Komplettsystem Gaming+Grafikdesign für ca 5000€

pelektrik09

Komplett-PC-Aufrüster(in)
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Kein PC vorhanden.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Kein Monitor vorhanden.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
/

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Jetzt

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Gaming Bildschirm, Subbildschirm für Grafikdesig, Headset, Tastatur und Maus.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

JA.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

ca. 5000 +- 500€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Alle xD + Grafikdesign

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Eine M2 SSD mit 2TB

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Das Gehäuse sollte einfach zu pflegen sein.

Was haltet ihr vom folgenden Setup?:


CPU: AMD Ryzen 9 5950X
Mainboard: ASUS ROG Crosshair VIII Dark Hero
GPU: XFX Radeon 6900 XT Speedster MERC 319 Black Gaming, Grafikkarte

RAM: Kingston Fury Beast 64GB geändert durch : G.Skill DIMM 64 GB DDR4-3600 Kit, Arbeitsspeicher
Kühler: Noctua NH D15 Chromax
Wärmeleitpaste: Thermal Grizzly Kryonaut
SSD: Kingston Fury Renegade 2TB
Netzteil: be quiet! Dark Power 12 1000W, PC-Netzteil
Gehäuse: Fractal Design Define 7 PCGH


Wollte gleich bestellen :D

Restliches Setup:

Monitor1 Gaming: BenQ Zowie XL2456K
Monitor2 Grafikdesign+sub: BenQ PD2700U, LED-Monitor
Headset: Beyerdynamic MMX 300
Tastatur: Razer Huntsman V2
Maus: Logitech Pro X Superlight
Mauspad: SteelSeries QcK+
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo!

Mit welchen Programmen arbeitest du denn? Manche unterstützen Nvidia "Nvenc" womit man mit der Grafikkarte rendern kann. Dann wäre eine Nvidia Karte besser.
Wenn du schon so auf die Kacke haust und 64Gb RAM nimmst, dann nimm auch welchen mit CL16 Timings. ;)
SSD geht günstiger: Western Digital WD_BLACK SN770 NVMe SSD 2TB, M.2
Bei dem Budget kann man auch gleich eine AiO nehmen: Alphacool Eisbaer LT360 Aurora Digital RGB
Ich würde außerdem bei Mindfactory die Hardware bestellen. Alternate ist meistens teurer.
 
TE
TE
pelektrik09

pelektrik09

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo!

Mit welchen Programmen arbeitest du denn? Manche unterstützen Nvidia "Nvenc" womit man mit der Grafikkarte rendern kann. Dann wäre eine Nvidia Karte besser.
Wenn du schon so auf die Kacke haust und 64Gb RAM nimmst, dann nimm auch welchen mit CL16 Timings. ;)
SSD geht günstiger: Western Digital WD_BLACK SN770 NVMe SSD 2TB, M.2
Bei dem Budget kann man auch gleich eine AiO nehmen: Alphacool Eisbaer LT360 Aurora Digital RGB
Ich würde außerdem bei Mindfactory die Hardware bestellen. Alternate ist meistens teurer.
Vielen Dank für die rasche Antwort,

habe noch kein Programm, fürs Grafikdesign :D

Hast du ein Ram Kit den du mir bei Alternate empfehlen kannst?

Alternate, wegen 0% Finanzierung über Paypal xD Sonst bin ich auch Mindfactory-Fan.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
habe noch kein Programm, fürs Grafikdesign :D
Das gibt es ja nicht. So ein teurer Rechner und noch keine Vorstellung davon welches Programm genutzt werden soll? :D
Hast du ein Ram Kit den du mir bei Alternate empfehlen kannst?
G.Skill DIMM 64 GB DDR4-3600 Kit, Arbeitsspeicher
Alternate, wegen 0% Finanzierung über Paypal xD Sonst bin ich auch Mindfactory-Fan.
Achso ok.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn du hauptsächlich spielst könnte man auch über den Intel 12900K nachdenken.
Der ist in Games schneller als der 5950X.
 

IphoneBenz

Software-Overclocker(in)
Ist ja auch nur spielen. Wenn man nicht mal weiß welches Renderprogramm zum Einsatz kommt….

Intel 12900K mit dem teuersten Board. Dazu RTX 3090ti und 32GB DDR5 6400/6600 gepaart mit einer 2TB 980Pro.

Was genau hast du denn nun vor?
 
TE
TE
pelektrik09

pelektrik09

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ist eigentlich erstmal nur zum Zocken, von so ziemlich alles Games gedacht, Grafikdesign wollte ich nur offen halten :D
 

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Bzgl. MB, wenn Du bei AMD bleibst:
Ich sehe keinen Grund für so ein völlig überteuertes Mainboard, wenn Du nicht spezielle Anforderungen hast, die das auch brauchen (die ich aktuell nicht erkennen kann). Jedes brauchbare B550er Mainboard hat (mindestens) einen Slot mit PCIe4 für eine NVMe-SSD und einen PCIe4 Slot für die GraKa.
Wenn Du gerne bei Asus bleiben willst, wie wäre es zB mit dem ASUS ROG Strix B550-F Gaming WIFI II
Beide MB bieten meiner Meinung nach alles relevante:
Wifi und Blauzahn 5.2
Flashen mit USB am Mainbord
Realtek 1220 mit Toslink
Das Dark Hero bietet halt ein paar mehr schnelle USB Ports, hat 2 statt einem PCIe4 NVME-Slot und hat noch einen 1GBit- Port mehr?
Klar, wer übertakten will etc, dem bietet das Dark Hero noch mehr Reserven, aber würdest Du das nutzen?
Spart halt >200 Euro und man vermisst eigentlich als Otto-Normal-User nichts...

Monitor:
Du haust 5000€ für HW raus, willst aber auf einem 24" Monitor zocken? Ok, jedem das seine, aber wäre nicht mindestens ein 27er angenehmer? ;)
Ich würde aber wenn möglich, vor allem, wenn jetzt 2 neue Monitore gekauft werden, 2 Monitore nehmen, die sich möglichst ähnlich sind, wenn man die Beiden nebeneinander betreibt.
Das ist einfach viel angenehmer zum Arbeiten.
Also mindestens die gleiche Höhe.
Ich hab zB einen 27" WQHD LG neben einen 34" UWQHD LG stehen. Der 34er hat exakt die gleiche Bildhöhe (und Auflösung in der Höhe) wie der 27er, das ist total super, weil der Übergang da einfach klasse ist.

Gehäuse:
Das Gehäuse das Du ausgewählt hast ist ziemlich geschlossen, da wird Deine HW ganz schön ins schwitzen kommen. Wenn es luftgekühlt sein soll, nimm auf jeden Fall ein Gehäuse mit Mesh vorne und idealerweise auch oben. Das von Shinna vorgeschlagene z.B.
Oder irgendeines davon (auf ATX fürs MB achten)
 
TE
TE
pelektrik09

pelektrik09

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bzgl. MB, wenn Du bei AMD bleibst:
Ich sehe keinen Grund für so ein völlig überteuertes Mainboard, wenn Du nicht spezielle Anforderungen hast, die das auch brauchen (die ich aktuell nicht erkennen kann). Jedes brauchbare B550er Mainboard hat (mindestens) einen Slot mit PCIe4 für eine NVMe-SSD und einen PCIe4 Slot für die GraKa.
Wenn Du gerne bei Asus bleiben willst, wie wäre es zB mit dem ASUS ROG Strix B550-F Gaming WIFI II
Beide MB bieten meiner Meinung nach alles relevante:
Wifi und Blauzahn 5.2
Flashen mit USB am Mainbord
Realtek 1220 mit Toslink
Das Dark Hero bietet halt ein paar mehr schnelle USB Ports, hat 2 statt einem PCIe4 NVME-Slot und hat noch einen 1GBit- Port mehr?
Klar, wer übertakten will etc, dem bietet das Dark Hero noch mehr Reserven, aber würdest Du das nutzen?
Spart halt >200 Euro und man vermisst eigentlich als Otto-Normal-User nichts...

Monitor:
Du haust 5000€ für HW raus, willst aber auf einem 24" Monitor zocken? Ok, jedem das seine, aber wäre nicht mindestens ein 27er angenehmer? ;)
Ich würde aber wenn möglich, vor allem, wenn jetzt 2 neue Monitore gekauft werden, 2 Monitore nehmen, die sich möglichst ähnlich sind, wenn man die Beiden nebeneinander betreibt.
Das ist einfach viel angenehmer zum Arbeiten.
Also mindestens die gleiche Höhe.
Ich hab zB einen 27" WQHD LG neben einen 34" UWQHD LG stehen. Der 34er hat exakt die gleiche Bildhöhe (und Auflösung in der Höhe) wie der 27er, das ist total super, weil der Übergang da einfach klasse ist.

Gehäuse:
Das Gehäuse das Du ausgewählt hast ist ziemlich geschlossen, da wird Deine HW ganz schön ins schwitzen kommen. Wenn es luftgekühlt sein soll, nimm auf jeden Fall ein Gehäuse mit Mesh vorne und idealerweise auch oben. Das von Shinna vorgeschlagene z.B.
Oder irgendeines davon (auf ATX fürs MB achten)
Vielen Dank für die ganzen Infos.
Vorallem das mit dem Monitoren, hast du vielleicht vorschläge? :D
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Das von Shinna vorgeschlagene z.B.
Das Torrent arbeitet mit einem "Positve Pressure" Prinzip. Vorne sorgen die beiden 180mm Fans und von unten die drei 140mm Fans für ordentlich Frischluft. Auf Exhaust Lüfter verzichtet man dabei. Die warme Luft entweicht automatisch auf Grund der massiven Frischluft Zufuhr. Das Netzteil sitzt dabei oben in seinem Shroud. Im Deckel ist kein Mesh. Den braucht man bei dem Prinzip und Lüfter Setup schlicht und einfach nicht.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Monitor:
Du haust 5000€ für HW raus, willst aber auf einem 24" Monitor zocken? Ok, jedem das seine, aber wäre nicht mindestens ein 27er angenehmer? ;)
Ich würde aber wenn möglich, vor allem, wenn jetzt 2 neue Monitore gekauft werden, 2 Monitore nehmen, die sich möglichst ähnlich sind, wenn man die Beiden nebeneinander betreibt.
Das ist einfach viel angenehmer zum Arbeiten.
Also mindestens die gleiche Höhe.
Ich hab zB einen 27" WQHD LG neben einen 34" UWQHD LG stehen. Der 34er hat exakt die gleiche Bildhöhe (und Auflösung in der Höhe) wie der 27er, das ist total super, weil der Übergang da einfach klasse ist.
Stimmt. Die Monitore hatte ich mir noch gar nicht angeguckt. Weil irgendwie 4K Gaming für mich bei so einen Rechner selbstverständlich ist. Bei dem Budget würde ich als Hauptmonitor einen schönen großen 32-34 " 4K Monitor nehmen.
 

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Vielen Dank für die ganzen Infos.
Vorallem das mit dem Monitoren, hast du vielleicht vorschläge? :D
Ich würde einfach Geizhals bemühen und mir zwei vom gleichen Hersteller, der gleichen/ähnlichen Baureihe mit Deinen Ansprüchen raussuchen.
zB 27" Höhe, 144Hz+, HDR, sync :
So ähnlich ist meine Kombi. (Mein 27" ist ein Anderer, weil ich den mit Arm von LG wollte.)

Sync:
Ich würde bei dem Budget an Deiner Stelle übrigens einen mit gsync kompatibel nehmen. Monitore zieht man ja schonmal über 2-3 GraKa-Generationen mit. Und falls die Nächste eine nvidia wird, biste da sicher. Jetzt ggf lieber ein paar Euro mehr, dafür später nicht ärgern.

Welche Größen und Auflösungen sollen es denn jetzt werden. Und reichen 144Hz? Oder müssen es 240Hz sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich frage mich ob ein Zweitmonitor bei ihm überhaupt Sinn macht, wenn er hauptsächlich nur zockt.
Er weiß ja nicht mal mit welcher Bildbearbeitungssoftware er arbeiten soll.
Außerdem kann man sich einen Zweitmonitor jederzeit dazu kaufen.
Ich würde so einen hier nehmen: GIGABYTE M32U, 31.5"
UHD, IPS, 144Hz und HDR.
 
Zuletzt bearbeitet:

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Das kommt halt drauf an, was und wie er zockt.
Ich will auf keinen Fall mehr Widescreen zum Zocken und Zweitmonitor für Browser/TS/etc missen.
Und wen man mit dem gleichen Rechner/GraKa AAA-Titel ala Cyberpunk auch noch in 2 Jahren mit >60 Hz spielen will, finde ich 4K grenzwertig, wenn man gerne auf hohen Einstellungen spielen will.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Du willst also nächstes Jahr noch die Hardware bezahlen, die es dann für den halben Preis gibt?! Darüber würde ich nochmal nachdenken :rollen:
Richtig, 5000€ sind mMn eh überzogen für ein Gaming-Sys. Mit ein paar kleineren Anpassungen:


is "sowas" (da is sogar der 5800X3D verbaut) für den Geldbeutel deutlich gesünder bei nicht weniger Spielspaß...

Gruß
 
Oben Unten