• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Maximalprinzip: 500€ office

HansPeter22

Kabelverknoter(in)
Maximalprinzip: 500€ office

Servus, ich habe momentan einen ziemlich alten rechner, der mir vor 8/9 Jahren mit den Worten "der hebt dir dann bis zum studium" von einem kumpel zusammengestellt worden ist. Nun gut, mittlerweile studiere ich seit 2 jahren und mein kumpel hatte recht. jetzt ist es so, dass der rechner immer noch ordentlich läuft, eine aufrüstung aber nicht mehr möglich ist (mainboard verträgt keine ssd) jetzt ist die frage, kauf ich mir einen neuen rechner oder ein laptop. hier geht es nicht primär um die vor / nachteile eines laptops sondern darum "wo ich mehr für mein geld kriege". das wichtigste ist, dass ich einen unterschied zu meinem aktuellen pc spüre.

Spezifikationen meines aktuellen pcs: amd 64 x2 6000+ (edit). eine nvidia 9600gt, 4 gb ram, irgendein mainboard und eine hdd. Das ding ist leider auch verdammt laut und der lüfter ist deutlich zu hören, was mich mittlerweile stört. das ist also der momentane status quo,

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
ja, ich hab mal so an maximal 500€ gedacht

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
nein

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
eigenbau

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
steht ja oben. ich glaube kaum, dass man den alten kram noch irgendwie einbauen will. die hdd vielleicht als "datengrab", wobei die bestimmt sehr langsam ist im vergleich zu heute
5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
gezockt wird seltenst. wenn dann auch nur alte spiele (san andreas, tomb raider 2,...) oder mmorpgs bzw. mal ab und zu lol.

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
ne ssd ist pflicht. momentan hab ich 300gb speicher belegt, wobei wahrscheinlich auch viel schrott dabei ist.

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
nein

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
niedrige lautstärke und stromverbrauch wären toll.

jetzt eben auch die frage, wo ich mehr für mein geld bekomme. laptop hat halt den vorteil von mobilität, was im studium nicht zu vernachlässigen ist.

ich freue mich schon auf eure vorschläge

freundliche grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

the_swiss

Software-Overclocker(in)
AW: Maximalprinzip: 500€ office

Da die Leistung deiner jetzigen Maschine dir ja scheinbar ausreicht, ist es leistungstechnisch egal. Die Leistung des 4600+ kriegt heute jeder Celeron hin.

Wie du selber gesagt hast, ein Laptop ist deutlich mobiler. Das Problem ist aber, das die günstigen Laptops oft eher schlecht verarbeitet sind, und meistens auch etwas lauter.
Ein PC ist halt weniger mobil, dafür kriegst du "bessere Verarbeitung", je nachdem welche Komponenten du wählst.

500€ sind schon relativ viel, einen Office-PC kriegt man schon für weniger als 300€ hin, und hat mehr Leistung als dein alter:

1 Samsung SSD 850 Evo 500GB, SATA (MZ-75E500B)
1 AMD Athlon 5350, 4x 2.05GHz, boxed (AD5350JAHMBOX)
1 Crucial Ballistix Sport DIMM 4GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS4G3D169DS1J)
1 ASUS AM1I-A (90MB0IA0-M0EAY0)
1 LC-Power LC-1340mi, 75W extern, Mini-ITX
=263€
Für mehr Leistung könnte man über eine AMD-A10-APU oder über einen Athlon x4 + kleine GraKa nachdenken, wäre aber m.M.n. overkill. Schon der 5350 bringt mehr Leistung als der 4600+.

Edit: Für exakt 500€ könnte man dann einen Athlon X4 845 mit einer 750ti kombinieren:

1 Samsung SSD 850 Evo 500GB, SATA (MZ-75E500B)
1 AMD Athlon X4 845, 4x 3.50GHz, boxed mit Low-Noise-Light Kühler (AD845XACKASBX)
1 Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 Gigabyte GeForce GTX 750 Ti WindForce 2X OC, 4GB GDDR5, 2x DVI, 2x HDMI (GV-N75TWF2OC-4GI)
1 ASRock A88M-G/3.1 (90-MXB100-A0UAYZ)
1 LC-Power 2005MB schwarz
1 be quiet! Pure Power L8 400W ATX 2.4 (BN222)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
H

HansPeter22

Kabelverknoter(in)
AW: Maximalprinzip: 500€ office

Ich will ja keinen pc, der gleich schnell ist wie der alte, sondern ich möchte einen unterschied spüren. manche sachen sind schon ziemlich träge. browser öffnen / spotify öffnen zieht sich leider als ein bisschen hin. Reicht bei dem rechner oben die leistung für mmorpgs? wenn ich schon investiere, kann es auch wieder ein bisschen für die zukunft reichen, wobei ich in zukunft auch nicht vorhabe richtige spiele am pc zu zocken.
außerdem hab ich grade nochmal nachgeguckt und ich habe einen anderen prozessor ist ein amd 64 x2 6000+ mit 3.1 ghz (sorry dafür)
für mich gibt es nichts nervtötenderes als "ewig" zu warten bis das programm öffnet. ich habe dank vdsl (wohne ein bisschen abseits) seit kurzem ordentliches internet und ich hab jetzt so das gefühl, dass meine hardware den browser ausbremst

edit: das undere sieht für mich nach ner deutlichen verbesserung aus :D (sagt sich so leicht als laie). könnte man noch an der graKa ein bisschen das budget kürzen, da mir die mit 4 gb (waaaas mittlerweile so viel? meine nvidia hat 512mb :DDD) als unnötig erscheinen. wenns da noch ne günstigere alternative gibt? (kann man da meine alte einbauen ;))
 
Zuletzt bearbeitet:
F

flotus1

Guest
AW: Maximalprinzip: 500€ office

(kann man da meine alte einbauen ;))
Der war gut :lol:
Spass beiseite, das geht nicht mehr. Die Schnittstelle hat sich geändert.
Wenn der PC wieder ähnlich lange halten soll wie der alte würde ich dir ein System mit Intel-CPU empfehlen. Die ist erstens schneller und zweitens bekommst du wenigstens die aktuellen Schnittstellen (m.2, USB3.1) und Standards (DDR4).
Mit den bisher vorgeschlagenen AMD-Systemen fehlen diese aktuellen Features und speziell der Athlon 5350 wird es leistungsmäßig nicht mehr lange machen.
Wenn mein Vorschlag nicht auf Ablehnung stößt kann ich dir gerne etwas zusammen stellen.
 
TE
H

HansPeter22

Kabelverknoter(in)
AW: Maximalprinzip: 500€ office

klar, ich bin offen für alles. mir ist der herstellername egal :D
 

the_swiss

Software-Overclocker(in)
AW: Maximalprinzip: 500€ office

Das AsRock, was ich in der zweiten Konfig drinhabe, bietet sowohl M.2 (aber nur mit PCIe 2.0 x4), als auch 2 USB 3.1-Stecker. Von daher würde ich sagen, Vorschlag nicht genau angeguckt. DDR4 bietet es nicht, der höhere Takt bringt jetzt aber auch nicht so viel. Von den Aufrüstmöglichkeiten hinkt FM2+ dem 1151-Sockel (also dem aktuellen Intel-Mainstream-Bereich) hinterher, da der Athlon schon das Ende der Fahnenstange ist.

Welche Intel-CPU würdest du ihm empfehlen? Für 60€ CPU + 60€ MB möchte ich etwas sehen, was schneller ist (und jetzt nicht nur in SC2) und besser ausgestattet ist.

Klar könnte man an der GraKa noch was kürzen, nur für MMORPG reichen auch 2GB locker aus. Beim vRAM gilt halt, je mehr, desto besser. LoL läuft aber auch auf den besseren iGPUs in den CPUs, welche oft nicht mal 1GB "vRAM" zur Verfügung haben. Du könntest zum Beispiel nur 2GB oder nur 1GB nehmen, und dabei 25 oder 30 € sparen. Die paar Euro für die 2GB-Variante würde ich da aber investieren. Alternativ könnte man sich auch nach der RX 460 umschauen, da müsstest du allerdings noch eine Weile auf Referenz- und noch länger auf Customs warten.

Die Probleme, die du mit deinem alten Rechner beschreibst, hören sich auch nach einer alten HDD an. Da hilft schon nur eine SSD.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: Maximalprinzip: 500€ office

Für "reichlich" Power könntest du auch über einen I3 nachdenken:

1 Samsung SSD 850 Evo 250GB, SATA (MZ-75E250B)
1 Intel Core i3-6100, 2x 3.70GHz, boxed (BX80662I36100)
1 Crucial DIMM Kit 16GB, DDR4-2133, CL15 (CT2K8G4DFD8213)
1 ASRock H170A-X1/3.1 (90-MXB0G0-A0UAYZ)
1 BitFenix Nova schwarz (BFX-NOV-100-KKWSK-RP)
1 be quiet! Pure Power L8 300W ATX 2.4 (BN220)

Die Sachen bekommst du für gute 400€. Jetzt kann man überlegen, ob man evtl noch eine dedizierte GPU möchte oder lieber eine größere SSD oder oder oder...
 
TE
H

HansPeter22

Kabelverknoter(in)
AW: Maximalprinzip: 500€ office

Die Probleme, die du mit deinem alten Rechner beschreibst, hören sich auch nach einer alten HDD an. Da hilft schon nur eine SSD.
ja, nur leider kann mein mainboard keine ssd. und wenn ich dann schon ein neues mainboard + ssd kaufe, dann kann ich eben auch gleich den rest noch aufrüsten.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
AW: Maximalprinzip: 500€ office

Warum sollte ein altes Mainboard keine SSD "können"?
Der Anschluss ist der gleiche wie der für die HDD.
 

myst02

PC-Selbstbauer(in)
AW: Maximalprinzip: 500€ office

Eine SSD kann man genauso gut mit SATA 2 benutzen. Die Geschwindigkeit ist dann nur etwas limitiert.

Hab auch schon einmal in einen Laptop mit SATA 1 eine SSD eingebaut. Die Geschwindigkeit war zwar stark limitiert, wegen der besseren Zugriffszeiten lief er aber trotzdem viel schneller.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
AW: Maximalprinzip: 500€ office

Man sollte dann vielleicht nicht die allerschnellste SSD kaufen, da man die Geschwindigkeit eh nicht nutzt.
Aber wie myst sagt, das geht. Ich habe auch letztens eine SSD an einem SATA2-Anschluss angeschlossen.
Der Laptop lief danach um einiges schneller als mit der alten HDD.
 
F

flotus1

Guest
AW: Maximalprinzip: 500€ office

Für 60€ CPU + 60€ MB möchte ich etwas sehen, was schneller ist (und jetzt nicht nur in SC2) und besser ausgestattet ist.
Ja das hätte ich auch gerne. Dummerweise muss man wenn man mehr will meistens auch mehr bezahlen. Aber ich weiß wie das hier im Forum läuft, verkneife ich mir eben meinen Vorschlag.

Zur SSD kann ich nur sagen: es hilft, egal welcher SATA-Standard zur Verfügung steht. Eine günstige SSD kannst du dir schon mal zulegen. Wenn die nicht reicht um die Schwuppdizität zu erhöhen kannst du sie immer noch im nächsten Rechner weiter verwenden.
Nur als Beispiel: ADATA Premier SP550 480GB, SATA Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 
TE
H

HansPeter22

Kabelverknoter(in)
AW: Maximalprinzip: 500€ office

ich würde gerne deinen vorschlag hören. ich habe ja gesagt ich bin offen für alles.
nachdem ich jetzt weiß, dass ich ne ssd an meinen alten rechner dranpacken kann wird jedenfalls eine bestellt um dann zu schauen, wie die leistung ist.

ist adata solide? hab davon noch nie was gehört.
 
F

flotus1

Guest
AW: Maximalprinzip: 500€ office

Sie ist sehr günstig und für die allermeisten Anwendungen völlig ausreichend. In einem Office-Rechner bemerkt man nicht den Unterschied zwischen dieser und einer die 140€ kostet.
 

bschicht86

Volt-Modder(in)
AW: Maximalprinzip: 500€ office

SSD kannst du dran bauen, das sollte dir einen guten gefühlten Leistungsschub punkto Reaktion verhelfen.

Wenn dir die Leistung der CPU noch reicht und du noch sparen willst, kannst du ja noch in einen leiseren CPU-Kühler (falls Boxed verbaut) investieren und eine bessere, gebrauchte Grafikkarte vom Schlag 750Ti oder HD7850.
 
TE
H

HansPeter22

Kabelverknoter(in)
AW: Maximalprinzip: 500€ office

Hallo, einige Zeit ist vergangen und ich hab eine SSD eingebaut und festgestellt, dass ich trotzdem gerne mehr Leistung hätte.
Aktuell habe ich mir folgendes Setting vorgestellt:

1 Intel Core i3-6100, 2x 3.70GHz, boxed (BX80662I36100)
1 Crucial DIMM 8GB, DDR4-2133, CL15 (CT8G4DFD8213)
0 Gigabyte GA-B150N Phoenix-WIFI
1 Gigabyte GA-H110M-S2HP
1 Arctic Freezer 11 LP
1 Jonsbo C2 schwarz (JB C2 K/600046965)
0 Cooler Master Elite 110 schwarz, Mini-ITX (RC-110-KKN2)
1 be quiet! Pure Power L8 350W ATX 2.4 (BN221)

Habt ihr noch Verbesserungsvorschläge, z.B Kühler und Lüfter (fehlt aktuell)?
RAM ist ein Einzelkit, da ich vorhabe es irgendwann in naher Zeit aufzurüsten auf 2x8GB
 
Oben Unten