• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Luft kommt aus dem Subwoofer...

dekay55

Software-Overclocker(in)
Also ich habe bei meinem nie was davon mitbekommen. Eher hat´s mir meinen damaligen 24" Röhrenmoni vom Schreibtisch vibriert als dass ich die Luft vom Sub gehört habe (vom gewollten Ton abgesehen). Wie weit muß man den den Sub aufdrehen, damit dieser Effekt auftritt?

Grad der Sub vom CEMPE hat das problem, das kann ich bestaetigen von bekannten wo ich das ding schon gehört hab, allerdings es ist nicht nur eine Frage der Lautstaerke sondern auch der Tiefe der Frequenz, das kann beim CEMPE z.b schon sehr nervig sein wenn man dezent Musik mit sehr viel Tiefton anteil hört, vorallem dann wenn der Ton so Tief geht das der Woofer das nicht mehr umsetzen kann sondern nur noch als Membran fungiert die Luft schiebt, und dann ist es wirklich sehr deutlich hörbar.

@oelkanne Naja also deine These über Bassreflex ist irgendwie bisl falsch, oder ich hab alles komplett falsch gemacht das ich bei 2*38cm Woofern 2 BR Rohre hab, oder bei meinem 46cm ! Woofer nen ziemlich großen BR Port hab :ugly:


BTW Was Strömungsgeraeusche angeht, die können nicht nur von zu kleinen BR Ports kommen, sondern auch von Scharfkantigen Ports, normal sollten die kanten an nem BR Rohr auch abgerundet sein, das minimiert Strömungsgeraeusche schon ziemlich. Problem ist eben auch das man nicht einfach die BR Öffnung so groß machen kann wie man will, das muss ja alles berechnet sein.
 

soth

Volt-Modder(in)
Man kann den BR-Port schon beliebig größer machen, nur muss man ihn dann auch länger machen, damit die Funktion gewahrt bleibt und der wird schnell sehr lang :ugly:
Die ganzen Trompetenrohre helfen tatsächlich noch etwas besser gegen Strömungsgeräusche, bei ausreichender Dimensionierung der Ports sollte es aber auch ohne gehen.

dekay, wie wäre es denn mit einem RCF LF21X451 oder Beyma 21L50 :D
 

4clocker

Software-Overclocker(in)
Der Logitec wird doch jetzt wohl nicht soviel Wind machen das es Strömungsgeräusche gibt:schief:
Irgendwas an dem Plastikkasten rum zu basteln wäre eh zuviel des Guten.
 

dekay55

Software-Overclocker(in)
Ja da kommt dann eben wieder das problem, bauliche beschraenkung, also kannste eben nicht den BR Port so groß machen wie du willst ;)

Und ne der RCF und der Beyma sind zu lasch, und ehrlich gesagt viel zu groß die Membran ist viel zu traege, schlecht für schnelle Impulse, ohne überheblich zu werden, aber ich hab mir mein Traum eben schon erfüllt und eines der besten und mittlerweile sehr sehr seltenen Chassis gekauft, gut ich hab 10 jahre gesucht, die einzige steigerung waere ein zweites dieser Chassis.


@4clocker das Problem an diesen kleinen kisten ist einfach das es Langhub Chassis sind, bei ner bestimmten Frequenz schaufeln die eben nur luft ohne ton. Das gleiche problem hat auch das CEMPE und jeder dieser Minisubwoofer
Hör dir mal nen z.b CarPower Raptor 6 an extrem Langhub chassis, eigentlich macht es verdammt viel spass, aber NUR im Geschlossenen Gehaeuse, im BR wird der Port so klein das man mehr strömungsgeraeusche hört als sonstwas.
 

soth

Volt-Modder(in)
Würde die Dinger ehrlich gesagt trotzdem gerne mal hören, mit den TSP ist ja auch etwas Tiefbass drin.
Aber hast schon recht, optimal wird das ganz sicher nicht sein.
 

dekay55

Software-Overclocker(in)
Tiefgang ja aber naja zu was für nem Preis,

Ich hatte auch mal nen Beyma 18" Chassis und das war nicht billig, aber gegen mein CV Stroker 18" waren das Welten an unterschied, vorallem in der Praezision, dem Tiefgang, und der Schnelligkeit, und das war noch als ich den Stroker in standart Settings befeuert hab, der hat naemlich so eine kleine besondersheit die ihn von den Mainstream Chassis abhebt, man kann die Aufhaengung verstellen und er hat ne dreifache Zentrierspinne auch aus diesem grund weil er im Standart Setting schon nen extremen Hub von 19mm ! in eine Richtung hat, den kann man verstellen auf bis zu 25mm ! Stell dir mal nen sehr sehr agilen Woofer mit 46cm Membran vor der auch noch nen Hub von 5cm hat ! Den kannste bis tief in den Infraschall bereich spielen lassen, aber gleichzeitig ist das ding so Impulstreu das selbst meine 10" Infinity Kappa Super dagegen abstinken, und die sind schon geil für Kickbaesse. Dazu kommt noch das sie einen wahnsinns geilen Klang haben, einen extrem hohen Wirkungsgrad, und Power ohne Ende vertragen angegeben ist der zwar "nur" mit 1.7Kw RMS, ich habs aber auch schon live erlebt wie der 5kw RMS reingedrückt bekommen und das dauerhaft ....., manche Chassis die machen das unmögliche möglich. Der Stroker ist eines von diesen.

Ich hab die Stroker vor x jahren mal gehört und mich verliebt, ich glaub so würde es vielen gehen die meinen Text jetzt müde belaecheln weil sie ersten nicht wissen was nen CV Stroker ist, oder denken was soll nen Chassis aus den 90er jahren was in den 80er Entwickelt wurde heutzutage den bringen, bis sie es mal hören.
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
Das Problem an solchen Subs ist, das sie Dir ( betrieben mit der passenden Stufe) trotz laufendem Motor die Batterie leernuckeln...;)
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
Dann ist eindeutig nen zu kleiner Gererator drin. Heuzutage können luftgekühlte Generatoren locker 3kW dauerhaft leisten. ;)
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Ein Subwoofer mit Blähungen :D

Na hoffentlich massiert er wenigesten Zwerchfell und Darmtrakt.
Um nicht zu sagen.. Frauen mögen das.
 

dekay55

Software-Overclocker(in)
@SOTH

Rhein Neckar Gebiet da bei Mannheim in der Naehe ;)

@TheBadFrag 200A sind aber bei 14.4V trotzdem nur knapp 2.9kw. Stimmt schon ne passende Endstufe oder zwei nuckeln in der Tat schnell mal alles leer. Aber nen Stroker im Auto ist sowieso verschenktes Potential, das haben die leute früher nur gemacht weils eben einer der heftigsten Chassis ist und eben bekannt für das man die mit der 3 fachen Leistung befeuern kann ohne das die verrecken, und das sie mit 1.7kw schon im passenden Gehaeuse an die 130db drücken, nun stell man sich das mal vor mit 5kw, also nen Presslufthammer oder nen Jumbo Jet übertönt man ohne probleme.
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
Diese Teile wurden auch mehr für DB-Drag entwickelt als zum wirklichen hören. Dabei wurden/wird bei einer alten Kiste auch gerne mal die Karosserie mit Beton ausgegossen, die Scheiben durch dickes Plexiglas ersetzt und auch 4 oder mehr von dem Teilchen verbaut....
 
P

Psychopath

Guest
was hältst du davon einfach den sub nicht so aufzudrehen
...
wenig Leistung/ Spannung ... kleinere Membran schwingungen...weniger bis kein Luft-/ Schalldruck :what:
:D
 
TE
RofflLol

RofflLol

Freizeitschrauber(in)
Der Stroker ist eine Cerwin Vega Stroker das ist einfach ein Dicker Fetter sub fürs Auto. Den gibts auch mit 10k Watt glaub ich. Mit Cerwin Vega kenn ich mich gut aus..
 

Bier

Software-Overclocker(in)
Sicher? Waren die nicht mal in nem speziellen Surroundsystem für Kinos? Da gabs doch extra Filme für und dank der Lautsprecher konnte man das Erdbeben z.B. auch spüren. Da sind in einem Kino doch sogar Deckenelemente runtergekommen :D Mir fällt der Name des Systems grad nicht ein.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Wurde ja schon alles gesagt zum Wirkungsprinzip und Aufstellort. Generell ist Logitröt was den Bass angeht eine lustlose und unpräzise Polterkiste, bei dem was man so im Laufe des Lebens gehört hat
 

dekay55

Software-Overclocker(in)
Der Stroker ist eine Cerwin Vega Stroker das ist einfach ein Dicker Fetter sub fürs Auto. Den gibts auch mit 10k Watt glaub ich. Mit Cerwin Vega kenn ich mich gut aus..

Falsch, das ist der "neue" stroker den du meinst. Ich meine den Orignalen Stroker ! Ursprünglich wurden die damals anfang der 70er für das Senssuround System entwickelt, da gab es eine vorgabe, naemlich ein Subwoofersystem zu bauen das bei 15hz ! mindest 115db erzeugt.
Das war mit dem "normalen" aufbau eines Lautsprechers nicht möglich, zumal man damals nicht eben mal mehrere KW leistung zu verfügung stehen hatte ohne mal nen Kraftwerk im Keller zu haben daher musten die auch sehr effizient arbeiten mit nen paar tausend Watt. Aus den vorgaben hat dann CV den Stroker urvater gebaut, und daraus wurde dann der echte Stroker für den Handel der als PA Lautsprecher in den Handel kam, schnell kammen aber Highend freaks drauf das die dinger eigentlich Highend Hifi Lautsprecher sind, und irgend nen idiot muss auf die idee gekommen sein das ende 90er jahre das in ein Auto zu bauen und auf nen DB Drag zu gehen, und so bekamm der Stroker in der CarHifi Scene schnell einen namen und so kommt es das fast alle die nen Stroker kennen den auch nur aus der CarHifi scene kennen. Und das ding was du meinst, das ding wurde wirklich als CarHifi woofer gebaut hat aber mit nem Originalen Stroker nur den Namen gemeinsam mehr aber auch nicht.

Viel zu schade um das hübsche teil ins Auto zu setzen oder in ner PA anlage zu versenken... insgeheim war der schon für Pro´s gebaut worden
DSCF3132.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
RofflLol

RofflLol

Freizeitschrauber(in)
Das weis ich auch das die alten nicht für das Auto waren. Aber die neuen sind ja eher für das Auto... Was eigendlich sehr Schade fine...

Was hastn du für die CV Bezahlt ?
 

dekay55

Software-Overclocker(in)
Nur die "neuen" Stroker haben rein garnix mit dem aufbau und vorallem mit der Qualitaet meines Strokers zu tun, die Auto Subwoofer sind nicht der bringer im Klang sondern sind nur noch auf SPL und Tiefgang ausgelegt, ist also kein vergleich und wie schon gesagt haben diese dinger nix mit nem echten Stroker gemeinsam, aber CV hat eh die lezten 15 jahre rapide abgebaut was Hifi angeht.

Ich hab für meinen über 700€ gezahlt ( nur das Chassis ) ist ein seltener CV Stroker 18S4 im absoluten Original zustand, nix recont, nicht für SPL drags genutzt worden, nicht modifiziert oder verbastelt mit ner sauberen nachvollziehbaren Historie. Sowas findest heute nur noch bei Sammlern und da gibts genau 2 stück in Deutschland und 5 stück Weltweit zumindest im Internet aktive. Viele labern zwar sie haetten nen Stroker sind aber Fakes ( einer der gründe warum in nem inoffizielen CV Forum beweispflicht herscht sonst wird der account gelöscht ) Wie schon geschrieben, ich hab 10 jahre gesucht um das schmuckstück in dem 1a fast neuwertigen zustand zu bekommen, da ist der Preis auch mehr als gerechtfertigt.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Das weis ich auch das die alten nicht für das Auto waren. Aber die neuen sind ja eher für das Auto... Was eigendlich sehr Schade fine...

Was hastn du für die CV Bezahlt ?

Was man ja an der Sicke auch erkennt. Der von dekay hat ja den typische PA aufbau und ist relativ hart aufgehängt.

MfG
 
TE
RofflLol

RofflLol

Freizeitschrauber(in)
Genau... Es gibts aber noch welche (Cerwin Vega typisch) welche die Roten Gummisicken haben...
 

dekay55

Software-Overclocker(in)
Was man ja an der Sicke auch erkennt. Der von dekay hat ja den typische PA aufbau und ist relativ hart aufgehängt.

MfG

Stimmt so nicht ganz, wie ich schon geschrieben habe kann man beim Stroker die stärke der Aufhängung genauso wie den Xmax selbst anpassen ! Der kann also weich sein, der kann aber auch knüppelhart sein. Das einzige was man nicht beinflussen kann ist die Sicke aber die ist so gewählt das sie eigentlich zur Aufhängung wenig beiträgt, das wird alles durch die Zentrierspinnen und den "Nippel" beeinflusst.
Und wie auch schon gesagt, das kein Typischer Pa aufbau, was man bei mir auf den Bild sieht, ist der "typische" HIFI aufbau nach vorgaben von OKI einer der 2 Stroker Spezialisten in Deutschland, das sind Highender, CV hatte nur bedenken da sie damals zu der zeit eben im Highend Hifi Segment keine bedeutung hatten das der absatz nicht stimmt, also wurden sie als PA verkauft den dort hatte CV schon einen sehr sehr guten Ruf.

Die "Stroker" mit der Glaskuppel würde ich mir im leben niemals antun, da gibts viel viel bessere Woofer im CarHifi Segment als diese pseudo Stroker.

Und diese Fahrradschlaufsicke ist nicht nur Typisch für CarHifi Woofer, sondern Typisch für extreme Langhub Chassis die auf Tiefgang und SPL ausgelegt sind. Aber dank dem extremen hub, der dicken Sicke und der schweren Membran sind die so träge das man die nicht zum Musik geniesen nehmen sollte oder nur mit nem starken DSP und ner hohen LZK.

Die CV mit der Roten Sicke, das sind wirklich grauenhafte Lautsprecher, verarbeitungsquali ist von den Chassis wirklich mies. Da gibts nur ganz ganz wenige die wirklich noch was taugen.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Joa, hört sich logisch an. :D

PA technisch ist wohl aktuell Funktion One das Maß aller Dinge. Würde mich mal interessieren was die für Treiber verwenden. Auf OAs habe ich noch nie so leistungsstarken und sauber, dynamischen Sound gehört wie die Funktion One PAs. Wirklich erste Sahne.

MfG
 

dekay55

Software-Overclocker(in)
Das Maß aller dinge gibts bei PA anlagen nicht. Es gibt ne Handvoll Hersteller die in ihrem bereich die besten sind.
Wer sich gerne mal bisl mit PA befassen will, dem empfehle sich sehr heute oder morgen auf die Musikmesse in Frankfurt zu gehen.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Prinzipiell gerne aber ähmmmm, zu weit weg. :)

Zu mindestens ist das das Beste was ich jeh gehört. Dieser Sound hat Hifiqualität bei extremen Pegelstärken.

MfG
 

dekay55

Software-Overclocker(in)
Kommt halt wie gesagt immer aufs einsatzgebiet drauf an. Aber stimmt schon Funktion One hat auch nen gewissen namen bei Hifi Enthusiasten.
 
Oben Unten