• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Leiser Gaming PC für ~1500 €

TE
H

Hagbard-Celine89

Kabelverknoter(in)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Hey, danke euch beiden.

@Rosigatton
Mh ich habe die Kommentare hier im Thread (vorallem im späteren Verlauf) so gedeutet, das die meisten den Kauf eines extra Kühlers
als unnötig empfinden, weil der Boxed (hätte nie gedacht das ich das mal sage) echt gut/leise sein soll.

Mir geht es dabei nicht um Geld sondern eher um meine nerven. Das einzige was mir bisher beim Rechnerbau probleme bereitet
hat, waren CPU Kühler mit Ihrer dämlichen Montage ;)

Wenn das Ding aber wirklich leiser ist, würde ich das in Kauf nehmen. Der zweite Kommentar hier bestätigt aber leider meine
Befürchtungen:

EKL Alpenföhn Sella Prozessorkühler

(Nicht leiser als Boxed i5-3450, blöder Einbau mit diesen Push-Pins)

Hattest Du mal den direkt Vergleich der Lautstärke, wenn auch nur Subjektiv?
Und wäre deine Wahl dann doch eher der anfangs genannte Alpenföhn Brocken, oder der Alpenföhn Sella?


Ich würde dann nämlich den Rat von @ich888 befolgen und das ersparte Geld in den Kühler stecken.
Er sollte nur leiser sein als der Boxed und wenns irgendwie geht, nicht den Ram überdecken.

Danke


€dit:
Bzgl. der 840 ohne Pro. Habe mich gerade noch mal nen Test durchgelesen, hast recht eigentlich tuts auch diese :)
 
Zuletzt bearbeitet:

der pc-nutzer

Kokü-Junkie (m/w)
TE
H

Hagbard-Celine89

Kabelverknoter(in)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

@der pc-nutzer
Danke der Macho sieht echt gut aus was die angegebenen db-Werte anbelangt.
Ein wenig Bauchschmerzen machen mir zwar die Alternate-Bewertungen wo über die Montage gemeckert wird, aber gut, da muss ich dann wohl durch.

Hat einer von euch den Macho mal auf dem GA-H77-D3H H77 verbaut? Ich konnte via Google nur einen Thread entdecken,
wo das jemand gemacht hat. Also grundsätzlich scheint das möglich zu sein und da ich LP-Ram habe, sollte auch das
kein Problem sein. (Das Case fasst ohnehin Lüfter mit 185mm, das ist also kein Problem)

Bzgl. der Grafikkarte bleibe ich wohl bei der Nvidia, wollte eh gern mal wieder eine Nvidia Karte haben und ich zock nicht mit
Mega-Auflösungen, da sollten die 2GB auch passen. Es sei denn Du hast nen Benchmark-Vergleich der mich von den Socken
haut *G*

@Softy
Danke, aber an den grundsätzlichen Komponenten wollte ich jetzt nichts mehr ändern, dafür habe ich gestern echt zuviel Zeit reingesteckt
mich endlich zu entscheiden *g* Da ich eh nur ein PCIe Slot benötige, komme ich mit dem GB-Layout wohl auch klar. Dann steckt die Soundkarte
vlt. über der Grafikkarte, aber das ist ja kein Problem, oder?


Danke euch :)
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Die Montage vom Macho ist etwas fummelig, aber das schaffst Du schon. Hier eine Anleitung aus einer russischen Küche :lol::
https://www.youtube.com/watch?v=AEYlsaECWjs Oder auf deutsch :D: https://www.youtube.com/watch?v=fbc-PSXDa20

Wenn Du die Grafikkarte nicht übertakten willst, passt das schon mit der Soundkarte. Du kannst sie aber auch in den unteren PCIe x16 Slot stecken :daumen:
 

Fafafin

Software-Overclocker(in)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Moin :D

Die übertaktete Asus 670 lohnt sich einfach nicht, da der Unterschied in Games viel zu gering sein wird.
Ich würde die normale nehmen, die schont den Geldbeutel.
Das sehe ich genauso.
Dann noch, wie Rosigatton schon geschrieben hat, die Samsung 840 ohne Pro auswählen.
Ansonsten aber eine Spitzen-Konfig!
Zum Thema CPU-Kühler: Ich würde auf jeden Fall den Sella oder TX3 Evo mitbestellen. Wenn dir der boxed-Lüfter nicht zu laut ist, schickst du ihn eben originalverpackt innerhalb von 14 Tagen wieder zurück!
Wenn du diese Woche noch bestellst, ist Assassins Creed III bei der ASUS GTX670 gratis mit dabei (Aktion gilt bis Rechnungsdatum 27.01.2013).
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
H

Hagbard-Celine89

Kabelverknoter(in)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Klingt super, dann kann ich jetzt bestellen.

Falls jemand noch Erfahrung mit dem Macho und dem Board hat, gerne her damit.
Einer hatte geschrieben, das die Backplate sich hinten mit irgendwelchen Lötfahnen überschneidet
und man die deswegen eigentlich nicht anbringen kann.

Das ist jetzt eigentlich meine einzige Sorge, ansonsten bin ich jetzt auch absolut
überzeugt von der Konfiguration.


Vielen Dank schon mal an euch alle für die tatkräftige Unterstützung :)


€dit:
So hab die Bestellung jetzt einfach mal rausgehauen, wird schon passen mit dem Kühler.
Zur not muss ich halt den Boxed nehmen.

Danke, ich meld mich dann :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Du schaffst das schon mit dem Macho ;) :daumen:. Alternativ hättest Du auch den EKL/Alpenföhn Brocken nehmen können. Der ist fast genau so gut wie der Macho, soll aber leichter einzubauen sein. Ist ja jetzt auch egal. Wird ein Hammerteilchen, dein neuer Knecht :D. Wegen der Lötfahnen etc. sollte die Backplate ja isoliert sein, oder es ist ein gummimäßiger Abstandhalter dabei. Beim K2 ist das so. Die werden keinen Kühler verkaufen, bei dem die Backplate einen Kurzen auf dem Board verursacht :ugly: ;).

Wir freuen uns auf Feedback :daumen:

Bis die Tage
 
TE
H

Hagbard-Celine89

Kabelverknoter(in)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Hi,

die Teile sind gestern gekommen habe auch schon mit dem Zusammenbauen angefangen.
Leider ist mir auch was doofes passiert. Da ich erst heute Abend zum weiterbauen und somit testen
komme und ein bisschen Panik habe, wollte ich euch mal zu folgendem Umstand fragen.

Ich habe mich vorher ordnungsgemäß entladen, als ich den CPU Kühler festschrauben wollte, habe ich meine Freundin
gebeten diesen oben an den Kühllamellen festzuhalten.

Dabei hat meine Freundin mich leicht berührt und mir damit einen kleinen schlag (Entladung) verpasst.

Meine Hand war dabei noch auf den Kühllamellen, ob meine Freundin diese auch schon angepackt hat, oder in
diesem Moment nur meine Hand berührt hat, kann ich nicht genau sagen.

Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass CPU und Mainboard gegrillt sind?
Oder eher unproblematisch, da die Entladung von Ihr zu mir ging und nicht direkt in die Hardware.


Da ich von Elektrotechnik 0 Ahnung habe, kann ich den Umstand gar nicht einschätzen.
Ich weiß, das das von euch natürlich keiner genau sagen kann, aber so eine Einschätzung
nach den oben genannten Infos würde mich schon helfen.

Sonst bin ich heute den ganzen Tag unruhig, bis ich heute Abend zum weiter machen komme.


Vielen Dank :)
 

CRY_OF_FE4R

Software-Overclocker(in)
Also ich denke zu 20% ist das Zeug kaputt. Ehr nicht weil der Kühler ja recht viel Fläche hat und weil er da durch Plastikchrauben und Kühlpaste vom Board/CPU getrennt ist :)

Ich wünsch dir viel Glück, dass alles noch geht ;)
 
TE
H

Hagbard-Celine89

Kabelverknoter(in)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Also ich denke zu 20% ist das Zeug kaputt. Ehr nicht weil der Kühler ja recht viel Fläche hat und weil er da durch Plastikchrauben und Kühlpaste vom Board/CPU getrennt ist :)

Ich wünsch dir viel Glück, dass alles noch geht ;)

Das klingt doch schon mal positiv :)

Danke für das schnelle Feedback
 

FreezerX

BIOS-Overclocker(in)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Ich denke auch, dass die Hardware sehr wahrscheinlich in Ordnung sein wird.
Wenn nicht, müsstest du deine Freundin halt ausbooten. :-D
 
TE
H

Hagbard-Celine89

Kabelverknoter(in)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Ich denke auch, dass die Hardware sehr wahrscheinlich in Ordnung sein wird.
Wenn nicht, müsstest du deine Freundin halt ausbooten. :-D

*g*
Naja war ja meine Schuld, hätte es Ihr sagen müssen.
Aber dann baue ich nachher mal in Ruhe weiter auf und werde berichten ob das Ding angeht ;)

Danke
 

Fafafin

Software-Overclocker(in)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Der Kühlkörper ist ja elektrisch getrennt von CPU und Mainboard. Und selbst wenn du den CPU-Lüfter schon montiert hattest (macht man aber i.d.Regel erst, wenn der Kühlkörper fertig auf der CPU montiert ist) ist es wohl nicht möglich, dass ein elektrischer Strom vom Kühlkörper über den Lüfter (größtenteils Kunststoff, also isoliert) und über das Lüfterkabel zum Mainboard zustande kommt. Also ich würde mir da keine Sorgen machen!

Wenn nicht, müsstest du deine Freundin halt ausbooten. :-D
Je nachdem, wie man die Prioritäten setzt zwischen Freundin und PC: :love: oder :devil:. :offtopic:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
H

Hagbard-Celine89

Kabelverknoter(in)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

@Fafafin

Das klingt gut, dann gehe ich mal beruhigt an die Sache ran. Das schwerste dürfte jetzt auch geschafft
sein. Werde mich heute Abend auf jeden Fall noch mal melden.

Danke
 
TE
H

Hagbard-Celine89

Kabelverknoter(in)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Nabend,

so ich hab jetzt mal weiter gemacht und das Ding auch schon mal angeschlossen, starten ging schon mal.
Was ich komisch fand, zuerst tat sich beim Druck auf den Powerknopf nichts, dann habe ich hinten am Netzteil noch mal
auf aus und wieder auf an gestellt und danach ließ sich auch der PC anschalten :):):)

Muss morgen allerdings nochmal ran ich krieg das Case momentan nicht zu, weil ein Kabelchaos herrscht, das Ding
hat zwar extra Kabelführungen, aber irgendwie schaffe ich das noch nicht das sinnvoll zu verstauen :(
Ich wollte morgen noch mal alle Kabel neu verlegen, heute habe ich keinen Nerv mehr dazu.

Meine Größte sorge ist noch die Grafiikkarte, sie ist eingesteckt hat auch ein Bild angezeigt, aber die biegt sich
am hinteren Ende nach unten. Das sieht mir nicht sehr langlebig aus, allerdings weiß ich auch nicht was ich machen soll,
die wiegt halt einiges und wird ja nur vorne festgeschaubt. Und von dem PCIE-Steckplatz bis zum hinteren Teil
der Grafikarte ist noch ein ganzes stück was quasi "unbefestigt" in der Luft hängt.

Ist das normal?

Achja meine Grafikkarte blockiert auch alle 3 PCIe x1 Slots. Soweit ich weiß kann ich eine PCIe x1 Karte aber auch
einfach in den PCIe x4 Slot stecken, oder?
 

Badewannenbehüter

Lötkolbengott/-göttin
Kannst du mal ein Bild von der Grafikkarte hochladen ? Dass sie am Ende etwas durchhängt ist normal.

BTW: Die x1 Karte kannst du in einen x4 Slot stecken.
 

Ratracer008

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Das ist bei den schweren Karten meistens so, normalerweise sieht das aber schlimmer aus, als es ist.
Es gab hier im Forum, glaube ich, einmal einen Fall, beidem der PCI-E Steckplatz herausgerissen wurde ;-)
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Wie sagt Softy immer : Große Teile hängen schonmal :lol:. Oder so ähnlich ;). Mein großes Teil hängt auch etwas :D. Natürlich meine ich die 7950 :devil:.
 
TE
H

Hagbard-Celine89

Kabelverknoter(in)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Moin,

sorry das ich erst jetzt antworte, bin gestern direkt in Bett.
Klingt ja erst mal ganz gut, hatte schon angst biegt über Nacht kaputt, das ist schonmal
nicht eingetroffen.

Im Anhang findet Ihr ein paar Bilder, auf manchen sieht es schlimm aus, auf manchen weniger.
Leider komme ich an diesen blauen "Klickstecker" am Ende des PCIe x16 Slots nicht mehr ran, da die Grafikkarte
dermasen fett ist. Ich gehe aber mal davon aus, die Karte sitzt richtig, da Sie auch ein Bild angezeigt hat.

CIMG1433.jpg
CIMG1435.jpg
CIMG1438.jpg

Besonders krass sieht es auf Bild 2 aus, das macht mir echt sorgen. Ob ich das so lassen kann, ich wüsste jetzt aber auch nicht, wie ich die Situation verbessern sollte.

Würde mich mal über euer Feedback freuen, bisher hatte ich nie so lange Grafikkarten, das hinten noch soviel "über steht", deswegen auch keine Erfahrung was da normal ist.
 
TE
H

Hagbard-Celine89

Kabelverknoter(in)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Hehe okay, man ist nicht allein, schon mal gut zu wissen ;)

Mir ging es nur darum ob mir das Ding, vorallem wenn das noch die Lüfter an dem Ding rotieren, um die Ohren fliegt.
Aber wenn das wohl okay ist, umso besser dann muss ich mir da keine Gedanken drum machen.

Ich schau mal, ob ich die nachher mit einem Kabel ein wenig stützen kann. Oder zur Not mit einem Kabelbinder irgendwo
ein wenig nach oben ziehe. Wo ich als E-Technik Laie erstmal fragen muss, kann ich den Kabelbinder da einfach "irgendwo" z.B. um die Metallstangen binden und dann irgendwo am Gehäuse festziehen?
 
TE
H

Hagbard-Celine89

Kabelverknoter(in)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Das aussehen wäre mir in diesem Fall egal, das Case ist ja eh zu ;)

Besser als wenn mir beim Zocken nachher die Karte abbricht :P
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Das aussehen wäre mir in diesem Fall egal, das Case ist ja eh zu ;)

Besser als wenn mir beim Zocken nachher die Karte abbricht :P
Mach dir da mal keinen unnötigen Stress! Meine Karten hingen (und hängen) auch immer ein bissi durch. Ist einfach dem fetten Kühler geschuldet. Gewinnt zwar keinen Schönheitspreis, aber passiert ist da noch nie was:daumen:

Gruß
 
TE
H

Hagbard-Celine89

Kabelverknoter(in)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Hey Leute,

hab jetzt die Kabel so gut es geht verlegt, dass ist echt ein voll Horror, nun habe
ich aber ein Problem, welches ich in der Form noch nicht hatte.

Ich vermute, dass Netzteil hat ne Macke.
Da ich ggf. ein wenig voreingenommen bin, da der Packung zu Urteilen, dass Netzteil
nicht neu war (Nicht mehr richtig zu, Schrauben fehlten, etc.), möchte ich aber lieber
nochmal um eure Meinung fragen.

Wenn ich das Netzkabel einstecke und der Power-Schalter am Netzteil auf "on" ist
und ich dann die Steckdose anschalte, leuchtet im Rechner nichts. Wenn ich dann
hinten beim Netzteil noch mal den Power-Schalter von on auf off schalte, manchmal
auch mehrfach, leuchtet es irgendwann und der Rechner geht auch an.

Kann das nen art Wackelkontakt am Netzteil sein, oder kommt noch was anderes in Frage?

Würde mich über euer Feedback freuen.
Ich hoffe das Netzteil tauschen die mir dann noch um.
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Normal ist das natürlich nicht. Ich würde mal eine andere Steckdosenleiste ausprobieren, nicht dass die eine Macke hat :ka:

Ansonsten kannst Du das Netzteil natürlich umtauschen, hast ja 2 Jahre Gewährleistung durch den Händler ;)
 
TE
H

Hagbard-Celine89

Kabelverknoter(in)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Joar an der Steckdose läuft mein alter PC ohne Probleme.
Ich werde den Händler morgen mal anschreiben, habe mir gerade mal nen Unboxing von dem Netzteil angesehen,
so kam meines jedenfalls nicht an...vermutlich ein Rückläufer.
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Das ist natürlich ärgerlich :( Wo hast Du denn bestellt?
 
TE
H

Hagbard-Celine89

Kabelverknoter(in)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

So, Netzteil geht jetzt erstmal an Mindfactory zurück.
Da ich ja direkt (wohl Defekte) B-Ware erhalten habe, möchte ich das nicht zu be quiet direkt geben.

Mal schauen, was daraus wird, ich halte euch auf dem laufenden.
Ich denke dann gibts frühestens nächsten Dienstag was zu berichten.

Danke euch
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Dann drücke ich mal die Daumen, dass das ganze schnell über die Bühne geht :daumen:
 
TE
H

Hagbard-Celine89

Kabelverknoter(in)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

Hey Leute,

das neue, diesmal auch wirklich neuverpackte, Netzteil kam heute an.
Jetzt läuft der PC ohne Probleme, habe bisher aber nur Windows und die Treiber installiert.
Bisher ist der Rechner echt flüsterleise.

Vielen Dank dafür !!!

Ich hätte noch mal 3 Fragen zum Bios.

1) Im Bios Setup (Aktuelle Version) wird mir bei der Boot Reihenfolge meine SSD nicht angezeigt.
Dort taucht nur meine HDD und mein Laufwerk auf. Wenn ich aber direkt ins Bootmenü gehe, kann ich
auch die SSD wählen. Im Bios gibts es zudem noch einen zweiten Menüpunkt "Festplatten BBS Prio",
da steht was mit Legacy Geräte, da taucht diese auch auf.

Es läuft zwar alles, da er komischerweise trotzdem direkt Windows von der SSD bootet, aber
erklären kann ich mir das nicht.

2) Sollte ich die Betriebsart vom CPU Kühler eigentlich auf Auto, Spannung oder PWM stellen?

3) Die Memory Frequenz steht auf 1333, das Feld ist auch ausgegraut, müsste das nicht 1600
bei meinem Ram sein?

Ansonsten habe ich im Bios nur AHCI für S-ATA aktiviert, bevor ich Windows installiert habe.
Fällt euch sonst noch was ein, was man einstellen sollte?


Zum daddeln werde ich wohl erst am Donnerstag oder am Wochenende kommen :)
 

Ratracer008

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Leiser Gaming PC für ~1500 €

2) Ich würde Auto wählen.
3) Du kannst dir die Daten des RAMs aufschreiben und dann im BIOS eingeben. Auch Latenzen u.s.w.
 
Oben Unten