt ein Pico-System ala X100/A100 schonmal weg da kein Steckplatz. Es ginge zwar ein GraKa-Dock vie Thunderbold aber die sind unverhältnissmäßig teuer.

Was bleibt also schonmal als "Fest" :
- Das System soll an sich möglichst klein sein -> iTX/Mini iTX, maximal mATX
- Da nicht erwähnt -> Onboard Sound reicht da in diesem Bereich nicht anspruchsvoll. Sollte doch ne Interne SoKa rein ist mATX ein MUSS, ansonsten kann man auch per USB ne Externe nachrüsten bei Bedarf.
- Ein Ryzen 5700G ist gesetzt.
- Da nur ältere/einfachere Spiele laufen sollen würde ich 2x8GB an RAM empfehlen. Aber auf jeden Fall DDR4-3600 mit CL16. Die iGPU braucht schnellen RAM und 3600 ist der Sweetspot in Sachen Preis und macht meist auch mehr Takt mit.
- Die alte SSD kann weiter verwendet werden, dürfte aber zu klein sein. Würde da noch eine 1TB NVMe/SATA SSD rein setzen. Dürfte für das Nutzerprofil auf lange Sicht reichen.

Fragen die jetzt offen sind :
- Irgendwelche Vorlieben in Sachen Marken vorhanden ? ICH rate allgemein z.B. von MSI ab, sie haben aber trotzdem gute und günstige Mainboards.
- Irgendwelche Vorlieben wie das Gehäuse aussehen soll ? Es muss relativ guten Airflow haben, das grenz aber nicht ein welche FORM das Ding haben soll/darf da es von "echten" Würfeln bis hin zu klassischen Desktop-Gehäusen eine riesige Bandbreite gibt (gerade bei Mini's).
- Was ist das Budged ? Es ist zwar ein Mini-System bei dem bereits einiges fest steht, wenn du aber am ende sagst "Is mir zu teuer" isset auch nix :-)

Ich versuche was zusammen zu stellen wenn du wieder geschrieben hast und ich wiedermal hier drinne nachgeguckt hab :-)
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Ein Ryzen 5700G ist gesetzt.
Naja. Kleinerer L1 und nur die Hälfte an L3 Cache sind nicht so der Burner. Die Vega iGPU sieht selbst gegen eine gammlige GT1030 kein Land. Für knapp 340€ schon arg teuer. ;)

BTT:

Als Case kann ich uneingeschränkt die Master Box empfehlen. Darin habe ich selber 4x ein System aufgebaut.
Es hat zwar keinen USB Type C in der Front. Was aber zumindest bei den 4 Builds kein Problem war. Dafür kriegt man ein zweites Seitenpanel und eine PCIe Gen3 x16 Riser Card mitgeliefert. Und die Riser Card taugt auch was. ;)

Als Netzteil wurde jeweils immer ein FSP Dagger Pro verbaut. FSP baut u.a. auch zT die Netzteile für BeQuiet. Das ist kein Schrott.
Bei einem ITX Build würde ich IMMER zu einem Vollmodularem greifen. Jedes Kabel was man nicht braucht ist Gold wert. Kabelmanagement bei einem kleinem System ist halt echt Fummelarbeit.

Die Systeme die ich aufgebaut habe waren alle 4 AMD Ryzen basierend. Als CPU habe ich einen 3600 und 3x den 3700x verbaut. Der 5600x ist preislich eine besseere Alternative zum 3700x zurzeit. Als Mainboard habe ich dabei immer das B550i Aorus Pro AX verbaut. Das hat eine VRM mit 90A SPS. Heatpipe in der VRM Kühlung. WiFi6/BT5.2 und sonst alles was man auf einem ITX Board erwarten kann.

Die Teile sind nicht "billig". Aber das ist ein ITX Build idR eh nicht. Dessen sollte man sich bewusst sein, bevor man mit dem Gedanken spielt.
 
TE
TE
L

latiose88

Software-Overclocker(in)
Nun ich überlege mir noch einen Ramen welchen Preis,also ich habe da noch keinen Gesammtpreis.Es sollte dennoch nicht zu teuer sein.Weil der Laptop ein Acer wo ich mir zuvor angeschaut hatte mit Ryzen 7 5800H und RTX 2060 war mit 1100 € schon ganz schön happig und das nur weil es ein 17 " Laptop ist.ALso es sollte schon um einiges Weniger sein,denn sonst kann ich ja gleich auf dem Laptop weiter setzen.

Achja das Gehäuse geht leider nicht auf dem Schrank.Da hat sich auch mein Bruder etwas eingelesen.Hat einfach mal was geschaut,weis aber nicht ob die wirklich gut sind.Das Gehäuse das er mir nannte ist auf meinen Schrank auf den Maßen her ausgesucht.Das Gehäuse heißt Jonsbo U1 Plus Mini-ITX Gehäuse,Tempered Glass und ist in Schwarz.Habe mehrere PCs als Gehäuse in schwarz und gefallen mir weit besser als Blau.Wenn man nur nach meiner Lieblings Farbe gehen würde,davon wird es nicht viele geben und sieht meistens wohl nicht so gut aus.Die Farbe die ich am liebsten Mag ist Gelb,Rot,Orange.Aber wie gesagt sowas gibt es halt selten.
Als Mainbaord hat er sich einfach das besten Mini Mainbarod rausgesucht was er gefunden hatte.Aber auch da ob es gut ist,ne andere Frage.Dieses heißt Asus ROG Strix X570-I Gaming.


So nun wisst ihr zumindest in welche Richtung es gehen soll.Das Maß was auf den Schrank der Pc hinkommen sollte hat folgende: 31 Cm Tiefe wird der Schrank schon haben.Hoch geht dann schon mehr so 40 cm damit noch luft zur Decke ist und Breit nun auch so in den Dreh rum weil will ja nicht den ganzen Schrank oben vollstellen.Und ja das ist mein voller ernst.Der kommt auf den Schrank.Bin gespannt ob der Pc den ganzen Staub den auf den Schränken immer entsteht auch aushalten wird.Immer noch besser als der Laptop in der nähe von einem Heizkörper ist es auf jedenfall.
Und ja ich muss da erst mal noch nen Tisch kaufen um da den 22 " 1650x1050 da drauf zu stellen zu können.Höher kann der Bildschirm nicht.Warum sollte ich mir da nen neuen Bildschirm wegen des Pcs kaufen,sehe ich nicht ein.Und wie gesagt je neidriger die Auflösung desto niedrigere Anforderungen hat es an der GPU. Wird die GPU schon packen. Und ja da geht auch ne seperate GPU rein. Wann ich mir ne neue hole,nun das hängt vom Markt ab.
Und ob es da noch neue 75 Watt oder besser sogar 50 Watt GPUs als Dedizierte zu kaufen gibt. Bei Nvidia weis man das ja nie ,vielleicht kommt sowas ja ende nächstes Jahres wer weis.

Und da ist doch ne Vega 8 drinnen,warum sollte diese schlechter als ne gt 1030 sein,habe ich was verpasst?

Achja hier mal die Links vom Gehäuse:


Das Mainbaord hat mir ebenso mein Bruder rausgesucht gehabt:

Aber wie man sieht ist das von dir verlinkte ja sogar günstiger .Damit steigt das interesse zum günstigen wohl eher noch an.Damit kann man wirklich einen guten Pc der nicht so teuer ist zusammen bekommen.
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Hallo, ich habe auch mal nen Vorschlag. Musst halt gucken, ob das Gehäuse bei dir hinpasst.

 
TE
TE
L

latiose88

Software-Overclocker(in)
Hm nein ist zu lang,also bei der TIefe ist bei 31 Cm schluss.Bei dem von dir sind es 41 cm also viel zu lang.Sonst ist der Liste echt nix auszusetzen gefällt mir.Und ich denke mal mehr als 500 Watt werde ich nicht brauchen.Im Hauptrechner sind es nur 450 Watt also das passt schon.Ja nun nimmt es echt formen an.
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
@latiose88 Ja, du kannst ja auch dein rausgesuchtes Jonsbo Gehäuse nehmen und ein SFX Netzteil wählen. Allerdings müsste man dann ebenfalls den CPU Kühler wechseln.

CPU-Kühler: https://www.mindfactory.de/product_info.php/Noctua-NH-L12S-Topblow-Kuehler_1200513.html

Netzteil: https://www.mindfactory.de/product_info.php/450-Watt-be-quiet--SFX-Power-3_1406284.html

Bei der reinen Wattlesitung brauchst du dir keine Sorgen machen, ich betreibe meinen Ryzen 5 5600x inkl. GTX 1080 mit nem 400 Watt Netzteil. Bei Gaming zieht mein Rechner um die 300Watt.
 
TE
TE
L

latiose88

Software-Overclocker(in)
Ah ok man ist so ein System ja sparsam. Ja gut über die Hälfte habe ich dann gewiss eh erreicht.Da sind immer über 90 % effizients drinnen. Und joa mit so ner starken GPU wenn das möglich ist warum auch nicht.Und naja zum glück mache ich es nicht so wie am Desktop wo CPU und GPU voll ausgelastet sind.Wobei selbst dann würde es noch gehen.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Als Mainbaord hat er sich einfach das besten Mini Mainbarod rausgesucht was er gefunden hatte.Aber auch da ob es gut ist,ne andere Frage.Dieses heißt Asus ROG Strix X570-I Gaming.
Ein x570 Board macht bei ITX keinen Sinn. Der eigentliche Vorzug von dem Chipsatz, dass er auch PCIe Gen4 Lanes zur Verfügung stellt kommt dort nicht zum tragen. Des weiteren sitzt bei dem Board ein 40mm Lüfter unter dem IO Cover. Der kann hier und da schon mal etwas lauter werden. Nehmt ein B550 ITX Board. ;) Das von mir verlinkte ist da wirklich sehr gut.
 
TE
TE
L

latiose88

Software-Overclocker(in)
Ja stimmt,ich kenne mich nicht damit aus und mein Bruder hat es auch nur rausgesucht weil es das höchste Modell ist.Mir ist schon klar das es nicht optimal ist.Und die hohe Bandbreite wird ebenso nicht zum Tragen kommen.Warum na weil bei so kleinen GPU es eh keine Rolle spielen wird.Würde es ne Highend GPU sein dann vielleicht ja,aber da dies bei mir niemals der Fall sein wird,ist es klar.Und um fordernde GPU Leistung zu haben ,müsste ich erst mal ein Game haben das solche Anforderungen hat.Auch da sehe ich im Jahre 2022 nix was mich wirklich interessieren wird.Mangels Games und auch der Tatsache das wohl jede kleine GPU so mini Games packen wird,mache ich mir da keine Sorgen.Die games gibt es ja auch bei der Switch.Und jeder weis was da für ne GPU drinnen ist,die ist ebenso nicht stark.Also nur weil ich neue Games habe heißt es nicht das sie Automatisch fordernd sind.
Und mein forderndes Game wird sowas wie Borderlands 1 und The Ascent das wo selbst auf einer gtx 1050 Ti auf Maximale Deteils läuft. Wenn man anstatt 1080p dann 720p nimmt sinkt drastisch die Anforderungen an der GPU.

Somit ist klar was so meine GPU sein wird.Ich tendiere also zu einer sparsamen Mittelklasse GPU.Somit ist 550er Mainbaord da wirklich besser aufgehoben. Ob ich also jemals wirklich ein forderndes Game haben werde,das bleibt die große Frage.Warten schon seid Jahren nach neuen Games die mich interessieren.Und da ich eh nur noch mit meinen Kumpels Zocke und sonst nix,ist die frage ob sich überhaupt ne Dedizierte in GPU in den Pc lohnt.Vielleicht wenn ich bei mir daheim ne eigenen Lanparty betreibe.Da habe ich aber dann meine großen Pcs also von daher ist dies auch sehr fraglich.Soviel zu ich käme mit nur ner Onbard GPU nicht aus.
 
N

NatokWa

Guest
Ich habe mal den Warenkorb "überarbeitet" und auf das Case was du oben gepostet hast angepasst : KLICK

Habe sogar an nen Case-Lüfter gedacht der rein passt da bei dem Case keiner dabei ist. Würde dir aber einen 2. empfehlen der zu den Steckkarten-Slots raus bläßt, die CPU wird es dir danken.

Gerade beim CPU-Kühler ist es sehr knapp bei dir .... habe das gleiche Problem bei meinem Wohnzimmer-System (2. in der Sig.) gahebt, aber dort passte wenigstens ein Arctic A13 x (noch 2mm Platz nach oben) welcher bei dir schon zu groß ist ..... Habe das (aus meiner Sicht) Optimale gewählt das rein passt . Mancher Top-Blower KÖNNTE zwar besser sein .... die brauchen aber dann auch (noch) bessere Belüftung vom Case, was bei deinem kaum möglich ist. Richte den CPU-Kühler so aus das er möglichst zum raus blasenden Ventilator die Luft drückt und gut ist.

RAM habe ich gegen CL16 RAM ausgetauscht. CL18 wie im ursprünglichen "Korb" muss es nun wirklich nicht sein.... auch die SSD habe ich gegen eine zuverläßigere (laut Tests und Erfahrungen) ausgetauscht.

Board hats da leider nicht viel Auswahl, bei iTX sieht das Angebot allgemein eher schlecht aus.... der Anbieter welchen ich sonst gerne Empfehle hat nur "Oberklasse" in diesem Segment .... sonst würde ich zu einem ASUS-Prime raten ... gibet nicht in mini-iTX .... und mATX passt in das Case nicht.

Würde dir jetzt am liebsten "mein" Mini-Case noch posten aber : Es ist ~4cm "tiefer" als deine Max-Tiefe UND die Kabel kommen da auch noch hinten raus, erhöhen also die absolute Tiefe noch zusätzlich .... dafür passen normale ATX Boards rein und ein etwas stärkerer CPU-Kühler bei WEIT besserer "Durchlüftung" vom Case.
ABER : Wenn du den Rechner eh oben auf nen Schrank stellst kannst du das auch "drehen" und ggf. auch noch nen Brett oben auf dem Schrank befestigen, dann isset evtl. DOCH die bessere Wahl .... oben auf dem Schrank braucht es kein "Hübsches" Case zu sein sondern sollte ZWECKMÄSSIG sein :-) . Deshalb poste ich es DOCH hier : KLICK

Sollte dir das Case am ende DOCH passen (oder ein ähnliches, gerade SilverStone hat VIELE solche Lösungen), lass es uns wissen und wir können dir entsprechend passendere Hardware rein setzen die eben nicht auf mini-iTX beschränkt ist.
 
TE
TE
L

latiose88

Software-Overclocker(in)
Hm was denn für ein Bretr hinmachen. Dient es etwa zur erweiterung oder was meinst du damit? Nun da kommt kein Brett hin und wenn mal staubgwischt werden soll, muss es ja eh runter genommen werden. Ja das war das was mein bester kumpel angezweifelt hat. Alterniv wenn es nicht dort hingetan wäre, wäre nen pc wo zu einer seite gestellt wird also lengs rum noch ne option. Diese pc wäre dann auf einen tisch neben den wo ich davor sitzte. Aber sonst wird es nix an weiteren option. Allerdings schränkt dies die hardware noch mehr ein und die kühlung wäre noch schlechter was heisere Hardware bedeuten würde. Da ist Schrank schon die beste option. Ich frage mich das mit dem Brett auf sich hat, das ihr so ins Spiel bringt, was habt ihr da vor damit?
 
N

NatokWa

Guest
Isset so schwer zu verstehen wie ich das meinte ?? Brett uff Schrank um die mögliche TIEFE zu erhöhen für das Case (mehr als 31cm!!!) und Case UFF dat Brett. ergo : Brett "nur" zur Vergrößerung der durchgehenden Stellfläche FÜR das Case.

Alternative könnte AUCH sein : Scheiß auf's Case und bau die Hardware "nackt" auf den Schrank. ich habe 2 Rechner absolut offen rumliegen (oberster und untserster Rechner in meiner Sig). Die liegen nackt im selbst an die Wand gedübeltem Regal und das schon seit über 2 Jahren (der obere) ohne bewegt zu werden. Lüfter an die Richtigen Stellen und schon ist da nahezu kein Staub.
Wenns eh AUF nem Schrank ist, ist das auch für dich ne Option die SEHR leise gekühlt werden kann, dann kann da nämisch auch ein "richtig" fetter CPU-Kühler drauf gesetzt werden.

Jetzt hast du 3 Optionen zur Wahl, sonnen Rechner wie du zuletzt erwähnt hast würde ich an deiner Stelle NICHT aufbauen ...... da passen dann nur noch ganz spezielle CPU-Kühler (oder ne AiO mit Radi extern daneben) und mit GraKa später nachrüsten ist auch eher Essig.
 
TE
TE
L

latiose88

Software-Overclocker(in)
Ok stimmt das wäre auch ne Option.Ich war mir nicht klar gewesen was so alles möglich ist.Das Problem ist aber wenn ich mal Staubwischen will,das es dann nicht geht weil dann müsste ich das ja runter tuen.Ne verlängerung geht nicht weil beim Schrank da so ne Kante ist.Der ist halt fast so alt wie ich.Also mindestens 30 Jahre.Und der Schrank steht echt so nah wie möglich an der Wand,also nix mit einfach Brett erweitern.Den Punkt kann ich schon mal vergessen und das wäre wohl auch zu Aufwendig.Nur wenn ich mich für den Offenen entscheiden würde,wie mache ich das denn.Achja der Offene ist freilich Preiswerter weil die kosten für das Gehäuse ja wegfallen.Da mein Bruder in der hinsicht Handwerklich begabt ist und auch selbst was zusammen stellen kann,müsste der das halt dann machen.Nur müsste ich ja schon vorher wissen wie ich es haben will.Ich scheine da bei der fülle der Möglichkeiten noch nicht realisiert zu haben zu was es am ende werden soll.An die 31 cm kann ich somit nix dran rütteln.Und ich wusste auch nicht das es ne schlechte Idee ist,mit so nem Gehäuse.Ich weis ja noch nicht mal ob da ne Seperate GPU rein kommen wird.Allerdings weis ich im grunde genommen nix weil nicht in die Zukunft schauen kann.
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Hol dir halt einfach das Gehäuse, was du dir rausgesucht hast und pack die Komponenten da rein und fertig. Wenn du irgendwann ne GPU einbauen möchtest, musst du für mehr Platz im Raum sorgen, so einfach ist das. Dann wird die Hardware einfach in ein neues Gehäuse gebaut und gut ist. Aber wenn du bei den genannten Spielen bleibst, reicht die Vega Grafikeinheit des Ryzen 7 5700G mehr als aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

RaKeOr

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Schau Dir mal meinen alten Thread an:

Auf der letzten Seite ist das fertige System.

Ist auch noch so vorhanden, nur wurde die GPU hiermit ersetzt

Imho perfekt kleines Case mit wenig Kompromissen.

Gruß, Dirk
 
TE
TE
L

latiose88

Software-Overclocker(in)
Danke für die info. Ich habe nun ja weil ein Gehäuse noch übrig habe weil nicht loageworden. Habe dazu geschaut ob es von der höhe auf den Schrank passt und ja tut es. Damit kann ich dann normale Hardware verbauen also kein Pico Netzteil oder sowas. Werde es darum auch nehmen. Habe daher die liste auch angepasst nach dem Gehäuse dann. Nun ob der Kühler rein geht kann ich nicht sagen weil ein noctua nh D15 passte auf jedenfall da nicht mehr rein. Muss halt dann noch schauen was so am besten geht.
 
Oben Unten