[MB] Chipsatzgrafik für HTPC welche HD Videos beschleunigt?

tommy-n

PC-Selbstbauer(in)
[MB] Chipsatzgrafik für HTPC welche HD Videos beschleunigt?

Hallo zusammen,

ich mächte mir in nächste Zeit einen HTPC zusammenbauen und hätte dazu eine Frage bezüglich der Wiedergabe von HD Filmen.

Die neuen Grafikkarten beschleunigen ja diverse Videoformate u.a. auch die HD Formate. Aber wie sieht es mit den ganzen IGPs aus, haben die auch diese Funktionen? Ich habe in einem anderen Forum gelesen, dass der 690G Chipsatz angeblich HD Videos beschleunigt, stimmt das?

Ob ich mein System auf AMD oder Intel aufbaue ist mir noch egal, aber eigentlich tendiere ich zu AMD aufgrund der niedrigeren TDPs. Der HTPC sollte nämlich unter 50W bleiben. Aber das wichtigste wäre eben erstmal das mit der Chipsatzgrafik, denn ich wollte auf eine seperate Grafikkarte eigentlich verzichten.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Chipsatzgrafik für HTPC welche HD Videos beschleunigt???

Bei IGPs hast keine Wahl, da bleibt nur AMD, da die Intel IGPs alle nicht so berauschend sind, die 'Flamevids' sind nicht soo unbereichtigt.

Ob du nun dich für 'nen nForce 630a oder 690G entscheidest, bleibt deine Entscheidung, allerdings kommen bald wieder neue Chipsätze fürn K8 raus (wann die IGPs kommen, weiß ich nicht genau).

Bei nV würd ich eher von den 61x0 und 7025 abraten, bleibt also nur die 7050 übrig und eben der 690G...
 

Marbus16

Gesperrt
AW: Chipsatzgrafik für HTPC welche HD Videos beschleunigt???

Videoquali beim 690G ist allerdings Käse. Da nimm eher den nForce 630a.

Bei einem HTPC, der vor allem leise sein soll, sollte idealerweise ein BE-2150 eingesetzt werden und dieser undervoltet werden.
 

riedochs

Lötkolbengott/-göttin
AW: Chipsatzgrafik für HTPC welche HD Videos beschleunigt???

Momentan gibt es nicht wirklich einen Chipsatz der für HD wiedergabe geeigent wäre. Lieber eine vernünftige Grafikkarte.
 
TE
TE
tommy-n

tommy-n

PC-Selbstbauer(in)
AW: Chipsatzgrafik für HTPC welche HD Videos beschleunigt???

Hm, also nen nVidia IGP wollte ich eher nicht einsetzen, da dieser ja mehr Strom verbraucht als die AMD Chipsätze.

Wie sieht es aus, würde es auch reichen mit nem AMD IGP und einem Prozessor auf Niveau einses Athlon X2 3800+ (undervolten ist eh klar, anders wird es kaum gehen mit niedrigem Stromverbrauch und leiser Kühlung)?

Also ich hatte mal nen Laptop mit mobile Sempron 3400+ und X1150 Grafik. Da hat es gerade so gereicht für WMV-HD Wiedergabe. Wie sieht es mit H.264 aus, ist da mehr Prozessor Power vonnöten, denke mal eher nicht oder?
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Chipsatzgrafik für HTPC welche HD Videos beschleunigt???

Hm, also nen nVidia IGP wollte ich eher nicht einsetzen, da dieser ja mehr Strom verbraucht als die AMD Chipsätze.
Bei den Desktop Chipsätzen ist das zutreffend, bei den OEM Chipsätzen hälts sich in Grenzen.

Wie sieht es aus, würde es auch reichen mit nem AMD IGP und einem Prozessor auf Niveau einses Athlon X2 3800+ (undervolten ist eh klar, anders wird es kaum gehen mit niedrigem Stromverbrauch und leiser Kühlung)?
Naja, wenns ungeschütztes Material ist, sollte es gehen, ists Geschützes Material, wirds etwas eng...
Also ich hatte mal nen Laptop mit mobile Sempron 3400+ und X1150 Grafik. Da hat es gerade so gereicht für WMV-HD Wiedergabe. Wie sieht es mit H.264 aus, ist da mehr Prozessor Power vonnöten, denke mal eher nicht oder?
Naja, die x1150 hat keine Einheit zur Beschleunigung von HD Formaten, das allein macht auch schon ganz schön was aus...

Ansonsten kannst ev. 'ne HD2400 dazu tun.
 
TE
TE
tommy-n

tommy-n

PC-Selbstbauer(in)
AW: Chipsatzgrafik für HTPC welche HD Videos beschleunigt???

Bei den Desktop Chipsätzen ist das zutreffend, bei den OEM Chipsätzen hälts sich in Grenzen.

Wie ist das gemeint mit den OEM Chipsätzen??? Irgendwie verstehe ich das nicht ganz. Sicher unterscheiden sich die Boards etwas voneinander im Stromverbrauch, aber was sind OEM Chipsätze? Also ich kenne OEM Mainboards, aber da sind doch auch die normalen Desktop Chipsätze drauf oder?


Naja, wenns ungeschütztes Material ist, sollte es gehen, ists Geschützes Material, wirds etwas eng...

Also zur Zeit ist es nur ungeschütztes Material, da ich kein Blue-Ray oder HD-DVD Laufwerk einbauen werde, da das zur Zeit noch zu teuer ist.
 

Nelson

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Chipsatzgrafik für HTPC welche HD Videos beschleunigt???

wobei ich find ja das das bild bei dem amd chip kräftiger wirkt und das sind denk ich extreme beispiele es gibt bestimmt auch situationen wo es genau andersrum ist!
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Chipsatzgrafik für HTPC welche HD Videos beschleunigt???

Wie ist das gemeint mit den OEM Chipsätzen???
Alles für AMD was den MCP55 nicht nutzt :ugly:

Irgendwie verstehe ich das nicht ganz. Sicher unterscheiden sich die Boards etwas voneinander im Stromverbrauch, aber was sind OEM Chipsätze? Also ich kenne OEM Mainboards, aber da sind doch auch die normalen Desktop Chipsätze drauf oder?
OEM Chipsätze sind halt Chipsätze für OEMs -> preisgünstig, kühl 'robust', nicht zu viele Features aber auch nicht zu wenig.

Im Falle von nVidia z.B. nForce 520, 560, 430 und die 61x0 Serie und natürlich die 630as.

Also zur Zeit ist es nur ungeschütztes Material, da ich kein Blue-Ray oder HD-DVD Laufwerk einbauen werde, da das zur Zeit noch zu teuer ist.
Dann sind die Anforderungen an den Rechner nicht soo hoch, kannst mit 'nem aktuellen mid Range System ganz gut mithalten...
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Chipsatzgrafik für HTPC welche HD Videos beschleunigt???

Ahja, ein Blogeintrag, der den Eindruck erweckt, das hier wer was gefakt hat, um 'seinen liebling' besser dastehen zu lassen, Intels Antwort auf AMDs 'Intels IGPs taugen nicht' PR??

Sorry, aber die INtel Bilder schauen viel zu gut aus, um wahr zu sein, vorallendingen wenn man von Interlaced Material ausgeht...


dit:
Ich behaupte hier einfach mal, das Intel Weave einsetzt, was wirklich toll bei Standbildern ist, AMD aber nicht, was dann logischerweise nicht so git bei Standbildern ist...
 
Zuletzt bearbeitet:

Marbus16

Gesperrt
AW: Chipsatzgrafik für HTPC welche HD Videos beschleunigt???

Hehe, du sagst, Intels bilder sind geschönt. Schön und gut - schau dir dann mal nur die AMD-bidler an. Auch so schon hässlich genug, da braucht man den Vergleich mit Intel schon gar nicht mehr.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Chipsatzgrafik für HTPC welche HD Videos beschleunigt???

Sorry, Marbus, aber du hast weder belegen können das das was da oben dargestellt wurde, noch hast du sonstwie belegen können, das das wirklich so ist und da nicht irgendwer was hingebogen hat....

hier jedenfalls schauts nicht danach aus, leider gibts kaum Untersuchungen beim Playback von Media Dateien.

Und wenn man den Link weiter folgt, findest folgende Umfrage:
ZDNet schrieb:


Rigged = zurechtgebastelt, aufgetakelt...
 

Doomsday06

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Chipsatzgrafik für HTPC welche HD Videos beschleunigt???

Also ich hab das Asus M2A-VM HDMI (AMD 690G) in meinem Antec Fusion HTPC und bin mit der Wiedergabe von HD Material (HD-DVD Laufwerk Toshiba) über meinen 32" LCD Fernseher per HDMI recht zufrieden. Hatte mal versuchsweise ne XpertVision 2600Pro mit HDMI Anschluss drin, war mir aber definitiv zu laut! Unterschiede gab es kaum. Habe mir dann eine schnellere CPU zugelegt, einen X2-5200+. Habe kein Ruckeln oder sonstiges bemerkt. In diesem Sinne.......
 
TE
TE
tommy-n

tommy-n

PC-Selbstbauer(in)
AW: Chipsatzgrafik für HTPC welche HD Videos beschleunigt???

@Dommsday06: Also das Board sieht ja wirklich mal sehr interessant aus, hat vor allem einen DVI und sogar einen HDMI Anschluss. Das ist mir sehr wichtig und ansonsten hat das Board auch alles was ich brauche. Welche CPU hattest du vor dem 5200+ drin und wie sah es da mit der HD Wiedergabe aus? Traten Ruckler auf?
Welche BIOS Optionen gibt es so? Vor allem wichtig wäre das ich die CPU undervolten kann (zur Not eben dann unter Windows mit RMClock, gibt es da evtl. Erfahrungen deinerseits?).

Ansonsten tendiere ich eigentlich eher zu einem AMD IGP Chipsatz mit AM2, da Nvidia ja doch mehr Strom verbraucht und es bei Sockel 775 an passenden low-TDP CPUs fehlt. Denn die neuen Celerons sind ja auch nicht gerade Energiesparkünstler.
 

Marbus16

Gesperrt
AW: Chipsatzgrafik für HTPC welche HD Videos beschleunigt???

Die neuen Celerons sparen auch ganz schön. Übrigens könntest du dir auch einen E6550 kaufen und den kräftig undervolten, dann hast du auch ein sparsames System. Bei AMD sollte man dann schon zu einem BE-21** greifen und den saftig undervolten.
 
TE
TE
tommy-n

tommy-n

PC-Selbstbauer(in)
AW: Chipsatzgrafik für HTPC welche HD Videos beschleunigt???

Nee, für die CPU will ich nicht mehr als 100 ausgeben und ich denke mal es ist immer noch besser ne CPU zu undervolten, die 45 TDP hat als eine die 65W TDP hat und dann muss man ja auch noch sehen, dass die TDP bei AMD ja immer noch positiver zu beurteilen ist als die gleiche bei Intel.

Und ich habe mich mal ein bischen über das Asus M2A-VM HDMI informiert, also das gibt es für 60 inkl. Versand. Wenn ich die Version ohne HDMI nehme (kann man ja auch über ein DVI-HDMI Adapter bekommen, wenn es mal nötig sein sollte, da der DVI Ausgang auch HDCP unterstützt), spare ich nochmal 10. Und dafür habe ich sehr umfangreiche BIOS Optionen und ich denke mal ne minimal VCore von 0,8V ist doch schonmal sehr gut. Außerdem takten sich die AMD CPUs ja auch bis 800Mhz runter, aber die Intel CPUs nur bis 1200Mhz (bei 200Mhz FSB und niedrigstem Multi von 6). Und zum DivX Filme schauen reichen auch 800Mhz locker aus bei DualCore :sm_B-]:.

Oder hat noch jemand nen guten Vorschlag für ein Sockel 775 mATX Board mit 965G, G31 oder G33, welches um die 50 kostet und gute BIOS Optionen zum undervolten bietet? In dem Fall würde ich dann einen Celeron 4xx draufbauen und den undervolten.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Chipsatzgrafik für HTPC welche HD Videos beschleunigt???

@Marbus16
DU solltest aber auch erwähnen, das die Selleries immer noch Selleries sind und absolut rein garnicht mit den C2Ds zu vergleichen sind, von der Performance her!!
Die Teile sind doch erheblich langsamer als 'nen C2D und auch als 'nen K8.

Warum empfiehlst hier außerdem 'nen Intel Board?!
Das macht bei µATX nun wirklich kaum sinn, da die IGPs vorn und hinten nicht mit denen von nVidia oder AMD mithalten können!!

Und warum empfiehlst 'Nen Athlon BE?!
Die Teile sind doch in erster Linie eines: teurer als normale Athlon X2!

@tommy-n
Ich kann dir nur ans Herz legen, auf AMD zu setzen, wenn du 'nen IGP brauchst und auch benutzten möchtest.
Ebenso wenn du nicht allzu viel Geld hast, für 150 für Board + CPU bekommst bei INtel zum größten Teil nur Schrott.

Die µATX Bretter mit Gschießmichtot sind auch verdammt teuer, unter 100 bekommst da kaum vernünftige und Optionen zum Übertakten findest da auch idR vergeblich, mitm untertakten schauts noch schlimmer aus, für 50 bekommst da nix was auch nur ansatzweise mitm RS690 oder 7050 mithalten kann...

Wenn du auf TV Out verzichten kannst, kannst ja auch über ein nForce 7050 nachdenken, allerdings hast bei nV das Problem das der 2. Display Controller deaktiviert ist, wenn du ihn nicht verarscht (z.B. mit Widerstand), ergo musst neustarten, wenns was anklemmst.

Das M2A-VM HDMI dürft das sein was du suchst, hat auch noch 'ne Digital I/O Karte, die in den PCie gesteckt wird, worauf du noch einen zusätzlichen Digitalausgang (den HDMI) findest und auch hast an dem Slotblech Komponentenausgang, guggsu
 
Oben Unten