• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kryptowährung: AMD will Mining bei RX 6700 XT & Co. nicht einschränken

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Kryptowährung: AMD will Mining bei RX 6700 XT & Co. nicht einschränken

AMD hat sich kürzlich zum Thema Kryptomining geäußert. Anders als die Konkurrenz von Nvidia will AMD keine Beschränkungen für das Schürfen in ihre Karten bauen. Die neuen Karten auf RDNA-2-Basis seien sowieso nicht für das Schürften von Kryptowährungen ausgelegt, sondern entfalten ihre Stärken beim Gaming.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Kryptowährung: AMD will Mining bei RX 6700 XT & Co. nicht einschränken
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Damit dürfte Nvidia dann eines seiner Hauptziele erreicht haben. Wenn sich die AMD Karten besser zum Mining eignen, dann wandern die AMD Karten in die Miningfarmen und die Nvidiakarten in die Gaming PCs. Somit wäre ein Hauptziel erreicht und AMD steht langfristig deutlich schlechter da.

Jetzt muß Nvidia nurnoch seine Miningbremse zum laufen bekommen.
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Man möchte ja auch nicht seine primär Kundschaft verärgern...

Damit dürfte Nvidia dann eines seiner Hauptziele erreicht haben. Wenn sich die AMD Karten besser zum Mining eignen, dann wandern die AMD Karten in die Miningfarmen und die Nvidiakarten in die Gaming PCs. Somit wäre ein Hauptziel erreicht und AMD steht langfristig deutlich schlechter da.

Jetzt muß Nvidia nurnoch seine Miningbremse zum laufen bekommen.

Aus Sicht eines Unternehmers völlig legetim was Giervidia und AbzockMD da treiben.

Alle drei falsch --> is alles nur Marketing Blabla, weil die eh wissen, die brauchen keinen "Schutz" einbauen, wei er wird eh geknackt, siehe Nvidia. Wozu Ressourcen dafür also verschwenden?
 

Derjeniche

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Man sollte noch erwähnen, dass die neue Radeon Generation sowieso eher Meh für Eth-Mining ist. Laut Berichten (ich mine nicht selbst)
schafft ne 6800 vllt so ca 60MH während eine RX 5700 XT schon um die 50MH schaffte. Natürlich werden sie trotzdem gekauft dafür, aber das ist vor allem der mangelnden Verfügbarkeit auf dem GPU Markt allgemein geschuldet.

Würden nicht massive Anteile von AMDs TSMC Kontingente in die Playstations und Xboxen dieser Welt fließen, dann wäre die Verfügbarkeit und auch die Preissituation am GPU-Markt, zumindest für AMD-Grafikkarten besser (allerdings natürlich nicht auf Vorcoronaniveau).
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Ach die Marketing Leute von AMD sind echt unfähig!

Die AMD Karten haben ja schon normal eine viel schlechtere Hash Leistung als die nvidia pendants.

Wären die Marketing Leute einigermassen schlau, hätten sie jetzt einfach allen erzählt, das die big navi Karten schon von beginn weg mit einer hash bremse ausgestattet worden sind!

Die Fans wären glücklich, und würden denken: "logisch deshalb die schlechte mining performance"
Die Gamer wären auch glücklich.

Und die miner würden vergeben versuchen eine gar nicht vorhandene Hash bremse zu knacken!

Alle wären glücklich gewesen. Aber AMD hat die chance so richtig vergeben!
 

X-Bow

PC-Selbstbauer(in)
Sagt mal habt Ihr überhaupt den Artikel gelesen und auch Verstanden?!?

AMD sagt klar das die aufgrund des Infiniti-Cache dem Mining einen fetten Stein in den weg gelegt haben denn man nicht einfach umgehen kann. Dadurch braucht AMD nicht wie nVidia eine schlechte Softwarelösung, die RDNA2 Karten sind von Haus aus kacke für Mining.

Klar, wenn man auch so Überschriften wie @PCGH wählt dann braucht man sich auch sich nicht wundern das es Missverstanden wird. PCGH hätte auch korrekterweise die Überschrift so wählen können: Kryptowährung: Laut AMD muss man Mining bei RX 6700 XT & Co. nicht einschränken
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Sagt mal habt Ihr überhaupt den Artikel gelesen und auch Verstanden?!?

AMD sagt klar das die aufgrund des Infiniti-Cache dem Mining einen fetten Stein in den weg gelegt haben denn man nicht einfach umgehen kann. Dadurch braucht AMD nicht wie nVidia eine schlechte Softwarelösung, die RDNA2 Karten sind von Haus aus kacke für Mining.

Klar, wenn man auch so Überschriften wie @PCGH wählt dann braucht man sich auch sich nicht wundern das es Missverstanden wird. PCGH hätte auch korrekterweise die Überschrift so wählen können: Kryptowährung: Laut AMD muss man Mining bei RX 6700 XT & Co. nicht einschränken
Den haben sie aber nicht wegen Mining eingebaut sondern weil das wo anders Vorteile hat - und bei Mining halt Nachteile hat. Klar mag jetzt die AMD Marketing Abteilung einen das als "vorausdenkenden" Schritt oder whatever verkaufen, aber klar.
 

X-Bow

PC-Selbstbauer(in)
Ach die Marketing Leute von AMD sind echt unfähig!

Die AMD Karten haben ja schon normal eine viel schlechtere Hash Leistung als die nvidia pendants.

Wären die Marketing Leute einigermassen schlau, hätten sie jetzt einfach allen erzählt, das die big navi Karten schon von beginn weg mit einer hash bremse ausgestattet worden sind!

Die Fans wären glücklich, und würden denken: "logisch deshalb die schlechte mining performance"
Die Gamer wären auch glücklich.

Und die miner würden vergeben versuchen eine gar nicht vorhandene Hash bremse zu knacken!

Alle wären glücklich gewesen. Aber AMD hat die chance so richtig vergeben!
Neelalojanan hat das bei der Veranstalltung doch gesagt. Steht auch im Artikel.

"Erstens wurde RDNA von Grund auf für Spiele entwickelt und RDNA 2 verdeutlicht dies noch. Was ich damit meine ist, dass Infinity Cache und eine geringere Busbreite sorgfältig gewählt wurden, um eine sehr spezifische Gaming-Hitrate zu erreichen. Allerdings sind beim Mining spezifisch höhere Bandbreiten und Busbreiten ratsam, sodass es auf architektonischer Ebene Einschränkungen für das Mining selbst geben wird", so Neelalojanan bei der Veranstaltung.
Den haben sie aber nicht wegen Mining eingebaut sondern weil das wo anders Vorteile hat - und bei Mining halt Nachteile hat. Klar mag jetzt die AMD Marketing Abteilung einen das als "vorausdenkenden" Schritt oder whatever verkaufen, aber klar.
Sagt auch keiner das Sie das wegen Mining eingebaut haben sondern dass aus diesem Grund, weil die GPU für Gaming ausgelegt wurde, eine zusätzliche Bremse nicht notwendig ist. Keiner verkauft das als "Vorausdenkender Schritt".
 

Bevier

Volt-Modder(in)
Seien wir einmal ehrlich, die Einschränkung der Hashrate ist auch nicht nötig, die ist schon merklich geringer als bei einer viel günstigeren 3060 (sowohl ohne als auch mit Scalperpreisen, wobei die die Miner sowieso nicht kratzen, die kaufen eh direkt beim Hersteller zu angemesseneren Preisen als wir Scalperopfer es könnten...), von einer etwa gleichteuren 3060 Ti ganz zu schweigen, die schafft sogar höhere Hashraten, als eine RX 6800 XT...

Wer hätte zu Polaris-Zeiten noch gedacht, dass sich das Verhältnis bei den Herstellern so extrem undreht. ^^
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Das ist schön wenn sie dass nicht wollen und wir wollen keine vierstelligen Beträge für Mittelklasse Grakas zahlen.
Somit sind alle zufrieden! :ugly:
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
,die kaufen eh direkt beim Hersteller zu angemesseneren Preisen als wir Scalperopfer es könnten...
Aha und wie kommst du zu dem schluss??

Das wage ich nämlich zu bezweifeln.

Die miner sind ja auch die, welche den scalpern ihre scalper Preise zahlen. Und diese zusätzlich in die höhe treiben.

Und das würden die wohl kaum machen, wenn sie ihre Karten zur UVP einfach so direkt beim Hersteller kaufen könnten.
 

X-Bow

PC-Selbstbauer(in)
Aha und wie kommst du zu dem schluss??

Das wage ich nämlich zu bezweifeln.

Die miner sind ja auch die, welche den scalpern ihre scalper Preise zahlen. Und diese zusätzlich in die höhe treiben.

Und das würden die wohl kaum machen, wenn sie ihre Karten zur UVP einfach so direkt beim Hersteller kaufen könnten.
Hast Du dir en letzter Zeit Mining-Rigs angeschaut? Ist dir schon mal aufgefallen das da immer eine große Stückzahl der exakt gleichen Karten zu sehen sind? Was könnte für diese Auffälligkeit wohl der plausibelste Grund sein?

Ich gebe dir einen Typ: Der Grund "Zufall" ist es nicht.
 

Andrej

Software-Overclocker(in)
Sollange die Preise für die Kryptowährungen hoch sind, ist es glaube ich egal auf welcher Karte man schürft, solange sie Gewinn abwirft.
Dieses Jahr wird es so oder so nichts mit Grafikkarten zu einem normalen Preis. Habe gerade gelesen, dass Infineon die Autohersteller vor anhaltenden Chipmangel warnt. Und wenn es für die keine Chips in ausreichender Menge geben wird, dann auch nicht für die Anderen.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Hast Du dir en letzter Zeit Mining-Rigs angeschaut? Ist dir schon mal aufgefallen das da immer eine große Stückzahl der exakt gleichen Karten zu sehen sind? Was könnte für diese Auffälligkeit wohl der plausibelste Grund sein?

Ich gebe dir einen Typ: Der Grund "Zufall" ist es nicht.
Nein zufall vermutlich nicht.
Wohl eher haben sie die Karten denke ich früh genug bestellt. Oder aber kaufen sie bei scalpern... denn Karten zu bekommen ist nicht schwer, wenn mam bereit ist unsummen dafür auszugeben.

Abgesehen davon hatte ich auch schon 4 verschiedene neue Asus Strix 3090 in den Händen. Zur UVP.

Wenn ich aöso wollte hätte ich aber noch mehr bestellen können.

Ich habe zu Release bei 4 verschiedenen Anbietern bestellt. Und nach ca. 2 Monaten (also noch vo weihnachten) hatte ich alle Karten bei mir.

Mir gings allerdings nur darum möglichst zeitig eine zu haben. Die anderen habe ich wieder zurück geschickt oder weiter verkauft.

Wenn ich also ohne grossen Aufwand schon 4 Karten hatte. Dann dürfte es mit bisschen mehr Aufwand und Willen problemlos möglich sein 10 oder 20 solche Karten ganz regulär zu kaufen!
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Die kleinen Mitläufer mit einer oder vllt noch ner Handvoll Karten sind nicht das Problem.

Es sind die riesigen Anlagen. Oder man kann z.B. fertig ausgerüstete Mining-Container kaufen.
Dafür werden Karten in großen Chargen gekauft. Die gelangen erst gar nicht in den Retail Markt.
 

Cartesius

PC-Selbstbauer(in)
Hast Du dir en letzter Zeit Mining-Rigs angeschaut? Ist dir schon mal aufgefallen das da immer eine große Stückzahl der exakt gleichen Karten zu sehen sind? Was könnte für diese Auffälligkeit wohl der plausibelste Grund sein?
Trifft das auch für Mining-Rigs außerhalb Asiens / nicht Asiatischer "Mining-Firmen" zu?

Es wurde ja schon öfters berichtet (u.a. bei igorslab), dass die Karten direkt an den Fabriktoren abgekauft werden (k.A. ob das stimmt). Dieses dürfte sich aber für den europäischen oder amerikanischen Miner als schwierig erweisen.
 
Z

Zundnadel

Guest
Prinzipiell : Nix gegen Blasen eigenes Geld auszugeben um eine für andere zu bilden mach ich mal nicht mit. Ob Bitcoin oder Börse die Menschen haben aus gegebenen Anlass , reichlich freie Zeit scheinbar auch Geld und widerholen die Historie in 180 tagen ist der Spaß vorbei wer den Beweis braucht das Mining sich in Deutschland defintiv Nicht !!! lohnt macht die Erfahrung halt selbst. Danach gibt es wieder reichlich GPU gar neue Modelle zu fairen Preisen .für das halbe Dutzend neue Fortsetzung Games 2021.
 

X-Bow

PC-Selbstbauer(in)
Trifft das auch für Mining-Rigs außerhalb Asiens / nicht Asiatischer "Mining-Firmen" zu?

Es wurde ja schon öfters berichtet (u.a. bei igorslab), dass die Karten direkt an den Fabriktoren abgekauft werden (k.A. ob das stimmt). Dieses dürfte sich aber für den europäischen oder amerikanischen Miner als schwierig erweisen.
Wenn man bei den Firmen nicht direkt kauft (kaufen kann), dann geht man zu deren Distributoren und kauft dort. Die sitzen auch letztlich in jedem Land. Die Karten werden in Massen abgegriffen bevor die in den Einzelhandel kommen.

Nein zufall vermutlich nicht.
Wohl eher haben sie die Karten denke ich früh genug bestellt. Oder aber kaufen sie bei scalpern... denn Karten zu bekommen ist nicht schwer, wenn mam bereit ist unsummen dafür auszugeben.

Abgesehen davon hatte ich auch schon 4 verschiedene neue Asus Strix 3090 in den Händen. Zur UVP.

Wenn ich aöso wollte hätte ich aber noch mehr bestellen können.

Ich habe zu Release bei 4 verschiedenen Anbietern bestellt. Und nach ca. 2 Monaten (also noch vo weihnachten) hatte ich alle Karten bei mir.

Mir gings allerdings nur darum möglichst zeitig eine zu haben. Die anderen habe ich wieder zurück geschickt oder weiter verkauft.

Wenn ich also ohne grossen Aufwand schon 4 Karten hatte. Dann dürfte es mit bisschen mehr Aufwand und Willen problemlos möglich sein 10 oder 20 solche Karten ganz regulär zu kaufen!

Die Miningfarmen kaufen die Karten bei den Kartenherstellern bzw. derer Distributoren und zahlen dabei < UVP.
Mach einen Einzelhandel auf, kauf bei den Distributoren und stell eine einzige Karte ins Regal, und den Rest steckst in dein Rig.

Die Scalper kommen ja nur auf den Plan weil die Menge an Karten im Einzelhandel so gering sind. Nicht weil die Miningfarmen bei denen große Einkaufen gehen.
 

sonny1606

Freizeitschrauber(in)
Gute Entscheidung von AMD. Mining ist legal, dann soll es so sein. Immerhin gehen dann irgendwann die ganzen gebrauchten mining-gpu's zurück zu ebay. Vielleicht wird die mining Blase irgendwann platzen wenn jede Transaktion >4h oder so dauert. Oder wenn die Leute blicken dass in der blockchain jede ihrer Transaktion für jeden Geheimdienst etc. der Welt in klartext auf ewig gespeichert ist. Er muss nur das wallet einer Person zuordnen, was schneller gehen kann als man denkt.
Und vielleicht kommt der Tag wo krypto Geld schlicht verboten wird. Ein großer Bankenkrise kann dafür schnell der Anlass sein....
Wird spannend werden wie es weiter geht.
 

onlinetk

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe eher das Gefühl das das Hauptproblem die Scalper sind. Die kaufen das weg was am Markt ist, wäre mehr am Markt weil die miner nichts kaufen, kaufen die Scalper... Es wird nicht mehr werden. Gestern gesehen, 14:10 Uhr waren die ersten Karten bei ebay mit dem Vermerk "versende sobald ich die Karte erhalte"
 

-ElCritico-

Freizeitschrauber(in)
Ich verstehe die Aufregung um den Artikel nicht. Grundsätzlich eignen sich alle Grafikkarten zum Minen. Diese Gen sind Nvidias Karten besser dazu geeignet. Man hat versucht mir einer Softwarelösung dem entgegen zu wirken, hat nix gebracht, da geknackt wurde, was bei den meisten statischen Lösungen der Fall ist.
AMD sagt, dass ihre Architektur fürs Mining ungünstig ist. Ja, die Hashrate ist niedriger als bei Nvidia oder bei der vorigen Gen.
Was können Nvidia und AMD fürs Miningboom? Genaugenommen nix. Sie stellen und verkaufen alles her, was sie zur Zeit können. Es ist eben nicht genug, um die Nachfrage zu stillen.
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
Halbgares Geschreibsel, das suggerieren soll Nvidia tut was, AMD nicht. Zufälligerweise gab es den Beta-Treiber der die Mining-Drosselung der RTX 3060 umgehen kann ausversehen zum Download, somit hat Nvidia die Sperre direkt selbst wieder aufgehoben. So ein Schwachsinnsmarketing das Consumer und Presseleute wie Hirnamputierte repetitiv in die Welt posaunen, obwohl es längst makulatur ist, spart sich AMD lieber.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benji21

Freizeitschrauber(in)
AMD ist da aktuell auch eher der "Notnagel" um überhaupt minen zu können da die GeForce's kaum bis gar nicht erhältlich sind. Bevor ich nichts schürfe nehme ich auch lieber ne ineffizientere Karte. Lieber weniger Geld mitnehmen als gar keines.
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
AMD ist da aktuell auch eher der "Notnagel" um überhaupt minen zu können da die GeForce's kaum bis gar nicht erhältlich sind. Bevor ich nichts schürfe nehme ich auch lieber ne ineffizientere Karte. Lieber weniger Geld mitnehmen als gar keines.
Was für "Notnagel", da gibt es soviele wie von Nvidia auch. :D Und ob ich jetzt mit der langsameren 3060 schürfe oder mit ner schnelleren 6700XT, das muß nun jeder selber wissen, ob das lohnt.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Gibt es eigentlich Prognosen wann die aktuelle "Blase" platzt?
Ist ja nicht das erste mal das der Kurs bei Mining stark einbricht.
 

BlubberLord

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Interessant nur, dass die nVidia-Karten mit GDDR6X auch große Vorteile im Gaming daraus ziehen und mit breiterem Bus und hohem Speichertakt schneller sind als AMDs Lösung.
Denke ich mal das kommt hin oder? AMDs Chips sind dank hoher Taktraten extrem flott, nVidia gewinnt hingegen noch Performance aus GDDR6X.
 

Rocko

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe eher das Gefühl das das Hauptproblem die Scalper sind. Die kaufen das weg was am Markt ist, wäre mehr am Markt weil die miner nichts kaufen, kaufen die Scalper... Es wird nicht mehr werden. Gestern gesehen, 14:10 Uhr waren die ersten Karten bei ebay mit dem Vermerk "versende sobald ich die Karte erhalte"
Es sind definitiv die Miner.
Die 3060 war ja sehr gut Verfügbar, bei NBB teilweise Tagelang Lagerbestände.
Als rauskam, das man die hash Drossel umgehen kann mit dem Treiber, waren diese Minuten später alle ausverkauft.
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Nein die Amd RX6700XT eignet sich laut Amd ja eh nicht zum Minen , genau :schief:

Bin schon mal gespannt wann die Miner das auch so sehen :lol:
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Damit dürfte Nvidia dann eines seiner Hauptziele erreicht haben. Wenn sich die AMD Karten besser zum Mining eignen, dann wandern die AMD Karten in die Miningfarmen und die Nvidiakarten in die Gaming PCs.
Momentan ist es aber so das eher die RTX 3080 und 3090 Nvidia Grafikkarten eine höhere Hashrate erreichen. Klar AMD Grafikkarte wie die 6800XT oder die 6900XT erreichen auch hohe MH/s, aber nicht ganz so hoch wie die zwei TOP Karten von Nvidia.

RX 6900XT:
ETH - Ethash (Phoenix) = 61.62 MH/s

RX 6800XT:
ETH - Ethash (Phoenix) = 59.98 MH/s

RTX 3090:
ETH - Ethash (Phoenix) = 104.02 MH/s

RTX 3080:
ETH - Ethash (Phoenix) = 85.73 MH/s

Kannst dir hier genauer anschauen: https://www.betterhash.net/AMD-Radeon-RX-6900-XT-mining-profitability-63128246.html
 
Zuletzt bearbeitet:

rafnixx

Schraubenverwechsler(in)
Es sind definitiv die Miner.
Die 3060 war ja sehr gut Verfügbar, bei NBB teilweise Tagelang Lagerbestände.
Als rauskam, das man die hash Drossel umgehen kann mit dem Treiber, waren diese Minuten später alle ausverkauft.

Tagelang Lieferbestände oder meinst du tagelang Lieferbestände zu Fantasypreise für eine wirklich nicht gute GPU aus dem unteren Mittelfeld?
 
Oben Unten