• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kurze Frage zu einem Komplett-PC

Aufruester

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tag an alle Hardwareexperten,

ich möchte mir einen neuen Spiele-PC zuelegen (z.B. für Cyberpunk2077).

Allerdings sind die Tage, in denen ich einen PC selbst zusammengebaut habe, mittlerweile bei mir auch vorbei, da ich berufstätig bin und die Zeit nicht mehr investieren möchte. Allerdings bin ich anders noch als Jugendlicher nun nicht mehr so preissensitiv.

Ich habe mich jetzt wieder in das Thema aktuelle Hardware und verfügbare Komplett-PCs eingelesen und hab mich nach einiger Recherche hierauf fokussiert.

Exxtreme PC 5610 - GeForce RTX Ray Tracing Edition - Exxtreme

Da ich meine PCs immer recht lange behalte (aktuell GTX980 und i7 4790), denke ich, dass es ein 8-Kern-Prozessor schon sein sollte.

Was haltet ihr von dem verlinkten Angebot (meine Budget ist max. 2.000 EUR) und ggfs. hat auch jemand Erfahrungen mit dem Händler selbst?

Vielen Dank für eure Einschätzungen.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Keine 2000er Nvidia mehr kaufen. Die 3000er Serie wurde gestern vorgestellt. Eine 3070 hat mehr Leistung als eine 2080 Ti und wird vermutlich um 500-600€ kosten.
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Hey Aufruester,

herzlich willkommen!

Den PC würde ich auf keinen Fall kaufen. Gestern hat Nvidia neue Grafikkarten angekündigt, die RTX 2000er sind völlig obsolet, wenn die gezeigte Performance der Wahrheit entspricht. Ansonsten hat der Rechner die üblichen Fertigrechnerprobleme. Wenig und langsamer RAM, eine 500GB SSD mit einer 2TB HDD ist ein Witz in der Preisklasse (hier werden schon bei 600€ PCs 1TB SSDs empfohlen, HDDs nach Möglichkeit gar nicht mehr) und das schlechte Netzteil rundet das Paket dann ab (schlechter Lüfter, kein Übertemperaturschutz) :D
Wenn du schonmal einen PC zusammengebaut hast würde ich dabei bleiben. Der Zusammenbau ist noch einfacher geworden, das kriegst du echt schnell hin. Ich würde versuchen eine RTX 3080 FE zu ergattern, wobei es sehr wahrscheinlich ist, dass noch eine 3070Ti und 3080Ti mit mehr VRAM kommen, AMD wird dieses Jahr auch noch eine Highendkarte bringen. Aber wenn du nicht so lange warten möchtest kommt diesen Monat die 3080 mit 10GB VRAM, die ist zumindest besser als die 2000er RTX.

Wenn es soweit ist füll am besten unseren Fragebogen aus, dann wird dir hier ein passender PC konfiguriert.

Viele Grüße
Florian
 
TE
A

Aufruester

Schraubenverwechsler(in)
Oha, vielen Dank, das ist ja schon sehr hilfreich.

Ich habe den angesprochenen Fragebogen hier ausgefüllt. Besten Dank.


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Aktueller PC soll als Zweit-PC an dienen, deshalb keine Aufrüstung möglich.
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
WQHD-Monitor, 144 Hz, G-Sync
3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
siehe 1.)
4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Im Jahr 2020
5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein,
6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Nein, soll zusammengebaut werden
7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
2k EUR
8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
vermutlich Cyberpunk 2077 und selektiv auch grafisch anspruchsvollere Spiele, ansonsten eher Strategie und Indiegames.
9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
2 TB als normale HD und min. 500 GB als SSD (habe z.Z. 220 GB SSD)
10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Er soll leise sein (zumindest im Desktopbetrieb und bei 2D-Games), ggfs. mit WKÜ, falls sinnvoll. Maus/Keyboard und Soundanschlüssen müssen auch an der Front sein (k.A. ob dies Standard ist), WLAN, Laufwerk muss nicht)

Ich habe ebenfalls jemand im meinem PLZ-Bereich in der Liste gefunden (danke für den guten Tipp) und werde diesen mal anschreiben, ggfs. ist dies ja auch eine gute Möglichkeit, falls die Eintragung noch aktuell ist.
 

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Hallo und willkommen im Forum!:pcghrockt:
Ich würde auch, wie meine Vorredner, auf die neuen 3000er Karten warten. Wenn die wirklich so stark sind wie Nvidia sie angegeben hat, dann sind die 2000er obsolet geworden und ich würde die nicht mehr kaufen.
Warte lieber noch 2-3 Wochen und melde dich dann wieder, dann gibt es vielleicht schon einige Custommodelle und Tests zu den neuen Karten! Dann kann man dich besser beraten.

Ansonsten würde ich so etwas als Unterbau wählen:
Wunschliste

CPU: Der 3700x ist ein 8Kerner. Sonst kannst du noch auf die Ryzen 4000er warten, sollen laut Leaks eine 20% bessere Singlecore Performance haben. Wann die erscheinen, ist noch nicht klar.
Kühler: Ein Brocken 3 reicht hier völlig aus.
Mainboard: Das ist ein solide Board. Kannst aber auch ein besseres und passenderes nehmen.
RAM: Bei so einem budget immer 32GB RAM. Hier habe 3600Mhz genommen damit der Infinity Fabric synchron läuft!
Festplatten: Ich würde die Kingston als System SSD hernehmen (Windows, Office und sonstige Programme) und die 2TB SSD als Spielefestplatte. Ich würde nie mehr eine HDD verbauen. ;)
Gehäuse: Hab mal eins mit Fenster und Schallgedämmt genommen. Am besten du gehst auf Geizhals, setzt dir Filter und suchst dir dann eines aus!
Netzteil: Ich habe mal 750W genommen, die reichen wahrscheinlich für die 3080 aus! Hier muss man aber abwarten.

So sind wir auf knapp 1025€. Ich rechne bei der Grafikkarte mal mit guten 800€ (Kann auch günstiger sein!). Dann hast du noch Platz, falls du ihn doch zusammenbauen lässt zB bei Mindfactory. Das kostet dort 150€.
Würde aber immer selbst zusammenbauen oder die Helferlein hier im Forum nehmen, wie du schon gesehen hast!

Grüße. :)
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Ich würde auf jeden Fall ein Gehäuse mit besserem Airflow nehmen, ich hab das Pure Base 500 selber und 'ne RTX 3080 mit 320W würde ich da echt nicht reinstecken. Und wenn die 3080 in der FE gekauft wird, würde ich eine AiO verbauen (Liquid Freezer II 280 z.B.). Einfach, weil das die Problematik aufhebt, dass die GPU ihre Abluft in den CPU-Kühler pustet. Wobei es dazu zeitnah detaillierte Tests geben wird. Ansonsten ist das ein guter Vorschlag :daumen:

Also z.B.:
1 P400A
1 Liquid Freezer II 280
2 P14 in den Deckel vom P400A

Edit
Ich würde direkt 'ne 2TB NVMe SSD verbauen (z.B. die Silicon Power). Das kommt aber darauf an, wie der TE die Daten aufteilen will. 500GB SSD + 2TB SSD bringt in meinen Augen bei einem Spielerechner nichts.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Im Jahr 2020
da es nicht eilt, würde ich auch noch die evtl. letzte CPU-Generation für den Sockel AM4 abwarten welche dieses Jahr kommen soll, und da dann den 8-Kerner kaufen. Bis dahin sollte es auch genügend Tests zu den neuen Grafikkarten geben.

Gruß, Lordac
 
TE
A

Aufruester

Schraubenverwechsler(in)
Also das Warten auf die neuen 3000er-Karten, erscheint mir dann auf jeden Fall sehr sinnvoll. Bzgl. der CPU kommt dann darauf an, wie lange man noch warten müsste.
 

Indiziert_Zero

PC-Selbstbauer(in)
hatte gestern ne asus rog strix 2080 ti oc bei ebay neu für 475 gesehen und wenn man zwei käuft für einen hunderter weniger....das kann man doch für unter 400 so als übergangskarte nehmen oder?^^
 
Oben Unten