Beyerdynamic MMX 100, neues Gaming Headset, mein persönlicher Eindruck

Ace

BIOS-Overclocker(in)
MMX 100.jpg

Inhaltsverzeichnis:
  • Vorwort
  • Technische Daten
  • Verpackung und Lieferumfang
  • Erster Eindruck
  • Details und Technik
  • Praxistest Musik
  • Praxistest Games
  • Fazit

1. Vorwort:

In diesem kleinen Test möchte ich euch „meinen“ Eindruck zum Beyerdynamic MMX 100 mitteilen, was ich mir gekauft habe, um mal wieder ein anderes Headset auszuprobieren.
Es wurde nicht gesponsort, und auch nicht von PCGH zur Verfügung gestellt.

Ich habe im Moment den Philips Fidelio X2HR mit dem V-MODA BoomPro Mikrofon im täglichen Gebrauch.
Das Set besitze ich ca. 7 Monaten und wollte mal ein Hi-Fi Kopfhörer für Gaming, Musik und Videos schauen probieren, um einen Eindruck zu bekommen, wie so was wirkt.
Es ist ein offener Kopfhörer, mit dem ich „soweit“ zufrieden bin, aber mich das „offene“ doch stört.
Ich möchte, wenn ich ein Spiel spiele, auch in diesem Spiel sein, mit TeamSpeak und den Leuten reden und nichts um mich herum noch nebenher mitbekommen.
Fakt ist, mich stören die vielen Nebengeräusche mit dem Kopfhörer, die dort eindringen.

Ich bin kein Hi-Fi Freak, Enthusiast oder ein Audiophiler, ganz im Gegenteil ein ganz normaler Mensch, der gerne Online Games spielt, und sehr gerne Musik hört.
YouTube-Videos gehören auch dazu und ich teile hierzu einfach meine persönliche Meinung zum Beyerdynamic MMX 100 mit und vergleiche ihn dem Philips Fidelio X2HR.
Welches Headset hatte ich so die letzten 2 Jahre gehabt?

Lioncast LX 20
SteelSeries Arctis 5
Logitech G Pro X
HyperX Cloud Alpha
Corsair Virtuoso RGB Wireless
CORSAIR HS70 PRO WIRELESS
Beyerdynamic MMX 300
Turtle Beach Elite Atlas Aero Wireless

2. Technische Daten MMX 100:

Akustische Bauweise: Geschlossen
Übertragungsart: Kabelgebunden
Ohrpolstermaterial: Kunstleder, Memoryschaum-Füllung
Fernbedienung: Eingebauter Mute-Schalter und Lautstärkeregler
Nennimpedanz: 32 Ohm
Treiber: 40 mm
Gewicht Kopfhörer ohne Kabel: 296 g
Übertragungsbereich: 5 – 30.000 Hz
Kennschalldruckpegel: 116 dB
Baugröße: Ohr umschließend
Kabel & Stecker: 1,2 m analoges Kabel für Geräte mit 4-poligen Klinkenanschluss und 2 m analoges Kabel für PC, steckbar.
Mikrofon: Niere
Wandlerprinzip für Mikrofon: Elekret-Kondensator - Niere
Preis: 99 € in Grau und Schwarz nur bei Amazon zu bekommen


3. Verpackung und Lieferumfang:

Das MMX 100 wird in einem schwarzen Karton mit grauer Applikation geliefert, zu dem sind auch orangefarbene Akzente gesetzt. Die Farbe Orange findet sich auch am Headset wieder, ob bei der grauen Variante oder der schwarzen, sie sind gleich.
In der Lieferung enthalten:

1x 1,2 m analoges Kabel für Geräte mit 4-poligen Klinkenanschluss
1x 2 m analoges Kabel für PC, steckbar
1x Mikrofon
1x Bedienungsanleitung

1.jpg 22.jpg
2.jpg 9.jpg

4. Erster Eindruck:

Verpackung geöffnet und es sieht gut und hochwertig aus, die Ernüchterung kam dann 5 Sek. Später, als ich es in der Hand gehalten habe. Es fühlt sich gut an, aber nicht besonders hochwertig.
Stehe da nicht Beyerdynamic drauf, hätte es ein Headset von Wish oder AliExpress sein können für ganz günstiges Geld.
Billiger und dünner Kunststoff am Gehäuse, Kunststoff Kopfband, mit Kunstleder besetzt, wo ich mir denke
„Man hätte es etwas wertiger verarbeiten können“.

Es riecht nicht nach Chemie oder unangenehm, wie es bei anderem Hersteller vorkommen kann.
Vielleicht bin ich auch einfach nur das hochwertige Material beim Philips gewohnt, sodass ich etwas negative
Materialansichten zum MMX 100 habe.
In der Preisklasse fühlen sich das HyperX Cloud Alpha und Logitech G Pro X um einiges wertiger an.

Die Anschlusskabel sind schwarz gesleevte, Stecker in grauem Kunststoff mit oranger Applikation und vergoldeten 3,5 mm Klinke.
Das MMX 100 kostet 99 € und kann mit Verarbeitung, Qualität, Haptik nicht ansatzweise mit dem Philips Fidelio X2HR mithalten, was ca. 110 € kostet.

3.jpg 4.jpg 16.jpg
19.jpg 10.jpg 12.jpg

5. Details und Technik:

Schauen wir uns das Teil mal genauer an. Wie gesagt haptisch fühlt sich das MMX 100 billig an.
Das Kunstleder Kopfband hat eine Stärke von ca. 1 cm ist weich und sitzt angenehm auf dem Kopf, kein Drücken oder stören. Das MMX 100 kann in der Höhe verstellt werden, mit 11 Rastereinstellungen pro Seite.

Die Ohrpolster aus Kunstleder fühlen sich weich und bequem an, sitzen auch gut am Kopf und sind
2 cm dick, etwas zu flach für meine Ohren, da sie die Innenseite der Treiber Abdeckung berühren, da hätte ich mir 1 cm mehr Dicke gewünscht, sodass es zu diesem „Problem“ nicht kommt.
Es könnte für den ein oder anderen störend sein oder als unbequem empfunden werden.

Die Polster sind auf dem Rahmen aufgeklebt und können nicht einfach so gegen andere gewechselt werden.
Ich denke, eventuell kommen von Beyerdynamic Ersatzpolster, die man dann kaufen kann.

Das MM X 100 sitzt angenehm und fest am Kopf.
Die Ohrpolster sind abnehmbar und werden mit einer Drehbewegung von ca. 30° nach links entfernt und nach rechts wieder angebracht und halten mit einer 3 Punkt Arretierung.
Das 13,5 cm lange Mikrofon ist biegsam und abnehmbar, was ich als sehr gut empfinde.
Alle Kabel und Stecker passen einwandfrei, nichts wackelt oder hat keinen festen Halt.

7.jpg 8.jpg 28.jpg
32.jpg 31.jpg 33.jpg 23.jpg
20.jpg 24.jpg 25.jpg

Lautstärkerad, der separater Mikrofon Mute-Drucktaster, Treiber Halter sind in Orange gehalten und das Gehäuse mit orangen Akzenten versehen, was eventuell nicht jedem sein Geschmack ist.
Der Druckpunkt des Mute Taster ist sehr gut und rastet auch schön ein. Die Lautstärke lässt sich mit dem Drehrad auch sehr gut bedienen, diese sind ohne Rastereinstellungen.
Die 40 mm Treiber sitzen in der dünnen Kunststoffe Hörmuschel, die mit 3 kleinen Schrauben entfernt werden kann, womit eine eventuelle Reparatur einfacher vonstattengeht wie Modelle, die eingeklebt sind.

6.jpg 5.jpg 21.jpg
30.jpg

6. Praxistest Musik:

Kommen wir nun zum Klang des MMX 100.
Ich wiederhole mich noch einmal: Ich bin kein Hi-Fi Freak, Enthusiast oder ein audiophiler Profi.
Ich habe viele Stunden Musik gehört querbeet und online Spiele gespielt.
Habe mir diese vier Lieder ausgesucht und diese ständig im Wechsel gehört, umgesteckt, ein hin und her, dazu immer dieselben Passagen angehört usw. nur ein kleiner Eindruck wie ich es empfinde!
Es wurde an einem Gigabyte B550 AORUS PRO AC angeschlossen, mit dem Realtek ALC1220 Soundchip.

Sound.jpg

Yello - Bostich (Live In Berlin / 2016)
Am Anfang die Snare Drum und das einsetzten der Synthesizer viel feiner und detaillierter beim Philips
auch ab Minute 2:33
Die Cowbells ab 3:23 sind auch feiner und hören sich besser an wie das MMX 100.
Stimme ist besser beim Philips.

Flo Rida - In The Ayer (feat. Will.i.am) [Official Video]
Am Anfang bei höherer Lautstärke sind die Höhen weitaus spitzer und leicht unangenehm, die ersten 16 Sek. beim MMX 100.
Der Tiefbass ab 0:31 kommt druckvoll und etwas besser daher wie beim Philips.

Killswitch Engage - In Due Time [OFFICIAL VIDEO]
Bei Minute 2:13 kommen Stimme, Schlagzeug und E-Gitarre voller und näher herüber wie beim Philips.
Natürlich auch hier mehr als genug Höhenspitzen.

Pharrell Williams - Marilyn Monroe (Official Music Video)
Die Streicher hören sich viel feiner, klarer und offener an wie mit dem MMX 100
und der Tiefbass der ab 0:52 einsetzt, ist präsenter beim MMX 100 auch ab Minute 2:48
Es hört sich auch gut an mit dem MMX 100, aber viel ausgeprägter in der Mitte und Stimme wie der Philips.

Alles in allem hat der Philips mehr Details und hört sich besser an. Der MMX 100 macht seine Sache aber gut.

7. Praxistest Games

Ich spiele hauptsächlich Battlefield V und Battlefield 2042 und mache es hier kurz.
Es klingt im Game sehr ordentlich, man kann gut orten, die unterschiedlichen Fahrzeuge hören sich auch so an, wie es sein sollte nicht zu verfälscht.
Genauso wie die Waffen, wenn ein Panzer schießt, klingt es gewaltig und es rumst gewaltig, genauso Panzerfaust, Granaten usw. du bist mit dem MMX 100 mitten im Spiel und es macht Spaß.
Die Sounds brechen von links nach rechts wo man dann denkt „was geht hier gerade ab.“
Alles in allem macht es beim Spielen einen guten Eindruck.

Das Mikrofon ist echt gut, ich hatte schon viele schlechte wo mich Leute auf Teamspeak schon beim ersten guten Abend gefragt haben „du klingst anders und schlecht, neues Headset???? Es wurde gelacht….“
Klare Stimmwiedergabe, kein verzerren, kein knarzen oder andere Störungen, alles in allem ein gutes Mikro.
Kleines Manko, wenn das Kabel an der Kleidung reibt, hört man es in der Ohrmuschel.

Mikrofon Test MMX 100:
Recommented content - Soundcloud An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Soundcloud. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Mikrofon Test V-Moda Boom Pro:
Recommented content - Soundcloud An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Soundcloud. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.


Mikro.jpg

8. Fazit

Vorab:

Ich würde jedem empfehlen, immer ein Headset selber zu testen, die meisten Test sind ein „kleiner“ Richtwert und Anhaltspunkt dazu.
Jeder hat eine andere Kopfgröße, Ohrengröße, Vorstellung von einem Headset usw. darum immer selber testen, ob es einem in allem passt, liegt und gefällt, Geschmäcker sind ja verschieden.

Das MMX 100 ist ein einfaches Headset, 95 % Plastik ohne viel Schnickschnack, kein RGB, keine Spielereien einstecken und Spaß haben, fertig, dazu ein angenehmer Sitz.
Es ist weich und anschmiegsam, eventuell im Sommer beim längeren Tragen durch das Kunstleder könnten schwitzige und warme Ohren entstehen.
Es klingt gut in allen Bereichen, und den meisten wird es auch gefallen, bei Musik, Videos schauen oder beim Zocken, es kann aber mit einem Hi-Fi Kopfhörer nicht mithalten, das Philips Fidelio X2HR/00 ist gerade in Musik
dem MMX 100 überlegen, dazu die tolle und wertige Verarbeitung des Philips ist echt Top!
Auch in Qualität, Haptik, Verarbeitung, Materialanmutung usw. sind die meisten Hi-Fi Kopfhörer den Gaming Headset auch überlegen.

Das MMX 100 gibt es auch in der Version MMX 150 für 129 € beide Modelle sind baugleich, das MMX 150 biete zwei weitere Features mehr an (Augmented Mode und Mute LED)
Im Augmented Mode werden die Umgebungsgeräusche über zwei Mikrofone in der Hörerschale erfasst und in Echtzeit in Stereo zum Wiedergabesignal gemischt.
Einfach gesagt, es macht den geschlossenen Kopfhörer zu einem offenen, was mir nicht gefällt und den USB-Anschluss brauche ich auch nicht, von daher habe ich mir die 30 € Aufpreis zum MMX 100 gespart.
Ob der Mute Taster beleuchtet ist oder nicht, ist mir sowas von wurscht, ich sehe es eh nicht beim Tragen.

Beyerdynamic bewirbt beide Headsets so:

- Wann sollte ich mich für den MMX 100 und wann für den MMX 150 entscheiden?

Der MMX 100 ist die richtige Wahl, wenn du viel auf der Konsole spielst und dich über den Controller verbinden möchtest. Wenn du eine sehr gute Soundkarte hast, empfehlen wir dir den MMX 100. Wenn dir die zusätzlichen Features vom MMX 150 (Augmented Mode, Mute LED) sehr wichtig sind, solltest du eher zu diesem greifen.
Der MMX 150 hat seine Stärke in der USB-Verbindung. Du genießt dann in jedem Falle den Sound in optimaler Qualität und profitierst vom Augmented Mode. Der MMX 150 bietet sich daher vor allem für PC oder für Switch und Playstation an, wenn die jeweilige USB-Buchse entsprechend erreichbar ist.

Pro
  • Guter Klang bei Musik, mittenbetont, mittenlastig
  • Gut auf Spiele abgestimmtes Klangbild
  • Sehr gutes Mikrofon (abnehmbar)
  • Tragekomfort ist gut
  • Abnehmbare Ohrpolster
Contra
  • Ohrpolster mit 2 cm dicke mir nicht ausreichend
  • Ohrpolster wird zu Warm mit der Zeit.
  • wirkt nicht hochwertig wie andere Beyer Produkte
  • Preis ist nicht gerechtfertigt

Ich wünsche allen Lesern ein gutes neues Jahr und viel Spaß beim Lesen.
Gerne könnt ihr Anregungen, Kritik und Verbesserungen mir zukommen lassen und hier im Thread
über das MMX 100 diskutieren und auch Fragen stellen.

Ace
 

Anhänge

  • 18.jpg
    18.jpg
    242,5 KB · Aufrufe: 10
  • 11.jpg
    11.jpg
    214,7 KB · Aufrufe: 10
  • 29.jpg
    29.jpg
    202,1 KB · Aufrufe: 12
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten