Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

razrone12

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

Ich habe mal kurz nachgemessen und komme ca auf 32cm (etwas zu eng um es genau sagen zu können ). Der AGB ist zurzeit auch am Radiator geschraubt und soll so auch wieder am vertikalen Radiator im o11 Dynamic XL. Um im AGB den "Sprinkel Brunnen" zu bekommen hatte ich sowieso vor den Zulauf im Boden zu verwenden.

Soweit ich weiß kann man die Radiator Blende im Boden des o11 auch weglassen und den Radi direkt am Boden befestigen? So sollte man noch knapp 1cm gewinnen.

Zu der Anordnung der Lüfter habe ich mir gedacht die Lüfter im Boden in pull Frischluft Ziehen zu lassen, im Deckel als push rausblasen zu lassen. In der Seite bin ich mir noch unsicher ob diese lieber Luft ins Gehäuse blasen sollen oder auch als push raus pusten sollen.. Auch wenn es optisch schöner wäre unten die Lüfter auf dem Radi als push zu betreiben wäre das für die Wassertemperatur und das warme Luft eher nach oben steigt schlecht..

In meinem jetzigen Phanteks Evolv ATX Gehäuse hat es schon 3-5 Grad Wassertemperatur ausgemacht je nachdem wie die Lüfter angeordneten sind. Muss aber auch dazu sagen, dass Belüftung in dem Case grausam ist.

Zu deinen eloops: ich weiß jetzt nicht ob das nur für die erste Generation gilt, aber ich meine mal gelesen zu haben dass eloops besser nicht als pull betrieben werden sollen da sie so Nebengeräusche entwickeln? Ist jetzt aber nur hörensagen!
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

Das mit den Eloops ist schon richtig, betrifft aber nur Fälle, bei denen wirklich direkt vor dem Lüfter etwas ist. Beim Radiator ist ja noch etwas Platz, bis die Finnen anfangen, das reicht bei niedriger Drehzahl aus, im Zweifel helfen Shrouds.
 
TE
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

Ich habe mal kurz nachgemessen und komme ca auf 32cm (etwas zu eng um es genau sagen zu können ��). Der AGB ist zurzeit auch am Radiator geschraubt und soll so auch wieder am vertikalen Radiator im o11 Dynamic XL. Um im AGB den "Sprinkel Brunnen" zu bekommen hatte ich sowieso vor den Zulauf im Boden zu verwenden.

Soweit ich weiß kann man die Radiator Blende im Boden des o11 auch weglassen und den Radi direkt am Boden befestigen? So sollte man noch knapp 1cm gewinnen.

Zu der Anordnung der Lüfter habe ich mir gedacht die Lüfter im Boden in pull Frischluft Ziehen zu lassen, im Deckel als push rausblasen zu lassen. In der Seite bin ich mir noch unsicher ob diese lieber Luft ins Gehäuse blasen sollen oder auch als push raus pusten sollen.. Auch wenn es optisch schöner wäre unten die Lüfter auf dem Radi als push zu betreiben wäre das für die Wassertemperatur und das warme Luft eher nach oben steigt schlecht..

In meinem jetzigen Phanteks Evolv ATX Gehäuse hat es schon 3-5 Grad Wassertemperatur ausgemacht je nachdem wie die Lüfter angeordneten sind. Muss aber auch dazu sagen, dass Belüftung in dem Case grausam ist.

Zu deinen eloops: ich weiß jetzt nicht ob das nur für die erste Generation gilt, aber ich meine mal gelesen zu haben dass eloops besser nicht als pull betrieben werden sollen da sie so Nebengeräusche entwickeln? Ist jetzt aber nur hörensagen!

Hab direkt mal nachgeschaut, eine direkte Montage auf der Gehäuseunterseite ist ohne Weiteres nicht möglich. Die passenden Löcher sind nicht vorhanden. Aber 32cm und kein Zulauf von oben sollten doch problemlos ausreichen, meine ich :)

Das mit den eLoops wurde hier schonmal angemerkt, hab dann dazu recherchiert, scheint so zu sein wie Sinus sagt, der Abstand zu den Finnen reicht um das zu verhindern. Außerdem möchte ich ja relativ niedrig drehen und dann klappt das schon :)

Gerade habe ich mir noch 3pin RGB Kabelverlängerungen bestellt. Die bei den eLoops beiliegenden Kabellängen sind für meine Anordnung entweder zu kurz (20cm) oder zu lang (50cm) und ich möchte unnötigen Kabelsalat vermeiden. Bei uns hier habe ich nichts passendes gefunden, deshalb musste ich Ali nochmal bemühen. Von Ali ist heute übrigens das zweite Paket angekommen - die 90°-Anschlüsse. Sehen bis auf einen einzigen alle super aus.
 

lefskij

Freizeitschrauber(in)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

...Womit ich mich allerdings beschäftigt habe, ist die Lüfterfrage. Klar, ich möchte wenn möglich die Radiatoren mit kalter Raumluft speißen und dann die Luft aus dem Case wieder abgeben. Da ich das nicht mit allen Lüftern machen kann, muss ein Radiator Luft nach draußen befördern und den einzigen Caselüfter beim Abtransport unterstützen.
Beim Auspacken ist mir allerdings aufgefallen, dass die Eloop X (wie auch die anderen Lüfter) die Luft aus Richtung der optisch schöneren Seite ansaugen. Wenn ich nun meine Radiatoren wie geplant bestücke, dann habe ich bei 6 der 7 sichtbaren Eloop X die unschöne Seite sichtbar. Das muss mich nicht prinzipiell stören, ich weiß allerdings nicht wie das aussehen wird...

...Zu der Anordnung der Lüfter habe ich mir gedacht die Lüfter im Boden in pull Frischluft Ziehen zu lassen, im Deckel als push rausblasen zu lassen. In der Seite bin ich mir noch unsicher ob diese lieber Luft ins Gehäuse blasen sollen oder auch als push raus pusten sollen.. Auch wenn es optisch schöner wäre unten die Lüfter auf dem Radi als push zu betreiben wäre das für die Wassertemperatur und das warme Luft eher nach oben steigt schlecht..

In meinem jetzigen Phanteks Evolv ATX Gehäuse hat es schon 3-5 Grad Wassertemperatur ausgemacht je nachdem wie die Lüfter angeordneten sind. Muss aber auch dazu sagen, dass Belüftung in dem Case grausam ist.

Zu deinen eloops: ich weiß jetzt nicht ob das nur für die erste Generation gilt, aber ich meine mal gelesen zu haben dass eloops besser nicht als pull betrieben werden sollen da sie so Nebengeräusche entwickeln? Ist jetzt aber nur hörensagen!

Bisher konnte ich persönlich noch keinen Unterschied bei der Temperatur zwischen Pull oder Push Anordnung feststellen... Baut Eure Lüfter so ein, dass es schön aussieht... Das Argument, dass Pull-Lüfter lauter seien, kommt wohl nur bei externen Radis wirklich zum Tragen. Aber selbst bei meinem MoRa (steht direkt an meinen Füßen) stört mich diese Pull Anordnung in keinster Weise. Habe zwar keine ELoops sondern Noiseblocker aber entkoppelt sie richtig und dann wird man aus den Case heraus sicher keinen Unterschied merken.

Was ich allerdings beachten würde ist, dass mehr Lüfter ins Case hineinpusten oder -saugen, um zu starke Staubansammlung zu verhindern. Mehr Luft hinein als hinaus bedeutet Überdruck und durch kleine Spalten kommt kein Extra-Staub hinein. Dann würde ich auch zusehen, dass die Mainboard-Komponenten (Spannungsversorgung, Chipsatz und auch die RAM-Riegel) auch einigermaßen gut mitgekühlt werden. Und wenn kalte Luft von aussen durch die Radis kommt, werden sicher ein paar Grad weniger Wassertemperatur erreicht.

Habe fünf Lüfter für die Casebelüftung installiert, obwohl alles wichtige mit nem MoRa wassergekühlt ist. Meine VRMs, Chipsatz und RAM danken es mir, denn alles bleibt ordentlich kühl. Vier dieser Lüfter saugen ins Gehäuse und einer pustet nach hinten hinaus :nicken:
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

Bei mir blasen ja die oberen und die vorderen Lüfter rein, denn mein Loop geht ja von vorne direkt in den oberen Radiator und da sah ich es negativ an wenn der obere dann die warme Luft des vorderen Radiator abbekommt an. Gut am ende wird es auch nicht viel sein, aber ich sehe auch lieber von oben meine Lüfter statt den Radiator. Wer dann noch schöne RGB Lüfter verbaut hat wird diese auch oben zu sehen haben.

Dadurch das ich mehr rein fördere und hinten alles nur über ein Lüfter raus befördert wird sammelt sich kaum Staub an. Ich muss nur von Zeit zu Zeit ein klein wenig Staub wischen, was wirklich nur als Staubkörner zu sehen sind. Dicken Staub habe ich heute aus den Radiatoren aber raus gesagt. Habe sogar mit einem Haarföhn von innen nach außen gepustet. :D

Bei meinen intern verbauten Netzradiatoren kam nicht viel raus, aber die hatte sie vor kurzem schon mal sauber gemacht. Aus meinem Mora kam da aber einiges raus... :D

Natürlich habe ich dabei darauf geachtet das sich die Lüfter nicht drehen, da ich sie dazu nicht ausgebaut habe.
Glaube muss mir mal so Druckluft in Dose mal kaufen.
 

razrone12

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

Notgedrungen muss ich dann Löcher für den radiator am Gehäuse Boden bohren falls es zu eng wird. Aber denke auch dass es ohne gehen sollte.

Ja, bei 3 360ern sollten angenehme Temperaturen herrschen um die Lüfter bei 500-800 Umdrehungen laufen zu lassen.

@lefski der Temperaturunterschied war auf Frischluft und Warmluft aus dem Gehäuse montierte Lüfter bezogen. Hatte wie gesagt beim jetzigen Phanteks Evolv ATX 3-5 Grad Unterschied ob beide Frischluft ziehen oder nur einer. Aber das ändert sich ja hoffentlich bald :)

Bzgl RGB: gibt es einen RGB Controller der sowohl 5v als auch 12v RGB's steuern kann? Habe auf meinem Asus Crosshair VI Hero nur 12v RGB Header und würde aber dennoch gern alles synchron laufen lassen bzw zumindest alles über eine Software steuern. Für die Lüfter habe ich aber auch noch einen aquaero 5lt (nebenbei einer der besten Anschaffungen!) welcher auch weiterhin die die Lüfter regeln soll. Ich möchte keine Steuerung über eine Fernbedienung. Am liebsten wäre mir ein Controller der rgb Strips und hersteller unabhängig die Farben der Lüfter regelt und sich mit dem Mainboard synchronisiert. Gibt's sowas schon?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

Gibt es nicht, weil es sich um zwei unterschiedliche Techniken handelt.
Bei mir auf dem Mainboard sind aber beide Anschlüsse vorhanden und so kann ich auch beides gemeinsam über die Aura steuern.

Aber das Mainboard selbst wird diese Controller auch getrennt voneinander mit dabei haben.
 

razrone12

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

Einen Controller scheint es wohl doch am Markt zu geben:

Lamptron SM436 Sync Edition PCI RGB-Luefter und LED-Con…

Da steht zwar dass er sich mit dem Mainboard synchronisiert ich glaube aber die Steuerung erfolgt weiter über das separate display was ich nicht nutzen wollen würde. Dann doch lieber einen Controller mit eigener Software nutzen und die RGB's vom Mainboard einfarbig belassen.

@TE wann gibt's denn ein Update zum Zusammenbau? :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

Das muss neu sein, kannte ich jetzt selbst nicht.
Finde ich aber gut das es sowas gibt.

Scheint eine Lüftersteuerung zu sein was auch beides an RGB mit dabei hat.
 
TE
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

Einen Controller scheint es wohl doch am Markt zu geben:

Lamptron SM436 Sync Edition PCI RGB-Luefter und LED-Con…

Da steht zwar dass er sich mit dem Mainboard synchronisiert ich glaube aber die Steuerung erfolgt weiter über das separate display was ich nicht nutzen wollen würde. Dann doch lieber einen Controller mit eigener Software nutzen und die RGB's vom Mainboard einfarbig belassen.

@TE wann gibt's denn ein Update zum Zusammenbau? :)

Huch :D Jetzt werden meine Posts schon gefordert :)

Ich habe leider seit gestern nichts neues zu berichten. Nach und nach trudeln die Pakete ein, aber um mit dem Einbau beginnen zu können fehlen mir noch die Radiatoren :(

Gemacht habe ich seit gestern demnach nicht viel. Ich habe meiner Heatkiller Tube die dazugehörige LED-Beleuchtung verpasst, ein paar aRGB-Kabel ins Gehäuse eingezogen und noch ein paar vorbereitende Arbeiten für meine Biegeunterlage getroffen. Leider ist mein Urlaub ja schon vorbei und ich kann demnach nicht sooo viel machen. Morgen und am Donnerstag bin ich dann auf Dienstreise, da geht erstmal gar nichts. Wenn ich zurückkomme sollten aber meine Pumpe, die fehlenden Lüfter, ein Schwung Fittings (45°, Verlängerungen und Ablass) und das Flowmeter angekommen sein. Die Radiatoren befinden sich seit einigen Tagen auf dem Weg nach Deutschland, wenn das grüne Aufkleberchen draufkommt, dann sollten die bis zum WE auch bei mir sein. Gebaut wird vermutlich aber erst im Laufe der nächsten Woche, was wohl dazu führen wird, dass mir noch so einiges einfällt, dass ich verbauen könnte^^
 

lefskij

Freizeitschrauber(in)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

@lefski der Temperaturunterschied war auf Frischluft und Warmluft aus dem Gehäuse montierte Lüfter bezogen. Hatte wie gesagt beim jetzigen Phanteks Evolv ATX 3-5 Grad Unterschied ob beide Frischluft ziehen oder nur einer. Aber das ändert sich ja hoffentlich bald :)

Habe ich mir schon gedacht... Dachte dabei eher an die Anordnung der Lüfter, wenn es jetzt besonders schöne sind und man die lieber im Sichtbereich haben möchte.

Also Lüfter nach Gehäuse und Radi - also im Pull-Modus - gut zu sehen = man kann auch die Beleuchtung oder das schöne Design direkt im Case sehen.
Oder Lüfter zwischen Case und Radi = Push-Modus, für weniger schöne Lüfter geeignet und es wird auch hier die kühle Luft von außen angesaugt.

EDIT: Gerade beim Schreiben habe ich bemerkt, dass manche Lüfter ja in die nicht beleuchtete Richtung pusten und dann funtioniert das Konzept nicht so richtig... mein Fehler.

Das empfehle ich ja gerade bei internen Radis eher grundsätzlich, denn zur Not reicht bei solch einer Konstellation ein einzelner Lüfter aus, um die warme Luft aus dem Case zu befördern... Es ist ja bei einer Wasserkühlung ein komplett anderes Ergebnis als bei Luftkühlung, was den Luftstrom im Case angeht. Also ein Radi sollte immer Frischluft bekommen, um ordentlich zu kühlen und einen Kamineffekt wie bei Luftkühlung braucht man hier im Grunde garnicht, da es ja im Gehäuse viel weniger Luftverwirbelungen im Vergleich zu herkömmlichen Luftkühlern gibt.

Es können ruhig alle Radis oben, vorne und unten die Luft von außen bekommen und ein einzelner Lüfter im Heck kann sie dann herausbefördern. Vielleicht ist ja noch Platz für ein paar zusätzlich Solo-Lüfter, um Boardkomponenten zu kühlen, denn die Radi-Luft ist ja schon vorgewärmt und hat wenig nennenswerten Effekt.

Wenn alle Stricke reißen, besorgt Euch noch einen Mora wie IICARUS und verbaut den zusätzlich - das gibt den ultimativen Kälteschock :nicken:

Ich persönlich schwöre auf den MoRa und habe komplett auf interne Radis verzichtet - das reicht im Grunde völlig...

Huch :D Jetzt werden meine Posts schon gefordert :)

Ich habe leider seit gestern nichts neues zu berichten. Nach und nach trudeln die Pakete ein, aber um mit dem Einbau beginnen zu können fehlen mir noch die Radiatoren :(

:stick:

Wir freuen uns halt alle schon sehr auf Deine nächsten Ergebnisse... Ich persönlich finde es auch sehr lobenswert, dass Du Dich so gut vorbereitest und Dir bereits viele Gedanken machst, bevor Du etwas zum Besten gibst. Solch ein Umbau von Hardware im Wert von mehreren Tausend Euro sollte auch schon einigermaßen ordentlich geplant sein, denn es soll ja auch Spaß machen und das funktioniert mit guter Planung am besten.

Mein Credo lautet ja: "Eile mit Weile" aber jetzt sieh' mal zu... :slap: (nur Spaß)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

Zunächst mal ein kurzes Update, da ich die ganzen Schachteln der letzten beiden Tage erstmal ordnen muss:

Heute hab ich meinen ersten Brief von der Post bzgl. Zoll bekommen. Und das ausgerechnet für eine der günstigsten Sendungen -_- Angeblich sind die Zollinformationen unvollständig... Aber naja, da kann man nichts machen. Ich habe jetzt bis zum 21.01. Zeit das dort abzuholen, ich werde das aber erst nächste Woche machen, vllt. landet ja noch ein Paket dort :D Zu fahren habe ich knapp 15km einfach, das wäre unterm Strich schon ärgerlich, wenn ich das 5x machen muss.

Mehr Infos später :)

EDIT:

Jetzt kann ich mir ein wenig Zeit nehmen und ein kleines Update verfassen:

Unter den vielen Bestellungen befanden sich nicht nur Bauteile für den PC, aber ein bisschen was ist dennoch angekommen:

Ein Päckchen von MF mit den restlichen 6 eLoops X, das Flowmeter "high flow" von aqua computer + Kabel, 4pin Stecker + Schrumpfschlauch, die beiden Cillit Bangs und 40mm Aluminium Rundstücke. Und natürlich der angesprochene Brief vom Zollamt...

Was habe ich also heute gemacht?

Mit den restlichen eLoops X habe ich wieder eine Menge Kabel bekommen, die habe ich gleich im Gehäuse verlegt. Somit sind jetzt alle 17 Lüfterkabel, die PWM-Splitter und die Quadro verkabelt - einzige Ausnahme sind 3 aRGB-Kabel für die ich einen von der Kabellänge passenden Ersatz bestellt habe, dass ich nicht 20cm Kabel aufrollen und ich eine Ecke drücken muss. Interessant könnte noch die Platzierung der Temperatursensoren werden, die haben relativ kurze Kabel, aber ich brauche ja auch nicht alle Sensoren verbaut. Ein kurzes Kabel habe ich dann noch selbst gebaut, indem ich ein 4pin Kabel gekürzt, gecrimpt und mit einem Stück Schrumpfschlauch versehen haben. Ein 60cm Kabel für eine 10cm Strecke verwenden habe ich wirklich nicht eingesehen :D
Dann habe ich mir die Cillit Bangs geschnappt und den einen Radiator gereinigt, den ich schon hier habe. Hat super geklappt und ich muss sagen, ich war positiv überrascht. Ich habe extra ein weißes Handtuch benutzt, um Verschmutzungen besser zu sehen, aber der Radiator war blitzeblank. Jetzt steht er im Bad und trocknet brav vor sich hin.
Zuletzt habe ich mich noch der Zollgeschichte gewidmet und die notwendigen Unterlagen zusammengetragen, die da per Schreiben mitgebracht werden müssen. Insagesamt ist das sehr ärgerlich, denn die Bestellung hat nur einen Warenwert inkl. Versand von ca. 14€, sprich ich bin deutlich unter der Freigrenze. Aber hilft nichts, was bestellt ist, wird verbaut. Ein Ticket an den Verkäufer habe ich schon verfasst und ihn darauf hingewiesen, dass seine Angaben scheinbar fehlerhaft waren. Anhand des Fotos das beigelegt wurde kann ich nichts erkennen, bin mal gespannt was der Grund war.

Ansonsten heißt es für mich weiterhin warten. Von den noch ausstehenden 10(:stupid:) Sendungen aus Fernost befinden sich mittlerweile 7 in Deutschland, ich drücke schonmal die Daumen :hail:
Wenn morgen allerdings der Radiator sauber getrocknet ist, dann werde ich diesen verbauen und auch den AGB sowie die rückwärtigen Lüfter gleich an deren Position bringen. Dann kann ich auch gleich noch das aRGB-Kabel des AGB verlegen. Dann heißt es aber auch schon wieder warten...

EDIT 2:

Im Übrigen wollte ich nochmals Danke an alle hier sagen, die das Schreiben eines solchen kleinen Blogs ermutigen und meine Motivation hochhalten :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

lefskij

Freizeitschrauber(in)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

Oh mann, die "Freundlichen" vom Zoll sind wohl ein bisschen nervös geworden, wie?

Sowas ist sehr ärgerlich und genau deshalb hätte ich bei Bestellungen über Ali Baba/Ali Express ein mulmiges Gefühl. Wobei Du Dich ja schon sehr gut über Zollfragen informiert hast... und manche Preise sind dort schon sehr verlockend und man (Ali Baba) unterstützt mit dem Kauf ja auch kleine asiatische Händler und ermöglicht ihnen einen internationalen Export. Vom Grundsatz her ist das Konzept in meinen Augen gar nicht so schlecht...

Von meiner Seite nur die besten Wünsche für den weiteren Verlauf mit den restlichen Bestellungen von dort :daumen:

Der ganze Kleinkram für eine Wasserkühlung und Modding braucht wohl die meiste Zeit und will auch gut überlegt sein, wie Du eben sagtest. Stelle das bei meinen Umbauten auch immer wieder fest - mal eben schnell das Farbwerk anschließen oder die paar LED-Stripes verlegen, kann doch länger dauern, als gedacht :ugly:
Manchmal muss man einfach improvisieren und ein Kabel mal anders als geplant verlegen oder doch umplanen, wenn es um ein paar Zentimeter geht... ist auch ein gewisser Nervenkitzel.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

Meine beste Zollgeschichte war, dass der Verkäufer auch etwas "falsch" deklariert hat. Zum einen stand "radiating components" drauf, was den Mann vom Zoll doch etwas beunruhigt hat, zum anderen hat der Verkäufer seinen Währungsrechner falsch rum bedient, sodass als Warenwert statt 30€ 5000€ drauf stand.

Wie schafft man 10 Sendungen aus Fernost? Das meiste findet sich doch bei einem Chinesen, der Rest bei einem anderen.
 
TE
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

10 Bestellungen schafft man dann, wenn einem ständig etwas neues einfällt, was man zuvor vergessen hat und dann noch versucht darauf zu achten, dass die Bestellmengen unter 26€ bleiben :D

Heute sind 3 Päckchen aus Fernost angekommen: CPU Block, GPU Block und meine Pumpe. Probleme gab es bei keinem der Pakete, auf dem GPU Paket stand aber halt auch Radiator mit Warenwert 20USD. Aber kann ich ja nichts für^^

Mal schaun, was da heute noch so geht in Sachen Einbau. Mein Ziel wäre es heute Radiator + AGB/Pumpe + Lüfter zu verbauen. Dazu noch die Kabel für aRGB bei GPU und CPU verlegen soweit möglich. Eine Lüfterblende habe ich auch geschenkt bekommen, mal schaun wie sich das Teil macht :D
 
TE
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

So, jetzt bin ich dazugekommen die oben stehenden Sachen auch zu machen.

Hier mal ein paar Bilder zum aktuellen Sachstand:

20200118_101204.jpg

In der Front hat sich nicht viel verändert. Der AGB ist jetzt mit Pumpe am (vermeintlich) finalen Ort angekommen. Die Kabel für die Lüfter sind soweit verlegt und an ihren Plätzen bereitgelegt. Links kann man die Blende von Bykski erkennen (wie auch immer das Ding richtigrum ist :D), da muss ich mir mal anschauen, wie das optisch und vor allem lautsträketechnisch wird.

20200118_101218.jpg

Für den Einlass in den AGB habe ich ein wenig rumgespielt. Eigentlich wollte ich nur einen 90° Winkel verbauen, aber ich bin die ganze Zeit am überlegen wo ich sinnvollerweise meine Temperatursensoren verbaue, da die Anschlusskabel nicht lange genug sind, um die Sensoren im ganzen Case zu verteilen. Dann kam mir die Idee, so wie es jetzt aussieht. Den Sensor quasi als Verlägerung nutzen und mit einem zweiten 90°-Winkel die Leitung nach unten führen. Ich könnte oben auch ein Fitting anstelle des zweiten 90°-Winkels machen, die Rohrlänge nach der Biegung wäre aber sehr kurz, da weiß ich nicht, ob das funktioniert. So wie es gerade aussieht find ich es aber ganz ansehnlich.

20200118_101254.jpg 20200118_101316.jpg

Auf der Rückseite sieht es ganz sauber aus - insofern denn die Blende drauf ist. Die verdeckt schon so einiges, das freut mich :D die SSD Mounts in der Blende brauche ich auch, aktuell habe ich ja schon zwei 2,5" SSDs in Betrieb und jetzt nochmal eine 1TB dazugekauft, um die 3,5" Schlitten komplett ausbauen zu können. In Zukunft wird sicherlich noch die erste 128GB SSD (Samsung 830) weichen, da möchte ich dann gerne bei CPU und MB Upgrade eine PCIe Gen 4 NVME. Das System läuft dann auf einer 500 GB 970 EVO, die AAA-Games kommen auf die Gen 4 und die 1 TB SSD wird die Steam Library. Bei Bedarf kann ich dann noch zwei 2,5" SSDs einbauen. Meine 240GB 840 Pro nutze ich dann für meine privaten Daten wie bisher. Aber dafür muss erstmal gespart werden und dann Ryzen 4000 einschlagen :D
Ansonsten bin ich mit der Rückseite und Kabelmanagement soweit zufrieden. Das eine oder andere Kabel werde ich wohl noch kürzen müssen, dann wird der Verhau ein wenig besser. Aber solange die aRGB Steuerung nicht verbaut ist, möchte ich da nichts finalisieren. Interessant werden die Netzteilkabel. Mein NT ist zwar modular, aber ich habe ja nur Verlängerungen gekauft, d.h. ich habe einiges an Kabel, das ich verstecken muss. Am Ende soll dann das schöne blau/schwarze Kabel oben aufliegen und einen schönen Abschluss bieten. Mal schauen wie das so hinhaut.

Ansonsten warte ich noch immer handeringend auf meine Radiatoren. Ich hoffe sie sind Anfang der Woche hier, heute sind noch mein Ablasshahn und der größte Teil der Fittings angekommen (ich glaube ich habe einfach massiv zu viele Fittings und Anschlüsse :klatsch:) Zu GPU- und CPU-Block mache ich dann noch separate Einträge, habe die aktuell nur auf Beschädigungen überprüft und packe die dann erst wieder aus, wenn umgebaut wird :)
 

goanaut67

PC-Selbstbauer(in)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

Find das mit dem Temperatursensor und den Winkeln so gar nicht schlecht.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

Lieber zu viele da haben als zu wenig, denn das Nachbestellen kostet auch immer wieder Versandkosten was auch ein guter Teil mit ausmacht wenn öfters was nachbestellt werden muss.
 
TE
TE
DatPCnoob

DatPCnoob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Meine erste Wasserkühlung | Projekttagebuch

Man kann nie zu viele Anschlüsse haben, man weiß nie, was noch auf einen zukommt.

Mal schauen, was am Ende übrig bleibt, ich muss zugeben ich hab den Überblick ein wenig verloren, aber ich glaube ich habe halt wirklich 28 Fittings^^

Find das mit dem Temperatursensor und den Winkeln so gar nicht schlecht.

Je länger ich es anschaue, desto besser gefällt es mir auch. Der Sensor an sich ist recht nett und von der Verkabelung her ist es auch ganz sauber. Ich denke ich werde ich auch da lassen, nur den zweiten Winkel muss ich dann schauen, zwecks der Biegung oder auch nicht.
 
Oben Unten