• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Neyder

Schraubenverwechsler(in)
Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Hallo,
Ich will mir schon seit längerer Zeit ein hochwertigen Kopfhörer kaufen.
-70% Gaming 30% Musik
-Sollte gut zum orten der Gegner sein (spiele hauptsächlich Shooter ... CoD, BF etc.)
-Musikgeschmack ist ziemlich durchwachsen, HipHop / Rap, Nu-Metal, Dubstep, House, Pop (Charts)
-Qualität / Material sollte stabil sein und nicht schon beim ansehen kaputt gehen (wie diese Gaming Headsets)
-Der KH wird nur zuhause verwendet .

Als Soundkarte habe ich eine Asus Xonar DX

Preislich dachte ich an ca. 150€ +/-
 

SamSoNight

Freizeitschrauber(in)
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

K612 Pro

Oder warten, bis K701/Q701 irgendwo im Angebot sind. Wobei die Xonar DX mit diesen etwas überfordert sein könnte.
 

Kill-Like-A-Sir

Software-Overclocker(in)
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Ich würde zu den Beyerdynamic DT990 Pro raten,
da diese aufgrund der offenen Bauweise besser klingen als die 770.
Nutze die 990 selbst seit gut einem Jahr und bin sehr zufrieden.
Da ich einen ähnlichen Musikgeschmack habe und auch öfters Shooter zocke,
kann ich dir versichern, dass du mit dem DT990 gut gerüstet bist.

Ob du die mit 80 Ohm oder 250 Ohm nimmst,
musst du mal ein paar erfahrenere Nutzer fragen.
Ich besitze die 250 Ohm und meine Xonar DGX schafft die doch recht ordentlich zu befeuern.
 
D

DiZER

Guest
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Hallo,
Ich will mir schon seit längerer Zeit ein hochwertigen Kopfhörer kaufen.
-70% Gaming 30% Musik
-Sollte gut zum orten der Gegner sein (spiele hauptsächlich Shooter ... CoD, BF etc.)
-Musikgeschmack ist ziemlich durchwachsen, HipHop / Rap, Nu-Metal, Dubstep, House, Pop (Charts)
-Qualität / Material sollte stabil sein und nicht schon beim ansehen kaputt gehen (wie diese Gaming Headsets)
-Der KH wird nur zuhause verwendet .

Als Soundkarte habe ich eine Asus Xonar DX

Preislich dachte ich an ca. 150€ +/-



du solltest dir nach möglichkeit der guten ortung halber ein guten stereo kopfhörer bzw. gutes headset ab 100 ohm und mehr zulegen, ist aber halt alles eine geldfrage.

als gamer wirst du die dann auch ganz leise gestellten töne ab 100 ohm und mehr gut ausmachen können, guter kopfhörerverstärker vorausgesetzt.
 

Kill-Like-A-Sir

Software-Overclocker(in)
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

du solltest dir nach möglichkeit der guten ortung halber ein guten stereo kopfhörer bzw. gutes headset ab 100 ohm und mehr zulegen, ist aber halt alles eine geldfrage.

als gamer wirst du die dann auch ganz leise gestellten töne ab 100 ohm und mehr gut ausmachen können, guter kopfhörerverstärker vorausgesetzt.

Was hat denn gute Ortung mit einer hohen Impedanz zu tun?
Die Beyerdynamic Custom One Pro besitzen z.B. nur 16 Ohm und haben trotzdem eine klasse Ortung.
 
D

DiZER

Guest
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Was hat denn gute Ortung mit einer hohen Impedanz zu tun?
Die Beyerdynamic Custom One Pro besitzen z.B. nur 16 Ohm und haben trotzdem eine klasse Ortung.

wenn du mit den Beyerdynamic Custom One Pro zufrieden bist, ist das erstmal rein subjektiv.

hier hat am ende immer noch die konstellation mit der soundkarte eine tragende rolle.


ps. ich kenne die Beyerdynamic Custom One Pro leider nicht.
 

Kill-Like-A-Sir

Software-Overclocker(in)
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Wobei es bei Ortung und Surroundsound sowieso fast ausschließlich um subjektive Meinungen geht.
Surroundsound-Simulation vs Stereo und so weiter.

Ich persönlich nutze Dolby Home Theatre für ein immersives Spielgefühl,
sobald es aber kompetitiv wird, wechsel ich aufs gute alte Stereo.
 

SamSoNight

Freizeitschrauber(in)
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

du solltest dir nach möglichkeit der guten ortung halber ein guten stereo kopfhörer bzw. gutes headset ab 100 ohm und mehr zulegen, ist aber halt alles eine geldfrage

Ohm hat gar nichts, rein GAR NICHTS mit der Ortung zu tun, ja nicht mal mit der Soundqualität. Ein Superlux HD 330 mit 150 Ohm klingt ja wohl nicht besser oder ortet besser als ein K701 mit 62 Ohm. Die Ohm Angabe ist eigentlich nur bei den Beyerdynamic DT Modellen vergleichbar, ansonsten kommt es immer auf den einzelnen Hörer an. Siehe z.B AKG K619 Pro vs K701. Die 612 haben 150 Ohm, die 701 nur 62, aber trotzdem sind die 701er schwerer anzutreiben UND haben eine bessere Ortung.
 
D

DiZER

Guest
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Wobei es bei Ortung und Surroundsound sowieso fast ausschließlich um subjektive Meinungen geht.
Surroundsound-Simulation vs Stereo und so weiter.

Ich persönlich nutze Dolby Home Theatre für ein immersives Spielgefühl,
sobald es aber kompetitiv wird, wechsel ich aufs gute alte Stereo.

ich würde als MP gamer/fanatiker sowieso nie auf eine "Surroundsound-Simulation" setzen.

wird im schlimmsten fall alles nur noch schwieriger. :ugly:
 
D

DiZER

Guest
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Ohm hat gar nichts, rein GAR NICHTS mit der Ortung zu tun, ja nicht mal mit der Soundqualität. Ein Superlux HD 330 mit 150 Ohm klingt ja wohl nicht besser oder ortet besser als ein K701 mit 62 Ohm. Die Ohm Angabe ist eigentlich nur bei den Beyerdynamic DT Modellen vergleichbar, ansonsten kommt es immer auf den einzelnen Hörer an. Siehe z.B AKG K619 Pro vs K701. Die 612 haben 150 Ohm, die 701 nur 62, aber trotzdem sind die 701er schwerer anzutreiben UND haben eine bessere Ortung.

hmm... ich bin mit hoch-ohmigen kopfhörern immer besser gefahren, was du jetzt sagst irritiert mich etwas.
 

Kill-Like-A-Sir

Software-Overclocker(in)
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Ich kann nur aufgrund verschiedener Berichte im Internet sagen,
dass bei den 770/990 die 250er besser klingen sollen als die 80er.

Aber im Grunde hat SamSoNight auch recht. Die AKG sind aufgrund der Ohm-Zahlen kaum/nicht vergleichbar.
 
B

Blingjo

Guest
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Höchere ohm bedeutet das man ihn auch sehr laut stellen kann ohne gleich Ohrenschmerzen zu bekommen. Ohne das er gleich verzerrt! Die Bässe sind etwas Präziser, die höhen abgerundet und nicht so spitz-.
Aber das ist von Model zu Model Unterschiedlich;)
 

BlackNeo

BIOS-Overclocker(in)
Höchere ohm bedeutet das man ihn auch sehr laut stellen kann ohne gleich Ohrenschmerzen zu bekommen. Ohne das er gleich verzerrt! Die Bässe sind etwas Präziser, die höhen abgerundet und nicht so spitz-.
Aber das ist von Model zu Model Unterschiedlich;)

Das stimmt NUR bei Beyerdynamic DT 770/990/880, sonst bei keinem anderen Kopfhörer!

Die Impedanz hat erst mal nichts mit dem Klang zu tun.
 
D

DiZER

Guest
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Höchere ohm bedeutet das man ihn auch sehr laut stellen kann ohne gleich Ohrenschmerzen zu bekommen. Ohne das er gleich verzerrt! Die Bässe sind etwas Präziser, die höhen abgerundet und nicht so spitz-.
Aber das ist von Model zu Model Unterschiedlich;)


der vorteil den ich immer bei hoch-ohmigen hatte, war immer "der" -auch sehr leise alle details ausmachen zu können.
 

Dr_Dunkel

Software-Overclocker(in)
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Oh shit. Dann werde ich meinen AKG K702 Anniversary schnell mal wieder verkaufen, denn der taugt doch dann nix mit seinen 62 Ohm... ugly2.gif

Also die Impedanz eines KH ist absolut zweitrangig, denn es kommt auf das Gesamtkonzept an, wie der KH konstruiert und für welchen Zweck entwickelt worden ist. Sonst müsste ich ja z.B. mit meinem DT770 welcher 600 Ohm hat ja um Längen besseren Klang haben, als mit meinem AKG K612 oder 702. Ebenso wäre dann ein Beyer T90 schlechter, da er "nur" 250 Ohm besitzt, genauso wie ein Sennheiser HD 800 mit 300 Ohm.

Bei den Beyerdynamic KH's ist es halt so, dass die hochohmigen Modelle einer Reihe etwas ausgewogener klingen als meinetwegen die mit 80 Oh. Aber ansonsten spielt die Impedanz doch eher eine untergeordnete Rolle. Zumal ja jeder anders hört und was für dich gut und präzise klingt, kann für den Nächsten eine Katastrophe sein.

@Topic: die einschlägigen Modelle wie K612, DT770 / 990 wurden ja schon genannt. Ansonsten wäre der Philips X1 (recht bassbetont, offen) ein Probehören wert, ab und an ist er für ~150€ gebraucht in gutem Zustand zu bekommen. Man liest auch immer wieder vom Sony MDRMA 900, welcher für seine ~120€ sehr gut klingen und recht komfortabel sein soll.
 
TE
N

Neyder

Schraubenverwechsler(in)
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Aktuell tendiere ich eher zum DT 990 Pro, ich hoffe aber nicht dass man den Sound des KH über ein Zalman ZM1 im TS oder Skype hört, oder ?

Sehr laut aufdrehen tue ich nicht, eher leise .
 

debalz

Software-Overclocker(in)
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Kann schon passieren dass bei offenen KH etwas vom Spielsound ins Mikro dringt, wenn der Mitspieler gerade gar nichts macht oder bei ihm alles leise ist könnte er was hören, ist er selbst am zocken wird er eher nichts hören...
Störender sind da eher quietschende Bürostühle, schweres Atmen oder laute Tastaturanschläge ;)
 

debalz

Software-Overclocker(in)
Also wenn ich z.b. noch nicht im Spiel (BF) bin, kann ich über skype hören wenn Dr.Dunkel mit Luft-Bodenraketen den Gegner nervt, das ist dann so ein leises zischeln....
 

Jeanboy

Volt-Modder(in)
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Also wenn ich z.b. noch nicht im Spiel (BF) bin, kann ich über skype hören wenn Dr.Dunkel mit Luft-Bodenraketen den Gegner nervt, das ist dann so ein leises zischeln....

Und das kann genauso gut schlecht isoliertes Kabel/Anschluss sein
 

Dr_Dunkel

Software-Overclocker(in)
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Ich habe ein Modmic, angeschlossen am USB Adapter mit Mikro Eingang. Da passt sound technisch eigentlich alles. Wenn Debalz seinen T1 auf hat und mit dem G3 durch die Gegend nagelt hört man das auch. ;)

Kommt halt in erster Linie auf die Sound- und Mikroeinstellungen beider Seiten an. Im Spiel selbst hört man normalerweise nix...
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Hab noch eine Bayerdynamic MMX300(Costumversion)neu Preis 340 Euronen rumzuliegen.Willste haben....????
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Na scherz bei seite ,am besten in deiner nähe HiFi Laden oder was immer gehen und erstmal probehören.Den nicht jeder Mensch hört gleich gut oder schlecht.
 

Offset

Software-Overclocker(in)
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

@^
Es gibt einen bearbeiten button, solltest du mal ausprobieren.
Und nein das ist kein gag.
 

Aldrearic

Software-Overclocker(in)
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

770,880,990 oder 701,702. Aber da du damit noch etwas Musik hörst, ist es an dir zu entscheiden ob die 701/702, oder 880. die 990 haben einen Höhen Peak und die 770 sind geschlossen. die 880 sind dann schon wieder halb offen.
Fidelio X1 und X2 kann man auch darüber nachdenken, haben aber mehr Bassvolumen, was sich vielleicht nicht gerade optimal auf die Ortung auswirkt. Ausser du kannst den Bass zurückhalten. Beim X2 sind die Ohrpolster angeklebt, beim X2 auswechslebar.
Aber der X2 liegt ja ausserhalb deines Budgets. :ugly: Also eher auf einen X1 gebraucht ausschau halten.
Am besten suchst du dir ein Fachgeschäft, wo sie mehrere zum testen haben.

Bequem sollten sie ja auch sein, mit guter Ortung. Wenn dir Leder auch zusagt, Custom One.

Oh shit. Dann werde ich meinen AKG K702 Anniversary schnell mal wieder verkaufen, denn der taugt doch dann nix mit seinen 62 Ohm... Anhang anzeigen 741139

Oh, dann gib ihn mir, bevor er im Hausmüll landet.:ugly:

@Topic: die einschlägigen Modelle wie K612, DT770 / 990 wurden ja schon genannt. Ansonsten wäre der Philips X1 (recht bassbetont, offen) ein Probehören wert, ab und an ist er für ~150€ gebraucht in gutem Zustand zu bekommen. Man liest auch immer wieder vom Sony MDRMA 900, welcher für seine ~120€ sehr gut klingen und recht komfortabel sein soll.

Einen Sony zum Zocken verwenden? :what: Wenn der auch im Bass so übertrieben ist, dann taugt der vielleicht zum Musik hören gerade so, aber fürs zocken eher weniger. Wenn dieser MA900 mit dem normalen MDR 900 zu vergleichen ist, dann nein. Vom AKG 712 die Finger von lassen. Der taugt zu nichts. Der ist ein sehr grober Aussetzer von AKG im Top Bereich. Den würde ich nicht mal zum zocken verwenden, wenn er klanglich schon eher in die <100 Euro Kategorie anzusiedeln ist. Einzig bequem ist er.

Ich bin schon lange Zeit sehr zufrieden mit einem Sennheiser HD 595. ;)

Ich kenne keinen 595. 558 oder 598 schon ;) Beide sind nicht schlecht. Ist schon 1-2 Jahre her wo ich die auf dem Kopf hatte. Bequem, Unterschiede sind nicht gross zwischen diesen beiden. Der 598 spielt ein bisschen besser in der Auflösung, soweit ich das noch in Erinnerung habe. Kann die ja noch einmal aufsetzen gehen, ist nur 10 Minuten von mir weg. Wenn Sennheiser, dann einer von diesen. HD6,7 und 8 sind zu teuer und viel besser spielen die auch nicht.
Sennheiser HD 25 II ist auch eine Überlegung Wert. Nur Ohraufliegend und geschlossen. HD600/650 liegen schon wieder weit ausserhalb deines Budgets.

Aber ich sollte zu Sony nichts sagen, ich hab auch lange mit einem MDR XB600 gezockt und Musik gehört :schief:
 

soth

Volt-Modder(in)
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Vom AKG 712 die Finger von lassen. Der taugt zu nichts. Der ist ein sehr grober Aussetzer von AKG im Top Bereich. Den würde ich nicht mal zum zocken verwenden, wenn er klanglich schon eher in die <100 Euro Kategorie anzusiedeln ist. Einzig bequem ist er.
Das ist kein Aussetzer sondern ein minimal anders abgestimmter (und imho zu teurer) Neuaufguss des AKG K701/K702/Q701, klanglich in der gleichen Liga.

Ich kenne keinen 595. 558 oder 598 schon ;) [...] HD6,7 und 8 sind zu teuer und viel besser spielen die auch nicht.
Tja, man kann nicht jeden Kopfhörer kennen ... und der zweite Teil muss wohl ein Witz sein, mal davon abgesehen, dass jeder selbst entscheiden muss, ob er Aufpreis x zahlen möchte.
 

Aldrearic

Software-Overclocker(in)
AW: Kopfhörer zum zocken für ca. 150€

Hattest du den 712 wirklich schon aufgesetzt und gehört? Bei dem fehlt klanglich praktisch alles, was die 701 und 702 aufweisen. Ich weis nicht, was AKG da zusammengeschraubt hat beim 712 Pro, wenn ich diesen schon mit einem 701 und 702 verglichen hab, verschlucht der 712 Pro viel der Musik. Selbst in gut produzierter Musik. :schief: Klanglich ist der um einiges tiefer unten anzusiedeln. Ich hatte in den 15 Minuten testen bei manchen Liedern ein Hintergrundrauschen und das am Verstärker.

Ich will auch nicht alle Kopfhörer kennen. Jene, welche beliebt sind und die guten Kopfhörer. Aber ich hatte auch ein paar Kopfhörer auf dem Kopf, wo ich enttäuscht war und dazu zählt der 712 Pro.
Ok Stimmt, der zweite Teil war ein Witz.
 
Oben Unten